Aktien - Finanzen - Wirtschaft

Politik - Aktuelles - Internet

update: 12.6.2017
blogblick ( at) protonmail.ch
Hier gehts zum Gästebuch.....

Der blogblick macht Urlaub. Vom 13.6.2017 bis einschließlich 29.6.2017
Stöbern Sie inzwischen im Archiv. Viele Beiträge sind noch immer aktuell.

Wir wünschen Ihnen einen schöne Zeit - ohne allzu große " Entzugserscheinungen ".
Ihre blogblick crew
.

< div>

Wirtschaft
Lisa Feld, London
Sandra Berg London
Bert Regardius, Dubai
Mark Reipens, SIN
WU Annie, Beijing
George Timber, Reykjavik
Ira McDorsan, Dublin
Sigrid Wafner, Berlin
zum Archiv

Hier ein paar Zahlen aus einer Branche.............5.6.2017 / 10:00

deren Zahlen kaum auftauchen - obwohl es sich um einen multimilliarden $ - Markt handelt.
BAYWATCH erreichte $ 23.8M Umsatz in 31 neue Märkte am vergangenen Wochenende. In UK erreichte Baywatch die # 3 der neu gestarteten Filme und einen Umsatz von
$ 5.8M am Wochenende.
BAYWATCH erreichte in Deutschland nur $ 3.9M.

Allgemeiner Konsens: Nicht genug David Hasselhoff.
Hier die Umsätze der neuesten Filme die in den Kinos am Wochende erschienen:
# 1 WONDER WOMAN ($ 100M)

# 2 CAPTAIN UNDERPANTS ($ 23M)
# 3 PIRATEN 5 ($ 21M)
# 4 GUARDIANS VOL. 2 ($ 9M)
# 5 BAYWATCH ($ 8M)
Der absolute Abräumer war Wonder Woman. Es ist der erste Film einer weiblichen Regisseurin der auf Anhieb 100 Millionen US$ Umsatz schaffte.
Martha Snowfield, LAX

Würde noch ein Beweis nötig sein...................6.6.2017 / 10:00

dass die Sparpolitik die Schäuble und Merkel in zb. Griechenland umsetzen, ziemlicher Schwachsinnn ist, so wäre Portugal wohl der Beweis dafür.

Die neoliberale FAZ bestätigt dies zumindest indirekt. Allerdineg vergessen die Journalisten dabei zu berichten, dass Portugal diesen Aufschwung der Regierung, die sich aus Sozialisten und Kommunisten zusammensetzet, verantwortlich ist. Sie haben nämlich genau das Gegenteil dessen gemacht, was die deutschen Politker von Griechenland verlangen:
Erhöhung des Mindestlohns, Rentenerhöhungen, Erhöhung der Sozialleistungen usw. Also schlicht die Kaufkraft der Bevölkerung drastisch erhöht. Das erwähnt die neoliberale FAZ aber vorsichtshalber nicht. Es widerpricht allzusehr der Linie des Hauses.
Hier lesen Sie weiter........
Maria Stephanie Gonzales, Madrid

Der erste Schritt zur Abschaffung der Feiertage ist ..........6.6.2017 / 18:00

gemacht.
Die Mehrheit der Deutschen will Geschäften mehr Spielraum für Öffnungen an Sonntagen geben. In einer Emnid-Umfrage für die "Bild am Sonntag" sprachen sich 61 Prozent dafür aus, dass Händler selbst darüber entscheiden sollten, ob sie sonntags öffnen oder nicht. Ok, diese Statistik ist natürlich nicht wirklich repräsentativ.

Aber sie erfüllt ihrem Zweck.
Nämlich Druck auf die Politk auszuüben. Und das Spiel läuft wie bei der Autobahnmaut. Aber die völlig intelligenzbefreiten Deutschen merken wieder einmal nicht, dass sie schlicht mitspielen, bei einem Spiel in dem sie nur Verlierer sein werden. Aus gemachten Fehlern ( Autobahnmaut ) nichts gelernt.
Denn der nächste Schritt wird, dank der Unterstützung all jener Idioten, die auch noch aus der katholischen Kirche ausgetreten sind, die Abschaffung der meisten Feiertage sein. Bisher verhindert dies ja noch die relativ grosse Zahl der Mitglieder der Kirche udn der damit verbundene Einfluss / Macht der katholischen Kirche.
Faszinierend an diesem Spiel ist, dass Arbeitnehmer, die zwar einerseits aus der Kirche austreten, aber mit großer Begeisterung all die Feiertage ( als bezahlten Urlaub ) mitnehmen, obwohl sie durch ihren Austritt aus jenen Organisationen diese schwächen, die genau dafür sorgen, dass es diese Feiertage ( bisher ) noch gibt.
Mal erhrlich. Seid Ihr da draussen bescheuert, geistig behindert oder schlicht Idioten.
Ernst nehmen kann man Euch wirklich nicht mehr.
Dazu auch
Archiv Aktuelles 17.8.2015
Archiv Unterhaltung 12.8.2016

Aber als Investoren brauchen wir ganz viele Idioten. (siehe Aktien der Autobahnbetreiber)  Denn mehr Öffnungstage bedeuten auch mehr Gewinn. Also raus aus den Kirchen - wir wollen unser Vermögen vermehren.
Sigrid Wafner, Berlin

Nur grenzdebile Wähler................8.6.2017 / 14:00

sind in der Lage, jene Politker, die sie schlicht abzocken, immer wieder zu wählen ( besser ihnen die Macht zu verleihen:
Die Atomkonzerne können nach einer Entscheidung des Verfassungsgerichts auf Rückerstattung von mehr als sechs Milliarden Euro hoffen. Die von 2011 bis 2016 kassierte Brennelementesteuer ist laut dem Gericht unvereinbar mit dem Grundgesetz.
Zwei Dinge sind dabei aufällig:
Diese Brennelementesteuer haben die Stromkonzerne nie selbst bezahlt. Sie wurde schlicht auf die Strompreise aufgeschlagen.

Zweitens:
Es scheint so, als würden in dieser Bundesregierung vielleicht Juristen sitzen. Aber, entweder hat sie der zuständige Minister ( hier der Finanzminsiter Schäuble ) vor der Einführung dieser Steuer nie konsultiert ( für jene, für die Fremdwörter eine geistige Meisterleistung sind, heisst das schlicht " gefragt / um Rat gefragt" ). Oder, mit Ludwig Thoma, bayerischer Schriftsteller und Rechtsanwalt zu sprechen:
“Der königliche Landgerichtsrat Alois Eschenberger war ein guter Jurist und auch sonst von mäßigem Verstand.”

Jetzt wird es spannend. Denn die Rückzahlung bezahlt natürlich der Steuerzahler. Also bezahlt der Steuerzahler, dank eines, nun ja nicht gerade überragenden Finanzministers, diese Steuer zweimal.
Natürlich werden die grenzdebilen Wähler genau diese Politker wieder wählen. So ganz ernst kann man diese Mitbürger wirklich nicht nehmen.
Andererseits ein großes Dankeschön an die " Sheepels™  denn dank ihnen verdienen wir Investoren wieder ein bisschen Urlaubsgeld. Well done.
Julia Repers, Berlin

Eine gute Nachricht für Investoren.................8.6.2017 / 17:00

Kanadas Verteidigungsleiter gab am Mittwoch bekannt, dass das Land plant, seinen Militärhaushalt nach dem Druck durch die Trump-Regierung scharf zu erhöhen, um die Ausgaben zu stärken.
Der Plan fordert 5.000 zusätzliche Militärpersonal, 15 neue Kriegsschiffe und 88 neue Kampfjets. Die Zahl der Kampfjets hat die vorhergehene kanasische Regierungd nohc mit 65, Kampfjets angekündigt.
Und jetzt dürfen Sie selbst recherchieren und entscheiden, welche Unternehmen Sie kaufen - und in den nächsten 10 Jahren Geld verdienen können.
Mark Reipens, SIN / Sandra Berg London

Finanzen
Lisa Feld, London
Sandra Berg London
Arizona Shutter, London.
Mark Reipens, SIN
Bert Regardius, Dubai
WU Annie, Beijing
Sigrid Wafner, Berlin
George Timber, Rejkavik
zum Archiv
Heute haben alle europäischen Börsen........5.6.2017 / 10:00

geschlossen.
Nur die weltweit wichtigsten zwei, London und New York, handeln heute. Mark Reipens, SIN

Wer schon imer davon geträumt hat....................5.6.2017 / 10:00

vom Gewinn eines " blockbuster" zu profitieren, der sollte sich an Filmen oder Shows in den USA beteiligen. Ok, es ist das heisseste Business in der Finanzindustrie. Dagegen sind die " Neutronenbomben " Kinderspielzeuge. Denn bei einer Beteiling von zb. 5000,00US$ können Sie entweder Ihre Anlage vervierfachen - oder komplett verlieren.
Auf dieser Seite finden Sie Investitionsmöglichkeiten von der Broadway-Show bis zur online - Radio Beteiligung. ( Hier können Sie mit eine Betrag von mindestens 100,00US$ bereits einsteigen)
Hier die aktuellen Angebote ...............und viel Erfolg als Produzent. ( Überlegen Sie schon mal, wo Sie Ihre Yacht kaufen - oder in welchem Obdachlosenheim Sie übernachten können.

All or nothing.
Und wenn Sie mehr über die Entstehung eines Films wissen wollen, was alles nötig ist um einen Film zu produzieren usw. dann lesen Sie hier weiter.............aber nur, wenn Sie english lesen können. Interessant ist die Seite alle Fälle. Naja, nicht für die " Sheepels™"
Martha Snowfield, LAX

Uns ist soo langweilig..............5.6.2017 / 13:00

der DOW hat im vorbörslichen Handel sensationelle 11,09 Punkte verloren.
Die NASDAQ stürzte um 1,92 Punkte ab.
Und der S&P 500 verliert 1,06 Punkte.
Und der englishe FTSE 100 ist akttuell um 15,67 Punkte abgestürzt.
Würde ich stricken können, wäre heute der Tag dafür
( bis jetzt und so lange Lisa diesen Beitrag nicht liest) Arizona Shutter, London.
Ps. Wir haben ja ein Konto von einem unserer Anleger. Das räumen wir jetzt ab und gehen shoppen. Danke Mr. Big

Wieso überrascht uns das nicht...............6.6.2017 / 10:00

Jeder fünfte der rund 16,5 Millionen Riester-Verträge zur Altersvorsorge ist ruhend gestellt. Die Sparer zahlen also nichts mehr ein. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine entsprechende Anfrage der Linken-Abgeordneten Sabine Zimmermann hervor. Das Finanzministerium beruft sich dabei auf die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

Überraschend ist eher, dass es 16,5 Millionen Idoten gibt, die die Riester-Renten abgeschlossen haben. Ebenso wie jene, die sich jetzt auf die betriebliche Altersversorgung stürzen. Wir sind aber nicht schuld daran.

Archiv Finanzen 10.3.2014
Archiv Finanzen 4.7.2014

Andererseits haben diese " Sheeples™" dafür gesorgt, dass Anleger, die schon früh in Versicherungsaktien gingen, ihr angelegtes Kapital seitdem verdoppelt haben.
Der liebe Gott erhalte uns die Idioten.
Sigrid Wafner, Berlin

Vor einiger Zeit.......................6.6.2017 / 13:00

haben wir von einem echten Pokerspieler berichtet. Der Bub belieh sein Haus für 325.239 US$ und kauftedafür bitcoins zum damaligen Kurs von 1 350,00 US$.
Aktueller Kurs heute: 2 848,00 US$
Ok,wir lieben ja Poker und spielen regelmäßig. Aber selbst wir hätten ein Problem unsere Immobilien oder whatever komplett zu beleihen. Aber, Respekt wenn jemand so von seiner Investmentidee überzeugt ist. By the way, der Bub geht von einem Kurs von 10 000 US$ pro bitcoin aus. Wow.

Archiv Finanzen 11.5.2017
Archiv Finanzen 29.5.2017

Und weil wir gemein sind, hier mal der Chart seit 2013


In 2012 kostete ein Bitcoin 2,25 US$.

Wir halten ihm die Daumen, dass er sein Ziel erreicht. Jedenfalls hat er bisher einen nicht ganz geringen Gewinn eingefahren. Und Nerven wie Drahtseile. Have a good trade
Lisa Feld, London

Wer Teile seines Vermögens in Gold anlegt........7.6.2017 / 18:00

gehört mit Sicherheit zu den anspruchslosesten Anlegern - und er ist Masochist. Zum einen bekommt er keine Dividenden, zum anderen " betet " er, dass die Welt untergeht. Denn nur dann " rentiert " sich seine Anlage in Gold.
Komplett naiv aber sind jene Goldfreaks, die sich das Edelmetall, statt physisch, mit " Zertifikaten " kaufen. Denn man muss schon sehr naiv sein, wenn man annimmt, dass man sein Zerti von einem Emittenten in physischs Gold umgetauscht bekommt, wenn die große Krise ausbricht. Deshalb greifen diese " Sheeples™", entgegen ihrer Weltuntergangshoffnung zu einem Zerti. Ok, jeder ist seines Glückes Schmied.
Aber jetzt wird der Goldbestand, den ein Anleger meist über das Xetra-Gold der Deutschen Börse hält, auch noch ein bisschen teuerer. Da ja der Emittent dieses Zerti verpricht, dass man jederzeit sein Zerti in physisches Gold umtauschen kann, muss er natürlich die Gegenmenge auch in physischen Gold halten. Und das kostet nu mal Geld. Aber, dieLösung ist nah. Denn jetzt verlangen bereits S-Broker, Onvista und comdirect Gebühren von den Anlegern, die Xetra-Gold besitzen. Auch die Consorsbank will die Gebühren einführen. Und gehen Sie davon aus, dass auch Ihre Hausbank nachziehen wird.

Aber wer " Gold " besitzt ist auch leidensfähig. Unverständlich für mich, dass jemand ein" Krisenmetall " nicht physisch besitzt, wo doch Gold gerade dann die Rettung von allen Unbillen des Lebens sein soll. Aber ich muss nicht alles verstehen. Mark Reipens, SIN

Diese Woche sollten Sie sideline ..........5.6.2017 / 13:00

bleiben.
Der ehemalige FBI-Direktor James Comeys wird vor dem US-Ausschuss aussagen,
die U.K.-Wahl ist in dieser Woche
und die EZB wird über die Geldpolitk der kommen Monate beraten.
Alle Ereignisse komnmen am 8.Juni 2017
Na dann schnallen Sie sich an und geniessen die Sonne - so vorhanden
. Lisa Feld, London

Man kann auch Geld verdienen..............6.6.2017 / 14:00

wenn man eine Aktie nicht kauft. Und das waren all jene, die unsere Beiträge zunm IPO von Snap gelesen und die richtigen Schlüsse gezogen haben.
Wer die Spielregeln an der Börse wirklich kennenlernen will oder sich in Zukunft vor größeren Verluste bewahren will, der liest hier mal die Geschichte eines IPO, der jedem der hier mitspielen wollte, einen schönen Verlust eingefahren hat. Oder besser, er hat für den Fernkurs in Aktienanlage schlicht ein Honorar bezahlt.
Archiv Aktien 3.2.2017
Archiv Aktien 27.2.2017
Archiv Aktien 6.3.2017
Archiv Aktien 6.4.2017
Archiv Aktien 17.4.2017
Nehmen Sie sich Zeit und Sie lernen mehr über IPO und Aktien als Ihnen jeder " Guru " erzählt.
Aktueller Kurs von Snap: 18,00 Euro
Einführungskurs beim IPO: 24,00 Euro
Gebühr für das " Aktienseminar " 6,00 Euro
Und zu jenen, die glaubten sie müssen unbedingt dabei sein, sagte meine deutsche Großmutter : "Wer nicht hören will, muss fühlen".
Lisa Feld, London

Eine Jahresrendite von 70,63 % ist nicht .................9.6.2017 / 11:00

(interner Zinssatz, IRR) ist nicht ganz soo schlecht. Oder ein Vermögenszuwachs von 101,68 %

Jedenfalls nicht für jene, die unserer Empfehlung
Archiv Aktien 15.2.2016
zum Kauf der Softbank gefolgt sind. Damaliger Empfehlungskurs: 38,50 Euro
aktueller Kurs: 77,65 Euro.

Nicht ganz so erfolgreich ist bisher unsere Empfehlung
Archiv Aktien 17.11.2016
Jahresrendite, interner Zinssatz, IRR 50,88 % . Allerdings kommt noch die Div dazu.
Vinci, ein Autobanhbetreiber. Empfehlungskurs 61,97 Euro aktueller Kurs 77,94 Euro
Vermögenszuwachs: Leider nur 25,77 %

Glückwunsch zu Ihrem wachsenden Vermögen. Beide Shares liegen lassen - und sich freuen. Have a good trade. Lisa Feld, London

Politik
SuRay Ashborn, New  York
Martha Snowfield, LAX
Ben Heldenstein, Tel Aviv
Katharina Schwert, Vienna
Maria Stephanie Gonzales, Madrid
Lina Enporia. Rom
George Timber, Rejkavik
Nikolétta Laskari, Athen
Sigrid Wafner, Berlin
Sigrid Hansen, HAM
Julia Repers, Berlin
Nesrin Ceylan, IST
Wanda Kowalska, WAW
zum Archiv
Dass Politiker Journalisten nicht mögen............5.6.2017 / 10:00

trifft ( leider ) nur auf ein paar Journalisten zu. In Österreich haben wir wenigsten einen Journalisten im ORF ( Österreichischer Rundfunk und Fernsehen) der Politkern mit seinen Fragen fürchterlich auf den Nerv geht. Armin Wolf,

Wir haben ja bereits im
Archiv Politk 13.4.2017
zu Armin Wolf geshrieben.
Nun findet eine Treibjagd auf Wolf statt, die für Österreich zumindest, ungewöhnlich ist.

" In der Rubrik „Medienpolitik“ gibt es seit geraumer Zeit eigentlich nur ein Thema: Kritik an ORF- bzw. ZiB2-Moderator Armin Wolf. Die Liste derer, die sich da schon zu Wort gemeldet haben, ist sehr, sehr lang. Angefangen hat ausgerechnet ein nicht unbedeutender Mitarbeiter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks; nämlich der Anwärter auf einen Direktorposten, Roland Brunhofer, indem er sich über angebliche Verhörmethoden in der abendlichen Nachrichtensendung empörte. Fortgesetzt hat den Reigen der ehemalige niederösterreichische Landeshauptmann Erwin Pröll; wobei er in aller Offenheit gleich auch Konsequenzen forderte. Und zuletzt war da noch Niki Lauda; er findet, dass Wolf mit seinen Gästen „unfair“ umgeht. ".

Nach der Zahl seiner promineten Gegner hat Armin Wolf als Journalist also alles richtig gemacht. Lesen Sie hier einen Kommentar zur Situation um Wolf und den ORF. Manches wird deutschen Zusehern bekannt vorkommen. Die Arbeit hatnäckiger Journalisten wird besonders von jenen Politkern als " Majetätsbeleidigung " betrachtet, die sich immer für die Pressefreiheit einsetzen. Aber nicht in ihren Ländern. Katharina Schwert, Vienna

Wären wir zynisch................5.6.2017 / 16:00

würden wir behaupten, dass jeder Terroranschlag die feuchten Träume aller Politiker weltweit ( natürlich nur bei den " denmokratischen Politikern ) sie wieder einen Schritt zur totalen Überwachung ihrer politischen Angestellten bringt.

Und das faszinierende daran ist, dass die " Sheeples™" zb, in Deutschland so bescheuert sind, diesen ganzen Überwachungsstaat auch noch gut zu finden. Obwohl bisher kein einziger Anschlag, selbst mit den bereits bestehehenden Überwachungen, verhindert wurde.
Aber, wir garantieren Ihnen den Aufschrei der " Sheepeles™" spätestens, wenn sie bemerken, dass es nicht um Anti-Terror geht, sondern um die Überwachung von ihnen geht. Erinnert sehr an die Autobahmaut in Deutschland.

Nach dem Angriff auf die Manchester Arena erkärten die Regierungsminister der Tory, dass sie planen, die neuen "Mächte " , die US-Tech-Firmen wie Apple, Facebook und Whatsapp zu zwingen, die Verschlüsselung von Messaging-Diensten wie Facebook und WhatsApp zu entfernen.
Die ganzen Aktionen der Politker zeugen von einem: der totalen Unwissenheit, wie das Netz funktioniert und dass sowieso nur die ganz doofen FB oder Whatsapp nutzen.
Die gefährlichen Typen, die auch vor einem Selbstmordanschlag nicht zurückschrecken, benutzen ganz andere Kommunikationsmöglichkeiten.
Ok, das wissen selbst die naivsten Politiker.
Wie gesagt, es geht nicht um die Verhinderung von Anschlägen. Es geht um die Überwachung der " Sheepels™ ". Die sind nämlich, solange es noch Wahlen gibt, viel gefährlicher.

Und weil es so gut passt; hier der näcshte Schritt zur Überwachung:
Die Trump-Administration hat die Pläne genehmigt, die US-Visumantragsteller um Einzelheiten ihrer Social Media-Nutzung zu bitten.
Konsularische Beamten werden nun auch die Frage nach der Nutzung der sozialen Medien, über fünf Jahre verlangen.
Siehe Seite 2 des neuen Visaformulars.
Es ist nicht nicht bekannt, ob Inhaber von bereits bestehenden Visa dann bei der "Border Patrol " nach den socialen Networks und der mailadressen jetzt generell gefragt werden. Aber Sie haben ja nichts zu verbergen. Glauben Sie.
Ausserdem wird es den Behörden erlaubt, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und für die letzten 15 Jahre biographische Informationen anzufordern.
Dies wird verlangt um "die nationale Sicherheit zu erhöhen", sagte das State Department.
Und das blöde daran ist, dass den Trump-Basher in diesem Fall die Felle davon geschwommen sind. Denn in ganz Europa werden die " Sicherheitsmaßnahmen " weiter ausgeweitet.

Denn im December 2016 (also noch zur Amtszeit von Mr. Obama) wurden Reisende, die in den USA ankamen, auch mit den Visumbefreiungsprogramm,( visa waiver ), dass es den Reisenden ermöglicht, in die USA für den Tourismus oder geschäftlich für Aufenthalte von 90 Tagen oder weniger zu reisen, ohne vorher ein Visum zu erhalten, die "Option" hatten, die mit ihrer Online-Präsenz verbundenen Informationen einzugeben. Und die " Border Patrol " hatte das Recht schon damals, nach social networks -Aktivitäten und mail-adressen zu fragen. Welcome to our World.
Sandra Berg London / SuRay Ashborn, New  York / Julia Repers, Berlin

Eine erstaunlich sachliche Analyse...5.6.2017 / 18:00

zum Klimaschutzabkommnen liefert die FAZ ab:
Fünf Gründe, warum China am Klimaabkommen festhält
Amerika will den Pariser Klimaschutzvertrag kündigen. Anders China: Das Land braucht für seinen Aufstieg günstige Energie, doch es bekennt sich geradezu offensiv zum Abkommen. Das hat ganz besondere Gründe. Hier lesen Sie weiter.......
. Sigrid Hansen, HAM

Und the winner is..........................6.6.2017 / 10:00

alle die unseren Empfehlungen zum Kauf von Unternehmen, die die Autobahnen betreiben, gefolgt sind.
Regierungssozialisten nicken Grundgesetzänderung im Bundesrat ab
Ramelow wollte in der Länderkammer staatsmännisch die drohende Privatisierung der Infrastruktur verhindern. Alle 16 Ministerpräsidenten sollten zusammengeschweißt werden – über die Parteigrenzen hinweg. Sein Plan? Die anderen zum mitmachen animieren. Ramelow erklärte, er werde für die Grundgesetzänderung stimmen, denn die Neuregelung der Bund-Länder-Finanzen brächte »Planungssicherheit«.

Auf die SPD können sich Anleger immer verlassen. Lesen Sie hier weiter,,,,,, Sigrid Wafner, Berlin

Der grösste Fehler, den politisch interessierte machen.......8.6.2017 / 10:00

ist, Politk ernst zu nehmen.
Und sie nicht als das zu sehen, was sie wirklich ist. Der Kampf um Macht und Einfluss. Mit allen Mitteln. Politker mit " Moralvorstellungen " finden sich in einem Abgeordentenhaus immer in den hintersten Sitzen. Sie sind das , was auch " Wähler " sind, die nach ideologischen Kriterien ihre Politiker wählen. Staffage und Stimmvieh.

Wer sich den Politkbetrieb ansieht und dabei ernsthaft glaubt, dass diese Spieler ein Interesse an der Verändeungen oder Verbesserungen des Landes und der Bürger haben, ist naiv und wird immer von Politk frustiert sein. Es ist Pokern mit dem höchsten Einsatz um Macht behalten oder zu bekommen. Ob es sich dabei um die deutsche oder aktuell um die us-amerikanische Politk handelt, wer Politkier wird, egal ob in einem Gemeindrat, Stadtrat, Landtag oder Bundestag - sein Ziel ist die Macht. Und das ohne Moral und ohne Rücksicht auf auch menschliche Verluste.
In den USA läuft dieses Spiel inziwschen mit einer Härte, die " Gutmenschen" vielleicht verabscheuen. Dies gilt auch für die deutsche Politik. Wer aber die Regeln akzeptiert und vierlleicht sogar daraus lernt, lebt leichter und mit weniger Stress. Und er kann das Spiel beeinflussen.
„Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie“, sagte Frank Zappa bereits in 1970.
Es geht in Ihrem Leben immer nur um Macht. Ok, eine der Grundregeln des Lebens lautet:
" Es geht nur um Macht, Geld und Sex"
Egal, ob Sie in einer Beziehung leben, in einem Verein sind, als Mitarbeiter in einem Unternehmen arbeiten oder als Kunde ein Geschäft betreten oder die Jobagentur " besuchen " - der counterpart will eines. Er will seine Macht Ihnen gegenüber anwenden.. Meist, in den wenig exponierten Postionen, unbewusst.

Aber ab der mittleren Ebene im Unternehmen, als Sachbearbeiter einer Behörder und last but not least, als Politiker ist sein Antrieb die Macht. Wenn Sie das akzeptieren und die Spielregeln der Macht kennen (und es gibt sie ) dann haben sie die Chance sich durchzusetzen. Wen nicht, werden Sie das ewige " Sheeple" bleiben, das sie vielleicht sind.

Und in diesem Beitrag, ( kann sein, dass auf Ihrem Browser dieser Link nicht funktioniert. deshalb der Titel des Beitrages:Ein letztes Aufbäumen in der verlorenen Schlacht um das Deutungsmonopol“ )
den nur jene lesen sollten, die völlig unvoreingenommen und fernab jeder Ideologie sind, erfahren Sie ein bisschen mehr über die Hintergründe der aktuellen Politk in den USA und den Spielen um die Macht. Sie können diese Beschreibung 1:1 auch auf Deutschland übertragen. Viel Freude bei der Mehrung Ihrer Erkenntnisse - und lernen Sie daraus. Was wir Ihnen immer wieder sagen, Sie gehen nicht " wählen ", Sie verleihen Macht.
Sigrid Hansen, HAM

Wir sind erstaunt.......................8.6.2017 / 10:00

dass eine Politikerin, die den Finger auf die Wunde der sozial Schwachen legt, gerade von diesen entweder nicht gewählt wird ( besser die Macht verliehen wird ) oder die erst gar nicht zur " Wahl " gehen. Hat Armut tatsächlich auch etwas mit Dummheit zu tun?
Hier lesen Sie die Analyse von Frau Dr. Wagenknecht ( und heulen Sie nicht auf, sie hat tatsächlich promoviert siehe 30.12.2012)) zu den Aussagen der SPD über die " Änderung " im Sozialsystem.......
Julia Repers, Berlin

Wenn zwei das Gleiche tun.............11.6.2017 / 10:00

While the EU is criticizing Trump for Mexico Wall, the EU itself builds the wall to Russia in Lithuania. Yes, we can.

Martha Snowfield, LAX

Aktuelles 2017
Birgit Maker, Zypern
Madlaina Tschüris, Basel

Archiv

Muss man das wissen?......................5.6.2017 / 10:00

im Prinzip nein.
Aber dann sollte man sich mit seiner Meinung zurückhalten.
Beispiel: Pariser Abkommen zum Klimaschutz.

Das " Pariser Abkommen " ist kein völkerrechtlicher Vertrag. Es haben 108 Staaten eine Absichtserklärung zum Klimaschutz unterschreiben, die aber, wenn es als Völkerrecht verbindlich sein soll, von den jeweiligen Parlamenten akzeptiert werden muß und dann der UN zur Abstimmung vorgelegt werden muss.

Mr. Obama, Ex- President der USA hat diese Absichtserklärung nie dem Senat in den USA zur Abstimmung vorgelegt. Damit ist das Abkommen auch nie von den USA als Gesetz verabschiedet worden. Wichtig zu wissen ist dabei, dass dieses Abkommen, um es in den 108 Staaten rechtsverbindlich umzusetzen, von den Vereinten Nationen ( UN) erst ratifiziert werden muss. Aber der us-amerikanische President, darf laut Verfassung, kein völkerrechtsverbindliche Abkommen alleine abschliessen.

Hinzu kommt, dass in den USA jeder Staat, jedes County und jede Stadt das Recht hat, seine eigenen Klimavorschriften in ein Gesetz zu überführen. California ist das typische Beispiel dafür. Es hat, im Vergleich zu vielen anderen Staaten der USA, die härtesten Klimaschutzvorschriften. Aber sie gelten nicht bundesweit.
Der aktuelle Hype um Mr. President Trump ist schlichtes Trump - Bashing und von speziell Deutschland mehr als scheinheilig. Zwar hat der Budestag, die parlamnetarische Vertretung der Bürger, das Abkommen als Gesetz verabschiedet.
Wie es aber mit der deutschen Klimapolitik nach Paris weitergehen sollte, darin scheiden sich die Geister. Im Mittelpunkt stand dabei der in Hendricks ( Bundes-Umweltschutz-Ministerin) Haus ausgearbeitete Entwurf des Klimaschutzplans 2050. Dieser hatte innerhalb von Koalition und Regierung in den vergangenen Monaten zu scharfen Auseinandersetzungen geführt.
In vielen Sektoren von der Energie über Verkehr bis hin zur Landwirtschaft müssten die Emissionen in Zukunft fast gegen Null gehen.
Vergessen Sie also den ganzen Hype um die Äusserungen von Mr.President Trump. Und halten Sie sich mit Ihrer unqualifizierten Meinung zurück, wenn Se nicht die Fakten kennen.

Julia Repers, Berlin  / Martha Snowfield, LAX

Mal wieder eine Beweis.................5.6.2017 / 10:00

über die Imkompetenz der Presse, hier der Nachrichtenagenturen:


Katharina Schwert, Vienna

Deutschland schreit zwar laut ................5.6.2017 / 10:00

nach der erneuerbaren Energie - andere Länder versorgen inzwischen ihre Bürger mit zb,. Windstrom:
Seit dem 1. Januar dieses Jahres werden in den Niederlanden alle öffentlichen Verkehrsmittel von erneuerbaren Energien angetrieben, nämlich von der Windenergie.
Aktuell gibt es derzeit insgesamt 2.200 Windkraftanlagen im ganzen Land. Diese Windmühlen erzeugen genügend Strom, um 2,4 Millionen Wohnungen mit Strom zu versorgen. Allein die Züge verbrauchen jährlich etwa 1,2 Milliarden kWh Strom, was etwa der Gesamtverbrauch jedes Hauses in der größten Stadt des Landes, Amsterdam, ist. Die gesamten Züge in den Niederlande fahren heute 100 % mit dem Strom aus der Windenergie.
Schottland berichtet, dass seine Windparks nun in der Lage sind, 106 Prozent des gesamten Energiebedarfs des Landes zu produzieren. Schottland plant, bis 2020 100 Prozent Nullkohle zu sein.
Auch die USA machen Fortschritte in der Windenergieerzeugung. Nach der amerikanischen Windenergie-Vereinigung (AWEA) gibt es in den Vereinigten Staaten mehr als 48.800 Turbinen, die im Jahr 2015 eine installierte Windkapazität von 73.992 MW produzierten. Noch Fragen?

Ira McDorsan, Dublin

Hier mal der Versuch einer Erklärung.........5.6.2017 / 10:00

warum Mr. President Trump beim Klima so reagierte.

Das hat mehrere Gründe.
Zum einen war dieses Klimaabkommen eines seiner wichtigsten Wahlverprechen. Er argumentierte auch damit, dass zwar einige Industrienationen dieses Abkommen unterstützen wollen. Bei China und Indien aber sollen Ausnahmen genehmigt werden. Dass dies den beiden Staaten natürlich wirtschaftliche Vorteile bringt, wenn sie Investitionen nicht in den Klimaschutz stecken wollen ist einsichtig.
Zum zweiten:
Die Wählerschaft von Mr. President Trump setzt sich zu 60 % aus Wählern zusammen, die nichts mehr hassen, als eine staatliche Einmischung in ihr Leben.
Die aber zwangsäufig erfolgt, wie das Beispiel Deutschland zeigt. Stichworte: Hausisolierungen ( mit einem Produkt, dessen Widerstand bei Feuer nur sehr gering ist ), schwächere Staubsauger, die " Sparlampne ", die sich inzwischen als veritable Unterstützuung für ein paar Unternehmen herausstellten, die einmal durchgeführte und liebevoll gepflegte Zeitumstellung, die ja damals mit dem Argument des Einsparen von Öl begründet wurde. Aber schon damals von allen Beteiligten als bullshit bezeichnet wurde.
Zurück zu den Wählern. 40 % der Wähler sind Demokraten. Diese 40 % wird Mr. President Trump sowieso nie als Wähler bekommen.
Also konzentriert er sich auf seine Wähler. Und erreicht dabei auch noch, dass all die Bemühungen, ihn mit welchen politischen Mittteln auch immer los zu werden. in die Leere laufen. Denn die Unterstützung seiner Wähler verhindert eine politisch gewaltsame " Lösung. "
Zum Dritten.
Mit seiner Absage zum Klimaschutzabkommen, hat er erreicht, dass in Europa, aber ganz speziell in Deutschland, nun auch Poltiker der CDU gegen dieses Klimaschutzabkommen sind........... ( Oder, weniger nett formuliert: Die Ratten klettern aus ihren Löchern )
Wobei die Begründung dieser Politker ein bisschen grenzwertig ist.

Dabei stelt sich dem naiven Beobachter die Frage.
Wie "verhindert" eine Regierung den Schutz des Klimas? Oder anders gefragt:
Werden nun alle Maßnahmen, die der einzelne ( verantwortungsvolle ) Bürger in seinem Bereich umsetzen will, verboten?
Also zb. darf er keine Plastiktaschen mehr nutzen? Oder muss er beim " Coffe -to -go " gar auf die Plastik - oder Pappkartonbecher verzichten? Oder darf er nicht mehr mit dem Rad fahren? Oder, ganz schlimm, wird er in das Gefängnis geworfen, wenn er ein Diesel - fahrzeug nutzt / kauft?
Sie merken viellleicht, dass es nicht an der Politik liegt, ob das Klima geschützt wird. Die Verantwortung liegt beim einzelnen Bürger. Ok, da liegt sie mit Sicherheit nicht sehr gut.
SuRay Ashborn, New  York / Sigrid Hansen, HAM

Hier die Twitternachrichten ...................5.6.2017 / 10:00

von Mr. President Trump zum Anschlag in London:

Von oben nach unten:

" Haben Sie bemerkt, dass wir jetzt keine Waffendebatte haben?
Das ist, weil sie Messer und einen LKW benutzten! "
" Mindestens 7 Tote und 48 Verwundete bei einem Terrorangriff und der Bürgermeister von London sagt, dass es keinen Grund gibt, alarmiert zu sein! "
Wir müssen aufhören, politisch korrekt zu sein und uns auf das Geschäft der Sicherheit für unsere Leute zu verlassen. Wenn wir nicht smarter werden, wird es nur noch schlimmer "
Ziemlich vernünftige, aber sowas von politisch unkorrekte Kommentare.
Martha Snowfield, LAX

Eine interessante Sicht......................6.6.2017 / 10:00

auf den französischen Präsidenten Macron wirft dieser Beitrag. ( deutsch)
In einem Debattenbeitrag in der Pariser Tageszeitung Le Monde wirft die belgische Politologin Chantal Mouffe[ dem französischen Präsidenten Macron vor, in perfekter Art und Weise eine Politik zu verkörpern, die Debatten dadurch verhindert, dass sie jede Opposition zu Extremisten abstempelt – um ihr eigenes liberales Gedankengut durchzusetzen.
Kingt irgendwie bekannt. Hier lesen Sie weiter...........
.Klaus Martell, PAR

Hier mal eine klassische Geheimdienstaktion..........6.6.2017 / 18:00

Der Fall:
Reality Leigh Winner, eine 25-jährige Frau, soll "Top Secret" -Dokumente von der National Security Agency gestohlen haben und sie an den Intercept weitergegeben haben. In den geleakten Papieren wurde "bestätigt", dass der russische militärische Geheimdienst GRU hinter dem Versuch stand, mehr als 100 us- ameriknaische Kommunalwahlbeamte gehackt zu haben. Hm.

Aufgeflogen ist " Reality Leigh Winner " angeblich, weil Intercept, jene Zeitung, die Mr. Snowden während seiner Flucht vor den us-amerikanischen Behörden begleitet hat, angeblich den US - Behörden ( FBI ) eine Kopie zukommen liess. Auf dieser sah man Papier-Knitter-Spuren, woraus das FBI schloss, dass das Dokument ausgedruckt worden ist. Und das schränkte den Kreis der Verdächtigen enorm ein, wenn man annimmt, dass das Docu vom Leaker ausgedruckt wurde
Hier der ganze Bericht ( english ) ......................
Wer sich ein bisschen mit Druckern auskennt, der weiss, dass zwar jeder Mitarbeiter ein Docu ausdrucken kann, aber dies nur, wenn er sich am Drucker mit seinem Firmenausweis identifiziert.

Und hier beginnt die Schwachstelle der Geheimdienstoperationen. Aber dafür ist das Ziel klar:
Reality Leigh Winner war, ebenso wie Mr. Snowden eine Mitarbeiterin eines sogenannten " Contracors " ( Pluribus ) bei der NSA. Als solche dürfte sie gewusst haben, dass sie nach dem Ausdruck dieser " geheimen " Papiere identifiziert werden kann, Ebenso sicher ist, dass sie wusste, dass jeder Drucker ausserdem auf ausgedruckte Docus auch noch nicht sichtbare " Zeichen " druckt.
Inzwischen ist dies bei allen Druckern, egal ob Farb - oder Schwarzweiss - Druckern Standard.
Es its nicht nur unwahrscheinlich sondern schlicht unmöglich, dass der Intercept, der ja auch von Leaks lebt, das FBI mit einer Kopie der Leaks versorgt hat. Er könnte sofort seine Internetzeitung schliessen.
Was ist der Sinn dieser Aktion?
1. Der " Kalte Krieg " zwischen USA und Russland bleibt am köcheln.
2. Intercept wird als Ziel für Whistle Blower diskreditiert. Kein WB wird in Zukunft Papiere an die Zeitung mehr schicken. Was der Sinn und Zweck dieser Aktion ist. Damit wird eine, für Politiker und Geheimdienste, gefählrliche Informationsquelle geschlossen.
Denn Intercept kann jetzt noch soviel beteuern, dass es nie diese Unterlagen an das FBI geschickt hat, etwas bleibt hängen.

Diese Aktionen laufen bei allen Geheimdiensten dieser Welt nach dem gleichen Muster.
Für solche Aktionen sind in allen Geheimdiensten meist die psychological operations (Psyops ) verantwortlich.

Allerdings ist es ebenso möglich, dass der Intercept eine Summe von der NSA bekam, der er nicht widerstehen konnte, da die Zeitung von Spenden lebt. ( Jeder Mensch ist käuflich. es ist nur ein Frage des Preises)
Das könnte sich in kurzer Zeit dann bestätigen, wenn es den Intercept nicht mehr gibt.

3. Die bevorstehende Vernehmung des ehemalige FBI-Direktor James Comeys am Donnerstag könnte Comeys sehr vorsichtig werden lassen. Er weiß ja nicht, was die NSA weiß. Und das könnte Mr. President Trump schaden ( was auch der Sinn der Vernehmung ist)
Alles in allem, kein großer Aufreger aber spannend zu sehen, mit welchen Mitteln der " Krieg " der Gegner von Trump und der " Elite " ausgetragen wird.
SuRay Ashborn, New  York / Ben Heldenstein, Tel Aviv / Tanja Swerka, Moskau

Ganz böser Präsident..................8.6.2017 / 10:00

Er will seine umstrittenen Arbeitsmarktreformen per Dekret durchsetzen. Wow.
Also ohne irgendwelche demokratische Abstimmung im Abgeordnetenhaus!
Welches Vertändnis hat denn dieser Präsident von Demokratie?
Ach so, nein es nicht Mr. Trump. Es ist die Lichtgestalt der deutschen neoliberalen Presse: Emmanuel Macron. Ooops.
Interessant, dass der SPON in diesem Fall keinerlei Entsetzen zeigt. Bei Mr. President Trump war er von jedem Dekret, das Mr. Trump abzeichnete ganz entsetzt. Wenn zwei das gleiche tun, ist es nicht daselbe, denken sich die " Journalisten" des SPON
.Klaus Martell, PAR

Die Medien hypen mal wieder ........................ 9.6.2017 / 10:00

den Ausschuss vor dem der Ex- Chef des FBI, James B. Comey aussagen soll.
Im Mai 2013 schlug Präsident Obama den von Demokraten wie von Republikanern geschätzten Comey als Director of the Federal Bureau of Investigation vor. Der Senat der Vereinigten Staaten bestätigte im Juli 2013 seine Nominierung; Comey trat sein Amt als Nachfolger Robert Muellers am 4. September 2013 an. Die reguläre Amtszeit beträgt zehn Jahre.
Comey wurde vor der Präsidentschaftswahl am 8. November 2016 zweimal Gegenstand öffentlicher Kontroversen. Im Juli 2016 verkündete er zunächst unter Eid, dass Kandidatin Hillary Clintons Umgang mit dienstlichen Emails in ihrer Amtszeit als Außenministerin nicht weiter verfolgt werden solle, gab dann aber elf Tage vor der Wahl bekannt, die Ermittlungen wieder aufnehmen zu wollen.
( Wait. Bisher war doch Mr. Putin, Russland, der die Wahlen in den USA beeinflusst hat.
Ja wat denn nu? )
Diese Bekanntmachung half Clintons Gegner Donald Trump; weil Comey das neue Material in dem Fall noch nicht gesichtet hatte, kritisierten ihn demokratische und republikanische Senatoren scharf.
Der US-Justizminister teilte im Januar 2017 mit, er wolle untersuchen lassen, ob das FBI im Umgang mit Clinton rechtmäßig agiert habe
Die Glaubwürdigkiet eines Zeugen sieht anders aus.
SuRay Ashborn, New  York

EU - Freaks solten diesen Beitrag nicht lesen........9.6.2017 / 10:00

Am morgigen Mittwoch will die EU-Kommission ein Diskussionspapier beschließen, in dem drei Szenarien für eine mögliche künftige Außen- und Militärpolitik entworfen werden. Das Papier liegt der Süddeutschen Zeitung vor, die am 2. Juni darüber berichtete (nur Print): „Wirklich in sich hat es das dritte Szenario mit dem Titel „Gemeinsame Verteidigung und Sicherheit“.
Da ist von der Durchsetzung von No-fly-Zonen die Rede und auch von Marine-Operationen „in feindlichen Gewässern. Vergeltungsmaßnahmen bei Cyberangriffen werden erwogen und eine stärkere Integration der Streitkräfte der EU-Staaten einschließlich regelmäßiger Übungen.
Der europäische Grenz- und Küstenschutz könnte auf Schiffe im ständigen EU-Einsatz zurückgreifen und auf eigene Aufklärungstechnik wie etwa Drohnen. ‚Die EU wäre in der Lage‘, lautet die Vision, ‚High-end-Operationen durchzuführen, um Europa besser zu verteidigen‘.“
Noch Fragen?
Katharina Schwert, Vienna

Naher Osten / Mittlerer Osten
inkl.Israel
Archiv ab 2011
Staaten ( aka Politiker) haben keine Freunde....................8.6.2017 / 17:00

sie haben Interessen.
Auch so ein Punkt den die " Sheepels™" nicht verstehen.

Die von U.S.- und Iran-unterstützten Kräfte befinden sich in einem " Rattenrennen ". Sie wollen die islamischen Staatshochburgen im südöstlichen Syrien einnehmen und schaffen damit eine Situation, die entweder die regionalen Ambitionen von Teheran zementieren oder sie ersticken wird.
Der Kampf um die Pole-Position in der Provinz Deir al-Zour ist wahrscheinlich einer der konsequentesten Kämpfe gegen die extremistische Gruppe in Syrien und stellt einen regionalen Test für Präsident Trump dar, während seine Regierung die Rhetorik gegen den Iran aufbaut.
Am Mittwoch übernahm der islamische Staat die Verantwortung für einen Zwillingsangriff in Teheran, die mindestens ein Dutzend Menschen getötet haben.
Die war eine klare Erinnerung an die Reichweite der Gruppe, die gegen die iranischen und US-Streitkräfte auf der einen Seite und die Stimmrechtsvertreter, die sie in Syrien und im Irak unterstützen, gegenübersteht.
Hier lesen Sie weiter ( english ) und nehmen das ganze Spiel nicht so ernst

Bert Regardius, Dubai

Internet / Technik
Tanja Swerka, Moskau
Suann McBright, CAL, Santa Monica

zum Archiv

Die Dummheit der Mitmenschen ist erstaunlich,........5.6.2017 / 10:00

Und dies betrifft auch alle, die in Unternehmen tätig sind. Vom Vorstand bis zum IT-Spezialisten.
Die Firma OneLogin bietet Unternehmen einen " Service " an, der es erleichtern soll, dass alle Mitarbeiter Zugriff auf die jeweiligen Paaswörter zu den Daten des Unternehmen haben.  Die Paawörter befinden sich in einer cloud, die OneLogin, natürlich gegen Kosten, den Unternehmen zur Verfügung stellt. Wow.
Wie bescheuert ist das denn ? Passwörter gehören zu den sensibelsten Daten
OneLogin wirbt mit folgendem Argument:
"Einmal anmelden und fertig. Mit einem einzigen Passwort gelangen die Nutzer auf ein Portal, auf dem sie zu Firmen-Apps in der Cloud und hinter der Firewall Zugang haben. Das ist das Ende von vergessenen Benutzernamen und Passwörtern."
( Und kann das Ende der Kundenfirma sein)

Wir haben ja schon vor langer Zeit auf den Schwachsinn einer cloud hingewiesen:
Archiv Internet 27.3.2017
Archiv Internet 9.5.2017

Und nun muss OneLogin gestehen, dass der für Unternehmenskunden konzipierte Single-Sign-on-Dienst OneLogin gehackt wurde. Die Kunden wurde gebeten sie sollen alle Kennwörter und Zertifikate ändern.
Es ist das zweite Sicherheitsdebakel für das Unternehmen: Im August 2016 war es einem Unbekannten gelungen, in einen Rechner des Unternehmens einzudringen. Dieser Server war zwar eigentlich nur für Log-Dateien und Analysedaten zuständig, hatte aber auch Zugriff auf bei OneLogin verschlüsselte Notizen.
Wer als " Führungskraft " die Daten, egal welche, in eine cloud auslagert, sollte sofort fristlos entlassen werden. Noch schlimmer sind jene " Führungskräfte " die auch noch den Irrsin begehen, Passwörter in eine fremde cloud auszulagern.
Hier mal die Kundenliste von one login.....................
Nach eigener Aussagen hat die Company mehr als 2 000 Unternehmenskunden in 44 Ländern
( es gibt also mindestens 6 000 Idioten in diesen Unternehmen )

Hier lesen Sie die ganze Story ( deutsch ) und denken immer daran:
Here is the story for our English-speaking readers
Never worry about the stupidity of your fellow menIt's your chance

Ärgere dich nie über die Dummheit deiner Mitmenschen-
sie ist deine Chance
sprachen die Hacker und holten sich einige zigtausend Passwörter von den Unternehmen.

ps. Mal sehen, wann die ersten jung, dynamisch und erfolglosen start-up-Gründer auf die Idee kommen:
"Schlüsselbund mitnehmen? Mit diesen vielen Schlüsseln für Haustür, Wohnung, Auto, Geschäftsräume? Viiiiiel zu mühselig! Und total un-hip!
Daher: Schicken Sie einfach all Ihre Schlüssel an Honest Achmed's Schlüsselbringer-Service!
Wenn Sie etwas aufschließen müssen, einfach kurz in unserer App auf den Knopf drücken, und schon bringt eine unserer Drohnen Ihnen den Schlüsselbund vorbei!
Nach dem Aufschließen den Schlüssel einfach wieder an die Drohne hängen, und sich keine Gedanken mehr machen!
Bei uns lagern Ihre Schlüssel 100%ig sicher! Kann gar nichts böses passieren! Wirklich, nie! "
( Diese Kommentar stanmt aus einem Forum von kwerner)
Bei den intellgenzbefreiten Usern, die es immer wieder schaffen, den IQ in ihrer Wohngegend erheblich nach unten zu drücken, ist das ein mulimillionen-Markt.

Und hier mein Tip, wie Sie ihre PW absolut sicher ( naja, wenn nicht Sie nicht gerade ein Chaot sind ) sichern. Und garantiert nie ein Problem mit Hackern oder anderen cleveren Menchen ( Jungs / Mädels ) haben:
Wie bei allen Sicherheitsmaßnahmen empiehlt es sich, mal fünf Minuten nachzudenken. Als erstes benötigen Sie einen UBS -Stick, meist reichen 32 GB.
Auf diesen Stick kommen alle sensiblen Daten, Hier beginnt das Problem. Nachdenken. Überlegen Sie erst mal, welche Namen Sie den Ordnern geben, in dem Sie Ihre sensiblen Daten speichern wollen. Sie suchen sich nach ein paar Monaten vermutlich dum und dämlich ( der Ausdruck stammt von der Redaktion. Unsere " Russin " spricht zwar sehr gut deutsch. Mit ein paar Ausdrücken haperte es aber manchmal.
Sorry Tanja)

Das Teil stammt zwar aus 2001. Es gibt aber Programme, die man einfach nicht besser machen kann. Wer aber hip sein will, der geht jetzt auf eine andere Seite.
Diesen PW-Tresor speichern Sie auf Ihren Stick. Wir haben das Teil mit einigen Betriebssystemen gestestet und hatten kein Problem damit.

Hier erstmal die Beschreibung des Teils.......
Obwohl das Teil keinen grossen geistigen Aufwand erfordert ( ok, ich bin Optimistin) , hier eine detaillierte Beschreibung....
Und jetzt holen Sie sich den kostenlosen Passworttresor hier ........
Und wenn  Sie kein DAU sind, versclüsseln Sie die .exe mit Ihrem PGP -Schluessel.

Allerdings sollten Sie, zum Testen, die ganzen Dateien des Tresors kopieren und Sie zu diesem Zweck in einen eigenen Ordner, der nicht auf Ihrem UBS liegt, koopieren. Haben Sie die " probe .exe " richtig entschlüsselt, dann kopieren Sie sie wieder in das Originalprogs. Funktioniert Ihre Entschlüsselung, dann können Sie den " Test-Ordner " löschen.
Aber ich übernehme keine Verantwortung für Ihre Unkenntnis!! Also Risiko für Sie.
Tanja Swerka, Moskau

Nicht jeder Browser...................... 9.6.2017 / 10:00

stellt eine Website gleich dar.  Unsere Empfehlung: Laden Sie sich mindestens noch zwei zusätzliche Browser herunter. Im
Archiv Internet 24.4.2017
haben wir Ihnen einige vorgestellt.
Tanja Swerka, Moskau

Reisen / Unterhaltung
Klaus Martell, PAR
zum Archiv
Flugverkehr nach Katar eingestellt.......................5.6.2017 / 10:00

Saudi-Arabien, die Emirate, Bahrain, Ägypten und der Jemen haben die die diplomatischen Beziehungen zu Katar abgebrochen.
Die Länder haben zudem die Land-, Luft- und Seegrenzen zu Katar geschlossen. Zwischen den Emiraten und Katar, zum Beispiel, ist der Flugverkehr von heute an bis auf weiteres ausgesetzt. Umgekehrt darf Qatar Airways auch die anderen Länder nicht mehr anfliegen.
Bert Regardius, Dubai

Hollywood aka NSA produziert schon wieder einen........7.6.2017 / 10:00
neuen Agententhriller.
US-Ermittler glauben, dass russische Hacker Katar's staatliche Nachrichtenagentur al jazeera ausgeschaltet haben und einen gefälschten Nachrichtenbericht in das Netz gesetzt haben. Dies fürhrte dann zu der Krise unter den engsten Golfverbündeten der USA, so die US-Beamten, die über die Untersuchung informiert wurden. Wow.
Das Wetter ist zur Zeit naja, " wechselhaft". Wie wir von unseren Qellen erfahtren haben, hat Mr. Putin himself mittels bestimmter Strahlungen unter Berücksichtigung der Einsteinschen Realtivitätstheorie dafür gesorgt.
Suann McBright, CAL, Santa Monica

Auch wir können noch was beitragen:
Mr. Putin hat, über Twitter, seinen Geheimdiensten den Befehl gegeben, die CIA/ MI6 zu eliminieren. Dafür sollen der FSB – Federalnaja Sluschba Besopasnosti und der GRU – Glawnoje Raswedywatelnoje Uprawlenije russsiche Mädels in die Kantinen der ausländischen Geheimdienste einschleusen. Zu jedem Essen, das sie ausgeben, erhalten dann die Mitarbeiter ( Agenten ) der Geheimdienste, mindestens zwei Gläser Wodka untergemischt.
Der Angriff wurde von Mr. Putin mit diesem Code gestartet:


Da auch wir für die russischen Geheimdienste arbeiten, mussten wir die Infos in die Rubrik " Unterhaltung " setzen. Damit die weniger intelligenten Agenten den Befehl auch lesen. Ok, ist ein bisschen kompliziert. Aber lügen ist immer eine kommunikative Herausforderung!
Tanja Swerka, Moskau

Mädels lesen nicht weiter.....................8.6.2017 / 18:00

denn vermutlich haben sie den falschen Mann. Pippa Middletin jedenfalls hat sich den richtigen geschnappt. Er muss sich nicht aussehen, seine Credit Card macht ihn unwiderstehlich
Ihr " Herzblatt " wird garantiert keine Lodges in Scotland besitzen. Die dann für drei Nächte £11,800 kostet - wenn sie vermietet wird.Hier dürfen Sie ein bisschen träumen...................
Sandra Berg London

Auch wenn Ihr Freund ab und zu ...........8.6.2017/ 18:00

von den weiblichen Stars aus seiner Jugendzeit schwärmt, nach diesen Bildern brauchen sie wirklich nicht mehr eifersüchtig sein....... Suann McBright, CAL, Santa Monica

Und hier die ultimative Seite für die Mädels..........8.6.2017 / 19:00

Handtaschen vom Feinsten aus Italien und aus Leder zu relativ vernünftigen Preisen....
Viel Spaß beim " shoppen "........ Und wenn das Budget nicht reicht kaufen Sie ein paar unserer Aktienempfehlungen und schlagen in ein paarMonaten zu.......
Sigrid Hansen, HAM

Berlin: Behinderungen durch Radfahrerdemo......9.6.2017 / 10:00

Am Sonntag, 11.6.2017 findet die diesjährige Sternfahrt des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC) statt. Dabei radeln mehr als 100.000 Teilnehmer aus dem Berliner Stadtgebiet und Umland auch über die Stadtautobahnen Südring (A100) und Avus (A115) zum Großen Stern. In den vergangenen Jahren wurden die Autobahnen für mehrere Stunden gesperrt. Die Sternfahrt endet traditionell beim Umweltfestival am Brandenburger Tor.
Hier eine Karte, auf welchen Straßen zu welcher Uhrzeit die Radler unterwegs sind.......
.
Julia Repers, Berlin

Und hier schönsten Photos von Melania Trump............9.6.2017 /22:00

Keinen Neid, sie war eines der gefragtesten Fotomodelle und arbeitete mit den besten Photographen der Welt. Suann McBright, CAL, Santa Monica