Aktien - Finanzen - Wirtschaft

Politik - Aktuelles - Internet

update: 10.9.2018

Eine gute Nachricht für alle, die unseren BB sowieso nicht mögen
( warum lesen die ihn dann???)
Und eine schlechte Nachricht, die unseren BB regelmäßig lesen:
Der BB macht  eine kreative Pause:
Vom 11.9.2018 - ca 2.10.2018 müssen Sie Ihr Leben ohne uns verbringen.
Aber jetzt haben Sie Zeit und Muße mal durch das Archiv zu stöbern.
Und vermutlich überrascht sein, wie aktuell manche Beiträge immer noch sind
Wir wünschen Ihnen ein schöne Zeit, bis bald ihre BB-Crew

Zum Gästebuch

Zu Ihrer eigenen Sicherheit und um Ihre Anonymität zu wahren,
schicken Sie uns bitte nur PGP- verschlüsselte Mails.
Unseren öffentlichen Schlüssel finden Sie hier:........
Die Adresse lautet: redaktion (at) blogblick.de
Wenn Sie einen Account bei Protonmail haben: blogblick(at) protonmail.ch

08.03.2017 Ein US $ kostete 0,9464 Euro

10.09.2017 - 10:37 Ein US $ kostet 0,86453 Euro

#

Wirtschaft
Lisa Feld, London
Sandra Berg London
Arizona Shutter, London.
Suann McDorsan, London
Mark Reipens, SIN
Bert Regardius, Dubai
WU Annie, Beijing
George Timber, Reykjavik
Ira McDorsan, Dublin
Sigrid Wafner, Berlin
zum Archiv

Glückliche USA......................10.9.2018 / 10:00

Das Tax Policy Centre hat seine Schätzungen für Personen aktualisiert, die 2018 keine individuellen Einkommenssteuern gezahlt haben.
Das Lohnwachstum ist auf ein 9-Jahres-Hoch gestiegen.

Die Arbeitslosigkeit bleibt auf einem 18-Jahres-Tief. Arbeitslosenansprüche waren seit 1969 nicht so niedrig .
Und fast die Hälfte der Amerikaner schuldet keinen Cent Bundessteuer.
Ungefähr 76,4 Millionen oder 44,4% der Amerikaner werden 2018 keine Bundeseinkommensteuer zahlen, gegenüber 72,6 Millionen Menschen oder 43,2% im Jahr 2016 vor dem Steuersenkungs- und Beschäftigungsgesetz von Präsident Trump.
Dies geht aus Daten hervor, die am Donnerstag vom Tax Policy Centre veröffentlicht wurden Das Tax Policy Center ist ein gemeinnütziges Joint Venture des Urban Institute und der Brookings Institution, die beide Think Tanks in Washington, DC, sind.
Noch Fragen?
SuRay Ashborn, New  York

Finanzen
Lisa Feld, London
Sandra Berg London
Arizona Shutter, London.
Mark Reipens, SIN
Bert Regardius, Dubai
WU Annie, Beijing
George Timber, Rejkavik
Sigrid Wafner, Berlin
zum Archiv
Deutsche bekommen immer große Augen................10.9.2018 / 10:00

wenn sie von den Schadensersatzforderungen aus den USA hören.
Dabei wird aber, aus Unkenntnis, vergessen, dass es im Hintergund aller Schadensersatzforderungen einen Partner gibt, der sehr wohl darauf achtet, dass nicht alle Schadenersatzforderungen in solchen Höhen bezahlt wird. Was damit jeden Prozess zu einem Risiko werden lässt.

By the way. Im Gegensatz zu Europa, kosten Prozesse in den USA, die zb. aktuell von Frauen wegen Diskriminierung gegen Unternehmen geführt werden, zunächst keine Amwaltsgebühren. In den USA ist es in solchen Fällen üblich, dass der Anwalt alle Kosten, einschließlich Recherche, und ja, viele US - Anwälte beschäftigen tatsächlich Detektive, zunächst bezahlt.
Gehen Sie davon aus, dass ein solcher Prozess eine Menge Kosten im Hintergrund produziert! Der Anwalt erhält aber immer, nach gewonnenen Schadensersatzprozessen, einen Anteil der vom Gericht festgestellten Schadensumme. Das kann, je nach Vereinbarung, zwischen 25% und 40 % sein. Also keinen Neid, weil eine Mandantin, mit schwachen Kurzzeit - aber sehr ausgeprägten Langzeitgedächtnis, einen Schadensersatz von zb. 1,5 Millionen US$ zugesprochen bekommt. Aber diese Summe nicht erhält.
Hier ein Beispiel wie Versicherungen auch versuchen die Schadensersatzforderungen aus den von ihnen versicherten Verträgen niedrig zu halten:
Lloyd's beantragt die Abweisung der Ölverlustklage von Carlyle.
Lloyd's hat gestern ein New Yorker Staatsgericht gebeten, die von der Carlyle Group eingereichten Klagen abzuweisen, wonach die Gesellschaft im Rahmen der von ihr vericherten Seefrachtrichtlinien für einen Verlust von fast 400 Millionen Dollar bei Rohöl, das in Marokko gelagert werden sollte, haftet.
Die Klage wurde ursprünglich wegen des angeblichen Diebstahls von Öl durch die marokkanische Raffinerie Société Anonyme Marocaine de l'Industrie du Raffinage (Samir) im Mai 2017 erhoben.
Vielleicht hilft Ihnen in Zukunft dieses background - Wissen, manche
" Fakten " besser beurteilen zu können.
Wenn Sie denn daran interessiert sind.
Arizona Shutter, London.

Besonders intelligent sind Sie alle nicht............10.9.2018 / 10:00

vor allem jenne, die tatsächlich den Schwachsinn ihrer politischen Angestellten glauben.
Denn die beste Kapitaanlage, die Sie machen können, ist die Sozialversicherung ( Rente)
Hier mal ein Überblick der Rentensteigerung von 1993 - 2018

Zum Vergrößern clicken Sie auf die Grafik
Im Jahr 2016 betrug die Rentenerhöhung in West: 4,25 %
In 2017 = 1,90 %
In 2018 = 3,22%
In den " Neuen Bundesländern "
2016 = 5,95 %
2017 = 3,59 %
2018 = 3,37 %
Kennen Sie eine Anlage die die gleichen Renditen generiert?

By the way. Für die nicht so hellen Kerzen auf der Torte: 
Die Erhöhungen werden immer auf die letzte Rente, also nicht auf den Beginn Ihrer Rentenzahlung berechnet.
Und Sie wundern sich, dass wir mindestens 95 % unserer Mitmenschen für schlicht doof halten?
Sigrid Wafner, Berlin

Aktien

Archiv

Man muss ja nicht immer das lieben..............10.9.2018 / 10:00

was man als gute Investition sieht.
Unsere Vorbehalte gegen clouds sind unseren langjährigen Lesern bekannt.
Nichts destotrotz ist daraus ein big business geworden.
Wir haben hier eine Company recherchiert und identifiziert, die ein interessantes Geschäftsmodell aufgebaut hat. Eine Immobiliencompany, die in vielen Staaten der USA große " Lagerhallen " baut,in diesen komplette " Serverfarmen " integriert - und diese Anlagen an Companies verleast.
Das Geschäftsmodell ist also allein wegen der regelmäßigen Einnahmen aus dem Leasing ein realtiv sicheres Investment.
Das Unternehmen hat inzwischen die creme de la creme wie Amazon Web Services, Google Cloud Platform und Microsoft Azure als Kunden und stellt diesen hybride Cloud-Lösungen zur Verfügung, bei denen sich die Clouds in die eigenen Servern integrieren lassen.
Die Company bezahlt seit vier Jahren ständig steigende Divs.
Aktuelle Div: 0.46 US$ / Quartal. aktueller Kurs: 57,28 Euro.
Wer die Shares bis zum 28.9.2018 in seinem Depot hat, bekommt am 12.10.2018 die erste Div.
Für Anleger, die ihr Capital mindestens 5 Jahre investieren können, eine Anlage, die im Zeichen der weiter zunehmenden Auslagerung der gesamten IT mit Sicherheit eine Anlage mit großen Zuwaschsraten ist. Ach so: CyrusOne Inc
Und da Sie ja schon erwachsen sind, dürfen Sie sich Geschäftsberichte auch selber raussuchen.
Suann McBright, CAL, Santa Monica / Arizona Shutter, London.

Dass Emotionen, eigene " Wünsche " und Vorurteile.....10.9.2018 / 10:00

nicht unbedingt die besten Ratgeber für eine Investitionsentscheidung sind, wissen unsere langjährigen Leser schon lange.
Hier wieder ein Beipiel dafür, dass man sehr viel Geld verlieren kann, wenn man sich auf die obengenannten " Hilfen " verläßt:
Wer unseren BB regelmäßig liest, was wir Ihnen nur empfehlen können

( logisch, das Gegenteil wäre ziemlich blöd ) erinnert sich noch an den Datenskandal in den USA.
Equifax, die grösste " Auskunftei " der USA wurde in 2017 gehackt.
Lesen Sie dazu im
Archiv Internet 11.9.2017
Der Kurs fiel danach von knapp 100,00 Euro auf 78,39 Euro.

Wer die Dummheit seiner Mitmenschen richtig einschätzte, nämlich, dass sie der hack nur wenig bis gar nicht interessiert, und Vertrauen in unsere Thesen hat, der kaufte die Teile und wartete ab.
Heute steht der Kurs bei roundabout 117, 00 Euro.
Gewinn in einem Jahr: 38,61 Euro oder 49,25 %.

Ein bisschen besser als das Sparbuch.
Have a good trade
Lisa Feld, London

Unsere Recherchen und Zeit......................10.9.2018 / 10:00

für die Suche in die Cannabis Industry waren nicht so schlecht.
Jetzt entdecken die Jungs der verschiedensten Hedgefund, Privat Equity Companies plötzlich auch die neue Branche ( oder sie lesen hier mit )
Hedge fund billionaire Leon Cooperman is a stockholder in Green Thumb Industries, a publicly-traded marijuana cultivator and dispensary operator.
Cooperman confirmed he invested in GTI personally, rather than through his firm, Omega Advisors.

Molson Coors is entering a joint venture with The Hydropothecary Corporation, a Canadian marijuana producer, to make non-alcoholic cannabis-infused beverages.
It's the latest sign that beer makers and alcohol brands are pushing into the cannabis industry.
Alcohol sales have slumped in states with legalized marijuana.

Big beer companies are looking to develop marijuana-infused beverages as a way to revitalize their businesses.
Constellation Brands, the third-largest beer company in the US, this week invested $4 billion in Canopy Growth, a Canadian marijuana cultivator, to develop marijuana-infused beverages and other products.
And Lagunitas, Heineken's California-based brand, recently developed a hoppy, THC-infused sparkling water. And Molson Coors recently entered a joint venture to produce marijuana-infused beer for the Canadian market, among other deals.
Investors are excited about the prospect of creating a whole new class of marijuana consumers, though some questions still remain.

As the legal-cannabis industry continues to grow at a breakneck pace, investors from Wall Street to Silicon Valley are seeing green.
Venture-capital investors from around the world spent $355 million on 100 marijuana-industry deals in 2017, and 2018 is on pace to break last year's record. By the end of February, there were 19 venture-backed deals in the industry worth $176 million alone, and that doesn't factor in the money investors have poured into hedge funds set up to take advantage of the budding industry.
Und hier die Investoren aus den USA, die jetzt in das Cannabis Busines einsteigen:

Tahira Rehmatullah began her career as an investment manager at Privateer Holdings before moving to a leadership position at a cannabis-focused venture-capital fund.
Jeanne Sullivan, a founder of StarVest partners, is championing female entrepreneurs and investors in cannabis
Karan Wadhera runs a marijuana-focused venture fund in partnership with Snoop Dogg.
Todd Harrison, a Wall Street veteran, is investing in the health and wellness side of the cannabis industry.
Joanne Wilson has invested in a range of consumer-focused cannabis startups.
Und es sitzen noch ene Menge andere Investoren am Tisch.
Na dann, have a good trade

Suann McBright, CAL, Santa Monica / Lisa Feld, London / Arizona Shutter, London.

Und einige andere unserer Crew, die sehr hart für die Recherchen gearbeitet haben.
Ach so, Canopy Growth, unsere Empfehlung für Sie, aktueller Kurs: 45,55 Euro
Archiv Aktien 12.4.2018 1. Empfehlung für Canopy Growth
Archiv Aktien 26.4.2018 2. Empfehlung
Archiv Aktien 17.5.2018 3. Empfehlung
Archiv Aktien 22.5.2018
4 Empfehlung
Den Rest finden Sie im Archiv Aktien 2018
Mehr können wir wirklich nicht für Sie tun.
Die Company ist immer noch ein Kauf für langfristig orientierte Anleger.

Politik
SuRay Ashborn, New  York
Martha Snowfield, LAX
Maria Stephanie Gonzales, Madrid
Lina Enporia. Rom
George Timber, Rejkavik
Nikoletta Laskari, Athen
Ben Heldenstein, TLV
Katharina Schwert, Vienna
Sigrid Hansen, HAM
Julia Repers, Berlin
Sigrid Wafner, Berlin
Nesrin Ceylan, IST

zum Archiv

Naher Osten 2018

Aktuelles 2018
Birgit Maker, Cyprus
Madlaina Tschüris, Basel

Archiv

Ganz böse Russen.....................10.9.2018 / 10:00

manipulieren doch tatsächlich die kommenden midterm election.

Die Trump-Administration hielt geheime Treffen mit rebellischen Militäroffizieren aus Venezuela im letzten Jahr ab, um ihre Pläne zum Sturz von Präsident Nicolás Maduro zu besprechen, so amerikanische Beamte und ein ehemaliger venezolanischer Militärkommandant, der an den Gesprächen teilnahm.
Die Einrichtung eines geheimen Kanals mit Putschisten in Venezuela war ein großes Glücksspiel für Washington, da es eine lange Geschichte der verdeckten Intervention in ganz Lateinamerika hat.
Die Einrichtung eines geheimen Kanals mit Putschisten in Venezuela war ein großes Glücksspiel für Washington, da es eine lange Geschichte der verdeckten Intervention in ganz Lateinamerika hat.
Viele in der Region sind immer noch zutiefst verärgert über die Vereinigten Staaten, weil sie frühere Rebellionen, Putsche und Verschwörungen in Ländern wie Kuba, Nicaragua, Brasilien und Chile unterstützt ( unterstützt ist hier einEuphemismus. Die USA haben sehr aktiv mitgemischt ). und die Augen vor dem Missbrauch von Militärregimen während des Kalten Krieges verschlossen haben.
Leider lässt die New York Times keine deutsche Übersetzung des Beitrages zu.
Hier der Originalbeitrag der NYT............................
Zum einen ist es ganz interessant, dass die " Administration " diese Gespräche führt. Hier stellt sich dann die Frage, wer aus der Administration diese Gespräche geführt hat.
Im Zusammenhang mit dem anonymen Beitrag der NYT, der aufzeigt, dass es scheinbar eine " Schattenregierung " in den USA gibt, wäre also diese Information nicht ganz unwichtig.
Zum anderen stellt die NYT fest, dass die USA also sehr wohl Wahlen in Latienamerika manipuliert, bzw schlicht gegen demokratisch gewählte Regierungen, geputscht hat.
Die USA haben, egal unter welchem President, schon immer ihnen "unange - nehme " Regierungen weltweit durch Putsch durch ihnen genehme Regierungen ersetzt.
Seltsamerweise wird das aber erst unter Mr. President Trump in den Medien zum Thema.
Martha Snowfield, LAX
Nachtrag:
Dazu passt eine Docu von arte.

Ok, wird vermutlich eine Menge Leser überfordern. Denn sie ist 1:03 lang. Aber für die " Putin Basher " eine interessante Informationssendung. Mit deutschen Untertiteln. SuRay Ashborn, New  York


Die Verzweiflung der PR - Agenturen und...................10.9.2018 / 10:00

der " Trump - Hater " muss schon sehr groß sein.
Kein Wunder, bei den den Ergebnissen einiger Umfragen.
Zu den Verhandlungen der USA / Nordkorea meinte der alte Mann, Bob Woodward:
Zitat:
" Der gefährlichste Moment der Pattsituation, sagt Woodward, kam, als der Präsident an einem anderen Tweet arbeitete: "Er entwirft einen Tweet mit dem Satz: "Wir werden Angehörige aus Südkorea herausholen.... Familienmitglieder der 28.000 US - Soldaten dort.'"
Dieser Tweet wurde nie gesendet, wegen einer Rückkanalbotschaft aus Nordkorea, dass es die Rückholung von Angehörigen als Zeichen dafür betrachten würde, dass die USA einen Angriff vorbereiten würden. "In diesem Moment gab es ein Gefühl tiefer Besorgnis in der Führung des Pentagons, das, "mein Gott, ein Tweet und wir haben zuverlässige Informationen, dass die Nordkoreaner dies lesen werden, da ein Angriff unmittelbar bevorsteht", sagte Woodward. "
Bob Woodward war mal eine Idol für viele, die investigativen Journalismus gut fanden.
Was Woodward hier aber abliefert, ist unterste Schublade des Journalismus.
Hier die deutsche Übersetzung des Interviews, das Woodward am Sonntag, bei CBSNews gab.....
Und hier die englishe Originalfasssung.........
Hier noch ein paar Vorschläge für die PR - Agenturen aka Medien, wie sie ihre clicks noch mehr steigern können - und die doofen " Sheeples™" ihnen zu mehr Einnahmen verhelfen:
Geheimes Dokument enthüllt: Mr. Trump ist schwul
oder
Mr, Trump und Mr. Putin haben einen geheimen Übernahmevertrag geschlossen
oder
Mr. Trump das Sexmonster der USA
oder
USA: Alle Daten zum Arbeitsmarkt sind gefälscht
Die Zahlen stammen alle aus der Zeit von Mr. Obama
Noch Fragen?
SuRay Ashborn, New  York

Internet / Technik
Tanja Swerka, Moskau
Suann McBright, CAL, Santa Monica
zum Archiv

Den Beitrag lesen jene nicht.....................10.9.2018 / 10:00

die Verschlüsselung ihrer Daten unnötig finden und ausserdem sowieso nichts zu verbergen haben. Was sich vermutlich auch auf ihre Daten, wie Name, Adresse, CC-Daten usw. bezieht.
Das Ausmaß der Datenschutzverletzung bei British Airways wurde von Cyber-Sicherheitsexperten als "erstaunlich" und "sehr beunruhigend" beschrieben, nachdem bei Hunderttausende von Kunden ihre persönlichen und finanziellen Daten von Hackern kopiert wurden.
Rund 380.000 Kunden der Fluggesellschaft sind von diesem Hack betroffen, der zwischen dem 21. August und dem 5. September stattfand und am Mittwochabend (5.9.2018 ) bekannt gegeben wurde.
Im Darknet kostet, zb eine noch funktionierende CC, die als " Doublette " mit den Daten der Passagiere hergestellt wird um die 2,00 US$, bzw bc.
( Natürlich mit einer Mindestabnahme ) .
Die persönlichen Daten (wenn sie noch " frisch " sind) liegen so um die 0,75 US$ ( natürlich bc ) ab 1 000 Stück,
Was Sie, die ja nichts zu verbergen haben, nicht so wirklich stört.
Suann McDorsan, London / Tanja Swerka, Moskau

Der Nächste bitte.......................10.9.2018 / 10:00

Es wird die Zeit kommen, wo der sehr junge Nachwuschs seine Eltern verfluchen wird.
Millionen Zugangsdaten von Knuddels im Klartext im Netz
Schwere Sicherheitslücke beim Chat-Anbieter( für Kiddies) Knuddels: Im Internet sind gehackte Daten von 1,8 Millionen Nutzern aufgetaucht. Die Passwörter sind im Klartext zu lesen, bestimmte Accounts wurden deaktiviert.
Nach Informationen umfasst die Datenbank 1.872.070 Datensätze, bestehend aus Nickname, Passwort, E-Mailadresse (falls vorhanden) und zum Teil Profilangaben wie den realen Namen und den Wohnort. Der Link auf den kompletten Datensatz auf mega.nz funktionierte am Samstag nicht mehr, allerdings noch ein Link auf einen Auszug mit 8.000 Datensätzen auf der Onlinespeicherplattform Pastebin.
Die Kiddies werden sich freuen, wenn sie jetzt und im Teeniealter zugemüllt werden mit Spam. Und ausserdem freuen sich eine Menge nicht ganz so " braver " Menschen, über die Namen und Adressen der Kiddies.
Auch die zukünftigen Arbeitgeber, die ja erheblich mehr Kenntnisse über das Netz haben, sind begeisetert.

Ihr Eltern / Großeltern da draussen seid nur noch bescheuert.
Ok, selber keine Ahung von Netz zu haben, schadet am Schluss auch den Kiddies. Sigrid Hansen,HAM
@ Sigrid. ärgere dich nicht, denn durch diese Dummen kann man phantastische Geschäfte machen

Suann McBright, CAL, Santa Monica

Jetzt manipulieren wir Sie mal................10.9.2018 / 10:00

und Sie können Ihre Medienkompetenz überprüfen:
Zitat:
" Facebook Exodus:
Fast die Hälfte der jungen Nutzer hat die App im letzten Jahr von ihrem Handy gelöscht, sagt eine Studie.
Eine neue Umfrage unter mehr als 3.400 US-Facebook-Nutzern ergab, dass

44 % Prozent der Nutzer im Alter von 18 bis 29 Jahren die App im vergangenen Jahr von ihren Handys gelöscht haben.
Insgesamt haben 26 % die App gelöscht, während 42 % eine mehrwöchige Pause eingelegt haben.
Das Facebook- Jahr der Skandale vertreibt, laut einer Umfrage von Pew, junge Nutzer von der Plattform ."
Sind Sie jetzt ebenso entsetzt ( natürlich nur wenn Sie die Shares von FB in Ihrem Fund halten) wie wir?
Zum Schluss dieser " Horrormeldung " kommt dann die " Auflösung ":
Zitat
" Die Ergebnisse sind für das Unternehmen als Ganzes keine schlimmen Neuigkeiten. Die Umfrage misst nur die Kern-Facebook-App, nicht den Facebook-Besitz Instagram, WhatsApp und Messenger, die alle populär bleiben und viel Platz für Umsatzwachstum bieten . Darüber hinaus werden Facebook-Nutzer nicht außerhalb der USA gemessen, wo sich das Wachstum fortgesetzt hat."
Was haben sie jetzt daraus gelernt?
Es gibt ein paar Haie, die den Kurs von FB mit allen Möglichkeiten der PR in den Keller jagen wollen.
Und diese Haie wissen eines genau:
99 % der Leser dieser " Info " können sowieso nie mehr als 200 Zeichen lesen. Also seien Sie sehr vorsichtig mit solchen " Meldungen "
Suann McBright, CAL, Santa Monica

Apple baut ein Online-Portal für die Polizei ................. 10.9.2018 / 19:00

und die Sicherheitsbehörden um ihnen Datenanfragen zu ermöglichen.
Das Unternehmen arbeitet an einem Online-Portal, das bis Ende 2018 in Betrieb gehen soll. Hier können Strafverfolgungsbehörden Datenanfragen stellen und verfolgen, sowie die Antworten von Apple erhalten. Wenn das Portal in Betrieb geht, können Polizei und Strafverfolgungsbehörden "Authentifizierungsdaten" beantragen", sagte Apple in dem Schreiben.
Das Schreiben befasst sich mit den Empfehlungen, die in einem, Anfang des Jahres vom Center for Strategic and International Studies (CSIS), herausgegebenen Bericht über Cybersicherheit und die "digitalen Beweisbedürfnisse", der Strafverfolgungsbehörden enthalten sind.
Apple sagte in dem Schreiben, dass es begierig darauf ist, die Empfehlungen des Berichts zu übernehmen, einschließlich der Durchführung von Upgrades für sein Schulungsprogramm für Strafverfolgungsbehörden. Dazu gehört auch die Entwicklung eines Online-Schulungsmoduls für die Polizei, das die aktuelle persönliche Schulung von Apple widerspiegelt, entsprechend dem Schreiben und den Details auf der Website des Unternehmens.
"Dies wird Apple bei der Schulung einer größeren Anzahl von Strafverfolgungsbehörden und Beamten weltweit unterstützen und sicherstellen, dass die Informationen und Leitlinien unseres Unternehmens aktualisiert werden können, um der sich schnell verändernden Datenlandschaft gerecht zu werden", so die Website.
Apple bekräftigte in dem Schreiben auch, dass es "dem Schutz der Sicherheit und der Privatsphäre unserer Nutzer verpflichtet ist" und dass Unternehmensinitiativen und "die Arbeit, die wir zur Unterstützung von Untersuchungen leisten, diese grundlegende Verpflichtung einhalten".
Zusammen mit Technologieunternehmen wie Google und Microsoft veröffentlicht Apple regelmäßig Transparenzberichte, aus denen hervorgeht, wie oft Anfragen von Regierungen und privaten Parteien nach Daten eingehen. In der ersten Jahreshälfte 2017 erhielt Apple beispielsweise zwischen 13.250 und 13.499 nationale Sicherheitsanfragen nationale Sicherheitsanfragen von der US-Regierung. Die Anforderungen betrafen zwischen 9.000 und 9.249 Menschen, die die Geräte von Apple nutzen.
Dies sind die meisten nationalen Sicherheitsaanfragen die Apple je gemeldet hat. Der Berichtszeitraum umfasst die letzten 20 Tage des ehemaligen Präsidenten Barack Obama und die ersten 160 Tage der Regierung von Präsident Donald Trump. Es ist unklar, wie viele Anfragen von jeder Administration kamen. Bislang hat Apple in diesem Jahr 70 Prozent der Anfragen erfüllt.
Aber das stört Sie überhaupt nicht. Denn Sie haben ja nichts zu verbergen.
Der Hintergrund für dieses Entgegenkommen von Apple an die Sicherheitsbehörden, dürfte der aktuell ausgeschriebene Vertrag derAdministration für eine cloud der gesamten Bundesbehörden in Höhe von 10 Milliarden US$ sein.
Tanja Swerka, Moskau / Suann McBright, CAL, Santa Monica

Reisen / Unterhaltung
zum Archiv

Wer in China unterwegs ist..................10.9.2018 / 10:00

und dabei den Flieger nimmt, versäumt etwas, seine Firma bezahlt den Flug oder er ist ein Snob.
Am 23. September wird die letzte Teilstrecke des Express Rail Links zwischen Hongkong und den chinesischen Metropolen Guangzhou und Shenzhen eröffnet.


Zum Vergößern clicken Sie auf die Grafik

Damit verkürzt sich die Reisezeit auf der Schiene zwischen den Städten um mehr als die Hälfte. Die Fahrt von Hongkong nach Guangzhou, zum Beispiel, dauert dann 48 Minuten. Ausgangspunkt für den Express Rail Link ist ein neuer Bahnhof im Stadtbezirk Kowloon. Durch die Anbindung werden auch andere chinesische Metropolen wie Schanghai und Peking erstmals direkt per Zug erreichbar.
Das Ticket für eine Fahrt ins rund 2.300 Kilometer entfernte Peking kostet rund 140 Euro.
Hier finden Sie gesamten Bahnverbindungen für China, mit Preisen in CNY oder US$.
Viel Vergnügen auf Ihrer Reise mit China pur.
WU Annie, Beijing

Tja Mädels, wenn Ihr so weitermacht...................10.9.2018 / 10:00

bleibt Euch nur noch ein " Sexspielzeug"

Zitat:
Er bat um Erlaubnis, mich berühren zu dürfen
Als der Schnee draußen fiel, saßen wir dicht auf meiner Couch, während er berührend über Poesie sprach. Nach zwei Stunden hatte ich gehofft, dass er mich küssen würde, und das tat er. Er war ein süßer Küsser. Eine Stunde lang saßen wir mit seiner Hand hinter meinem Ohr, küssten uns und redeten.
Wir hatten uns auf Tinder getroffen. Ich war fast 30 und er war 24, aber unsere Alterslücke schien irgendwie viel größer als fünf Jahre. Nicht, weil er sich besonders jung verhielt. Es war mehr, als es um Sex und Vorspiel ging. Er hat sich so ganz anders verhalten als Männer in meinem Alter. Und er bat zu fast allem um meine Zustimmung.
"Ist es in Ordnung, wenn wir ins Schlafzimmer gehen?", sagte er.
Ich lächelte und führte ihn dorthin.
Er zerrte am Saum meines Pullovers und sagte: "Ist es in Ordnung, wenn ich das ausziehe?"
Ich nickte. Darunter trug ich ein dünnes Tanktop.
"Kann ich das auch ausziehen?", sagte er.
Ich lachte. "Natürlich!"
Es ging los.
Er küsste mein Schlüsselbein. Ich atmete in seinen Hals und zog sein Hemd aus. Er fingerte am Verschluss meines BHs.
"Ist es in Ordnung, wenn ich das ausziehe?", sagte er.
Ich glaube, ich habe geschnaubt udn fragte ihn:. "Als du nach dem Pullover gefragt hast, war das mein Ja von der Taille nach oben.?"
Er sah verängstigt aus. Irgendwo in unserer fünfjährigen Alterslücke muss sich in der Sexualausbildung ein dramatischer Wandel vollzogen haben. Ich spürte, dass dies eine andere Art von Verbindung sein würde, als ich es gewohnt war, aber ich konnte nicht vorhersagen, welche.
Ich legte mich auf mein Bett, und er lag neben mir.
"Ist das in Ordnung?", sagte er.
"Ich habe einen Kerl von Tinder an einem Schneetag in meine leere Wohnung eingeladen", sagte ich. "Nehmen wir an, das war eine generelle Ein - willigung."
"Ich fühle mich damit nicht wohl."
Ich sah seine ernsten Augen, Haare, die in sein Gesicht fielen, Stoppeln, die meine Haut bereits röteten (ich hatte bereits entschieden, dass es mir nichts ausmachte).
Hatte ich nicht schon mehrmals ja gesagt? Lag ich nicht bei ihm, mein Bein warf sich über seins, mein ganzer Körper wölbte sich auf ihn zu?
Dann hob er meinen Arm über meinen Kopf, legte seine Lippen auf die weiche Haut meines Innenarms und leckte mich von Achsel zu Ellbogen.
Ich zog meinen Arm weg.
"Ist das in Ordnung?", sagte er. "Bist du in Ordnung?"
Ich war seit mehr als einem Jahrzehnt Single und sexuell aktiv und hielt mich für sexuell befreit, aber ich konnte mich nicht daran erinnern, dass mir das jemand angetan hatte. "Es ist nur sehr intim", sagte ich.
Jetzt war er derjenige, der lachte. "Das ist intim?", sagte er.
"Ja", sagte ich. " Das ist es."
Er und ich schienen so unterschiedliche Auffassungen darüber zu haben, welche Handlungen als akzeptabel angesehen wurden und welche der Zustimmung bedurften.
Irgendwann legte er seine Hand auf meinen Hals und fragte, ob der Druck in Ordnung sei.
"Ich sage es dir, wenn ich sterbe", scherzte ich.
An einem anderen Punkt küsste er mich von Stirn bis Fuß und sagte: "Ich glaube, das ist überall."

Und ich hätte ihm fast gesagt, dass das unfair ist; er hatte nicht um meine Zustimmung gebeten. Obwohl ich zu allen möglichen sexuellen Berührungen ja sagen würde, hatte diese Süße die Kraft, mir das Herz zu brechen.
Am Ende der Nacht sagte er: "Bis bald"
Hier lesen Sie weiter.........
Die New York Times, in der dieser Beitrag erschien, hat vermutlich die Möglichkeit der Übersetzungen gesperrt.

Eine meiner Freundinnen bestägtige mir, dass auch sie so ein " heisses " Erlebnis hatte. Und die Konsequenz daraus gezogen hat:
Keine Männer unter 35 Jahre!
Diese Generation ist ( Gott sei es gedankt ) noch nicht durch die ganze Hysterie der #metoo-Debatte versaut.
Suann McBright, CAL, Santa Monica

Hier ein paar Tips für alle..........................10.9.2018 / 10:00

die mit der F-104, ( Starfighter ) also in den 60ern aufgewachsen sind. Auch für die jüngeren Mitmenschen, die mit der F-22 Raptor, durch die Kinderstube geflogen sind.

Oder, denn das ist der Grund bei allen, die heute " Höflichkeit " nicht unbedingt auf ihrer Agenda haben, so große Minderwertigskeitskomplexe haben, dass sie Höflichkeit als Schwäche ansehen.  
Hier ein " Leitfaden " wie Sie sehr viel mehr Erfolg bei Ihren Mitmenschen haben werden........... 

Viel Erfolg im neuen Leben. Sigrid Hansen, HAM