Finanzen 2020

Und das ist der Grund......................6.1.2020 / 10:00

warum wir unseren Job so lieben:
In den letzten dreieinviertel Jahren hat sich kein Analyst für Wells Fargo interessiert oder
sich gedacht:.
"Jetzt macht ein Unternehmen harte Zeiten durch, aber es ist definitiv im Aufschwung!
Zeit zum Kaufen!"
Das dachten wir zumindest. Denn einen Analysten gibt es, der die Menschheit retten will. Trotz allem, was in den letzten dreieinviertel Jahren bei WF passiert ist, einschließlich der jüngsten Meldung, dass die Personal - abteilung nicht auf der Höhe der Zeit sein könnte. Vor allem weil dort niemand arbeiten will. Einschließlich aller 3,8 Milliarden Frauen auf der Erde, glaubt George, dass jemand dringend davor gewarnt werden muss, Wells-Aktien zu kaufen.

Die Wells Fargo-Aktie wurde am Donnerstag von Hold by Baird auf " Under - perform " herabgestuft, weil die neue Führung der Bank die Erwartungen an die schnelle Verbesserung, der Meinung von George nach, nicht umsetzen kann.
Baird-Analyst David George sagte am Donnerstag in einer Kundennotiz, dass er zwar den neuen Chief Executive Charlie Scharf mag, dass "die neue Führung die Erwartungen anfangs aber möglicherweise niedriger ansetzen und einen erweiterten Zeitplan für die Verbesserung des operativen Leverage darstellen könnte".
Dann erzählte er eine Menge blablabla um seine Kunden vor dem Kauf von Wells Fargo zu warnen. Natürlich brachte er keine Fakten. Würde seine Kunden nur verwirren.
Es geht ja nur darum, die Wells Fargo entweder nicht zu kaufen oder besser, zu verkaufen.
Und das ganze wird dann in einer " Finanzfachzetschrift " veröffentlicht.
Kommt Ihnen bekannt vor? Stichwort Wirecard, Hoffentlich lernen Sie daraus.

Und jetzt kann irgendein Hai oder mehrere bei Wells Fargo billig einsteigen.
Wir lieben diese Spiele. Und wenn Sie als Aktienanleger nicht jeden bullshit glauben, sondern sich nur die simple Frage stellen würden,
 " Wem nutzt das jetzt " können Sie eine Menge Geld auch in 2020 verdienen.
Denn warum sollte ein " Analyst " oder ein Leerverkäufer Ihnen Gutes tun wollen? Wenn Sie das glauben - bleiben Sie bei Ihrem Sparbuch.
aktueller Kurs Wells Fargo: 47,725 Brief
Und den Kurs checken Sie mal in ein paar Wochen.
Lisa Feld, London

So ganz erschließt sich uns immer noch nicht...................6.1.2020 / 10:00

wieso sich Kleinanleger, unbeleckt von Sach - und Fachkenntnis wie hungrige Löwen auf ETFs stürzen?
Aber offensichtlich glauben die " Sheeples™" den unzähligen PR-Beiträgen in ihren Medien tatsächlich den ganzen bullshit.

Zu behaupten, dass ETFs dem Anleger den Aufwand einer vernünftigen Recherche abnehmen und ETFS ja so billig sind, ist schlichte Werbung. Und ganz weit weg von der Realität. Zum einen bilden die wenigstens ( wir schätzen mal höchsten fünf ) ETFs real irgendeinen Index nach. Und "billig" sind ETFs nur, weil sie immer nur einen Bruchteil des Wertes von Aktien, die im ETF sind, nachbilden. Auch hier würde mal nachdenken nicht schaden.

Würde ein ETF zb, den DAX " nachbilden " so müsste er exact aktuell 13.219,14 Euro kosten. Das wäre nämlich der Wert aller Werte im DAX.
( DAX aktuell 13 219 Punkte)

Und weil Kleinanleger ganz selten Werte über 150,00 Euro kaufen, werden ETFs eben an den Markt " angepasst ". Und so kostet ein DAX -ETF irgendwo zwischen 112,00 Euro und 120,00 Euro. Womit schon klar sein müsste, dass diese ETFs nie den ganzen DAX nachbilden.
Wer rechnen kann stellt fest, das er bei diesen ETFs also (maximal) nur 1 % des Gesamtwert des DAX kauft.
Und das heisst natürlich auch, dass er auch bei den Div ebenso nur 1 % bekommt.
Ausserdem gibt es inzwischen roundabout 6 000 ETFs die in Deutschland zum Handel zugelassen sind.
Und die sind so unterschiedlich wie die Menschen in Deutschland.

Da aber ETFs nicht so wirklich grosse Einnahmequellen für die Emittenten sind, sucht jeder verwzeifelt nach neuen " Gestaltungsmöglichkeiten ".

Wollen Sie von dem, was in Ihren ETFs drin ist, überrascht werden?
Diese Frage werden die Anleger im Jahr 2020 beantworten. Die Securities and Exchange Commission hat 2019 sogenannte intransparente Strukturen für Aktien-ETFs genehmigt. Diese Fonds ermöglichen es Managern, ETFs mit Beteiligungen aufzubauen die von den Käufern der ETFs nicht gesehen werden können.
Dies ist nun die Möglichkeit für Investmentfondsgesellschaften, einzelne Wertpapiere auszuwählen und als "aktive ETFs" anzubieten. Der Anleger hat damit keine Information, welche Aktien zusätzlich in seinem ETF sind.

Verkauft wird dies für die Anleger mit dem Argument, dass diese " ETFs " nun die Indices wirklich schlagen werden.
Bei aller Bescheidenheit, wenn wir uns unsere Empfehlungen aus 2019 ansehen, liegen Anleger in der Summe der Anlagen garantiert über jeden ETF.
Denn im " Einzelkauf " incl Dividende, haben sie an den Kurssteigerungen und Dividenden zu 100 % verdient. Und nicht nur 1% .
Howdy................Arizona Shutter, London.

Sind Sie auch ein Gegner der Bargeldabschaffung?..........6.1.2020 / 10:00

Denn Bargeld garantiert Ihnen etwas, das sich alle wünschen.
Die absolute Freiheit.
Sie können kaufen was Sie wollen, kein Politiker aka " Staat " kann kontrollieren lassen, was Sie wann, bei wem und wieviel ausgeben.

Wir schützen mit Bargeld unsere Anonymität. Denn der " Staat " kann auf diesem Feld nichts kontrollieren.
Wann haben Sie das letzte Mal eine Credit Card genutzt? Wieviel haben Sie für irgendetwas ausgegeben? Alle Ihre Ausgaben per CC werden kontrolliert und gespeichert, die Daten werden verkauft oder schlicht von Hackern kopiert.
Aber das stört Sie nicht. Denn Sie haben ja nichts zu verbergen. Mal sehen ob Sie das auch noch bei der neuen " E- Gesundheitskarte " sagen. Wenn diese Daten gehackt werden und auf dem freien Markt verkauft werden. Und damit offenbart wird, dass Sie HIV-infiziert sind, einen Prostatakrebs haben der mit Medizintechnik geheilt wird - Sie aber für den Rest Ihres Lebens inkontinent und/ oder impotent sind. Oder Ihre Gebärmutter entfernt wurde und Sie damit keine Kinder mehr bekommen können.
Stört Sie aber alles nicht.
Sie haben ja nichts zu verbergen.
Und Ihnen ist es auch egal, wenn Ihnen beim Besuch einer Website

Medikamente gegen Ihre Impotenz gezeigt wird. Denn natürlich haben Sie Ihre Medikamente auch mit einer CC bezahlt
Sie sind für Bargeld - aber nutzen begeistert jede CC oder " Kundenkarte ".

Mal ehrlich, sollen wir Sie wirklich noch ernst nehmen.? Wir verrateen Ihnen etwas. Diese übermenschliche Anstrengung ersparen wir uns. Und bleiben damit bei unserer Meinung, dass Sie nicht zu den hellsten Kerzen auf der Torte gehören.
Sigrid Hansen, HAM

Wir hören schon die " Gold Freaks " jubeln.........6.1.2020 / 10:00

Gold schoss um 27 US$ in die Höhe.

Nur eine kitzekleine Bemerkung. Was Sie jetzt als " Gewinn " in Ihrem Bekanntenkreis verkünden, ist nur ein virtueller Gewinn. Solange Sie Ihre im Keller oder Schließfach deponierten Goldbarren, Münzen usw. nicht verkaufen, ist der Goldkurs zwar " toll ", aber Sie sind kein Stueck vermögender als vor ein paar Tagen.
Aber da die " Gold Freaks " Gold nie verkaufen, Sie wissen schon, wegen des kommenden Weltuntergangs und dem totalen Crash der Wirtschaftssysteme und des exorbitanten " Klimawandels ", sind " Gold Freaks " wie Eunuchen, die einem Mann Tips für den Umgang mit Frauen beim Sex geben.
Schönen Tag aus Singapore.
Mark Reipens, SIN

Warum Kleinanleger mit Aktien selten vermögend werden......7.1.2020 / 12:00

Sie haben zwei große handicap.
Sie lassen sich ihre Meinung durch ihre Lieblingsmedien, Foren usw. " vor - schreiben ".
Was die Garantie dafür ist, dass sie nie wirklich vermögend werden.
Und sie sind Traumtänzer. Sie glauben, sie können in zwei Jahren Millionär werden.
Millionär werden Sie mit Aktien aber nur mit Geduld und in einer längeren Zeit. ( zwischen 15-20 Jahre)

Beispiel: Tesla.
Wir haben Tesla im 2011 empfohlen,. Da müssen Sie uns jetzt leider vertrauen. Denn wir haben nie damit gerechnet, dass wir unseren BB so lange betreiben würden.
Anyway. Damals, 31.3.2011, haben wir Tesla bei einem Preis von 19,07 Euro

empfohlen.
Aktueller Preis: 410,45 Euro
Gewinn in knapp neun Jahren: 391, 38 Euro oder
2052,33 % Vermögenssteigerung

Oder für konservative Anleger:
MucRe
Empfohlen haben wir die Company im
Archiv Finanzen23.7.2012
Preis: 115,00 Euro
aktueller Kurs: 265,00 Eur zzgl 7mal Dividenden
Gewinn in knapp sieben Jahre: 150,00 Euro zzgl die Dividenden

Oder ein paar unbekannte Companies der letzen Monate.
Hier haben wir Unternehmen empfohlen, die sich entweder mit einer ganz anderen Energiequelle beschäftigen, bzw. in einem noch neuen Technologiesektor arbeiten.

Ballard
Ok, fairerweise müssen wir dazu sagen, dass wir bei dieser Company nicht mit so einen verhältnismäßig schnellen Kursanstieg gerechnet haben. Empfohlen haben wir die Company im

Archiv Aktien 17.12.2019
zu damals 6.09 Euro Brief
aktueller Kurs: 7,50 Euro Geld
Gewinn in knapp vier Wochen: 1,41 Euro oder 23,10 % Vermögenssteigerung nach IRR.

Oder
Calix Networks
Eine Company die in der neuen 5G Technolige aktiv ist.
Archiv Aktien 22.7.2019
zu damals 6.249 Euro Brief
aktueller Kurs 7,40 Euro Geld.
Gewinn: 1,15 Euro oder 18,4 % Vermögenssteigerung

Wirecard
Auch diese Company haben wir einige Male empfohlen. Wir nehmen mal den

" teuersten " Empfehlungskurs.
115,00 Euro Brief.
Wc wurde ja im letzten Jahr aus sehr durchsichtigen Gründen von

" Journalisten " in den Keller gejagt.
Wir haben darüber sehr ausführlich berichtet. Da stöbern Sie mal im
Archiv Finanzen 2019
Inzwischen haben sich die " Möchtegern-Finanzjournalisten " von denen wir mal vermuten, dass sie selbst mit Zertifikaten " short " in Wc gegangen sind, aus der " Berichterstattung " über Wc zurückgezogen. Und den "mini-masters-of-universe " geht lansgam das Geld aus, um die Company nach unten zu jagen.
aktueller Kurs. 112,75 Euro
Für uns immer noch ein Kauf. Aber eben langfristig.
Alle genannten Aktien wurden in den letzten Jahren immer wieder von den

" Muschelwerfern " aka Analysten und den Medien niedergeschrieben. Und haben vermutlich einige " Sheeples™" vom Kauf abgehalten.
Vergessen Sie Ihre " Informationsquellen "und Ihre Ideologie.
Sie kosten Sie nur eine Menge Geld.
Howdy................Arizona Shutter, London.

Die aktuelle Börsensituation....................8.1.2020 / 10:00

zeigt, wie wenig " sicher " ein Index -ETF ist.
Da die deutschen Börsenindices meist die Entwicklung der USA nachvoll -

ziehen, erleben dies auch die deutschen " ETF-Sheeples™"
Wer sich dagegen einzelne Unternehmen in seinen Fund legt, mag zwar auch einen kleinen Verlust haben. der aber erheblich geringer ist, als bei den Index-ETFs.
Vorausgesetzt, dass Sie die richtigen Unternehmen und auch defensive Unternehmen in Ihrem Fund halten.
Fazit.
Wer sein Vermögen in Aktien investiert, dem bleibt leider nichts anderes übrig, als sich sehr genau über sein Unternehmen zu informieren. Auch bei den ETFs.
Have a good trade......................Lisa Feld, London

Ein schönes Beispiel......................9.1.2020 / 18:00

dass ETFs keine " Wunderwaffen " beim Aufbau eines Vermögens sind.

Investmentfondsmanager, die weltweit in Aktien investieren, haben zuwenig Aktien von einer der heißesten Aktien gekauft.
Eine Umfrage unter globalen Fondsmanagern ergab, dass sie Positionen in Apple haben, die mit +2,15% niedriger ist als die Gewichtung im MSCI All Country World Index, der die Benchmark ist, an der diese Fonds gemessen werden.
Die vom Copley Fund Research bei 416 Fonds mit einem Vermögen von 825 Milliarden Dollar durchgeführte Umfrage ergab eine durchschnittliche Apple Holding-Gewichtung von 1,01 %, was 1,3 % unter dem MSCI-Index liegt.
Die Rendite von Apple von 89% im letzten Jahr bedeutete, dass Fonds ohne den Technologieriesen 99 Basispunkte der Performance, die der MSCI-Index erzielte, verpassten.
Darunter befanden sich auch viele ETF.

Der Spitzenreiter von Apple unter den von Copley untersuchten globalen Fonds ist der Seligson Global Top 25 Brands Fonds mit einer Gewichtung von 9,8%. Weitere Fonds mit großer Apple-Gewichtung sind der Mundoval Fund MUNDX, +0,68% , der CapitalatWork Foyer Umbrella Contrarian Equity Fund, der DWS Global Growth Fund und der Deka - GlobalChampions CF/TF-Fonds .

Was wir ja immer wieder schreiben. Bei einem ETF oder einem " normalen  " Fund sollten Sie vor dem Kauf auch immer die Gewichtung der diversen Aktien in diesem Fund prüfen, Und dann mit anderen ETFs / Funds vergleichen. Macht Arbeit aber lohnt sich. Es geht um Ihr Vermögen.

Die größte Übergewichtung gegenüber dem MSCI-Index ist der Schweizer Pharmakonzern Roche mit +0,43%. Der an der US-Börse notierte Roche, hat innerhalb von 12 Monaten 26% gewonnen.
Die am meisten vertretene Aktie ist Microsoft, die von mehr als zwei Dritteln der globalen Fonds gehalten wird, gefolgt von Nestle, dem Schweizer Nahrungsmittel- und Getränke-Riesen, mit 46,9%.
Microsoft ist um 53% gestiegen, während die ADRs von Nestle innerhalb von 52 Wochen um 27% gestiegen sind.

Also auch bei ETFs immer recherchieren. Es gibt kein Wunderkraut zur Vermögensbildung.
Oder Sie suchen sich einen der vielen Honorberater. Der allerdings eine Gebühr für seine Arbeit verlangt. Was Sie deshalb vermutlich davon abhält. Denn Geiz ist ja sowas von geil.
Howdy................Arizona Shutter, London.

Diese Info ist für die " Elite " unserer Leser gedacht..............10.1.2020 / 10:00

denn wir gehen nicht davon aus, dass sich der Rest der Leser für den Kurs US/ Euro interessiert, den wir täglich in der Headline aktualisieren.
Wer US$ nominuierte Aktien in seinen Fund hat, für den gibt es heute eine gute und ein schlechte Nachricht.
Die gute ist: Die Dividenden ( so Sie welche bekommen ) werden ein bisschen höher.
Die schlechte Nachricht: Wer sich jetzt US$ - Aktien kauft, muss ein bisschen mehr bezahlen.
Der US$ ist gegenüber dem Euro wieder gestiegen.
Have a good trade......................Lisa Feld, London

Wer der Meinung ist..........................13.1.2020 / 10:00

dass Versicherungen ein langweiliges Geschäft betreiben und ihn das sowieso wenig interessiert, der liest diesen Beitrag nicht.

Eine Boeing 737-800 der Ukraine International Airlines (UIA) stürzte kurz nach dem Start in Teheran ab und tötete alle 176 Passagiere und Besatzungsmitglieder an Bord.

Tokio Marine Kiln ( ein Versicherer ) führt die UIA-Kriegsversicherung an, während Global Aerospace ( ebenfalls ein Versicherer ) die Deckung auf All-Risk-Basis anführt. Wie unsere Quellen angaben, hat die von AJ Gallagher
( ein Versicherer ) vermittelte All-Risk-Platzierung den Rumpf des Flugzeugs für 53 Mio. $ versichert.

( Und schon haben Sie wieder etwas gelernt. Flugzeuge werden nicht komplett versichert. Es gibt Airlines die zb. das Fahrwerk, die Kabine, die Turbinen usw. getrennt versichern. Der Grund ist, dass es für Airlines billiiger sein kann, als wenn sie die ganze Maschine bei einem Versicherer absichern. Das ist auch der Grund, dass alle Rückverischerer viele Spezialisten beschäftigen, die das Risiko für diese Einzelteile einschätzen können - und danach die Prämien berechnen.)

Luftfahrt-All-Risk-Policen zahlen in der Regel die Kasko- und Haftpflichtkosten im Falle einer Flugzeugkatastrophe aus, während Kriegshandlungen in der Regel durch die Luftfahrt-Kriegsversicherung einer Fluggesellschaft gedeckt sind.
Der mit dem Absturz verbundene Haftpflichtschaden dürfte für den Rumpf des Jets peanuts sein. Die Versicherer auf dem Londoner Markt müssen sich also erst mal genau mit den Ursachen des Schadens beschäftigen.
Da nun bekannt ist, was die iranische Regierung auch bestaetigt hat, dass das Flugzeug durch die versehentliche Aktivierung des iranischen Raketenabwehrsystems außer Gefecht gesetzt wurde, wird die eventuelle Schadensregulierung und die Aufteilung zwischen allen Risiken der UIA und der Kriegsluftfahrt wesentlich

( Denn hier ist die Frage, welche Versicherung bezahlt welchen Schaden. Und ist in der Versicherung für zb. die Turbinen auch eine

Nach den uns bekanten Informationen sind Rumpf- und Haftpflichtverluste in der Regel im Rahmen der All-Risk-Politik der Unternehmen gedeckt, während Kriegshandlungen normalerweise im Rahmen der Luftfahrtkriegpolice einer Fluggesellschaft gedeckt sind.

Allerdings könnte bei diesem Schadensfall die "50-50" -Klausel gelten. Das bedeutet, dass die Zahlung der Kosten zu gleichen Teilen auf alle Risiken und der Kriegsfall-Versicherung zwischen den Versicheren aufgeteilt wird.
Die Klausel ermöglicht die Auszahlung an einen Versicherten, bevor ein Grund festgestellt wird und ermöglicht es den Risikoträgern, dann zu entscheiden, wie die Zahlung untereinander aufgeteilt werden sollen.
Versicherungsbusiness ist als keineswegs so " langweilig, wie Sie sich das vorgestellt haben.
Lisa Feld, London / Mark Reipens, SIN

In den USA werden zukünftig Fahrer von Uber und.........13.1.2020 / 10:00

Vermieter bei airbnb vom Fiskus zur Kasse gebeten,
Jeder, der durch seine Gig-Arbeit einen Nettogewinn von mindestens 400 US-Dollar erzielt, muss laut IRS ( Internal Revenue Service / Finanzamt ) eine Steuererklärung einreichen. (Das Nettoeinkommen ist das Einkommen, das nach Abzug der Ausgaben übrig bleibt.)

Ungefähr 15% des geschätzten jährlichen Steuerausfall von 458 Milliarden US-Dollar resultieren aus der Nichteinreichung von Einkommen aus selbständiger Tätigkeit ( Gig Economy / Gig= Aufritt, Econoy = Wirtschaft), sagte der Finanzinspektor für Steuerverwaltung im vergangenen Jahr. Die Schätzungn umfassen die Jahre 2008 - 2010.

Auch in Deutschland will man in Zukunft bei Uber und airbnb Gig-Arbeitern geuaner hinsehen, Vermutlich wird für den einen oder anderen der Job dann nicht mehr so interessant sein.
Martha Snowfield, LAX / Julia Repers, Berlin

Viele Versicherungen verkaufen ihre ....,,,,,,,,,,,,,,,,,,,13.1.2020 / 10:00

Lebensversicherungspakete inzwischen an Finanzinvestoren.
Dieses Geschäft nennt man run-off ( lauf weg ).

Der Grund dafür ist, dass Versicherungen vom Gesetzgeber gezwungen werden, nur einen minimalen Anteil einer Lebensversicherung in Aktien zu investieren. Der große Anteil muss in Staatsanleihen und anderen ehemaligen " sicheren " Anlagen investiert werden.
Was für die Versicherten die Folge hat, dass ihre LV nun weniger bis gar keinen Ertrag ( nach Abzug der Inflationsrate ) generiert.

Die damaligen und heutigen Politiker sicherten / sichern sich damit garantierte Käufer für ihre Staatsanleihen. Begründet wurde das damals natürlich nicht mit diesen Fakten. Sondern, dass Staatsanleihen ja absolut sicher sind. Was heute schon lange nicht mehr der Fall ist,

Aber die heutigen Politiker wollen natürlich nichts daran ändern.
(Bei irgendjemanden müssen sie ja ihre Staatsanleihen unterbringen)

Das Problem des run-off ist, dass die Versicherten keinen Einfuss darauf haben, ob die Versicherung ihre Lebensversicherung verkauft. Und auch die Renditen dieser verkauften LVs meist erblich nach unten gehen.

Aber jede Medaille hat zwei Seiten.
Als Aktionäre einer Versicherung haben wir damit die Garantie, dass die Company leichter mehr Geld verdienen kann. Denn sie ist damit die jetzt teuer gewordenen Lebensversicherungen los.

Ein Beispiel ist die General Versicherung:
Mit der Proxalto Lebensversicherung AG, ehemals Generali Lebensversicherung AG, deklariert erstmals ein Unternehmen eine Überschussbeteiligung unterhalb der Teuerungsrate. Die erst letztes Jahr von Generali an das Run-Off-Unternehmen Proxalto verkauften Kunden erhalten nach den bisher von Assekurata und Versicherungsjournal veröffentlichten Überschusstabellen mit 1,25 % am wenigsten laufende Gesamtverszinsung überhaupt
Gehen Se davon aus,das dies nicht der einzige Fall ist)

Hier lesen Sie weiter und sollten mal langsam akzeptieren, dass sich die Zeiten geändert haben und Vermögenskapital in Aktien von Versicherungen umgeschichtet werden sollte.
Hier liegt die Rendite ( aus Kurssteigerungen und Dividenden ), erheblich höher. Siehe dazu als Beispiel die MucRe:

Archiv Aktien 11.12.2013

Damaliger Empfehlungskurs ( wir haben die MucRe öfters empfohlen )
156,00 Euro.
aktueller Kurs: 268,80 Euro ( zzgl Dividenden)

Ok, dieser Beitrag ist in den Wind geschrieben und übersteigt sowieso Ihre wirtschaftliche Intelligenz.
Wenn Sie schon unbedingt Ihren Nachwuchs absichern wollen, dann kaufen Sie eine Risiko-Lebensversicherung. Sie ist erheblich billiger und zahlt im Fall Ihres Todes den Erben die vereinbarte Summe aus.

Und wie immer, erst recherchieren - dann denken - dann kaufen.
Sigrid Wafner, Berlin

Es gibt ja jede Menge von Gegenargumenten....................13.1.2020 / 13:00

für Aktienkäufe.
Die wohl dümmste Erklärung ist, dass die Kurse nur steigen ( immerhin stellen die" Sheeples™" fest, dass die Kurse steigen ), weil die Zentralbanken eine Menge Geld in die Märkte pumpen.

Das ist sicherlich richtig.
Allerdings drängt sich die Frage auf, was Anleger interessiert, warum ihre Aktien steigen. Und was Aktienmuffel gegen diese Geldmaschine zu tun gedenken. Welche Konsequenzen sie daraus ziehen wollen?

Vermutlich wenig bis gar nichts. Diese Erklärung, und ein paar andere, zeigen nur einen pathologischen Minderwertigkeitskomplex, den die
" Sheeples™" und die diveren " Fachleute " in den Foren, Leserzuschriften, im Bekanntenkreis und als Beiträge in den Medien als Bestätigung ihrer immensen Wirtschaftskenntnisse, die sie sich meist angelesen haben, zeigen wollen.
Deshalb sind auch die Erklärungen in den " Finanzfachzeitschriften " schlichter bullshit.
Ein guter Anleger recherchiert die in Frage kommenden Unternehmen, schätzt das Geschäftsmodell ein - und lässt die gekauften Teile über Jahre liegen.

Ob nun gerade die Euphorie über ein Handelsabkommen USA/China oder kein Krieg gegen Russland, China oder dem Iran ausbricht oder ob ein Politiker kryptische Bemerkungen zur Weltlage abgibt.
Und da die " Sheeples™" keine Lösung dieser " Probleme " anbieten, dazu sind sie selbst viel zu doof, ist das Gerede von " Schulden, Geldpumpe " usw, nur warme Luft.
By the way. Nur eines ist absolut sicher und können wir Ihnen garantieren.
Wir werden alle sterben.Und 10 Jahre nach Ihrem Tod wird sich keine "Sau" an Sie noch erinnern. Ausgenommen Sie sind ein zweiter Einstein, Wolfgang Amadeus Mozart oder Schiller oder Goethe.

Have a good trade............Lisa Feld, London

Was kostet das Bush Fire in Australien?......................14.1.2020 / 10:00

Die Schätzungen für versicherte Schäden aufgrund der australischen Brände nehmen weiter zu. Der Insurance Council of Australia (ICA) schätzte zuletzt am Freitag, dass die Schäden seit dem 5. September 1 Mrd. AUD erreicht haben.
Nach Angaben der ICA haben die Buschbrände in den Monaten November bis Januar 10.550 Forderungen aus New South Wales (NSW), Victoria und Queensland ausgelöst, für die die Verluste derzeit auf 939 Mio. AUD geschätzt werden.
Suncorp bekannt, dass das Unternehmen 2.600 Bushfire-Forderungen in Höhe von schätzungsweise 315 bis 345 Mio. AUD erhalten hat
Muss aber für Versicherungen nicht so teuer werden. Da alle Rückversicherer sogeannte CAT-Bonds auf dem Markt anbieten wird damit das Kapital der Versicherung bei Katastrophen geschont.
Mark Reipens, SIN

Die Idioten und Kleinganoven gibt es überall.....................15.1.2020 / 10:00

Australische Versicherer stoppen Policenverkauf
Die australischen Versicherer Suncorp und IAG haben den Verkauf von Policen in einigen, von den Buschfeuern betroffenen Gebieten, ausgesetzt.
Das soll verhindern, dass die Menschen noch schnell Versicherungen kaufen, bevor ihre Häuser von den Flammen zerstört werden. Seit dem 8. November 2019 wurden Versicherern im Zusammenhang mit den Buschfeuern 13.750 Schäden im Volumen von insgesamt 1,34 Mrd. AUD (830 Mio. Euro) gemeldet, teilte das Insurance Council of Australia mit.
Mark Reipens, SIN

Man kann auch Aktien für das Alter nutzen.................... 15.1.2020 / 13:00

wenn man sehr konsequent und unternehmerisch denkt.

Denn die Dividenden können, bei der richtigen Wahl der Unternehmen, eine sehr solide Einnahmequelle sein.
In diesem Beitrag gibt der CEO der Phelps Financial Group in Kennesaw, Georgia, Phelps ein paar Tips und Anregungen. Manche Anregungen sind auf die USA zugeschnitten, Aber in der großen Linie machen Sie bei diesem Beitrag eine " Fernschulung " im Vermögensaufbau. für Ihr Alter.
Er ist kein Ratschlag, wie Sie Vermögen aufbauen. Aber er gibt interessante Infos zur Anregung und dem ersten Schritt, sich Gedanken zu machen.

Im " schlechtesten  " Fall lernen Sie ein bisschen über die us-amerika - nische Anlegermentalität.
Google hilft bei der Übersetzung.
Nice Day.................SuRay Ashborn, New York

Auch bei Millionärs / Millardärs zu Hause.........20.1.2020 / 10:00

sind Scheidungen immer Kriege.
Sir Chris Hohn und seine Frau Cooper fetzen sich so richtig.
Sir Chris war gezwungen, seiner Ex-Ehepartnerin bei der größten Scheidung Großbritanniens 337 Millionen Pfund zu zahlen

Vor sieben Jahren stellte der Hohn's The Children's Investment Fund die bis dahin übliche Spende eines Teils seiner Verwaltungsgebühren an die gleichnamige Stiftung ein.
Die Begründung war, dass die Stiftung genug Geld hatte, um das " Überleben der Kinder, ihre Bildungsleistung sowie Ernährung und Hunger" ( hier handlet es sich um die eigenen Kinder) zu lösen, was offenbar in der Größenordnung von zwei Milliarden Pfund lag.
Zufällig trennten sich Hohn und seine Frau Jamie Cooper einige Monate vor dieser Entscheidung und ließen sich einen Monat später formell scheiden, bevor sie den Rest der Jahre 2013 und 2014 damit verbrachten, darüber zu streiten, ob die neue Singlefrau Cooper eine Milliardärin oder nur eine Millionärin sein würde.

Er beschuldigte sie, einen Hund erfunden zu haben, um mehr Geld zu bekommen, sie beschuldigte ihn, eine schreckliche Person zu sein, bis er sie traf. Es ist es keine so große Überraschung, dass die gemeinsame Leitung ihrer Stiftung, die jetzt 3 Milliarden Pfund auf der Bank hat, irgendwo zwischen unangenehm und unmöglich war.
Also haben sie eine Lösung gefunden: Coopers neue Stiftung würde ein Zehntel des Stiftungsvermögens bekommen und sie würde verschwinden.
Sir Chris und Frau Cooper hatten sich darauf geeinigt, dass sie im Gegenzug für den Zuschuss an " Big Win Philanthropy ", der gemensam verwaltete Fund, als Mitglied und Treuhänderin der Stiftung, zurücktreten würde.
Scheint ein sauberer, fairer und unkomplizierter Weg zu sein, die Angelegenheit zu regeln. Und doch geht sie jetzt vor den Obersten Gerichtshof Großbritanniens.

Ein Richter, der zunächst den Streit vor dem High Court in London analysierte, entschied, dass die Förderung im besten Interesse der Stiftung sei und wies Dr. Lehtimaki an, für die Genehmigung zu stimmen.
Aber Dr. Lehtimaki, unterstützt von Sir Chris, hat diese Entscheidung erfolgreich angefochten.
Denn Dr Lehtimaki ist auch das dritte Vorstandsmitglied der Stiftung.
Sir Chris möchte nicht, dass dies genehmigt wird sondern dass Jamie verschwindet und ihn die gottverdammte Stiftung alleine leiten lässt,
In diesem Streit geht es also darum, ob die Wohltätigkeitsorganisation eine von seiner Ex-Frau eingerichteten Organisation unterstützen soll
Was wir nicht verstehen, warum die beiden nicht vor der Eheschließung einen knallharten Ehevertrag geschlossen haben? Vermutlich schien die " Sonne der Leidenschaft " zu heiss.
Sandra Berg London

Und wieder eine gute Nachricht für Anleger..............20.1.2020 / 10:00

in Rückversicherungsaktien:
Der Markt könnte bei den bevorstehenden Erneuerungen in Japan im April und in Florida im Juni "signifikante" Prämienerhöhungen in der Rückversicherung erzielen, sagt S&P. ( Standard&Poor )
Der Markt in Florida ist laut S&P Global Ratings "mit einer Verwerfung konfrontiert, die zweistellige Präimenerhöhungen unterstützen könnte" und in Japan die aufeinander folgenden Jahre mit großen Taifunschäden dafür sorgen werden, dass die Verhandlungen über die Erneuerungsraten in der Rückversicherung ebenso von einer höheren Messlatte ausgehen.
Die globalen Sach-Katastrophen-Rückversicherungsraten stiegen nach Schätzungen von S&P etwa auf etwa 5 %.
S&P kommentiert seine Einschätzung der Rückversicherung insgesamt: "Wir charakterisieren den gesamten Rückversicherungsmarkt weiterhin als fest etabliert, wobei die Preisdynamik je nach Region, Sparte und Leistung der Zedenten variiert - einige enttäuschten und andere überraschten positiv.
Höhere Prämien = höhere Gewinne = steigende Kurse = steigende Dividenden.
So soll es sein.
Have a good trade................Lisa Feld, London

update: 21.1.2020 /10:00
Der niederländische Pensionsfondsinvestor APG hat sich mit MEAG, Clal Insurance und anderen US-amerikanischen institutionellen Investoren zusammengetan, um 1,2-GW-Erdgasanlagen in New York City zu kaufen.
APG erklärte, das Konsortium habe zugestimmt, 100% von Astoria Energy I und 55% von Astoria Energy II zu kaufen.
Astoria I versorgt den New Yorker Strommarkt mit Energie und Kapazität des Handels, während Astoria Energy II bis Mitte 2031 mit der New Yorker Strombehörde einen langfristigen Mautvertrag abschließt.

Holger Kerzel, Mitglied des Vorstands der MEAG: „Die Stromversorgung für New York City ist für Munich Re angesichts der moderaten Risiken und stabilen und nachhaltigen Renditen eine attraktive Investitionsmöglichkeit.
„Das hohe Maß an langfristiger Einkommensstabilität wird die Verbindlichkeiten unserer Kunden im Versicherungsgeschäft decken.“
Die MEAG ist der Vermögensverwalter der deutschen Versicherer Munich Re und Ergo in Höhe von 278 Mrd. Euro.
aktueller Kurs der MucRe: 271, 20 Euro
Have a good trade................Lisa Feld, London

Dieser Beitrag ist nicht für " Gutmenschen " ´gedacht..........21.1.2020 / 10:00

er ist nur für Anleger ohne Ideologie.

Ab heute werden mehr als 2.500 führende Persönlichkeiten aus den verschiedenstsen Wirtschaftssektoren in Davos zusammenkommen,
Von den Medien wird dieses " get together " den Naiven als ein Treffen von Wirtschaftsführern und ein paar super rich verkauft, die sich Gedanken machen, wie die Welt besser werden kann.
( Hier würde Ihnen, wenn Sie ihn noch nicht gesehen haben, der Film

" Die Erfindung der Wahrheit " sehr viel weiter helfen .)
Davos ist schlicht ein Jahrmarkt der Eitelkeiten, Profilneurotiker und der knallharten PR - Agenturen dieser Welt. Und eine nicht zun unterschätzende Jobbörse. Hier werden Kontakte aufgebaut, Netzwerke gepflegt und neue Karrieren geschmiedet.
Und deshalb ist diese Veranstaltung eine echte Infoquelle für Investoren.

Der Punkt dabei ist allerdings, aus dem ganzen Müll und schickimicki Gelaber, den Kern herauszuarbeiten.

Etwa 160 Top - Manager von Finanzdienstleistern werden anwesend sein.
Mehr als die Hälfte von ihnen leiten große globale und regionale Banken, der Rest leitet Unternehmen aus den Bereichen Versicherung, Vermögensverwaltung, Finanzinfrastruktur, Brokerage oder Zahlungsverkehr. Natürlich sind auch Finanzminister, Zentralbankiers, internationale Finanzexperten dabei. Aber mehr als Staffage.

Ach ja, natürlich darf wer nicht fehlen ? ( bingo ) Greta, die Heilige des Wetters und Gurine der Naiven und nicht so hellen Kerzen auf der Torte.
( Was schon darauf hinweist, welche Unternehmen Sie in der nächsten Zeit kaufen sollten)
Eines der Hauptthemen ist die " Künstliche Intelligenz".
Das neueste Spielzeug der Jungs im Sandkasten. Denn die KI soll die Rationalisierung von Backoffice-Prozessen, zur Verbesserung der analytischen Fähigkeiten und zur Personalisierung der Kundenerfahrungen beitragen.

Sie sehen schon. Die KI ist die " Heilsbringerin " der ziemlich unbeholfenen " Top-Manager". Denn welcher gestandene Manager braucht schon die KI, wenn es zb. um Kundenerfahrungen mit seinem Unternehmen geht.
Nur der der Angst vor dem Kunden hat. Er müsste nur mal ein paar Tage, nicht gerade als CEO, in seinem Unternehmen auftauchen - und beobachten.

Aber ohne vorher von seiner PR-Agentur gebrieft worden zu sein. Und sich nicht bei seinen Kunden vorzustellen.
Die Verantwortung, so glaubt jeder der " Jünger der KI " nehmen ihm nun die Algos ab. Dies gilt natürlich auch für die Verbesserung der analytischen Fähigkeiten.
( Was nützt die KI, wenn wie im Fall Boeing, ein CEO nur eines kannte - Profit Profit Profit? Den hätte die KI auch nicht vor seinen Fehlern gewarnt. Gier, Eitelkeit und ein pathologisches Machtstreben. Dagegen sind auch die Algos macht - und hilflos )
Die KI isr das ideale Spielzeug für entscheidungsschwache und feige Manager. Im Zweifel war die KI schuld.
Anyway. Für Anleger ist das ein Hinweis wieder Geld zu verdienen. Denn die Jungs werden nun ihre Unternehmen voll in die KI jagen. Also achten Sie bei ihren mittelfristigen Anlagen auf die Unternehmen, die in der KI tätig sind. Mitttelfristig deshalb, weil in ein paar Jahren eine andere Sau durchs Dorf getrieben wird - und Ihre Anlage sich dann wieder in Luft auflöst. Also " schnell rein - schnell raus " ist das Motto.
( Erinnern Sie sich noch an die dot.com-Blase? Hat ein paar clevere und intelligente Anleger garantiert zu Millionären gemacht. Und die Gierigen mussten wieder zurück auf " Start ". )
Natürlich werden auch blockchain und die cloud nicht fehlen. Und als letztes Spielzeug darf auch die Biometrische - Erkennung, oder chicer ausgedrückt, " facial recognition " also Gesichtserkennung und " Finger - print " nicht im Sandkasten fehlen.
Also lesen Sie die ganzen Infos zu Davos. Aber streichen Sie alle Bemerkungen und Einschätzungen die auch nur den Hauch von " Ideologie " verbreiten,
Achten Sie auf die Fakten - und dann investieren Sie.
Madlaina Tschüris, Basel / Sandra Berg London / Mark Reipens, SIN

Wir vermuten mal, dass wir inzwischen ...21.1.2020 / 11:00

zwei Leser mehr haben
Die, hoffentlich, nicht Anhänger der " Schuldenbremse " sind.

Denn vor sehr langer Zeit haben wir über diesen bullshit schon geschrieben.
In Jahr 2010 wurde mal von Carmen Reinhart und Kenneth Rogoff ein

" Ökonomie Papier " erstellt, mit dessen Hilfe bewiesen werden sollte, dass hohe Staatsverschuldung zu niedrigen oder negativen Wirtschafts - wachstum geführt hätten.
Lesen Sie, wenn Sie interessiert sind, wie dieser Schwachsinn zustande kam, mal im
Archiv Finanzen 17.4.2013
nach.

Zusammengefasst. Der neoliberale Volkswirtschaftler Kenneth Rogoff hatte Probleme das Rechenprogramm " Excel" richtig auszufüllen. Besser er hatte Probleme mit den Formeln seiner " bahnbrechenden " Erkenntis.
Was aber, unter anderem Herrn Schäuble, damaliger Finanzminister, CDU nicht daran hinderte, diesen Schwachsinn als Leitlinie seiner Finanzpolitik

( " Die schwäbische Hausfrau " ) dem minderbegabten Wählern zu präsentieren.
Und selbst heute noch, wo die ( Rechen-) Fehler von Rogoff wirklich der ganzen Welt bekannt sind, verkauft der ebenso nicht besonders intelligente Herr Scholz, Finanzminsiter, SPD diesn Schwachsinn der Neoliberalen.
Was nachvollziehbar ist, denn beide Herren sind knochenharte Neoliberale, deren Credo es ist, ganz viel Ausgaben des Staates zu privatisieren - und damit dem " Staat " ( wer immer das sein mag ) finanziell zu entlasten.

Die Folgen sind heute ja bekannt. Marode Infrastruktur, kaputte Schulen, Krankenhäuser deren medizinische Versorgung sich langsam aber sicher dem Standard von Dritte-Welt-Ländern nähern, Verkauf von staatlichen Wohnungen an private Unternehmen usw.
Wie bescheuert seid Ihr da draussen?
Lisa Feld, London

Seit einiger Zeit zeigen wir auch den Kurs US$/Euro............21.1.2020 / 13:00

Der Grund dafür ist, dass ein deutscher Anleger sich damit schnell ausrechnen kann, was eine auf US$ nominierte Aktie ihn in Euro kostet. Natürlich ist das nur eine grobe Rechnung, denn die Kurse diese Währungspaares ändern sich alle Sekunden. Aber als grober Überblick reicht es.
Beispiel: Aktie XXX kostet in USA 100,00 US$. In Euro kostet sie heute Auge * pi, um die 90,00 Euro. Der Anleger kann also vorab entscheiden, ob er sich die Aktie " leisten " kann.
Interessant ist, dass unsere Recherche bei Google ganz wenig Treffer für den Preis für das Währungspaar US$ / Euro anzeigt. Seltsam. Für uns kein Problem, aber für deutsche Kleinanleger wieder eine Info weniger.
Have a good trade................Lisa Feld, London

Warum steigen die Kurse der MucRe..................22.1.2020 / 10:00

trotz der Feuer - und Hagelschäden in Australien?
Diese Frage wurde uns in den letzten Tage öfter per Mail gestellt.
Dazu eine Bitte. Solche Fragen interessieren mit Sicherheit auch Leser unseres Gästebuches.
Also stellen Sie allgemein interessierende Frage ruhig in das Gästebuch.
Anfragen per Mail kosten uns immer eine Menge Zeit und Aufwand.

Zurück zur Frage.
Die versicherten Schäden in Australien beim Feuer liegen, laut einem ICA-Update ( Insurance Council of Australia) aus der im November gemeldeten Buschfeuer-Katastrophe bei 1,41 Milliarden US$.
Die gemeldeten Schäden aus dem Hagelunwetter liegen aktuell bei schätzngsweise 320 Millionen US$.
Da nicht alle Schäden von einer einzigen Versicherung abgedeckt werden, es gibt eine Menge Versicherungen in Australien, trifft eine einzelne Versicherung meist nur ein Bruchteil der Schäden. Entscheidend ist für die Rückversicherungen, auch hier gibt es international eine Menge Rück - versicherer, wieviel Prozent sie beim Erstversicherer aus dem Pool übernommen hat.
Ein Beispiel, das sehr vereinfacht formuliert ist:
Die Muc Re hat, angenommen einen Betrag von 20 % der Schadenssumme von einem Erstversicherunger übernommen. Das wären also, beim Buschfeuer nur 282 Millionen US$.
Wenn es nur diese eine Versicherung gäbe.
Aber, alle Rückversicherung legen sogenannte CAT - Bonds auf. Hier investieren sehr vermögende Anleger zb 1 Million US$ und bekommen, wenn es keine Schäden, die in den CAT - Bonds vereinbart werden, zb 4 % Zinsen und die Anlage voll zurück.
Gibt es aber vereinbarte Schäden, ist der CAT wertlos und wird zur Begleichung von Schäden herangezogen. Belastet aber nicht das Versicherungsergebnis.
Der Grund warum Anleger diese CAT-Bonds kaufen ist, dass in Zeiten der Niedrigzinsen, die bezahlten Zinsen erheblich besser sind.
Da die MucRe ein sehr konservatives Unternehmen ist, ist die Gefahr des finanziellen Engpasses also sehr gering. Ausserdem hat die MucRe ein sehr effizientes Finanzprogramm
In sehr guten Zeiten, in denen die Versicherung große Gewinne macht, wird nur ein Teil des Gewinns als Div ausbezahlt. In schlechten Zeiten, also mit sehr geringem oder gar keinem Gewinn, werden die Divs zwar nicht steigen, aber immer gleich zum Vorjahr bleiben.
Das ist auch der Grund, dass Versicherungen, nicht nur Rückversicherer, eine sehr sichere und ertragreiche langfristige Anlage sind.
aktueller Kurs: 270,30 Euro
Have a good trade................Lisa Feld, London

Es ist ja nicht so......................23.1.2020 / 10:00

dass der Ausbruch des Coronavirus nur schlecht ist.

Für einige Unternehmen war der Ausbruch ein Geschenk des Himmels.
NanoVirizide ( +278% ), die "Nano-Medikamente" herstellen, stiegen an diesem Tag um mehr als 150% an und wurden während des Handels 13 Mal wegen extremer Volatilität angehalten.
Weitere Gewinner sind 3M, Novavax(+ 63% )und Aethlon (+21%).
Und da wir Sie nicht neidisch machen wollen, sagen wir natürlich nicht in welche Company wir selbst und unsere Anleger, zwar erst vor kurzemz, eingestiegen sind.
Für ein Abendessen jedenfalls reicht es.
Es gibt immer wieder Chancen erfolgreich zu investieren. By the way. Vielleicht erinnern Sie sich noch vor ein paar Jahren an die "Schweinepest" " ( Wir werden all sterben ).
Wir haben dabei eine Menge Gewinn mit zwei Pharmaunternehmen für unsere Anleger gemacht.
Wir lieben " Katastrophen"
Have a good trade................Lisa Feld, London

Gehören Sie, als Kleinanleger, auch zu den Jüngern.............23.1.2020 / 13:00

der " Wellenreiter, Trendlnien "?

Und sind erbost, verbittert, sauer und schwafeln von Verschwörungstheorien , wenn Sie in Ihren " Fachmagazinen " von irgendwelchen tollen Erfolgen mit " Algorithmen " lesen?

Dann dürfen wir Sie beruhigen.
Die Voleon Group, einer der bekanntesten " maschinell lernenden " Hedge-Fonds, hat im vergangenen Jahr mit seiner " Vorzeige-Strategie " 7 % Vermögenszuwachs geschafft.
( Wir vermuten mal brutto, ohne die eigenen Gebühren)
Das Unternehmen mit Sitz in Berkeley, Kalifornien, verwaltet jetzt insgesamt 6,5 MilliardenUS$, verglichen mit 5,1 Milliarden US$ Mitte 2009, so die Aussage von Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind und darum gebeten haben, nicht identifiziert zu werden, weil die Informationen privat sind.
Die Gruppe ist einer der wenigen systematischen Akteure, die sich einen Ruf auf Strategien aufgebaut haben, die ausschließlich von künstlicher Intelligenz betrieben werden. Während die Befürworter sagen, dass das maschinelle Lernen vielfältige Verbindungen zwischen Wirtschaftskräften und Sicherheitspreisen erkennen kann, haben die meisten Quants immer noch Schwierigkeiten, die Technologie auf komplexen Finanzmärkten anzuwenden.
Hier lesen Sie weiter......

Wenn wir unseren großen und kleinen Anleger nur einen Vermögenszuwachs von 7 % ( netto) erwirtschaftet hätten, würden wir vermutlich mit der COC auf den Straßen von London Gitarre spielen müssen.
Das Finacial Business ist nicht " automatisierbar" oder mit " Künstlicher Intelligenz " zu beherrschen. Die handelnden Personen und die damit verbundenen Trends werden von Gefühlen, Ideologien und, manchmal, von Größenwahn beeinflusst.
Und damit steigen oder fallen Kurse bei allen Assets eben
"unberechenbar".

Das einzige Gefühl, das wir bei uns zulassen, bzw haben, ist unser
" Bauchgefühl". Meist zum Nutzen unserer eigenen Investitionen und unsere Anleger.
Dass wir Mädels besser im Investmentbusiness sind, zeigt dieser Beitrag,.
Noch Fragen, Jungs?
Schönes Wochenende Sandra Berg London

Wir starten eine Spendenktion für die gefeuerten..................27.1.2020 / 10:00

Manager der UBS ( United Bank of Switzerland).
Die Spar-Operation in der UBS-Vermögensverwaltung geht viel weiter und ist viel einschneidender als bisher vermutet.
Die Bank hat in diesen Tagen Dutzende von hochkarätigen Teamchefs und Vorgesetzte auf die Strasse gestellt.
Es handelt sich fast ausnahmslos um Executive Directors (früher Vize -

direktor) und Managing Directors ( früher Direktor), von Zürich bis Winterthur, von Basel bis Chiasso, von Bern bis Basel.
Leute mit Löhnen und Boni von 200 000 bis 500 000 Franken im Jahr.
Unzählige der Betroffenen arbeiteten seit Jahrzehnten für die Grossbank. „Es trifft Teamleiter mit 15, mit 20, mit 30, einen sogar mit 33 Jahren UBS-Zugehörigkeit“, sagt ein Gesprächspartner.
Die Entlassungen erfolgen ohne lange Vorankündigung. Tschüss und weg, lautet das Motto.
Wen’s trifft, der landet im sogenannten Coach-Programm. Dafür gibt es ein paar Monate länger Gehalt.
Also erbarmen Sie sich und spenden Sie ein paar Euro ( auch US$ werden gerne genommen ) für die armen Banker, die ja nicht nur ihr sowieso schon geringes Einkommen verlieren, ( wer kann schon bei rund 250 000 SFR, noch etwas zurücklegen? Wissen Sie wie teuer die Ehefrauen und die Geliebten sein können? ) sondern auch noch die Bonis und, das schlimmste, ihre bisherige fast " gottgleiche " Position verlieren?
Und im Bekanntenkreis nicht mehr lässig erzählen können, dass sie mit dem Multimillonär xxx vor ein paar Tagen gegessen haben. Oder dass sie leider keine Zeit am Wochenende haben weil sie sich doch mal wieder mit xxxxx an der Côte d’Azur treffen müssen.
Selbst die teueren Rassehunde müssen sich vermutlich einschränken.
Aber im besten Fall können die Jungs (ganz selten kommen Mädels in der Hierarchie soweit nach oben) immer noch einen Skilift betreiben oder Ricola herstellen oder Pizza ausliefern oder was auch immer es ist, was Schweizer, die vom Bankgeschäft ausgeschlossen sind, tun, um sich zu beschäftigen.
Madlaina Tschüris, Basel

Ein schönes Beispiel, dass Gier und Dummheit..................27.1.2020 / 10:00

keine gute Kombination sind.
Die Schweizer Finanzaufsichtsbehörde ( Finma ) sagte, ein nichtgenannter ehemaliger Bankchef müsse 730.000 Schweizer Franken (774.150 Dollar) zahlen und verbot ihm für sechs Jahre den Handel mit Wertpapieren wegen illegaler Insidergeschäfte, die über die Konten seiner Frau getätigt wurden.
Dies berichtet die " Financial Times ".............

Die Schweizer Finanzmarktaufsichtsbehörde (Finma) sagte, der CEO habe Informationen, die er in seinem Job erhalten habe, genutzt und diese Insider-Informationen mit anderen für den Aktienhandel ausgetauscht. Dies vertößt gegen interne Regeln und das Aufsichtsrecht.
Ein Sprecher lehnte es ab, den Namen des CEO zu nennen oder ob ein Strafverfahren läuft.
Die Aufsichtsbehörde beaufsichtigt Banken und andere Finanzunternehmen, hat aber keine strafrechtlichen Durchsetzungsbefugnisse. Sie ist nicht verpflichtet, Personen zu benennen, wenn sie gegen sie vorgeht. Insiderhandel ist in der Schweiz illegal. In der Schweiz gibt es nach Angaben der Schweizerischen Nationalbank rund 250 Banken.

Wir ahnen wer es ist, aber das ist für die Fakten ziemlich unwichtig.
Erstaunlich ist dabei nur, wenn die Story stimmt, wie primitv immer noch alle " master-of-universe " diese illegalen Geschäfte abwicklen. Die eigene Ehefrau als " Strohfrau " zu benutzen ist aus zwei Gründen schlichte Dummheit.
Zum einen wird die Ehefrau bei einer Scheidung für ihr Schweigen eine Menge Unterhalt mehr verlangen. Zum anderen ist selbst die zuständige Behörde nicht ganz so doof, um nicht tiefer zu recherchieren.
Madlaina Tschüris, Basel

Not macht erfinderisch.........................4.2.2020 / 10:00

Statt ihr Bargeld bei der der ECB zu hinterlegen und dafür auch noch 0,5 % Minuszinsen zu bezahlen, stapeln die deutschen Bakn ihr Bargeld jetzt in den eigenen Treosren..
Das Problem ist nur, dass der vorhandene Platz langsam zu eng wird.

Die physischen Bargeldbestände der deutschen Banken stiegen im Dezember 2019 inzwischen auf einen Rekordwert von 43,4 Milliarden Euro ( $ 48 Milliarden ). Das ist fast das Dreifache des Betrags von Ende Mai 2014. Da begann die ECB, für Bargeldeinlagen bereits 0,5 % des hinterlegten Geldbetrages in Rechnung zu stellen.
Vergessen Sie s ganz schell, was Sie jetzt gerade denken. Die Banken werden deshalb nicht ihre Gebühren senken,. Denn die Lagerung des Bargelds kostet auch Geld. Weniger als 0,5 %, aber die ganzen Sicherheitsmaßnahmen gibt es nicht kostenlos.
Und für die " Sheeples™" ist das eine Anregung.

Sigrid Wafner, Berlin

Lebensversicherung: Beitragsgarantie vor dem Aus.............4.2.2020 / 14:00

Wird der Vorschlag der Aktuarvereinigung umgesetzt, so sinkt der Rechnungszins in der Lebensversicherung ab dem kommenden Jahr auf höchsten 0,5 Prozent.
Verschiedene Experten sind sich einig, dass damit die gesetzlich vorgeschriebene Beitrags - garantie bei Riester-Policen und der betrieblichen Altersversorgung nicht mehr darstellbar ist.
Der GDV schlägt deshalb vor, die Garantien auf 80 Prozent abzusenken. Der Bund der Versicherten sieht darin eine Bankrotterklärung der Versicherungswirtschaft.
Was aber die ganzen " Sheepels™ " nicht davon abhalten wird, sehr zur Freude von uns Investoren, weiter eine LV zu kaufen.
Ganz ersnt nehmen kann man Euch da draussen allerdings nicht wirklich.
Hier lesen Sie weiter.......

Dazu passt auch dieser Beitrag ganz gut:
Zitat:
" Viele Riester-Sparer bekommen im Ruhestand monatlich nur sehr wenig Geld ausgezahlt.
Den wenigsten ist das vorher klar.
Für viele ist Riester eine Blackbox", sagt Thomas Hentschel, Altersvorsorgeexperte bei der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Riester-Sparern sei oft nicht bewusst, dass für das angesparte Vermögen meist nur geringe Renten gezahlt werden. "Erst jüngst kam ein Verbraucher zu mir, der hatte 30 000 Euro Kapital angespart und bekam eine Riester-Rente von 85 Euro monatlich. Der hat sich doch sehr gewundert", berichtet Hentschel. "

By the way: Gehen Sie immer davon aus, dass bei all den " Wohltaten " Ihrer politischen Angestellten aka Politiker nie Ihr perönliches Wohlergehen im Vordergrund steht. Und managen Sie Ihre Finanzen immer selbst!
Oder suchen sich einen neutralen Berater.
Nein, nicht uns. Denn wir kosten Geld.

Wären diese Helden der Finanzen unserer Empfehlung für die Allianz und / oder MucRe gefolgt und hätten statt einer LV oder " Riesterrente " Aktien der Versicherungen gekauft, wäre ihre Rendite erheblich besser. Aber uns glaubt sowieso niemand.
Sigrid Wafner, Berli / .Lisa Feld, London

Ihre gesetzliche Krankenkasse hat mehr Informationen..........6.2.2020 / 10:00

über Sie als Sie glauben.
Und ob Ihr Arzt Ihres Vertrauens ein paar mehr " Behandlungen " bei Ihrer Kasse abrechnet, erfahren Sie normalerweise nie.
Aber, es gibt eine kostenlose Website, die es Ihnen ermöglicht, eine leichte und rechtssichere Anfrage an Ihre Kasse zu stellen.
Sie werden sich wundern Und hier gehts zu Ihrer Kassenauskunft......
Sigrid Wafner, Berlin

Das Gute für Politiker ist die Gedächtnisschwäche.....10.2.2020 / 10:00

ihrer Wähler.
Sehen Sie sich diese Docu in Ruhe an - und lernen Sie zum einen eine Menge über die Entstehung der " Finanzkrise " und zum anderen, welchen Parteien

( SPD / Grüne ) Sie die Nullzinsen zu verdanken haben.
Was Sie aber vermutlich bei der nächsten Wahl, besser Machtverleihung als politischer Arbeitgeber ( aka Wähler ) an Ihre politischen Angestellten

( aka Politiker ) nur unwesentlich stört - und Sie diese immer wieder wählen. Irgendwie ein bisschen bescheuert - es sei denn Sie sind Machochist.
Die Docu erklärt relativ einfach (unserer Meinung ein bisschen zu einseitig
die Mitspieler bei der Finanzkrise. Aber auch, wie doof und gierig manche Kleinanleger damals auf den Zug ins Chaos aufgesprungen sind.
Beipackzettel zu dieser Docu:
Der Beitrag ist etwa 45 Minuten lang und könnte damit also Ihr Aufmerksams- keitpotential und ab und zu auch Ihre Intelligenz übersteigen.


Sigrid Wafner, Berlin

Natrürlich könnte Deutschland die Renten für ...............10.2.2020 / 10:00

die Unbilden des Lebens absichern.
Ein Land wie Österreich macht das seit langen Jahren vor.
Aber auch die Scandinavier zeigen, wie es gehen kann.
Die Grundvoraussetzung ist, dass ab der Gründung eines Rentenfund Politiker keinerlei Zugriff auf das Vermögen zb. eines Funds haben.

Und dass ebenso, das Management nicht an einen privaten, bzw. börsennotierten Anlageverwalter weitergegeben wird. Was bei den beiden folgenden Funds der Fall ist.
Was aber voraussetzt, dass sich der Wähler mehr mit diesen Finanz - instrumenten beschäftigen würde. Was ihn völlig überfordert.

Hier mal zwei Beispiele:
Norwegen
In 1990 verabschiedete Norwegen das Gesetz für einen norwegischen Pensionsfund. (Government Pension Fund Global. Er legt das Vermögen, früher aus den Ölverkäufen, heute auch aus dem Exportüberschüssen, in einen Fund an. Dieser Fund wird von der Norges Bank Investment Management, gemanagt.
Der Zweck der staatlichen Pensionskasse besteht darin, die Ersparnisse des Staates für die Finanzierung steigender öffentlicher Rentenausgaben zu erleichtern und langfristige Überlegungen bei der Verwendung, unter anderem, staatlicher Erdöleinnahmen zu unterstützen.
Die jeweilige Regierung, bzw. Politiker, dürfen maximal nur 0,3 % des Gewinns für den Staatshaushalt aus dem Fund entnehmen. Sie haben keinerlei Zugriff oder Entscheidungs
befugnis über den Fund. Aktuell hat der Fund einen Marktwert von round about
1 054 471 066 152 Euro.

Schweden.
AP7 ist eine Regierungsbehörde, die seit der Einführung des Prämienpensionssystems im Jahr 2000 die Aufgabe hat, die Prämienpensionsfonds für die schwedischen Bürger zu verwalten.
AP7 ist der einzige staatliche Akteur im Prämienrentensystem und stellt das Fondsportfolio AP7 Såfa zur Verfügung. AP7 Såfa ist die Standardalternative für Beitragsrentensparer, was bedeutet, dass Investoren automatisch AP7 Såfa zugeordnet werden, sofern sie sich nicht anders entscheiden.
Dabei handelt es sich um einen Equity-Fund, der zwar ein höheres Risiko hat aber auch dementsprechend eine höhere Rendite abliefert
Dieser Fund hat aktuell einen Wert von roundabout 58 313 208 216 Euro
Seit seiner Einführung hat der AP7 Fund den Sparern höhere Durchschnitts - renditen bei niedrigerer Gebühren als die privaten Akteure auf dem schwedischen Markt für Prämienrenten geboten.
Für weniger risikofreudige Anleger wird der AP7 Fixed Income Fund angeboten.
Er ist ein risikoarmer schwedischer Rentenfonds. Hier ist es einfacher, den zukünftigen Wert von Rentenfonds vorherzusagen als bei Aktienfonds.
Der aktuelle Wert desAP7 Fixed Income Fund beträgt roundabout

5 437 018 765 095 Euro.
Ein niedriges Risiko bedeutet auch, dass die Renditen von Rentenfonds im Vergleich zu Aktienfonds niedrig sind.
Sehen Sie sich die Funds von Norwegen und Schweden näher an. Vielleicht finden Sie ein paar Anregungen für Ihren eigenen Fund.
Bei beiden Funds haben Politker keinen Zugriff und keinerlei Mitspracherecht oder Entscheidungsrecht beim Management.
George Timber, Reykjavik

Auch sehr reiche Eltern haben nicht unbedingt...............10.2.2020 / 10:00

Vertrauen in die Intelligenz ihrer Kinder.
Der frühere Chef der Vermögensverwaltungsfirma Pimco wurde am Freitag zu neun Monaten Gefängnis verurteilt, weil er zu jenen Eltern gehörte, die Bestechungsgelder gezahlt hatten, um ihre Kinder an US-Hochschulen zu bringen, teilte die Bundesanwaltschaft mit.

Douglas Hodge, der 2016 als CEO des kalifornischen Unternehmens Pimco der Allianz SE in den Ruhestand getreten war, wurde zuzüglich zwei Jahren auf Bewährung, einer Geldstrafe von 750.000 USD und 500 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt, teilte eine Sprecherin des US-Anwalts in Boston, Andrew Lelling, in einer E-Mail mit.

Der frühere PIMCO-CEO Douglas Hodge hat fünf Kinder. Offenbar fünf dicke Kinder oder zumindest zu dick für ihre bevorzugten Colleges. In manchen Colleges ist Sport für den Abschluss zugelassen.
In diesem Fall Georgetown, USC (yikes) und Loyola Marymount (whoa). Aber Hodge ist (seiner Meinung nach) ein guter Vater und hat eine Reihe von Anzahlungen in Höhe von 850.000 US-Dollar für ( vermutlich seine ) Träume geleistet, die in 80% der Fälle erfolgreich waren.
Er habe auch versucht, Bestechungsgelder anzubieten, um ein fünftes Kind an die Loyola Marymount University zu bringen.

Nicht gerade eine Elite - Uni.
Wir denken, dass auch deutsche Eltern alles tun ( auch Bestechung ) um ihre "Intelligenzbestien" in irgendwelchen Internaten unterzubringen
SuRay Ashborn, New York / Martha Snowfield, LAX

Gute Nachricht für Aktionäre von chinesischen Aktien............11.2.2020 / 10:00

Die chinesische Zentralbank hat am Montag, 10.2.20, über Reverse Repos 900 Milliarden Yuan (129 Milliarden US-Dollar) in das Finanzsystem gepumpt.
Die People's Bank of China hat 700 Milliarden Yuan durch 7-tägige Reverse-Repos mit einem Zinssatz von 2,4 Prozent in den Markt eingeführt und 200 Milliarden Yuan durch 14-tägige Reverse-Repos mit einem Zinssatz von 2,55 Prozent zurückgeführt.
Unterdessen wurden am Montag 900 Milliarden Yuan an Reverse-Repos fällig, was zu einer Liquiditätsspritze von Null auf dem Markt führte.
Der Schritt zielt darauf ab, die Auswirkungen der Fälligkeit von Reverse-Repos auszugleichen und die Liquidität im Bankensystem auf einem angemessenen Niveau zu halten, so eine Erklärung der Zentralbank.
Ein Reverse Repo ist ein Prozess, bei dem die Zentralbank Wertpapiere von Geschäftsbanken durch Bieten kauft, mit der Vereinbarung, sie in Zukunft zurückzuverkaufen.
Und schon haben Sie wieder etwas gelernt, nämlich was Repos sind.
Reverse deshalb, weil alte "Käufe " von Wertpapieren / Staatsanleihen, Unternehmensanleihen usw. ) durch neue Repos ersetzt werden. Damit wird nicht mehr Liquidität in den Markt gebracht. Aber die " alte " Liquidität wird nicht gekürzt.
WU Annie, Beijing

Eine gute Nachricht und zwei schlechte................13.2.2020 / 17:00
Nachrichten

Zuerst die schlechten Nachrichten. Aber mehr für die " Sheepeles™ "
Zinstalfahrt bei Lebensversicherungen geht weiter

Die Verzinsung von Lebens- und Rentenversicherungen geht nach kurzer Pause wieder auf Talfahrt. Einer Studie zufolge sinkt die laufende Verzinsung des Altersvorsorgeklassikers in diesem Jahr über alle ausgewerteten Produktarten und Laufzeiten im Schnitt auf 2,74 Prozent nach 2,83 Prozent im Jahr zuvor, wie die Ratingagentur Assekurata am Donnerstag mitteilte.
Verträge, die Kunden vor nicht so langer Zeit abgeschlossen haben, verzeichneten einen stärkeren Rückgang. Die Verzinsung älterer Policen bleibt hingegen weitgehend stabil.

Und jetzt die zweite schlechte Nachricht. Davon sind alle beroffen, die eine Lebensversicherung auch schon sehr lange halten.

Immer mehr Versicherungen gehen dazu über, sich von den Altbeständen der LV zu trennen. Und damit einen run-off vollziehen. Dabei werden die Versicherungsbestände an spezialisierte Finanzunternehmen komplett verkauft. Sinn der Aktion ist, dass sich das Geschäft mit Alt-Verträgen nicht mehr lohnt. Noch schlimmer, dass es sogar ein Minusgeschäft ist.

Für die Halter der LV stellt sich mit dem run-off immer eine ganz andere, schlechtere finanzielle Situation dar. Denn die bisherigen Überschussbeteiligungen fallen entweder ganz weg ( die im übrigen laut allen Verträgen nie garantiert wurde) oder sie werden erheblich gekürzt. Damit sinken auch die Auszahlungssummen, je nach Dauer, auch drastisch.
Dies trifft im übrigen auch auf die " Riesterrente ", die nichts anderes als eine LV ist, zu.

Und jetzt die gute Nachricht:
Für Anleger, egal ob groß oder klein, sind Versicherungsaktien damit eine echte Alternative.
Denn die Zinskosten fallen weg. Aber eine Anlage in Versicherungen bringt ständig steigende Kurse und Divdenden. Was unsere " treuen langjährigen Leser " aber schon lange wissen.

Als Beipiel:
Archiv Aktien 30.5.2017
Allianz.
Empfehlunsgkurs: 171,42 Euro
zggl die Dividenden
aktueller Kurs: 229,15 Euro

Das Beipiel gilt für alle Erstversicherer Wer vor der Frage steht, eine LV zu kaufen sollte sich eher überlegen, die Aktien der Versicherungen zu kaufen.
Einziges Handicap. Sie müssen konsequent jedes Monat oder alle zwei Monate die Aktien ihrer Versicherung kaufen. Es gibt keinen " Dauerauftrag " zum Kauf von Aktien. Wer aber heute zb. 25 Jahre alt ist und dies regelmäßig über einen Zeitraum von 20 - 25 Jahren macht, hat im " Alter " tatsächlich eine sehr schönes Vermögen aufgebaut. Und wer, was vermutlich nur die Heuchler behaupten, seine Liebsten absichern will, der kauft eine Risikoversicherung, die im Verhältnis zur LV peanuts kostet. Und dann bezahlt, wenn Sie während der Laufzeit, tatsächlich sterben. Wofür Sie ja angeblich auch Ihre LV abschliessen wollen.

Ok, ist in den Wind geschrieben
Schönes Wochenende
Sigrid Wafner, Berlin

Eine interesasante Info bekamen wir .....................17.2.2020 / 10:00

von einem BB-Leser.
Er informierte uns, dass die Verbraucherzentralen in Deutschland auch Einzelberatung für Kapitalanleger anbieten.
Die Kosten lägen bei 90 Euro für 90 Minten. Jede weitere 15 Minuten kosten dann 15,00 Euro.
Scheint ganz sinvoll zu sein. Denn Verbraucherzentralen sind unabhängig und die Beratung dürfte ziemlich nah am Kunden sein.
Danke Gottfried
Nichts für die " Geiz ist geil "-Fraktion"!
Sigrid Wafner, Berlin

Sie glauben ernsthaft..........................17.2.2020 / 10:00

dass Politiker, Banker, EU und der Rest der Welt irgendetwas aus der Finanzkrise gelernt haben?
Dann sind Sie naiv, dumm oder Traumtänzer.

Ende letzten Jahres gab die Ulster Bank, Irland, den Verkauf notleidender Hypothekendarlehen im Wert von rund 800 Mio. € an den US-Hedgefund CarVal Investors bekannt.
Die Bank schloss 2019 mit notleidenden Krediten ab, die etwas weniger als 10% ihres gesamten Kreditbuchs ausmachen. Diese Vereinbarung wird, wenn sie endlich abgeschlossen ist - ungefähr im dritten Quartal dieses Jahres - den Prozentsatz der Problemkredite in den Kreditbüchern der Ulster Bank auf etwa 5% bringen, was in und um die EU-Ziele für den Bankensektor herum liegen würde.
( Hier wird jetzt selbst der Dümmste hellhörig. Denn die EU ist jene Instition, die genau diese " Neutronenbomben des Financial Business " immer noch genehmigt)

Die Brutto-Neukreditvergabe der Ulster-Bank stieg im vergangenen Jahr um 13% auf 3 Mrd. € , wobei die Hypothekarkredite um 18% und die Geschäftskredite um 6% zulegten. Der Anteil der Bank am irischen Hypothekenmarkt stieg im vergangenen Jahr von 13% auf 14,6%. Sieht ganz nach einer altbekannten Kreditblase aus.
Noch Fragen warum wir aus der EU ausgetreten sind?
Suann McDorsan, London

Dass sich die Mentalität bei der Finanzanlage................17.2.2020 / 10:00

zwischen USA und, speziell Deutsche, erheblich unterscheidet, dürfte bekannt sein.

Hier mal eine Übersicht der Kosten, die US-Amerikaner bei Finanzberater bezahlen:
Es gibt fünf verschiedene Modelle, die registrierte Anlageberater für ihre Anlageberatung berechnen:
1. Prozentualer Anteil des verwalteten Vermögens: Ein Prozentsatz des Gesamtvermögens ( also auch auf erwirtschaftete Gewinne und dem cash aus dem Verkauf, den Dividenden usw. besteht )

Dieser Prozentsatz kann je nach Höhe des verwalteten Vermögens variieren und beträgt im Durchschnitt um die 2%.
2. Stündliche Gebühren: Ein Stundensatz, der in der Regel für ein spezielles Projekt oder eine Beratung berechnet wird.
3.Feste Gebühren: Ein festgelegter Betrag, der für eine Dienstleistung, z.B. die Erstellung eines Finanzplans, bezahlt wird.
4. Kommissionen: Zusätzliche Vergütung bei Kauf oder Handel von Wertpapieren ( Aktien, Anleigen Funds usw)
5. Leistungsabhängige Gebühren: Eine zusätzliche Gebühr wird erhoben, wenn eine definierte Benchmark übertroffen wird.
Die Gebühren für Personen mit einem niedrigeren Kontowert werden damit aber höher werden. Die durchschnittliche AUM-Gebühr für ein 50.000-Dollar-Konto beträgt 1,18%, - 2,5% pro Jahr.
Die Spanne kommt daher, welcher Aufwand für einen Finanzberater entsteht. Muss er also erst nach Unternehmen recherchieren, die Div bezahlen, muss er den Fund mit zb. dem Verkauf von Aktien aufbauen, reicht es wenn er regelmäßig nur Investementfund kauft, usw. Je höher der Zeitaufwand ist, desto höher sind dann die AUM-Gebühren.

Feste Honorare und Stundenhonorare werden in der Regel für Finanzplanung oder Beratungsdienste sowie für Sonderprojekte festgelegt. Die festen Gebühren liegen normalerweise zwischen 1.500 und 3.500 US$. Die durchschnittlichen Stundenhonorare liegen zwischen 200 und 500 US$ pro Stunde, je nach Komplexität des Projekts.

Beauftragen Sie einen Finanzberater zb. mit der Verwaltung Ihres Funds, das heisst, der Berater muss einen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Fund aufbauen, kommen zu den normalen Gebühren noch eine Erfolgsgebühr hinzu. Hier werden vorher realistische Ziel Ihres Fund mit Ihnen abgestimmt. Zb. der Fund muss eine Jahresperformance liefern, die an eine bestimmte Benchmark gebunden ist.

Zum Schluß. Für US-Amerikaner ist es völlig normal, ihren Vermögensaufbau und / oder die Vermögensverwaltung an einen Finanzberater zu übergeben. Bei größerem Vermögen übernimmt der Finanzberater auch das Projektmanagement. Das heisst, er koordiniert zb. Steuerberater, Anwälte usw um bestimmte Konstruktionen für Ihren Fund zu schaffen. Oder er liefert am Jahresende, mit einem Steuerberater zusammen, die Steuererklärung ab.
SuRay Ashborn, New York

Was uns ja leider keiner glaubte..................18.2.2020 / 10:00

Vermulich nur deshalb, weil keiner wirklich sein Vermögen steigern will.
Im Archiv Finanzen 25.2.2019
haben wir bereits Anlegern empfohlen:
" Go east, young boy "
Und weil es keinen interessiert, berichten wir nur noch sehr reduziert über solche News.

Die ausländischen Käufe auf dem chinesischen A-Aktienmarkt sind trotz der kurzfristigen Auswirkungen des Ausbruchs des neuartigen Coronavirus (COVID-19) robust geblieben, wie Marktdaten zeigten.
Bis Mittwoch wurden nach Angaben des Finanzdatenanbieters Wind in diesem Jahr insgesamt 67,7 Milliarden Yuan (9,7 Milliarden US-Dollar) über Shanghai-Hong Kong Stock Connect und Shenzhen-Hong Kong Stock Connect in den chinesischen A-Aktienmarkt investiert.
Der sechswöchige Kapitalzufluss entspricht fast 20 Prozent des Gesamtbetrags des Vorjahres, wie die Daten zeigten.
In der Zwischenzeit hat der globale Indexanbieter MSCI angekündigt, ab dem 28. Feb 2020 sechs weitere chinesische A-Aktien in den MSCI China A Onshore Index aufzunehmen,
Welche das sind, das suchen Sie sich selber raus. Denken macht Spaß.
Have a good trade........................Lisa Feld, London

Miiiauuuuu......................19.2.2020 / 10:00

Nach dem Werfen von Teeblättern, dem Lesen aus Mäuseknochen und, natürlich, auch aus den Wellen der Nordsee komme ich zu folgendem Ergebnis für die heutigen US-Märkte:

Es wird ein lauer Wind wehen und die Indices werden zwar wenig, aber immerhin wieder steigen.
Da heute noch enige wichtige Event sind, ist meine Prognose mit großer Vorsicht zu sehen:
Das Januar-Sitzungsprotokoll der Federal Reserve, die Wirtschaftsdaten zum US-Immobilienmarkt und zu den Kaufpreisen werden ein bisschen den Markt beeinflussen. Aber ich bin positiv gestimmt.
Miiiauuu COC

Hier ein Video eines Whistleblowers, das mich beim Zickenkrieg im Office mit einer Kollegin zeigt. Ich distanziere mich aufs härteste und bin entsetzt, dass meine Privatsphäre verletzt wurde.
Miiiiauuuu COC, LON


Folgen Sie dem Geld.................................19.2.2020 / 11:00

Der Hedge-Fonds Citadel und seine Market-Making-Tochter, Citadel Securities, pflegen seit Jahren gute Verbindungen nach China. Nach einem Vergleich von Citadel Securities über knapp 100 Millionen US$ mit der chinesischen Handelsaufsicht, wegen eines Verstoßes gegen Handelsregeln, kann Citadel Securities in China zuschlagen.
Citadel Securities hat große Expansionspläne und hat es sich zum Ziel gesetzt, die Billionen-Dollar-Finanzmärkte in China, der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt, zu erobern. Das wird sich, auf längere Sicht, auszahlen.
Der asiatisch-pazifische Raum ist bereits der zweitgrößte Markt von Citadel Securities hinter den USA.
Go east young man.
SuRay Ashborn, New York / WU Annie, Beijing

So leicht lassen Sie sich manipulieren.................20.2.2020 / 10:00

aber nur, wenn es um " Katastrophen " geht. Seltsames Volk da draussen,

Der Sturm „Sabine“ ist für die Versicherer der sechstschwerste Wintersturm in Deutschland seit 2002.
Das Unwetter hat 540.000 versicherte Schäden in Höhe von 675 Millionen Euro verursacht, wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft am Dienstag mitteilte. Davon zahlen die Sachversicherer 600 Millionen Euro für 500.000 beschädigte Häuser, Hausrat, Gewerbe- und Industriebetriebe. Mit rund 40.000 Schäden in Höhe von 75 Millionen Euro sind die Kfz-Versicherer laut Verband vergleichsweise wenig betroffen.

Der schwerste Wintersturm in Deutschland war Kyrill (2007) mit mehr als drei Milliarden Euro versicherten Schäden,
gefolgt von Jeanette (2002) mit 1,3 Milliarden Euro und
Friederike (2018) mit einer Milliarde Euro.

Ach so, Sie müssen nicht nervös werden.
Wir haben ja den gaaanz gefährlichen Corona Virus.
Ausserdem hat Thüringen keine Regierung
Und die CDU inzwischen endlich einen echten Kandidaten für den CDU-Vorsitz.
Denn die anderen Drei wissen noch nicht was sie wollen.
Und die für Sie sowieso nur " Zockercasinos " aka Börsen fallen und steigen und fallen.
Und Sie haben keine unserer Aktienempfehlungen gekauft, die inzwischen alle gestigen sind.

Aber Aktien Igitt pfui ba.
´Also bleiben Sie im Panikmodus.
Sie müssen eine sehr langweiliges Leben haben.
By the way, Auch Sie müssen sterben
Sigrid Wafner, Berlin

Ooops,.................................25.2.2020 / 10:00

Warren Buffett ( CEO von Berkshire Hathaway) stimmt mit Bernie Sanders überein, dass der Kapitalismus die arbeitenden Amerikaner hinter sich gelassen hat und weitere Regulierungen benötigt, um seine Exzesse einzudämmen.
"Wir sollten den Menschen besser helfen, die von unserem kapitalistischen System zurückgelassen werden", sagte der milliardenschwere Investor in einem CNBC-Interview. "Ich glaube aber nicht, dass wir damit das kapitalistische System umbringen sollten.
"
Lisa Feld, London

Berkshire Hathaway hat ein Luxusproblem...................25.2.2020 / 13:00

Viele Investoren von Berkshire Hathaway wünschen sich, dass der Misch - konzern mehr Aktien zurückkauft. Aber nur ganz wenige der Aktionäre wollen große Aktienpakete verkaufen, so CEO Warren Buffett.
"Es ist sehr schwer, Blöcke auf dem Markt zu kaufen", sagte Buffett in einem CNBC-Interview.
"Sie( die BH-Aktien ) wird von Leuten gehalten, die wirklich planen, sie zu behalten", sagte Buffett über die Berkshire-Aktien.
Die Aktie ist weniger liquide als die Aktien vieler großer Unternehmen. Der Grund dafür ist, dass es viele langfristige Aktionäre bei BH gibt. Einige besitzen die Aktie seit Jahrzehnten und haben damit sensationelle Renditen erzielt.
Berkshire kaufte im vergangenen Jahr Aktien im Wert von fast 5 Milliarden US$ zurück, Die Rückkäufe im Jahr 2019 betrugen mehr als die 1,4 Milliarden US$. Ergaben aber weniger als 1% der ausstehenden Berkshire-Aktien.
Einige Berkshire-Fans wünschen sich Rückkäufe von 2% bis 3%.

Hinzu kommt, dass BH im cash schwimmt. Denn unabhängig von Gewinnen aus Aktienverkäufen, bekommt BH jedes Vierteljahr multi-milliarden US$ an Dividende aus seinen Aktien. Das cash hat sich mitlerweile auf roundabout 120 Milliarden US$ aufgebaut.

Allerdings muss man fairerweise dazu sagen, dass BH seit etwas mehr als 50 Jahre im Investmentbusiness ist. Was aber gerade für Kleinanleger ein Beipiel ist, dass langfristig orientierte Anleger in 20-25 Jahren sehr gut von den Divs leben können. Und das, egal ob die Börsen nach oben oder unten geht.
Und kommen Sie nicht mit dem Einwand, dass 25 Jahre aber sehr lange ist. Sie zahlen mit Begeisterung 25 Jahre Prämien in Ihre Lebensversicherung - und bekommen, wenn Sie Glück haben - danach den eingezahlten Betrag wieder zurück. Was Sie aber nicht zu sören scheint.
Howdy...................Arizona Shutter, London.

Kann uns mal einer der.......................25.2.2020 / 17:00

mickey - mouse - master - of - universe ein paar Fragen beantworten?

Das Thema ist Wirecarad, die unendliche Geschichte.
Wc ist ein Zahlungsdienstleister, der für Unternehmen Zahlungen von Kunden abwickelt, Und das mit verschiedenen IT-Projekten. Ganz vereinfacht ausgedrückt.
Das heisst in Praxi, Wc stellt zb. Einzelhändler ein elektronisches Equiment zur Verfügung, mit dem der Kunde sein Zahlung znächst an Wc leistet. WC leitet diese Zahlung, abzgl einer Gebühr, an den zb,. Einzelhändler weiter.
Im Klartext, ein Unternehmen vetraut WC, dass es diese Zahlungen weiterleitet. Soweit so gut.
Erklären Sie uns dann doch mal, was das ganze Musical um Wc soll?

Wirecard unterstützt SIGNAL IDUNA
Verbraucher können Versicherungen noch komfortabler online abschließen und bezahlen

Glauben Sie ernsthaft, dass eine Versicherung, die konservativ als Geschäftsmodell pflegt, einem Unternehmen, das ja nach diversen bashings mindestens als unserös eingeschätzt wurde / wird, diesem Unternehmen tatsächlich Riesensummen anvertraut, mit dem Risiko, dass Wc pleite ist / geht?
Hinzu kommen noch absolute Falschmeldungen, die, und das ist mehr als fahrlässig, auch noch ungeprüft veröffentlicht werden......
Gehen Sie davon aus, dass es strafrechtliche Folgen hat, wenn ein Unternehmen eine Falschmeldung, die ja auch noch die Kurse beeinflusst, auf Ihrer Website veröffentlicht.

Wer von unseren Lesern, aus den bekannten Gründen keine Wc kauft, sollte die aktuelle volatile Börsensituation nutzen, sich Wc in seinen Fund zu legen.
aktueller Kurs: 125,10 Euro
Wie immer ist dieser Tip für langfristig orientierte Anleger gedacht.
Und hier sehen Sie sich zuerst die Zahlen von Wc an.......
.
Sigrid Wafner, Berlin

Eine gute Nachricht für Anleger in Versicherungen........27.2.2020 / 10:00

Laut S&P Global Ratings wird der anhaltende Coronavirus-Ausbruch keine Ertrags- oder Kapitalschocks für Versicherungen und globale Rückversicherer mit Sitz in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) und den USA verursachen.
Die Rating-Agentur erwartet, dass Rück-/Versicherer durch die Ausbreitung von COVID-19 einige Schäden erleiden werden, ist aber der Meinung, dass die Auswirkungen deutlich innerhalb der durch ihre Kapitalpuffer abgedeckten Bandbreite liegen werden.
Howdy..................Arizona Shutter, London.

Taj liebe Steuerberater........................27.2.2020 / 10:00

Ihr seid vielleicht ganz gut in Euerem Job. Von Financial Business versteht Ihre wenig bis gar nichts. Die Altersversorgung ist, in der gepkanten Höhe, wahrscheinlich sehr gering geworden. Selbser schuld. Geld gibt man niee in fremde Hände.
Die BaFin hat die Erlaubnis zum Geschäftsbetrieb der Deutschen Steuerberater -Versicherung mit Bescheid vom 6. Februar 2020 widerrufen.
Sigrid Wafner, Berlin

Katastrophenfreaks lesen hier nicht weiter..................2.3.2020 / 10:00

Das Virus wird, nach Angaben der Bundesbank, nach derzeitigem Wissensstand nicht über Euro-Banknoten verbreitet. Die EZB und die nationalen Notenbanken untersuchten regelmäßig den möglichen Einfluss von Produktion und Umlauf der Euro-Scheine auf die öffentliche Gesundheit, teilt die Bundesbank mit. Dies schließe auch Viren ein.. Dabei wäre der " Virus " doch ein tolles Mosaiksteinchen, um weitere Gründe für die Abschaffung des Bargeld zu produzieren.
Sigrid Wafner, Berlin

Die vermutlich dümmste " Kennzahl " .......................2.3.2020 / 12:00

ist die " Dividendenrendite ".
Vermutlich gehören Sie auch zu jenen, die wie die Schlange auf das Kaninchen, diese " Kennzahl " als Kriterium zum Kauf einer Aktie nehmen. Zeigt nicht gerade große Logik und Intelligenz. Ein Beispiel Die Company X hat einen Kurs von 100,00 ( Wir nehmen jetzt ganz einfache Zahlen ) Sie haben das Teil bei 80,00 Euro gekauft. Die Dividende beträgt 2,00 Euro. Ergäbe beim Kurs von 100,00 eine " Dividendenrendite" von 2% Beim Kurs, zu dem Sie gekauft haben ergäbe das aber eine Rendite von 2,5 %. Da jeder einen anderen Steuersatz hat und vielleicht einen Freibetrag auf Gewinne hat, nützt Ihnen diese " Kennzahl " wenig bis gar nichts. Noch ein Punkt: Die Div bezieht sich immer auf die Vergangenheit. Sie kann bei Ihrem Unternehmen mal steigen oder, im schlimmsten Fall, sogar gestrichen werden. Und dann ist Ihre ganze Basis des Kaufs ein Flop. Viel wichtiger ist, die Divs immer wieder zu re-investieren. Kann bei dem einen mal sechs Monate dauern, bis er alle Divs wieder re-investieren kann. Beim anderen geht es vielleich jedes Monat. Das hängt von der Größe Ihrer Aktienpositionen und der jeweiligen Dividendenhöhe " Ihrer " Unternehmen ab. Man kann sich auch zu " Tode " rechnen, bis man eine Company kauft. Die Dividendenredite können Sie jedenfallls vergessen.

Howdy Arizona Shutter, London

Unser Mantra, sich statt einer Lebensversicherung..........3.3.2020 / 10:00

die Aktien einer Versicherung zu kaufen wird wieder mal bestätigt.

Ein boomendes Neugeschäft in der Lebensversicherung treibt die Deutschland-Tochter der Allianz.
Hier der Bericht zum GJ 2010:
Internes Umsatzwachstum 2019 von 5,9 Prozent Operatives Ergebnis 2019 von 11,9 Milliarden Euro in der oberen Hälfte des Zielkorridors für 2019 Auf Anteilseigner entfallender Jahresüberschuss steigt 2019 um 6,1 Prozent auf 7,9 Milliarden Euro, das Ergebnis je Aktie steigt um 8,4 Prozent auf einen Rekordwert von 18,90 Euro; sehr starke Eigenkapitalrendite von 13,6 Prozent Solvency-II-Kapitalquote erreicht 212 Prozent Ende 2019, was einer Erhöhung von 10 Prozentpunkten im Vergleich zum dritten Quartal 2019 entspricht Der Vorstand schlägt eine Dividendenerhöhung von 6,7 Prozent auf 9,60 Euro je Aktie vor, siebte Erhöhung in Folge Neues Aktienrückkaufprogramm von bis zu 1,5 Milliarden Euro angekündigt Internes Umsatzwachstum in 4Q 2019 beträgt 5,5 Prozent, operatives Ergebnis in 4Q 2019 ist stabil und liegt bei 2,8 Milliarden Euro; auf Anteilseigner entfallender Quartalsüberschuss in 4Q 2019 steigt um 9,5 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro Für 2020 wird ein um 4,3 Prozent höheres operatives Ergebnis von 12,0 Milliarden im Vergleich zum Vorjahresziel anvisiert, plus oder minus 500 Millionen Euro, vorbehaltlich unvorhergesehener Ereignisse, Krisen oder Naturkatastrophen

Wer langfristig und ziemlich sicher sein Vermögen ( in Teilen, wie bei allen Aktienkäufen) anlegen will, sollte die Aktien einer Versicherung kaufen. aktueller Kurs Allianz: 197,00 Euro Keine Versicherungsaktien zu kaufen ist ziemlich bescheuert. Aber auch das ist wieder nur in den Wind geschrieben. Wer seinen Fund erst aufbaut und deshalb über nicht soviel cash verfügt sollte sich die Ping An Versicherung kaufen. Aber nur als langfristig orientierter Anleger.
Die Ping An Ins haben wir im
Archiv Aktien 7.3.2018
zu damals 8,56 Euro empfohlen. aktueller Kurs: 9,85 Euro oder 1,29 Euro Vermögenszuwachs ( zzgl die Div) oder 15,07% nach IRR.
Sandra Berg London

80 % unseres Business ist Psychologie...............4.3.2020 / 10:00

Und so betrachten wir diese Zinssenkung auch.
Die US-Notenbank hat am Dienstag als Reaktion auf die wachsende Coronavirus-Bedrohung überraschend eine Zinssenkung um 50 Basispunkte vorgenommen. Experten begrüßten die Entscheidung und sagten voraus, dass andere Zentralbanken dem Beispiel folgen könnten.

Wir halten die Mitglieder der FED nicht für komplette Idioten. Und deshalb vermuten wir einen ganz anderen Grund für die Zinssenkung. Denn logisch ist er nicht. Wenn überhaupt, hilft er unserem Business. Wird aber keinen der Hysteriker, die wegen des " Virus " zuhause bleben, nicht dazu bringen, sich jetzt in einen Store zu stürzen und einzukaufen - weil die Zinsen für seine CC billiger geworden sind.
Howdy....Arizona Shutter, London.

Man kann sein Vermögen auch noch schneller verbrennen.....4.3.2020 / 10:00

Es ist schwer, sich daran zu erinnern, nachdem die breiteren Märkte ein Jahrzehnt lang stark im Rückstand waren, den Zweck eines Hedge-Fonds - und die Bereitschaft der Anleger, ihre Gebühren zu zahlen - zu erkennen.
Das heisst das Alpha zu erzeugen, also eine Outperformance des besagten Marktes zu erzielen. Daher auch die vielen Nachrufe, die nicht den scheinbar unersättlichen Wunsch der Anleger erklären, viel zu viel für viel, viel zu wenig zu zahlen und die existenzielle Frage zu beantworten: "Was genau ist der Sinn dieser Dinge? "

Unsere einzige Erklärung ist, dass Alpha offenbar erst dann erreicht wird, wenn ein mysteriöser Virus beginnt sehr viele Menschen krank zu machen und die Märkte entsprechend reagieren. Endlich, nach vielen Jahren, könnten sie feststellen und sagen, dass die Hedge-Fonds das tun, was sie tun sollen", sagte Craig Bergstrom, Chief Investment Officer bei Corbin Capital Partners, die mit 7,8 Milliarden Dollar in Hedge-Fonds investieren.

Wer also sehr lange Zeit und sehr viel Vermögen hat, denn die Gebühren der Hedgefunds werden auch fällig, wenn es keine Gewinne gibt, für den lohnt sich der Einsatz. Wobei, bezogen auf die Dauer an Jahren, die Performance der Börsen erhbelich besser war, es schon sehr lange dauerte, bis HFs mit Leerverkäufen oder short Positionen, denn das ist das Geschäftsmodell vieler HF, endlich ihren Gläubigen eine gewisse Rendite liefern.
Steve Cohens Point72 Asset Management legte im Februar um fast 1% zu und das in einem Markt die den S&P-500-Index einbrechen ließ. Behaupten jene, die wiederum behaupten sich damit auszukennen. Pokern ist seriöser und ertragreicher.
Nice Day aus New York....SuRay Ashborn, New York

Wieder keine gute Nachricht......................9.3.2020 / 10:00

für die Mitarbeiter und Pensionäre von MAN.

Die MAN Gruppe hat die gesamten Pensionsverpflichtungen des MAN Pensionsfonds auf den Willis Towers Watson Pensionsfonds übertragen.
Der Willis Towers Watson Pensionsfonds hat damit Pensionsvermögen in Höhe von etwa 619 Millionen Euro für rund 22.000 Betriebsrentner übernommen.
Der Fachausdruck für den Verkauf von Pensionsversicherungen lautet run off.
Als Mitarbeiter von MAN sollten Sie ganz schnell Ihre " Altersversorgung " überprüfen. Im Klartext heisst das für alle Mitarbeiter von MAN, dass die betriebliche Altersversorgung erhebliche Einbußen bringen wird. Denn das Geschäftsmodell des run off ist natürlich, Geld zu verdienen. Im Gegensatz zu einem Unternehmen, das eine betriebliche " Altersversorgung " betreibt, wird der Käufer dieser Pensionsverpflichtungen an der Gewinnbeteiligung, die je nach Laufzeit, ein größerer Anteil an der zuerwartenden Rente ist, einsparen.
Je früher Sie sich nun für Alternativen entscheiden, desto geringer wird Ihr Verlust sein.
Ein Handicap bleibt Ihnen dabei nicht erspart. Sie sollten sich in jedem Fall fachliche Hilfe suchen. Ok, kostet Honorar, bringt aber letztendlich für Sie eine höhere Altersversorgung.
Dieser Beitrag ist, wie viele, in den Wind geschrieben.
Denn wir haben bereits im
Archiv Finanzen 19.2.2019
über run offs berichtet.
(In diesem Fall bei Lebensversicherungen. Die betriebliche Altersversorgung ist identisch damit)

Was Sie vermutlich auch nicht interessiert hat. Kein Problem für uns.
Es ist Ihr Geld.
Denn Geiz ist ja sowas von geil. Und sich um die eigene Altersversorgung zu kümmern ist so anstrengend.

update: 10.3.2020 / 13:00

Der internationale Großmakler Aon kauft für 30 Mrd. Dollar (26,6 Mrd. Euro) den Rivalen Willis Towers Watson. Willis-Aktionäre erhalten Aon-Aktien mit einem kleinen Aufschlag. Die neue Gruppe wird vor Marsh McLennan zum größten Makler weltweit. Er wird unter Aon firmieren und seinen Sitz in London haben.
( Das ist besonders süß, wenn Sie mal eine Frage zu Ihrer LV haben. Sie sollten immer darauf achten, wer gerade Ihre LV hat. English wäre auch nicht schlecht)

Und damit haben Sie die Bestätigung, dass der run off ein sehr gutes Geschäft für beide Seiten ist. Zum einen für die Versicherung, die endlich die aufwendigen und sowieso nicht mehr lukrativen LVs los ist.
Was für uns Aktionäre sehr gut ist.
Zum anderen für den Käufer, der langsam aber sicher die Gewinnbeteiligung der einzelnen Versicherungen senkt. Und in absehbarer Zeit dann ganz streicht. Sie wisssen schon, wegen der Null-Zinsen.
Es war noch nie eine gute Entscheidung eine LV zu kaufen. Besser ist es immer noch, die Aktien der Versicherungen zu kaufen.
Motzen Sie nicht rum,. weil das ja solange dauert, bis Sie mit Ihren Aktien Geld verdienen. Bei einer LV zahlen Sie ja auch 30-35 Jahre ein. Und bekommen am Schluss im besten Fall, die Summe, die Sie einbezahlt haben, zurück. Während Sie bei einer Versicherung jedes Jahr immer ganz anständige Dividenden bekommen.
Siehe zb. Allianz. Die bezahlt für das GJ 2019 9,60 Euro pro Aktie. Gegenüber dem VJ immerhin um 0,60 Euro mehr.
Ausbezahlt um den 7.5.2020
aktueller Kurs: ( nach den " Crashs) " 179,38 Euro
Wir wissen, auch dieser Beitrag ist in den Wind geschrieben.
Sgrid Wafner, Berlin

Natürlich gehören Sie auch zu jenen................9.3.2020 / 10:00

die über ihr Smartphone Bankgeschäfte und Versicherungen abschließen.
Nicht immer eine gute Idee.
Denn die " Entwickler " dieser Aps und des " neuen Geschäftsmodells ", wollen immer nur eines. Ganz schnell an irgendwelche, inzwischen aber auch ein bisschen vorsichtiger gewordenen, Investoren verkaufen. Der Traum dieser Jungs ist, gaanz schnelle Millionär, besser Milliardär zu werden.

Dabei sind Sie als Kunde der unwichtigste Teil. Denn meist interessieren sich die startup-Gründer weder für Ihre Beqemlichkeit noch für irgendwelche gesetzlichen Regelungen. Das neueste Beipiel: N26
Völlig überraschend gab N26 vor drei Wochen bekannt, sich aus dem UK zurückzuziehen. Grund dafür sei der Brexit gewesen, hieß es von der Neobank.
( Früher war es der BREXIT, der " Schuld " an ein paar Misserfolgen war, heute ist es der " Corona-Virus " )

Exklusive Recherchen zum britischen N26-Geschäft zeigen allerdings, dass es tieferliegende Probleme gab – insbesondere mit der Finanzaufsicht.
Welche absehbaren Probleme es im UK gab, das lesen Sie hier weiter.....

Es gab ja schon einige Probleme mit startup - "Banken ", auch in Deutschland. Erstaunlich für uns, dass die " hippen " User sorglos Geschäfte mit Unternehmen machen, die nur eines versprechen:
" Es ist hipp ".
Gegen die Dummheit kämpfen selbst Götter vergebens.
Howdy.............Arizona Shutter, London.

Sie müssen nicht neidisch auf Hedgefunds-Manager sein.....10.3.2020 / 14:00

denn einige sind gar nicht so reich wie Sie glauben. Dafür aber sehr " zögerlich " bei der Bezahlung ihrer Schulden.

Ein New Yorker Richter hat die Vermögenswerte des Hedge-Fonds-Managers Philip Falcone und seines Harbinger Offshore-Fonds eingefroren. Er hatte entweder keine Lust oder kein Geld, die Millionen an Anwaltskosten an eine Anwaltskanzlei in Manhattan zu zahlen. Die vertrat ihn in einem Rechtsstreit mit hohen Summen gegen die US-Regulierungsbehörden.

In seinem Urteil bestätigte Richter Engoron die Entscheidung eines Schiedsrichters aus dem Frühjahr dieses Jahres, in der Falcone und Harbinger zur Zahlung von 13,6 Millionen Dollar an Anwaltskosten an Dontzin Nagy & Fleissig ( DNF )für eine fast achtjährige Tätigkeit verurteilt wurden.
In einem Dokument, das als Beweis vor Gericht veröffentlicht wurde, sagte die Schiedsrichterin Caroline Antonacci, dass die Kanzlei DNF, eine Einigung mit der SEC ausgehandelt habe, die für Herrn Falcone "höchst lukrativ" sei gewesen sei.
Denn diese Einigung habe ihm erlaubt, "weiterhin seine substantielle LightSquared Investition zu beaufsichtigen, CEO einer Aktiengesellschaft zu bleiben, seinen Hedge-Fonds zu verwalten und sofort wieder enorme Summen zu verdienen"....
Als sich die Anwaltsrechnungen stapelten, sagte Falcone der DNF, dass er "Liquiditäts"-Probleme habe und dass er "alles unter der Sonne" versuche, sie zu lösen, so die Schlichtungsunterlagen.
In einer krassen Kehrtwendung des Schicksals wurde Herr Falcone mit hohen Schulden belassen und verkaufte 2019 sein New Yorker Stadthaus für einen Rekordbetrag von 77 Millionen Dollar sowie eine Reihe von Gemälden und anderen Dingen.
Auch in unserem Business wird dem Volk gerne Erfolg vorgegaukelt, der leider nicht immer auf Fakten beruht.
SuRay Ashborn, New York

Seht gute Nachricht für Aktionäre der ...............10.3.2020 / 14:00

Rückversicherungen.
Für die neuen Prämien in der Rückversicherung werden sowohl im April als auch im Juni mit erheblichen Preiserhöhungen gerechnet. Die größten Steigerungen werden in Japan erwartet, während Florida voraussichtlich stärker als in den letzten Jahren, aber immer noch in geringerem Tempo, steigen wird.
Hierbei geht es, wie jedes Jahr, um die neuen Prämien der Rückversicherer für die Erstversicherer.
Die japanischen Rückversicherungserneuerungen im April werden einige der bedeutendsten Prämienerhöhungen der Rückversicherer und ILS-Fonds seit vielen Jahren erleben.
Die Analysten von KBW gehen davon aus, dass auf dem Rückversicherungsmarkt bei der Erneuerung in Japan am 1. April mit Prämiennerhöhungen von fast 50% erreicht werden.
Bei der Prämiemerneuerungen der Rückversicherung in Florida am 1. Juni werden Prämien um die 20 % Erhöhungen erwartet.
aktueller Kurs der MucRe: 219,30 Euro, zuzgl die Div dieses Jahr in Höhe von 9,80 Euro.
Mark Reipens, SIN

Mal sehen, wann die ersten Hypothenrückzahlungen........11.3.2020 / 13:00

notleidend werden.

Denn wenn Unternehmen Mitarbeiter entlassen wollen oder auf " Kurzarbeit " setzen, dafür zwar das " Kurzarbeitergeld" bezahlt wird, das nicht so ganz das bisherige Netto-Einkommen abdeckt, wird es auch schwierig, die Hypotheken-Rückzahlungen zu leisten.
Und welch ein Unglück. Vielleicht muss sogar der bisherige Kurzurlaub nach New York, London oder Paris gestrichen werden. Und der regelmäßige Besuch in der
" In-Kneipe " auf Null gestellt werden. Und die Eltern, die ihr Vermögen schon für die Kinder ausgegeben hat, dass sich die "armen Kleinen" eine Eigentumswohnung / Haus kaufen können, auch nicht mehr helfen können.
K-a-t-a-s-t-r-o-p-h-e.
Die Welt geht unter.
Sigrid Hansen, HAM

Gold soll doch das Krisenmatell schlechthin sein...........12.3.2020 / 10:00

Zumindest behauptet das die Gold-Lobby.
Wer die Preise ( in US$ ) verfolgt, stellt fest, dass der Goldpreis nicht wirklich explodiert
Gestern lag die Feinunze Gold bei 1 647.70 US$ oder -12.60 US$ (-0.76%) niedriger, obwohl doch wieder mal ein kleiner Hurrikan über die WallStreet zog.
Der aktuelle Kurs ( 12.3.2020/ 10:42 ) beim Gold ist 1 636,00 US$.
Soviel zur " Krisenwährung".
Zwei Möglichkeiten dafür.
1. Gold ist gar kein " Krisenmetall "
Also " des Kaisers neue Kleider " oder der grosse Bluff?
2. Es gibt gar keine Krise, sondern die Kurse werden weltweit von den Haien nach unten gejagt.
Welche der beiden Möglichkeiten Ihnen gefällt, dürfen Sie sich selber aussuchen. Uns jedenfalls amüsiert die Vorstellung, wie die Goldfreaks mit einem Krügerrand ( 1 Unze Gold) in einem der Supermärkte ihre " Notfall - ration ", die es leider auch nicht mehr gibt, zu bezahlen.
Have fun.
Das ist das spanennde an einer " Krise ". Alte " Wahrheiten " gelten nicht mehr, die Überraschungen werden mehr und man lernt nie aus.
Howdy......Arizona Shutter, London.

Gute Nachricht für Aktionäre von Versicherungen...........16.3.2020 / 10:00

Der britische Versicherungsriese LV hat den Verkauf von Reiseversicherungen an Neukunden mit sofortiger Wirkung aufgrund des Ausbruchs des Coronavirus eingestellt .
In einer Erklärung auf seiner Website heißt es: „Angesichts der weltweiten Auswirkungen von Coronavirus (Covid-19) haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, den Verkauf von Reiseversicherungen an neue Kunden zu unterbrechen.
Die Reiseversicherer Aviva, InsureandGo und die englishe Post sind LV gefolgt und haben die Deckung für zukünftige Coronavirus-Ansprüche zurückgezogen.

Andere große Versicherer unternehmen Schritte, um die Deckung, die sie an neue Kunden verkaufen, zu begrenzen.
Die Zahl der Personen, die eine Reiseversicherung kaufen, ist im letzten Monat stark gestiegen, obwohl sich die meisten Policen nicht auszahlen, wenn Personen aufgrund von Bedenken hinsichtlich des Coronavirus kündigen.

Noch haben sich nur die englishen Versicherungen zu diesem Schritt entschlossen.
Vermutlich werden aber deutsche Versicherungen diesem Beipiel bald folgen. Wir Aktionäre sind nicht dafür finanziell an Unternehmen beteiligt, weil diese als Wohltäter der Menschheit auftreten sollen. Wer heute eine Reise bucht, die in ein paar Wochen wegen des heissgeliebten
" corona Virus " von " cleveren " Urlaubern wieder storniert wird, soll seine Kosten selber tragen und sich vielleicht erst einmal informieren.
Sandra Berg London

update 18.3.2020 / 10:00
Uns glaubt ja sowieso niemand.
Deutsche Reiseversicherer werden restriktiv bei Schäden wegen der Corona-Erkrankung vorgehen. Wer an dem Virus erkrankt, kann laut Auskunft der Ergo nicht auf Zahlungen des Reiseversicherers hoffen – weil Covid-19 als Pandemie seit dem 11. März 2020 vom Versicherungsschutz ausgenommen ist.

Nach den Bedingungen der Hanse Merkur ist eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes „kein versichertes Ereignis“. Auch in den USA wächst der Ärger von Kunden, die sich auf die Reiseversicherung in ihrer Kreditkarte verlassen haben, jetzt aber meistens leer ausgehen. Denn Epidemien und Pandemien sind in den meisten Fällen ausgeschlossen.
Wer lesen kann, ok, das " Kleingedruckte liest kein Mensch, nicht mal beim Autokauf, ist eindeutig im Vorteil.
Sigrid Wafner, Berlin

Die gute alte Gier kennt keine Vernunft.................16.3.2020 / 15:00

13.03.2020 11:30:00
Die Deutsche Börse verhängt trotz der Börsenturbulenzen kein Leerverkaufsverbot. Einen solchen Schritt ergreife man nicht, sagte ein Konzernsprecher am Freitag.

16.03.2020 12:52
Esma verschärft Transparenzregeln für Short-Positionen auf Aktien
Nach Mitteilung der Esma müssen Investoren ab sofort den nationalen Aufsichtsbehörden melden, wenn sie Netto-Short-Positionen auf Aktien von 0,1 Prozent des ausstehenden Aktienkapitals halten. Diese Regelung gilt ab sofort für alle in regulierten EU-Märkten gehandelten Aktien, und zwar unabhängig vom Sitz des Investors.

p>Interessant dabei ist, dass sich deutsche Politiker mehr Sorgen um die Banken und die Frankfurter Börse macht, die ein börsennotiertes Unternehmen ist, als um die Stabilisierung der Märkte.
Die BaFiu, die dem Finanzminsiterium untersteht, könnte sofort für eine bestimmte Zeit, Leerverkäufe auf Aktien, die in Deutschland gehandelt werden, bzw. deren Unternehmen ihren Sitz in Deutschland haben, verbieten.
Ok, würde natürlich das Geschäftsmodell der Frankfurter Börse und das der Banken empfindlich treffen. Die Börse, weil der Handel mit Leerverkäüfen weniger Gebühren bringt, die Banken, weil sie an Leerverkäufen Provisonen verdienen.
Erstaunlich dabei ist, dass gerade Politiker, die ja schon seit ewigen Zeiten von ihren Bürgern fordern, ihre Altersversorgung mit Aktien aufzubauen, sich nicht trauen, diesen Schritt zu machen. Trägt nicht unbedingt zur Vertrauenswürdigkeit von " Anlageempfehlungen " der Politiker bei.

Have a good trade...........................Lisa Feld, London

Diese Info könnte bares Geld wert sein.................18.3.2020 / 10:00

Wer ein Restaurant, ein Geschäft oder eine andere Betriebsstätte betreibt und diese, auf Anordnung der jeweiligen Landesregierung in Deutschland, die nächtse Zeit schließen muss, sollte, so er denn hat, seine Versicherungs - unterlagen für Betriebsunterbrechung genau durchlesen:

Ein Restaurant im Herzen des Tourismusbezirks von New Orleans reichte am Montag Klage ein, in der es einen staatlichen Richter darum bat, zu erklären, dass die Betriebsunterbrechungspollice den Schaden abdeckt, wenn es von den Zivilbehörden als Reaktion auf das Coronavirus zur Schließung verurteilt wird.
Obwohl es am Montag noch nicht klar war, ob eine Notfallanordnung von Gouverneur John Edwards die Schließung des Oceana-Grills erzwingen würde, sagte der Anwalt John W. Houghtaling II, es sei unverantwortlich, sich nicht mit dem Thema auseinanderzusetzen und die Rechte seines Klienten nicht zu schützen.
Er sagte, dass die Versicherungsvertreter im ganzen Land - möglicherweise von den Versicherern überredet - in unverantwortlicher Weise den Geschäfts- inhabern gesagt hätten, dass ihre Betriebsunterbrechungspolicen die durch Coronaviren verursachten Schließungen nicht abdecken würden.

Also in den nächsten Tagen mal klären ob Sie oder vielleicht ein Bekannter ein Geschäft hat, das zwangsweise zugesperrt werden muss. Und die Versicherungsunterlagen checken, ob es eine Betriebsunterbrechungs - versicherung gibt.
Und dann die Versicherungsbedingungen sehr genau lesen. Na schön, das wird für viele vermutlich das größte Problem.
Viel Erfolg
SuRay Ashborn, New York / Sigrid Wafner, Berlin

Gold heisst deshalb " Krisenanlage ".............18.3.2020 / 11:00

weil Anleger, die sich Gold kaufen jetzt eine Krise bekommen:
aktueller Preis: 1.493,60 US$ oder
1.358,12 Euro.
Noch Fragen?
Natürlich suchen die Goldjunkies jetzt nach Begründungen, warum das Gold gegen alle Erwarteungen und Hofffnungen, fällt.
Von bösen Manipulationen bis hin zu " Notverkäufen " der Superrich - alles wird als Grund für die eigene Dummheit genannt. Anstatt schlicht festzustellen, dass Gold schon lange keine " Sicherheit " gegen was auch immer ist.
By the way, wir hoffen, dass die Goldfreaks wenigstens im Supermarkt, das ausverkaufe Toillettenpapier gegen einen Krüger Rand eintauschen konnten. Woran wir ein bisschen zweifeln.

Dabei würde ein bisschen mehr Wissen um die Spiele im Markt und die schonungslose Ehrlichkeit, dass es kein Asset gibt, das bei einer solchen Situation " sicher " ist, einen erheblichen Fortschritt bringen. Aber Denken war noch nie die Stärke der " Sheeples™"
Howdy....Arizona Shutter, London.

Uns kommen die Tränen...................23.3.2020 / 10:00

Die Hipster, die als " Freiberufler " an " Projekten " arbeiten, wollten, unter anderem, ja auch deshalb zu Hungerlöhnen bei " hippen Projekten " arbeiten, weil sie für sich selber sorgen wollen. Und nicht vom Staat aka Politikern alimentiert werden wollten. Und jetzt heulen sie auf, weil sie keine Aufträge mehr bekommen. Also arbeitslos sind. Und jetzt von der Allgemeinheit Unterstützung wollen. Hm
Wir haben mal, vor langer Zeit, auf die Möglichkeit aufmerksam gemacht, dass jeder, unabhängig vom Alter, freiwillig Beiträge in die Arbeitslosenversicherung einbezahlen kann.
Wer sich also " selbstständig " durchs Leben schlug / schlägt und sich nicht mal um diese " Kleinigkeiten " kümmert, für den hält sich unser Mitleid in engen Grenzen.
Und Unwissenheit schützt nicht vor den Folgen der Nichtbeachtung.
Die Grundvoraussetzung der Selbstständgkiet ist - selbstständig zu denken und sich selbst zu informieren.

Das gleiche gilt für für viele, egal ob " Hausmann ", Beamter usw, die sich ihre Rente durch freiwillige Zuzahlung erhöhen oder sogar durch regelmäßige Einzahlungen als Selbstständiger eine Rente aufbauen können.
Selber informieren macht schlau und steigert sogar das Vermögen.
Auch darüber haben wir schon mal geschrieben. Was aber vermutlich keinen interessiert hat.
Sigrid Wafner, Berlin

Das freut doch alle Fans betriebliche Altersversorgung.........24.3.2020 / 15:00

Die Corona-Krise könnte auch die betriebliche Altersversorgung von Millionen Deutschen treffen. Das Risiko ist zwar deutlich kleiner als das für Sparer, die mit Aktienfonds oder ETF-Sparplänen für das Alter vorsorgen wollen, aber es ist vorhanden. Dabei gilt eigentlich, dass für alle Zusagen für Betriebsrenten der Arbeitgeber in letzter Instanz haftet - aber was ist, wenn es ihn nach Übernahmen, Verkäufen oder sogar Insolvenzen nicht mehr gibt?

Zwar ist dieser Beitrag niocht von einem neutralen Journalisten, sofern es diese heute noch gibt, geschrieben,leicht am fett gedruckten zu erkennen, ändert aber nichts an unserem " Mantra " sich um die Altersversorgung selbst zu kümmern Und wenn das Wissen oder die Intelligenz dafür zu gering sind, sollte man sich einen Berater ( nein wir sind für Sie nicht geeignet) nehmen - der kostet zwar Honorare, aber er zahlt sich für Sie aus.
Nicht immer ist Geiz geil.
Und im übrigen gilt, wie für das ganze Leben: Eigenverantwortung.
Hier lesen Sie weiter.................
Sigrid Wafner, Berlin

Die Vodoo Vodoo - Priester............................30.3.2020 / 10:00

aka " Volkswirtschaftler " und " Ökonomen " haben mal wieder ein paar Knochen aus ihrer Apotheke geholt.
Ökonomen sagen, dass die US-Wirtschaft entweder in eine Rezession eintritt oder sich bereits in einer solchen befindet, aber die Art und Weise, wie sie sich erholt, könnte verschiedene Formen annehmen könnte.
( Ist das nicht ein klare Ansage?)
Sie haben sich nun dem Alphabet zugewandt, um zu beschreiben, wie das BIP, die Unternehmensgewinne und die Aktienkurse auf ein höheres Niveau zurückkehren oder in virusbedingten Tiefständen verharren könnten.

Eine V- oder U-förmige Erholung hängt von einer wirksamen Eindämmung des Ausbruchs und reichlich Anregung durch die Regierung und die Federal Reserve ab, sagte Seema Shah, Chefstratege bei Principal Global Investors.

Ein W-förmiger Trend würde einen holprigen, zweistufigen Aufschwung einleiten, sagte Jack Janasiewicz, Portfoliostratege bei Natixis Investment Managers Solutions.
Ein L- oder I-förmiger Abschwung prophezeite eine düsterere Zukunft, da die Wirtschaftstätigkeit nicht wieder anspringt und kontinuierliche Schocks durch eine anhaltende Coronavirus-Pandemie ertragen muss, fügte er hinzu.

Da wir ( fast ) alle blond, blauäugig und doof sind, bitten wir um Aufklärung. Welche Buchstaben des Alphabets treffen denn nun zu? Wir müssen gestehen, wir verstehn nur Bahnhof. Die Vielflieger unter uns, verstehen nur Airport. Und der Rest ist beeindruckt.
Und so können Sie jetzt auch Ihrem Bekanntenkreis ungeheur beeindruccken, wenn Sie über die W-Erholung oder die V-Erholung parlieren. Wir garantieren Ihnen - es wird kein Mensch verstehen, aber Sie werden als Fachmann zukünftig geschätzt und verehrt.
Have a good trade.....Lisa Feld, London

Und so werden Sie von Ihren Politikern....................31.3.2020 / 13:00

auf den Arm genommen, vorsichtig formuliert. Denn wir sind ja Damen die niee schlimme Wörter in den Mund nehmen, geschweige denn in die Tastatur hacken würden.
Vollmuniig verkündete der Dressman der deutschen Politik, Aussenminister Heiko Maas, dass die Bundesregierung alle Deutschen aus den Gebieten aus - fliegen wird, die, egal wo, gestrandet sind. Hm
Doof wie Deutsche sind, jetzt unterdrücke ich meine damenhafte Erziehung, bejubelten sie den Retter.
Leider "vergaß " der Aussenminister und die gesamte deutsche Jubelpresse, zu erwähnen,dass alle Rückholer diesen Flug bezahlen müssen. Also praktisch für ihre bezahlten Rückflüge bei der Airline, noch einmal den Rückflug bezahlen müssen.

Andererseits zeigt es mal wieder, dass Internet kein Spielzeug, sondern ein Informationsmedium ist. Hätten sich die jetzt zurückgeholten Urlauber, die ja meist nach dem Motto: " Geiz ist geil " ihre Flüge gebucht haben, erst mal informiert, dann wäre Ihnen die Information des Auswärtigen Amt nicht entgangen:

Zitat:
" Es muss niemand in Vorleistung treten. Allerdings werden die Betroffenen einen im Konsulargesetz festgeschriebenen Anteil der Kosten tragen müssen."

Und das Konsulargesetz dürfen Sie sich, da wir einfach mal vermuten, dass Sie intelligent sind ( ok, die Hoffnuung stirbt zuletzt ) selber recherchieren.
( Ausserdem sind wir ein " Elite-Blog " der nur eine bstimmte Zielgruppe anspricht! )

Zitat aus dem Rückholformular:
" Ich beantrage hiermit, in die von der Bundesregierung zum Schutz vor Katastrophenfolgen organisierten Betreuungsmaßnahmen eingeschlossen zu werden. Meine Teilnahme, auch an etwaigen Evakuierungsmaßnahmen, ist freiwillig. Ich habe zur Kenntnis genommen, dass die Bundesrepublik keine Haftungsverpflichtungen übernimmt. Ersatzansprüche gegen sie sind ausgeschlossen.
Ich erkenne die gesetzliche Verpflichtung zur Erstattung anteiliger Kosten der Katastrophenmaßnahmen an.
Bei einer Evakuierung auf dem Luftwege gelten die im Luftverkehr üblichen Beförderungs- und Haftungsbedingungen."

Zum Beispiel bietet die Botschaft in Kenia recht konkrete Preise an:
" Wir haben zwei kleine Restkontigente auf Flügen bekommen, die von deutschen Reiseveranstaltern gechartert wurden ", heißt es.
Die Flüge gehen von Mombasa nach Frankfurt. " Die Kosten liegen bei circa 800 Euro pro Person. Diese werden später von Ihnen in Deutschland eingezogen. "
Aber es geht auch noch höher.
Und keine gute Nachricht für die Erben:
Zudem geht diese Pflicht
auf Verwandte, Ehegatten und Erben über.
( Na hoffentlich sind die Eltern nicht gerade auf Bali oder Thailand. Denn dann wird es teuer. Böse Eltern/ Großeltern )

Uns erstaunt nur, dass es zum einen soviel " Sheeples™" gibt, die ihren Politikern immer vertrauen, anstatt mal selber erst zu recherchieren und zum anderen, dass diese kleine Klausel den Mainstreammedien keine Zeile wert ist. Blöd gelaufen.
Aber no risk no fun
Und manchal lernt man halt nur auf die harte Tour.
Sigrid Hansen, HAM

Und heulen Sie nicht, dass der " corona " Ihre .............31.3.2020 / 14:00

Existenz vernichtet. Sie haben nur keine Ideen und sind nicht creativ.

Eine Limousinenfirma aus Manhattan hat einen Weg gefunden, die Einnahmen zu steigern. Die COVID-19-Pandemie hat den Autoverkehr auch in New York City ausgebremst.
Sie setzt ihre Fahrer nun für die Elitekundschaft ein. Und liefert die Post und Pakete von den chicen Penthäusern in New York in die Hamptons. Aber auch Fahrräder und andere " wichtige " Bedarfsartikel liefert das Unternehmen. Zum Beispiel auch wichtige Akten, Schriftstücke usw.
In die Hamptons ziehen sich die Reichen und die Schönen in die
" Selbst - quarantäne " zurück.
Und das Geschäft läuft perfect und zuverlässig.
Auch in Ihrer Stadt gibt es garantiert irgendwelche gaanz wichtige Leute, denen Sie ein Paket von A nach B liefern können.
Hinfallen dürfen Sie - nur liegen bleiben ist schlecht.
SuRay Ashborn, New York / zZt in den Hamptons

Wie Ihre Politiker Sie anlügen............................1.4.2020 / 13:00

dazu ein kleines Beispiel.
Seit Jahren predigen Ihnen Ihre, von Ihnen gewählten Politiker, Sie sollten Teile Ihres Vermögens mit Aktien aufbauen. Ein guter Rat.
Aber, wäre es diesen Politikern Ernst um ihrer Sorge Ihres Vermögens, würden sie jetzt sofort ein Leerverkaufsverbot auf zb. alle deutschen Unternehmen verfügen.

Tun sie aber nicht. Warum? Ganz einfach. Durch die Leerverkäufe, die ja den Abschwung am Markt so richtig in Fahrt bringen, verdienen die " darbenden " Banken und die privaten Börsen ( zb Frankfurt ) sehr viel Geld.
Die Banken verlangen für das Ausleihen Ihrer Aktien, denn sie verleihen Aktien, die sich in den diversen Depots von Privatanlegern befinden, zwischen 3 % - 5 % der Summe der ausgeliehenen Aktien.
Lesen Sie dazu mal die Geschäftsbedingungen Ihrer Bank, bzw, Ihres Depots.

Und die Börsen verdienen sich eine " goldene Nase " mit den Leerverkäufen - denn natürlich verlangen sie dafür Verkaufs - und Kaufgebühren. Ausserdem können mit den Leerverkäufen auch die ach so bösen " cum-ex " -Geschäfte weiterlaufen.
Interessant daran ist, dass genau jene, die Aktiendepots auf ihrer Bank halten, auch jene sind, die diese Politiker wählen.
Irgendwie ein bisschen doof. Denn vermutlich sind die Depotinhaber in der Mehrheit. Und die Leerverkäufer können die deutschen Politiker nicht wählen.
Ein schöner Beweis dafür, dass es eben doch nur " Sheeples™" auf dieser Welt gibt.
Sandra Berg London

Das könnte die Stunde von Warren Buffet sein........2.4.2020 / 10:00

Der milliardenschwere Investor beobachtet mit Argusaugen die am härtesten betroffenen Unternehmen in den Bereichen Reise, Unterkunft und Unterhaltung,
Fluggesellschaften, Hotels, Kasinos, Kinos und andere Unternehmen leiden darunter, dass die Menschen zu Hause bleiben und die Behörden nicht notwendige Geschäfte schließen, um die Ausbreitung der Pandemie zu verlangsamen.
Buffett könnte die 128 Milliarden Dollar cash seines Berkshire-Hathaway-Konglomerats einsetzen, indem er in diese Branchen investiert oder ihnen Geld leiht.
Das hat WB im übrigen schon zur Finanzkrise gemacht. Und dabei, im Gegegnsatz zu den damaligen " Weicheiern " die relativ zaghaft nach der Finazkrise waren, hübsche Gewinne eingefahren.
Lisa Feld, London

Der Preis für die wohl dümmste " Information "....2.4.2020 / 15:00

geht an eine deutsche " Finanzwebsite "
Wir ersparen uns den Link. Denn wir wollen nicht auch noch die Dummheit unterstützen.
Norwegischer Staatsfonds verliert 100 Mrd Euro im 1. Quartal

Nur zur Information, das ist ein virtueller Verlust.
Verluste, auch in Ihrem Fund, haben Sie dann, wenn Sie Aktien, die im Minus stehen, verkaufen.
Ok, das ist jetzt für einige Leser zu hoch.
By the way. Der Norwegische Pensionsfund schloß in 2019 mit 1 148 Billionen US$ ab. Das Einkommen ( Div, Mieteinnahmen, Verkäufe usw.) betrug in 2019 304 Billionen US$

Sandra Berg London

Bundesregierung beschließt Gutschein-Lösung............6.4.2020 / 10:00

Wer ernsthaft geglaubt hat, dass Ihm seine Politiker Geld schenken und er nicht dafür bezahlen müssen ist: naiv.

Und deshalb hat die Bundesregierung beschlossen, Sie, geschickt verpackt, aber nur für die ziemlich Doofen, statt der Rückzahlung von bereits geleisteten Anzahlungen für Ihre mal geplante Reise, die Touristik -
unternehmen durch Sie unterstützen zu lassen:
Denn damit gewähren Sie den Unternehmen einen Zwangskredit. Aber natürlich machen Sie das gerne. Denn wir müssen alle zusammenhalten.

Die Bundesregierung ist der Argumentation des DRV ( Deutscher Reiseverband ) gefolgt und hat eine Gutschein-Lösung für stornierte Reisen beschlossen. Sie gilt für Pauschalreisen und Flugtickets, die vor dem 8. März gebucht wurden. Bei den Pauschalreisen sind eine Insolvenzabsicherung und gegebenenfalls eine staatliche Rückversicherung erforderlich.
Außerdem gibt es eine Härtefallklausel für Kunden, für die ein Gutschein "unzumutbar" ist. Die Voucher gelten bis 31. Dezember 2021.

( Na dann beweisen Sie mal, dass die von Ihnen in bar bezahlte Anzahlung, jetzt umgewandelt in einen Gutschein, für Sie ein Härtefall ist.
Viel Vergnügen )
Wenn sie ( die Gutscheine ) bis dahin nicht eingelöst wurden, muss der Wert erstattet werden. "Die Einigung der Bundesregierung kommt gerade noch rechtzeitig für die vielen kleinen und mittelständischen Reisebüros und Reiseveranstalter in Deutschland ", sagt DRV-Präsident Norbert Fiebig.
"Eine sofortige Rückzahlungspflicht an die Kunden hätte sehr viele Unternehmen in die Insolvenz getrieben." Jetzt muss die EU-Kommission noch grünes Licht geben.
Rette sich wer kann. Solidarität leisten sich nur die ganz Doofen.
Oder besser, wie  " London " immer sagt:

Die Dummheit der anderen ist unserer Chance
Sigrid Wafner, Berlin

Eine schlechte Nachricht, die aber auch eine gute.......7.4.2020 / 14:00

Nachricht ist.
Die schlechte für die Fans der betrieblichen Altersversorgung:

Die Finanzaufsicht BaFin will Unternehmen bei der betrieblichen Altersversorgung entlasten. Dazu setzt sie die Verpflichtung der Trägerunternehmen bis 2021 aus, ihren Pensionsfonds im Fall von finanziellen Engpässen zusätzliches Kapital zur Verfügung zu stellen.
Wenn also Ihr Unternehmen, das die " bav " für Sie abgeschlossen hat, pleite geht, haben Sie Pech gehabt.
Oder Ihre bav zahlt später weniger Rente an Sie.

Aber, für uns Aktionäre von Versicherungen ist das eine gute Nachricht.
Wir verlieren kein Geld.
So soll es sein
Sigrid Wafner, Berlin

Diesen Beitrag lesen Anleger in gewerbliche Immobilen .........7.4.2020 / 14:00

besser nicht:
Eigentümer und Vermarkter von Büroflächen müssen sich auf schwächere Geschäfte einstellen. Der Einbruch beim Büroflächenumsatz im ersten Quartal 2020 war nur ein Vorgeschmack auf einen nachhaltigen Nachfragerückgang.
Der deutsche Markt für Bürovermietungen ist im ersten Quartal um 30 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum eingebrochen. Der Immobilienberater Jones Lang Lasalle (JLL) beziffert den gesamten Umsatz aus der Büro - vermietung in den sieben größten Städten im Auftaktquartal auf 701.000 Quadratmeter. Das sei der umsatzschwächste Dreimonatszeitraum seit dem dritten Quartal 2014.
Keine der sieben Top-Metropolen (Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, München, Stuttgart) konnte sich dem Rückgang entziehen.

Es dürfte aber noch härter werden: Denn Unternehmen haben inzwischen, durch den Grippe-Virus, entdeckt, dass Home Office eine Menge Ersparnis an Bürofläche bringt- Und werden demnach auch in 2021 weniger Büroflächen benötigen. Wer sich also einen  gewerblichen Immobilienfund, mit Büroflächen gekauft hat, wird im nächsten Jahr sein blaues Wunder erleben.

Und mancher Erbe wird etwas enttäuscht sein, wenn Großeltern / Eltern die finanzielle Unterstützung, mangels geringerer oder gar keiner "Dividenden" kürzt oder ganz einstellt.
Das Leben ist hart.
Sigrid Wafner, Berlin

So soll es sein....................14.4.2020 / 13:00

Als Aktionäre von Amazon ( 1 996,00 Euro) wollen wir Geld verdienen - und keine aufmüpfigen Mitarbeiter.
Amazon entließ zwei Arbeiter, die internen Widerstand gegen die Arbeits - bedingungen in den Lagerhäusern von Amazon organisierten.
Die Verträge von Emily Cunningham und Maren Costa wurden gekündigt, wie Amazon bestätigte.
Die beiden arbeiten auf der technischen Seite von Amazon und koordinierten die Kritik der Lagerarbeiter.
Ein Sprecher sagte: "Wir haben diese Mitarbeiter wegen wiederholter Verstöße gegen die internen Richtlinien entlassen.
SuRay Ashborn, New York

Platzt die " Insurtech " .........20.4.2020 / 10:00

und die start up - Blase?
Slice Labs Inc. und auch Bold Penguin Inc. ´haben in dieser Woche Personal drastisch abgebaut .
Slice Labs, ein neugegründetes Insurtech - start up, hat 28 Mitarbeiter, etwa ein Drittel seiner Belegschaft, sowie 13 Genossenschaftsstudenten entlassen, wie der CEO Timothy Attia mitteilte.
"Das gegenwärtige Umfeld hat sich auf unser Geschäft ausgewirkt und wir waren mit zu vielen Ressourcen konfrontiert", sagte er in einem auf der Website des Unternehmens veröffentlichten Brief.

Newfront Insurance Inc. mit Sitz in San Francisco bestätigte Entlassungen von ungefähr 90 Personen, die am 10. April in einem Blog auf der Website des Unternehmens angekündigt wurden kündigte auch Gehaltskürzungen für Führungskräfte an.
Pillar Technologies Inc., ein in New York ansässiges Insurtech-Unternehmen das Sensoren für Bauprojekte herstellt, die Informationen und Messwerte zu Messungen wie Temperatur, Feuchtigkeit und Feinstaub erfassen, senkt die Kosten, hat jedoch noch keine in New York ansässigen Mitarbeiter entlassen

Gut dass es den " corona " - Virus gibt. Denn die jung, dynamischen Manager der start ups können wohl kaum zugeben, dass ihr Geschäftsmodell auf sehr wackeligen Füßen steht. Im übrigen trifft das auch auf einige Newcomer der Biotechnologie zu. Nur umgekehrt. Sie hoffen, dass sie eines Tages ein
" Wundermittel " gegen den " corona" etwickeln.
Die Hoffnung stirbt zuletzt. Für Anleger, die nicht gerade ihr Vermögen verbrennen wollen, heisst das: Finger weg.
Die " alten " Unternehmen werden am Ende, wie schon so oft, die Gewinner sein und Ihre Investoren letztendlich ihr Vermögen sichern Man muss micht auch von der Brücke springen, wenn das 99 andere machen.
Have a good trade.....Lisa Feld, London

Das ist die bisher spannendsten Zeit....................20.4.2020 / 11:00

im Financial Business, die wir bisher erlebt haben.
Charles Dicken hat das in seinem Buch: "A Tale of Two Cities" / Eine Geschichte zweier Städte)
am besten beschrieben.

Zitat
"Es war die beste aller Zeiten,
es war die schlimmste aller Zeiten...
es war der Frühling der Hoffnung,
es war der Winter der Verzweiflung"

Und so ist auch die Situtaion an den Börsen und in der Alltagsrealität.
Die Geschichte von zwei Märkten. Der der Wall Street und der der Main Street.
Die Kluft zwischen den beiden ist ( wieder ) exorbitant.

An der Wall Street hat die Hoffnung auf Pläne der Wiedereröffnung der Industrie und auf ungeprüfte Therapeutika für die tödliche Krankheit den Dow Jones Industrial Average, laut Dow Jones Market Data, zu seinem besten Zwei-Wochen-Lauf seit 1938 getrieben.

Auf der Main Street wurde der Markt für Arbeitsplätze dezimiert, mit Zwangsabschaltungen, die die Ausbreitung des Erregers eindämmen sollten. Damit wurden fast alle der 23 Millionen Arbeitsplätze, die nach der Rezession 2007-09 geschaffen wurden, innerhalb von vier Wochen vernichtet!

" Es dauerte zehn Jahre des Beschäftigungswachstums, um die Arbeitnehmer vom Spielfeld abzuziehen. Jetzt werden sie wieder in den Schattenpool zurückgeworfen", schrieb Bob Schwartz, leitender Ökonom bei Oxford Economics, in einem Forschungsbericht vom Freitag.

Die anderen Daten in dieser Woche, die den Blick über die Anträge auf Arbeitslosenunterstützung hinauslenken, waren hässlich. Die US-Industrieproduktion, die im März um 5,4% zurückging, der stärkste Rückgang seit Anfang 1946, die Einzelhandelsumsätze verzeichneten im März einen Rekordeinbruch von 8,7%.

Sieht man sich die Wall Street an, erkennt man vom Einbruch der Wirtschaft nichts.
Der Dow liegt um 28% über dem Tiefststand vom 23. März, der S&P 500 Index SPX +2,67% um 26% und der Nasdaq Composite Index COMP +1,38% um 25,4% im gleichen Zeitraum.
Analysiert man die einzelnen Branchen gibt es auch eine Menge Gewinner.
Gesundheitsfürsorge, Technologie, diskretionäre Konsumgüter, Kommunikationsdienste und Grundnahrungsmittel die den S&P 500-Index übertreffen.
So gewannen oder verloren nur sehr wenige Unternerhmen wie Microsoft Corp. +0,88%, Apple Inc. -1,35 %, Alphabet Inc. +1,56 % GOOGLe, +1,71% und Facebook FB, +1,69%. Aber selbst Apple, die rund 1,4 % verloren, stehen immer noch besser da, als viele andere Unternehmen.
Aber es gab auch andere Branchen die am Markt verloren haben:
Financials -4.03%
Real Estate -2.76%
Materials -2.13%
Utilities -0.49%
Industrials -0.14%

Für uns bedeutete das, noch mehr Analyse, Recherche und interne Anlage - diskussionen. Aber auch völlig neue Standpunkte einzunehmen und eine Menge an Parametern zu beachten.
Aber gerade das macht Freude und ist eine spannende Herausforderung in unserem Job.
Nämlich unsere Anleger möglichst unbeschadet aus dem Tal der Tränen zu führen.
Have a good trade.....Lisa Feld, London

Da braut sich etwas zusammen...........................21.4.2020 / 10:00

und kommt uns sehr bekannt vor.

Laut einer Studie der britischen Finanzverwaltung haben britische Banken über 1,2 Millionen Hypothekenzahlungsausetzungen für Kunden genehmigt, die finanziell vom Coronavirus betroffen sind.
Die Hypothekenkreditgeber ( Banken, Versicherungen ) kündigten die Zahlungserleichterungen ursprünglich am 17. März an und innerhalb von drei Wochen wurde bei jeder neunten Hypothek im Vereinigten Königreich eine Zahlungserleichterung gewährt.
Der Studie zufolge beläuft sich diese auf £260 ($325) pro Monat an ausgesetzten Zinszahlungen für den durchschnittlichen Hypothekenkunden.
Die britischen Banken genehmigen täglich 61.000 Zahlungsbefreiungen.

Leider geht aus der Studie nicht hervor, wieviel von den Hypothekenkrediten a la 2009 bereits gebündelt an andere Investoren verkauft wurden. Egal aber, wer letztendlich die Hypothek hat, entscheidend sind die Modalitäten der aufgelaufenen gestundeten Zinsen für den Kredit. Und was mit den normalen Rückzahlunsgraten passiert.
Klingt ein bisschen nach Vodoo Vodoo. Der  Dumme ist in jedem Fall der Kreditnehmer. Wenn er nicht einen Anwalt konsultiert, der die " Stundungs- bedingungen " unter die Lupe nimmt.
Und in Deutschland dürften in der nächsten Zeit viele Hypothekennehmer zu einem Gespräch in ihre Banken " eingeladen " werden. Da könnte bei dem einen oder anderen das böse Erwachen kommen. Denn vermutlich werden jetzt die Immobilenpreise, dank des Hühnerhaufens der Politiker, auch nach unten gehen.

Was für die Banken bedeutet, dass die Hypothen neu bewertet, besser angepasst an den neuen Wert werden. Und damit Nachzahlungen auf die Hypothek und / oder einen Steigerung der Rückzahlungsraten plus der anfallenden Zinsen, fällig wird.
Könnte bitter für die Erben werden, die ihre vorgezogene Erbschaft in die Imobilie investiert haben - und jetzt ein geringeres cash haben.
Na dann viel Vergnügen.
Sandra Berg London

Gier schlägt Hirn......................21.4.2020 / 15:00

Und als Investoren in Versicherungen sind wir ebenso gegen den Vorschlag der Regierung.

Privat Krankenversicherte, die wegen der Corona-Krise hilfebedürftig werden und in den abgespeckten Basistarif wechseln, sollen ein Rückkehrrecht in den Normaltarif erhalten. Das plant die Regierungskoalition im Rahmen eines neuen Corona-Maßnahmenpakets. Ein Risikozuschlag soll nicht fällig werden.
Der PKV-Verband sieht das Vorhaben kritisch

Kann uns ein Mensch einen plausiben Grund nennen, wieso nicht nur wir als Investoren, sondern auch andere Privatversicherte über dann höhere Beiräge, den Gierigen auch noch etwas schenken sollen?
Hey, die gingen vor Jahren oder Jahrzehnten in die PKV weil sie ja so
" clever " waren - und geringere Beiträge zahlten, als jene, die in der geestzlichen Versicherung blieben.
Es gibt so etwas wie Eigenverantwortung! Und eine klare Vereinbarung: Versicherungen bieten billige Tarfe, die nach dem Risiko des Versicherten berechnet sind. Und steigt das Risiko, so steigen die Prämien. Wer Solidarität erwartet geht in die gesetzlichen Versicherungen. Das gilt auch für allen anderen Versicherungen!

Sigrid Wafner, Berlin

Man muss schon sehr naiv sein...................23.4.2020 / 15:00

zu glauben, dass die " Preisvergleichsportale " reine Wohltäter sind.
Aber auch hier gilt der Grundsatz für die Betreiber:
Die Dumheit der anderen ist unsere Chance

In der juristischen Dauer-Fehde zwischen dem Vergleichsportal Check24 und der HUK-Coburg hat der fränkische Versicherer einen weiteren Sieg für sich verbuchen können: Das Kölner Landgericht verbot Check24 dessen zentrales Werbeversprechen, die „Nirgendwo-günstiger-Garantie“.
Die HUK-Coburg hatte die ausgesprochene Garantie als irreführend bezeichnet, da die eigenen Tarife mehrfach günstiger gewesen seien. Das Unternehmen lässt sich bei Check24 allerdings nicht listen, um dem Vergleichsportal keine Provisionen zahlen zu müssen.
Dieser Kritik stimmte auch das Gericht zu: Das Vergleichsportal könne " nur in 80 Prozent der Fälle die günstigsten im Markt erhältlichen Tarife anbieten ", stellte das Gericht fest.
Noch Fragen?
Sigrid Wafner, Berlin

Keine so gute Nachricht..................27.4.2020 / 10:00

für alle, die jetzt nach Hilfe von Politiker schreien.
Gehen Sie davon aus, dass in 2021 einige Steuern erhöht werden. Und Rentner, die ja ständig nach der Hilfe der Politiker rufen, werden, trotz des Wahljahres 2021, keine Rentensteigerung bekommen.
Denn die aktuellen Gaben der Politiker müssen ja von irgendwem bezahlt werden.
Und das werden Sie sein. Na dann
Sigrid Hansen, HAM

Die MucRe ist ständig auf der Suche..................27.4.2020 / 10:00

für ihre Aktionäre Geld zu verdienen.
MucRe (aktueller Kurs 199,65 Euro ) bietet erweiterte Garantieleistungen für Großspeicher von Smart Power.
Optional werden durch die Garantien alle Risiken abgesichert – von der Batterielebensdauer über die Wartung bis hin zu Einnahmeausfällen. Voraussetzung ist die Analysesoftware von Twaice, die verlässliche Prognosen über die verbleibende Lebenszeit der Lithium-Ionen-Speicher ermöglicht.
So soll es sein.

Denken Sie daran, die Div ( 9,80 Euro ) wird am 3.Mai 2020 für das GJ 2019 bezahlt.
Sigrid Wafner, Berlin

Mal ganz ehrlich: Die hellsten Kerzen auf der Torte............27.4.2020 / 10:00

sind Sie da draussen alle nicht.
Als Thomas Cook - Reiseveranstalter pleite ging, haben eine Menge Naive ihre Azahlungen verloren. Aber " Hilfe " nahte. In Gestalt Ihrer immer ehrlichen, um Ihr Wohl besorgten Politiker.
 Die Sie vermutlich ja auch alle gewählt haben.

Denn die Bundesregierung, CDU/CSU/SPD, erzählte Ihnen, dass sie "natürlich" diese Anzahlungen, die nur unzureichend durch den " Sicherungsschein " abgesichert waren, an die Geschädigten zurückzahlen würde. Wow

Wir jedenfalls haben Sie schon damals informiert. Das Verprechen, das Ihnen die deutsche Bundesregierung gegeben hat, ist nicht mal das Papier wert gewesen, auf dem die PR -Agenturen aka Mainstreammedien diese frohe Kunde kritiklos verkündeten.

Bereits im
Archiv Politik 12.12.2019
Archiv Politik 19.12.2019

hatten wir erhebliche Zweifel an diesem Verprechen. Und so wie es aussieht, dürfen die Naiven, die jeden bullshit von Politikern glauben, ihre verlorenen Anzahlungen als Erfahrung ausbuchen.

Im Archiv Wirtschaft 14.1.2020
bestätigte die Realität, dass Sie schlicht von Ihren Politikern angelogen wurden.
Was Sie seltsamerweise aber nicht so richtig stört.
Irgendwie haben wir kein Mitleid.
Auch Politiker haben die Handlungsmaxime:

Die Dummheit der anderen( Wähler )ist unsere Chance

Jedes Volk verdient die Politiker die es hat
( Siehe die Aktionen in der Causa " Grippewelle " )
Sigrid Wafner, Berlin

Nicht so überraschend für unsere Leser......28.4.2020 / 10:00

Der Gründer von East Lodge Capital, Ali Lumsden, gehörte zu den wenigen, die während der Finanzkrise enorme Gewinne verbuchen konnten, aber sein Hauptfonds verlor im März inmitten der Coronavirus-Pandemie um 26%.

Das mag jetzt nicht alle interessieren,. Die interssantere Info ist:
Der Hedge-Fonds konzentriert sich auf verbriefte Kreditpositionen, eine Ecke des Marktes, die vom Virus und den damit verbundenen Geschäfts - schließungen besonders hart getroffen wurde. Da die Einnahmequellen( sprich die Rückzahlungen und Zinsen) versiegen, steigt das Risiko für einen Totalausfall sprunghaft an.
Dabei handelt es sich um die altbekanten Asset -Backed - Securietes.

( ABS - Verbriefte " Werte ")
Aus der Geschichte nichts gelernt.
Mal abwarten, ob deutsche Banken aus diesem bullshit etwas gelernt haben - und die Finger davon gelassen haben. Wir vermuten mal eher nicht.
SuRay Ashborn, New York

Und deshalb sind, ausser Versicherungen, auch Banken..........27.4.2020 / 11:00

eine gute langfristige Anlage
( wenn Sie die richtigen Bankaktien haben ):

Zitat:
" Nach der vergangenen Finanzkrise lautete das große Versprechen an die Bürger, künftig nicht mehr für Pleitebanken haften zu müssen. Doch dieses Versprechen droht nun ausgehebelt zu werden.
Die EU möchte ihren Mitgliedstaaten durch eine sehr flexible Handhabung der geltenden Regeln erlauben, Banken, die infolge der Corona-Krise in finanzielle Schwierigkeiten geraten, mit nationalen Steuergeldern zu retten. Das große Versprechen an die Bürger, künftig nicht mehr haften zu müssen, droht ausgehebelt zu werden. "
Hier lesen Sie weiter................
ps Das was sich die Politker über Steuern bei Ihnen holen, gleichen Sie mit den Kursgewinnen und den Divs der Banken wieder aus.
So sind die Spielregeln.
Sigrid Wafner, Berlin

Munich Re will Corona-Chancen nutzen...................30.4.2020 / 10:00

Der Rückversicherer Munich Re erwartet, dass die Corona-Krise zu guten „organischen und anorganischen“ Möglichkeiten für die Geschäftsausweitung führen wird.
Die möglichen Übernahmen oder Geschäftserweiterungen nannte Konzernchef Joachim Wenning als einen der Gründe für die Aussetzung des Aktienrückkaufprogramms. Dazu kommen die Belastungen durch Corona. Wenning wehrte sich gegen Versuche, rückwirkend nicht gedeckte Risiken wie die Pandemie in der Betriebsunterbrechung politisch einführen zu wollen. Das gehe an die Grundlagen von Versicherung und Rechtsstaat.
Auf der gestrigen HV wurde , unsere Leser wussten schon Bescheid, die Div für das GJ 2019 von 9,80 Euro besschlossen. Die Div müsste am 3. Mail 2020 auf Ihrem Konto sein.
aktueller Kurs: 205,20 Euro ex Div

Have a good trade...Lisa Feld, London

Sie wollten schon immer ein bisschen hinter die Kulissen.........4.5.2020 / 10:00

unseres Business sehen?
In diesen graduate program haben Sie auch die Chance in einen full-time-job zu kommen.

Dann bewerben Sie sich bei ein paar Hedgefunds.
Ok, english müssen Sie perfect beherrschen ( oder in der Lage sein, es ganz schnell zu lernen) Der Wettbewerb um die Plätze ist hart.
Und hier wählen Sie unter 10 HF
Viel Erfolg
Ps. Wenn Sie dieses mal kein Glück haben, nutzen Sie die Chance für das nächste Jahr. Den ersten Schritt für Ihr Netzwerk haben Sie jedenfalls schon mal getan.
Beziehungen schaden nur dem, der sie nicht hat.
Arizona Shutter, London.

Wieso spendet BillGates ...............................4.5.2020 / 10:00

besser die " Bill & Melanda Gates Foundation " dem SPON Geld?
Ein bisschen Recherche und schon finden wir erstaunliche Informtionen.
Die Bill & Melinda Gates Fundation, die ja bei vielen als großzügiger Spender gegen oder für all die schlimmen Dingen dieser Welt auftritt, unterstützt auch deutsche Zeitungen. Wow.

Zunächst die Struktur von Gates Vermögensanlagen:
Zitat:
Who We Are
FINANCIALS

Die Stiftung setzt sich weltweit für den Abbau von Ungleichheiten ein. In den Entwicklungsländern liegt der Schwerpunkt auf der Verbesserung der Gesundheit und der Linderung extremer Armut. In den Vereinigten Staaten unterstützt die Stiftung Bildungsprogramme. In ihrer Region fördert die Stiftung Strategien und Programme, die Familien mit niedrigem Einkommen helfen.

Der Trust hält das gespendete Anlagevermögen von Bill und Melinda Gates und erhält Beiträge von Warren Buffett. Die Hauptaufgabe des Trusts besteht darin, das Anlagevermögen zu verwalten und den Erlös nach Bedarf an die Stiftung zu übertragen, um die gemeinnützigen Ziele der Stiftung zu erreichen. Seine Treuhänder sind Bill und Melinda Gates.

Nun sind wir ein bisschen überrascht. Das der SPON am Hungertuch nagt, bzw. seine Redakteuere eine schlehte Gesundheitsvorsorge haben, um nur ein Beispiel zu nennen, hat uns überrascht. Aber gut, wir nehmen es mit großen Mitleid zur Kenntnis:

Sehen wir uns also al die Spenden der Stiftung an den " Spiegel online an:

" Spiegel online ". wurde mit 2 537 294 US$ im Jahr 2018 unterstützt.
Der Zweck: Vertiefung des öffentlichen Verständnisses über die Auswirkungen des Klimawandels auf die Ärmsten der Welt
Thema : Globale Gesundheit und Entwicklung - Öffentliches Bewusstsein und Analyse

Nun fällt es uns schwer, zum einen zu erkennen, was die Netzausgabe des SPON so tolles um die Auswirkungen des Klimawandesl geleistet hat. Zum anderen haben wir erheblich Zeifel an der journalistischen Unabhängigkeit des SPON. Nicht nur im Bezug zum Kliamwandel, sondern auch über die Berichterstattung über Bill Gates.
Aber gut, wir sind naiv und ein bisschen doof. Oder es fehlt uns die Phantasie, um uns vorzustellen, dass eine Spende von roundabout 2,5 Millionen US$ die journalstische Unabhängigkeit des SPON nicht beeinträchtigt. Das müssen Sie jetzt selber entscheiden.

Dass " Die Zeit " in 2019 auch eine Spende der " Bill&Melins Gates Foundation " bekam sehen wir mal als Fairness. Wenn der SPON schon 2,5 Millionen US$ bekommt, dann muss " Die Zeit " wohl wenigstens auch ein
" Taschengeld " bekommen:

Sie bekam von der Stiftung " " nur " 297 124 US$
Der Zweck: Vertiefung des öffentlichen Verständnisses über die Auswirkungen des Klimawandels auf die Ärmsten der Welt
Thema : Globale Gesundheit und Entwicklung - Öffentliches Bewusstsein und Analyse

Hier gilt das gleich wie beim SPON. Natürlich wird dadurch eine kritsch-distanzierte Berichterstattung zu Gates überhaupt nicht beeinflusst.

Aber auch das RKI ( Robert Koch - Institut) wurde durch die Stiftung unterstützt.
Dabei ist seltsam, dass das RKI keinerlei Informationen zu den Geldmitteln aufführt.
Immerhin spendete die "Bill&Melins Gates Foundation" in 2019 253 000 US$

Wer etwas tiefer einsteigen wil, kann sich hier die Financial Statements der Siftung ansehen:

2018 Audited Financial Statements (PDF, 410 KB, 17 pages)
2018 Annual Tax Return, Form 990-PF: Return of Private Foundation (PDF, 4.5 MB, 1,444 pages)
2018 Annual Tax Return, Form 990-T: Exempt Organization Business Income Tax Return (PDF, 1.4 MB, 9 pages)

Tut uns leid, dass wir Ihr festgefügtes Haus der Weltanschaung erschüttert haben.
SuRay Ashborn, New York / Sigrid Hansen, HAM

Die EU macht uns Aktionäre ein bisschen reicher..........5.5.2020 / 11:00

Gestern wurde mit großem PR - Aufwand berichtet, dass die EU nun 7,4 Milliarden Euro Steuergeld auf einer Covid-19-Geberkonferenz eingesammelt hat.
And the winner ist: Bill Gates.

Das Geld geht auf intransparente Weise an Organisationen, die von Bill Gates und dem Weltwirtschaftsforum finanziert werden. Lange musste Gates der UN und den Regierungen Geld geben, um die Welt mitregieren zu dürfen. Nun bekommt Gates für die " Global Governance " Geld von den Regierungen.

Die Initiative kam aber nicht von der EU selbst. Vielmehr schreibt die Bundesregierung, sie beteilige sich damit an der historischen “Global Response”-Initiative zum Kampf gegen das Coronavirus.
Lesen Sie dazu die Pressemitteilung

Das von der Gates Stiftung bestellte Steuergeld soll an verschiedene Gates-finanzierte Organisationen ausgeschüttet werden, damit diese es gemäß der Philosophie von Bill Gates und des Weltwirtschaftsforums an große Pharmakonzerne weiterleiten.
Hier lesen Sie weiter.......

Also wissen Sie jetzt, welche Investitionen in welche Unternehmen Sie wieder ein bisschen vermögender machen werden.
zb Johnson & Johnson. Die haben wir Ihnen bereits im

Archiv Aktien 8.7. 2015
zu damals 88,61 Euro empfohlen
aktueller Kurs: 137,12 Euro zzgl Div seit dem Kauf

oder Stryker
Archiv Aktien 11.7. 2016
zu damals 110,84 Euro empfohlen
aktueller Kurs: 166,64 Euro zzgl Div seit dem Kauf

Lesen Sie dazu auch unseren obigen Beitrag zur Bill & Melinda Foundation. Sowohl über den Trust als auch über die Foundation.
Well done, Mr. Gates
Sigrid Wafner, Berlin

Die spinnen wohl, die " Versicherten "...........7.5.2020 / 10:00

Wir wollen als Investoren bitte Geld verdienen.
Und niemand wird gewzungen, eine Riester-Rente abzuschließen.

Der Bund der Versicherten (BdV) hat seine Kritik an den „massiv überzogenen Lebenserwartungen“ wiederholt, mit denen die Lebensversicherer Verträge kalkulieren.
Für heute 37-Jährige werde bei Riester-Renten mit einer Lebenserwartung von „etwa 100 Jahren bis hin zu 150 Jahren“ gerechnet, moniert der Verein. Das Statistische Bundesamt geht dagegen nur von 87 bis 91 Jahren aus.
Vor allem die Allianz Leben ( akt.Kurs: 164,00 Euro Brief) kommt nicht gut weg. Sie kalkuliere in einem einzigen Vertrag mit unterschiedlichen Faktoren und unterstelle dabei zum Teil eine Lebenserwartung von über 140 Jahren, so der BdV.
Und deshalb ist, unter anderem, die Allianz ein langfristig interssantes Investment. Und nur das interessiert uns.
Würden sich die Sheeples™ statt einer Riesterrente, monatlich einen Fund oder ETF kaufen, wären sie am Ende der Einzahlungsphase besser dran.

Was Sie aber, Gott sei Dank, nicht machen.
Auch unser Geschäftsmodell lautet:
Die Dummheit der anderen ist unsere Chance zum Geldverdienen
Sigrid Wafner, Berlin

Und all jene, die noch an den Weihnachtsmann glauben.....7.5.2020 / 10:00

und bei Thomas Cook ihre Anzahlung verloren haben, hier mal die Seite des Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz.

Vermutlich wäre eine Lebensversicherung für Sie ein besseres Geschäft. Die wird wahrscheinlich früher fällig, als die Rückzahlung Ihrer Anzahlung.
Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
Sigrid Hansen, HAM

Wer auf der Suche nach einer Eigentumswohnung ist............7.5.2020 / 14:00

und Geduld hat, wird in ein paar Monaten ein paar Schnäppchen machen.

Airbnb, der grösste " Ferienwohnungsvermittler " fährt seine Geschäfts - tätigkeit in 2020 / 2021 erheblich zurück.
Airbnb entlässt bis Montag, 11.5.2020 13 000 Mitarbeiter weltweit.

Und da es ja vor ein paar Jahren die " superschlauen Investoren " für eine tolle Idee hielten, Eigentumswohnungen, vorwiegend im Herz der Großstädte zu kaufen, bekommen diese jetzt erhebliche Probleme.
Viele dieser Gierigen kauften aber nicht nur eine Wohnung, sondern, die Banken waren begeistert ob des Kreditvolumens, gleich mehrere Wohnungen. Ihr " Gechäftsmodell " ist nicht neu. Aber ihre Intelligenz dafür umso geringer.
Sie kauften die Wohnunungen und vermieteten sie über airbnb, an die hippen Urlauber. Für die Rückzahlung der Hypthekenraten rechneten sie die

" Einnahmen " aus dieser(n) Vermietung(en).
Das Blöde ist nun, dass diese Einnahmen wegbrechen. Sehr vorsichtig formuliert.
Und da Banken nicht unbedingt zum Orden der Mutter Theresa gehören, werden sie nun erheblichen Druck auf diese " mickey-master-of-universe " ausüben.

Samit wird sich jetzt eine Spirale nach unten entwickeln. Manche werden gezwungen sein, um fast jeden Preis, die ET-Wohnung zu verkaufen. Da aber das Angebot an diesen Wohnungen langsam aber sicher größer wird, sinken die Preise.
Für die Geduligen unter Ihnen perfect. Die Banken werden die Hypotheken im Rating herabstufen. Und wollen dafür auch höhere Rückzahlungen. Und wenn der " Superheld der Immobilenspekulation " nicht zahlen kann, geht die Immobilie in das Eigentum der Bank.
Die sie dann zwangsversteigert.
Zwei Tips: Fragen Sie mal ab und zu Ihren Immobilienberater bei Ihrer Bank, nach solchen Immobilien.
Zweitens, prüfen Sie bei Ihrem örtlichen Amtsgericht die Versteigerungen von Immobilien.
Der bessere Weg ist natürlich der erst Tip.

Aber auch für Mieter kommen bessere Zeiten. Der eine oder andere " airbnb -Partner " wird versuchen die Wohnung(en) auf dem Markt zu vermieten. Betrachten Sie die Mietvorstellung nur als " Idee " des Vermieters. Wem das Wasser zum Hals steht, wird sehr schnell von seinen " Traumpreisen "
Abschied nehmen.
Da, gerade diese " Superspekulanten", garantiert diese eine Wohnung nie beim Finanamt angegeben haben, kommt noch der Druck beim Sozialamt. Denn, wenig intellligent wie sie sind, werden sie natürlich veruchen, Unterstützung vom Sozialamt zu bekommen.

Und da kommt der Augenblick der Wahrheit. Die Wohnung nicht anzugeben, ist ein ziemliches Risiko. Denn da die Kommunen langsam selber kein Geld mehr haben, werden die " Neuanträge " penibel " geprüft. Und da Sie mit dem Antrag dieser Sozialhilfe auch die Kontoverbindung angeben müssen, werden Sie schnell merken, dass ihr Gechäftsmodell noch sehr teuer wird.
Sigrid Wafner, Berlin

Hohe Löhne, hohe Renten........................7.5.2020 / 15:00

Ooops.
Jahrelang haben Sie den bullshit zur Rente nachgeplappert ohne nachzudenken.
Sie wissen schon: Der angebliche " Geburtenrückgang "

( demographischer Faktor), die steigende Zahl von Rentner usw.
Wir haben zwar versucht gegen diesen Schwachsinn anzuschreiben. Meist erfolglos. Denn auch wir haben vermutlich Leser, die nicht die hellsten Kerzen auf der Torte sind.
Aber so langsam kommen auch Ihre heißgeliebten " Finanzforen " dahinter, dass den bullshit wirklich nur noch die ganz Doofen glauben:

Zitat
" Ausschlaggebend für die Rentenerhöhung in diesem Jahr war die positive Entwicklung der Bruttolöhne im Jahr 2019. Da im vergangenen Jahr eine statistische Vollbeschäftigung herrschte, mussten einige Arbeitgeber, um überhaupt noch an Fachkräfte zu gelangen, ihre Gehälter deutlich aufstocken. "Steigen die durchschnittlichen Löhne und Gehälter je Arbeitnehmer, folgen die Renten nach", so die Erklärung dieses Mechanismus der Deutschen Rentenversicherung."

Und hier ein paar Beiträge aus dem Archiv, in denen wir versucht haben, unseren Lesern die ganz einfache Erklärung für das Prinzip Rente zu erklären:
Es waren an die 50 Beiträge. Genützt hat es wenig.
Hier nur eine kleine Auswahl, damit wir Sie nicht geistig überfordern:

Archiv Politik 3.2.2014
Archiv Wirtschaft 14.4.2014
Archiv Wirtschaft 8.10.2015
Sigrid Hansen, HAM

Es war noch nie eine gute Idee....................11.5.2020 / 10:00

Teile seiner Altersversorgung, als Baustein, auf eine Betriebsrente aufzubauen.
Das aktuelle Beispiel Kaufhof Galeria zeigt gerade, dass das nicht die beste Idee ist.

Der Konzern unterbricht die Zahlungen der Betriebsrente an die ehemaligen Mitarbeiter. Kaufhof setzt die Zahlung der " Betriebsrenten " ein. Der Konzern befindet sich derzeit in einem Schutzschirmverfahren.
Natürlich ist daran wieder der corona-Visrus schuld. Aber das sind reine fake news. Kaufhof Glaeria hat bereits seit 2019 erhebliche finanzielle Probleme. Und hat sich deshalb unter ein " Schutzschirmverfahren " begeben. Faktisch ist das die Insolvenz.
Unter diesem " Schutzschirmverfahren " kann Kaufhof Galeria nun Mitarbeiter ohne Abfindungen entlassen, Verbindlichkeiten aus der Bestellung von Waren, Mieten usw. streichen.
Und, darunter fallen auch die " Betriebsrenten ".
Aber Kaufhof wird nicht das einzigeUnternehmen bleiben. Auch große Unternehmen werden bald vom " Schutzschormverfahren " Gebrauch machen.
Sigrid Wafner, Berlin

Es kommen gute Zeiten für neugierige und..........................12.5.2020 / 10:00
intelligente Investoren.

Die DFC (U.S. International Development Finance Corporation) möchte
2 Milliarden US$ investieren. Es wird erwartet, dass Investitionen entlang der gesamten Versorgungskette getätigt werden - etwa in medizinische Ausrüstung, Teile, Verbrauchsmaterialien - sowie in Impfstoffe.
( Sie können sich also schon mal in den nächsten Jahren vorbereiten, dass es noch ganz viele " Grippewellen " geben wird, gegen die dann Impfstoffe entwickelt werden müssen)
Irgenwie muss sich die Investition ja rentieren.)

Die Agentur ruft Unternehmen des Privatsektors auf, den DFC bei
gesundheitsbezogenen Investitionen zu unterstützen. Dies zielt in erster Linie darauf ab, Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen beim Aufbau nachhaltiger Gesundheitssysteme zu helfen.
( Naja, " helfen " ist hier eher ein Eupemismus für die Marktbeherrschung und China dabei zu überholen )
Die Investitionen in jedes spezifische Projekt werden zwischen 5 und 500 Millionen Dollar betragen. Finanziert werden soll das über verschiedene Finanzinstrumente wie Eigen- und Fremdfinanzierung, politische Versicherungen und technische Entwicklung. Die Agentur rechnet damit, dass der private Sektor parallel dazu 3 Milliarden US$ investieren wird.
Hier geht es um den Wettlauf mit China im Gesundheitssektor.
China will eine Führungsrolle im globalen Gesundheitswesen.
"Die Initiative der Vereinigten Staaten, zu versuchen, die Development Finance Corporation zu nutzen, um in dieser Zeit der tiefen internationalen Krise in den Gesundheitsbereich vorzudringen, ist genau das, was die Organisation tun sollte", sagte Mira Rapp-Hooper, Steven A. Schwarzman Senior Fellow für Asienstudien beim Council on Foreign Relations.

Wer sich die Mühe macht, in der nächsten Zeit auf dieses Thema zu achten und recherchiert, wird eine Menge Geld in den nächsten Jahren verdienen. Allein die roundbaout 5 Milliarden US$, die am Amfang dieser Idee stehen, werden die eine oder andere Company sehr glücklich machen - und ihre Anleger ebenso.
Martha Snowfield, LAX / SuRay Ashborn, New York

Unsere COC hat mal wieder ein paar Muscheln geworfen........12.5.2020 / 12:00

( damit sind wir absolut unschuldig)
Sie sagt für heute nachmittag wieder stiegenden Kurse voraus.
Würde heissen, dass der DAX in Deutschland noch ein bisschen mehr zulegt.
Wenn sie falsch liegt werfen wir sie den Füchsen vor.
Howdy .....Arizona Shutter, London.

update: 13.5.2020 / 10:00
Der Dax schloss gestern mit einem Minus von 0,36 %
Die COC hat uns eine plausible Erklärung für den Fehler präsentiert.
" Auch Genies machen Fehler. Und das macht sie so " katzig "
Na shön, seltsame Erklärung, aber wir akzeptieren die Erklärung.
Zur Strafe bekommt sie statt Whiskey mal ein Mineralwasser.
Suann McDorsan, London

Hier ein Tip, bevor Sie eine ehemalige..........12.5.2020 / 13:00

airbnb - Wohnung mieten.
Da alle dieser Wohnungen voll möbiliert sind, versuchen die Vermieter natürlich, diese Wohnungen auf dem Mietmarkt loszuwerden.
Aaaaber, seien Sie cleverer als der kleine Hai.
Möblierte Wohnungen unterliegen in Deutschland nicht dem Mieterschutz - gesetz. Im Klartext kann Ihr Vermieter, ohne große Probleme Sie wieder aus der Wohnung rausschmeissen.

Lesen Sie für Ihr Hintergrundwissen unseren Beitrag
Archiv Wirtschaft 19.3.2020
Archiv Finanzen 7.5.2020

 Und, kein Rat für die Geiz-ist-geil-Franktion.
Lassen Sie einen Anwalt vor der Unterzeichung des Vertrages, einen Blick auf den Vertrag werfen - und sprechen Sie diese Problematik an. Besser ein paar Euro Honorar bezahlen, als sehr viel Geld, Zeit und Nerven in einen Prozess zu investieren.
Immer daran denken.
Auch Ihr Vermieter lebt nach dem Motto:

Die Dummheit der anderen ist meine Chance.

Und ein Tip für die Vermieter.
Schalten Sie erst Ihr Hirn ein( sofern vorhanden ) und lassen Sie nicht Ihrer Gier freien Lauf.
Lieber einen Mieter, der vielleicht ein bisschen weniger bezahlt, dafür aber Ihr Eigentum sorgfältig behandelt, als eine exorbitante Miete zu verlangen - und die Renovierunskosten schmälern Ihren " Gewinn " ganz schnell - und werden zu einem schönen Verlust.
Das sagt Ihnen jemand, der sehr viel praktische Erfahrung hat.
Sigrid Hansen, HAM

Unsere Bewunderung für den CEO der Deutschen Bank.....13.5.2020 / 14:00

ist grenzenlos.
Nachdem er von vier durchgeknallten CEOs

Ackermann, Deutsche Bank-Vorstand 2002-2012
Anshu Jain, 2012-2015
Jürgen Fitschen, 2012-2016
John Cryan
einen Trümmerhaufen übernommen hat, muss man den Kerl, Christian Sewing, bewundern. Er hätte vermutlich einen leichteren Job, selbst bei der DB, haben können.

Die Deutsche Bank verkauft ungesicherte Anleihen im Wert von 1,25 Milliarden Euro mit Fälligkeit im Mai 2031.
Die Anleihe ist unter Investment Grade eingestuft. Die Bank bietet außerdem an, bis Ende dieser Woche vorrangige Verbindlichkeiten in Höhe von bis zu 2 Milliarden Euro zurückzukaufen, die nicht mehr zur Erfüllung bestimmter regulatorischer Anforderungen verwendet werden können....
Die Deutsche Bank macht sich eine Entscheidung der Europäischen Zentralbank zunutze, die es Banken erlaubt, Wertpapiere geringerer Qualität, wie z.B. ungesicherte Anleihen, zu verwenden, um die Kapitalanforderungen zu erfüllen.
Sandra Berg London

Und wieder eine gute Nachricht für Anleger..................13.5.2020 / 14:00

die Versicherungsaktien in ihrem Fund halten.

Industriekunden müssen derzeit mehr für ihren Versicherungsschutz bezahlen.
Weltweit sind die Preise über alle Sparten der Industrieversicherung im ersten Quartal 2020 um durchschnittlich 14 Prozent gestiegen, obwohl die Auswirkungen der Corona-Pandemie in diesem Zeitraum noch kaum zu spüren waren.
Gehen Sie davon aus, dass die Preiserhöhungen auch in diesem Jahr weiter steigen.Und schon verdienen Ihre Versicherungen wieder ein bisschen mehr Geld. Was sich im Laufe des Jahres 2020 auch an den Kursen bemekbar machen wird. So soll es sein.
Howdy....Arizona Shutter, London.

Auch Zocker können mal großes Glück haben.........18.5.2020 / 10:00

denn die Dummheit der anderen ist ihre Chance.

Der Online-Casinobetreiber Winner AG hat nach dem Start seines Online-Casinos in Deutschland einen sehr teueren Fehler begangen. Dadurch hat das Unternehmen Hunderttausende Euro an Spielern verloren.
Durch diesen Patzer hat die Company bereits knapp 600.000 Euro an Freispielen und Bargeldpreisen verloren. Noch schlimmer; Der Verlust hat sich bis zum 16. Mai noch weiter erhöht. Dann konnte erst der neue Kundenvertrag von Winner in Kraft treten.

"Die neue Werbekampagne von Winner für Neukunden in Deutschland sollte allen Neukunden, die mindestens 20 Euro auf ihr Konto eingezahlt haben, bis zu 350 Euro zusätzliches kostenloses Guthaben schenken. Zu ihrem Pech hatte Winner AG einen Formulierungsfehler in seinen Geschäftsbedingungen.
Die Leute nutzten das kostenlose Guthaben und knackten auch die Jackpots. Blöd für das Kasino.
Was die Sache für das Unternehmen noch schlimmer macht, ist die Tatsache, dass es für sie keine Möglichkeit gab, das Problem zu beheben. Die strengen Glücksspielgesetze in Deutschland schreiben vor, dass Kasinounternehmen mindestens 7 Tage im Voraus die Spieler benachrichtigen müssen, bevor sie ihre Geschäftsbedingungen ändern können.
Es ist also völlig legal, diese Boni kostenlos zu erhalten".
Wie immer wird unser Lebensmotto in der Praxis bestätigt.
Und wenn Sie uns jetzt fragen wieso wir erst jetzt darüber berichten?

Wir sind nicht vom Orden der Mutter Theresa.
Sigrid Wafner, Berlin

Google Cloud steigt in das Versicherungsbusiness ein...........18.5.2020 / 10:00

Die Versicherungsgesellschaft Brit und Google Cloud starten gemeinsam das erste digitale Lloyd's of London Syndikat, das von überall und jederzeit zugänglich ist.
Der kommerzielle Versicherungsmarkt Lloyd's drängt seine 99 Syndikats - mitglieder in einem durch die Coronavirus-Pandemie beschleunigten Prozess zu mehr digitalem Handel. Brit will mit dr Einführung seines digitalen Ki-Syndikats im nächsten Jahr starten.
Lisa Feld, London

Es geht immer nur um Macht, Sex oder /und Geld................18.5.2020 / 10:00

Und nein, das Financial Business " menschelt " genauso, wie Ihr eigenes kleines Leben.

Keenan Hauke, der in den letzten zehn Jahren die Gastfreundschaft des Bundesamtes für Gefängnisse genossen hat, weil er im Rahmen eines siebenjährigen Ponzi-Programms fast 70 Personen um mehr als 7 Millionen Dollar betrogen hat und/oder weil er die Investoren seines Hedge-Fonds Samex Capital darüber belogen hat, wie er ihr Geld investierte (in anscheinend nicht sehr lukrative Immobilien in Michigan, wie sich herausstellt), und/oder weil die Anleger dadurch ihr gesamtes Geld verloren haben, und/oder wegen der gefälschten Kontoauszüge, die er zusammen mit den Schecks, die vom Konto anderer Leute ausgestellet wurden, verschickt hat.

Nun absolviert er derzeit in einem Resozialisierungszentrum oder in Hausarrest und soll, nachdem er den Großteil seiner mehr als zehn Jahre im Gefängnis verbracht hat, im November entlassen werden.
Keenan Hauke, der sich in allen Punkten schuldig bekannte,ist immer noch von seiner " Unschuld " überzeugt..
Er glaubt nämlich, dass seine Verurteilung daran liegt, dass sein Anwalt mit seiner (bald ex-) Frau geschlafen hat und ihn zu diesem Geständnis gezwungen hat, um ihn aus dem Weg zu räumen.

Kabale und Liebe.

Mackey, der Anwalt des " uneinsichtigen Investmentmanagers " begann Hauke im April 2011 zu vertreten und begann kurz darauf, regelmäßig mit Haukes Frau Sarah per E-Mail zu kommunizieren. Anfang Juni, so heißt es in der Beschwerde, bat sie um rechtlichen Rat bezüglich einer Scheidung. Am 14. Juni 2011 reichte sie dann die Scheidung ein.
Im Juli 2011 kaufte Mackey Geschenke für sie, darunter die Bezahlung einer Reise für sie und ihre Kinder zu einem Ferienort in Michigan.

"Ich liebe dich!", beendete sie ihre E-Mail und dankte ihm für die Großzügigkeit. Mackey sagte dasselbe in seiner Antwort an sie.
Im August 2011 arrangierte Mackey laut Beschwerde eine Reise nach Siesta Key, Florida, nur wenige Tage bevor er sich aus der Vertretung von Hauke zurückzog.
Die Frage, ob Mackey, ein mit Orden ausgezeichneter ehemaliger Bundesstaatsanwalt und renommierter Anwalt aus Indianapolis, seinen Rat an Hauke durch seine Begierde nach Haukes Frau trüben ließ, ist noch vor der Disziplinarkommission des Obersten Gerichtshofs von Indiana anhängig.
Typisch die Jungs, sie denken nur mit ihrem Penis.
SuRay Ashborn, New York

Das gute am BB ist..............................19.5.2020 / 10:00

dass wir nicht sehr viele Leser haben.
Und vermutlich keine, die besonders intelligent sind.
Deshalb können wir auch immer ein paar " inside "- Stories schreiben, Empfehlungen zu bestimmten Aktien geben ( die sehr geringe  Zahl der interessierten Aktienanleger ist also keine Gefahr, dass wir mit den Empfehlungen die Kurse hochjagen ) und sogar mal auf ein paar
" Feinheiten " bei Versicherungen hinweisen, die kein Mensch befolgt - und wir als Investoren in Versicherungen keine Sorge haben müssen, dass unsere Divs oder die Kurse von Versicherungen in den Keller gehen.

Hier mal wieder eine Info, für die Freaks von Riesterrenten und anderen  Geldmaschinen der Versicherungen ( weshalb wir besonders Versicherungen als Anlage lieben)

Zitat:
" Der Bund der Versicherten wirft der Versicherungswirtschaft vor, ihre Klientel mit der Annahme von Lebenserwartungen biblischen Ausmaßes über den Tisch zu ziehen. Wer etwa als Allianz-Kunde früher als mit 140 stirbt, muss das mit massiven Abstrichen bei seiner Monatsrente bezahlen. "

Hier lesen Sie weiter.....
( Wobei wir sehr daran zweifeln, dass es mehr als einen Leser vom BB gibt, dessen Neugierde und Aufmarksamskeitpotenzial ausreicht, diesen Beitrag tasächlich zu lesen. Er hat mehr als 200 Zeichen)

Dazu nur eine Bemerkung: Kein Mensch wirmit einem 45er Colt zum Kauf dieser Versicherungen gewzungen.
Als Aktionäre sind wir immer wieder begeistert, dass unser Lebensmotto bei vielen Aktienanlagen immer passt:
Die Dummheit der anderen ist unsere Chance.
Howdy ....Arizona Shutter, London.

Damit dürfte steigenden Kursen ........................20.5.2020 / 10:00

nichts mehr im Weg stehen.
Die vier Hilfsprogramme der US-Notenbank, die noch nicht angelaufen sind - einschließlich ihres 600 Milliarden US$ schweren Main Street Lending Program - werden bis Ende Mai einsatzbereit sein, sagte der Vorsitzende Jerome Powell bei einer Senatsanhörung am Dienstag.
Bei der gleichen Anhörung sagte Finanzminister Steven Mnuchin, dass das Ministerium plane, alle 500 Milliarden US$, die der Kongress zur Verfügung stellt, für wirtschaftliche Hilfe zu verwenden.
Wir hören schon wieder das Geheul der " Armen ", dass immer nur den Reichen geholfen wird.
Kein Mensch hindert Sie daran, ein bisschen am Kuchen zu naschen. Also verschonen Sie Ihre Umwelt mit Ihren unqualifizierten Äusserungen.
SuRay Ashborn, New York

Man muss schon ziemlich bescheuert sein................25.5.2020 / 10:00

sich darauf einzulassen, statt Bargeld einen Gutschein für seine Reisezahlung, -anzahlung in Anspruch zu nehmen.
Nachdem die Lobby der Touristikindustrie Druck ausgeübt hat, hat sich die Bundesregierung entschlossen, die Gutscheine " abzusichern ".

Wer daran glaubt und tatsächlich jetzt einen Gutschein akzeptiert, dem ist nicht mehr zu helfen.
Mal völlig davon abgesehen, dass die Bundesregierung keinerlei Gesetzes - vollmacht hat. Die liegt, vermutlich sehr zum Bedauern der Regierung, immer noch beim Parlament.(Keine Verschwörungstheorie. Das nennt sich Demokratie)

Erinnert an das " Versprechen " in der Finanzkrise.
Damals " versprachen " die damalige Bundeskanzlerin Merkel und der ehemalige Finanzminister Steinbrück:
" Ihr Sparbuch ist sicher, das garantiert Ihnen die Bundesregierung "
Und das ohne Zustimmung des Parlaments und damit eine Luftnumer.
Zur Erinnerung für jene, die ein schlechtes Gedächtnis haben:

Zitat:
" Die HRE (Hypo Real Estate / Tochter der Hypobank) braucht mehr Geld als erwartet - die Notkredite sind geplatzt. Und als wäre das nicht genug, berichtet die Bundesbank: 100- und 200-Euro-Scheine würden knapp. Schon jetzt wollten zu viele Menschen große Summen abheben. Die Bundesregierung muss jetzt schnell handeln, um einen Ansturm auf die Banken zu verhindern. So denken sich Merkel, Weidmann und Asmussen noch auf dem Rückflug nach Berlin das aus, was Medien später die " Merkel-Garantie " nennen.
Merkel und Steinbrück treten im Kanzleramt vor die Presse.
" Wir sagen den Sparerinnen und Sparern, dass ihre Einlagen sicher sind. Auch dafür steht die Bundesregierung ein ", sagt Merkel.
Steinbrück wiederholt das verschwurbelt. Zwei Minuten später ist alles vorbei. Doch die Worte wirken. Der Bank Run bleibt aus."

Allerdings waren damals die Sheeples™ tatsächlich so bescheuert und glaubten den fake news ihrer Politiker.
Ausserdem zeigt dieses praktische Beispiel, die Spielregeln der Macht:
Die Dummheit der Wähler ist unsere Chance.

Deshalb zum Mitschreiben: " Versprechen" oder " Zusagen " einer regierenden Bundesregierung sind, ohne Zustimmung des Parlaments ( also der Abgeordneten ) nicht bindend und sollen nur die kompletten Idioten in Sicherheit wägen.
Ist so, als würden wir Ihnen im BB " versprechen " oder " zusagen ", dass alle unsere Anlageempfehlungen sie " garantiert " in einem Jahr zum Mulitmillionär machen. Ist nur ein Versprechen, keine bindende Zusage!

Zum Schluss eine Bemerkung.
Wieso sollten Sie Reiseveranstaltern, Airlines oder anderen touristischen Leistungsträgern einen Kredit ( ein Gutschein ist ein Kredit) geben? Jenen, die Sie, als es damals Probleme mit Ihrer Reise gab, auflaufen ließen? Und Ihre Ansprüche aus schlechter Leistung sie nach allen Regeln der Kunst abwimmelten.
Trifft im übrigen auch auf die neue Masche zu.

Im Netz wird getrommelt, einen Gutschein für eine Gastwirtschsft, Kneipe oder whatsever, zu " kaufen " .
Jenen Gastwirten also, die durch ihre " kreative " Steuererklärung und der " Bezahlung " ihrer Mitarbeiter mit Mindestlohn, selber eine Menge Geld verdienten?
Ihr da draussen, seid ganz schön bescheuert.
Vertrauen im Business ist zwar schön - aber das haben nur die Doofen.
 Die anderen werden reich, mindest aber vermögend.
Fide, sed cui, vide!
Traue, aber achte darauf, wem!
Sigrid Wafner, Berlin

Das ist doch hiflreich für die Erben................26.5.2020 / 10:00

Der Nachlassverwalter von Portfoliomanager Sanjay Valvani, der Selbstmord beging, nachdem er wegen Insider-Handel angeklagt worden war, gewann die Abweisung einer Klage. Die ehemalige Hedge-Fonds-Firma versuchte, mehr als 105 Millionen Dollar Entschädigung während des zehnjährigen Arbeitsverhältnisses von Valvani zurückzuerhalten.

Richter Joel Cohen vom Obersten Gerichtshof des Bundesstaates New York in Manhattan entschied am Mittwoch, dass VA Management LP, erst lange nach Ablauf der dreijährigen Verjährungsfrist klagte um seinen Anspruch bei dem "treuloser Diener" geltend zu machen.
Wer immer der/ die Erb( ) in ist, er / sie hat ein ziemlich sorgloses Leben vor sich. Und ein ziemlich schlechter Anwalt, den die Company da engagiert hat.
Howdy..............Arizona Shutter, London.

Back to the roots...............................27.5.2020 / 10:00

Die New Yorker Börse kehrte am Dienstag zum " Parkett " zurück, nachdem es wegen Sicherheitsbedenken im Zusammenhang mit Coronaviren zwei Monate lang geschlossen war.
Für Händler, die auf das Parkett zurückkehren, gelten neue Vorschriften, wie die Temperaturkontrollen, das Tragen von Gesichtsmasken und das Essen nur in der Cafeteria, damit sie ihre Masken nicht abnehmen müssen.
Händler müssen eine Haftungsverzichtserklärung unterzeichnen, in der sie die NYSE von Schäden, falls sie sich während der Arbeit mit dem Coronavirus infizieren, freistellt..
Die Börse in ihrer heutigen Form wurde Jahr 1903 gegründet. Da wurde der Handelssaal ( das Parkett ) im Inneren des heutigen Gebäudes eröffnet.

Ps Sollten Sie mal nach NYC kommen, besuchen Sie unbedingt die Wallstreet.
SuRay Ashborn, New York

Hier mal die aktuellsten Investitionen................27.5.2020 / 10:00

der Bill & Melinda Gates Foundation.

Reisewarnung: Was heisst das?........................27.5.2020 / 11:00

Die "Reisewarnung" der Bundesregierung ist kein Verbot von Reisen in andere Länder!
Denn die amtliche Reisewarnung der Bundesregierung ist kein Reiseverbot, sondern eine Empfehlung.

Sie hat aber für den Reisenden einige wichtige Einschränkungen. Zum einen: Sie können für Länder, die von der Bundesregierung mit einer "Reisewarnung"
gekennzeichnet sind, nicht mehr wegen des corona-Virus kostenlos stornieren. Und die Bundesregierung ( BR ) ist nicht verpflichtet, Sie aus diesen Reisegebieten kostenlos auszufliegen.

Aber, die BR kann zum Beispiel eine Reisewarnung über das Land X verhängen und dabei gleichzeitig auch, bei der Rückreise nach Deutschland, eine 14tägige Quarantäne verhängen.
Oder das Zielgebiet hat eine Quarantäne für zb. deutsche Urlauber verhängt.

Bei einer Reisewarnung sind Sie also selbst für die Reise verantwortlich und können nicht den Veranstalter oder das Reisebüro für eventuelle Einschränkungen verantwortlich machen!

Für das Recherchieren über die jeweiligen Bedingungen, Vorschriften oder Einschränkungen zu Ihrem Reiseziel und der Rückreise nach Deutschland sind Sie selbst verantwortlich. Und nicht der Veranstalter oder das Reisebüro!
Noch schlechter dran sind Sie allerdings, wenn Sie der " Geiz ist geil "- Fraktion angehören, also zb. Ihren Flug, Mietwagen, Hotel usw. selber buchen. Dann haben Sie keinen Ansprechpartner und tragen die volle Verantwortung für Ihre Reise.
Eine Reisewarung zu anderen Ländern ist auch ein politisches Druckmittel.
Grundsätzlich aber können Sie hinreisen wo Sie wollen - auf eigene Verantwortung.
Wichtig ist aber immer, unabhängig von Ihrem Reiseziel und dem Abreise - zeitraum: Eine Reisekrankenversicherung.
Hier herrscht der Irrglaube bei vielen die ihre Reise mit einer CC bezahlen.
Die " Reisekrankenversicherung " die hier eingeshlossen ist, können Sie im Notfall vergessen. Sie nützt wenig, bis gar nichts.
 Hier sind Menschen, die lesen können eindeutig im Vorteil Denn Sie sollten die Bedingungen der CC zur Reisekrankenversicherung sehr genau lesen. Was vermutlich für 95 % unserer Mitmenschen eine komplette geistige Überforderung ist.
Gute Reise, wohin auch immer Sie reisen.
Julia Repers, Berlin

Sieht so aus, als müssten wir uns um fallende Kurse.........28.5.2020 / 10:00

in den USA keine Sorge machen.
Was natürlich sofort die " Sheeples™" ärgert, dass wieder nur die

" Reichen " an der Krise verdienen. Nur weil sie selbst zu feige oder zu doof oder schlicht naiv sind, diese Chancen für den eigenen Vermögensaufbau zu nutzen.
Die US-Notenbank erwägt die Kontrolle der Renditekurven als eine Methode, um sicherzustellen, dass die Kreditkosten während der Coronavirus-Rezession auf historisch niedrigen Niveaus bleiben, sagte John Williams, Präsident der New Yorker Notenbank, am Mittwoch.
Das Instrument ermöglicht es den Zentralbanken, durch den Kauf und Verkauf von Anleihen bestimmte langfristige Zinssätze zu erreichen.
Eine solche Politik kann "potentiell die vorausschauende Orientierung und unsere anderen politischen Maßnahmen ergänzen", sagte Williams im Bloomberg TV und fügte hinzu: "Das ist etwas, über das wir offensichtlich sehr intensiv nachdenken".
Die USA wandten sich zuletzt während des Zweiten Weltkriegs der Kontrolle der Renditekurven zu, um die Kreditkosten für die Regierung durch niedrigere Zinssätze zu senken.
Japan setzt das Instrument seit 2016 ein, während Australien vor kurzem die Renditekurvenkontrolle einführte, um den Coronavirus-Fallout zu bekämpfen.
Have a good trade.........................Lisa Feld, London

Kaufen Sie sich besser Aktien statt in eine " Betriebsrente "...28.5.2020 / 10:00

einzuzahlen.

Die Pensionskasse für die Deutsche Wirtschaft (PKDW), mit knapp 95.000 Verträgen von rund 600 Firmen im Bestand eine der größeren Pensionseinrichtungen in Deutschland, bereitet ihre künftigen Betriebsrentner auf geringere Leistungen im Ruhestand vor.
Die Duisburger Gesellschaft will künftige Beiträge nur noch mit 0,4 Prozent verzinsen. Je nachdem, welcher Zins ursprünglich vereinbart war, bedeutet das für die Arbeitnehmer deutliche Einbußen.
Ok, Auch diese Info ist in den Wind geschrieben, Sie wollen lieber sicher arm werden als mit einem geringen Risiko Ihren Lebensabend vermögend zu verbringen.
Kein Mitleid mit den Doofen.

Dazu passt:
Die Gewerkschaft Verdi setzt weiter Hoffnung darauf, dass die garantielose Nahles-Rente doch noch zum Erfolg wird. Die Leiterin des Bereichs Sozialpolitik Judith Kerschbaumer sagte auf einer Podiumsdiskussion der Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und -gestaltung, die Verhandlungen liefen weiter. Mit dem neuen Modell wollte die Regierung die Verbreitung der bAV erhöhen, bislang gibt es aber keine Abschlüsse.
Ganz nach unserem Lebensmotto: Die Dummheit der anderen ist unsere Chance.
Denn welche Versicherung auch die bAV anbietet, sie verdient für uns Investoren damit ganz gut.
Sie bekommt von den nicht unbedingt hellsten Kerzen auf der Torte kostenlos und zinslos Geld nachgeworfen - und legt diese Anlage, im Laufe der nächsten Jahrzehnte gewinnbringend, vermutlich in Aktien an. Der Gewinn geht an uns Investoren - und die " Anleger " haben nicht mal Pech gehabt. Denn das wussten sie ja bereits bei Abschluss der Versicherung.
So soll es sein.
Sigrid Wafner, Berlin

Aber bitte kein Mitleid.......................28.5.2020 / 14:00

Carl Icahn gab am Dienstag seine 39%ige Beteiligung an Hertz mit einem Verlust von fast 2 Milliarden Dollar ab.
Der milliardenschwere Investor verkaufte seine 55,3 Millionen Aktien für weniger als 40 Millionen Dollar, nachdem die Autovermietung letzte Woche Konkurs angemeldet hatte.

Nachdem sich Ican bei Hertz vor ein paar Jahren als " aktiver Investor " eingekauft hat und den Kaufpreis aus den " Gewinnen " von Hertz bezahlte, bzw durch rabiate " Kostensenkungen " seine Investition damit " bezahlte "
und Hertz damit mit Schulden überladete, hält sich unser Mitleid in sehr engen Grenzen.
Denn diese "Strategie" war es letztendlich, die Hertz in die Pleite trieb.
Nice Day from NYC....SuRay Ashborn, New York

Noch ein Grund keine Lebensversicherung zu kaufen.......28.5.2020 / 16:00

sondern gleich die Aktien der Versicherung.

Zwei der größten europäischen Versicherer bereiten sich darauf vor, Milliarden Euro an Lebensversicherungsvermögen zu verkaufen.
Die Allianz SE plant den Verkauf von Lebensversicherungen im Wert von bis zu 9 Milliarden Euro Die deutsche Firma habe mit Morgan Stanley zusammengearbeitet, um das Portfolio zu überprüfen.
Der potenzielle Verkauf, der nach einer Überprüfung des europäischen Lebensversicherungsgeschäfts der Allianz außerhalb ihres Heimatmarktes erfolgt, könnte etwa 500 Millionen Euro einbringen, sagten die Leute. Jede Veräußerung könnte der Allianz helfen, inmitten der Coronavirus-Krise regulatorisches Kapital freizusetzen.
Die italienische Assicurazioni Generali SpA hat beschlossen, den Verkauf eines französischen Lebensversicherungsportfolios voranzutreiben. ,Das Unternehmen hat den Finanzdienstleistungsspezialisten Fenchurch Advisory mit der Unterstützung bei einem möglichen Verkauf beauftragt.

Da Sie sich ja mehr für den DSDS, Heidi Klum oder anderen bullshit im TV interessieren, dürfte diese Info kaum auf Intersse bei Ihnen stoßen. Aber in ein paar Jahren , wenn zb der Käufer Ihrer LV pleite ist, werden Sie der erste sein, der nach " Papa Staat " ruft.
Denn Eigenveramtwortung und wirtschaftliches Interesse sind für die absoluten Fremdwörter.
Wieso haben wir kein Mitleid mit Ihnen?
Sigrid Wafner, Berlin

Es fasziniert uns immer wieder........................2.6.2020 / 10:00

welche Gründe gesucht werden, warum die Börsen-Indices steigen - oder fallen.
Natürlich checken wir bei unseren Anlagen, bzw für unsere Anleger, auch äussere Einflüsse die auf die Kurse Auswirkungen haben. Aber immer im vornhinein.
Hinterher zu erklären, warum die Kurse sich verändern ist langweilig und wenig hilfreich. Aber bitte, vielleicht haben wir hier auch Leser die begierig sind zu wissen, warum sich die Kurse gerade verändern.
Die US-Aktien rutschten am Montag ab nachdem die chinesische Regierung einen Stop der amerikanischen Agrareinfuhren angeordnet hatte.
Die Ankündigung verschärfte die Handelsspannungen zwischen den USA und China weiter und unterbrach die Schlüsselkomponente des Phase-Eins-Abkommens zwischen den beiden Ländern.
Die Märkte ignorierten im Allgemeinen die landesweiten Proteste gegen die Brutalität der Polizei, die während des Wochenendes inszeniert wurden, und handelten erst niedriger, nachdem Chinas Importstopp bekannt wurde.
Und welche Schlüsse Sie daraus ziehen - its your turn. Wir sind nicht die Krabbelgruppe für Aktienkids.
Have a good trade..............Lisa Feld, London

Eltern die entsetzt sind,.........................2.6.2020 / 10:00

dass ihr Nachwuchs " Influencer " werden will, sollten sich besser anpassen.
Das Partnerprogramm von YouTube ermöglicht es Influencer, über ihre Kanäle Geld zu verdienen, indem sie Anzeigen in Videos schalten.
Google schaltet diese Anzeigen und zahlt einem Ersteller eine Rate, die auf Faktoren wie der Abspielzeit eines Videos und der demografischen Zusammensetzung der Zuschauer basiert.
Fünf YouTube-Betreiber gaben Auskunft über die Erlöse, die sie mit ihrem youtube - Kanal verdienen. Allerdings liegen sie alle mit ihren Videos bei mehr als 1 Million Aufrufen
Die Spanne reicht von $3.600 bis $40.000 per Month.

Das heisst auch 365/7/24 die Videos zu produzieren, Marktuntersuchungen zu machen, die Zielgruppe im Auge zu halten. Also nicht unbedingt für die Naiven geeignet. Die bestverdienenden youtubers, ( über 20 Millionen Besuche, bzw Aufrufe ) beschäftigen heute hoch professionelle Marketing - und PR - Fachleute.
Es ist eine verdammt harte ´Arbeit und schon lange kein Hobby mehr,
Martha Snowfield, LAX

update: 2.6.2020 / 14:00
Bei den diversen Beratern eines Infuencers sollte auch ein RA nicht fehlen:
Zumindest ist das in Deutschland ratsam.

Eine Influencerin darf nach einem Gerichtsurteil keine Waren auf Instagram präsentieren, ohne dies als Werbung zu markieren.
Weil die Frau den kommerziellen Zweck ihrer Handlungen nicht kenntlich gemacht habe, sei die Werbung unzulässig, teilte das Oberlandesgericht Braunschweig am Freitag mit. Sie betreibe den Instagram-Account nicht privat, sondern auch zugunsten der Imagepflege und zum Aufbau ihrer eigenen Marke und ihres Unternehmens, hieß es zur Begründung.
Sigrid Wafner, Berlin

Das grösste Hindernis....................2.6.2020 / 14:00

für eine erfolgreiche Aktienanlage ist Ihre Ideologie.
Ernsthaft zu glauben, dass zb. die aktuellen Proteste, mögen sie auch noch so berechtigt sein, die Anleger beeindruckt, ist ein Irrtum, der Sie Geld kostet.
Als Investor interessiert uns wirklich nicht, warum, wieso und wie ungerecht der Anlass der Proteste ist. Das gehört in die Abteilung Unterhaltung.
Der Aktienmarkt, besser die Anleger, kümmern sich nicht um soziale Gerechtigkeit. Die Anleger versuchen einfach Geld zu verdienen
Als Investor solten Sie eher überlegen, welche Companies jetzt interessant sind. Und auf Anhieb fallen uns schon drei Segmente ein. Vielleicht lösen diese Proteste ein stärkere Welle des corona aus? Und schon haben Sie einen Denkansatz!
Wenn neue Ausgangssperren verhängt werden, werden einige Branchen noch mehr boomen,
Welche? Wir sind nicht die Krabbelgruppe für Aktienkids.
Selber denken macht Spaß.
Und was nichts kostet ist ja nichts wert - glauben viele unserer Leser.
Have a good trade.....Lisa Feld, London

Gute Idee.........................3.6.2020 / 10:00

Amazon hat 10 Milliarden US$ an den Märkten für Unternehmensanleihen aufgenommen, darunter eine Anleihe über 1 Milliarde US$ die nur 0,4% abwirft.
Die Anleihe wurde dreimal überzeichnet.
So billig hat sich bis jetzt noch kein US-Unternehmen über eine Anleihe finanziert. Und es deutet auf eine starke Expansion des Unternehmens hin.
Bei einer angenommenen Investition von 1 Milliarde US$, die im Jahr nur 6 % abwerfen würde, bliebe ein Gewinn von 5,6 % So machen Schulden Freude.

Wären Sie so clever und würden nur 10 000 Euro als Kredit, zu einem realistischen Zinssatz von 3 %, aufnehmen und diese 10 000 Euro in Aktien investieren, die in einem Jahr 10 % Gewinn erlösen, hätten Sie 7 % Gewinn - ohne eigenen Kapitaleinsatz.
Sie kaufen sich lieber ein Auto, bei dem Sie nach dem Kauf schon mindestens 3 000 Euro verlieren.

Oder überziehen Ihre CC und bezahlen dafür dann um die 12% Zinsen.
SuRay Ashborn, New York

Wir haben Sie frühzeitig gewarnt.................4.6.2020 / 10:00

was aber vermutlich die mickey-mouse-master-of-universe nicht wirklich interesiert hat:

Archiv Aktien 9.3.2020

Das auch durch privates Beteiligungskapital finanzierte Öl- und Gasunternehmen Templar Energy LLC meldete Konkurs an. Es erwartet, dass die Bank of America NA und andere hochrangige Kreditgeber(Aktionäre) höchstens 21 Cent auf den Dollar der 426 Millionen Dollar, die ihnen geschuldet werden,
zurückerhalten werden.
Das in Oklahoma City ansässige Unternehmen sagte am Montag, dass es plant, seine Energieaktiva im Rahmen einer Vereinbarung mit führenden Kreditgebern zu verkaufen. Unterstützt von Ares Management LLC, Bain Capital LP und anderen Investmentfirmen, ist Templar der jüngste Bankrott im Energie - sektor, bei dem Banken Kredite, die durch Ölreserven abgesichert sind, nur noch einen Bruchteil ihrer Forderungen zurückerhalten könnten.

Und wer die Shares gekauft hat, hat wieder einmal was geernt. Wenn schon zocken, dann wenigstens den Verstand einschalten. Aber Zocker sind Spieler und der Begriff " Verstand " kommt nicht in ihrem Sprachvokalubar vor.
Kein Mitleid.
Howdy....Arizona Shutter, London.

Die EZB ( Europäische Zentralbank ) ist zum Knutschen......4.6.2020 / 15:00

EZB kauft für weitere 600 Milliarden Euro Anleihen
Im Kampf gegen die Corona-Rezession weitet die EZB ihr Notfallprogramm aus - und steckt weitere 600 Milliarden Euro in Anleihen. Das Programm soll nun bis mindestens Ende Juni 2021 laufen.
Damit sind mindestens stabile Aktienkurse, wenn nicht sogar weiter steigende Aktienkurse garantiert. So soll es sein. Wir lieben die EZB und die FED( USA). Weiter so Mädels / Jungs.

Sandra Berg London

Wieder ein Grund mehr.....................8.6.2020 / 10:00

für langfristig orientierte Anleger in ihren Fund Versicherungaktien aufzunehmen.
Die Reduzierung der Mehrwertsteuer von 19 Prozent auf 16 Prozent im zweiten Halbjahr 2020 wird Schaden- und Unfallversicherer bei den Schadenzahlungen an Privatkunden Millionen einsparen. Was dann als Gewinn in der Comapy verbucht wird.
Und den Aktionären zugute kommt. Über steigende Kurse und Dividenden.
Sigrid Wafner, Berlin

Da stimmen wir ausnahmsweise Mr. President Trunmp zu.....8.6.2020 / 10:00

In seiner Presskonferenz am Freitag letzter Woche meinte Mr. President Trump, dass Warren Buffett einen seltenen Fehler machte, als er im April alle Aktienbestände von seinen Airline-Beständen verkaufte
"Er hat sein ganzes Leben lang Recht gehabt, aber manchmal macht sogar jemand wie Warren Buffett - ich habe großen Respekt vor ihm - Fehler", sagte Trump.
Buffetts Berkshire Hathaway verkaufte ihre Anteile an den "großen vier" US-Fluggesellschaften, weil Mr. Buffet befürchtete, dass die Passagierzahlen nicht wieder steigen und die Fluggesellschaften "zu viele Flugzeuge" haben würden.
Buffett betonte auch die Tatsache, dass die Fluggesellschaften die

staatlichen Darlehen, die sie Anfang des Jahres erhalten hatten, zurück -
zahlen müssten.

Wir waren und sind der Meinung, dass gerade us-amerikanische Airlines, wir nehmen explizit die Deutsche Lufthansa aus, jetzt enorme Zuwachsraten in 2020 / 2021 haben werden.

Deshalb haben wir im
Archiv Wirtschaft 30.3.2020

auch die beiden us-amerikanischen Airlines, Delta und American zum Kauf empfohlen.
( Nicht alle unsere Enpfehlungen schreiben wir in die Rubrik Aktien. Denn die echten Investoren lesen auch ein paar andere Rubriken. Und wir sind nicht die Krabbelgruppe für Aktienkids)
Kurs am Empfehlungstag bei Delta: 27,27 Euro Brief aktuell: 30,62 Euro Geld
American Airlines empfohlener Kurs: 12,91 Euro Brief aktuell: 16,476 Geld

Die Gründe vom Mr. Buffet, die Airlines zu verkaufen liegen ganz woanders. Und die werden wir garantiert nicht hier schreiben.
Für Anleger, die sich auf Grund der verschiedenen Äusserungen von erfolg - reichen Anlegern, Aktien kaufen oder verkaufen, wäre es sinnvoll, sich ein bisschen mehr für den background zu interessieren.
Have a good trade................................Lisa Feld, London

Gutmenschen und andere " Scheinheilige " lesen hier nicht....8.6.2020 / 10:00

weiter.
Fox News wies auf Gewinne nach den Morden von Martin Luther King Jr., nach der Erschießung des Teenagers Michael Brown durch die Polizei und auf die brutale Polizei, die Rodney King schlug und nach dem kürzlichen Tod von George Floyd.
Aktien steigen oft in Zeiten des Umbruchs und der Unsicherheit.

Für deutsche Leser: FOX News ist ein " rechter " Sender, der die Republikaner und, nicht immer, Mr. Mr.President Trump, untertützt.

Der Shitstorm zur Grafik im  Netz war dann dementsprechend. Nichts desto - trotz ist diese Grafik für jene Anleger interessant, die bei jedem Mord, Unglück oder " Pandemie " den Weltuntergang prophezeien - und damit auch den Crash an den Börsen " prognostizieren ".


Ziemlich unglaubwürdig sind dann jene Demos in Deutschland, die den Rassisumus in den USA und den vermutlichen Mord an George Floyd anprangern.

Auch wenn es wehtut, hier ein Auzug aus seinem Criminal Record:

Im August 1998 wurde er erneut wegen eines Diebstahls angeklagt
Floyd wurde 2002 wegen Hausfriedensbruch verhaftet und saß 30 Tage im Gefängnis
Er war zuvor wegen desselben Vergehens, das auf eine Verhaftung im Oktober 2002 zurückgeht, zu acht Monaten verurteilt worden.
Floyd wurde zu 10 Monaten Gefängnis verurteilt, weil er bei einer Festnahme im Dezember 2005 weniger als ein Gramm Kokain bei sich hatte

Er bekennt sich schuldig, in das Haus einer Frau eingedrungen zu sein, eine Waffe auf ihren Bauch gerichtet und das Haus nach Drogen und Geld durchsucht zu haben, wie aus Gerichtsakten hervorgeht
Floyd wurde daraufhin 2007 wegen bewaffneten Raubüberfalls in Houston angeklagt und 2009 laut Gerichtsdokumenten zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt.
Durch einen " Deal " zwischen Verteidiger und Staatsanwalt wurde das relativ geringe Strafmaßauf fünf Jahre Gefägnis festgesetzt.

George Floyd zog 2014 für einen Neuanfang nach Minneapolis, nachdem er nach einer Verhaftung wegen schweren Raubüberfalls aus dem Gefängnis in Houston, Texas, entlassen worden war.
Es handelt sich also nicht um einen unbekannten, armen Schwarzen.

Interessant wäre zu wissen, ob all die Demonstranten es nicht so schlimm fänden, wenn ein Mann ( egal ob schwarz oder weiß ), sie in ihrem Haus mit
einer Waffe bedroht und das Haus durchsucht.
An seinem Todestag, Montagabend, soll er in einem Supermarkt mit einer gefälschten 20-Dollar-Note bezahlt haben.
Bevor also nicht feststeht, ob er sich bei seiner Festnahme in Minneapolis gewehrt hat, sollte man ganz vorsichtig mit eine Vorverurteilung des Officers sein.
Martha Snowfield, LAX

Keien Ahnung ob dies zb auch In Deutschland oder ...............10.6.2020 / 10:00

Österreich möglich ist.
US - Bundes-, Staats- und Kommunalbeamte haben alle Schritte unternommen, um die Amerikaner vor den Verwüstungen des wirtschaftlichen Zusammenbruchs aufgrund von COVID-19 zu schützen.
Der Kongress stoppte einen beträchtlichen Teil der Zwangsräumungen,

Zwangsvollstreckungen und die Eintreibung von Studentendarlehen. Und als die Schecks in Höhe von 300 Milliarden Dollar in Form von Stimulus-Schecks an Familien geschickt wurden, haben viele Staaten Schritte unternommen, um sicherzustellen, dass die Schuldeneintreiber nicht an das Geld kamen.

Aber eine der aggressivsten und gängigsten Formen der Schuldeneintreibung wurde im Allgemeinen weiterhin zugelassen: die Beschlagnahme von Löhnen für alte Verbraucherschulden.
Das Problem ist nämlich, dass viele Gerichte, die für diese Fälle zuständig sind, wegen des corona geschlossen wurden.
In Maryland beispielsweise haben allein zwei große Inkassobüros im April über 2.000 Klagen eingereicht.
Eine der härtesten Inkassounternehmen ist die börsennnotierte Capital one.
Be careful
SuRay Ashborn, New York

Wie bescheuert sind die denn?.....................15.6.2020 / 10:00

Der Berliner Einlagen-Broker Raisin gehört(e) zu den erfolgreichsten deutschen Fintechs.
Aber nun hat Raisin, jenseits der Jubelmeldungen ein Problem.

Besser die Anleger, die ihr Vermögen diesem Fintech zur Altersversorgung anvertraut haben.

Im vergangenen August hatte Raisin das ebenfalls in Berlin ansässige Riester-Fintech Fairr übernommen. Eigentlich ein smarter Move, so dachte man. Schließlich schlummert im Altersvorsorge-Bereich durchaus Disruptions-Potenzial und beträgt die Riester-Durchdringung immer noch unter 50%.:
Danach kam die Börsenerholung!
Vom Marktstart im Jahr 2016 legten die Berliner das Geld ihrer Kunden größtenteils in Aktien-ETFs an. Eine Strategie, die von vielen Anlegern und übrigens auch von Verbraucherportalen wie " Finanztip " auch aufgrund der niedrigen Gesamtkosten, goutiert wurde. Dann jedoch kollabierten von Mitte Februar an die Aktienmärkte. Der Dax fiel binnen vier Wochen von über 13.000 Punkten auf nur 8.400 Zähler.
Fairr bzw. die als Depotverwalter und Garantiegeber fungierende Hamburger Sutor Bank zogen die Reißleine und liquidierten am 12. März - rückblickend fünf Tage vor dem Kurstief - sämtliche Aktien in den Fairriester-Depots zugunsten von Cash.

" Eine verlässliche Risikomodellierung ist unter den derzeitigen Ausnahmebedingungen nicht möglich ", hieß es in den entsprechenden Schreiben an die Kunden.
( Diesen Satz lassen Sie sich mal auf der Zunge zergehen)

Diese Story ist so amüsant, dass wir nicht den ganzen Beitrag hier zitieren wollen.

Denn auf der einen Seite sind da ein paar Yupppies, die von Riesterrente keine Ahnung haben ( und davon eine ganze Menge)
Und, sehr vorsichtig, formuliert, auch vom Financial Businness nur zu wissen glauben, dass man "seeehr schnell, seeehr viel Geld " verdienen kann. Ein bisschen wenig, wenn man die Verantwortung für das angelegte Kapital fremder Leute übernimmt.
Und hofft, dass irgendeine Bank/ Versicherung dieses " tolle " start-up zu einem horrenden Preis kauft - und alle Beteiligten zu " muliti-Millionären " macht.

Auf der anderen Seite gehören die Kunden dieser ach so hippen " Fintechs " nicht zu den hellsten Kerzen auf der Torte. Wer einem " Fintech " sein Vermögen anvertraut, für den hält sich unser Mitleid in äusserst engen Grenzen.
Denn wieso sollten die Softwarefuzzies auch nur einen Hauch von Kenntnis in der Finanzanlage haben?
Auch hier bestätigt sich unsere Lebensweisheit:
Die Dumheit der anderen ist unsere Chance

Ob all die " hippen " Kunden des " Fintechs " jemals mit dieser Investition einen finanziell abgesicherten Lebensabend haben werden, bezweifeln wir.
Aber tröstet Euch da draussen. Das Geld ist nicht weg - es hat nur jemand anderer. Und Pfadfinder haben da eine schöne Einstellung.
Jeden Tag ein gut Tat.

Der Augenblick der Wahrheit.
Nun liegen die Solvenzberichte für 2019, auch die der Insurtechs mit Versicherungslizenz vor. Gemeinsam ist fast allen, dass sie sehr viel Geld verbrennen.
Was kein Problem ist. Solange sie nur das Geld der Investoren verbrennen - und nicht unbedingt das der Kunden.
Sigrid Wafner, Berlin

Goldman Sachs tut es leid.....................15.6.2020 / 10:00

und spart sich damit vermutlich 2 Milliarden US$ und, wichtiger für GS, ein
 Schuldeingeständnis.
GS ist wegen des malaysischen Geldwäsche-, Bestechungs- und Souveränitäts - fonds-Skandals schon seit einiger Zeit im Visier der Staatsanwaltschaft. GS " übersah " Tim Leissner und andere geheimnisvolle reichen Typen nicht genau genug unter die Lupe genommen zu haben.

Die Bank hätte wahrscheinlich schon vor drei Jahren, als ihre Leute noch die Trump-Administration leiteten, darauf drängen sollen, dass die Sache unter Dach und Fach gebracht wird. Aber alle Hoffnung auf Goldmans (offiziell) blitzsaubere Bilanz (zumindest in diesem Land) ist noch nicht verloren.
Die Anwälte der Bank haben den stellvertretenden Generalstaatsanwalt Jeffrey Rosen gebeten, die Forderungen einiger Bundesstaatsanwälte zu überprüfen. Goldman solte mehr als zwei Milliarden US$ an Bußgeldern zahlen und sich schuldig bekennen.
Der Antrag, der vor einigen Wochen gestellt wurde, ist nicht ungewöhnlich für eine hochkarätige Unternehmensuntersuchung und befindet sich oft in der Endphase der Vergleichsgespräche. Aber es war für Goldman eine Frage des Stolzes, dass das Unternehmen in einer Bundesuntersuchung niemals seine Schuld eingestehen muss.
Na dann drücken wir mal die Daumen, dass GS unbeschädigt aus dieser sehr seltsamen Geschichte einigermaßen heil herauskommt.
SuRay Ashborn, New York

Falls Sie sich fragen.......................16.6.2020 / 11:00

woher diese extreme Volatilität an den Börsen kommt, hier der Versuch einer Erklärung.

Millionen von Kleinanlegern haben in den letzten Monaten Handelskonten eröffnet. Eine Flut von neuen Käufern, wie sie der Markt seit Jahren nicht mehr gesehen hat, schwappte über die Märkte.
Es ist nicht klar, wie viele der Neuankömmlinge bisher auf Sportwetten gesetzt haben.
Aber viele verhalten sich wie aggressive Glücksspieler.
Auf dem Markt für Aktienoptionen, wo Wetten auf die Richtung der Aktienkurse zu spannenden Ergebnissen und herzzerreißenden Verlusten führen können, sind die kleinen Wetten sprunghaft angestiegen.
Transaktionen, die wirtschaftlich wenig sinnvoll sind, wie der Aufkauf der fast wertlosen Aktien von bankrotten Unternehmen. sorgten für den zusätzlichen Hype.
Analysten von Goldman Sachs stellten in einer Ende letzten Monats veröffentlichten Notiz fest:. " Unsere Daten deuten darauf hin, dass Einzelanleger tatsächlich einen beträchtlichen Teil des täglichen Volumens ausmachen ".

Was aber sehr gut für uns ist. Denn so schnell haben wir seit der "Finanz- krise " noch nie unser Vermögen vermehrt. Wir nutzen die " Entscheidungen " der " Sheeples™" als Kontraindikator - und killen dabei die ganzen
  " Sheeples™ ".
Ganz nach unserem Motto:
Die Dummheit der anderen ist unsere Chance.
Danke an die ganzen Irren da draussen. Ihr bleibt immer Loser.
Nice day from NYC.........SuRay Ashborn, New York

Dass es der " fracking Industrie " nicht besonders .............17.6.2020 / 10:00

gut geht, haben wir schön öfters geschrieben. Hier mal eine Sicht der Banken:
Moody's Corp. und JP Morgan Chase & Co. prognostizieren einen Gesamrückgang des Wertes von bis zu 30% bei den Asset-backed loans ( das betrift speziell die " fracking Industrie) im multi-milliarden US$ - Bereich.
Bei den derzeitigen Preisen würde das ausreichen, um einige schwächere Spieler in den Bankrott zu treiben. Das Kapital für die angeschlagene Industrie versiegt.
Die Kredite sind nicht groß genug, um ein systemisches Risiko für die Banken darzustellen deren Kredite gegenüber US-Energieunternehmen sich laut JPMorgan Chase auf rund 650 Milliarden Dollar beläuft.
Aber viele Banken könnten beträchtliche Verluste erleiden, wenn sie fracking - Kredite vergeben und versuchen, ihre Portfolios zu verkaufen,

Unser Rat: Finger weg von den ganzen " fracking-Unternehmen" .
Martha Snowfield, LAX

Sieht so aus, als würde es doch ein paar intelligente..........22.6.2020 / 10:00

Menschen geben. Was uns als Aktionär aber nicht freut:

Die Zahl der staatlich geförderten privaten Altersvorsorgeverträge ist zwischen Januar und März netto - also unter Einberechnung der Kündigungen und Vertragsabgänge - um 52.000 auf 16,478 Millionen gesunken. Das zeigt die am Donnerstag vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) veröffentlichte amtliche Statistik (Stand: 18. Juni 2020).
Damit hat sich die negative Entwicklung der Auftaktquartale der vergangenen vier Jahre nicht nur fortgesetzt. Vielmehr fiel die Verminderung sogar so hoch aus wie noch nie in einer Dreimonatsperiode. Darüber hinaus war nun erstmals bei allen vier Riester-Varianten ein Rückgang zu verzeichnen.
Mehr dazu finden Sie hier..............

" You can fool some of the people all of the time, and all of the people some of the time, but you can not fool all of the people all of the time. "

deutsche Übersetzung:
" Man kann einen Teil der Menchen die ganze Zeit täuschen und das ganze Volk einen Teil der Zeit. Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen. "
Abraham Lincoln
Sigrid Wafner, Berlin

Der US$ wird immer billiger....................22.6.2020 / 13:00

gegenüber zb. dem Euro.
Was vermutlich einige " Volkswirtschaftler " als gar nicht toll empfinden.
Aber, der Vorteil eines " billigeren " US$, in unserem Beipiel, gegenüber dem Euro, macht nun US-Produkte, beim Export zb. in den Euroraum, billiger.
Umgekehrt heiss das, dass europäische Produkte in US-$ nun teuerer werden.
Was aber jedem Amerikaner ziemlich egal ist ( " Amerca first " )
Das war genau das, was Mr. President Trump vor einiger Zeit als sein Ziel ausgegeben hat. Und die, speziell deutschen " Volkswirtschaftler ", aufheulen ließ.
Zitat:
" Mr. President Trump schwächt den US$. "
Was für ein bullshit.
Wobei natürlich diese Medaille auch zwei Seiten hat.

Mit einen " billigeren " US$ werden auch die us-amerikanischen Aktien
" billiger ".
Was beim Kauf nicht ganz schlecht ist. Allerdings werden die von US-Unternehmen bezahlten Dividenden natürlich auch weniger.
Aber wenn nun die USA mehr exportieren können, kann sich die angeschlagene Wirtschaft auch leichter erholen.
Nice Day from New York.........................SuRay Ashborn, New York

Darüber freuen sich die Aktionäre der MucRe........23.6.2020 / 15:00

Bei den Erneuerungen in der Rückversicherung zum 1. Juni konnten die Anbieter hohe Preissteigerungen durchsetzen, die auch eine Folge der Corona-Pandemie waren.
Vor allem Sach- und Katastrophendeckungen in Florida waren von zweistelligen Preiserhöhungen betroffen.
Steigende Prämien = steigender Gewinnn = steigende Kurse = steigende Dividenden
aktueller Kurs MucRe 233,70 Euro Brief
Sigrid Wafner, Berlin

Und Sie glauben, Wirecard sei die einzige Company...........24.6.2020 / 14:00

die vermutlich betrogen hat:

Herr Vettivetpillai ist einer von sechs ehemaligen Abraaj-Mitarbeitern, die von US-Staatsanwälten mehrfach wegen Erpressung und Betrug bei einem der einst einflussreichsten Investoren in Schwellenländern angeklagt wurden....
US-Staatsanwälte beschuldigten Herrn Naqvi, Herrn Vettivetpillai und andere, Abraaj als kriminelle Organisation betrieben zu haben, was zu Verlusten von mehr als 1 Milliarde Dollar für Investoren und Gläubiger führte.

Auch ganz lustig:

Square, der Bezahldienst von Jack Dorseys, hält Händlern ihr Geld zurück.

Tausende von kleinen Unternehmen, die Square zur Abwicklung ihrer Kreditkartentransaktionen nutzen - darunter Klempner, Rechtsberater und Baufirmen - haben sich darüber beschwert, dass das Unternehmen seit kurzem 20 bis 30% des von Kunden eingenommenen Geldes zurückhält. Die zurückgehaltenen Gelder seien ohne große Vorwarnung erfolgt, sagten sie, und Square machte das Recht geltend, das Geld für die nächsten vier Monate aufzubewahren....
"Es ist vielleicht nicht der Coronavirus, der uns aus dem Geschäft drängt, in Wirklichkeit ist es die Gier von Square, die dem Kamel das Rückgrat bricht", sagte Jesse Larsen, der Besitzer von PennyWise Contracting, einem Bauunternehmen in Olympia,Washington.
Gehen Sie immer davon aus, dass unser Business leider ein Haifischbecken geworden ist. Und gegen Betrug oder ziemlich fragwürdige Geschäftsmethoden ist kein Investor gefeit.
Nice Day from New York..................SuRay Ashborn, New York

Wir bekommen ab und zu Mails..........................25.6.2020 / 10:00

bei denen wir gefragt werden, wie man bei einem geplanten IPO, noch vor Einführung an die Börse, die  " heissen " Aktien kaufen kann.

Hier mal das Wichtigste darüber am Beispiel der USA.
Da vermutlich in Ihrem Land andere Bedingungen gelten, informieren Sie sich am besten über das Netz.

In den USA werden jetzt neue Regeln dafür auf den Weg gebracht:

Um an privaten Märkten teilnehmen zu können müssen Einzelanleger über ein Jahreseinkommen von mindestens $200.000 oder ein Nettovermögen von mindestens $1 Million verfügen, wobei ihr Haus nicht eingeschlossen ist.
Der SEC-Vorschlag, der mit 3 zu 2 Stimmen angenommen wurde, würde es Investoren mit bestimmten Qualifikationen, wie z.B. einer Maklerlizenz für Einsteiger, ermöglichen, sich zu qualifizieren, ohne die Einkommens- und Vermögensschwellen zu erreichen.
Und die Schwelle würde inflationsbereinigt bleiben, was praktisch sicherstellt, dass sich mit der Zeit mehr Haushalte als akkreditierte Investoren qualifizieren würden.

Die Kommission bittet um Stellungnahme dazu, ob die finanziellen Schwellenwerte in Gebieten mit niedrigeren Lebenshaltungskosten gesenkt werden sollten. Auch ob Anleger, die von professionellen Maklern beraten werden, ebenfalls als akkreditiert betrachtet werden sollten. Laut Gesetz dürfen private Emittenten nur akkreditierte Investoren anwerben.

Befürworter sagen, dass der SEC-Plan dazu beitragen würde, das Spielfeld zwischen den Wohlhabenden und den Wissenden auszugleichen und gleichzeitig höhere Kapitalpools für junge Unternehmen und Private-Equity-Firmen schafft. Sie fügen hinzu, dass das Aufkommen des Internets den Menschen mehr Informationen zur Risikobewertung gegeben habe.
SuRay Ashborn, New York

Können Beamte nicht lesen?............................25.6.2020 / 10:00

Mit einer neuen Öffnungsaktion wollen die privaten Krankenversicherer (PKV) ihre ohnehin starke Position bei Beamten weiter festigen. Beamte, die bislang freiwillig Mitglied in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind, können von Oktober 2020 bis Ende März 2021 mit Annahmegarantie und begrenzten Risikozuschlägen in die PKV wechseln.

Die Branche unterstreicht auch ihre wichtige Rolle bei der Bewältigung der Corona-Krise. Verbandschef Ralf Kantak macht aber deutlich, dass es nicht Aufgabe der PKV sein, für Verdienstausfälle der Ärzte aufzukommen.
Wir stellen uns die Begeisterung der Ärzte über die Privatpatienten in der Zukunft vor.
Sigrid Wafner, Berlin

Und da nützen weder " Wellen " noch................29.6.2020 / 10:00

" Charts".
Es gab eine große Diskussion zu der auffallend großen Anzahl von Klein - anlegern auf dem Markt. Die, durch gebührenfreie Handelskonten, angeheizt wurde. Während die Schwergewichte an der Wall Street, trotz der globalen Pandemie steigender Aktienwerte, Alarm schlagen, übertreffen die von Kleinanlegern bevorzugten Unternehmen laut Goldman Sachs Group Inc. die von Hedge-Fonds und Investmentfonds bevorzugten Unternehmen.

Ein von Day Tradern angeheizter Börsenaufschwung ist selbst für die weltgrößte börsennotierte Hedge-Fonds-Firma hart gewesen.
Professionelle Investoren kämpfen mit den Tageshändlern, die sich an den Märkten häufen, sagte Luke Ellis, CEO der Man Group, am Mittwoch bei Bloomberg Invest Global.
"Es ist schwer, mit jemandem zu pokern, den man noch nie zuvor gesehen hat", sagte Luke Ellis, Chief Executive Officer von Man Group Plc, am Mittwoch auf der virtuellen Konferenz Bloomberg Invest Global.
Ellis sagte, dass die Erholung der Aktienmärkte in den USA von den Tiefstständen im März, durch eine größere Beteiligung von Kleinanlegern vorangetrieben wurde.
Day-Trader haben die Investmentwelt schockiert. Sie kauften die Aktien bankrotter Unternehmen, engagierten sich in notleidende Branchen.

Und hauten Warren Buffett und andere Branchenveteranen in die Pfanne.
Day-Trader haben Schockwellen durch die Investment-Gemeinschaft geschickt, indem sie Aktien von Hertz, JCPenney und anderen bankrotten Unternehmen aufkauften, die mit ziemlicher Sicherheit während des Konkursverfahrens vernichtet werden.
Day-Trader handeln ohne Sinn und Verstand.
SuRay Ashborn, New York

The Show Must Go On..........................29.6.2020 / 10:00

Es gibt auch einige Gewinner von Wirecard.

Hedge-Fonds haben in der vergangenen Woche mit " short - Positionen " gegen Wirecard Gewinne von über 1 Milliarde Dollar gemacht.
Unter den Gewinnern waren zwei der bekanntesten Hedge-Fonds Großbritanniens, Chris Hohn's TCI Fund Management und Paul Marshall's Marshall Wace.
TCI erhöhte in der vergangenen Woche seinen Einsatz gegen das Unternehmen von 1,04% der Aktien auf 1,53% und erwirtschaftete 193 Millionen Euro (217 Millionen Dollar), laut der Datengruppe Breakout point.
Carson Block, der das Leerverkaufsunternehmen Muddy Waters gründete:
"Insolvenz ist das vorhersehbare Ergebnis von Betrug mit Schulden", sagte Carson Block, der das Leerverkaufsunternehmen Muddy Waters gründete.
Er sagte, er halte keine Leerverkaufsposition bei Wirecard, da keine Aktien zum Ausleihen verfügbar seien.
David Greenspan von Slate Path Capital mit Sitz in New York erhöhte seinen Einsatz im gleichen Zeitraum auf 1,75% des Unternehmens und hat rund 220 Millionen Euro (247 Millionen Dollar) verdient.
Ihr Geld ist also nicht weg - es hat nur jemand anderer.
Und gegen vermutlichen Betrug hatten auch die Pensionsfund, Wirtschafts - prüfer, staatliche Finanzaufsicht und große Investoren keine Chance.

Lisa Feld, London

Eine der besten Regelungen für US-Banken........................29.6.2020 / 10:00

wurde in den Orkus geschickt.

Die Volcker - Regel
Nach der Finanzkrise wurde vom damaligen Fed-President, Paul Volcker, den Banken zum einen verboten, Investitionen in Risikoanlagen zu tätigen. Zum anderen, dass sie bestimmte Anlagen mit cash absichern müssen.
Der Sinn der Regelung war, dass Banken nicht in Schieflage geraten - und wieder auf Steuerkosten geretttet werden müssen.
( Das ist sehr verkürzt geschrieben. Aber wir wollen Sie nicht geistig überfordern)

Am Donnerstag letzte Woche wurde nun eine Lockerung der Beschränkungen festgelegt. Diese wird es den Banken erleichtern, Investitionen in verschiedenen Bereichen des Risikokapitals zu tätigen.
Zum Beispiel Investitionen in Derivate, SWAPS und ein paar andere

" Neutronenbomben ". Und dese nicht mehr mit cash absichern zu müssen.
Die Aktien von Großbanken, darunter JPMorgan Chase, Goldman Sachs, Wells Fargo und Morgan Stanley, wurden nach der Ankündigung um mehr als 2% höher gehandelt.

Klar, denn mit der Änderung der " Volcker-Regel" haben die Banken auf einen Schlag 40 Milliarden US$ cash für Investitionen in diverse Derivate und ein paar " Neutronenbomben " zur Verfügung.

Logisch erschließt sich die Änderung nicht. Denn, trotz der " Volcker-Regel" , kamen die Banken bisher ganz gut mit den schwierigeren Zeiten der " corona-Pandemie " zurecht.
Aber die Fed und ein paar andere Finanzbehörden kamen in letzter Zeit ziemlich unter Druck.
Neben der Federal Reserve und der FDIC wurden die Änderungen von der Securities and Exchange Commission, dem Amt des Währungsprüfers und der Commodity Futures Trading Commission gebilligt.
Ob sich die " Finanzkrise von 2008 wiederholt, wird die Praxis zeigen.

Und die Day-Trader werden jetzt mit den bekannten Derivaten abkassiert.
Andererseits werden die Aktienmärkte in der nächsten Zeit weiter nur eine Richtung kennen. Nach Norden. Wie lange? Keine Ahnung
SuRay Ashborn, New York

Ein Gespenst jagt deutsche Rentner...................30.6.2020 / 10:00

Sie zittern, toben und schreien.
Denn in 2021 soll es keine Rentenerhöhunen geben. Ooops.

Deshalb eine ganz einfache Erklärung dafür.
Die jährlichen Rentenerhöhungen werden auf der Basis des Lohnniveaus des vorhergegangenen Jahres, also 2020, berechnet. Diese Berechnung gibt es schon seit mehr als 25 Jahre.
Da, und das ist nur eine Vermutung, die Löhne in diesem Jahr 2020 nicht steigen werden, wird auch die Rente in 2021 nicht steigen. Also keine Bösartigkeit der Politiker, sondern die Geschäftsgrundlage der Sozialversicherung.
Die Empörung über die in 2021 stagnierende Rente zeigt nur, dass auch Rentner nicht zu den hellsten Kerzen auf der Torte gehören.

Die Rentenhöhe hängt nicht von der Zahl der Mitglieder der Renten -
versicherung ab, sondern einzig von der Höhe der Beiträge. Diese wiederum berechnen sich nach den Löhnen der beitragspflichtigen Arbeitnehmer. Und nicht vom " demographischen " Faktor, sprich von der Zahl der Mitglieder der Rentenversicherung. Aber das übersteigt jetzt die Intelligenz einiger unserer Leser.
Sigrid Wafner, Berlin

Es ist wirklich leicht Sie zu manipulieren.........30.6.2020 / 14:00

Sind Sie auch so begeistert, wenn Versicherungen, Pensionsfunds und andere große Investoren, publikumswirksam ihren Verkauf von Aktien an Unternehmen, die ganz " böse " sind, zu verkaufen und ihr Aktienengagement bei Exxon, Shell usw, aufgeben?

Dann gehören Sie wirklich nicht zu den knusprigsten Chips in der Tüte.

Denn als Aktionär könnten diese Investoren das Businessmodell beeinflussen und so dafür sorgen, dass diese Unternehmen wenigstens ein bisschen klima - freundlicher werden.
Wenn sie aber ihr Engagement bei diesen Unternehmen aufgeben, mögen solche " Gutmenschen " wie Sie begeistert sein - intelligent sind Sie jedenfalls nicht.
Denken war schon immer eine verdammt harte Arbeit.
Howdy..............Arizona Shutter, London.

Da wir völlig ohne Ideologie sind..................2.7.2020 / 10:00

und einige chinesische Aktien sowohl in unseren Funds, als auch bei den gemanagten Funds halten, ist das ein gute Nachricht.
Das Geld, das sich in Hongkong in den letzten Wochen mit multi-Milliarden in neuen Aktienangeboten und Immobiliengeschäften durch chinesische Blue-Chip-Unternehmen niederschlug, hat in der Geschäftswelt die Wahrnehmung gestärkt, dass Hongkong auch in den kommenden Jahren ein äußerst profitabler Geschäftsstandort bleiben wird.

Goldrausch in unserem Business.............2.7.2020 / 10:00

Ein experimentelles Medikament, das von einer winzigen Biotech-Firma entwickelt wird, bietet in Krisenzeiten einen Hoffnungsschimmer: eine Pille zweimal täglich, die jemandem verschrieben werden könnte, sobald er positiv auf das Coronavirus testet und die die Krankheit angreift, bevor er ernsthaft erkrankt.
Sollte das Medikament mit dem Codenamen EIDD-2801 tatsächlich wirken, wäre dies ein erfolgreicher Abschluss für Wayne und Wendy Holman, das Ehepaar hinter dem in Miami ansässigen Unternehmen Ridgeback Biotherapeutics..

Der Hedge-Fonds-Manager [Mathew] Martoma behauptete nun erfolglos, dass seine Geschäfte, die im Mittelpunkt der Untersuchung der SEC standen, auf der Grundlage von Dr. Holmans Expertenrat und nicht auf der Grundlage von Insiderinformationen getätigt worden seien.

Dr. Holman hatte die Abteilung des SAC zum Zeitpunkt der fraglichen Geschäfte bereits verlassen, beriet aber weiterhin den Hedge-Fonds in Bezug auf seine Gesundheitsversorgung.

Wieso, verdammt noch mal, glaubt keiner an Zufälle, Glück oder einfach Intelligenz. Denn nie wurde ein Hedgefundmanager Geld investieren, wenn, reiner Zufall, sein Arzt auch noch Forschung für irgendein Mittel gegen corona mitentwickelt oder ihm gar eine kleine Biotech - Company gehört?
Wie kann man nur so mißtrauisch sein?
SuRay Ashborn, New York

Auch wenn Sie kein Japaner sind..................6.7.2020 / 10:00

sind das Infos, die auch auf Sie in Deutschland / Österreich zutreffen können.

Der weltweit größte Pensionsfonds verzeichnete in den ersten drei Monaten des Jahres 2020 einen Rekordverlust.
Japans staatlicher Pensionsfonds verlor in den drei Monaten bis März 11% oder 17,7 Billionen Yen (164,7 Milliarden US-Dollar). Der Wertverlust reduzierte das Gesamtvermögen des Fonds auf 150,63 Billionen Yen. Ausländische Aktien waren die Anlagen mit der schlechtesten Wertentwicklung, gefolgt von inländischen Aktien.
Der Verlust, der die Gewinne für das Geschäftsjahr zunichte gemacht hat, könnte politische Aufmerksamkeit erregen. Denn die soziale Sicherheit für zig Millionen Rentner Japans stellt nach wie vor ein großes Problem dar.

Was lernen Sie daraus?
Sie sollten sich, endlich, um Ihre Finanzanlagen selbst kümmern.
Denn der Punkt bei allen Pensionsfunds ist, dass sie letzendlich zuviel Geld verwalten. Damit ist die ständige Kontrolle der Entwicklung kaum noch möglich.
Wenn Sie in jungen Jahren damit anfangen, sich mit Kapitalanlagen und dem gesamten wirtschaftlichen und politischen Umfeld beschäftigen, haben Sie einen Grundstein für Ihr Vermögen im Alter bereits gelegt.
Ok, ist in den Wind geschrieben, weil das alles viel zu anstrengend ist und die meisten geistig überfordert.
Also sehen Sie lieber Ihre Soap Operas - und bleiben lieber arm.
Howdy.........Arizona Shutter, London.

Bundesrat stimmt Gutscheinlösung zu....................6.7.2020 / 10:00

Am Freitag hat der Bundesrat der am Tag davor vom Bundestag beschlossenen Gutscheinlösung [ Rückzahlung von Anzahlungen / Reisebetrag ] zugestimmt. Das Gesetz wird jetzt dem Bundespräsidenten zur Unterzeichnung vorgelegt. Anschließend kann es im Bundesgesetzblatt verkündet werden und am Tag danach in Kraft treten.
Nicht so wirklich überraschend. Denn diese " Gutscheinlösung " für bezahlte Anzahlungen, bzw. dem Restreisepreis erspart der Bundesregierung, bzw. dem Steuerzahler Geld.
Verlierer sind Reisende, die jetz eine Rückzahlung nur als Gutschein bekommen. Aber es gibt ja noch eine andere Möglichkeit.

Welche? Selber Denken.
Sigrid Hansen, HAM

Dazu passt:
Ryanair will den Rückstau bei den Ticketerstattungen für Flüge, die wegen der Corona-Pandemie abgesagt wurden, aufholen. Betroffen sind Flüge von März bis Juni. Bis 15. Juli sollen die restlichen Rückerstattungen aus dem April und bis Ende Juli auch alle Rückerstattungen aus dem Mai sowie der größte Teil aus dem Juni bearbeitet sein, verspricht die Airline.
("bearbeitet" heist aber nicht Auszahlung).

Ob die " Gutscheinlösung " auch für ausländische Carriere gilt, wird sich zeigen. Jedenfalls hat Ryanair erst mal dieses Gesetz abgewartet und wird, vermutlich, keine Bar-Rückerstattung leisten.
Viel Vergnügen beim Rechtstreit.
Suann McDorsan, London

Und wieder freuen sich ein paar " privat Versicherte ".........7.7.2020 / 10:00

und deren Aktionäre.
Pflegezusatzversicherungen werden oft als sinnvolle und erschwingliche Ergänzung beworben, um die Lücke zwischen der gesetzlichen oder privaten Pflegeversicherung und den tatsächlich anfallenden Kosten zu schließen.
Inzwischen melden sich allerdings immer mehr Versicherte bei Verbraucher - schützern in Deutschland und klagen über deutliche Beitragserhöhungen in ihren privaten Zusatzpolicen.

Bei der Verbaucherzentrale Nordrhein-Westfalen gibt es nach eigenen Angaben mehrere Fälle, bei denen sich die Beitragssätze um 50% bis 70% erhöht hätten. Verbraucherschützer fordern deshalb die Finanzaufsicht BaFin auf, die Beitragssprünge auf Nachvollziehbarkeit zu prüfen.
Sigrid Wafner, Berlin

Ein Sparbuch ist doch viel besser,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,9.7.2020 / 10:00

Die US-Märkte legten im zweiten Quartal kräftig zu.
Der Dow-Jones-Industriial stieg im Dreimonatszeitraum von April bis Juni um 18%, die beste Quartalsrendite des Index seit 1987.
Der S&P 500 verzeichnete in diesem Zeitraum den besten Anstieg seit 1998, während der Nasdaq sein bestes Quartal seit 2001 abschloss.

Wenn Sie schon keine Aktien kaufen, sollten Sie, aber nur wenn Sie wirklich langfristig anlegen ( zwischen 10-15 Jahre ) regelmäßig in einen DJ-ETF oder NASDAQ-ETF oder S&P500 einzahlen.
Ok, Sie werden nicht in 15 Jahren zum Multi-Millionär. Was Sie sowieso nicht schaffen. Dazu sind Sie vermutlich ein bisschen zu doof.

Aber bei einem ETF müssen Sie wenigstens keine Ahnung von der Börse haben.
Und wenn Sie, als Großeltern, / Eltern Ihrem Nachwuchs etwas Gutes tun wollen, dann verschenken Sie zu den diversen Anlässen, ( Geburtstag, Konfirmation, neuer Job usw. ) ein paar ETF. Das garantiert Ihnen, wenn Sie Ihre Kids vernünftig erzogen haben, wenigstens eine kleine finanzielle Unterstützung in Ihrem Alter.
Dieser Beitrag ist, wie viele in unserem " Elite - Blog ", in den Wind geschrieben.

Ps. Ja, wir sind keine Fans von ETF.
Aber unsere Lebenserfahrzung hat uns bisher gezeigt, dass wir nur wenig bis gar nichts an der Dummheit und Gier unserer Mitmenschen ändern können.
Howdy.........Arizona Shutter, London.

Da wächst zusammen, was zusammen gehört..........9.7.2020 / 10:00

Einem Bericht der Financial Times zufolge kauften institutionelle Anleger in den vergangenen drei Jahren private Anleihen, die von Italiens mächtigster Gruppe des organisierten Verbrechens herausgegeben wurden.
Der kalabrischen Mafiagruppe 'Ndrangheta'.

Pensionsfonds, Hedgefonds, Family Offices und eine italienische Privatbank kauften etwa 1 Milliarde Euro (1,1 Milliarden Dollar) der " Anleihen ".
In einem Fall kauften die Anleger Anleihen, die mit Vermögenswerten verbunden waren, die von organisierten Kriminellen verkauft wurden, denen der Diebstahl von Millionen aus der Europäischen Union zur Last gelegt wurde.
In einem anderem Fall wurden die Anleihen - zum Teil durch Scheinfirmen

" garantiert" - in einer Transaktion gekauft Sie wurden von einer der größten Privatbanken Europas, der Banca Generali gekauft. Die Beratungsdienste wurden von der Buchhaltungsgruppe EY erbracht.

( Wieso erinnert uns das an die " verbrieften Hypotheken " die sich auch als Schrottt herausstellten? Vielleicht sollten ein paar Banken, die diesen Schrott kreierten /verkauften, das Urheberrecht bei der 'Ndrangheta einfordern. Wir befürchten aber, dass die " Weicheier " von den Banken keine so große Chance hätten das durchzusetzen.
Wieso erstaunt uns nicht, dass EY dabei im Boot war?)

Etwa 1 Milliarde Euro dieser privaten Aleihen wurden nach Angaben von Marktteilnehmern zwischen 2015 und 2019 an internationale Investoren verkauft. Einige der Anleihen waren mit Vermögenswerten unterlegt, die, wie sich später herausstellte, von Scheinfirmen für die 'Ndrangheta' geschaffen wurden.
Die 'Ndrangheta ist außerhalb Italiens weniger bekannt als die sizilianische Cosa Nostra. Sie wuchs in den letzten zwei Jahrzehnten, zu einer der reichsten und gefürchtetsten kriminellen Gruppen in der westlichen Welt.
Die " Company " arbeitet im Kokainhandel im industriellen Maßstab bis hin zu Geldwäsche, Erpressung und Waffenschmuggel.
Schade, dass die 'Ndrangheta nicht an der Börse gehandelt wird. Sie hätte für einen Anleger den  Vorteil, der ständig sprudelten Gewinne - und das Wichtigste. jeder Anleger weiß worauf er sich einlässt.
Martha Snowfield, LAX / Lina Enporia. Rom

Geiz ist nicht immer geil..................9.7.2020 / 10:00

Bei Kfz-Versicherer findet nicht nur bei den Preisen, sondern auch bei den Leistungen ein harter Wettbewerb statt. Immer mehr Kaskoversicherer übernehmen nach einem selbstverschuldeten Totalschaden oder Diebstahl für 24 Monate oder länger eine Neuwert - entschädigung.
Es lohnt sich also, nicht unbedingt den " billisgsten " Versicherer " zu kaufen - sondern auch auf die Leistungen zu achten.
Sigrid Wafner, Berlin

Es lohnt sich, sich für Gesetzesänderungen.................9.7.2020 / 10:00

zu interessieren.
Auch wenn es Bereiche betrifft, die Sie geistig überfordern.
So hat die Bundesregierung in Deutschland beschlossen, die Insolvenzregelnug, weiter zu verlängern.
Das heisst, Unternehmen, die nach den Zahlen pleite sind, mussten innerhalb von drei Wochen Insolvenz anmelden. Diese Regel wurde schon vor einiger Zeit ausser Kraft gesetzt. Und um einige Zeit weiter verlängert.
Für Sie heisst dass, dass Sie sehr vorsichtig mit Anzahlungen und Zahlungen vor Lieferung Ihrer Waren sein müssen. Denn ist das Unternehmen insolvent, hat aber noch keine Insolvenz angemeldet, können Sie Ihre Zahlung im Prinzip vergessen, bzw. abschreiben.
Intelligente wissen, wie sie eine gewisse Absicherung ihrer Zahlung machen können.
Und da wir nicht vom Orden der Mutter Theresa sind, dürfen Sie selber recherchieren
Sigrid Hansen, HAM

Falls Sie nicht schon Ihren Antrag.....................16.7.2020 / 10:00

für Ihre verlorene Anzahlung, bzw Reisepreis bei Thoma Cook gestellt haben, hier die Website......
Sie haben bis zum 15.11.2020 Zeit, sich zu registrieren.
Nachteil, lesen sollten Sie schon können.
Na dann, viel Erfolg
Sigrid Wafner, Berlin

Eine Immobilie ist heute keine Altersversorgung................16.7.2020 / 10:00

denn gerade bei älteren Immobilien fallen zunehmend mehr Reparaturen an. die Grundstückssteuern werden auch nicht geringer usw.
Ob die Rente im Alter so stiegt, dass all diese Kosten abgedeckt werden können, wagen wir zu bezweifeln.

In Deutschland gibt es nun ein noch realtiv neues Modell, sein Haus zu " verkaufen " und dafür eine monatliche Rente zu bekommen - aber dabei ein lebenslanges Wohnrecht zu bekommen. In den USA ist dieses Modell schon lange Zeit bekannt - und wird zunehmend mehr genutzt. In Deutschland nennt sich das Leibrente.
Aber informieren Sie sich über die verschiedenen Anbieter. Allerdings sollten Sie dann auch ein Gepräch mit Ihrem Steuerberater führen, welche gestalterischen Möglichkeiten Ihnen zb, die Gründung eines Unternehmens bringen kann Oder zb eine Stiftung. Es gibt eine Unmenge an Möglichkeiten.
Der Besuch bei einem Anwalt wäre auch nicht schlecht. Ok, kostet alles etwas Geld. Aber es geht um Ihre sichere finazielle Zukunft. Und da sollte " Geiz ist geil " nicht unbedingt das Motto sein.
Julia Repers, Berlin

Auch nicht besonders intelligent ist es..................22.7.2020 / 15:00

einen Gutschein zu kaufen oder seine Zahlungen über einen Gutschein
" garantiert " zu bekommen.
Auch hier wäre es hilfreich sich im Netz über die rechtliche Situation eines Gutscheins zu informieren. Wer einen Gutschein als Ersatz für eine Rückzahlung oder eine geplante Zahlung / Leistung akzeptiert, gehört wirklich nicht zu den knusprigsten Chips in der Tüte.

Ein Gutschein ist nichts anderes, als das " Versprechen " und / oder die Aufrechnung für eine Zahlung. Geht das Unternehmen pleite, egal ob Reiseveranstalter, Einzelhandel ( auch online ) oder Restaurant, ist Ihr Gutschein ein nettes Andenken. Das Sie am besten rahmen lassen und in Ihrem Wohnzimmer aufhängen.
Zwar würden Sie nie einem armen Menschen etwas schenken ( der soll doch arbeiten ), aber mit großer Begeisterung unterstützen Sie. zb. Restaurants mit Ihrem Gutschein. Jene Branche, die angeblich seit Jahren die Kassen so manipuliert haben soll, dass sie ein kitzekleines Stückchen Steuern weniger bezahlen musste.
Wenn obengenannte Unternehmen pleite gehen - rahmen Sie die Quittung ein und hängen Sie sie im Wohnzimmer auf. Dann werden Sie jeden Tag daran erinnert, welch guter Mensch Sie sind.
Sigrid Hansen, HAM

Keine grosse Überraschung für unsere Leser..............29.7.2020 / 10:00

nach der EZB verlängert nun auch die FED die sogenannten " Kreditfazilitäten " ( besser den weiteren Ankauf von Anleihen ) bis Ende 2020. Bedeutet für uns, mindestens keinen crash am Markt, eher weiter steigende Kurse. Also wird uns 2020 weiter schöne Gewinne bescheren.
Und wir gehen davon aus, dass auch 2021 uns ein bisschen vermögender macht.
Sandra Berg London

Von Sach - und Fachkenntnis unbeleckt..................29.7.2020 / 10:00

plappern die " Sheeples™ " alles nach, was ihnen die Medien so erzählen.
Beispiel US$:
Wir, die wir vorwiegend in Werte die in US$ nomiert sind, engagiert sind, haben jetzt ein kleines Problem. Eigentlich nicht so direkt.
Denn die Dividenden, die wir in US$ bekommen sind ein bisschen niedriger ( in Euro ) geworden.

Einerseits. Andererseits sind US$ - Unternehmen damit billiger geworden.
Und viele " Sheeples™" die immer gerne nachplappern, was sie so lesen oder hören, sind entsetzt über  Mr. President Trump.
Wir haben bereits im
Archiv Finanzen 22.6.2020
darauf hingewiesen, dass ein " billiger " US$ vs dem Euro das Ziel von Mr. President Trump ist. Zum einen werden damit europäische Produkte in den USA teuerer, zum anderen aber werden US-Produkte, bzw Waren, die in US$ nominiert sind, für Europäer billiger.
Und für die Bürger in den USA heisst das, dass Produkte aus Europa ( zb. Autos ) teuerer sind als die in den USA produzierten.
Ausserdem kann ein Land über seine Währung auch wirtschaftliche Ungleich -gewichte mildern, im besten Fall verhindern. Denn der Export des einen Landes, sind die Schulden beim Import des anderen Landes. Oder, wenn Sie es " fachmännisch " formuliert wollen, die Handelsbilanz ( also Export minus Importe ) kann damit ausgeglichen werden.
Über die Stärke eines Politikers, egal ob President oder Kanzler, sagt eine schwache / starke Währung nichts aus. Für die Mitgliedstaaten der EU ist der Euro ein Problem. Denn sie drucken nicht ihre Währung. Im Gegensatz zu den USA. Mit einer eigenen Währung können sie jeden Wechselkurs nach Bedarf in jede Richtung schieben.
Was legitim ist - aber ärgerlich für andere Staaten.
Sigrid Wafner, Berlin
Böses China..................................4.8.2020 / 11:00

China hat offiziell angekündigt, dass es eine bestimmte Kryptowährung als
( zusätzliche ) offizielle Währung Chinas einführt!
Die chinesische Regierung informierte, dass sie eine Firma für den Kauf und die Vermarktung der neuen Währung gewählt hat - die YuanPay-Gruppe. Der Verkauf begann offiziell am 3. August 2020 und derzeit kann diese Währung nur bei der YuanPay Group gekauft werden.
Der Startpreis für diese neue offizielle Währung wird zunächst nur ¥ 0,12 Cent betragen.

Sir Richard Branson, multi - Milliardär meinte dazu:

"Jedes Mal, wenn ein großes Unternehmen auch nur eine kleine Partnerschaft mit einer einzelnen Kryptowährung ankündigt, schießt der Wert dieser Währung in die Höhe. Ich kann es kaum erwarten zu sehen, was passiert, wenn eine Regierung offiziell eine Krypto-Währung annimmt. Wenn der Name der chinesischen Währung veröffentlicht wird, werden viele Menschen praktisch über Nacht Millionäre werden".
Wer meine chinesischen Landsleute kennt, weiß, dass wir alle geborene

" Zocker " sind.
WU Annie, Beijing

Es gibt zwei Eigenschaften der Deutschen...............11.8.2020  / 14:00

auf die man sich zuverlässig verlassen kann: Denunziantentum

( also Nachbarn oder andere Mitmenschen bei irgendwelchen Behörden, wenn sie sich nicht unbedingt an irgendwelche Regeln, und mögen sie noch so bescheuert sein, halten.
Und Neid seltsamerweise aber nicht auf ihre Politiker, die sich Kraft Amt noch hübsche " Nebeneinkommen " verschaffen, die sie nie bekommen würden, wenn sie eben nicht Politiker wären. Aber wenn ihr Nachbar ein größeres Auto fährt oder gar, wie jetzt, auch noch im Ausland Urlaub macht, da soll er gefälligst den " corona _Test " selber bezahlen.

Kritik an kostenlosen Tests wächst Die Politiker springen da gerne mit auf. Wenn auch nie etwas daraus wird. Der Politiker zeigt seine
" Volksverbundenheit " Ihr Deutsche seid wirklich ein seltsames Völkchen.
Sandra Berg London

Sie glauben an die " Steuergerechtigkeit " ?.........................1.9.2020 / 10:00
Dann sind Sie naiv.
Es gibt ja den einen oder anderen Steuerzahler, der gegen ein Steuergesetz bis zum Bundesfinanzhof ( BFH ) geht. Und sogar gewinnt.
Nun glaubt der Naive, er könne, da sein Steuerfall genau den Fakten dieses Urteils entspricht, sich auch auf dieses Urteils zu berufen.
 Pech, junger Freund.
Es gibt zwei, legale, Tricks den bisher noch jeder Bundesfinanzminister genutzt hat - und noch keine Partei geändert hat:

Ein Urteil des BFH wird erst dann für alle gleichgelagerten Fälle gültig, wenn der Bundesfinanzminister diese im Bundesgesetzblatt veröffentlicht.

Besser aber ist es, für den Finanzmister, einen " Nichtanwendungserlass" anzuordnen. Und schwupps, haben die Finanzämter den " Befehl"
gleichgeartete Urteile nicht auch auf andere Steuerzahler anzuwenden.

Und ganz im Stil des alten Kaisers:
Die Finanzverwaltung hat beschlossen, die folgenden Entscheidungen des Bundesfinanzhofs in Kürze im Bundessteuerblatt Teil II zu veröffentlichen. Damit werden die Finanzbehörden die Entscheidungen allgemein anwenden.

Hier die Urteile, die teilweise bis zu 2015 zurückgehen, und die jetzt im Bundessteuerblatt Teil II veröffentlicht wurden - und damit rechtswirkam bei einer Steuererklärung sind.
Fragen Sie also Ihren Steuerberater, wenn Sie glauben Ihr Fall könnte auf ein Urteil zutreffen.
Das nennt sich Demokratie.
Sigrid Wafner, Berlin

Vor einiger Zeit stellte uns ein Besucher im Gästebuch..........1.9.2020 / 10:00

die Frage, was wir unter " mickey-mouse-master-of-universe " verstehen.

Hier ein schönes Beispiel dazu.
Ein 20 Jahre alter Privat-" Händler " stellte einen Negativsaldo von 730.000 US$ auf seiner Trading-App Robinhood fest. Daraufhin beging er Selbstmord.
In einem Abschiedsbrief machte Alex Kearns " Robinhood " dafür verantwortlich, dass er das Risiko einer Investition auf sich genommen hatte.
( Sind sie nicht süß? Ihre Gewinne veröffentlichen sie in den diversen KiTa-Foren. An den Verlusten sind immer die anderen schuld)

"Wie konnte ein 20-Jähriger ohne Einkommen in der Lage sein, eine Fremdfinanzierung im Wert von fast einer Million Dollar zu erhalten", schrieb er in seinem Abschiedsbrief.
"Ich habe nieht beabsichtigt, so viel an Credit zu bekommen und so viel Risiko einzugehen. Ich dachte nur, dass ich nur meinen eigenen Einsatz riskieren würde."
Er habe doch, schrieb er in seinem Anschiedsbrief, "keine Ahnung", was er tat.
( Das typische Profil eines " mickey-mouse-master-of-universe ")

Doof wie er war ( "mickey-mouse-master-of universe" ) interpretierte er seinen Kontostand auch noch falsch. Sein Guthaben betrug 16 000 US$.

Die Handelsapp, die er benutzte, ist für Erstinvestoren zu einem beliebten Spielzeug im Aktienmarkt geworden. Sie ist von 1 Million Nutzern im Jahr 2016 auf 10 Millionen zu Beginn dieses Jahres angewachsen, mit einer treuen Anhängerschaft in den sozialen Medien. In einem Reddit-Forum, Wall Street Bets, scherzen Händler oft über große Verluste bei Robinhood und veröffentlichen Screenshots ihrer Gewinne.
Nach Angaben seiner Famile studierte der Bub Betriebswirtschaft.

Das amüsanteste an dieser Story, ist die Reaktion der Hinterbliebenen.
Sein Schwager meinte: " "Das ist eine Investition, das ist kein Spiel. Es geht um das Leben der Menschen", sagte Brewster.
"Alex war superinteressiert an Technik", sagte Brewster. "Wenn wir die Technik für die Gesellschaft ein bisschen besser machen können, wäre das eine kleine Ehre für ihn."
Seltsame Vorstellung vom Financial Business scheint die Familie zu haben.
Gegen Dummheit kämpfen selbst Götter vergebens.
Das verstehen wir unter " mickey-mouse-master-of-universe".
Mark Reipens, SIN

 Nachtrag:
Ebenso zur Kategorie " mickey-mouse-master-of-universe " gehören jene
" Anleger ", die sich mit großer Begeisterung auf die Aktien der insolvenzen Company Hertz stürzten. Und sogar die neu ausgegebenen Aktien von Hertz, die selbst Hertz als wertlos bezeichnete, kauften.
Oder jene, die sich mit der insolventen Wirecard spielen.

In beiden Fällen glauben die " mickey-mouse-master-of-universe " sie seien die " härteren " Investoren. Und die anderen, die sich aus den Spielen heraushalten, sind nur doof.
Denn sie " verdienen " damit ja auch ein paar Euro. Und ihren " Erfolg " dann in den diversen Foren der Welt mitteilen.
SuRay Ashborn, New York

Darüber dürfen sich die Sparer freuen............................1.9.2020 / 10:00

Dank der " Wirtschaftskrise " , verursacht durch Politiker, sollten die Sparer nicht mehr davon ausgehen, dass die Zinsen in den nächsten fünf Jahren steigen werden.
Was uns in diesem Fall nicht so wirklich stört.

Denn es sind ja gerade die " corona Goupies " ( 50+) die ihr Vermögen in Sparbücher investieren. Un da sie glücklich über jede Beschränkung des Lebens und der Wirtschaft hallelujah schreien, dürfen sie auch die Folgen der Krise voll genießen.
Alle anderen, die etwas intelligenter sind und ihr Vermögen in Aktien anlegen, ohne gierig zu werden, dürfen sich auf weiter steigende Kurse freuen. Ausserdem wird die Inflationsrate steigen, was wiederum für Aktionäre eine gute Nachricht ist. Denn Aktien sind Sachwerte.
Also sind alle zufrieden und glücklich
Sigrid Wafner, Berlin

Go East, Young Man...................1.9.2020 / 10:00

Vanguard will seine asiatischen Operationsknotenpunkte von Hongkong nach Shanghai verlegen.
Der us-amerikanische Investitionsgigant sieht seinen künftigen strategischen Schwerpunkt auf dem chinesischen Festland. Er wird deshalb seine Operation in Hongkong und Japan einstellen.

Der US-Vermögensverwalter, der etwa 6,2 Billionen ( europäische) US$ Vermögen verwaltet, bestätigte, dass er Hongkong und Japan verlassen und seinen asiatischen Hauptsitz von Hongkong nach Shanghai verlegen wird. Der Sprecher des Fondsgiganten sagte, der Wechsel werde zwischen sechs Monaten und zwei Jahren dauern.
Vanguard ist in Hongkong nur in begrenztem Umfang präsent und bietet börsengehandelte Fonds ETF (Exchange Traded Fund), einen Pensionsfonds, der für den Ruhestand in Hongkong ansässiger Personen bestimmt ist, sowie indexgebundene kollektive Anlagepläne an. Der Fondsmanager sagte, er habe Kunden, Aufsichtsbehörden und andere Partner über einen geordneten Ausstieg aus diesen Produkten informiert.
Wer langfristig anlegt kommt um China nicht mehr herum.
WU Annie, Beijing

Sie solten jetzt sehr vorsichtig sein.......................1.9.2020 / 10:00

wenn Sie zb, im Netz oder in einem Laden, egal welcher Größe, etwas bestellen, das nicht sofort ausgeliefert wird. Im Netz vielleicht sogar nach Bestellung durch eine Überweisung. Ebenso sollten, als Arbeitnehmer, sämtliche Alarmglocken läuten, wenn Ihr vereinbartes Gehalt, egal ob als
" Minijober " oder Angestellter nicht pünktlich überwiesen wurde / wird.

Der Grund für die Vorsicht ist die Verlängerung der Insolvenzantrags - pflicht. Bisher musste ein Unternehmen innerhalb von drei Wochen Insolvenz anmelden, wenn abzusehen, war dass das Unternehmen zahlungsunfähig ist.
( Überschuldet )
 Dieser Zeitraum wurde bis zum 31.12.2020 verlängert.
Informieren Sie sich als Kunde intensiv über das Unternehmen, bei dem Sie Kunde werden möchten. Als Mitarbeiter sollten Sie in jedem Fall Ihre Gewerkschaft einschalten ( wenn Sie Mitglied sind ). Fragen Sie in jedem Fall immer einen Rechtsanwalt. Es ist billiger, das Honorar zu bezahlen, als später Ihr Geld total abzuschreiben.
" Nächstenliebe " ist hier der sichere Weg in finanzielle Schwierigkeiten.
Sigrid Wafner, Berlin

Es gibt für uns Mädels inzwischen einige Möglichkeiten.........1.9.2020 / 10:00

sehr reich zu werden.
Auch wenn jetzt alle " Feministinnen " aufschreien, die beste aller Möglichkeiten, ist es einen, während der Ehe untreuen aber seeehr reichen Mann, zu heiraten:
Der reichste Mensch der Welt, Jeff Bezos, ist reicher als je zuvor. Am Mittwoch, 26.8.2020 um 13.50 Uhr EDT war der Amazonas-Gründer und CEO 204,6 Milliarden US$ wert - fast 90 Milliarden US$ mehr als der zweitreichste Mensch der Welt, Bill Gates, der derzeit nur 116,1 Milliarden US$ wert ist.

Bezos wäre noch reicher, wenn er nicht im vergangenen Jahr die teuerste Scheidungsvereinbarung der Geschichte durchgemacht hätte. Als er sich im vergangenen Juli von seiner Ex-Frau MacKenzie-Scott trennte, willigte er ein, ihr 25% seines Anteils an Amazon zu geben, ein Aktienpaket mit dem aktuellen Wert von 63 Milliarden US$.
Selbst nachdem sie Anfang dieses Jahres 1,7 Milliarden US$ an Wohltätigkeitsorganisationen verschenkt hat, ist Scott derzeit die zweitreichste Frau der Welt, hinter der L'Oréal-Erbin Françoise Bettencourt Meyers.
Also Mädels auf, auf zum fröhlichen jagen.
Martha Snowfield, LAX

So soll es sein.................1.9.2020 / 10:00

Allianz stellt Weichen für Run-Off und Abwicklung von Lebensversicherungen

Ein run off meint, dass eine Versicherungsgesellschaft ihre Lebens - versicherungen an Spezialisten verkauft, die sich dann, beim Ablauf der LV, um die Abwickluung kümmert.
Es werden keine neuen Verträge mehr angenommen, die Bestandsverträge werden abgewickelt.
Der Verkauf von belgischen und britischen Lebensversicherungsverträgen des Allianz-Konzerns an Run-Off-Plattformen ist aus Sicht des BdV ( Bund deutscher Versicherter ) Vorstandssprecher Axel Kleinlein ein weiteres Warnzeichen: " Der deutsche Branchenführer gibt das Signal zum Abwickeln und Abverkauf der Lebensversicherung. "
Hintergrund der neuen Geschäftspolitik ist nach Ansicht des BdV eine Fokussierung auf die Aktionärsinteressen.
( Na das wollen wir aber stark hoffen)

Obwohl wir als Investoren sehr dankbar für die " Sheeples" sind, die immer noch begeistert und ziemlich naiv eine LV kaufen, hält sich unser Mitleid in äusserst engen Grenzen.
Denn: " Die Dummheit der anderen ist unsere Chance "

( zur Vermögensvermehrung)
Also danke, Ihr " Sheeples" da drausen. Kauft weiter LVs, denn damit ist eine Investition in Versicherungen noch lohnender geworden. Und heulen Sie nicht rum - Sie haben die gleiche Chance.

Allianz empfohlen im Archiv Finanzen 8.6.2012 = 73,00 Euro Brief
aktueller Kurs 183,80 Euro Geld Zuzüglich die Dividenden.
Ok, der Gewinn ist nur ein bisschen höher, als das was Ihre Lebens -

versicherung abwirft.
Noch Fragen?
Sigrid Wafner, Berlin

Das könnte Ihnen mit Ihrer " betrieblichen Altersversorgung "....2.9.2020 / 10:00

auch passieren.
Wir haben schon vor langer Zeit über die Schieflage der " Deutsche Steuerberater-Versicherung "
berichtet:
Arhiv Finanzen 24.6.2019

Die Schieflage führte jetzt dazu, dass die Leistungen für alle Vertragsinhaber wie angekündigt gekürzt wurden.
Insgesamt mussten 2.904 versicherte Ruheständler und 3.197 Anwärter Einschnitte in ihrer Altersvorsorge hinnehmen. Die Garantieverzinsung für alle wird in den kommenden 20 Jahren auf 2,25 Prozent abgesenkt. Bisher bezogen Versicherte, die einen "alten Tarif" abgeschlossen hatten, immerhin 3,5 Prozent. Für den "Tarif 2000" gab es vier Prozent, für den "Tarif 2000 plus" 3,25 Prozent.

Zwei Dinge lernen Sie daraus:
Steuerberater sind nicht unbedingt geeignete Vermögensberater.
Und " betriebliche Altersversorgungen " sind nicht unbedingt sicher.
Kümmern Sie sich besser selbst um Ihre Altersversorgung.
Sigrid Hansen, HAM

Wieso erstaunt unsere Leser das nicht?........................3.9.2020 / 10:00

Wer Wohnraum über die Vermittlungsplattform Airbnb vermietet und die Einnahmen nicht versteuert hat, könnte demnächst Besuch von der Steuerfahndung erhalten.
Eine Sondereinheit der Hamburger Steuerfahndung hat gemeinsam mit anderen Bundes- und Landesbehörden in einem mehrjährigen internationalen juristischen Verfahren erreicht, dass Airbnb die Daten von Vermietern zu steuerlichen Kontrollzwecken herausrücken muss, teilte die Hamburger Finanzbehörde am Mittwoch mit. Diese würden nun von den Hamburger Steuerfahndern ausgewertet und auch an andere Bundesländer weitergereicht.

Wir haben bereits in 2018 geschrieben, dass sich die airbnb-Vermieter auf sehr dünnem Eis bewegen. Und sicherlich bald auch Probleme mit dem Finanzamt bekommen werden.

Archiv Finanzen 21.5.2018
Archiv Internet 27.12.2018

Erstaunlich ist für uns nur, dass es solange gedauert hat. Und nein, jene die ihre Wohnung ( egal ob Eigentum - oder Mietwohnung ) an airbnb vermieteen ( vermieteten ) sind mindestesns so unmoralisch, wie die Haie in der Immobilinebranche, die ihre Mieten inzwischen in exorbitante Höhe getrieben haben.
Noch schlimmer sind jene, die sich ein paar Eigenturmswohnungen gekauft haben und zum Zweck der Finanzierung bei airbnb angeboten haben.
Denn sie alle haben Wohnraum entzogen und damit sehr direkt die Mieten in die Höhe getrieben.

Also hält sich unser Mitleid jetzt in sehr engen Grenzen. By the way. Der Staat braucht jetzt Geld und zapft mal alle die " Schlupflöcher " an, die es so gibt. Gehen Sie davon aus, dass die Steuerfahndung Ihnen eine saftige Strafe plus der hinterzuogenen Steuer, aufbrummen wird. Und wir garantieren Ihnen, dass das passiert.
Sigrid Hansen, HAM

Da jubelt doch jeder Versicherte einer Lebensversicherung......3.9.2020 / 10:00

Am 3. September wird das „Risikobegrenzungsgesetz“, welches sich eigentlich mit Bankenthemen beschäftigt, im Fachausschuss des Bundesrats beraten, eine Woche später im Bundesrat selbst. Der Entwurf aus dem Bundesfinanz - ministerium (BMF) datiert auf auf April 2020 und enthält auch Regelungen für den Sicherungsfonds der Kranken- und Lebensversicherung.

Dieser soll bei Lebensversicherungen dann einspringen, wenn ein Lebens -
versicherungsunternehmen nicht mehr die notwendigen Eigenmittel vorweisen kann. Der Sicherungsfonds soll dann die Verträge des Pleiteversicherers fortführen.
Dabei sollen die betroffenen Versicherten keinen Einblick bekommen, wie erfolgreich der für sie einschlägige Bestand geführt wird.
Nach Einschätzung des BdV sieht das Gesetz auch vor, dass Versicherten die Leistungen flächendeckend gekürzt werden können.
Hier lesen Sie weiter........
Sigrid Wafner, Berlin

Eine gute Nachricht für Rentner die eine Rente .......3.9.2020 / 14:00

bekommen
Dazu erst eine Vorbemerkung
Die deutschen Renten werden aus den einbezahlten Versicherungsbeiträgen der Löhne und Gehälter bezahlt. Sie sind damit an die Einkommsenentwicklung des letzten Jahrs gekoppelt.
Im letzten Jahr stiegen die Löhne und Gehälter erheblich an. Deshalb bekamen die Rentner in 2020 eine Rentenerhöhung zwischen 3,44 % und 4,20%. Der Unterschiede erklärt sich, dass die Ostrenten schneller an die Westrenten angeglichen werden sollen.
Die erste Gewerkschaft, die in Deutschland die Tarifrunde eröffnet ist immer die IG Metall. Sie hat heuer einem Krisenpaket " zugestimmt. Die Einzelheiten lesen Sie hier......

Aktuell befindet sich die Gewerkschaft VERDI in Tarifverhanldungen mit den öffentlichen Arbeitgebern.

Je mehr also die Gewerschaften an Lohnstiegerung erreichen, desto höher werden in 2021 die Rentensteigerungen ausfallen.
Nur nebenbei.
Arbeitnehmer, die nicht in einer Gewerkschaft sind, haben keinen Rechtsanspruch auf die Ergebnisse der Tarifverhandlungen. Ebenso sind Arbeitgeber, die nicht in einem Arbeotgeberverband organisiert sind, müssen auch nicht die ausgehandelten Lohnerhöhungen an die Arbeitnehmer bezahlen.

Wer zb eine Lebensversicherung gekauft hat, die nun fällig wird, bekommt natürlich nur die Summe, die bei Abschluss des Vertrages festgelegt wurde, ausbezahlt. Ein eventueller " Gewinnanteil " hängt vom Geschick der Versicherung bei ihren Anlagen ab. Dies gilt auch für die sogenannte
" Überschussbeteiligung " . Beide Arten sind nicht festgeleg und werden in denn nächsten Jahren erheblich schwanken.
Sigrid Wafner, Berlin

Eine gute Nachricht für Investoren in Rückversicherungen.....3.9.2020 / 15:00

Die Rückversicherer haben 2020 Preiserhöhungen wie seit Jahren nicht mehr durchgesetzt.
Selbst bei schadenfreien Deckungen lagen die Steigerungen im zweistelligen Bereich, berichtet die Ratingagentur Fitch. Bei schadenbehafteten Kontrakten waren es in einigen Sparten sogar bis zu 35%.
Die Rückversicherer werden das günstigte Marktumfeld jetzt voll auskosten- und mit Forderungen in dieser Größenordnung auch in die anstehenden Erneuerungen zum 1. Januar 2021 gehen.
aktueller Kurs MucRe: 250,00 Euro
Hannover Rück: 147,40 Euro
Sigrid Hansen, HAM
Ein bisschen Zeit zum durchatmen..............7.9.2020 / 10:00

Heute haben die US-Börsen geschlossen. Labor Day.

Am Freitag stürzten die Kurse in NYC erstmal um über 500 Punkte im Dow ab. Aber der Börsenschluss endete dann nicht mehr ganz so schlecht.
Minus 150 Punkte.
Der Dax ist heute allein zu Hause.
SuRay Ashborn, New York

Schlechte Nachricht für PKV - Versicherte..................8.9.2020 / 10:00

Man gönnt sich ja sonst nichts, ist für viele der Antrieb, sich privat kranken zu versichern. Hm.

Private Krankenversicherungen müssen einen zu teuren Lasereinsatz bei einer Augenoperation einem Urteil zufolge in bestimmten Fällen nicht bezahlen.
Operationen wegen des Grauen Stars, bei denen ein sogenannter Femtosekundenlaser zum Einsatz kommt, dürfen nur wie eine Behandlung mit einem Skalpell und einem geringen Zuschlag für einen Lasereinsatz abgerechnet werden, wie das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf laut Mitteilung vom Donnerstag entschied. (AZ: I-4 U162/18)

Blöd gelaufen.
Sigrid Wafner, Berlin

Wer mit seinem kleinen oder mittleren Unternehmen...........9.9.2020 / 10:00

finanzielle Probleme hat,kann noch eine Überbrückungshilfe vom Staat beantragen.
Hier die" Gebrauchsanweisung. ".............
Vorsicht diese Info hat mehr als 200 Zeichen.
Sigrid Wafner, Berlin

Die Causa Epstein ist noch lange nicht zu Ende............10.9.2020 / 14:00

By the way, die Story von Epstein und seinen diveresen " kindefreundlichn " Kumpels ist auch so ein Beispiel, dass " Verschwörungstheorien " nicht immer weit von der Realität sind.

Schon vor sehr langer Zeit, in der Epstein noch lebte und fröhlich sowohl Politprominenz, als auch Leute aus dem Financialbusinesss " betreute ", schwirrten Berichte über seine Boeing 727-200, genannt " Lolita Express " durch das Netz. Wurde natürlich cvon allen Medien als " Verschwörungs - theorie " lächerlich gemacht. Der Druck wurde aber größer, so dass sich die Medien einen nicht gerade sympathischen Prinzen aus dem englischen Königshaus aussuchten.
Auch Bill Clinton soll laut Flugprotokoll 27 Mal mit dem „Lolita Express“ geflogen sein – einige Male mit Geheimdienst und einige Male ohne. Bill Clinton behauptete, er sei nur vier Mal mit Epsteins Flugzeug geflogen, und zwar in den Jahren 2002 und 2003
Egal.
Denise George, die Generalstaatsanwältin der US-Jungferninseln, lässt nichts unversucht in ihrem Streben nach Gerechtigkeit für alle Kinder, mit denen Jeffrey Epstein auf seiner privaten, nicht so jungfräulichen Insel auf US-Territorium gehandelt hat.
Und unter jedem Stein, den sie umdreht, scheint ein prominenter Hedge- oder Private-Equity-Fonds oder ihre Anführer zu liegen.

So gehen Vorladungen an Leon Black und Apollo Global Management raus. Und natürlich gehen Vorladungen an Highbridge Capital Management, dessen Verkauf an JPMorgan Chase aus irgendeinem Grund zumindest teilweise von Epstein arrangiert wurde, als er nicht damit beschäftigt war, Sex mit Kindern zu haben und/oder Kinder aufzuziehen.
Und auch an Eva Andersson-Dubin, eine Ex-Freundin von Epstein und Ehefrau des Highbridge-Gründers Glenn Dubin.
Die Causa Epstein wird noch eine Menge an Neuigkeiten bringen.
SuRay Ashborn, New York / Martha Snowfield, LAX

Ein Blick hinter die Kulissen unseres Business..............10.9.2020 / 14:00

von den letzten Monaten.
Millionen von Kleinanlegern haben in den letzten Monaten Handelskonten eröffnet, eine Flut von neuen Käufern, wie sie der Markt seit Jahren nicht mehr gesehen hat.

Es ist nicht klar, wie viele der Shepples™" " Sportwetten " abschließen. Viele verhalten sich wie aggressive Glücksspieler. Auf dem Markt für Aktienoptionen, wo Wetten auf die Richtung der Aktienkurse zu spannenden Ergebnissen und herzzerreißenden Verlusten führen können, sind die kleinen Wetten sprunghaft angestiegen.
Und Transaktionen, die wirtschaftlich wenig sinnvoll sind, wie der Aufkauf der fast wertlosen Aktien von bankrotten Unternehmen, sind aus den Charts verschwunden....
Unsere Daten deuten darauf hin, dass Einzelanleger einen beträchtlichen Teil des täglichen Volumens ausmachen.
Es hat einen Anstieg von Kleinanlegern gegeben, die Optionsgeschäfte nutzen, um reine Win-or-Lose-Wetten darauf abzuschließen, wo sich die Aktienkurse zu einem bestimmten Zeitpunkt befinden werden, sagte Matt Maley, leitender Marktstratege bei Miller Tabak, einer Vermögensverwaltungsfirma.
"Das ist ein weiteres Zeichen dafür, dass es Glücksspieler sind", sagte er.
Die Aktivität von Privatanlegern ist geradezu furchterregend, Was man am Anstieg des täglichen Durchschnittshandels und des Handels pro Konto bei Online-Brokern sieht.

Die Neulinge sind wie Kinder, denen man Süßigkeiten anbietet und sie sich mit einer unschlagbaren Gier darauf sürzen.
Die Kurzarbeit, bzw. die Entlassungen treiben diese Kids an die Börsen - immer in der Hoffnung, ganz schnell und ohne Kenntnis des Business, reich werden zu wollen.
Apps wie " Robinhood " geben diesen Naiven das Gefühl, dass es reicht, mit einem click sowohl Optionen als als auch kaputte Unternehmen ( Hertz, Wirecard usw) zu handeln. Und dabei schnell in die Forbes-List der Reichsten dieser Welt zu kommen.

Aber wir gehen davon aus, dass spätestens dann etwas Ruhe einkehrt, wenn die " jungen Wilden " wieder in ihr Office gehen müssen. Und keine Zeit für dieses Spiel, bei dem sie nie eine Chance haben, wieder vergessen.
Die Börsen, bzw. das Financial Business ist kein Computerspiel, bei dem man ein paar Punkte bekommt. Der ein oder andere hat bereits die Reissleine gezogen und hat sich entschieden sich umzubringen.
Nice Weekend. SuRay Ashborn, New York / Lisa Feld, London