USA 2023
Sie ist nur noch süß...............3.1.2023 / 10:00

die Administration der USA.
Das US-Handelsministerium verhängte weitere Sanktionen gegen das private Militärunternehmen ( Concord ) Wagner-Gruppe.

Das US-Handelsministerium hat beschlossen, Exportsanktionen gegen das private Militärunternehmen ( Concord ) zu verhän-
gen, um seinen Zugang zu verschieenen technischen Hilfsmit-
teln zu erschweren, wie aus einem entsprechenden Eintrag im US-Bundesregister hervor geht.
Das Dokument trat am 21. Dezember 2022 in Kraft. Darin heißt es, dass das US-Handelsministerium seine schwarzen Listen mit Concord seit 2017 geändert hat. Damit wurde eine weitere registrierte Organisationsadresse hinzugefügt und das Unter-

nehmen als Endverbraucher von Militärgütern aufgeführt.
( Was faktisch korrekt ist )
Erstaunlich ist aber, dass zb die US-Administration nie die US-Contractors, die auch mercenary ( Söldner ) für die Ukraine bereitstellen und natürlich us-amerikanisches Gerät nutzt, weiter ihren Job machen kann. Zb. Academi, CACI,

DynCorp usw. Hier eine sehr ausführlich Darstellung einer Anwaltskanzlei zum Thema " Söldner aus den USA ".........
Womit unschwer zu erkennen ist, dass die USA sehr wohl in-
direkten Einfluss in der Causa " Ukraine/ Russland " nehmen.
SuRay Ashborn, New York

Die US - Politik ist wenigstens nicht.................4.1.2023 / 16:00

langweilig.
Und ein schönes Lehrbeispiel für den Kampf um die Macht.
Obwohl die Reps nun die Mehrheit im Abgeordnetenhouse haben, sind sie nicht in der Lage ihren Abgeordneten, Rep. Kevin McCarthy (R-CA), zum Sprecher zu wählen.
( In den USA übernimmt die stärkste Partei, früher " automatisch ", heute mit Sandkastenspielen, diesen Job )
Nun könnte man Mitleid mit McCarhy haben, wenn es ihm, wie bei allen Politikern, nicht um seine Macht ging. Denn wie sonst ist es zu erklären, dass er den Reps im Abgeordneten house angeboten hat, ihn jederzeit wieder zu entlassen?
Nach Verantwortung für das Land sieht das eher weniger aus.
Mr. Trump hat sich nun entschlossen, natürlich nur um die USA zu " retten ", einen Aufruf an " seine " Reps zu machen, sich hinter dem Kandidaten McCarthy zu stellen und ihn endgültig zum Sprecher zu wählen. Der alte Fuchs würde damit, sollten die Reps im Abgeordnetenhouse diesem Aufruf folgen, den " heiligen " Status erhalten. Und das nicht nur bei den Reps sondern auch bei den demokratischen Wählern.
Wenn alle Mitglieder des Repräsentantenhouses am Mittwoch, 4.1.2023 für einen Kandidaten stimmen, könnte es sich McCarthy sogar leisten, vier republikanische Stimmen zu verlieren und das Rennen trotzdem zu gewinnen. Einige von McCarthys lautstärksten Gegnern gehören zu den Loyalsten gegenüber dem ehemaligen Präsidenten Trump.
Es bleibt spannend. Einer der Verlierer aber wir der ukraiische Presidenthttps: Selinskyi sein. Denn die Reps werden in jedem Fall, schon um sich an den Dems zu " rächen ", weitere finanzielle Hilfe für die Ukraine stoppen, bzw erheblich einschränken.
Theoretisch wäre jetzt die Möglichkeit, dass einige Staaten in Europa die USA weiter in die Enge treiben. Denn zu

vielen Aktionen, die die Biden-Administration ( noch ) vor-
hat, benötigt sie die Stimmen der Reps. Und ist damit end-
gültig eine " lame Duck "
Allerdings halten wir die Gefahr dafür gering. Welcher euro-

päische Politiker würde schon den Mut haben, die USA, besser die Biden-Admin, zu ärgern?
Politik ist unterhaltsamer als jede Comedy. Man darf sie nur nicht ernst nehmen.
SuRay Ashborn, New York

Nachtrag zu diesem Beitrag:
Die gewählten Abgeordneten, egal ob Dems oder Reps, können solange nicht vereidigt werden und bekommen damit auch keine Bezahlung oder andere Benefits, solange das House keinen Speaker hat.
SuRay Ashborn, New York

Die USA suchen eine neue Konfrontation.....9.1.2023 / 10:00

Der Lenkflugkörper-Zerstörer der Arleigh-Burke-Klasse USS Chung-Hoon führte am 5. Januar 2023 (Ortszeit) einen routinemäßigen Transit durch die Taiwan-Straße durch.
Das Schiff durchquerte einen Korridor in der Meerenge, der jenseits des Küstenmeeres eines Küstenstaates liegt. Der Transit der " USS Chung-Hoon " durch die Straße von Taiwan demonstriert das Engagement der Vereinigten Staaten für einen freien und offenen Indopazifik.
Dieser Zerstörer der Arleigh-Burke-Klasse ist Teil der US-amerikanischen Carrier Strike Group der Nimitz-Klasse, die

derzeit eingesetzt wird, um Operationen im Einsatzgebiet
der Siebten Flotte durchzuführen.
Dieses jüngste Ereignis hat die Spannungen zwischen den USA und China weiter eskaliert.
Der Sprecher der chinesischen Botschaft in Washington, Liu Pengyu, hat die Operation von Chung-Hoon verurteilt und

gesagt, dass die USA " sofort aufhören sollten, Unruhen zu provozieren, Spannungen zu eskalieren und Frieden und Stabi-
lität in der Taiwanstraße zu untergraben ".
" China wird weiterhin in höchster Alarmbereitschaft bleiben und jederzeit bereit sein, auf alle Bedrohungen und Provoka-

tionen zu reagieren, und wird seine nationale Souveränität
und territoriale Integrität entschlossen wahren ", heißt es in der Erklärung.
SuRay Ashborn, New York

Soldaten der US Virginia .....................16.1.2023 / 10:00

National Guarddie der 229. Chemical Company, 1030. Transportation Battalion, 329. Regional Support Group zugeteilt wurden, führten einen Austausch über chemische, biologische, radiologische, nukleare und Sprengstoffe mit dem Committee of Emergency Services der Republik Tadschikistan durch.
Der Austausch fand vom 5. bis 9. Dezember 2022 im Rahmen des staatlichen Partnerschaftsprogramms des National Guard Bureau des Verteidigungsministeriums statt, in dem Virginia und Tadschikistan seit 2003 Partner sind.
Das Landespartnerschaftsprogramm startete 1993 mit
13 Partnern. Dreißig Jahre später ist das Programm auf
95 Partnernationen angewachsen und ist ein wichtiges
Instrument der US-Sicherheitskooperation, das die Zusammenarbeit in allen Aspekten zivil-militärischer Angelegenheiten erleichtert.
Martha Snowfield, LAX

Die neu gewählten Reps im...........16.1.2023 / 11:00

neu gewählten Repräsentanten House werden aufmüpfig.
Die Biden-Regierung hat den US-Kongress über die Vorberei
tungen zum Verkauf von F-16 Fighting Falcons an die
Türkei im Rahmen eines 20-Milliarden-Dollar-Deals
informiert. Dies stößt jedoch auf Widerstand des
Kongresses. Am vergangenen Donnerstag teilte das US -
Außenministerium dem Kongress mit, dass die Vorberei-
tungen für den Deal im Gange seien. Im Oktober 2021
beantragte die Türkei den Erwerb von 40 F-16-Kampf-
flugzeugen (Lockheed Martin) sowie 80 Upgrade-Kits für ihre bestehenden F-16. Und während die Regierung den Deal unterstützt, weigert sich der Kongress bisher, ihm grünes Licht zu geben.
Auch die Ukraine wird den neuen Wind noch kennen-
lernen.
SuRay Ashborn, New York

Die USA bestätigen............18.1.2023 / 11:00

dass sie planen , bereits diese Woche ukrainische Truppen auf dem Patriot-Raketenabwehrsystem in Fort Sill, Oklahoma, auszubilden.
Die Ausbildung findet in Fort Sill statt, einem der Grundausbildungs- orte der US-Armee, wo den Truppen bereits der Betrieb und die Wartung des Patriot-Systems beigebracht werden. Die erste Gruppe von Auszubildenden wird aus etwa 90 bis 100 ukrainischen Militärangehörigen mit einiger Erfahrung in Luftverteidigungssystemen bestehen. Die Schulung, die voraussichtlich mehrere Monate dauern wird, umfasst Unterricht im Klassenzimmer, praktische Schulungen an den Patriot-Systemen und simulierte Laborarbeiten, um die ukrainischen Truppen auf den Betrieb, die Wartung und den Erhalt des Flugabwehr-Raketensystems vorzubereiten.

Das ist das neue Geschäftsmodel der USA. Man greift nicht mehr direkt militärisch ein-man bildet einfach Soldaten, die gegen einen unerwünschte Staat kämpfen, aus.
Vorteil: Man erspart sich hässliche Bilder von Särgen mit eigenen Soldaten´und kann immer sagen: " Wir sind nicht direkt in einem Krieg verwickélt ".
Und für uns Investoren gibt es dabei die einfachere

Möglichkeit, direkt in us-amerikanische Rüstungsunter-
nehmen zu investieren. Denn auch wir wissen nicht, gegen wen die Waffen eingesetzt werden. Perfect.
Raytheon aktueller Kurs:90, 80 Euro
Lockheed aktueller Kurs 413,95 Euro
SuRay Ashborn, New York

Die deutschen Groupies..................18.1.2023 / 11:00

müssen jetzt stark sein.
Auch ihr, ach so " ehrlicher " Mensch, Joe Biden, ist nur Politiker. Und macht, was bisher alle Politiker machen:

Er lügt, dass sich die Balken biegen. Zu seiner einzigen Verteidigung kann man höchstens anführen:
Die "Gerüchte", dass Biden mindestens dement ist.
Er scheint einfach " vergessen " zu haben, nicht einen, sondern zwei Stapel geheimer Dokumente aus seiner Zeit als VP ( Vice President) in diversen privaten versteckten Räumen gelagert zu haben. Die ersten Teile wurden am
2. November 2022 gefunden. Ein paar Tage vor den
midterms. Reiner zufall natürlich, dass dies erst nach den Wahlen veröffentlicht wurde. ( Das nennt sich dann
" investigativer Journalismus " )
Der Unterschied zwischen Biden und Trump ist also nur
graduell.
Und auch wir haben doofe Wähler, die einen Politiker dann wählen, wenn die Mainstreammedien einen positiven Hype um diesen Politiker veranstalten, Also das geiche Spiel wie in Deutschland mit den Grünen.
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die mensch-

liche Dummheit - beide dehnen sich immer schneller aus.
SuRay Ashborn, New York

Es wird zunehmend schwieriger.............23.1.2023 / 10:00

einen Unterschied zwischen Mr. Trump, als Ex-President, und dem amtierenden Amtsinhaber, Joe Biden, zu finden.
Seit zwei Jahren, seit der Übernahme des Presidentenamtes und der damaligen Mehrheit im Abgeordnetenhouse, sind die Demokraten mehr damit beschäftigt, den Ex-Presidenten Mr. Trump mit allen Werkzeugen der politischen Macht kalt zu

stellen. Damit wollen sie eine neue Presidentenkandidatur von Mr.Trump verhindern. Und jetzt schlagen die Reps zurück. Und so werden Geheimpapiere, die der jetzige President Biden an vielen Orten, damals noch als Vice
President, versteckte, in seinem Ferienhaus gefunden.
Beamte des Justizministeriums haben bei einer Durch-

suchung am Freitag, 20.1.2023 weitere Dokumente der
höchsten Geheimhaltungsstufe im Ferienhaus von Präsident Biden in Wilmington, Delaware gefunden.
Hier die Chronologie zu den Geheimpapieren:

2. Nov
Das Weiße Haus hat im Penn Biden Center in Washington, DC, geheime Dokumente aus Bidens Zeit als Vizepräsident entdeckt
4. Nov 2022
Das National Archives Office of Inspector General teilte dem Justizministerium mit, dass Dokumente mit geheimen Markierungen im Penn Biden Center entdeckt wurden.
20. Dez 2022
Bidens persönlicher Anwalt teilte mit, dass zusätzliche Dokumente mit geheimen Markierungen an zwei Orten, einschließlich seiner Garage, in der persönlichen Residenz des Präsidenten in Wilmington, Delaware, identifiziert wurden.
12. Januar 2023

Das DOJ ( Dept of Justice ) ernannte Hur, den ehemaligen US-Staatsanwalt für den Distrikt Maryland, zum Sonder-
ermittler in dem Fall.
14. Januar 2023
Das Weiße Haus gab bekannt, dass Bidens persönliche Anwälte diese Woche weitere fünf Seiten mit geheimem Material in seinem Haus in Delaware entdeckten, während das DOJ vor Ort war, um das geheime Dokument in Besitz zu nehmen.
Das Weiße Haus wollte sich nicht ausdrücklich dazu äußern, warum es bis Januar wartete, um die geheimen Dokumente zu enthüllen, die im November, zwei Tage vor den Midterms, übergeben wurden.
21. Januar 2023
Richard Sauber, ein Mitglied des Büros des Weißen Hauses, sagt, dass zusätzliche geheime Dokumente während einer Durchsuchung am 20. Januar in Bidens Haus in Wilmington, Delaware, entdeckt wurden.
Bei der Durchsuchung seien sechs Gegenstände entdeckt worden, die geheime Dokumentenmarkierungen enthielten.
Die Papiere sind alle " strictly confidential " einge-

stuft. Bidens " Erklärung " war ( sie ist nicht so unglaubwürdig ) dass er vergessen hat, diese Papiere zurückzugeben. Biden leidet schon lange an Altersdemenz.
Mit dem Fund dieser Papiere, haben die Reps nun ein

hartes Druckmittel gegen die Dems und Biden in der Hand.
Aktuell finden die Haushaltsberatungen in beiden Häusern ( Abgeordnetenouse / Senat) statt.
Präsident Biden und der Mehrheitsführer des Senats,

Charles Schumer (DN.Y.), weigern sich bisher, mit dem Sprecher und Mehrheotsführer im Abgeordentenhouse, Kevin McCarthy (R-Calif.) über die Anhebung der Schuldenober- grenze der Nation zu verhandeln.
Auasserdem werden die Reps nun auch weitere " Hilfen " für die Ukraine ablehen. Aber, da es in der Politik noch nie um Moral oder dem Wunsch der Wähler ging, werden die beiden Kontrahenten auch hier einen Deal machen.

Ob dieser Deal zu Wohl der USA ist? Garantiert nicht. Es geht nur um die Machtund deren Erhaltung Wie bei allen Politikern dieser Welt. Egal ob Demokratien oder Dikta-
turen. Und solange sich die Wähler resigniert von
Politiker /Politik abwenden, wird sich daran nichts ändern. Also lernen Sie die Spielregeln der Politik - und haben, neben dem Erkenntnisgewinn meist sogar einen finanziellen Vorteil.
ps Hören Sie endlich auf, Politiker wie Rockstars zu bewundern und zu verehren.
Spannend und amüsant wird jetzt die Reaktion der Mainstreammedien zu lesen sein. ( aber nicht sehr ernst zu mnehmen) Denn von der bisherigen Bewunderung müssen sie jetzt einen Dreh zur kritischen Berichterstattung schaffen. Woran wir unsere Zweifel haben.

ps. Wir gehen davon aus, dass der US$ vs Euro weiter nach unten geht- und damit us-amerikanische Aktien billiger
für die Europäer wird. Die andere Seite der Medaille ist, dass nun die Divs von us-amerikanischen Unternehmen, in Euro, auch geringer werden.
Jede Medaille hat zwei Seiten. Dafür werden, speziell die Rohölpreise, die in US$ notiert werden, für Europäer in

Euros, weiter nach unten gehen. Natürlich nicht so gravie
rend. Denn jetzt verdienen die internationalen Energie-
konzerne wieder ein bisschen mehr Geld. Und gleichen für die Aktionäre mit steigenden Dividenden den Unterschied ein bisschen aus.
SuRay Ashborn, New York

Dass Politik nicht so ganz..............24.1.2023 / 15:00

ehrlich ist, vorsichtig formuliert, und Staaten keine Freunde haben sondern nur Interessen, zeigt dieser Beitrag:

Vorbemerkung:
Die DRC ( Demokratische Republic of Congo ) produziert mehr als 70% des weltweiten Kobalts. Sambia ist der sechstgrößte Kupferproduzent der Welt und ist der zweit-

größte Kobaltproduzent in Afrika. Diese Ressourcen und dieses Engagement für die Zusammenarbeit sind entschein-
dende Komponenten des dringend benötigten globalen Energieübergangs. Der Plan zur Entwicklung einer Liefer-
kette für elektrische Batterien öffnet die Tür für offene und transparente Investitionen um Mehrwert und nachhal-
tige Industrie in Afrika aufzubauen und einen gerechten Energieübergang für Arbeitnehmer und lokale Gemeinden zu schaffen. Der US-amerikanische Privatsektor ist eine enorme Ressource, sowohl für technische Kenntnisse als auch für die Finanzierung, für die kommerzielle Entwicklung bei jedem Schritt im Prozess. Die US-Regie-
rung wird mit der Demokratischen Republik Kongo und Sambia zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass der private Sektor über klare Wettbewerbsbedingungen verfügt, um an diesen Projekten teilzunehmen.

Heute veröffentlichte das Außenministerium das unterschriebene Memorandum of Understanding (MOU) für Batteriewertketten für Elektrofahrzeuge, die am 13. Dezember 2022 während des Gipfels von Africa Leaders von den Vereinigten Staaten unterzeichnet wurden. Durch diese Vereinbarung werden die Vereinigten Staaten das Engage-
ment zwischen der Demokratischen Republik Kongo (DRC) und Sambia unterstützen, gemeinsam eine Lieferkette für Batterien für Elektrofahrzeuge zu entwickeln. Das MoU unterstützt das Ziel der DRC und Sambia, eine produktive Lieferkette von der Mine bis zur Vekaufslinie aufzubauen. Gleichzeitig verpflichten sich die USA dabei interna-
tionale Standards zu respektieren und die Korruption während dieses Prozesses zu verhindern, zu erkennen um Korruption zu bekämpfen.
Und da wir, im Gegensatz zu unseren Mitmenschen, diploma-tische Erklärungen sehr viel genauer lesen, fällt auf, dass auch die USA nicht unbedingt vorhaben, die Kinderarbeit in diesen Kobalt-Minen zu erwähnen, bzw. zu verbieten.
Erstaunlich, was sich Bürger von Ihren Politikern alles gefallen lassen.
Und wo bleibt der deutsche Ausssenminister Baerbocck? Ach so, sie hat ja schon mal in einem Gespräch nicht mal den Unterschied zwischen Kobalt und Kobold gewusst. Und nein das war kein Versprecher. Allerdings hat sie sich, vorsichtshalber, nicht zur Kinderarbeit beim Abbau von Kobalt geäussert....
Dazu lesen Sie hier Sie weiter......


Und den " Wetterschützern " ist es sowieso egal, wenn Kinder beim Abbau von Kobalt für ihre Elektro-Autos auch an giftigen Kobalt sterben. Hauptsache das Wetter wird geschützt.
Als Investor sollten Sie also die Situation in der DRC genau beobachten. Hier ist eine gute Chance wieder zu investieren. Es ist uns wirklich egal, ob Kobalt von Kindern abgebaut wird. Wir wollen nur Geld verdienen. Das gilt auch für irgendwelche Kriege. Wir rechnen fest damit, dass sich die Menschheit weiter entweder selbst umbringt oder sich gegenseitig die Schädel einschlägt.
SuRay Ashborn, New York / Sigrid Hansen, HAM

Da Sie unseren Berichten...............26.1.2023 / 10:00

vermutlich vertrauen, eine Vorbemerkung.

Wir haben im
Archiv USA 24.11.2022
geschrieben, dass die Hilfe der USA nun etwas weniger werden wird. Der Grund dafür ist, dass die Reps, die Mehrheit im Abgeordnetenhouse haben.
Der Einsatz der Presidential Drawdown Authority, ( das ist, sehr verkürzt erklärt, die Bemächtigung des Presidenten, zb. die Unterstützung der Ukraine mit militärischen Gerät zu versorgen ohne das Abgeordnetenhouse um die Zustimmung zu bitten - also ähnlich wie die " Executive Order ") um einen Abzug zur Gewährung militärischer
Hilfe gemäß Section 506(a)(1) des Foreign Assistance Act (FAA) zu veranlassen. Es ist ein wertvolles Instrument der US-Außenpolitik in Krisensituationen.
Und jetzt lesen Sie hier, dass die USA gerade noch einmal eine Menge Rüstungsgeräte in die Ukraine schicken.


Jan. 19, 2023

Today, the Department of Defense (DoD) announces the authorization of a Presidential Drawdown of security assistance to meet Ukraine’s critical security and defense needs. This authorization, which is valued at up to $2.5 billion, is the Biden Administration’s thirtieth drawdown of equipment from DoD inventories for Ukraine since August 2021. It contains hundreds of armored vehicles, critical support for Ukraine’s air defense, and other important capabilities including:

Additional munitions for National Advanced Surface-to-Air Missile Systems (NASAMS)
Eight Avenger air defense systems
59 Bradley Infantry Fighting Vehicles (IFVs) with 590 TOW anti-tank missiles and 295 000 rounds of 25mm ammunition
90 Stryker Armored Personnel Carriers (APCs) with 20 mine rollers
53 Mine Resistant Ambush Protected Vehicles (MRAPs)
350 High Mobility Multipurpose Wheeled Vehicles (HMMWVs)
20 000 155mm artillery rounds
Approximately 600 precision-guided 155mm artillery rounds
95 000 105mm artillery rounds
Approximately 11 800 120mm mortar rounds
Additional ammunition for High Mobility Artillery Rocket Systems (HIMARS)
12 ammunition support vehicles
6 command post vehicles
22 tactical vehicles to tow weapons
High-speed Anti-radiation missiles (HARMs)
Approximately 2 000 anti-armor rockets
Over 3 000,000 rounds of small arms ammunition
Demolition equipment for obstacle clearing
Claymore anti-personnel munitions
Night vision devices
Spare parts and other field equipment
SuRay Ashborn, New York

Und das ist unser Grund..............26.1.2023 / 15:00

warum wir den ukrainischen Comedian und Staatspresident Seliniskji nicht für qualifiziert halten.
Er fängt eine militärische Auseinandersetzung mit Russ - land an, ohne sich auch nur Gedanken darüber zu machen, ob er
a) die damit nötigen Mitteln für seine Bevölkerung hat
b) ob er die nötigen Waffen für eine solche militärische Auseinandersetzung hat
c) ob er genügend Soldaten rekrutieren kann
d) und die Bevlkerung vor den schlimmsten Folgen beschützen kann.

Daraus schließen wir, dass dieser " Krieg " der Ukraine mit Russland ein echter Stellvertreter-Krieg ist. Und die USA bereits länger vorhatten, einen Krieg mit Russland zu beginnen.

Zitat des US-Dept of State:
" Die US-Regierung Biden gab heute, 19.1.2023, bekannt, dass sie mit dem Kongress zusammenarbeiten werde, um zusätzliche Mittel [ für die Ukraine ] in Höhe von 125 Millionen US$ für die Unterstützung der Energie - und Stromnetze der Ukraine gegen die fortgesetzten Angriffe Russlands auf Versorgungsunternehmen und andere zivile Infrastruktur herzustellen.
Diese Finanzierung würde aus dem kürzlich verabschiede- ten zusätzlichen "Ukraine Supplemental Appropriations Act 2023 " stammen."

( Diese Verordnung wurde noch vor dem 6. Januar 2023, an dem die Reps die Mehrhet im Abgeordntenenhouse übernahmen, verabschiedet.)

" Während des gesamten Krieges gegen die Ukraine hat Russland systematisch auf das Energienetz abgezielt, um Millionen ohne Strom, Wasser oder Wärme davon abzuschnei- den. Russland hat damit versucht, die Widerstandsfähig - keit und Entschlossenheit der Ukraine in den kalten Wintermonaten zu brechen. Trotzdem haben diese Angriffe die Ukrainer nur noch entschlossener zum Durchhalten ermutigt
Die zusätzlichen Mittel in Höhe von 125 Millionen US$ werden verwendet, um wichtige Industriegeräte zu erwerben, um die Wasserversorgung und Heizsysteme in und um Kyiv aufrechtzuerhalten. Es ist wichtig, diese bedeutende Mittel und andere Unterstützung für die Ukraine, um IT -Energie und elektrisches Netz in allen Teilen des Landes gegen den illegalen und brutalen Krieg Russlands aufrechtzuerhalten."
Noch Fragen ?
SuRay Ashborn, New York / Martha Snowfield, LAX