Aktien 2016

Warum erwarten alle Menschen.................4.1.2016 / 10:00

eine " Vorhersage " wie das neue Jahr 2016 wird.
Wenn auch Sie dies von mir erwarten, dann lesen Sie hier nicht mehr weiter. Ich bin weder ein Guru ( wie nennt sich eigentlich ein weiblicher Guru), noch eine " Muschelwerferin ™" noch eine Wellenreiterin oder eine Trendlinien-Bergsteigerin.
Kurz, ich hab keine Ahnung wie und wohin sich die Finanzmärkte in 2016 bewegen. Ok, ich merke förmlich Ihre Enttäuschung und Ihren psychischen Zusammenbruch.
Aaaaber ich kann Ihnen garantieren, dass Sie immer an der Börse gweinnen werden.  Wow. ( Bin ich jetzt ein Genie?) Ich verrate Ihnen das Geheimnis Ihres zukünftigen Reichtums ( Und das sogar kostenlos, nicht umsonst !)

Drei Dinge braucht der Anleger.
Neugierde für alles, was so in dieser Welt vorgeht.
Dazu gemischt den Mut seinen eigenen Verstand zu nutzen. ( Also fallen Sie schon durch dieses Roster, wenn Sie ernthaft glauben, dass es irgendjemand auf dieser Welt gibt, der besser ist, als Sie )
Zum dritten, ZEIT.

Wenn ich mir so im Rückblick viele meiner Empfehlungen für Sie betrachte, was ich, zugegebenermaßen, nur mache, wenn ein Anleger mich darauf aufmerksam macht ) dann war kein Tip ein echter Flop. Ausser für jene, die tatsächlich so naiv sind ( waren ) und glaubten, man kann an der Börse in einem Jahr in den Club der super rich eintreten ) .
Aber Gott sei Dank werde ich diese Möchtgern-Anleger nie kennenlernen.

Was Sie aber garantiert nicht brauchen:

Vergessen Sie all Ihre Besuche bei den verschiedenen " Börsengurus ". Egal ob es sich dabei um irgendwelche " Trader " handelt, deren grösstes Erfolgserlebnis darin liegt, dass ihren Schwachsinn ganz viele lesen - und sie bewundern.
Diese Jungs ( Mädels können gar nicht so bescheuert sein ) haben eines gemeinsam: Ein Ego, das in meinem kleinsten Ring passt. Ok, so einen kleinen Ring hab ich gar nicht.

Was Sie weiter nicht brauchen sind die " Analysten " aka Muschlwerfer™" in den diversen "Finanzfachzeitschriften" . Es sind meist ziemlich schlecht bezahlte " Journalisten " die bereits einen Orgasmus bekommen, wenn ihnen ein CEO wieder mal seine " Meinung " kundtut . Zum Wohl seines eigenen Bankkontos.

Was Sie garantiert nicht brauchen, ist Ideologie.
Es ist nämlich den Aktienmärkten völlig egal, ob Russland recht hatte oder im Unrecht war mit der Ukraine, Ebenso ist es uns völlig egal, ob ein Unternehmen doofe Kunden aufs Kreuz legt - solange es das schafft ( Und glauben Sie mir, Einstein hatte recht. Die Dummheit Ihrer Mitmenschen ist grenzenlos )
Ein Beispiel: Gerne. Nur Doofe kaufen eine Lebensversicherung, die nur noch die Rückzahlung des eingesetzten Kapitals garantiert . Wir kaufen die Aktien der Versicherung - und freuen uns über Dividenden die bei 4% -5 % liegen. Je nach Aktienkurs.

Ich weiß, dass viele Probleme mit Anlagen in Aktien haben. Da werden die abenteuerlichsten Behauptungen aufgestellt. Wobei " zocken " noch das harmloseste ist. Neugierige wie Sie sind, fragen mal so einen Spezialisten, welche Aktien er gekauft hat - und dabei verloren hat? Ich garantiere Ihnen, dass, unter den ganz vielen Companies der new economy, auch die deutsche Telekom genannt wird.

Ich hab dazu ja bereits im

Archiv Aktien 2.2.2015

geschrieben.

Fazit: Wer sich heute ein Vermögen aufbauen will, und das gilt bereits für alle 20-jährigen, wird um Aktien nicht herumkommen. Viele Companies haben Anleger reich gemacht, und ich meine wirklich reich, die in sehr jungen Jahren Aktien kauften. Die großen Companies wie Apple, Master Card, Google haben ihre Shares in den letzten Jahren so häufig gespilttet, dass allein dadurch das angelegte Vermögen explodierte. Ok, halt nicht in einem Jahr. Aber in 15 Jahren.

Ein Leser hat dazu mal eine Frage gestellt. Hier lesen Sie auch meine Antwort dazu......

Also, werden wir auch dieses Jahr wieder Geld verdienen und die Loser einfach nicht mehr zur Kenntnis nehmen.
Have a good trade in 2016
Lisa Feld, London

Mein erster Tip in 2016.............4.1.2016 / 10:00

ist ( wieder einmal ) Gazprom.
Der aktuelle Kurs ( 30.12.2015 ) liegt bei 3,36 Euro

Ich gehe davon aus, dass sich die Situation auf dem Ölmarkt beruhigt und wir wieder steigende Preise bekommen. Ausserdem wird auch der Rubel in 2016 wieder stärker.
Have a good trade. Lisa Feld, London

Kein ganz schlechte Idee ist es...................5.1.2016 / 13:00

sich Smith&Wesson in das Depot zu legen.
aktueller Kurs : 17,80 Euro
Zwar herrscht im Moment etwas Unsicherheit darüber, ob Obama es tatsächlich durchführt, das Waffengesetz zu verschärfen. Ziemlich sicher aber, dass der nächste Präsident, egal ob Rep oder Dem diese " Präsidentanweisung " wieder rückgängig machen wird.
Anyway. S&W haben jedenfalls im 3. Quartal 15 / 16 eine tolles Ergebnis hingelegt.

Insgesamt hat sich der Umsatz auf roundabout 155 Millionen US$ gesteigert. Der Gewinn pro Share liegt zwischen 0,29 US$ und 0,41 US$ im 3. Quartal.

Anleger, die ein konsequentes VL setzen , können in den nächsten vier Monaten ( Ende April 2016 ) mit weiter steigenden Gewinnen rechnen. Have a good trade Lisa Feld, London

Katastrophe - Crash - Weltuntergang...........7.1.2016 / 10:00

die Indices (nicht alle Aktein ) fallen in den Keller.

Meine langfristig oreintierten Anleger, die sich brav an meine Ratschläge gehalten haben, haben dafür nur ein müdes Lächeln übrig.

Denn die zwei wichtigsten Dinge bei Aktienanlagen haben sie immer brav befolgt:

1. Legen Sie nie mehr als 50 % - 60 % ihres Barvermögens in Aktien an.
2. halten sie höchstens fünf verschiedene Companies in ihrem Depot

Und alle anderen lernen jetzt, wie erfolgreiche Geldanlage aussieht.

Und wenn ich mir so ein paar Empfehlungen aus den letzten Jahren ansehe, dann haben meine Anleger keinen Grund zur Sorge:

Münchener Rück Empfehlung Finanzen 23.7.2012 Kurs 115,00 Euro aktueller Kurs 172,57 zzgl viermal Dividende

Berkshire Hatahway Empfehlg Finanzen 27.2.2012 empf.Kurs 59,86 Euro akt. Kurs 118,00 Euro

Vokswagen St. Empfehlung Aktien Archiv 21.9.2015 Kurs 114,50 akt. Kurs 122,31 Euro

Boeing Empf. Aktien 26.8. 2014 Kurs 94,00 Euro akt. Kurs 123,90 Euro

Lockheed Aktien 26.8.2014 Kurs 134,05 Euro aktueller Kurs 195,22 Euro
usw. usw.

Mein Tip. Wer einige Aktien zu " teuer " eingekauft hat, sollte in den nächsten Tagen auf der Lauer liegen und seinen Einstandskurs durch Zukauf verbilligen. Und bleiben Sie cool.
Lisa Feld, London

Die Geschichte wiederholt sich immer wieder...........8.1.2016 / 14:00

Beweis: Der angebliche crash in dieser Woche. " Sheeples™", " Finanzjournalisten " Muschelwerfer und andere Voodoo Vodoo - Priester sangen das hohe Lied des Weltuntergangs.

Alles schon mal dagewesen. Deshalb lernen Sie jetzt hier

Archiv Aktien 14.3.2014
Archiv Aktien 12.5.2014
Archiv Aktien 31.7.2014
Archiv Aktien 16.10.2014

und vergessen, endlich, den ganzen bullshit den Sie in Foren von angeblichen " Profis " lesen, den Schwachsinn, den Ihnen interessengesteuerte " Finanzjournalisten " erzählen - und schalten Ihren eigenen Verstand ( so vorhanden ) ein.
Und bleiben Sie immer langfristig im Markt. Sie lachen dann in 15 Jahre über all die Idioten, die Sie ständig in Angst und Schrecken versetzt haben Und genießen am Strand Ihrer Lieblingsinsel einen hervorragenden Weißwein.
Zum Beispiel den Le Montrachet, Domaine Leflaive (üppige Fülle) oder
den Meursault Charmes, aus der Cote de Beaune von Francois Jobard.

By the way. Die aktuellen Kurs von Apple sind ideale Einstiegskurse.
aktueller Kurs: 90,13 Euro. Und natürlich noch ein paar andere Companies. Suchen Sie sich ein paar aus

Archiv Aktien 2014
Archiv Aktien 2015

aus. Und keep cool Baby. Lisa Feld, London

Am Wochenende erreichten mich einige Mails........11.1.2016 / 10:00

deren Frage immer die gleiche war:

" Ich hab eine von Ihnen im März 2015 empfohlenen Aktie gekauft. Jetzt hat sie bereits 50% verloren ".

Leider nennt keiner der Anleger die Aktie. Also antworte ich mal pauschal.

Wenn ich eine Aktie empfehle, weise ich immer darauf hin, ob es sich um eine langfristige Anlage, also mindestens 5 Jahre oder um eine Gelegeheit handelt, bei der man in relativ kurzer Zeit einen Gewinn erzielt.

Ich vermute, dass die Anfragen sich auf letzteres bezieht. Und hier liegt bereits das Problem.

Wer eine solche Aktie kauft, sollte SOFORT nach Gutschrift im Depot ein VL setzen. Das VL kann ruhig drei - vier Monate in der Zukunft liegen. Ausserdem sollte ein realistisches VL gesetzt werden. Beipiel: die Aktie kostet 40,00 Euro. Ein Vl von zb. + 15 % des EK scheint mir realistisch zu sein. Also wäre in meinem Beispiel das VK bei 46,00 Euro.Wird nur eine Sekunde während der Laufzeit dieses Vl erreicht, wird die Aktie verkauft - und Sie haben einen schönen Gewinn ( Ich lasse mal die Steuer und Gebühren aussen vor, da dies sehr individuell ist ). Erreicht die Aktie zB das VL in einem Monat, so erlösen Sie eine Rendite pa. von 115% .
Um gleich eine weitere Frage zu beantworten. Nein, ich nenne bei unseren kostenlosen Empfehlungen kein VL. Ein bisschen selber denken und die Gier unterdrücken soll schon sein.
 Noch eine Bitte. Wir haben extra ein moderieretes Gästebuch eingeführt, mit dem Zweck, allgemeine Fragen auch anderen Imnteressierten zugänglich zu machen. Bitte nutzen Sie es.
Ich werde in Zukunft nicht mehr auf diese Art von Fragen hier antworten.
Lisa Feld, London

And the winner are.............11.1.2016 / 18:00

in 2015 die FANG - Shares.

Facebook Inc. (das "F") stieg um 34%; Amazon.com Inc. ("A") stieg um 118% und Netflix Inc. ("N") gewann 134%. Google ("G", umbenannt Alphabet Inc. das im letzten Quartal aus der Reorganisation hervorging, aber deren Aktien noch unter den alten GOOG und GOOGL Symbole notiert wurde), stieg relativ bescheidene 44% und 47%, je nachdem, welche Klasse von Aktien Sie im Depot haben ( hatten )
Lisa Feld, London

Goldman Sachs und JP Morgan............12.1.2016 / 13:00

" sehen " den Ölpreis bie 20 US$. Wow.

Da weder JP noch GS eine soziale Institution zur Mehrung des Vermögens des kleinen Mannes sind, heisst dass, sie spielen das uralte Spiel.

GS hat in 2009 den Ölpreis, der bei dieser Aussage bei $ 140,00 stand, auf US $ 200,00
" prognostiziert ". Bei US $ 150,00 war dann Schluss und der Ölpreis marschierte auf US $ 40,00 zurück.

Archiv Finanzen 23.3.2011

Die Aussagen der us-amerikanischen Banken waren bisher immer ein zuverlässiger Indikator für das Gegenteil. Nur " Sheeeples™" wurden nervös - und kauften und verkauften wegen dieser tollen Prognosen. Also lehnen sich alle entspannt zurück die meiner Empfehlung, Gazprom zu kaufen , gefolgt sind.

Archiv Aktien 2016 4.1.2016

Die Indices steigen wieder mal. Der DAX schafft sogar die " magische " 10 000er Marke. Die Börsen spielen rollercoaster. Und macht uns dabei richtig glücklich weil wir wieder Geld verdienen. Ich liebe sie - die Börse. Lisa Feld, London

Wer auf Sicherheit ging.............14.1.2016 / 18:00

und sich den Empire State Realty Trust, den ich im

Archiv Finanzen 23.1.2013

zum Kurs von 9,80 Euro empfohlen habe, in sein Depot legte, hat heute immerhin 5,92 Euro oder 60,40 % mehr, zuzüglich Dividende. Liegen lassen und sich freuen.
( Danke an Sybille, die mich über den Tip informiert hat. Ich hab ja schon mal geschrieben, dass ich nicht ständig alle meine Tips verfolge.)
Lisa Feld, London

Deutsche die ja schon immer gegen Aktien.........15.1.2016 / 10:00

waren, jubeln. Denn die Indices scheinen ja ihre Skepsisi und , teilweise sogar, ihren Hass auf Aktien bestätigt zu finden. Hm.

Mich erinnern diese Ausbrüche immer sehr an die Fabel des Fuchs, dem die Trauben zu hoch hingen. ( Ich hoffe ich hab das jetzt richtig in Erinnerung aus den Märchenerzählungen meiner deutschen Großmutter).

Das große Mißverständnis der Deutschen zu Aktien lässt sich nur mit einer absolut falschen Sichtweise erklären. Wer ernsthaft glaubt, mit Aktien in zB. 2 Jahren Multimillonär zu werden, sollte leiber ins Casino gehen. Aktien sind schlicht eine Anlageform mit einer Laufzeot von mindestens 10 Jahren. Besser noch 20 Jahre. Ich gluabe nicht, dass ein Sparer jedes Monat seine Zinserträge auf seinem Sparbuch prüft und sich dann freut, dass er vielleicht fünf Euro mehr auf dem Konto hat.

Wer sich für eine Anlage in Aktien entschließt hat einen sehr langen Atem - und gewinnt dabei immer. ich könnte jetzt hier eine lange Reihe von Aktien zitieren, die ihre Besitzer in den letzten 20 Jahren inzwischen zu Multimillonären gemacht haben. Ein paar Beispiele dazu finden Sie hier:

Archiv Aktien 11.12.2013
Aktien Atktien 24.4.2014
Aktien Atktien 19.8. 2014

Wer zB vor 14 Jahren, statt sich eines IMac, die Shares von Apple gekauft hätte, damals zu 3,90 Euro. Die Aktie von Apple wurde seit dem dreimal gesplittet...... wäre heute ein sehr vermögender Mensch.

Hätte also eine Anleger damals 500 Aktien zu einem Preis von roundabout 2 000 Euro gekauft, verfügt er heute über 14 000 Shares von Apple. Aktueller Kurs heute: 89,46 Euro.
Ergibt aktuell ein Vermögen von 1 252 468,00 Euro! Zuzüglich der Dividende, die ja bei 14 00 Shares allein schon ein Enkommen garantiert, bei dem Sie nicht mehr arbeiten müssen

Dazwischen lagen drei " Crashs " der Indices.
Korrekt wäre zwar, dass Apple bereits viermal ( zum ersten Mal in 1987 ) gesplitttet. Aber ich will ja realistisch bleiben.
Wer also Aktien nicht als " Spekulation " für das schnelle Geld , sondern als echte Alternative zu anderen Anlagen akzeptiert, den interessieren nur sehr gering die Schwankungen der Indices.
Ein Leser unserer Seite stellte im Gästebuch eine sehr interessante Frage und erwähnte dabei, in einem Nebensatz einen Schlüssel für erfolgreichen Aktienanlagen:

".........Nun ist das Thema "Edelmetalle" oft sehr ideologisch geprägt, daher fällt mir als Laie eine objektive Bewertung schwer "
Dieser Leser hat eine Grundvoraussetzung bei der Anlage in Aktien klar erkannt. Ideologoie.
Ein guter Anleger lässt sich nicht von Medien, Gurus oder "Muschelwerfern™" beeinflussen. Er entscheidet abseits der Ideolgie der Massen ! Es gibt keine Aktie, bzw Company die " gut " oder " böse " ist. Das einzige Kriterium für ein Unternehmen ist, ob es ein zukunftsträchtiges Produkt oder einen expandierenden Markt bedient!

Deshalb nützen all jene, die um Aktien einen großen Bogen machten, Zeiten wie diese zum Aufbau ihres Vermögens der nächsten 20 Jahren .  Have a good trade! Lisa Feld, London

Wer an die Volatiltät der Märkte............ 19.1.2016 / 13:00

und die Dummheit der Kleinanleger und " Profi-Zocker " glaubt, sollte sich ein paar Shares der IG Group in sein Depot legen.
Die IG Group ist eine schon sehr alte Broker-Company, die im Sektor Brokerage und Trading aktiv ist. Allerdings hat IG ihr Geschäftsmodell komplett auf Internet umgestellt. Das Hauptgeschäft generiert IG im CFD - Business. Das klasische Busniss für Zocker. IG kann es egal sein, wie die Märkte laufen. Sie kassieren immer vom Anleger ihre Provisionen.

Das Geschäft für Anleger in diese Shares ist ähnlich einer Versicherung. Statt sich selbst eine LV zu kaufen, ist es allemal besser gleich die Aktien der Versicherung zu kaufen

Das große Gechäft macht die Company mit den täglichen Aufträgen zum Kauf und Verkauf von CFD. Die Zahlen des zweiten Halbjahres 2015
( bis November 2015 ) sind bombastisch.

Trading revenues up by 8.8% from £197.4 million in 2014 to £214.8million in 2015.
Pre-tax profits down 2.8% to £98.6 million, thanks to big investments in infrastructure.
Revenues particularly strong in the rest of the world, growing 32.8%, with European revenues up by 12.6%.
Share dividend flat at 8.45 pence ($0.12).

Die Company wird, bei gleichbleibender Volatiliät der Märtkte in 2016 ziemlich sicher ein noch besseres Ergebnis vorlegen.
Als Beimischung zu einem bestehenden Depot und mit einem klaren VL ( das suchen Sie sich selber aus ) dürfte die Aktie in den nächsten sechs Monaten viel Freude machen.
Aktueller Kurs:10,13 Euro.
Beim VL nicht gierig werden. Und keine Langfristanlage. Also das VL bereits nach dem Kauf SOFORT mit einer Laufzeit von 5 Monaten setzen.
Lisa Feld, London

Wer sich brav an diese Aktienempfehlung.........21.1.2016 / 17:00

gehalten hat und sich

Archiv Aktien 17.11.2014
Archiv Aktien 2.11.2015

die Shares von Valeant Pharma zum damaligen Kurs von 33,97 Euro gekauft hat, hat sein Vermögen inzwischen um 145,15 % vermehrt. Aktueller Kurs 82,166 Euro.

Die Aktie ist ein Musterbeispiel wie " Sheeples™" durch gezielte Meldungen dazu gebracht werden, dass sie die Teile nicht kaufen, bzw, wenn sie sie haben sofort verkaufen.
Wie die Story um Valeant lief, das lesen Sie in den beiden Archivbeiträgen.

Ein ähnliches Spiel läuft zur Zeit mit Öl und damit der ganzen Börse. Viel große Haie haben es in den letzten Tagen geschafft, dass die " Sheeples™" in Panik ihre Aktien, die nicht bei drei auf dem Baum waren, verkauft haben. Un wenn ich " Sheeples™" schreibe, meine ich nicht nur die Kleinanleger, sondern auch die Fund " manager " bei den diversen Investmentfund.

Die diversen Meldungen der " Finanzfachzeitungen" und Wellenreitern, " Muschelwerfern™" usw. haben eine solche Panik verursacht, dass die Preise ( fast ) aller Shares erheblich verloren. Und nun dürfen Sie raten, was Haie machen, wenn sie Futter
riechen?
Deshalb gilt für " meine " Anleger Geduld, Zeit und nie mehr als sechs verschiedene Companies im Depot zu haben. Und, nie mehr als maximal 40 % der Barmnittel in Aktien stecken. Denn Zeiten wie diese laden ein, sich wieder billiger einzudecken.

Aber das ist, befürchte ich, für den Wind geschrieben. Lisa Feld, London

Brave Anleger.....................22.1.2016 / 11:00

die meinem Tip gefolgt sind und für 0.90 Euro Glencore kauften.
Und dann aber nicht gierig wurden und die Teile mit 1,72 Euro verkauft haben.

Archiv Aktien 28.9.2015
Archiv Aktien 6.10.2015
Archiv Aktien 9.10.2015

Jetzt bietet sich wieder ein schnelles Geschäft bei Glencore an. Aktueller Kurs: 1,09 Euro.
Nach dem Kauf ein VL setzen und nicht gierig werden. Und schon haben Sie wieder ein bisschen Taschengeld verdient. Have a good trade
Lisa Feld, London

Im Februar 2016 ...................25.1.2016 / 10:00

könnte es noch ein paar interessante Schnäppchen geben. Zunächst sollten Sie sich aber auf eine roller coaster - Börse einstellen.

Ab Februar 2016 müssen die us-amerikanischen Unternehmen, die auf Basis des GAAP -(United States Generally Accepted Accounting Principles) bilanzieren, jetzt auch die Leasingverträge als
" Verbindlichkeiten " angeben. ( Was eigentlich logisch ist )
Ausgenommen davon sind Leasingverträge mit einer Laufzeit bis zu 12 Monate und unter 5 000US$.

Unternehmen die nach IFRS (International Financial Reporting Standards) haben noch bis 2017 Zeit. Wieviele Companies dabei unter das GAAP fallen, dürfen Sie sich selbst raussuchen.
 Als ( intelligenter ) Aktionär, wissen Sie ja,dass solche Infos wichtiger, als Trend, Wellen und die Ergebnisse von " Muschelwerfern ™" und Voodoo voodoo - Priestern aka "Analysten " sind.
Lisa Feld, London

Hier mal ein Beitrag für die " Ungläubigen " ..........25.1.2016 / 13:00

für die ja Aktien generell pfui ba sind. Und ganz glücklich sind, wenn im Moment die Kurse mal wieder fallen.

Zitat:
" Wer im Zeitraum von 1962 - 1975 Berkshire Shares für 100 000 US$ gekauft hat, hat in diesem Zeitraum sein Vermögen auf 530 745US$ versus 188 565US$ bei Investition in den Dow Jones, gesteigert.
Aktueller Kurs der BH - B-Shares: 116,33 Euro
Mein Tip: Nachkaufen.
Aber ich befürchte, das ist wieder mal in den Wind geschrieben. Hier lesen Sie weiter.........
Lisa Feld, London
Zinsen bekommen Sie keine mehr...............6.2.2016 / 10:00

aber mein Tip bringt Ihnen eine satte Rendite von 4,84 % in knapp drei Monaten ein.
Wenn Sie am Montag, den 8.2.2016 Münchener Rück Aktien kaufen ( aktueller Kurs 170,40 Euro ) und am 2.5.2016 die Dividende in Höhe von 8,25 Euro erhalten, erzielen Sie damit eine Rendite pa. von roundabout 22,00 %.
Ich gehen davon aus, dass die MucRe im 2016 wieder steigen wird. Damit können Sie dann noch ein paaar % Rendite mehr erzielen.
Have a good trade.
Lisa Feld, London

Aktien sind ja sowas von böse.................9.2.2016 / 10:00

nur die Reichen verdienen immer an Aktien. Hm. Das ist so die landläufige Meinung der " Sheeeples ™" wenn es um Aktienanlagen geht.

Damit Sie mal ein bisschen die Realität kennenlernen, lesen Sie hier, dass auch die großen Haie bei Aktien sehr viel Geld verlieren können - wenn sie nur Zocker sind. Carl Ichan, ein nach eigener Aussage " erfolgreicher " Investor " hat diese Woche etwa 60 % bei Energieaktien verloren. Lesen Sie hier weiter - und keep cool Baby....Lisa Feld, London

Ich liebe sie, die Weltuntergangspropheten...............11.2.2016 / 13:00

"Muschelwerfer™", Kleinstanleger und Börsenerklärer.

Der Dax hat also in den letzten Wochen eine Talfahrt hingelegt.

Und da beginnt bereits das Problem. Wenn wir schon vergleichen wollen, dann brauchen wir auch vergleichbare Indices.
99 % jener, die heute, teils schadenfroh und masochistisch, teils unbeleckt jeglicher Fachkenntnis begeistert über den " crash" fabulieren, sind nicht mal in der Lage, echte Vergleiche zu ziehen.

Für Deutschland gibt es zwei DAX - Indices. ( Als einziger Index weltweit! ) Das eine ist der DAX-Kursindex. Er zeichnet die Kursbewegungen an der Börse in Frankfurt auf. Ohne Schnickschnack wie die Einberechnung von Dividenden. Er ist, wenn schon vergleichen, der einzige Index der über Jahrzente die echte Entwicklung der Börse nachzeichnet.

Dann haben wir noch den DAX - Performance Index. In diesen werden die Kurse plus Dividenden nachgezeichnet. Dieser Index ist es, auf den Laien, " Muschelwerfer™" und Kleinstanleger in diesen Tagen starren, wie die Schlange auf das Kaninchen. 

Die Aussagkraft des DAX- Performance Index ist aber gleich null. Zahlen zb. nur zwei Unternehmen von den 30 der im Dax Performance Index enthaltenen Aktien mal keine, oder eine geringere Dividende, geht der Index damit auch runter. Nur, was sagt das über die Kursentwicklung aus?

Für mich und meine Kollegen in der Finanzindustrie, und hier meine ich tatsächlich nicht die Youngster, ist nur der DAX Kursindex entscheidet. Und der sieht, so leid es mir auch für die
" Masochisten " tut, soo schlecht nun auch wieder nicht aus.


Zum Vergrößern clicken Sie bitte auf die Grafik.

In 2014, einem Jahr in dem die Börsen ja weltweit boomten, lag der Kursindex auch schon mal bei 4 500 Punkte. Also dem aktuellen Kursniveau. Und in 2011, dem Jahr, an dem der Börsenboom so richtig in Fahrt kam, lag das Teil bei knapp unter 3 000 Punkte. Krise und
" crash" sehen anders aus.

Ein ganz wichtiger Punkt bei dem derzeitigen Geschrei ist auch der Zeitraum der Aktienanlage. Alle, die heute in selbstzerstörischer Manier, vom " Weltuntergang " faseln, haben entweder nie Aktien gekauft oder meinten ganz ernsthaft, das sie in einem Zeitaum von zwei bis drei Jahren Multimillionär werden.
Wer meinen Ratschägen aber folgt und eine Aktienanlage über > 10 Jahre plant, immerhin noch weniger, als viele der " Sheeples™" bei einer Lebensversicherung einbezahlen ( meist mindestens 25 - 30 Jahre ) der kann sich beruhigt zurücklehnen - und bei der einen oder anderen Aktien sogar, wenn er nicht schon billig einkauft hat, seinen Einstandpreis verbilligen.

Kinder, Ihr seid alle ein bisschen bescheuert und habt, das ist das Schlimmste, wirklich keine Ahnung vom Geld verdienen..Lisa Feld, London
Ganz böse Börse................15.2.2106 / 11:00

Kaum verkaufen Sie in Panik viele Ihrer Aktien, klar, die " Muschelwerfer™" haben ja bereits den Niedergang der Welt verkündet, und der deutsche DAX Performance Index fällt scheinbar ins bodenlose, steigt das Biest innerhalb von zwei Börsentag um roundabout 4 %.

Ich hab ja bereits zu Beginn 2016 geschrieben, dass wir ein Börsenjahr bekommen werden, das ein echter roller coaster werden würde. Für die langfristig orientierten Anleger kein Problem. Für die hysterischen Möchtegern-Aktionäre aber ein finanzielles Desaster.
Und in dieser Woche wirds wieder mal lustig. Am Freitag ist Verfallstag der Optionen und Futures.

Aber bleiben Sie cool und gelassen. Und nützen Sie, wenn Sie langfristig anlegen, die Schwächen zum verbilligen Ihrer Einstandskurse. Lisa Feld, London

Mal ein Tip für Anleger..................15.2.2106 / 11:00

mit mindestens > zwei Jahre Zeit.
Softbank Group. ( ISIN JP3436100006 ) Die japanische Bank gab heute bekannt, dass es in diesem Jahr für 4,4 Milliarden US$ eigene Aktien zurück kaufen will. Das sind 14,2 % der eigenen Shares und das grösste buyback-Programm bis heute.
Die Shares haben seit Beginn des Jahres rund 28 % ihres Kurswertes verloren. Kaufen und liegen lassen oder ein striktes VL setzen. Wie hoch? Das dürfen Sie selbst entscheiden.
Vergleichen Sie beim Kauf aber die Preise der verschiedenen deutschen Börsen !
Ich bin nicht die Mutter Theresa der Kleinaktionäre. Aktueller Kurs: 38,50 Euro.
Lisa Feld, London

Dass die meisten Lebensweisheiten........... 16.2.2106 / 13:00

auf die Börse garantiert nicht zutreffen, beweist eine Leserzuschrift in unserem Gästebuch.

Da schrieb " Rolf " am 4.1.2016 zu meiner Empfehlung Gazprom:

Zitat:
"Die Aktie befindet sich doch klar in einem Abwärtstrend. Ist eine Empfehlung hier nicht unvernünftig ?
Never touch a falling knife ? "

Zur damaligen Zeigt war in unserer Community bereits bekannt,. dass es erste Gespräche zwischen ein paar ölförderenden Länder zwecks Stabilisierung des Ölpreises gab. Darauf basierte dann auch meine Empfehlung vom Aktien 4.1.2016 Empfehlungskurs: 3,36 Euro.

Inzwischen gaben jetzt Qatar, Saudi Arabia, Russia und Venezuela bekannt, dass sie ihre Ölförderungen auf dem Level Januar 2016 einfrieren werden. Die Folge ist bekannt. Beide Sorten Öl ( WTI und Brent ) stiegen in den letzten Tagen erheblich.
Gazprom aktueller Kurs: 3,11 Euro.
Es ist zwar der Wunschtraum jedes Investment Managers Aktien am Tiefstkurs zu kaufen und beim Höchstkurs zu verkaufen. Aber mir und vielen anderen gelingt das ganz selten. Aber bei einer langfrist Anlage spielt das keine große Rolle.
Sollten Sie damals nicht gekauft haben, im Moment sind die Teile wieder etwas billiger geworden.

Vergessen Sie also die ganzen Trends, Wellen und " Muschelwerfer™".Lisa Feld, London

Für Anleger die ruhig schlafen wollen und..........16.2.2106 / 13:00

einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren anlegen, empfehle ich heute die Nemetschek AG. Das Unternehmen produziert und verkauft Software an Bauträger, Architekten und Bauunternehmen. Die Kursentwicklung ist beeindruckend. In fünf Jahren immerhin roundabout 373 %.

Und die Zahlen für 2015 sind perfekt.

Insgesamt stand im vergangenen Jahr auch dank Zukäufen und des schwachen Euro ein Umsatzplus von rund 31 Prozent auf 285,3 Millionen Euro zu Buche.

Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) verdiente der Konzern 69,5 Millionen Euro. Mit der Steigerung um 22 Prozent im Jahresvergleich übertraf Nemetschek seine erst im Herbst höhergesteckten Ziele.
Der Umsatz lag ebenfalls über dem im Oktober angehobenen Zielkorridor. "Wir blicken auf das erfolgreichste Geschäftsjahr in unserer Unternehmensgeschichte zurück", sagte Unternehmenschef Patrik Heider. Den vollständigen Geschäftsbericht samt weiterer Zahlen will das Unternehmen am 31. März veröffentlichen.

Was mir an NemetschekAG gefällt ist die Tatsache, dass die Mehrheit der Shares im Familienbesitz sind. Ausserdem splittete Nemetschek im letzten Jahr die Aktien im Verhältnis 1:4. Die Dividende dürfte für das GJ 2015 bei etwa 0,50 Euro liegen.
Aktueller Kurs 37,04 Euro.
Sollten Sie die Shares kaufen und im Großraum München leben, besuchen Sie unbedingt die HV. Kuschelig und hautnah können Sie den gesamten Vorstand befragen.
Kaufen und liegen lassen. Have a good trade.

update: 17.2.2016 / 17:00
Brave Anleger die meinem Tip gefolgt sind. Nemetschek aktueller Kurs: 38,74 Euro.
Keep cool Baby .The smart money is getting ready to buy

Lisa Feld, London

Ganz böse Börse...............16.2.2106 / 14:00

Die " Sheeples™" prophezeien den " Crash " von wegen des Trend, der Wellen und der " Muschelwerfer™" - und was passiert? Die Börsen steigen. Ziemlich logisch.

Denn all die " Sheeples™" haben sich ja mit " short " eingedeckt - und auf fallende Kurse gewetttet. Und um einen Totalverlust zu vermeiden, müssen sie jetzt die " geliehenen " Aktien verkaufen. Wobei ich bei
" Sheepels™" nicht nur die Mini- Master of Universe aka Kleinstanleger meine. Dabei ist das Spiel ganz einfach zu verstehen. Es reicht, wenn man sich die Veröffentlichungen der " Short " und " Long " - Investoren ansieht. Das Beipiel Öl hat dies ja gezeigt.

Siehe dazu Finanzen 16.2.2016

Wer sich die Zahlen zu Gemüte führte und die Positionen " short " und " long " ansah, für den ist der Anstieg des Ölpreises nicht so wirklich überraschend. Have a good trade
Lisa Feld, London
Brave Anleger........22.2.2016 / 10:00

die meinem Tip vom

Archiv Aktien 16.2.2016

gefogt sind und Nemetschek zu 37,04 Euro gekauft haben. Aktueller Kurs 40,11 Euro ergibt bisher 3,07 Euro Gewinn oder roundabout 8,25 % . Liegen lassen und sich freuen.
Natürlich ist Ihr Sparbuch viiiel ertragreicher - in 5 Jahren
Lisa Feld, London

Heute wird es wieder ein guter Tag............22.2.2016 / 10:00

die WallStreet Indices Dow, NASDAQ und S&P 500 werden wieder steigen. Und demnach auch die europäischen Indices. So soll es sein. Lisa Feld, London

update: 23.2.2016 / 10:00

Sieht so aus, als würden wir auch heute wieder einen nicht ganz schlechten Tag an den Börsen erleben. Ok, ein bisschen roller coaster muss schon sein.

update: 24.2.2016 / 10:00

Naja, der große Hit waren die Indices gestern nicht so wirklich.
Aaaaber eine sehr schöne Volatilität oder schlicht " roller coaster ". Für Privatanleger mit langfristiger Anlage ist das egal.
Aber wir freuen uns immer über die up und downs an den Börsen. Ein bisschen Taschengeld bleibt immer übrig. Sie aber lassen die Finger im Moment von den Börsen. Sie können nur verlieren. Keep cool Baby
Lisa Feld, London

Dass sich langfristiges anlegen rentiert.........22.2.2016 / 14:00

zeigt der Blick zurück.

Archiv Aktien 7.1.2016

Ein paar meiner Empfehlungen für ein ganz einfaches Depot. Das ideale Langfrist -Depot sollte nicht mehr als fünf verschiedene Aktien haben. Lisa Feld, London

Die Börsen spielen " Achterbahn" .............25.2.2016 / 16:00

und viele Kleinanleger, die vielleicht gerne Aktien kaufen würden, sind verunsichert.

Die Verunsicherung verstehe ich. Lassen Sie mich dazu aber eine Bemerkung machen.
In 2011 waren die internationalen Indices auf ihrem Tiefpunkt. Jene, die damals eingestiegen sind und ihr Anlagezeitraum auf 5 - 10 Jahre angelegt war, haben immer noch kein Geld verloren.

Denn zunächst gab es auf alle Aktien eine ständig steigende Dividende. Und die aktuellen Kurse haben bisher immer noch nicht die alten Kurse von 2011 erreicht.
Im Moment haben wir ein extrem volatile Börse. Ein paar Fakten verunsichern die Anleger. Zum einen das ständige auf und ab des Ölpreises und, was kaum thematisiert wird, die vor der Tür stehenden Wahlen in den USA. Im Prinzip ein guter Zeitpunkt sich jetzt ( maximal ) fünf verschiedene Unternehmen in das Depot zu legen.
Um tatsächlich " billig " einzusteigen, sollten Sie ein Kauflimit (Kl) setzen. Und einen Zeitraum für das Kl von mindestens 6 Monate setzen. In der Zwischenzeit sparen Sie weiter Geld für Aktienkäufe an. Wenn Sie sich im Archiv ( siehe den Beitrag vom 22.2.2016) mal die Empfehlungen für eine langfristige Anlage ansehen, werden Sie feststellen, dass keine der Aktien im Minus ist.
Also, wenn Sie neu einsteigen wollen und langfristig denken, dann beobachten Sie - und schlagen zu. Have a good trade.
Lisa Feld, London
Dass Sie schnell reich werden wollen...........29.2.2016 / 10:00

ist ja ok.
Wenn Sie jetzt das Wörtchen " schnell " streichen, dann sind Sie auf den besten Weg zum Reichtum. Warren Buffet, CEO von Berkshire Hathaway, hat wieder seinen " Anual Letter " an seine Aktionäre geschickt.
Lesen lohnt sich............

In den letzten 51 Jahren sind die Shares ( sowohl die A - als auch die B-Aktien ) von US$ 19,00 auf US$ 155 501 gestiegen . Eine Jahresrendite von 19.2 %!

Selbst wer erst nach meinem Rat

Archiv Finanzen 27.2.2012

in BH zum Kurs von 59, 86 Euro eingestiegen ist, hat sein angelegtes Vermögen auf ( aktueller Kurs 121,94 Euro) = plus 62,26 Euro oder 104,32 % oder roundabout 26,08 % pa vermehrt.
Lisa Feld, London

Brave Anleger..............1.3.2016 / 10:00

die meinen beiden Tips gefolgt sind:

Nemetschek: Empfehlung vom 16.2.201 = 37,04 Euro akt. Kurs 40,46 Euro = 3,42 Euro Gewinn = 9,23 %

Gazprom: Empfehlung vom 30.12.2015 = 3,36 Euro akt. Kurs = 3,50 Euro = 0,14 Euro = 4,16 %
Eine Rendite von roundabout 25, 00 % pa. ist nicht so ganz schlecht, oder?

Bei Gazprom würde ich ein VL setzen. In welcher Höhe? Oder noch ein paar Wochen laufen lassen.
Das dürfen Sie selber entscheiden, Sie sind ja schon erwachsen. Glückwunsch an " meine " braven Anleger.

Ein Tip für die Finanz-Analphabeten: Kaufen Sie sich statt des neuen Smartphones, eines neuen Autos oder Klamotten ( mit denen Sie sowieso nur die anderen Loser beeindrucken können, mal Aktien. In fünf Jahren lachen Sie nämlich jene aus, die Sie heute mit dem Kauf von Schrott beeindrucken wollen )
Lisa Feld, London
Sorry, das muss jetzt sein............7.3.2016 / 17:00

Noch vor ein paar Wochen erklärten alle " Muschelwerfer™". Trendsetter, Wellenreiter usw. , dass das Öl einen eindeutigen Abwärtstrend zeige. Der Kauf von Ölaktien sei also völliger bullshit. Hm.
Der Markt aber hielt sich, wie so oft, nicht an diese " Regeln " und das Öl steigt.
Der " Markt " wusste halt ein bisschen mehr als die vodoo voodo- Priester.

WTI Oil 37,59 +3,53
Brent Crude Oil 40,61 +4,45%
Dummes Öl.
Gazprom 3.74 Euro. Und jene, die ein bisschen überlegt haben, ob sie mir trauen sollen,.haben sogar noch billiger eingekauft.

Archiv Aktien 12.1.2016
Archiv Aktien 16.2.2016

Have a god trade Lisa Feld, London

Das freut doch den Aktionär................8.3.2016 / 17:00

das neue Militär Budget der USA für 2017 soll 583 Milliarden US $ betragen. Davon bekommt die Army 148 Milliarden US$, die Navy 137 Milliarden US$, 167 Milliarden US$ die Airforce und 23 Milliarden US$ das Marine Corps.

Long Range Strike Bomber: A stealth bomber known as “B-3” receives $1.4 billion for engineering and development.

Two F/A-18E Super Hornets are planned for 2017 and 14 more through 2021 to cover what Navy and Marine Corps officials have warned is an upcoming fighter gap.

Arleigh Burke-class destroyers: Two Flight III ships, which have the newest Aegis missile defense capability are planned for 2017 with a total of 10 in the 2017-2022 budget plan. Carter is also planning to modernize the Aegis firing systems on 12 older destroyers.

Drones: The Pentagon plans to increase spending to get the number of simultaneous combat patrols the Air Force can support from about 60 to 90 by 2020.

Military and DOD civilian personnel would get a 1.6 percent pay raise.

$3.4 billion to station another brigade of troops and equipment in Europe to bolster defenses against Russia.

$7.5 billion to continue operations against the Islamic State and other terror groups. The fund includes $1.8 billion to replenish 45,000 bombs for the Air Force, which has dropped more than 35,000 munitions against the Islamic State since Operation Inherent Resolve began in August 2014. $200 million would be set aside to address growing threats in Africa.

Und als intelligenter Aktionär suchen Sie sich jetzt die Companies raus, die am meisten vom Budget profitieren. Ein bisschen Arbeit für Gewinne bis zu 25% pa muss schon sein. Und ich werde Ihnen die Arbeit garantiert nicht abnehmen.
Wer Geld verdienen will und ständig über die " Reichen " mosert, der soll mal sehen wieviel Arbeit dahinter steckt.

update: 10.3.2016 / 14:00

Glückwunsch an meine Anleger:
Die MucRe stieg schon mal auf 185,17 Euro
Die Gazprom liegt inzwischen bei 3,81 Euro
usw. usw.

Wer meinen Tips immer schön gefolgt ist, kann sich schon mal einen besseren Urlaub in diesem Jahr leisten. Ich freue mich für Sie.
Mit den anderen, die ja Aktien generell für igitt pfui ba halten, hab ich kein Mitlied. Bleibt halt arm. Es muss ja einen Unterschied geben.
Lisa Feld, London
@crew: unser nächstes springtime-meeting canceln wir - und fliegen wieder an unser letztes ziel. pls check ur pm.

Die Börsen sind zur Zeit das Paradies...............9.3.2016 / 13:00

der disziplinierten Anleger.
Wohl kaum konnte man in den letzten Monaten so schnell Geld verdienen wie zur Zeit.
Allerdings erfordert dies eine eisenharte Diziplin - und keine Zockermentalität. Wenn Sie bei diesem Spiel mitspielen wollen:

Legen Sie immer ein VL. Dieses hängt von Ihrer Kenntnis des Rechnens ab.
Zur Zeit erhalten Sie auf Ihrem Sparbuch maximal 0,75 % für 12 Monate.

Kaufen Sie, zb. eine meiner Lieblingsaktien, die MucRe, so verdienen Sie in ein paar Tagen mehr, als Ihr Sparbuch in zwei Jahren erlöst.

Die MucRe stand gestern bei 178,65 Euro.

Aktueller Kurs : 182,22 Euro = 3,57 Euro brutto ( ohne KESt, Gebühren). Beim Sparbuch rechnen Sie nämlich auch nicht mit diesen Gebühren ).
Die 3,57 Euro sind 1,99 %. Um also diese Zinsen auf dem Sparbuch zu erlösen, müssen Sie das angelegte Kapital knapp zwei Jahre liegen lassen.

Die MucRe ist allerdings ein Spezialfall. Da die Dividende für das GJ 2015 8,50 Euro beträgt, und diese am 2. Mai 2016 bezahlt wird, erreichen Sie, bei einem Kurs von zB. 178,00 Euro, eine Rendite von
4,77 %. Dies entpricht einer Jahresrendite, wie sie das Sparbuch ja bezahlt, von roundabout 48 %!

Oder andersrum. Sie müssen das angelegte Vermögen, beim Zinssatz von 0,75 % pa. ungefähr
40 Jahre liegen lassen.( Ok, den Zinseszins erspar ich mir mal) Kennen Sie eine bessere Anlage?

Wenn Sie also echte Disziplin haben, kaufen Sie eine Aktie mit einem Kauflimit und setzten sofort nach der Einbuchung in Ihr Depot eine VL mit einer Laufzeit von mindestens 2 Monaten.

Nicht, dass die Aktie dieses VL erst in zwei Monaten erreicht - aber sicher ist sicher. Erreicht
die Aktie ihr VL am anderen Tag, wird sie verkauft. Und Sie haben eine schnellen Erlös erzielt.

Dies funktioiert mit fast allen Aktien. Die Börsen spielen roller coaster - und die " Sheeples™" werden bestätigt, wie gemein die Börse ist. Die cleveren Anleger jammern nicht - sie kassieren.

Dieses Spiel funktioniert natürlich nur, wenn, Sie immer bei fallenden Kursen einkaufen. Und vergessen Sie ganz schnell, dass Sie eine Aktie immer zum " billigsten " Kurs bekommen und zum höchsten Kurs verkaufen werden.

Dieser Tip ist nur sinnvoll, wenn Sie bereits ein Depot aufgebaut haben. Dann dient diese Stretegie als
" Zusatzverdienst ". Und diese Strategie ändert nichts an meinen langfristigen Empfehlungen!
Have a god trade.

By the way. Ganz harte Anleger fragen mal ihre Bank nach einem Wertpapierkredit. Dann schnellt die Rendite erheblich in die Höhe. Oder, statt einen Kredit für schnick schnack ( SmartPhone, Urlaub,
Klamotten usw) aufzunehmen, nehmen Sie einen Wertpapierkredit auf.

Nachtrag:
Und wer seine Kapitalertragssteuer um bis zu 12 Monaten hinausschieben will und dabei vom Finanzamt ein zinsloses Darlehen erhält, der liest meinen Beitrag im

Archiv Finanzen 23.3.2014
nach. Diese Praxis ist absolut legal

Die ganz Cleveren eröffnen eine Konto in Greatbritain ( was absolut legal ist ) und zahlen dort keine KESt ) Auch hier können Sie erst bei Ihrer Steuererklärung die jeweiligen Gewinne aus Aktienverkäufen und die Dividenden angeben. Lisa Feld, London

Wie die großen Haie ihr Futter suchen..........9.3.2016 / 13:00

das sehen Sie am Beispiel von Planet Fitness.
Zur Zeit veruschen ein paar Haie den Kurs in den Keller zu jagen - mit ein paar Stories, wie besch....... die Company ist. Denn die Haie sind jetz mal short und brauchen schnell einen billigen Einstandskurs und den Gewinn aus ihrem "short" - Engagement.
Erinnert mich an Wirecard, VW usw. Staunen Sie hier weiter.......
Und Sie lassen die Finger von dem Spiel !

update: 11.3.2016 / 14:00

Ein aktuelles Beispiel, wie die großen Jungs Kurse in eine gewünschte Richtung treiben wollen, ist j2 Global. Die Company ist, unter anderem im cloud-business tätig. Nun versucht einer der großen Jungs, den Kurs mit ziemlichen PR - Aufwand nach unten zu drücken. Bisher mit einem gewissen Erfolg.


Der Kurs beträgt 52,74 Euro.

Als " alte " Pokerspielerin reizt es mich jetzt, mal den Jungs ein bisschen Salz in die Suppe zu streuen. Deshalb werd ich mir ( privat ) einige Shares von J2 Global kaufen. Natürlich mit einem KL.

Und dann zusehen, ob der Bub doch noch nervös wird. Um short zu gehen muss er sich die Aktien von J2 Global bei einer Bank leihen. Gegen eine relativ geringe Gebühr. Nach einem vereinbarten Termin müsen die Shares wieder an den Verleiher zurückgegeben werden.

Im Klartext, um short zu gehen muss er zwar über die Aktien verfügen aber sie müssen ihm nicht gehören. Denn er muss sie jetzt mit geballter Macht auf den Markt schmeissen. Was er gerade tut.

Nun passiert folgendes. Steigt der Kurs der Aktie trotz der short - Verkäufe, macht der Bub einen größeren Verlust. Denn er muss dann die geliehenen und verkauften Aktien ja wieder an seine Bank zurückgeben. Und wenn der Kurs höher steigt, als er zur Zeit der " Leihe " war, hat er ein kleines Problem - oder schlicht einen Verlust.
Also warte ich jetzt mal ab, wer die stärkeren Nerven hat. Für Sie als Kleinanleger ist das Spiel absolut verboten!! Aber als Zuschauer können Sie sich auch ganz gut amüsieren.
Lisa Feld, London

Mal etwas zu Dividenden...............10.3.2016 / 13:00

es gibt die Meinung von Kleinanlegern, dass sie eine Aktie ein Jahr halten müssen um die Dividende zu bekommen. Irrtum.

Ein Beispiel: Sie wollen eine meiner Lieblingsaktie, die MucRe, wegen der Dividende kaufen. Die Hauptversammlung der MucRe ist am 27. April 2016. Das heisst, um die Dividende von 8,50 Euro für das GJ 2015 zu bekommen, muss die Aktie spätestens am 27.April 2016 in Ihrem Depot gebucht sein. Ich empfehle Ihnen, die Aktienein paar tage früher zu kaufen. Manche Banken sind nicht so schnell mit der Gutschrift im Depot.
Sie erhalten die Dividende in Höhe von 8,50 Euro pro Aktie am 2. Mai 2016 in Ihrem Depot gutgeschrieben.

Faktisch erhalten Sie also, wenn Sie die Aktie zB eine Woche halten, eine Jahresrendite ( siehe mein Beispiel vom 9.3.2016 ) von roundabout 4,77 % Rendite * 51 Wochen = 243,27 % Rendite pa.
Halten Sie die Aktien noch ein paar Wochen nach der Dividendenzahlung, und die Aktie steigt im Kurs um ein paar Euro, so erreichen Sie eine Superrendite, von der Sparbuchinhaber nur träumnen können.

Die Aktie der MucRe wird am 2. Mail 2016 ex Dividende gehandelt. Also " fällt " der Kurs um 8,50 Euro. In allen Fällen der Big Companies steigt der Kurs meist innerhalb von ein paar Tagen locker wieder um den Dividendenabschlag. Wenn Sie die investierte Summe noch nicht brauchen, setzen Sie einfach ein VL - und kassieren noch den Kursgewinn mit. Dies gilt für alle Aktien.
Die Reichen sind´ nur deshalb reich, weil sie halt klüger als die Armen sind. Aber ich hab kein Mitleid mit den Armen.
Have a god trade. Lisa Feld, London

Ich werde immer wieder mal gefragt......10.3.2016 / 13:00

warum wir bei unseren Anlagetips für Privatanleger eine Gebühr pro Empfehlung verlangen.

Dazu muss ich vorausschicken, dass wir zwei Division haben. Einmal managen wir für die vermögenden Kunden über unseren Investmentfund das Vermögen der Anleger. Hier ist die Mindestanlage 300 000 US$. Für das Mangement verlangen wir dann Gebühren.

Und die zweite Division betreut Kleinanleger. Hier bleibt das Vermögen in den Händen der Anleger. Die gesamte Kommunikation läuft über einen verschlüsselten Mailverkehr.

Kleinanleger erhalten von uns, jeweils auf ihre Anlagephilosophie zugeschnittene Aktienempfehlunge mit klar definierten VL und die permanente Überwachung der jeweiligen Companies.
Wir informieren unsere Kleinanleger also über wichtige Entwicklungen " ihrer " Companies. ZB. Aktiensplit, Übernahmeangebote usw. Dafür verlangen wir Gebühren von 100,00 Euro bis 160,00 Euro pro Empfehlung. Die Entscheidung zum Kauf oder Verkauf trifft dabei immer der Kleinanleger.

Mag ja sein, dass dies manchem Kleinanleger zuviel ist. Warum sich diese Gebühr aber immer lohnt, zeigt dieses Beispiel. Wir kennen halt die Spiele an der Börse.
Dazu past auch dieser Beitrag ganz gut. Sie haben keine Chance, also nützen Sie sie
Lisa Feld, London
Ich liebe shortseller..............................14.3.2016 / 10:00

Warum?
Dazu ein Beispiel:

Der Kurs der Chesapeake-Aktie lag am 12. Februar bei 1,59 US-Dollar das Stück. Dies war der niedrigste Stand seit Mai 1999
Ca. 40% des Aktien-Free-Floats, also der am Markt frei verfügbaren Aktien, wurden leerverkauft. Mit gezielten Meldungen über die bevorstehende Pleite, wurde der Kurs nach unten gejagt. Die

" Sheeples™", unbeleckt von Fach - und Sachkenntnis, verkauften in Panik - und sorgten, zunächst, dafür, dass Kurs tatsächlich runter ging.
Aber, auf der Seite der harten Spieler gab es einige, die den shortsellern das Spiel gründlich verdarben. (Meine Mädels und ich waren auch dabei).
Anyway, am 7. März notierte das Papier dann bei 5,23 US-Dollar. Eine Kursperformance von 228 %! Kein so ganz schlechter Deal für unsere Anleger, in knapp drei Wochen.

Der Grund für die rasante Steigerung? Die shortseller bekamen Panik - und mussten ganz schnell kaufen um ihren Verlust zumindest zu begrenzen.  
Danke an die " Sheeples™" und die nervenschwachen Jungs. Wie das Spiel mit den short sellern funktioniert hab ich bereits im

Archiv Aktien 9.3.2016 / 10:00
beschrieben.

Die Naiven schreien jetzt auf, welch ein " Betrug " das doch ist. Hm.
Ich sehe keinerlei Anzeichen eines Betruges. Da gibt es, auf der einen Seite, einen Hai der Futter riecht. Der mit allen publizistischen Möglichkeiten sein "Futter " zubereitet.
Auf der anderen Seite gibt es die Doofen (und das sind nicht nur de Mini-Anleger) die den bullshit in den diversen Medien ernst nehmen - und verkaufen.
Und dann gibt es halt ein paar Spieler am Tisch, die die Regeln genau kennen - und den Haien das Futter versauen. Wo ist das Problem?

Ob Sie als Mini-Master-of-the Universe eine Chance haben? Naja. Im Prinzip schon. Wenn Sie sich schnell und ausführlich über die short-Positionen informieren und wenn Sie nicht gierig sind. Da ich glaube, dass die Mehrheit meiner Leser aber gierig ist..................
Die aktuellen short Positionen werden im Netz veröffentlicht. Wo? Das dürfen Sie selber suchen. Ich bin nicht Ihre ( unbezahlte ausländische) Hilfskraft.
Lisa Feld, London

update: 15.3.2016 / 16:00

Dass die Haie aber nicht nur die " kleinen " Anleger zum " fressen " gern haben, zeigt das Beipiel von Valeant. Eine meiner Empfehlungen

Archiv Aktien 17.11.2014
Empfehlungskurs 33.97 Euro

Archiv Aktien 19 10.2015

Wer sich in 2014 an meinem Tip gehalten hat, nicht gierig wurde, konnte im Zeitraum vom März 2015 und August 2015 beim Kurs von roundabout 200,00 Euro einen Gewinn von 166,00 Euro erlösen oder roundabout 480 %.

Wir haben für unsere Anleger die Teile bei 216,00 Euro verkauft. Sie waren natürlich sehr traurig, weil wir den Höchstkurs verpasst haben

Wer die Aktien als langfrist-Anlage sah, und sie noch im Depot hat, hat einen Miniverlust beim aktuellen Kurs von 32,41 Euro.

Zurück zu den Haien. Ein paar der short seller haben nämlich eine ganze Menge Hedgefunds
jetzt einige Milliarden US$ abgenommen:

Der Kurs in US$ fiel von Montag von US$ 69,04 auf aktuell US$ 16,18

Und diese Jungs haben sich mit Valeant eingedeckt.

Pershing Square (Bill Ackman): 21,591,122 shares, 6.33% (added 5 million shares on February 5, der war besonders gierig )

ValueAct Holdings (Jeff Ubben): 14,994,261, 4.39%

Paulson and Co. (John Paulson): 13,265,900, 3.89% (added 4.375 million shares in Q4)

Brahman Capital: 8,117,753, 2.38% (added 4.1 million shares in Q4)

Viking Global (Andreas Halvorsen): 7,793,397, 2.28% (added 2.8 million shares in Q4)

Lone Pine Capital (Steven Mandel): 5,829,079, 1.71% (sold 1.63 million shares in Q4)

Hound Partners (Jonathan Auerbach): 4,881,835, 1.43% (added 983,187 in Q4)

Iridian Asset Management: 4,324,602, 1.27% (added 1.6 million shares in Q4)

Okumus Fund Management (Ahmet Okumus): 1,875,600, 0.55% (bought position in Q4)

Coatue Management (Philippe Laffont): 1,673,007, 0.49% (bought position in Q4)

Sie alle wurden heute regelrecht geschlachtet. Insgesamt 2, 6 Milliarden US$ haben die Jungs von Montag bis heute verloren. Es trifft also nicht immer nur die Kleinanleger.
Mein Tip. Wer damals bei Valeant nicht eingestiegen ist, sollte, mit einem klaren Kauflimit, billig in die Company einsteigen. Und längere Zeit liegenlassen. Oder ein klares VL setzen.
Empfohlener Kaufpreis: irgendwo zwischen 32, 00 Euro und 30,00 Euro.
Lisa Feld, London

Mist, wieder kein crash...............14.3.2016 / 18:00

der Dax hat heute schon zweimal die 10 000 Punkte gestreift.
Verdammt nochmal, wo bleibt der Crash, den alle Pseudo-Mini-Master-of-Univers herbeibeten? Versuchts doch mal mit Regentänze.
Lisa Feld, London

Wie gefährlich es ist............................18.3.2016 / 13:00

besser wie man Chancen am Aktienmarkt vergibt, ist das Beipiel Öl. Noch vor ein paar Monaten riet jeder " Wellenreiter", " Sheeple™" aka Trendanhänger und nicht zuletzt die vereinigte " Finanzfachpresse " die Finger von allem was mit Öl zun tun hat, zu lassen. Saublöd gelaufen.

Mein damaliger Tip sich Gazprom in sein Depot zu legen und einfach mal liegen lassen hat ein paar Anleger wieder etwas vermögender gemacht. Der aktuelle Kurs: 3,87 Euro.
Empfehlungskurs

Archiv Aktien 4.1.2016

war 3,36 Euro.

Vergessen Sie den ganzen voodo voodo und interessieren Sie ich mehr für Politk und Wirtschaft. Wie ich ja schon vor einiger Zeit geschrieben habe

Archiv Wirtschaft 25.1.2016
Archiv Politik 17.2.2016

gibt es eine Menge Anzeichen, dass sich das Thema Sanktionen gegen Russland sehr bald erledigt haben dürfte.
Und ich hab auch empfohlen sich jetzt mal russische Unternehmen ins Depot zu legen. Russland wird, in den nächstenzwei Jahren zu den am kräftigst wachsenden Volkswirtschaften gehören. Allein der " billige " Rubel wird Russland Wettbewerbsvorteile bei seinen Produkten ( Militär, Weizen, Rohstoffe usw.) verschaffen.

Das größte Problem fast aller Kleinanleger ist, dass sie nicht in der Lage sind, die Welt ohne Ideologie und damit ihren eigenen `Erwartungen zu sehen. Ausserdem scheinen eine Menge der Kleinanleger an einer handfesten Profilneurose zu leiden. Sonst würden sie nicht nur die Medien lesen, und ich meine hier den ganzen Schrott der Printmedien, sondern auch die ganzen psychotherapeutischen Veranstaltungen aka " Börsenforen " , die ja nur ihre eigene Meinung bestätigen sollen.
Ein guter Anleger hat weder eine Ideologie ( sowohl politisch, als auch wirtschaftlich ) Er beobachtet und macht sich seine eigenen Gedanken die er sich nicht erst bestätigen lassen muss. Aber ich befürchte, dass dieser Kommentar wieder in den Wind geschrieben worden ist.
Have a god trade
Lisa Feld, London
Wer meinem Tip .................21.3.2016 / 10:00

gefolgt ist und die Nemetschek gekauft

Archiv Aktien 16.2.2016

hat. hat inzwischen schon ein bisschen Geld verdient. Aktueller Kurs 41,52 Euro

Bei Nemetschek vermute ich mal in den nächsten 18 Monaten noch einmal einen Aktiensplit. Sicherlich nicht mehr, wie in 2015, im Verhätnis 1:4. Ich gehe mal von 1:2 aus.
Sehen Sie Nemetschek als echte mittelfristige Anlage bis zu > 2 Jahren.

Alle andere, die " nur " eine bessere Rendite ihres eingesetzten Vermögens erreichen wollen, sollten ein VL setzen. Wo? Da Sie ja schon groß sind, dürfen Sie das selbst entscheiden. Ich bin ja nicht Ihre ausländische Hilfskraft bei der Mehrung Ihres Vermögens.

Noh eine Bemerkung. Den großen Fehler, den die Kleinstanleger machen, ist, beim Gewinn mit Aktien immer den realen Betrag zu sehen. Also zB. Kauf einer Aktie mit 3,00 Euro, Verkauf mit zB 3,70.Euro. Gewinn 0,70 Euro. Und das oft innerhalb von zwei Monaten.

Ok, wenn Sie bei meinem Beispiel natürlich nur 100 Stück kaufen, scheint der Gewinn relativ wenig.
Ihr Gewinn auf dem Sparbuch ist aber garantiert erheblich weniger. Beim Sparbuich würden Sie, mit 300,00 Euro und dem aktuellen Zinssatz von 0,5 % pa., genau 1,50 Euro erlösen. Dafür müssen Sie das Kapital aber ein Jahr liegen lassen.

Ok, Rechnen ist halt bei vielen eine magische Kunst. Lisa Feld, London

Gute Nachricht für meine Empfehlung........ 21.3.2016 / 17:00

Valeant. Wie das Spiel um Valeant lief, das lesen Sie hier

Archiv Aktien 17.11.2014
Archiv Aktien 2.11.2015
Archiv Aktien 21.1.2016

Nun hat Ackmann, einer der großen Jungs im Business, heute bekanntgegeben, dass er einen Sitz im Board der Valeant übernehmen wird. Der aktuelle Kurs von Valenat ist 25,92.
Langfrist orientierte Anleger lassen das Teil liegen - jene die jetzt einsteigen wollen zur Verbesserung ihrer Rendite legen ein klares VL . Aber nicht gierig werden ! Lisa Feld, London

Natürlich ist mir klar, dass Sie meine Empfehlungen......21.3.2016 / 17:00

ignorieren. Deshalb macht es mir eine besondere Freude, so ab und zu mal zu checken, wie reich Sie geworden wären, wären Sie meinen Tips gefolgt.

Berkshire  Hathaway ist so ein Beispiel. Zum ersten mal hab das Teil im

Archiv Finanzen 27.2.2012

zum Kurs von 59,86 Euro empfohlen. Aktueller Kurs 126, 16 Euro. Also roundabout 100 % in vier Jahren oder 25 % Rendite pa.

Ok, der Gewinn ist Ihnen zuwenig. Dann hab ich noch ein Teil. Aber das lesen Sie auf eigenen Gefahr. Ich will ja nicht schuld sein an Ihrem Herzinfarkt).

Tesla hab ich im

Archiv Finanzen 31.3.2011
empfohlen.

Damaliger Kurs 19,07 Euro. Aktueller Jurs 211,51 Euro oder knapp 900 % .
Nicht so wirklich schlecht.
Und damit sie sich so richtig ärgern. Hätten Sie damals zB auf Ihren Urlaub verzichtet, ich unterstelle mal der hätte so irgendetwas um die 1 500,00 Euro gekostet und sich stattdessen die Shares von TESLA gekauft ( also so 75 Stück ) hätten Sie heute ein kleines Vermögen von
15 800,00 Euro.
Ok, das haben Sie ja in den letzten 5 Jahren eh gespart. Der Unterschied ist halt, dass Ihr Geld für Sie gearbeitet hätte. Aktien sind sowas von igitt pfui ba.
Und jetzt wissen Sie, warum die Reichen immer reicher werden, Sie aber leider nicht intelligenter. Selber schuld. Aber ich weiß, dass dies alles nur in den Wind geschrieben ist.
Lisa Feld, London

Warum ich so großen Wert...............23.3.2016 / 13:0021.3.2016 / 17:00

darauf lege, dass Sie beim Verkuaf einer Aktie immer ein Verkaufslimit legen sollen, zeige ich mal am aktuellen Beipiel von heute bei Nike: Wir unterstellen, Sie haben von Nike 100 Stück gekauft:


Hätten Sie heute die Teile ohne VL zum Verkauf gestellt, würden diese für 54,05 Euro verkauft. Hätten sei aber zB. ein VL von 55,49 Euro eingegeben, hätten Sie bei 100 Stück
144,00 Euro mehr erlöst. Ihre Gebühren wären damit schon bezahlt.
Ok, eine gewisse Erfahrung, wie der Börsenhandel funktioniert , sollten Sie schon haben. Deshalb nennen wir, bei unseren kostenlosen Tips, auch nie das VL. Das bekommen nur jene Anleger, die für unsere Empfehlungen auch bezahlen. Unsere Erfahrung und das knowhow kosten schließlich etwas.
Lisa Feld, London
Heute handelt nur..............28.3.2016 / 10:00

die Wall Street.
Und da sehen die vorbörslichen zahlen nicht ganz schlecht aus.
Der DOW ist mit 67 Punkten im Plus, die NASDAQ mit 22,25 Punkte im Plus. Aber die Zahlen werden sich noch bis zur Eröffnung ändern.
SuRay Ashborn, New  York
@lisa: have a nice week and thx for all

Da bemühe mich tagein tagaus................ 28.3.2016 / 10:00

Sie zu einem vermögenden Anleger zu machen - und was machen Sie ? Nichts.

Sie jammern über 0 % Zinsen, machen alle anderen dafür verantwortlich nur nicht sich selbst, dass Sie mit Ihren Anlagen kein Geld verdienen. Im

Archiv Aktien 5.2.2015

gab ich Ihnen eine Kaufempfehlung für russische Staatsanleihen.
Der damalige Kurs ( A1HFLY ) betrug 60,00 Euro. Aktueller Kurs : 85,62 Euro.

Sie hätten also in einem Jahr einen Gewinn von 25,62 Euro oder 42,7 % pa. erreichen können.
Zuzüglich der Zinszahlung von 7,05 %. Ok, da die Zinsen in Rubel ausbezahlt werden, sind es ein bisschen weniger. ( roundabout nur 5,4 % )

Haben Sie aber nicht. Weil Sie schlicht ziemlich doof sind. Und sich von irgendwelchen Medien - berichten über Rusland manipulieren ließen. Und de veröffentlichten Meinung mehr Glauben schenkten als den harten Fakten.
Ich habe wirklich kein Mitleid mehr mit Ihnen. Sie haben meine Theorie, dass Arme auch dumm sind, damit wieder einmal voll bestätigt. Alle anderen, die die Anleihe gekauft haben - liegen lassen und sich freuen.

Ok, ich unterstelle bei allen, die hier lesen, ein echtes Interesse am Vermögensaufbau. Und deshalb empfehle ich manchmal auch nur ein bestimmte Branche - und Sie dürfen dann mal ein bisschen recherchieren, welche Aktien ich dabei meine.
Es gibt auch noch einen anderen Grund, warum ich ein bisschen Sphinx spiele. Sie sollen sich mit Wirtschaft Politik und Finanzen ernsthaft beschäftigen. Meine " kryptische " Empfehlung im

Archiv Finanzen 12.9.2013
und Archiv Aktien 6.11.2015

ist so ein Beipiel. Ein paar von Ihnen haben wirklich recherchiert und haben dann KUKA zum damaligen Empfehlungskurs von 33, 17 Euro gekauft. Meinen Glückwunsch an die neugierigen und intelligenten Anleger. Der aktuelle Kurs ist 89,44 Euro.. Bisheriger Gewinn: 56,27 Euro. Oder 169,64 % in roundabout 2,5 Jahren.

Ich werde auch in Zukunft immer wieder mal Branchen empfehlen, die ein exorbitantes Wachs - tum haben werden. Und werde keine Aktien dazu nennen. Sie dürfen dann recherchieren und lernen dabei vielleicht, die Arbeit die wir hier leisten, besser zu schätzen.

Ein Leser unserer Seiten hat im Gästeblock gemeint, " woher unser gnadenloser Optimismus " für Aktien kommt. Ok, mein Anwort lesen Sie hier.....

Dass man an der Börse immer Geld verdienen kann wenn man ein paar Regeln einhält - und Kapital langfristig investiert, zeigt eine meiner Lieblingsaktien. Nemetschek.

Archiv Aktien 16.2.2016

Ok, die Company ging in 2010 an die Börse. Da haben wir noch nicht so explizit Kaufempfehlungen gegeben.
Nichtsdestotrotz soll dieses Beispiel zeigen, dass man mit Recherche, Ideen und nicht zuletzt Nachdenken immer Geld verdienen kann. Nemetschek ging im Jahr 2010 mit einem Kurs 3,42 Euro an den Start.
Damals war es kein Problem, bei neuen Unternehmen tatsächlich den Eröffnungskurs zu bekommen. Wer sich also damals zB. 1 000 Stück in sein Depot legte, verfügt heute über ein Vermögen, beim aktuellen Kurs von 42,07 Euro von 168 280, 00 Euro. Keine Sorge ich kann rechnen. Denn Nemetschek splittete in 2015 die Aktien im Verhältnis 1:4.

Und last but least ein anderes Beispiel, dass Sie mit Aktien immer Geld verdienen werden:
TESLA. Da hatten sie ja die Gelegenheit, tatsächlich zuzuschlagen.

Archiv Finanzen 31.3.2011

Wären Sie damals clever gewesen und hätten sich auch nicht von den diversen " Horrormeldungen " danach beeindrucken lassen, würden Sie das Teil damals zu meinem Empfehlungskurs gekauft haben: 19,07 Euro.
Wieder angenommen Sie hätten davon 150 Stück zu insgesamt also 2 860, 50 Euro gekauft. Sie würden heute über ein Vermögen von 30 300, 00 Euro verfügen.

Ein klassisches Beispiel, wie Sie sich manipulieren lassen ist VW. Lesen Sie dazu zunächst im

Archiv Wirtschaft 4.11.2015

Wir haben die VW Stämme im

Archiv Aktien upgrade 23.9.2015 Archiv Wirtschft 4.11.2015

zum Kauf empfohlen. Und dabei empfohlen ein Kauflimit zu legen.
Der Fairness halber gehen wir von einem Einkaufspreis von 114,50 Euro aus. Wer sein KL noch ein bisschen niedriger legte, bekam die Teile sogar bei 95,00 Euro.

Anyway. Beim aktuellen Kürs von 127,22 Euro haben Sie bereits 12,72 Euro verdient.
Entspricht einer Rendite pa. von roundabout 22 %.

Natürlich haben Sie nicht zugeschlagen, denn Sie haben ja die Untergangsstory der Main - streammedien und Foren vom Untergang VW geglaubt.
Und da wundern Sie sich, dass wir Sie nicht wirklich ernst nehmen. Alle jene, die die Shares gekauft haben - liegen lassen.

Zählen wir zusammen: ( ich nehme immer nur eine Aktie, bzw, einen Anteil an )

Russische Anleihe Gewinn: 25,62 Euro
KUKA Gewinn 56, 27 Euro
TESLA Gewinn: 182,93 Euro
Nemetschek. Gewinn: 38,65 Euro * 4 = 154, 60 Euro
VW Gewinn 12,72 Euro

Ich könnte hier noch eine ziemlich lange Liste aller Empfehlungen aufführen.Mir geht es darum, zu zeigen, dass man mit Aktien immer Geld verdienen wird. Voraussetzung: Keine Gier, Geduld und Recherche.
Lisa Feld, London

Warum es für Anleger so wichtig ist..............28.3.2016 / 10:00

sich für alles, was in Wirtschaft und Politik passiert, zeigt das Beispile ALDI.

Noch vor 30 Jahren war es für die meisten Deutschen undenkbar bei ALDI einzukaufen. Man legte ja Wert auf das Ambiente und die Optik. Aktionäre von damals sahen bei ihrer Anlage die grossen Einzelhändler in den USA als eine " Rentenanlage ". Wer sich damals Aktien von Walmart kaufte, der hatte die Garantie zum Geldverdienen.

Die Zeiten haben sich geändert. Walmarts Aktien haben in den letzten 12 Monaten 16 % verloren - und bleiben weiter auf Sinkflug. Einer der Gründe, abgesehen von Missmanagement, ist ALDI. Seit sich vor zwei Jahren ALDI in den USA etablierte war die Welt für Walmart und den Aktionären noch in Ordnung. Vorbei. ALDI hat dem us-amerikanischen Verbraucher gezeigt, dass Einkaufen billiger sein kann, als bei Walmart. Und das spürt Walmart jetzt ganz erheblich.

Das " Fachblatt für Finanzen " aka Handelsblatt schreibt darüber.........

Aldi gegen Wal-Mart
Wie die Deutschen die US-Preisschlacht gewinnen

Als Anleger haben Sie bereits vor zwei Jahren reagiert. - und die Shares von Walmart verkauft.
Wenn Sie die Entwicklung beobachtet haben.

Ebenso wurden Anleger hellwach, als sich Russland für ein miltärisches Engagement in Syrien entschloß. Ein Anleger, der fernab jeder Ideologie, kühl die Situation analysierte, wusste, dass sich das Verhältnis der westlichen Welt zu Russland gravierend verändern wird.
Und zog seine Konsequenzen. Während die PR - Agenturen der Poltik, aka Medien, noch einen Feldzug gegen Russland führten, hat der kluge Investor bereits Ausschau nach russischen Anlagen gesucht. Und wird, in einiger Zeit, sein Vermögen wieder ein Stück vermehrt haben.

Dazu noch kurz ein Beispiel. Bevor wir unseren Groß-Anlegern eine Geldanlage in was auch immer empfehlen, recherchieren meine Mädels ( ja wir sind eine reine Mädelgang) erst mal den Markt, die Unternehmen und die politische und geopolitische Situation.
Aus diesen Konglomerat von Informationen entscheiden wir dann eine Kaufempfehlung, bzw. kaufen für unsere Groß-Anleger Assets, denen wir eine Steigerung auf Grund dieser Recherchen zutrauen. Ein Beispiel dafür sei unsere Prognose zur Entwicklung des Ölpreises.

Archiv Wirtschaft 27.1.2016

Hier gingen wir damals von einer Peisspanne von US$ 40,00 - 45,00 US$ aus.
Ein Leser, ( Gästebuch 4.1.2016 ) der scheinbar ein " Wellenreiter, Trendfolger oder sonstiger Muschelwerfer" ist, schrieb uns damals, dass eine Empfehlung für Gazprom " unvernünftig" sei.
Um seine Kompetenz zu unterstreichen endete sein Post mit:
" Never touch a falling knife ?"
Solche Sprüche mögen ja professionell klingen, zeigen aber, dass ein Anleger der nach solchen 

" Weisheiten " handelt, ganz selten wirklich sein Vermögen mehrt.

Und genau das ist der Grund, warum es Freude macht, sein Vermögen in Aktien anzulegen. Es gibt nichts, was einen echten Anleger nicht interessiert. Lisa Feld, London

Glückwunsch..................28.3.2016 / 10:00

jenen Anlegern, die meinem Tip im

Archiv Aktien 15.2.2016
Softbank gefolgt sind. Damaliger Empfehlungskurs: 38,50 Euro aktueller Kurs 43,80.
Gewinn in gut einem Monat: 5,30 Euro oder 13,76 % oder roundabout 165,00 % pa.
Liegen lassen und sich freuen. Oder, für kurzfristig orientierte Anleger, ein VL eingeben- aber nicht gierig werden!

Um den selben Betrag auf Ihrem Sparbuch zu erlösen, müssten Sie, bei roundabout 0,5% Zinsen pa, Ihr Vermögen - ach lassen wir das, viel zu depriemierend für Sparbuchanleger.
Lisa Feld, London

Ich liebe Mr. Draghi................1.4.2016 / 11:00

Allein die Ankündigung, dass er, bzw.die ECB, nun Unternehmensanleihen aufzukaufen gedenkt,. hat die Renditen der Unternehmensanleihen umgehend auf historische Tiefststände gedrückt.

Damit wird den Anlegern der Weg in eine weitere Asset-Klasse abgeschnitten. Und jetzt bleiben nur noch Aktien. Und die intelligenteren unter den Anlegern haben fast eine Garantie, dass sie auch in 2016 wieder sehr viel Geld mit Aktien verdienen werden. Well done Mr. Draghi.. Lisa Feld, London

Eine meiner Lieblingcompanies..............1.4.2016 / 11:00

TESLA präsentiert heute das neue Model 3.
Das Model soll um die 35 000 US$ kosten und damit den Durchbruch auf dem Massenmarkt schaffen. Wer sich vor gaaanz langer Zeit TESLA -Shares zu 19,07 Euro gekauft hat, ich unterstelle mal so um die 300 Stück = roundabout 6 000, 00 Euro, ist auf den besten Weg, in den nächsten 12 Monaten die 100 000,00 Euro zu knacken. Aktueller Kurs: 214,50 Euro

Archiv Finanzen 31.3.2011

Auch Nemetschek, die ich im

Archiv Aktien 16.2.2016
zu 37,04 Euro empfohlen habe, hat die Rendite des Sparbuchs  (ok, das ist keine Leistung) inzwischen lässig überholt. Aktueller Kurs 42,08 Euro. Jahresrendite: roundabout 163 %. Nicht so wirklich schlecht. Zuzüglich die Dividende.
Für langfristig orientiert Anleger - liegen lassen und sich auf die kommende Dividende freuen.

Auch die KUKA setzt ihren Höhenflug fort. Kein Wunder, Industrieroboter sind zur Zeit wohl die heissesten Produkte.

Archiv Finanzen 12.9.2013
Archiv Aktien 6.11.2015

Damals empfohlen bei 33,17 Euro. Aktueller Kurs: 91,17 Euro.
Ok, knapp 300 % in 2,5 Jahren ist auch nicht zu verachten. Für langfristig orientierte Anleger - liegen lassen.
Diese bösen Reichen sind so gemein und kaufen Aktien, dass sie noch reicher werden. Igitt, igitt.

Lisa Feld, London
Die nächsten Monate......................4.4.2016/ 10:00

werden für die Anleger zur Nervenprobe.

Am 23. Juni 2016 findet in Greatbritain die Befragung zum BREXIT statt. Ausserdem beginnt in ein paar Wochen der Poker um Griechenland.

Der IMF ist für einen Schuldenschnitt. Der IWF droht mit einem Ausstieg aus der Griechenlandhilfe, wenn Griechenland nicht radikale Schnitte im Haushalt durchsetzt. ( Was nicht sehr wahrscheinlich ist. Griechenland ist wirtschaftlich durch die Flüchtlinge schon weit über der Grenze der Belastbarkeit)
In der kommenden Woche will sich die EU und der IWF in Athen zu Haushaltsgesprächen treffen.

Ausserdem gibt es, wieder einmal, Gerüchte, dass die FED im Juni die Leitzinsen auf Grund der guten Arbeitsmarktzahlen, erhöhen will.
Im Klartext, die Börsen werden rollercoaster spielen.

Ich würde allen kurzfrist Anleger jetzt empfehlen, Gewinne mittels VL mitzunehmen und sideline zu stehen. Für langfrist Anleger ergeben sich in der nächsten Zeit mit Sicherheit wieder sehr günstige Einstiegskurse. Lisa Feld, London

Ok, ich hab nicht in der Glaskugel gelesen.........7.4.2016/ 10:00

die Indices spielen halt mal wieder verrückt.

Da ich hier keine Tips für die " Daytrader " und andere Wahnsinnige gebe, tangiert dies meine langfristig orientierten Anlger nur peripher. Diese Zeiten sind ideal, um bei der einen oder anderen Company den Einstandskurs eventuell zu verbilligen. Aber das rentiert sich natürlich auch erst, wenn die Teil wirklich mal 25 % verlieren.

Das Dumme ist nur, dass meine meisten Empfehlungen " leider " gar nicht gravierend
runtergehen. Im Gegenteil. Die Nemetschek
Archiv Aktien 16.2.2016

haben seit meinem Empfehlungskurs von 37,04 Euro inzwischen auf 45,05 Euro zugelegt. Oder 8,00 Euro Gewinn oder 21,59 % oder roundabout 120 % pa . Nicht so ganz schlecht gegenüber dem Sparbuch mit 0,75 % ( bestenfalls)

Gazprom
Archiv Aktien 4.1.2016

mit damals 3,36 Euro steht wieder auf 3,70 Euro oder 0,34 Euro mehr, hier roundabout 10% plus.

Münchener Rück, eine meiner Lieblingsaktien hat seit meiner ersten Empfehlung für langfristige Anleger vom 23.7.2012 , damals 115,00 Euro, aktuell 175,05 Euro schon ganz schön viel Geld für den Anleger verdient, zuzüglich der Dividende seit 2013. Die suchen Sie sich selber raus.

Berkshire Hathaway auch so ein Teil, bei dem meine langfristig orientierten Anleger nicht so schlecht verdient haben.
Archiv Finanzen 27.2.2012

Empfohlen damals zum Kurs von 59,85 Euro. Aktueller Kurs 124,01 Euro oder 64,12 Euro oder rounabout 107,00 % oder 25 % pa.

Kein Mißverständnis. Es geht hier nicht darum Ihnen zu " verkaufen " wie toll wir sind. (Damit meine ich meine Mädesl und mich.
Es geht darum, Ihnen klar zu machen, dass man mit Aktien, die wirklich auf lange Dauer, und damit zum Aufbau eines stattlichen Vermögens oder für einen komfortablen Ruhestand sorgen sollen, die einzige Alternative sind.
Die bösen Reichen wissen das seit Generationen - und sind deshalb reich. Die doofen Armen bleiben halt dann immer arm.

Die Shares die ich hier genannt habe, sind nur ein paar Beispiele. Stöbern Sie im Archiv unter Finanzen seit 2011 ( damals haben wir ja immer noch die Tips in dieser Rubrik untergebracht ) oder im Archiv Aktien seit 2013.
Aber schon klar, alle unsere Infos zum Geldverdienen sind bei den meisten Leser eh in den Wind geschrieben. Und die echten Anleger freuen sich, wenn mal ein paar ihrer gekauften Shares gegen Süden gehen - und kaufen dann bilig nach.

Ich hab keine Ahnung, ob hier auch Leser zwischen 20 und 25 Jahren mitlesen. Denen empfehle ich aber dringendst, auf den Kauf von " Spielzeugen " wie IPhone, Klamotten oder sonstigen Schwachsinn zu verzichten. Und konsequent jedes Monat das gesparte Geld alle sechs Monate in ein paar Aktien zu investieren.
Wenn Sie dazu Fragen haben, dann schreiben Sie sie uns ins Gästebuch. Wir alle, die wir diesen Blog betreiben, helfen Ihnen gerne, in 20 Jahren auf Arbeit zu verzichten und von Aktien und Dividenden sehr gut leben zu können. Es gibt keine dumme Fragen, nur dumme Antworten.
Allerdings sollten Sie auf Ihren Ton achten. Wer uns " duzt" weil das cool ist, oder irgendwelche agressive Meinungen loswerden will, der kann sich ein anderes Forum suchen!
Denn wir sind mit Ihnen weder verwandt noch haben wir gemeinsam unseren Urlaub verbracht.

Lisa Feld, London

Wie ich schon mal geschrieben habe...........8.4.2016/ 14:00

werde ich auch ab und zu Unternehmen zum Kauf empfehlen deren Name ich aber nicht nennen werde Zunächst mal. Der Sinn dieser Aktion ist, Sie für Aktien zu sensibilisieren und Ihnen die Möglichkeit zu geben, eigene Recherchen anzustellen - und dann zu kaufen.

Beim heutigen Unternehmen handelt es sich um ein deutsches Unternehmen, das jetzt für PKW in die Wasserstofftechnologie einsteigen will. Ein Markt der bisher etwas vernachlässigt wurde.
Nichtsdestotrotz aber echtes Wachstum generieren kann.
Die Aktie kostet aktuell 121,25 Euro. Sie eignet sich als Depotbeimischung und erfordert Geduld. Also mindesten zwei Jahre " ruhen" lassen.

So und jetzt sind Sie dran. Have a good trade. Lisa Feld, London
Meine Aktienempfehlung........11.4.2016 / 10:00

vom 8.4.2016, in der ich ja mal keine Company nannte, wurde schneller gelöst, als ich mir das vorstellen konnte. ( ok, eine gewisse Arroganz lässt sich bei mir leider nicht verleugnen).

Anyway. Ein Leser fand sehr schnell die Firma raus - und machte mich freundlicherweise gleich auf einen Fehler aufmerksam. Den Rest lesen Sie in unserem Gästebuch.....

Update: 13.4.2016 / 17:00

Dass sich recherchieren lohnt, beweist mein obengannter Tip.
Allerdings nur für jene, die neugierig waren und recherchiert haben. Die Firma ist Linde. Der Empfehlungskurs war bei 121,60 Euro. Und wer sich die Mühe gemacht hat und nicht auf seine " Aktien Nanny " verlassen hat, hat in 5 Tagen 7,93 Euro verdient. Oder 6,52 % oder eine Jahresrendite von 469,44 %. Nicht so ganz schlecht. Liegen lassen und sich freuen,
Ich bin stolz auf jene, die selber mal recherchiert haben und sich den Gewinn erarbeitet haben. Weiter so. Und weil ich Ihne eine Freudem machen will, empfehel ich Ihnen eine neue Aktie, die Sie selber rechchieren dürfen.
Damit trennt sich die Spreu vom Weizen. Oder besser, jene die hier zwar lesen aber sowieso Aktien für igitt pfui ba halten -. und jenen, denen es Freude macht Geld zu verdienen.
Und wenn Ihnen das zu anstrengend ist, suchen Sie sich doch eine andere Seite.

Update: 14.4.2016 / 10:00

An " Bernhard " . Wow. stimmt.
Aber ich will ja, dass sich auch noch mehr ihren Kopf zerbrechen. Deshalb hab ich Ihren Beitrag noch nicht freigeschaltet. Aber es motiviert uns doch, Aktienempfehlungen zu geben.

 Denn wir hatten in letzter Zeit im Team einige heisse Diskusssionen, ob wir diese Empfehlungen in der Form so weitergeben wollen. Es macht keinen Spaß, mit großem Aufwand, immer wieder Tips zu geben - und die Resonanz ist ziemlich sparsam. Ich will ja, dass sich viele Mensch endlich mit dem Thema Aktienanlage beschäftigen - und tasächlich auch ein Vermögen aufbauen.
Solche Leser wie Sie schweben mir dabei vor. Die also auch eigene Ideen einbringen - und hoffentlich umsetzen.
Wir werden deshalb in Zukunft die Empfehlungen ein bisschen anders strukturieren. Um nicht zur Unterhaltungsabteilung in Aktien zu werden, wollen wir Tips nur noch für wirklich interessierte Anleger geben. Wie wir das machen, da sind wir uns noch nicht so wirklich im Klaren. Wer Ideen hat, gerne mir direkt zusenden ( mail an die Redaktion) . Danke schon mal im Voraus.

Eine Idee ist, eine geschlossenes Forum aufzubauen. Jeder der sich für Aktien interessiert, kann sich anmelden. Er erhält dann ein " Aktien - oder Finanzrätsel " . Löst er dies, wird er für dieses Forum freigeschaltet. Jeder Teilnehmer muss mindestens zwei Beitäge im Monat zum Thema Finanzen und Aktien schreiben. Wie gesagt, nur mal so eine Idee.

Zu " Bernhard " die von Ihnen zweite genannte Firma ist tatsächlich interessant. Ich würde sie aber für Anfänger jetzt nicht empfehlen. Wer sich tatsächlich schon ein Depot aufgebaut hat und lanfristig orientiert ist, der sollte sich sicherlich einige Shares in sein Depot legen. Eine Frage, kaufen Sie oder haben Sie die Dinger schon? Danke für Ihren Beitrag.
Lisa Feld, London

Mal wieder eine Info für jene.................11.4.2016 / 10:00

die sich gerne im Bekanntenkreis mit ihren Kenntnissen über den Aktienmarkt profilieren.

Und dabei, natürlich, sich dann auch auf die Indices beziehen. Die gehen mal rauf und runter. Und die
" Aktienspezialisten " erklären dann am Stammtisch, gerne aber auch mal einer unbedarften Blondine, warum gerade jetzt ( die Indices gehen runter) man Aktien meiden muss.
Hm.

Damit Sie sich nicht so ganz fürchterlich blamieren. Die Indices sind zwar ein Parameter. Über die
" Gefahr " oder " Chance" genau jetzt " auszusteigen " bzw, jetzt " einzusteigen " sagen die Indices aber gar nichts aus.
Selbst in Zeiten, in denen die Indices runter gehen, die " Aktienspezialisten " benützen gerne den Begriff "die Indices gehen nach Süden" , was die Blondine vor Bewunderung über sie in das Unendliche steigert, gibt es Shares von Companies, die gar nicht daran denken, auch ins Bodenlose zu fallen. Was die tatsächlichen Anleger, die langfristig anlegen und mit dem Fall der Aktien billiger einkaufen wollen, meist ärgert.
Und weil wir gerade bei den " Profilneurotikern " sind, hier auch ein paar gern benutzte Erklärungen von fallenden Kursen. Als da zitiert wird. 
Der Ölpreis fällt und deshalb fallen die Kurse. der Ölpreis steigt, deshalb fallen die Kurse. China ist praktisch pleite ( Bei diesem Argument erkennen Sie, dass der " Aktienspezialist " die bunten Blätter der " Wirtschaftsfachzeitungen " studiert - und natülich nicht selber nachdenken muß )
Aber auch, die Arbeitslosenzahlen in den USA sind gefallen, deshalb steigen die Aktien. Die Arbeitslosenzahlen steigen, deshalb fallen die Kurse. Oder auch gern mal umgekehrt.
Also Mädels ( Mädels erzählen so einen Schwachsinn nicht) bewundert die Jungs, die Euch den Blödsinn verkaufen - und macht den takeoff.
Lisa Feld, London

Für geduldige Anleger............................11.4.2016 / 10:00

die ihr Depot auf mindestens < 5 Jahre ausrichten, ist diese Company hochinteressant.

Das Business der 3D Drucker wird von der Öffentlichkeit kaum richtig wahrgenommen. Was aber für den Anleger nicht schlecht ist. Denn die Kurse werden nicht künstlich in die Höhe gejagt oder von Hedgefunds angegriffen.
Also kaufen Sie sich jetzt Exone. Die Company produzierte ursprünglich 3D Drucker für die Industrie her und verkaufte sie. Das Modell war, wegen der sehr hohen Kosten eines Druckers, aber ziemlich zäh. Deshalb stellte die Company das Business Model um und verleast jetzt die meisten Geräte.
Damit generiet das Unternehmen permanente Einnahmen und damit einen schönen cash flow.

Der Markt für 3D Drucker steht, ähnlich wie zB. jener der Elekroautos, erst am Anfang einer soliden Entwicklung. Kaufen Sie das Teil - und lassen es mal die nächsten 2 Jahre liegen.
Aktueller Kurs:11,76 Euro.

Wer nicht so lange warten will, der gibt ein VL ein. In welcher Höhe? Hey Sie sind erwachsen und schon groß, also dürfen Sie das selbst entscheiden. Ich bin doch nicht Ihre ausländische Aktien Nanny.
Have a good trade.
Lisa Feld, London

Diese Woche wird heiss...................11.4.2016 / 13:00

In den USA werden diese Woche eine Menge Zahlen zur Wirtschaft des Landes veröffentlicht.

Ausserdem beginnt , heute Abend, nach Schluss der WallStreet, mit Alco, dem größten Aluminiumproduzenten der Welt die " earning season". Die Zahlen für das 1.Quartal 2016.

Wer ein langfrist Depot verwaltet müsste jetzt täglich 12 Stunden am Computer sitzen und auf ein paar schöne Kaufgelegenheiten warten. Die gelassenen Anleger lehnen sich zuück - und warten einfach ab.
Ich vermute mal, dass Alcoa mit guten Zahlen der Börse ein bisschen mehr Auftrieb gibt. Der Ölpreis geht wieder nach oben - was gut für die Aktionäre von Gazprom ist.
Aber alles in allem wird es eine spannende, ereignisreiche und volatile Börse. Was uns richtig glücklich macht. Have a good trade.

update: 12.4.2016 / 10:00

Alcoa veröffentlichte gestern, nach Börsenschluss, seine Zahlen für das 1.Quartal 2016. Der Umsatz liegt bei 4,9 Milliarden US$, gegenüber dem yty-Vergleich von 5,2 Milliarden US$. Allerdings stiegen die Gewinne pro Share auf 0,07 US$.
Alles in allem kein schlechtes Ergebnis.
Lisa Feld, London

Ich kenne mich mit der deutschen Gesetzgebung nicht aus......12.4.2016 / 14:00

und weiß deshalb nicht, ob Sie dem Beispiel von Samatha Greenberg folgen können .

Sie hat jetzt einen eigenen Hedgefund gegründet und ihren ersten Kunden mit 130 Millionen US$ bekommen. Samantha will sich auf long/short equity spezialisieren und damit für ihre Anleger mehr Geld verdienen.
Keine Ahnung, ob die Mädels in Deutschland, die sich für Finanzen und Börse interessieren, dies nachmachen können. Aber einen Fund zu gründen, der dann zB auf Jersey, Guernsey, Delaware oder sonstwo sitzt ist nicht wirklich schwer.
Hier eine Liste der 50 wichtigsten weiblichen Hedgefund - Manager........
Also Mädels, zeigt den Jungs was Ihr drauf habt.
Good luck.

Wenn ein paar Mädels jetzt Lust bekommen haben, aber nicht so richtig wissen sie wie einen Hedgefund gründen können - es ist kein Problem mich oder mit einigen der Mädels aus der obengenannten Liste Kontakt aufzunehmen. Aber Ihr solltet Euch schon vorher im Netz informieren, was Ihr wissen wollt.
Denn Zeit ist Geld.
Lisa Feld, London

Heute wieder ein Tip ...................14.4.2016 / 10:00

eines Unternehmens, das nicht nur eine satte Dividende bezahlt, sondern seit 12 Jahren auch steigende Dividende an die Shareholders ausschüttet.
Das Unternehmen sitzt in Greatbritain und ist in einem, naja, ziemlich langweiligen Sektor tätig, Und gerade deshalb erfolgreich. Seine Dienstleistung benötigt fast jeder.
Die Aktie ist auch für langfristig orientierte Anleger interessant. Denn die Dienstleistung wird auch noch in ein paar Jahren benötigt. Ach so, Fahrradfahrer brauchen diese nicht.

Die Final- Dividende für 2015 beträgt 63,4 pc. = 0,7988 Euro ( aktueller £-Kurs)
Beim aktuellen Kurs von 25,05 Euro ist das eine Rendite von 3,18 % .

Die Company hat für das GJ 2015 bereits eine Interims Div. von 0,51£ bezahlt.
Der Fairness halber berücksichtige ich aber nur die Final Div. Das Div - Ergebnis liegt also knapp doppelt so hoch.

Bezahlt wird die Dividende am 3.6.2016. Die Shares müssen bis zum 13.5.2016 in Ihrem Depot gebucht sein. Das Beste ist, dass Sie, wenn ich mit dem deutschen Steuerrecht richtig vertraut bin, die KESt erst am Jahresende bei ihrer Steuererklärung angeben müssen.

Wie immer schreiben Sie bitte das Ergebnis Ihrer Recherche in unser Gästebuch. Die anderen Leser wollen ja auch von Ihrer Arbeit profitieren! Lisa Feld, London

update: 15.4.2015 / 13:00

Mich hat ein Leser darauf aufmerksam gemacht, dass die britschen Finanzbehörden bei Zahlung von Div. oder Realisierung von Aktiengewinnen keine Steuer abziehen.
Wenn aber die Shares in einem deutschen Depot sind, wird von der deutschen Bank, die KESt automatisch abgezogen. Blöd.
Aber, da es ja die EU gibt, haben Sie die legale Möglichkeit zB. in Greatbritain ein Konto zu eröffnen (Beim nächsten Urlaub in London können Sie dies ja erledigen. Und lassen die Shares dann in London liegen).
Die KESt können Sie dann ja am Jahresende bei Ihrer Steuererklärung angeben. Im übrigen gibt es in der EU einige Staaten, die weder auf Div. noch auf den Gewinn bei Aktien, die KESt abziehen. Und als EU Miglied können Sie ganz legal Konten in der gesamten EU eröffnen. Ein paar Staaten melden keine Konten ausländischer EU - Bürger an die deutsche Finanzverwaltung.
Jetzt suchen Sie mal schön selber. Danke an den Leser für seinen Tip. Langsam macht es ja wirklich Freude mit unseren Lesern zu kommunizieren!
Lisa Feld, London

Finger weg von Aktien..............15.4.2016 / 13:00

Es sei denn, Sie können im Jahr 183 485,00 Euro auf die Seite legen.

Nehmen wir mal die Mastercard.

Wer im Jahr 2006 zb. 10 000 US$ in Mastercard investiert hat, in Euro waren dies roundabout 7 900,00 Euro, der Preis lag damals bei 4,60 US$. ( 3,65 Euro )
Dafür bekamen Sie also 2 164 Stück. Wenn Sie die Teile bis heute gehalten haben, gab es auch noch einen Split von 1:10. Sie hätten also heute 21 640 Stück.
Beim aktuellen Kurs der MC ist das heute ein Vermögen von 1. 834 855 Euro! Zuzüglich die Dividenden von roundabout 5 000 US$.

Oder nehmen wir eine deutsche Aktie.

Nemetschek

Gekauft in 2014 bei damals 17,63 Euro. Nehmen wir wieder an,. Sie hätten davon 300 Stück gekauft. Roundabout also 5 300,00 Euro. In 2015 wurde die Aktie 1:4 gesplittet. Sie hätten also heute 1 200 Stück. Beim aktuellen Kurs, 48,63 Euro, hätten Sie heute ein Verrmögen von
56 196 Euro zuztüglich Dividende, die Sie seit 2015 auf Ihre gesamten Shares bekommen.

Nehmen wir zum Schluss noch Tesla. Empfohlen im März 2011

Damaliger Kurs: 19,07 Euro. Wieder angenommen Sie hätten 300 Stück gekauft, hätten Sie ein Vermögen ( aktueller Kurs 222, 34 Euro ) von 66 702,00 Euro.

Ich könnte diese Liste, allein aus meinen Aktienempfehlungen, noch eine ganze Zeit fortführen. Aber ich will Ihnen damit beweisen, dass es sich lohnt in Aktien langfristig zu investieren.

Verzichten Sie mal auf drei Jahre Urlaub oder ein neues Auto und investieren Sie die gesparte Summe in Aktien, dann können Sie sich in 4 -5 Jahren jeden Luxusurlaub oder chickes Auto kaufen.
So einfach wird man vermögend. Aber für Sie ist es besser, sich über die " bösen Reichen "
auszutoben, anstatt endlich selber vermögend zu werden. Mein Mitleid mit Ihnen ist Null
Lisa Feld, London
Hier mal ein Tip für disziplinierte Anleger...............18.4.2016 / 10:00

Die Sanktionen gegen Russland sind eine Frage der Zeit. Ich vermute mal, dass gegen Ende des Jahres die EU / Deutschland dem Druck der Wirtschaft nicht mehr standhalten wird. Und damit die Sanktionen aufheben wird.

Wer sich früh genug positioniert wird kein ganz schlechtes Geschäft machen.Mein Tip ist heute Yandex. Die russiche Company ist in Deutschland kaum bekannt, obwohl sie einen sehr guten Browser produziert. Ausserdem betreibt Yandex die grösste Suchmaschine im russisch - sprachigen Raum.

Jene Anleger, dier erst ein Depot aufbauen wollen, weil sie im Momente nicht soviel Barvermögen besitzen, sollten die Shares kaufen und ein VL setzen. Wie hoch, das dürfen Sie selbst entscheiden.
Anleger, die bereits ein Depot managen und bisher noch nicht meine empfohlene Zahl von sechs Companies erreicht haben, lassen die Shares mal > 2 Jahren liegen. Russland hat die besten IT-Entwickler und wird da noch einiges anbieten.

Aktueller Kurs. 14,57 Euro. Have a good trade
Lisa Feld, London / Tanja Swerka, Moskau

Noch einmal zur KESt.................18.4.2016 / 10:00

Wie ich ja im
Archiv Aktien 14.4.2016

geschrieben haben, gibt es ja noch eine andere Möglichkeit, einen " zinslosen Kredit " von Staat bei der Zahlung von Div. oder der Realisierung von Gewinne zu erhalten.

Eine andere, ebenso legale Möglichkeit, hab ich bereits im

Archiv Finanzen 27.3.2014
beschrieben. Lesen hilft weiter...........
Ps. In Deutschland gibt es inziwschen einige englishe Broker, die ihre Dienste anbieten. Hier laufen alle Aktienkäufe über ein englisches Depot und werden ohne Abzug der KESt gutgeschrieben.

Und nein, ich werde Ihnen die Arbeit nicht abnehmen. Die Broker suchen Sie sich mal schön selber!
Lisa Feld, London

Das überrascht sogar mich.................18.4.2016 / 17:00

Im
Archiv Aktien 16.2.2016

hab ich Ihnen die Nemetschek-Aktie empfohlen, der damalige Empfehlungskurs war 37,04 Euro. Der aktuelle Kurs liegt schon bei 47,25 Euro. Oooops.
Ein Gewinn in zwei Monaten von 10,21 Euro ist jetzt nicht so ganz schlecht. Oder 27,67% oder roundabout 166,00% pa.

Zwei Möglichkeiten.
1.Sie wollen sich erst ein Depot aufbauen haben aber nicht sehr viel Bargeld übrig. Dann sollten Sie ein VL setzen. Also nicht gierig werden. Der Grund für die Strategie ist einfach. Wer sich, mit wenig Bargeld, ein vernünftiges Vermögen aufbauen will, muss, zwangsläufig natürlich erst investieren.
Wenn Sie jetzt also die Nemetschek weiter behalten, werden Sie gierig. Und haben zwar ein
" Buchvermögen " erwirtschaftet, können aber nicht mehr investieren. Verkaufen Sie die Dinger mit einem VL, dessen Höhe ich nur unseren Anlegern empfehle, die dafür bezahlt haben, haben Sie etwas mehr Bargeld um weiter zu investieren.
Ich verrate Ihnen ein " Geheimnis ". Aktien, auch jene die schön steigen, gibt es doch tatsächlich jeden Tag Tag an der Börse! Aber das bleibt unter uns.

2.  Sie haben ein Depot für den Vermögensaufbau über > 5 Jahre, haben aber meine " Vorgabe " von sechs/ sieben verschiedenen Companies noch nicht erreicht, Dann lehnen Sie sich entspannt zurück - freuen sich über den Gewinn und warten ab.
Ok, Sie glauben mir ja sowieso nicht, machen Sie doch was Sie wollen.
Lisa Feld, London

Die Reichen werden immer reicher.................18.4.2016 / 17:00

die " Armen " blieben arm und sind doof.
Natürlich ist es ziemlich schwierig, für manche " Armen " eine größere Summe in Aktien zu investieren. Wobei die nicht ganz richtig ist. Denn die " Armen" könnten sehr wohl an Ausgaben für Produkte, die sie ja nur kaufen um Leuten zu imponieren die sie nicht mögen, sparen.
Ad hoc fallen mir zB Smartphones, Streamingdienste, Klamotten und anderer bullshit ein. Andererseits sind wir " Reichen " dankbar für die ganzen Idioten, denn sie garantieren uns ja Kurssteigerungen und satte Dividenden.

Anyway. Wenn Sie zu jenen gehören, die diesen Schwachsinn nicht mitmachen, dann nehmen Sie sich doch einen Wertpapierkredit auf.

Das funktioniert so. Sie eröffnen ein Wertpaierdepot , am besten bei der Bank, bei der Sie auch schon ein Konto haben..Allerdings sollten Sie sich nicht dazu überreden lassen, irgendeinen Fund odersonstigen Schwachsinn von der Bank zu kaufen.
Bleiben Sie bescheiden und beginnen mit dem Kauf von Aktien bei
5 000,00 Euro. Gut ist es, wenn Sie noch ein bisschen Bargeld haben.
Dann kaufen Sie eine oder zwei verschiedende Aktien. Der Gesamtpreis sollte auf keinen Fall die Höhe des Wertpapierkredites übersteigen. In unserem Beipiel also maximal 5 000,00 Euro. Denn dann zahlen Sie Überziehunszinsen bis zu 12 %..

Die Bank nimmt als Sicherheit, voraugesetzt Sie kaufen keine Schrottaktien, die Aktien und beleiht sie zwischen 50% und 70 %
In unserem Beipiel würden Sie also einen Wertpapierkredit, bei der Beleihung von 50% , von
2 500 Euro bekommen. Und brauchen dann nur noch 2 500 Euro Eigenkapital.
Das dürfte Ihrer Summe, die Sie für den Urlaub apren entsprechen. Und auf bden verzichten Sie mal dieses Jahr. In ein paar Jahren können Sie sich mit dem Gewinn aus Aktien zemlich sicher einen besseren Urlaub leisten.

Manche Banken verlangen, dass Sie schon ein Depot in einer bestimmten Höhe haben. Da ist das ganze Spiel, natürlich einfacher.
Das ist im übrigen die Strategie von allen Investment - und Hedgefunds.
Sie können die Aktien zwar jederzeit verkaufen, aber der Erlös wird ( das ist von Bank zu Bank verschieden ) für die Rückzahlung des Kredits verwendet.
Der Kredit für Wertpapiere kostet zwischen 2,5 % pa. und 5,5 % pa.
Ich empehle Ihnen, zu der Bank zu gehen, bei der Sie schon ein Konto haben. Der persönliche Kontakt ist unschätzbar.
Und jetzt viel Glück und have a nice trade.
Lisa Feld, London

Ganz böse Börse...................19.4.2016 / 10:00

da verloren vor einiger Zeit die " Sheeples ™" die Nerven und verkauften ihre Aktien weil zB. der DAX doch tatsächlich im Februar 2016 bei knapp unter 9 000 Punkten stand. Aktueller Stand: 10 280 Punkte.

Meine braven Anleger, die ja langfristig denken, haben das eine oder andere Schnäppchen gemacht, bzw. ihre Einstandkurse von bereits gekauften Aktien erheblich verbilligt. So soll es sein.

Aber denken Sie dran, dieses Jahr ist das Jahr der " rollercoaster ". Will heissen, die Indices werden auch wieder runterfahren - und wieder raufgehen. Und deshalb macht Börse soviel Freude.
Lisa Feld, London

Das letzte Aktienrätsel fand eine große Resonanz.........19.4.2016 / 10:00

bei unseren Lesern.
Allerdings haben viele Leser die Antwort direkt an die Redaktion geschickt. Deshalb meine große Bitte. Tragen Sie die Antwort nur in unser Gästebuch ein. Sie ersparen uns eine Menge Arbeit und Zeit. Und das wichtigste. Akrineanfänger lernen aus Ihren Beiträgen!

Und damit nicht jene entmutigt werden, die nach ein paar Tagen die " Lösung " im Gästebuch finden, schalten wir alle Beiträge dazu erst ab Samstag, den 23.4.2016 so gegen 17:00 frei.
Und keine Angst vor der Antwort. Es geht nicht um Ihr Ego, sondern soll einfach Spaß machen. Ok?
Als gut. Ich mache es heute in bisschen schwieriger.

Waären Sie oder Ihre Eltern im April 1980 mit 8 000 US$ in diese Firma eingestiegen, hätten Sie, Stand Juli 2014, ein Vermögen von sechs Millionen US$.  (Heute sind es schon ein bisschen mehr. So roundabout 10 Millionen US$)
Die Steigerung von 1980- 2914 beträgt stolze 74 361% ! Die Aktien haben wir in 2011, also ziemlich am Anfang unseres Blogs empfohlen.

( Wahrscheinlich umsonst, denn Aktien sind ja sowas von igitt pfui ba) Blöd gelaufen.

Ich hab die Aktie mal empfohlen, da kostete sie 59,86 Euro. Heut steht sie aktuell 127,26 Euro. Also ist Ihr Vermögen in realtiv kurzer Zeit um 67,40 Euro gestiegen. Oder um 112,59 % oder etwa 28,00 % pa. Ein bisschen besser als Ihre Lebensversicherung, Ihre Riester-Rente oder Ihr Sparbuch.
Wer langfristig denkt, der muss diese Aktien kaufen - und liegen lassen.
Und jetzt ist Schluss mit den Einzelheiten - und Sie sind dran.

Noch eine Frage. Haben Sie die Shares gekauft? Und wenn ja wieviel haben Sie bezahlt? Nur so aus Neugierde.Und da Sie nicht Ihren Realnamen im Gästebuch oder Ihre mail angeben müssen, können Sie die Frage beantworten. Ich bin ein Mädel und deshalb neugierig!!
Wobei mich überhaupt interessieren würde ob Sie aus unseren Aktienempfehlungen Aktien gekauft haben. Welche und zu welchem Kurs? Danke schon mal im voraus und viel Vergnügen.

update: 20.4.2016 / 17:00

Ich bin überrascht über die bisherigen Beiträge im Gästebuch.
Das " Rätsel " wurde von bisher allen Teilnehmern gelöst. Bei den Beiträgen gibt es zwei Beiträge die für alle Anfänger hochinteressant sind. Bei einem musste ich ein bisschen schlucken. Wir schalten die Beiträge aber erst am Samstag, 23.4.2016 frei.
Also können Sie noch Ihre " Lösung " bekanntgeben. Danke schon mal an alle, die bisher geschrieben haben.
Wer Lust hat und Fragen stellen will, kann sich am Samstag, 23.4.2016 von 17:00 -18:00 mit mir in einem Chat unterhalten.
Scheiben Sie mir ins Gästebuch ob Sie sich Zeit nehmen wollen und aktuell Fragen an mich stellen wollen. Bei mindesten vier Teilnehmer geb ich dann hier die Chatadresse bekannt. Und keine Angst, ich spreche auch deutsch.

Lisa Feld, London

Achten Sie mal diese Woche ........................19.4.2016 / 18:00

auf den IPO von American Renal Associates Holdings. Die Company ist einer der führenden Anbieter von ambulanten Dialysedienstleistungen in den Vereinigten Staaten.
Seit seiner Gründung hat ARA sich auf hervorragende Patientenversorgung konzentriert.
Zum 31. Dezember 2015 betrieb ARA 192 Dialysekliniken ausschließlich in Joint-Venture-Partnerschaften mit lokalen Nephrologen.

Immer mehr Amerikaner werden eine Dialyse brauchen und damit wird der Markt sicherlich weiter wachsen. ARA arbeitet mit den vor Ort praktizierenden Nephrologen arbeitet, die praktisch " Francise - nehmer " von ARA sind, damit fließt regelmäßig Geld in die Kasse.

Der Einführungskurs wird zwischen 20,00 US$ und 23,00 US$ liegen. Die Anzahl der Shares, die zum Kauf angeboten werden, klingt auch ganz vernünftig. 7,500,000 Shares werden Tag des IPO angeboten.

Kostenloser Tip von mir. Schauen Sie ab jetzt regelmäßig auf die Börseneite der Stuttgarter Börse. Die Teile werden fast zeitgleich mit den USA auch in STR zu kaufen sein. Das Teil ist sowohl für mittelfristig orientiert Anleger bis > 2 Jahre, als auch für langfrist orientierte Anleger interessant.
Have a good trade und bitte schön - gern geschehen.
Fragen dazu? Bitte ins Gästebuch schreiben - andere Leser wollen doch auch davon profitieren.

update: 20.4.2016 / 14:00

ARA geht heute an die New York Stock Exchange.
Auf Grund der grossen Nachfrage hat ARA nun das Angebot seiner Shares auf 22,00 US$ gesetzt Sie können sich ab ca. 17:00 deutscher Zeit schon mal die Kurse an der Stuttgarter Börse ansehen.

( Vermute ich mal, da ich die Stuttgarter Börse nicht sehr gut kenne. In London geht sowas schneller) Bei allzu großen Schwankungen sollten Sie ein realistisches Kauflimit setzen.
Aber kaufen sollten sie die Dinger in jedem Fall!
Die Zahl der Diabetiker, die eine Dialyse brauchen, wird, Gott sei Dank , immer größer. Und davon wollen wir profitieren. Was sind wir Aktionäre doch für unsympathische Typen.

update: 22.4.2016 / 10:00

Die ARA wurde gestern mit 26,50 US$ bezahlt. In Deutschland wird sie noch nicht gehandelt.
Lisa Feld, London

Dass es sich sehr wohl lohnt................20.4.2016 / 18:00

nicht nur die Rubrik " Aktien " zu lesen, haben jene Leser bemerkt, die " zwischen den Zeilen " im

Archiv Wirtschaft 29.5.2014

gelesen hat und in die Praxis, sprich in einen Kauf umgesetzt haben. Damals empfahl ich Salesforce zum Kauf mit einem Kurs von 39,14 Euro.

Archiv Aktien 8.1.2015
Blöd gelaufen.
Aktuell steht Salesforce bei 67,22 Euro. Nicht so wenig für knapp 24 Monate Laufzeit. 28,08 Euro Gewinn oder 71,74 %. Knapp 36 % Rendite per anno.
Aber Sparbuch ist toller. Kleinlich gerechnet. Lisa Feld, London

Wie die großen Jungs die " Sheeples ™" .............21.4.2016 / 15:00

so richtig abkassieren. Oder anders, wie doof die " Sheepels™" tatsächlich sind.

Die Muddy Waters Capital LLC hat sich mal auf die deutsche Firma Stroer eingeschossen. Und will den Kurs kräftig nach unten treiben.
Was ihr, bei der Dummheit der Kleinanleger, garantiert gelingen wird. Lesen Sie hier weiter - und lernen Sie dabei,...........
Immherhin gelang es den Testosteron gesteuerten Jungs, den Hühnerhaufen von Kleinanlegern soweit zu bringen, dass diese ihre Shares in Panik verkauften .

Der gestrige Kurs war 53,66 Euro. Aktueller Kurs 39,07 Euro. Und deswegen steigen wir in den nächsten Tagen bei Stroer ein. Und machen die Jungs ein bisschen nervös.
Sie halten sich da raus. Ausser, Sie haben zuviel Geld übrig. Also keine Kaufempfehlung!
Wir halten Sie auf dem Laufenden und geben Ihnen noch unseren Kaufkurs bekannt. Wir lieben Börse.
Sandra Berg London
Wir Mädels haben natürlich das ok von Lisa

update: 21.4.2016 / 16:00
Wir haben die Teile für 39,46 Euro gekauft.
Jetzt warten wir mal ab, wer die besseren Nerven hat.
Sandra Berg London

Ich hab schon im...............22.4.2016 / 13:00

Archiv Aktien 18.3.2016

auf die Chance von russischen Aktien hingewiesen.

Wer einen Anlagezeitraum von > 5 Jahren hat, sollte sich jetzt mit russischen Akten eindecken. Die russische Regierung will sich in absehbarer Zeit von einigen Beteiligungen trennen. Als da sind Rosneft, Baschneft, ALROSA, Sovcomflot und VTB Bank.

Also sollten Sie sich die Companies mal ansehen und Ihr bestehendes Depot um ein / zwei russische Aktien erweitern.
Welche? Ich bin doch nicht immer Ihre heilige Mutter Lisa im Aktienbusiness. Ausserdem sollen Sie mal auch selbstständig denken lernen und nicht immer an der Hand von Tante Lisa durch die Finanzwelt tapsen.
Lisa Feld, London

Wer in seinem Depot Shares hat.......................21.4.2016 / 13:00

und keinen langfristigen ( bis zu zehn Jahren ) Anlagezeitpunkt hat, sollte mal checken, welche Shares bereits mindestens 25 % Gewinn ( excl. der Spesen !) generiert haben.
Und diese jetzt langsam ( mit VL ) verkaufen.

Nein, ich befürchte keinen crash, aber ich vermute, dass in den nächsten Wochen die Indices ( was zwar nicht identisch mit manchen Aktien ist ) wieder einmal nach Süden gehen werden.
Wer also mit ein paar seiner Aktien Gewinne generiert hat, sollte auch mal an Geld verdienen denken. Die dann erarbeiteten Gewinne aber schön unangetastet liegen lassen - für neue Käufe.

Have a good trade and a nice weekend.
Ps. Und der intelligente Investor geht nie " all-in " sondern immer nur mit 40 % - 60 % in die Börse. Es hängt auch vom Alter ab, wieviel Ihres Barvermögen Sie investieren! Lisa Feld, London
So soll es sein........................25.4.2016 / 10:00

Unsere Empfehlung vom

Archiv Aktien 16.2.2016

Nemetschek zu 37,04 Euro, hat unseren " braven " Anlegern bereits 9,40 Euro oder 25,27 % mehr vermögen erwirtschaftet. Eine Rendite per anno von roundabot 121,00 %.
En bisschen besser als ein Sparbuch.
Gut gemacht Ihr Anleger da draussen. Langfristig orierntierte Anleger lassen die Aktie liegen. Wer sich gerade ein Vermögen aufbauen will, verkauft die Aktie mit einem VL ( wie hoch dürfen Sie selbst entscheiden ) und verwenden den Gewinn für neue Investitionen.
Lisa Feld, London

Ich werde immer wieder, aus meinem Bekanntenkreis,.............25.4.2016 / 10:00

gefragt, warum ich mit einem missionarischen Eifer darauf hinweise, dass ein Depot nur maximal 8 verschiedene Companies haben muss.
Ganz einfach: Kein Privatanleger hat die Zeit, das know how und die Fähigkeit zur Analsyse, ein Depot mit zB 10 oder 15 verschiedenen Companies erfolgreich zu managen. Ein echter Anleger, und ich meine nicht die Irren, die Daytrader, die Traumtänzer, die Muschelwerfer usw., die mal eine Aktie verkaufen weil sie in den diversen " Aktienforen " irgendeinen Schwachsinn lesen und wie die Schafe aka " Sheeples™" an die Schlachtbank laufen.
Diese Typen sind keine Anleger sondern schlicht Zocker. Ohne Sinn, Verstand und zu doof, den Markt tatsächlich zu beurteilen.

Der echte Anleger ist nicht gierig, in zwei Monaten mit seiner Investition von 500,00 Euro
10 000 Euro zu verdienen. Der echte Anleger interessiert sich für alles. Egal ob Politik, Wirtschaft, Finanzen oder was auch immer. Und hier beginnt das Problem.
Mit einem Depot von maximal sieben verschiedenen Companies kann er Trends noch verfolgen und dementsprechend reagieren.  Alles andere ist schlicht bullshit. In unserem Gästebuch hat eine Leserin

( chris-mädel ) geschildert, welches Ziel sie hat. Und genau das unterscheidet den Anleger vom Zocker.
Ein echter Anleger hat ein klares Ziel vor Augen. Dieses verfolgt er mit Disziplin und, manchmal auch mit Härte gegen sich selbst.

Mein einziges Vorbild in der Finanzbranche, Mr. Buffet, hat in seinem Investmentfund, 60 % seiner Beteiligungen ( Aktien ) auf genau fünf Companies verteilt. Wells Fargo (WFC), Kraft Heinz (KHC), Coca-Cola (KO), IBM (IBM), American Express (AXP). Der Rest sind kleinere Beteiligungen ( Aktien ) die er auch mal nach relativ kurzer Haltezeit , wieder abstößt. So wird man reich.

In unserem großen Investmentfund für sehr vermögende Anleger, managen wir neun verschiedene Companies. Und etwa 10 kleinere Beteiligungen aka Shares, die wir auch manchmal innerhalb eines Jahres, mit Gewinn verkaufen.
Unsere Anleger sind happy über die erzielten Renditen. Denn nicht nur die Steigerung des Aktienkurs bringt Vermögen. Auch die Dividenden haben einen wesentlichen Anteil am finanziellen Erfolg.
Also vergessen Sie Ihre Idee, viele Companies bringen viel Geld. Schwachsinn.
Have a good trade.
Lisa Feld, London

Dass sinkende Indices wenig......................26.4.2016 / 18:00

mit fallenden Aktienkursen zu tun haben, zumindest für Langfrist-Anleger, zeigt meine letzte Empfehlung : Nemetschek. Damaliger Kurs: 37.04 Euro aktueller Kurs: 45,91 Euro.

Gazprom empfohlener Kurs 3,36 Euro aktueller Kurs 4,30 Euro.
Archiv Aktien 4.1.2016
Knapp 1 Euro Gewinn in knapp vier Monaten oder 27,97 % Vermögenssteiegerung oder 83,91 Rendite pa.

Viele meiner Aktienempfehlungen halten die derzeitigen Schwankungen an den Börsen locker aus.
Eine Aktie, die wir nicht zum Kauf empfohlen haben, bei der wir schlicht mal wieder gegen die " grossen Jungs " mit wenig Eier in der Hose spielen wollten ist Stroer.
Meine " Mädelgang " wollte unbedingt mitspielen und so haben wir mal ein bisschen Geld gemeinsam investiert. Bisher ging das Spiel auf. Kaufkurs: 39,07 Euro
aktueller Kurs: 44,35 Euro.
Und " meine " Mädels haben sich ein nicht ganz kleines Zusatzeinkommen gesichert.
Mal abwarten, wann diese seltsame Company, die ja short gegangen ist, das Handtuch schmeisst?

Im Archiv Atien 21.4.2016

lesen Sie ein bisschen mehr darüber.
Und wie wenig seriös die Company ist,. das lesen Sie hier weiter........... Achten Sie dabei mal auf die Firmen, in denen sich MuddyWaters auf short engagiert hat ( hatte ). Und die ganzen
" Sheeples ™" in den " Börsenforen " verkauften in wildester Panik ihre paar Aktien, unbeleckt jeglicher Sachkenntnis. Die Dummen sterben nie aus.
Lisa Feld, London

update: 28.4.2016 / 11:00

War keine ganz so schlechte Idee, mal ein paar Gewinne mitzunehmen. Im Moment sind die Aktien ziemlich volatil. Allerdings trifft dies nicht auf alle Aktien zu. Meine letzte Empfehlung, Nemetschek legt langsam aber sicher zu. Aktueller Kurs: 47,35 Euro.
Und, by the way.Jede Aktie, die Sie mit Gewinn verkaufen, dürfen Sie wieder, wenn sie billiger geworden ist, zurückkaufen!
Es gibt kein Gesetz das Ihnen verbietet Gewinne zu realisieren - und dann wieder bei der gleichen Company einzusteigen.

Ich werde heute noch die Frage beantworten, ob man nicht auch ein " stop-loss-limit " legen
soll? Vorab schon mal. NEIN !!
Lisa Feld, London

Leser, die sich für unseren Blog interessieren..........27.4.2016 / 19:00

sollten häufiger unser Gästebuch besuchen.
Inzwischen gibt es einige Leser, die unsere Arbeit tatkräftig unterstützen und ihre Infos in das Gästebuch schreiben. Danke an Oli.
Lisa Feld, London

update: 28.4.2016 / 11:00

Meine Empfehlung AMER. RENAL ASSOC. HLDGS INC
Archiv Aktien 19.4.2016

bleibt bestehen.
Die Aktie wird nicht sofort zum highflyer aber als langfristige Anlage ist sie optimal.
Aktueller Kurs: 23,74 Euro.
Lisa Feld, London

Kaaataaastrooophe.................28.4.2016 / 17:00

Die Shares der MUC Re sind doch tatsächlich um 8,40 Euro ( gegenüber dem gestrigen Kurs ) gesunken. Panik, Entsetzen erfasst die Kleinstanleger. Hm.

Allerdings ist der Kurs, gegenüber gestern, definitiv nur um 0,15 Cent gefallen. Denn der heutige Kurs
( aktueller Kurs 166,64 Euro ) wird ex Dividende ( 8,25 Euro ) gehandelt.

Kurssturz sieht anders aus. Anyway.
Weil ein paar " Muschelwerfer™ " der Meinung sind, das Geschäftsmodell der MucRe sei gefährdet, verkaufen die Zocker jetzt die Papiere. Das ist gut.
Denn all jene, die auf einen geringeren Einstiegskurs gewartet haben und diese Aktie als Langzeit-Anlage sehen, die bringen sich jetzt in Position - und kaufen.
Sehen wir uns die Kurse mal in ein paar Wochen wieder an.
Ach so, wenn Sie gierig ( besser geizig ) sind, setzten Sie ein Kauflimit. Wo? Das dürfen Sie selbst entscheiden.
Mir ist es in meiner 25 jährigen Tätigkeit jedenfalls noch nie gelungen, eine Aktie zum Tiefstkurs zu kaufen - und zum Höchstkurs zu verkaufen. Aber vielleicht sind Sie ja besser als ich.
Lisa Feld, London

So soll es sein.............29.4.2016 / 11:00

Brent Crude Oil hat heute 48, 31 US$ erreicht. Das überrascht sogar mich ein bisschen. Und alle, die Gazprom gekauft haben

Archiv Aktien 4.1.2016

bei dem damaligen Empfehlungsklurs von 3,36 Euro, freuen sioch heute über den aktuellen Kurs von 4,52 Euro. Oder einen Gewinn von 1,16 Euro oder über einen Vermögenszuwachs von 34,52 % oder eine Jahresrendite von roundabout 136,00 % !
Bei Gazprom überkommt mich immer eine klammheimliche Freude. Ein " Master of Univers ", naja, eher die Kopie davon, schrieb am 4.1.2016 / 19:30 ins Gästebuch auf meine Empfehlung für Gazprom:

Zitat
" Hallo,
ich bin neu auf eurem Blog.
Eine Frage zu der 1. Aktienempfehlung in 2016 - Gazprom ?
Die Aktie befindet sich doch klar in einem Abwärtstrend. Ist eine Empfehlung hier nicht unvernünftig ?
Never touch a falling knife ? "
Tja ich liebe die " Trendsetter " " Muschelwefer " und " vodoo vodoo-Priester " der Börsen.
Der Punkt dabei ist, dass dieser Leser ja nicht der einzige ist, der sich auf irgendwelchen bullshit bezieht - und danach seine Investitionen ausrichtet.Das Universum ist voll von diesen " Gurus ".

Natürlich ist ein Sparbuch viiiiiel besser. Oder eine Lebensversicherung.Oder eine Riester-Rente. Herzlichen Glückwunsch an alle, die wieder ein bisschen vermögender geworden sind. Da kommt Freude auf.

Auch jene, die meine Empfehlung vom

Archiv Aktien 16.2.2016

Nemetschek zu 37,04 Euro in ihr Depot genommen haben, dürfen sich über die Steigerung ihres Vermögens freuen. Aktueller Kurs: 48,54 Euro oder 11,50 Euro oder 31,04 % oder eine Jahresrendite von roundbout 95 % .

Und jene, die die MUC RE mit einem höheren Preis für ihr langfrist-Depot eingekauft haben, solten beim aktuellen Kurs noch einmal den Einstandspreis verbilligen.
Aktueller Kurs 164,52 Euro.

Und meine Mädels freuen sich auch. Denn wir haben den Jungs, die Stroer ja mit aller Gewalt runterjagen wollten, mal gezeigt, dass wir Mädels halt doch die besseren Pokerspielerinnen sind.

Archiv Aktien 21.4.2016
Archiv Aktien 26.4.2016

Der aktuelle Kurs der Stroer-Shares 45,36 Euro.Oder 6,29 Euro in einer Woche ist nicht ganz schlecht.
Mal sehen wann die Jungs von MuddyWaters die Karten auf den Tisch schmeissen und sich von dannen machen- mit einem schönen Verlust. Und all die " Sheeples™" die Ihre Aktien in Panik verkauft haben - und jetzt den Verlusten nachweinen. Wir lieben Börse.

Ok, Sie haben davon nichts, denn ich hab die Aktie nicht empfohlen. Solche heissen Spiel sind nichts für unsere männlichen " Weicheier " Lisa Feld, London
@crew. unser summermeeting ist bezahlt. ich freu ich auf euch alle. lisa

Natürlich ist es für Sie selbstverständlich............29.4.2016 / 14:00

alle unsere Infos kostenlos ( aber nicht umsonst ) zu lesen.
Dies betrifft auch die Aktienempfehlungen. Wobei ich hier sagen muß, dass es mich immer wieder erstaunt, dass scheinbar einige Leser diese Infos umsetzten, und dabei nicht so ganz wenig Geld verdienen - bedanken aber scheint ein Frendwort zu sein.

Denn bedankt haben sich bisher definitiv nur zwei Anleger im Gästebuch. Oder es ist tatsächlich so, dass diese Empfehlungen zwar gelesen werden, sie aber kein Mensch anwendet. Es wäre also zu überlegen, in Zukunft für diese Aktienempfehlungen tatsächlich eine Gebühr zu verlangen. Und jetzt schreien Sie nicht auf.

Ein britisches start-up- Unternehmen macht nämlich genau dieses. Die Company verlangt
US$ 499,00 für einen Eintrag in ihre Site. Bisher haben sich angeblich 150 000 Clients für das Angebot interessiert.
Seien Sie also immer nett zu uns - wir können locker auf Ihren Besuch verzichten, weil wir finanziell völlig unabhängig sind. Und es uns damit egal ist, wieviel Besucher wir auf dieser Site haben.
Schreiben Sie mir mal Ihre Meinung im Gästebuch dazu......... Und es werden alle Beiträge veröffentlicht. Auch die " harten ".
Lisa Feld, London
Eine Anlage für starke Nerven und sehr viel Geduld........2.5.2016 / 10:00

Die Credit Suisse ist schon lange im Gespräch der Finanzindustrie. DerGrund dafür ist, dass sich Harris Associates, ein us-amerikanischer Hedgefund, mit mehr als 9 % bei der CS als " aktiver Investor " eingekauft hat.
Damit käme er seiner Strategie der grossen Zerlegung und dann dem Verkauf in Einzelteilen sehr viel näher. Bei einem CS-Aktienkurs von aktuell 15 Franken kann Harris weiter zukaufen. Analysten schätzten jüngst den Gewinn im 2018 auf 3,8 Milliarden Franken. Nimmt man nur das zukünftige Kerngeschäft, dann ist es fast das Doppelte.

Mit einer von ihm forcierten Aufteilung der Grossbank in 3 Baby-CS könnte Harris Associates diese Werte ans Tageslicht befördern. Und mit rund 1’000 Milliarden Kundenassets zählt die Bank zu den grössten Vermögensverwaltern der Welt.
Eine Zerlegung könnte somit die CS-Aktie massiv im Wert steigern.
Es gäbe dann eine eigenständige CS Asien, eine eigenständige CS International und eine separate CS Schweiz.
Aktueller Kurs: 13,22 Euro.

Bei den derzeitigen Insiderkäufern wird die Aktie sicherlich noch weiter steigen. Wer nur kurzfristig ( < 1 Jahr ) engagiert bleiben will, legt ein klares VL. Wie immer dürfen Sie die Höher selber entscheiden. Sie sind doch schon erwachsen! Lisa Feld, London

Natürlich zittern Sie, wenn die Indices mal wieder ................2.5.2016 / 10:00

ein bisschen nach unten gehen. Deshalb checken wir mal unsere Empfehlungen der letzten
Monate:

Nemetschek empfohlen am
Archiv Aktien 16.2.15

zu 37,04 Euro. Aktueller Kurs 48,93 Euro. 11,89 Euro Vermögenszuwachs oder 32,10 % oder roundabout 192,60 % Rendite pa. Liegen lassen und sich freuen. Ach so, die Nemetschek bezahlten ja noch eine Dividende. Ok, waren " bloß" 0,40 Euro.

Softbank Group empfohlen am
Archiv Aktien 25.2.2016

zu 38,50 Euro. Aktueller Kurs 47,35 Euro. 8,85 Euro Vermögenszuwachs oder 22,98 % oder roundabout 137,92 % Rendite pa.

Linde empfohlen am
Archiv Aktien 8.4.2016

zu121,80 Euro. Aktueller Kurs 133,95 Euro oder 12,15 Euro Vermögenszuwachs oder 9,97 % oder roundabout 119,70 % Rendite pa.

Yandex empfohlen am
Archiv 18.4.2016

zu 14,57 Euro. Aktueller Kurs 17,67 Euro Vermögenszuwachs 3,10 Euro oder 21,27 % oder roundabout 255,31 % Rendite pa.

American Renal Associates empfohlen am
Archiv 19.4.2016

Der Einführungskurs beim IPO betrug 24,00 US$ = 20,35 Euro

Inzwischen werden die Shares ja auch in Frankfurt gehandelt. Aktueller Kurs: 24,07 Euro Vermögenszuwachs 3,72 Euro oder 18,28 %. Die Jahresrendite spar ich mir, sie liegt weit über 150 %.
Zusammenfassung: Wer ernsthaft ein Vermögen aufbauen will oder für ein vorhandenes Vermögen eine höher Rendite erwirtschaften will, kommt an Aktien definitv nicht vorbei. Und wer dann auch noch langfristig anlegt, braucht sich um sein Vermögen in 15 Jahren keine Sorgen mehr zu machen.
Die MucRe, die ja von ein paar " Finanzanalysten " in den letzten Tagen niedergeschrieben wurde, erholt sich auch wieder. Aktueller Kurs: 164,45 Euro zzgl Dividende von 8,25 Euro.
Alle anderen dürfen weiter jammern. Hav a good trade.
Lisa Feld, London

Wer brav auf Tante Lisa gehört hat.................3.5.2016 / 14:00

und nicht gierig ist ( war ) hat meine Empfehlung vom

Archiv Aktien 21.4.2106

ernst genommen - und mal ein bisschen Kasse gemacht.
Dies galt nicht für langfristig orientere Anleger. Im übrigen kann man sehr viel Geld bei volatilen Märkten verdienen. Wenn man nicht gierig ist. Was Sie ja auf keiiinen Fall sind.
Lisa Feld, London

Natürlich sind alle " Muschelwerfer ".............4.5.2016 / 14:00

" überrascht " oder " entsetzt " ( je nach persönlicher Ideologie ), dass der Ölpreis in kürzester Zeit von US$ 33 ,00 auf aktuell 45,66 US $ gestiegen ist.
Und die Erklärungen der Esoteriker sind so vielfältig, dass sich die Loser, die auf weiter fallende Preise gesetzt haben (und sehr viel Geld verloren haben ) die für sie angenehmste Version aussuchen können. Ich hab ja bereits im

Archiv Finanzen 27.1.2016
einen der logischen Gründe für einen steigenden Ölpreis genannt. Aktueller Kurs Brent Oil: 45,66 US$.
Aber wer glaubt schon einem Mädel? Lisa Feld, London
Diese Woche korrigieren wir mal wieder.............9.5.2016 / 10:00

die Indices. Ein bisschen zumindest. Echte Nervensache für die kurzfristigen Anleger und die komplett irren Daytrader.  Have a nice Week and a good trade. Lisa Feld, London

Ist es nicht ein verdammt schönes Gefühl..............9.5.2016 / 13:00

Geld zu verdienen ohne dafür wirklich ernsthaft zu arbeiten?
Wer sich brav an meine Empfehlunge hält - und ein paar Jahre seinen privaten " Investementfund " nicht jeden Tag hektisch überprüft, verdient Geld tatsächlich " im Schlaf ".

ZB Nemetschek. Ein Company die relativ unbekannt ist, hat den Anlegern innerhalb knapp 3 Monaten bereits 11,04 Euro Gewinn gebracht. Oder 28,80 % oder 119,22 % Rendite pa.
Empfehlungskurs 37,04 Euro

Archiv Aktien 26.2.2016

aktueller Kurs 48,08 Euro.

Und wie ein bayerischer Kollege von mir immer zu sagen pflegt: " A bisserl wos geht immer" ( Ich hoffe er liest hier nicht mit und lacht sich, ob meiner bayerischen " Sprachkenntnisse ", kaputt. Sorry Max)
Langfristig orientierte Anleger freuen sich und lassen die Teile liegen. Wer erst ein Vermögen aufbauen will, setzt ein VL ( nicht gieriig werden ) und investiert den Gewinn wieder in neue Shares. Ich sag Ihnen dann noch welche.

Aber auch wer mal ein VL legte und nicht zu gierig war, konnte in ein paar Monaten mehr Rendite als beim Tagesgeld erzielen. Ok, das schaffen sogar total unbedarfte Anleger.

Die Rede ist von Gazprom. Wer ein Vermögen aufbauen will und auch hier mal wieder auf mich gehört hat, hat ein VL mit zB. 4, 45 Euro gesetzt und verkaufte das Teil am 27.4.2016 mit immerhin 1,06 Euro Gewinn oder 32,44 % oder einer Rendite pa von 97,32 %. Nicht so ganz schlecht.
Langfrist- Anleger sollten jetzt auch ein VL setzten. Wie hoch? Ich bin doch nicht die Mutter Theresa der Kleinanleger.
Im übrigen hab ich Sie schon darauf aufmerksam gemacht, mal Gewinne zu realisieren:
Archiv Aktien 3.5.2016
Lisa Feld, London

Sieht so aus..........................9.5.2016 / 13:00

als hätten die Buben von MuddyWaters langsam die Nerven verloren. Wie die " Master of Universe "
( naja MuddyWaters gehört eher nicht dazu ) versuchen, die " Sheeples ™" abzuzocken, und die auf das Spiel reinfallen haben wir ja im

Archiv 21.4.2016
beschrieben.
In diesem Fall hat MuddyWaters mit einer sehr seltsamen "Expertise " versucht, die Shares von Stroer in den Keller zu jagen. Der Erfolg hält sich in äusserst engen Grenzen. Und da wir Mädels den Jungs mal ein bisschen einheizen wollten, sind wir, in diesem Fall mit unserem privaten Vermögen, bei Stroer eingestiegen.
Unser Kaufkurs: 39,46 Euro am 21.04.2016. Aktueller Kurs 45,18 Euro.

Mal sehen wie lange die " Babyhaie " das Spiel noch durchhalten. Im Gegensatz zu den Buben haben wir eines im Überflusss: Zeit. Die Jungs müssen aber zu einem vereinbarten Zeitpunkt die geliehenen Shares, die sie ja in Masse auf den Markt geworfen haben um den Kurs zu drücken, wieder kaufen und an den Entleiher zurückgeben. Blöd gelaufen. Wir lieben pokern.

update 11.5.2016 / 18:00

Dass MuddyWaters mit der Dummheit der " Sheeples™" rechnet hab ich schon geschrieben. Besonders in einigen deutschen " Börsenforen " scheint diese Rechnung ja aufgegangen zu sein.

Inzwischen hat sich auch die deutsche BAFIN eingeschaltet:

Zitat:

Konkret habe Muddy Waters seine sogenannte "Short-Position" - also den Anteil der verliehenen Ströer-Aktien, mit denen sich bei einem Kursverlust Gewinne einstreichen lassen - bereits am Tag der Veröffentlichung der kritischen Analyse deutlich zurückgefahren und dabei die Schwelle von 0,5 Prozent der ausstehenden Papiere unterschritten.
Dies sei im Bundesanzeiger zu spät, nämlich erst mit einer Verzögerung von fünf Tagen, veröffentlicht worden. Muddy Waters erklärte laut dem Blatt, die Bafin von der eigenen Short-Position unverzüglich in Kenntnis gesetzt zu haben. Man sei sich aber nicht bewusst gewesen, dass die Aufseher dies nicht offenlegen. Das habe man unverzüglich nachgeholt. ( Bemerkung: Nachdem genügend Doofe in short gegangen sind und die Shares schon bei 10,00 Euros sahen )

Mit anderen Worte, da wurden eine Menge total Doofe schön abgezockt. Und jetzt warten wir mal ab, was meine Mädels noch mit Stroer verdienen werden. Unser summer meeting steht vor der Tür und da sind natürlich neue Klammotten fällig. Und nicht nur die.
Ein Rat an alle, die sich für Aktien interessieren. Vergessen Sie endgültig diese "Börsenforen ". Die meisten " Informationen " sind interessengesteuert. Aber gegen Ihre!

update 13.5.2016 / 13:00

Die Shares von Ströer haben meine Mädels mit einem Limit von 47,00 Euro verkauft. Well done.
Gewinn 7,54 Euro. * xxxxx
Die Klamotten und ein paar andere Dinge, die Mädels immer brauchen ( Schuhe , Handtaschen ) sind damit gesichert. Und Taschengeld bleibt trotzdem noch übrig.

Die Geschichte von Ströer und WaterMuddys habe ich im Gästebuch in einer Antwort auf einen Beitrag ein bisschen erklärt wie das funktionierte.

update 13.5.2016 / 18:00

Und hier " beweihräuchert " sich der Boss von MuddyWaters ob seiner " cleveren " Strategie. Und verrät für den Leser mehr, als er wahrscheinlich wollte. Dieser Beitrag ist schlichte PR, aber interssant für alle, die sich für dieses Thema interessieren.
By the way. Der Springer Verlag hät inzwischen 97 % der Aktien. Jeff Bezos hält den Rest von 3 %. Nur damit Sie wissen, welche Interessen dahinter stehen. Der Beitrag kommt genau richtig zu der Zeit, als die deutsche BAFIN eine Ermittlung gegen MuddyWaters wegen der Story um Ströer eingeleitet hat
Lisa Feld, London

Das Ziel Ihrer Anlage muss es sein.................10.5.2016 / 10:00

Gewinne aus Aktienanlagen immer wieder neu zu investieren.
Der Vorteil dabei ist, dass Sie irgendwann kein Eigenapital, sondern nur noch reinvestierte Gewinne investieren. Damit geht Ihre Eigeninvestition in Aktien gegen nu!l

Wer sich an diese Regel hält, hier ein Tip, der sich in den nächsten Monaten auszahlen wird. Um die Sanofi SA gibt es seit einiger Zeit einige Übernahmegerüchte. Wer also in den letzten Tagen Gewinne realisieren konnte, sollte sich hier mal mit den Shares von Sanofis SA eindecken. Aktueller Kurs: 35,74 Euro. Kaufen und abwarten. Have a good trade.
Lisa Feld, London

Hier noch ein Tip für knallharte Anleger.........10.5.2016 / 11:00

Der Hauptaktionär von  CBS und Viacom, Sumner Redstone, ist 98 Jahre alt und scheint keine große Vorsorge für sein Erbe getroffen zu haben.
Jedenfallls beginnt ein veritabler Rechtsstreit zwischen seiner ehemaligen Lebensgefährtin, Manuela Herzer und der 62jährigen Tochter von Redstone, Shari Redstone.

Die Lebensgefährtin will den 98jährigen für unmündig erklären lassen und so einen Anteil als Erbe des Milliardärs in Höhe von 70 Millionen Dollar (61,5 Mio. Euro) erreichen.
Das heisst, dass es nach dem Tod von Redstone, der bei seinem Alter ja nicht mehr allzufern ist, heftige Rechtsstreitigkeiten geben wird.
Die wiederum nur bezahlt werden können, wenn Teile der beiden Companies verkauft werden. Und damit ein neuer Hauptaktioär ins Spiel kommt. Und das heisst meist steigende Kurse. Legen Sie sich also einige Shares von CBS und Vioacom in Ihr Depot - und warten Sie ab.

Aktueller Kurs Viacom: 35,93 Euro aktueller Kurs CBS 48,69 Euro.
Geduld müssen Sie schon haben, denn der alte Herr könnte ja noch ein - zwei Jahre leben.
Have a good trade.
Martha Snowfield, LAX / Lisa Feld, London

Auch nicht schlecht....................10.5.2016 / 14:00

Yandex. Empfohlen im

Archiv Aktien 18.4.2016

Kurs. 14,57 Euro aktueller Kurs 16,78 Euro oder 2,21 Euro Gewinn oder 15,16 % oder
182,01 % Rendite pa.
Um diese Rendite pa auf Ihrem geliebten Sparbuch oder mit Tagesgeld zu erreichen, müssten Sie, beim aktuellen Zinssatz von 0,5 % pa, das angelegte Vermögen roundbaout 180 Jahre liegen lassen. ( inkl. Zinseszins)
Und so alt werden nicht mal Sie.
Und warum haben Sie die Teile nicht gekauft. Feiglinge und Weicheier. Lisa Feld, London

Manche unserer Leser sind schon süß...................11.5.2016 / 14:00

Wir empfehlen Aktien - und dann überlegen sich jene, welche in Aktien investieren, manchmal erst ein paar Tage oder, noch schlimmer, zwei Wochen.

Und kaufen dann die Empfehlungen. Meist zu enem höheren Kurs. Schlimm finde ich es aber, wenn dann per Mail ( was wir ja jetzt abgeschafft haben, weil wir keine Mails mehr beantworten, sondern nur noch Einträge im Gästebuch) darüber " beschweren ", dass sie die Teile manchmal um 2,00 oder gar 2,50 Euro teuerer gekauft haben. Und deshalb unsere Empfehlungskurse nicht stimmen . Und das ja ganz übel ist.

Hey Jungs, ( " meine " vier Mädels, die regelmäßig mit mir in Kontakt stehen, kämen gar nicht auf diese Idee. Die kaufen schnell und sofort ) wenn Ihr erst mal ein paar Tage braucht, um die Empfehlungen zu verstehen und Euch dann zum Kauf entscheidet - selber schuld. Meine Empfehlungen sind für die schnellentschlossenen Anleger gedacht. Also jammert nicht - seid einfach schneller.

Ps. Wer Lust und Zeit hat, den bitte ich, mal ein paar Empfehlungen der letzten Monate oder Jahre, mit den Empfehlunsgkursen und den aktuellen Kursen in das Gästebuch zu stellen. Wir haben dafür nur immer sehr begrenzte Zeit. Beziehungsweise informieren uns ein paar " unserer"  Kleinanleger.
Daher stammen auch die ganzen " reminder ". Danke Natürlich schalten wir auch die " Flops " frei.
Und ein bisschen mitarbeiten bei diesem Blog ist nicht sooo schlecht.

Lisa Feld, London

Es ist leichter einem Schaaf Tango beizubringen.............11.5.2016 / 14:00

als Sie zu einer Anlage in Aktien zu überzeugen.

Dass sich eine langfristige ( mindestens > 5 Jahre ) Anlage immer lohnt, sei nur an einem Beipiel eine meiner Lieblingsaktie aufgezeigt.

Im Jahr 2012 Archiv Finanzen 27.2.2012 haben wir Ihnen die Berkshire Hathaway empfohlen. Der damalige Kurs lag bei 59,89 Euro. Hätten Sie damals diesen Rat befolgt und zB. nur 150 Stück gekauft
( 8 983,50 Euro ) so würden Sie heute über rund 19 000,00 Euro verfügen.
Aktueller Kurs 127,00 Euro
Aber wie schon gesagt: Eher bringen wir ein Schaaf zum Tangotanzen, als Sie zu Aktieninvestitionen. Na, dann bleiben Sie halt arm.
Lisa Feld, London
Wer sich vom VW-Bashing nicht irritieren ließ..............16.5.2016 / 10:00

Und unserer Empfehlung im

Archiv Aktien 21.9.2015 / update 23.9.2015 -16:00
Archiv Wirtschaft 29.10.2015
Archiv Aktien 20.11.2015
Archiv Finanzen 11.1.2016

folgte, hat nicht so ganz schlecht bisher verdient.

Empfehlungskurs 114,50 Euro, aktueller Kurs: 135,70 Euro. Oder 21,20 Euro oder 18,51 %.
Liegen lassen ud sich freuen, dass es soviele Doofe gibt, die in Panik ihre VW-Aktien verkauften. Ach so, bei VW haben wir die die Stammaktien empfohlen.
Lesen Sie dazu auch im
Archiv Politik 22.9.2015 was hinter der ganzen VW-Story tatsächlich steht ( stand ) .
Lisa Feld, London

Zwar sind die Börsen in Deutschland, Österreich........16.5.2016 / 12:00

und der Schweiz geschlossen, aber alle anderen wichtigen Börsen handeln wie gewohnt.

Und schon muss ich die Ergebnisse meines " Muschelwerfens " ganz schön korrigieren. 
Ich hab ja den Ölreis im

Archiv Wirtschaft 27.1.2016

irgendwo zwischen 40,00 US$ und 45,00 US$ " gesehen ".
Ok, Ich hab meine Brille vergessen. Aktueller Preis Brent Oil: 47,84 US$
Und das macht Genies ja so menschlich. Dass sie sich auch mal irren.
Lisa Feld, London

Es gibt nichts, was einen echten Investor..............17.5.2016 / 11:00

nicht interessiert.
Nur wenn er die poltischen und wirtschaflichen Entwicklungen verfolgt, ist er erfolgreich. Das klassische Beipiel für diese Behauptung ist der Ölpreis.

Als ich im Januar 2016 den Preis zwischen 40,00 US$ und 45 US$ einschätzte, war dies schlicht ein Ergebnis unserer Analysen der weltpolitischen Vorgänge. Einen nicht unerheblichen Teil spielte dabei die Entwicklung der afrikanischen Ölstaaten. Nigeria ist der größte Ölproduzent in Afrika und beeinflusst den Ölpreis erheblich.

Unsere Empfehlungen und Käufe für unsere Großanleger basieren nur auf Analysen und den richtigen Schlüssen. Dafür bezahlen uns unsere Anleger.

Ok, Sie interessiert ja scheinbar wenig, was in der Welt so passiert. Und genau deshalb haben Sie im Januar 2016 eine Chance vergeben, in diesem Segment Geld zu verdienen.

Naja, die Faulen haben halt meinen Kauftip zu Gazprom befolgt. So richtig klar aber, warum der Ölpreis steigen sollte, war ihnen das nicht.  
Wieder ein Lehrbeispiel, warum die Investition in Aktien soviel Freund macht. Mehr wissen als andere ist Bargeld.
Lesen Sie hier weiter, was plötzlich auch den " Finanzfachzeitschriften " auffällt.
Und lernen Sie daraus. Have a good trade.

.Ps. Sie sollten nicht nur die Rubriken Wirtschaft, Finanzen oder Aktien lesen. Gerade in der Rubrik Politik und Aktuelles stecken eine Menge Informationen, die manchmal bares Geld wert sind.

Und damit Sie keine Ausrede haben können, dass wir Ihnen unsere Informationen vorenthalten, sollten Sie mal im

Archiv Aktuelles 28.1.2012
Archiv Aktuelles 24.9.2013
Archiv Aktuelles 12.5.2014
stöbern. Auf die Situation in Nigeria haben wir schon sehr früh aufmerksam gemacht. Nachdenken müssen Sie halt selber. Vielliecht sollten Sie mehr lesen als nur unsere Rubrik Aktien.
Lisa Feld, London

So läuft das Spiel.......................18.5.2016 / 10:00

und die Doofen zahlen.

Valeant war eine zeitlang im Visier der " Master of Universe ". Die Firma wurd nach allen Regeln der PR nach unten geprügelt. Einer, der kräftig bei diesem Spiel mitmachte, ist Andrew Left. Nachdem genügend " Sheeples™" begeistert die Horrornachrichten, die die Haie weltweit über Valeant streuten und ganz schnell ihre Shares verkauften, entdeckt Left jetzt, dass die Company doch nicht so schlecht ist. Und geht jetzt long in Valeant. Aktueller Kurs: 26,10 Euro.
Börse macht Freude, solange es genügend Doofe gibt. Und die sterben garantiert nie aus. Well done.
Lisa Feld, London

Brave Anleger....................18.5.2016 / 14:00

die unsere Empfehlung Nemetschek in eine Kauf umgesetzt haben.

Archiv Aktien 16.2.2016

empfohlener Kurs: 37,04 Euro aktuleller Kurs: 50,46 Euro Liegen lassen und sich freuen.

In diversen " Finazfachzeitschriften " un den Foren der " Sheeples™" herrscht Entsetzen und Unverständnis. Hat doch Buffet sich mit 1 Milliarde US$ an Apple beteiligt. Wo doch die Company kurz vor der Pleite stünde. Weil sie keine neuen Produkte mehr heruasbringt. Süß.

Auf die Entwicklung von Apple hab ich mal im

Archiv Aktien 15.1.2016

hingewiesen. Wer in 2002 100 Apple -Shares gekauft hat, verfügt heute über ein Vermögen von
1 252 468,00 Euro zzgl. Dividenden. Der Grund dafür: Apple splittete bisher drei Mal seine Shares. Wer damals 100 Share gekauft hat, hat heute 14 000 Shares. Was lernen wir daraus? Geduld und ein langes Anlageziel sind der einfachste Weg zum Erfolg.

A propos Split. Wer sich Nemetschek in 2012 zu damals roundabobout 18,00 Euro gekauft hat und zB. 300 Stück kaufte zu insgesamt 5 400,00 Euro, verfügt heute über ein nicht gerade kleines Vermögen von 60 000,00 Euro, zzgl Dividende. Der Grund. Nemetschekl splittete in 2015 seine Shares 4:1. Bei 300 Shares sind dies nach Adam Riese und Eva Zwerg also 1 200 Aktien* den aktuellen Kurs.

Ich könnte Ihnen noch 10 andere Shares die wir emfohlen haben, nennen, die in 2014/2015 gesplittet wurden. Und damit heute ein xfaches an Vermögen verdient haben, das Sie angelegt haben. Über die Null-Zinsen können Aktienanleger nur müde lächeln.
Aber Aktien sind ja sowas von igitt pfui ba. Have a good trade.
Lisa Feld, London

Wie ich ja schon......................19.5.2016 / 10:00

im Archiv Aktien 21.4.2016

empfohlen habe, sollte Sie auch mal Gewinne realisieren. An Gewinnmitnahmen ist noch nie jemand pleite gegangen.
Legen Sie bei allen Shares, die mindestesn 20 % Zuwachs in den letzten Monaten hatten, ein VL. Natürlich berücksichtigen dabei immer die Kauf- und Verkausspesen. Die Gewinne lassen Sie liegen - und warten ab.
Lisa Feld, London

Heute mal eine Bitte an Sie...............19.5.2016 / 13:00

profitieren Sie eigentlich von unseren Aktienempfehlungen oder auch von unseren Empfehlungen zu diversenSoftware-Programmen? ( siehe dazu Internet 18.5.2018 ).

Stellen Sie doch bitte mal Ihr Depot in das Gästebuch.

Da Sie ja über denTOR - Browser gehen können und keinen real name angeben müssen , bleibt Ihr Beitrag absolut sicher.
Schreiben Sie nur den Namen der Aktien, den Kauftag und den Kaufpreis - ok, wenn Sie manche Teile wieder verkauft haben, dann wäres es gut auch den Gewinn / Verlust zu schreiben. Und natürlich interessiert uns nicht die Anzahl der gekauften/ verkauften Shares.. Uns interesiert dabei, ob Sie zu den langfistige Anlger gehören ( die ein Vermögen über Jahrzente aufbauen ) oder eher den kurzfristigen Anlegern ( die ein vorhandenes Vermögen mit höherer Rendite anlegen).

Danke schon mal vorab.
Lisa Feld, London

Wirklich interessierte Anleger..................19.5.2016 / 13:00

haben unsere Empfehlungen, bei denen wir nicht den Namen der Company genannt haben und sehr schnell herausgefunden haben, welche Unternehmen stark im Business der Industrieroboter sind, sind unweigerlich auf KUKA gestoßen.

Archiv Finanzen 12.9.2013
Archiv Aktien 6.11.2015

Die echten Anleger, die einbisschen recherchiert haben, kauften die Teil in 2013 zum Preis von 33,17 Euro. Halelujah. Der aktuelle Kurs liegt bei 106,97 Euro. Legen Sie jetzt ein VL, natürlich keinen Mondpreis, und freuen sich üner eine Rendite von aktuelle 319,15 %.

Geduld zahlt sich aus:

Wer sich in 2013
Archiv Finanzen 23.1.2013
den Empire State Realty Trust zu 9,80 Euro in sein Depot legte, hat ohne nervenflattern, bis heute auch nicht so ganz schlecht verdient. Aktueller Kurs 16,.69 Euro oder 6,89 Euro ( zzgl Dividende ) oder 70,30 % Rendite oder roundabout 21,00% pa.

Und wer meine Empfehlung vom

Archiv Finanzen 27.2.2012

ersnst genommen hat und bei Berkshire Hathaway zu 59,68 Euro zugeschlagen hat, aktueller Kurs 126,34 Euro, braucht sich um seine Altersversorgung auch keine große Gedanken mehr machen. Bei immerhin 66,68 Euro Gewinn in vier Jahre oder roundabout 111 % Vermögenszuwachs oder einer Rendite pa von roundabout 24 % pa. sieht die Zukunft ganz rosig aus.

Wer sich die MucRe gekauft hat, die wir ja häufiger empfohlen haben und bereits

im Archiv Finanzen 23.7.2012

zu damals 115,00 Euro gekauft hat, hat bisher einen guten Job gemacht. Aktueller Kurs 161,25 Euro. Wer später eingestiegen ist und langfristig orientierter Anleger ist (also mindestens 10 Jahre ) der kauft mit den bezahlten Dividenden und einem klaren Kauflimit nach. Und wird dann, mit den anderen genannten Shares ein schönes Polster in 10 Jahren haben. Aktueller Kurs 161,30 Euro.

Wer die Teile bei beispielsweise um die 182,00 Euro gekauft, dessen Verlust hält sich aber auch in engen Grenzen. Denn am 2. Mai 2016 gab es ja die Dividende von 8,.25 Euro. Auf den aktuellen Kurs berechnet, ergibt das also aktuell einen " Kurs " von 169,55 Euro. Oder einen Verlust von 10,45 Euro. Keine Summe die zur Hektik Anlass gibt.

KUKA ist, im Moment, keine langfristige Anlage, da im  Moment nicht abzusehen ist, ob die Company tatsächlich bis 30 % ihrer Aktien verkaufen will. Aber auch verkaufte Aktien dürfen ja wieder nachgekauft werden. Have a good trade. Lisa Feld, London

Hier mal ein Beispiel....................16.5.2016 / 19:00

warum ich Sie immer nerve ein VL zu setzen. Die Voaltilität der KUKA ist nur ein Beispiel dafür, wie schnell sich im Tageshandel die Kurse verändern. Und Sie hätten ohne VL keine Chance einen vernünftigen Verkaufskurs zu bekommen.

Denn Ihre ausführenden Bank nimmt zwar Ihren Auftrag zum Verkauf an, wenn Sie aber " bestens " verkaufen wollen, entscheidet die Bank den Kurs - und verdient so bei den " Sheeples™ " immer noch ein bisschen mit. Und Kleinvieh macht auch Mist.

Bei meinem Beispiel unterstellen wir mal, dass Sie Ihren Verkaufsauftrag am frühen Morgen abgeliefert haben. Natürlich mit " bestens ". Wäre für Sie nicht so günstig. Denn die Bank sieht alle Kauf- und Verkaufsauträge jede Minute.

Also verkauft sie Ihre Aktien zB. für 103,85 Euro. Der Tageskurs geht hier aber bis 107,05 Euro. Jetzt erst verkauft die Bank Ihre Aktien tatsächlich. Die Bank erhält also 107, 65 Euro. Ihnen gibt Sie bei
 " Bestens" aber zB 103,85 Euro an. Kontrollieren können Sie das nie.
Bestens heißt immer für die Bank.

Und das ist gut - für die Bank. " Böse " Bank nein - doofer Anleger ja. Und als Aktionär einer Bank, und damit Mitinhaber, freuen wir uns natürlich über steigende Gewinne - die Sie uns freundlicherweise zukommen lassen. Be careful.
Und hey, kommen Sie mir nicht damit, dass Sie mal ein zu geringes VL gesetzt haben. An Gewinnen ist noch nie jemand pleite gegangen. Und ein bisschen Gespür für die Möglichkeiten müssen Sie schon entwickeln.
Wäre Geld verdienen so einfach, würden uns unsere Großanleger garantiert nicht so viel bezahlen wie wir verlangen!
Lisa Feld, London
Vermutlich gehören Sie auch zu jenen.........

die sich bei Ihrer Aktienanlage selbst betrügen.

Lassen Sie uns ein Beispiel für Ihren Selbstbetrug zeigen:
Bei diesem Beispiel geht es nicht um die Zahlen, sondern um Ihr System!

Sie kaufen eine Aktie A zum Preis von 40,00 Euro.
Davon kaufen Sie 50 Stück.
Wir gehen jede Wette ein, dass Sie sich bereits riesig freuen, wenn diese Aktie zB auf 42,00 Euro

= 100,00 Euro gestiegen ist.

Dummerweise haben Sie aber bist jetzt kaum Geld verdient.
Denn, wie viele Anleger, führen Sie garantiert keine Tabelle über Ihre Käufe oder Verkäufe.

Beim Kauf der Aktie A haben Sie bezahlt:
Spesen der Bank = 10,00 Euro
Fremdgebühren 8,50 Euro
Total also 18,50 Euro.

Teilen wir jetzt die Gebühren durch die Anzahl der gekauften Aktien, so kostet diese Aktie bisher bereits 40,37 Euro pro Stück.

Sie verkaufen die Aktien mit zB. 45.00 Euro und freuen sich über einen " Gewinn " von 5,00 Euro pro Share.

Beim Verkauf bezahlen Sie aber:
Bankspesen : 10,00 Euro
Femde Spesen: 8,50 Euro
Steuern ( hier nehmen wir mal einfach 27 % pauschal auf den Gewinn) = 67,50 Euro
Gesamt: 86,00 Euro

Teilen wir wieder die Gesamtsumme der Spesen durch 50 Stück, ergibt dies 1,72 Euro. Diese 1,72 Euro ziehen Sie jetzt von Erlös der Aktie ab, haben Sie einen definitven Erlös von 43,28 Euro pro Share.

Beim Kauf haben Sie total pro Aktie 40,37 Euro bezahlt. Verkauft haben Sie die Aktie, abzgl der gesamten Kosten mit 43,28 Euro. 2,91 Gewinn ist jetzt nicht so wirklich prickelnd.

Legen Sie also Ihr VL so, dass sowohl die Spesen des Kaufs /Verkaufs, als auch die Steuern berücksichtigt sind.
Berücksichtigen Sie bei der eigenen Tabellenkalkulation unbedingt diese Kosten. Erst dann wissen Sie, wieviel Sie tatsächlich verdient haben. Sonst lügen Sie sich nur selber an.
Das selbe gilt natürlich für Dividenden. Auch hier berücksichtigen Sie immer Steuern und eventuelle Gebühren!
In unserem  Beispiel haben wir pauschal die Steuern, (in Deutschland bei irgendwo um die 27 %, Österreich zwischen 25,00% und 27,5,% ), ohne Berücksichtigung eines Freibetrages, eingesetzt. Das sollten Sie unbedingt auch machen. Denn im Laufe eines Jahres werden Sie, hoffentlich, mehr erlösen als den Freibetrag
Bauen Sie sich eine Tabelle nach Ihren Bedürfnissen zusammen. Holen Sie sich dazu das kostenlose Teil von Libre Office Das ist ein opensource - Program und ist besser, als das ganze Microsoft-Office. Und billiger. Es kostet nämlich nichts!

Einzige Voraussetzung dafür ist, dass Sie Formeln beherrschen. ( Ich bin jetzt mal optimistisch) Theoretisch könnten wir Ihnen ja eine semi-professionelle Tabelle überlassen. Nennen Sie uns einen einzigen nachvollziehbaren Grund (ins Gästebuch ) warum wir das machen sollten - dann überlegen wir es uns.
Absolute Voraussetzung aber ist, dass Sie uns Ihren " public key " von PGP zusenden. Ohne Verschlüsselung läuft gar nichts!

Lisa Feld, London / Sigrid Wafner, Berlin / Katharina Schwert, Vienna

Keine schlechte Idee..................23.5.2016 / 12:00

ist es, sich Facebook - Shares in Depot zu legen.

Vorab aber, Glückwunsch an alle, die meiner Empfehlung

Archiv Aktien 19.12.2013

gefolgt sind, und sich die Shares von Facebook gekauft haben.
Empfehlungskurs: 39,05 Euro. Aktueller Kurs 104,82 Euro.

Zurück zu meiner Empfehlung. FB wird in diesem Jahr seine Aktien im Verhältnis 1:3 splitten.
Also für eine Aktie drei neue Aktien. Die neuen Aktien werden allerdings nicht stimmberechtig sein. Für Sie kein Problem, denn Sie werden mit Sicherheit nicht auf die HV von Facebook in die USA reisen.
Allerdings sollten Sie ausnahmsweise mal schnell sein und mit dem Kauf nicht lange zögern. Jene, die sich FB damals gekauft haben, werden also, wenn sie zb. 150 Shares zu 39,05 Euro gekauft haben, in Zukunft 450 Shares haben. Und natürlich auch die Div, für 450 Shares bekommen.

 Geduld zahlt sich aus - und macht vermögend. Have a good trade

Dazu eine Bemerkung. Der große Erfolg von Mr. Buffet mit Berkshire Hathway ( und damit auch für alle, die die Shares kaufen ) ist, dass Mr. Buffet ein immenses Einkommen alleine durch die Dividenden für seine Anleger generiert. Bei Wells Fargo zB hält die BH
470 900 000 Shares. Die Quartalsdividende beträgt 0,38 US$ p. Quartal.
Also 1,52 US$ * die Anzahl der Shares = 715 768 000 US$ per year.

Auch bei IBM, bei der BH 81 230 000 Shares hält, kassieren die Anleger jedes Jahr eine Quartasldividende von aktuell 1,40 US$. Das ganze mit 4 multipliziert ergibt im Jahr
1,40 * 4 = 5,60 US$ mal die Shares= 454 888 000 US$. Nicht so ganz schlecht.

Wenn Sie allein dieses Spiel mit Ihrem Depot spielen und diszipliniert die Dividenden immer wieder re -investieren, müssen Sie, (auch wenn Sie erheblich weniger Shares insgesamt besitzen ) in
15 Jahren garantiert nicht mehr arbeiten!
Und wenn Sie unseren Empfehlungen brav folgen, in Ihrem " Investmentfund " nie mehr als maximal

7 verschiedene Companies halten und ab und zu, als Beimischung, die eine oder andere Company mit einem klaren VL verkaufen, dann können Sie uns auch mal einladen.
Naja, wir verlassen uns besser nicht darauf. Lisa Feld, London

update: 24.4.2016 / 13:00

Wer meiner Empfehlung für FB gefolgt ist hat gestern abend noch einen Kurs von 103,01 Euro bekommen. Aktueller Kurs 104,12 Euro
Und jetzt warten wir mal ab. Lisa Feld, London

Mal ein Tip wie Sie Ihren Bekanntenkreis..........25.5.2016 / 10:00

ganz schnell dezimieren können.

Wenn Sie unsere Empfehlung für Nemetschek umgesetzt haben und in Ihrem Bekanntenkreis mal wieder über die niedrigen Zinsen heftig getobt wird, können Sie ja lässig einschmeissen, dass Sie eine Jahresrendite von 478,50 % erwirtschaften.

Wer Nemetschek zu 38,04 Euro gekauft hat, hat nämlich genau diese Rendite pa. beim aktuellen Kurs von 51,81 Euro geschafft.

Und wenn Ihnen der Ertrag selber " märchenhaft " erscheint, na dann nehmen Sie, so Sie die Teile von Facebook zum Preis von 103,01 Euro bekommen haben, halt die als Beispiel.
Kaufkurs : 103,01, Aktueller Kurs 105,82 Euro = 2,81 Euro in zwei Tagen ist 2,72 %.

Von uns aus dürfen Sie sich als der " kleine Hai " bei Aktien verkaufen. Seien Sie nur vorsichtig mit Tips. Das könnte vielleicht peinlich werden. Aber nennen Sie nicht unbedingt uns als Quelle. Denn das werden dann zuviele und damit könnten Kurse schnell manipiliert werden. Uns reicht die " Elite " der Kleinanleger.

Naja, die Rendite pa ist auch ziemlich " unglaubwürdig ". = 491,01 %. Also geben Sie halt nur mit den 2,71 % an. Das bekommen Ihre Bekannten im besten Fall in 2 1/2 Jahren.
Tut mir ja leid, wenn wir hier immer von Jahresrenditen zwischen 150 % und 400 % schreiben. Beschweren Sie sich bei den Börsen.

Glückwunsch jenen, die gekauft haben. Die anderen sind selber schuld wenn sie arm bleiben.
Lisa Feld, London

Dann streichlen wir jetzt mal Ihre Wunden..........25.5.2016 / 17:00

wer unserer Empfehlung zum Kauf von Smith&Wessone zum damaligen Kurs von 17,80 Euro gefolgt ist,

Archiv Aktien 5.1.2016

hat im Moment einen Verlust von 2,54 Euro. Kaaataaastrophe.
Nicht für die langfristig orientierten Anleger. Abwarten und checken Sie nicht jeden Tag den Stand Ihres Depots.
Beim Sparbuch schauen Sie sicherlich auch nicht jede Woche, was Sie ( noch nicht ) verdient haben. Denn die Zinsen werden ja jährlich abgerechnet. Keep cool, baby.

Dafür haben Anleger, die unsere Empfehlung vom

Archiv Finanzen 27.2.2012
(eine meiner beiden Lieblingsaktien, die schon sehr viel Geld in den letzten Jahren für mich verdient haben )

gefolgt ist und sich Berkshire Hathaway in sein Depot legte und schön, bei niedrigen Kursen , zugekauft hat, seinen ursprünglichen Anlagebetrag von damals 59,86 Euro schonmal mehr als verdoppelt. Aktueller Kurs 129,47 Euro = 69,61 Euro oder 116,28 % . Die Jahresrendite dürfen Sie mal selber ausrechnen. Liegen lassen und immer zukaufen, wenn mal der Kurs runtergeht. Nach 15 Jahre arbeiten Sie nur noch just for fun, aber nicht mehr des Geldes wegen.
Manchmal will ich Ihnen ja auch mal ein Erfolgserlebnis verschaffen. Deshalb nenne ich ab und zu auch nicht den Namen der Company, die ich empfehle. Ein Beispiel dafür ist KUKA. Wir haben sehr früh schon über Industrieroboter geschrieben. Und der aufmerksame und neugierge Leser hat bei dieser Empfehlung sehr schnell herausgefunden, welches Unternehmen wir damals meinten Anyway. Der Lohn für Ihre eigene Recherche kann sich sehen lassen.

Archiv Finanzen 12.09.2013

Empfehlungskurs: 33.17 Euro Aktueller Kurs: 109,21 Euro. 76,04 Euro Gewinn in knapp drei Jahren (zuzgl. Dividenden )
Oder 229,24 % . Die Rendite per Jahr? Sie können doch rechnen, oder?

Auch ein zeimlich langweiliges Papier, kann seine Anleger glücklich machen. Jene, die durch unsere Empfehlung

Archiv Finanzen 23.1.2013

Miteigentümer des New York Empire Building wurden, haben im ruhigen Schlaf nicht so ganz schlecht bisher verdient. Unser Empfehlungskurs war 9,80 Euro.
Der aktuelle Kurs ist 16,77 Euro. Ohne großen Hype und unbeachtet stieg der Kurs um
6,97 Euro oder 71,12 %. Wenn Sie " Kleingeld " übrig haben, sollten Sie hier immer mal zukaufen. Die Touristenströme nach New York machen Sie automatisch reicher.

Fazit: Nur der langfristige und geduldige Anleger verdient mit Aktien wirklich ein Vermögen. Alle anderen, die glauben, sie müssten in einem Jahr einen Porsche verdienen, werden auch in 15 Jahren noch mit de, Fahrrad durch die Gegend fahren - und die langfrist Anleger als gierige Reiche beschimpfen. Was diese aber nur sehr gering bis gar nicht stört. Have a good trade.
Lisa Feld, London

Die Indices kennen (scheinbar) nur einen Weg..............26.5.2016 / 10:00

den nach oben. Und deshalb sollten kurz - und mittelfristieg orientierte Anleger mal an eine uralte Weisheit der Börsen denken:

Von Gewinnmitnahmen ist noch nie jemand pleite gegangen.

Also checken Sie jetzt Ihr Depot und verkaufen, natürlich mit VL und unter Berücksichtigung aller Kosten, jene Shares die bereits mindestens 30 % Gewinn ereicht haben. Und lassen das Barvermögen liegen bis die Kurse wieder mal nach unten gehen - um nachzukaufen.
Nie gierig werden!
Lisa Feld, London

Dieser Beitrag richtet sich an jene Anleger.............27.5.2016 / 13:00

die bereits die hohe Schule des selbstständigen Denkens beherrschen und sich als aktive Investoren auch die Neugierde für alle Bereich des täglichen Lebens schon erarbeitet haben.

Jene, die hier nur deshalb mitlesen, weil sie ja unsere Empfehlungen sklavisch nachvollziehen und uns für ihren Erfolg benützen oder uns als ihre " Aktien-KiTa betrachten, werden wenig profitieren.

Seit ein paar Wochen gibt es wieder mal Spekulationen, dass die FED im Juni, spätestens im September die Leitzinsen erhöhen will. Und jetzt dürfen Sie denken und handeln.

Es wird zwei Branchen geben, die von einer Leitzinserhöhung profitieren. Beide sind, meiner Meinung nach, gleichgewichtet. Beiden ist gemeinsam, dass sie, zumindest noch bis vor kurzer Zeit, Stiefkinder der Indices, die zwar rollercoaster spielen, aber doch viele Sahres nach oben gezogen haben, waren.

Meine Empfehlung: Suchen Sie sich aus eine der beiden Branchen eine Company aus und schlagen Sie jetzt zu.  Kurzfristig orientierte Anleger geben nach dem Kauf SOFORT ein VL
( nicht die Kosten vergessen ) ein und werden sich in ein paar Monaten über einen Kursgewinn zwischen 10 % - 15 ( immer alle Kosten bereits abgezogen ) freuen.

Wenn Sie wollen, können Sie uns ja ins Gästebuch Ihre Vermutung schreiben. Wir werden allerdings alle Beiträge dazu erst nach ein paar Tagen freigeben.
Ausnahmsweise können Sie uns eine ( hoffentlich verschlüsselte ) mail schicken, wenn Sie uns Ihren public key mit dranhängen, antworten wir ihnen auch.

Denn es wäre ziemlich unfair Ihnen gegenüber, die " Trittbrettfahrer " an den Früchten Ihrer Arbeit teilhaben zu lassen. Und damit Sie uns keine Maucheleien vorwerfen könne, ( was hätten wir schon davon?) werde ich Ihnen sogar den Kurs zweier Shares hier mitteilen. Wir werden dann mals sehen, wie gut die Empfehlung war.
Kennnziffer 1 - 45,28 Euro, Kennziffer 2 - 169,30 Euro.
Have a good trade.
Lisa Feld, London

Na bitte, geht doch...............30.5.2016 / 10:00

wieder mal haben brave Anleger, die unseren Empfehlungen folgen

Archiv Aktien 16.2.2016

innerhalb von gut drei Monaten 16,46 Euro = 44,43 % oder 177,75 Rendite pa. verdient.
Aktueller Kurs: 53,50 Euro Empfehlungskurs 37.04 Euro.
Ach so, es handelt sich um Nemetschek.
Ich könnte mir vorstellen, dass, wenn der Anstieg der Shares so weiter läuft, nochmal ein Aktiensplit ins Haus steht. Nur mal so eine Vermutung. Liegen lassen und sich freuen.  Bitte gern geschehen.

Nicht nicht so toll gelaufen ist ( bisher ) unsere Empfehlung

Archiv Aktien 19.1.2016
IG Group.
Der Empfehlungskurs lag bei 10,13 Euro. Aktueller Kurs: 10,13 Euro.

Wie ja schon bei unserer Empfehlung geschrieben ist die Aktie keine langfristige Anlage. Wir haben damals geraten, ein VL für fünf Monate zu setzen. Im 3. Quartal verzeichnet IG immerhin eine
Umsatzsteigerung auf 122,00 Millionen £ gegenüber im VJ-Vergleich von 102,6 Millionen £.
Verlängern Sie das VL bis irgendwo im November, Und nicht gierig werden.
Lisa Feld, London

Natürlich interessiert Sie die Wahl in den USA...............30.5.2016 / 10:00

wenig bis gar nicht.
Und ich schreibe hier nicht von Ihrer Präferenz für Trump oder Clinton. Sollten Sie aber . Beide Kandidaten haben in ihren diversen Vorwahlen und im Wahlprogramm eine Aussage gemacht, die für Sie als Aktionär erheblich zur Mehrung Ihres Vermögens beitragen wird - wenn Sie früh genug reagieren.

Beide Kandidaten wollen in ihrer Amtszeit roundabout 200 Milliarden US$ in die wirklich verrottete Infrastruktur stecken. Für Sie heisst dass, sich mit einer oder zwei großen Constructionscompanies einzudecken. Also kaufen Sie jetzt und kassieren nach den Wahlen die Kursgewinne. Welche ?

Das dürfen Sie selbst entscheiden. Sie sind ja schon groß. Und ich nicht Ihre ausländische Aktiennanny. Have a good trade. Lisa Feld, London

Der Ölpreis wird uns diese Woche noch überraschen..........30.5.2016 / 10:00

Ich vermute, dass Brent bis 52,00 US$ - 53,00 US$ gehen wird. Sagt zumindest meine Miitzekatz.
Ok, andere reiten Wellen, werfen Muscheln - ich frag meine Mietzekatz. Mal sehen. Lisa Feld, London

Meine " verdeckte " Empfehlung ...............30.5.2016 / 14:00

Archiv Aktien 27.5.2016

wurde sehr schnell von ein paar aktiven Investoren identifiziert.

Ein paar kamen per mail, die wir aber nicht im Gästebuch veröffentlichen, weil es sich auch um ein paar sensible Fragen handelt.
Die beiden identifizierten Aktien gelten als Empfehlung für langfristig orientierte Anleger. Erstaunlich, dass hier doch eine Menge "Sheeples™" mitlesen, die von Aktien tatsächlich keine Ahnung haben. Schade. Aber uns reichen die aktiven Investoren. Die anderen können ruhig arm bleiben. Selber schuld und kein Mitleid.
Lisa Feld, London

Als wir in 2011 ....................30.5.2016 / 16:00

die TESLA zum Preis von 19,07 Euro empfohlen haben

Archiv Finanzen 31.3.2011

und die Teile auch für unseren Fund in das Depot genommen haben, erklärten uns eine Menge Kollegen für ziemlich bescheuert. Auch die Anleger fanden es nicht so ganz lustig. Ok, es hat keiner unserer Großanleger seine Investitionen zurückgezogen. Aber es hat uns schon eine Menge Abendessen und Barbesuche und Besprechungen gekostet die Anleger zu überzeugen. Heute lieben sie uns dafür. Anyway.

Wir haben ein Unternehmen identifiziert und bereits einige Sahres auch gekauft, das in ein paar Jahren einen ähnlichen Aufschwung nehmen könnte. Das Unternehmen stellt die schnellsten EBikes aka Motorräder der Welt her. Spitzengeschwindigkeiten über 200 KM / sind kein Problem für die Teile.
Geduldige Anleger, die über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahre anlegen, sollten sich die Teile ins Depot legen - und abwarten.
Hinter der Company steht einer der grössten italienischen CNC - Maschinen-Herstellern der in der Nische " Racing " sehr erfolgreich ist. Die Gefahr, dass Energica pleite geht ist relativ gering. Natürlich nie auszuschließen

Hier lesen Sie einen Bericht der Fachzeitschrift " Motorrad online ".
Energica Motor Company / Aktueller Kurs: 2,19 Euro / Frankfurter Börse.
Beim Kauf sollten Sie ein KL legen, da im Moment noch realtiv wenig Teile gehandelt werden.

Have a good trade und wir checken mal in ein paar Monaten, wo die Teile stehen.

update: 1.6.2016 / 13:00
Das ging aber schnell. Energica Motor Company ging heute auf 2,47 Euro ( Geld ) . Glückwunsch jenen, die unserem Tip gefolgt sind und noch für 2,19 ( Brief ) Euro eingekauft haben. Und nicht ärgern weil Sie vielleicht zuwenig Aktien gekauft haben.
Liegen lassen und mal ein paar Wochen nicht den Kurs checken. Gut für die Nerven.
Lisa Feld, London

Für die angehenden " Master of Universe ".......1.6.2016 / 13:00

mal zwei Begriffe beim Aktienkauf. Ich halte das bewusst einfach, damit Sie nicht komplett überfordert sind.

Wenn Sie eine Aktie kaufen so ist der " Briefkurs " für Sie das entscheidende Kriterium. Um sich das leichter merken zu können, stellen Sie sich einfach vor, dass eine Aktie ein Stück Papier ist. Ganz früher gab es noch die Möglichkeit, sich die Aktien ausliefern zu lassen.
Wir haben in unserem Office einige der " alten Schätze von Delta, BMW, MucRe.usw. Schön eingerahmt.
Verkaufen Sie aber die Aktien, müssen Sie sich auf den "Geldkurs " konzentrieren. Auch hier wieder die Eselsbrücke. Beim Verkauf bekommen Sie Geld.

Alle unsere Empfehlungen zum Kauf einer Aktie basieren deshalb auf den ..............
Wenn wir ein VL empfehlen sollten Sie als Richtschnur also den ................. nehmen.

Zwischen den beiden Kursen gibt es einen, meist kleinen, Preisunterschied. Er kann aber, bei wenig gehandelten Aktien bis zu 0,25 Euro gehen. Den Preisunterschied nennt man " spread ". Also Spreizung.
Wenn Sie sich eine Aktie kaufen, ist esm am Begin Ihrer Karriere ganz gut, wenn Sie auch die Preise einer Aktie bei verschiedenen Börsen ansehen. Für langfristig orientierte Anleger ist aber dieser Unterschied vernachlässigbar.
Warum wir nie ein KL nennen ist einfach. Als Kleinanleger haben Sie viel zuwenig Infomationen darüber, wie der Handel an einem Tag einer Aktie ist.
Ich persönlich kaufe eine Aktie auch nie mit einem KL. Ganz einfach, weil wir vor dem Kauf sehr ausführliche Recherchen über ein Unternehmen anstellen. Und es, bei einer langfristigen Anlage egal ist, ob die Aktie dann 100,20 Euro oder 100,98 Euro kostet.
Fragen dazu bitte in das Gästebuch stellen. Have a good trade.
Lisa Feld, London

Wieder ein Beispiel, dass es sich lohnt.................1.6.2016 / 13:00

mal ein bisschen selber zu denken - und dann geduldig zu sein. Im

Archiv Wirtschaft 29.5.2014
Archiv Aktien 8.1.2015

haben wir einen kurzen Beitrag zu Salesforce geschrieben.
In dem Fall haben wir einfach mal auf die Intelligenz unserer Leser gesetzt. Wer damals mitgedacht hat, hat sich die Teile von Salesforce zu 39,14 Euro in sein Depot gelegt - und abgewartet.
Heute dürfen sich jene Anleger über einen Kursgewinn von 35,61 Euro oder 90,98 % oder über eine Jahresrendite von roundabout 46,49 % freuen. Aktueller Kurs 74,79 Euro.
Liegen lassen
. Lisa Feld, London

Sie müssen nicht immer sklavisch...............2.6.2016 / 13:00

unseren Empfehlungen folgen.

Oft genug nennen wir Companies, die wir zwar nicht explizit empfehlen, die wir aber sehr wohl als vernünftige Anlage sehen. So haben wir im

Archiv Aktien 8.7.2015

aufmerksame Leser auf Johnson& Johnson hingewiesen.

Der damalige Kurs stand bei 88,61 Euro. Wer " zwischen den Zeilen " lesen konnte und eine langfristige Anlage suchte, griff damals zu.
Nicht nur, dass der aktuelle Kurs nun bei 100,53 Euro liegt, immerhin eine Rendite von 13,45 % oder 11,92 Euro in 10 Monaten, JJ will nun Vogue International, eine Haarpflegemarke für 3,3 Milliarden US$ kaufen - und sichert sich damit einen Marktanteil in diesem Segment.
Intelligente Leser lassen JJ weiter liegen und freuen sich an steigenden Div. und Kursen.
Have a good trade
Lisa Feld, London

Für die Aktionäre der Valeant ist der Sturm endlich ........2.6.2016 / 18:00

vorbei.
Die short seller haben sich zurückgezogen und die Valeant darf in nächster Zeit wieder steigen. Dafür ist jetzt die Chemours Co ein Ziel der " shorties ".
Chemours Co ist ein spin-off von DuPont.
Für wirklich nervenstarke Anleger ist die Chemours Co also ein Target zum Kauf.
Aktueller Kurs: 7,86 Euro.

Allerdings sollten Sie entweder ein klares KL setzen oder abwarten wie weit der Kurs der Company jetzt runtergeprügelt wird. Für langfristig orientierte Anleger und " meine " Kleinanleger ist dieses Spiel zu gefährlich - und nervenaufreibend.
Also Finger weg und einfach mal lernen,. wie die großen Haie eine Company attackieren. Nur durch solche Spiele lernen Sie wie die Börse funktioniert - und können irgendwann von diesem Wissen profitieren. Lisa Feld, London

Beinahe hätte ich meine Miiitzekatze..............7.6.2016 / 11:00

fristlos entlassen.
Archiv Aktien 30.5.2016

Damals " sagte " sie mir bei Brent-Oil einen Preis von 52US$ - 53 US$ voraus. Naja, mit dem Termin hat sie sich um eine Woche vertan. Aber die Richtung stimmt.
Brave Miiitzekatze. Nice day

( 8.6.16 / 13:00 aktueller Brent 52,22 US$ ) Lisa Feld, London

Natürlich würden Sie niie Aktien kaufen...................9.6.2016 / 10:00

denn es wird bei Aktien ja ständig manipuliert, das System wird demnächst ( das sagen die Weltungergangspropheten schon seit fünf Jahren) untergehen, die ECB enteignet die armen Sparer usw. usw. Und deshalb haben wir für diese standhaften Verweigerer der Realtität hier mal ein Forum gefunden, das Sie nicht mehr so allein lässt. Hier toben sich die Weltuntergangspropheten, Verschwörungstheoretiker und " suizidgefährdeten " Profilneurotiker aus.

Aber ganz ernsthaft. Lesen Sie nur zweimal dieses Forum. Das erst und das letzte Mal. Denn, wie ja die diversen Mainstreammedien täglich beweisen: " Steter Tropfen höhlt den Stein " .
Und meist ganz schnell sind Sie nicht mehr zugänglich für die Realität. Staunen Sie hier weiter....

War nett Sie " kennengelernt " zu haben. Lisa Feld, London

Wir haben halt doch die nettesten Leser......9.6.2016 / 10:00

Ein Leser und scheinbar aktiver Investor hat sich doch tatsächlich bei meiner Miitzekatze ( im Gästebuch ) mit einer Flasche sehr edlen Rotweins virtuell bedankt. Der Grund dafür war, dass er die " Weissagung " zum Ölpreis

Archiv Aktien 30.5.2016

in die Tat umgesetzt hat und ein bisschen " Taschengeld " verdient hat. Süß. Und danke, Miitzelatze hat sich den edlen Wein munden lassen.

Wer unsere Empfehlung

Archiv Aktien 16.2.2016

umgesetzt hat, damaliger Kurs 37.04 Euro, darf sich auch freuen. Aktueller Kurs 53,65 Euro
= 16,61 Euro Gewinn oder 44,84 % in vier Monaten. Nicht so ganz schlecht. Liegen lassen.
Lisa Feld, London

Ein Leser fragte mich nach meiner Einstellung..........9.6.2016 / 14:00

zu den ETF.
Warum ich den ETF sehr skeptisch gegenüber stehe ist eine Mischung aus meiner Erfahrung in der Finanzindustrie ( also Bauchgefühl ) und ein paar Fakten.

1. In den letzten Wochen werden die ETF bei diversen " Finanzfachblätterm " aka PR-Agenturen der Finanzindustrie gepusht, als gäbe es kein morgen mehr.
Das macht eine " alte Häsin " immer mißtrauisch. Wieso sollten Banken ein Produkt forcieren, an dem sie so gar nichts verdienen?

Und damit sind wir beim zweiten Punkt.

Würden die ETF tatsächlich die Indices, ich beschränke mich mal auf die beiden DAXe
( Kursindex und Perfomance Index ) nachbilden, würde das heissen, dass der Preis zb. des Performance Index heute bei 10 063 Euro liegen. So hoch steht aktuell der deutsche Performance DAX. Zu diesem Preis würde kein Mensch einen ETF kaufen. Das Problem ist also, der ETF müsste in unserem Beispiel also nur 1/10 des Index kosten. Das wären aber immerhin noch stolze 1 063, 00 Euro.

Also wird der ETF auf 1 % gesplittet, dass sich das Teil jeder leisten kann.

Hier mal ein Beispiel eines DAX Perfomance ETF

Ich würde wetten, dass jeder Käufer eines ETF zunächst mal davon ausgeht, dass der ETF real 100 % den jeweiligen Dax nachbildet. Ok, man kann darüber streiten ob es wichtig ist oder nicht.

3. Natürlich muss der Initiator eines ETF Geld verdienen. Das ist der nächste Schwachpunkt. Beim Perfomance DAX werden die Dividenden der DAX - Unternehmen wieder re-investiert. Der Punkt ist aber, das Sie keine Kontrolle darüber haben wie hoch die Dividende des einzelnen Wertes ist. Ausserdem wird natürlich bei Ihrem gekauften ETF nicht die gesamte Dividende re-investiert, sondern, in unserem Beispiel nur 1% .

Es gibt noch ein paar Ungereimtheiten, die ich aber zu fachlich sind, um Sie Ihnen zu erklären. Zusammenfassung: Die beste Anlage ist immer noch jene direkt in Aktien. Hier profitieren Sie direkt von den Dividenden und den Gewinnen - wenn Sie langfristig anlegen. Die Entscheidung für oder gegen einen ETF ist eine absolut persönliche. Hier kann Ihnen niemand helfen.

Nachtrag:

Es gibt einen Anlegertyp, für den ETF sehr wohl interessant sein können. Jener, der sich einen kleinen Investmentfund mit sechs verschiedenen Companies zusammengebaut hat. Bei einer volatilen Börse, wie wir Sie ja schon ein paar Monate haben, ist der Kauf eines ETF eine nicht ganz schlechte Idee.
Aaaber, hier muss man dann unterscheiden, welchen ETF man kaufen will.  Performanc DAX oder Index DAX.

Unterstellen wir mal, dass der DAX in der Zeit von November bis einschließlich Januar um ein paar hundert ( einige Male fiel der DAX auch um 1 000 Punkte ) Punkte fällt. Dann lohnt sich der Kauf eines Performance Index, weil ab Februar die Dividendensaison beginnt. Die Dividenden werden beim Perf.- DAX ja in den Kurs mit einberechnet. Also steigt der DAX und damit der ETF. Ein kosquentes VL kann hier schnell ein paar 100 Euro Gewinn bringen. Lisa Feld, London

update: 16.6.2016 / 17:00

Wer an einen weiter sinkenden DAX glaubt, kann ja mal das Spiel ausprobieren. Aktuell steht der als Beispiel genannte ETF bei 94,30 Euro. Ich geh mal davon aus, dass er bis Mitte der nächsten Woche noch ein bisschen tiefer geht. Wer also mitspielen will, sollte ein KL setzen
( ich denke gar nicht daran Ihnen zu sagen wo ) und dann aber sofort, bei Depotgutschrift, ein VL setzen ( auch das dürfen Sie sich aussuchen).
Allerdings rentiert sich das Spiel erst so ab 50 Stück aufwärts.

Einen Vorteil gegenüber den Zocker - Zertis allerdings hat hier der ETF. Sie erleiden keinen Totalverlust. Denn wenn Sie das Teil länger liegen lassen, gewinnen Sie immer.
Und wenn der DAX fällt - na und? Abwarten.
Have a good trade und jetzt zeigen Sie mal, was Sie schon alles gelernt haben. Und nein, das ist keine Empfehlung für " unsere " Kleinanleger, die nur eines wollen - in ein paar Jahren etwas vermögender zu werden.
Lisa Feld, London

Die Börse spielt wieder rollercoaster....................10.6.16 / 10:00

und deshalb lehen Sie sich zurück und genießen das Wochenende mit Ihrer / Ihrem Herzallerliebsten.  Es gibt noc ein pasr andere Dinge als Börse und Aktien. Sehen Sie mal unsere Spalte " Unterhaltung / Reisen an. Und fliegen virtuell in den Weltraucm mit einer MIG 29 oder hören Sie einem total entspannten Obama zu, wie er sich, auf völlig neue Art, präsentiert. Nice weekend.
Lisa Feld, London

Das Spiel funktioniert immer wieder.................10.6.16 / 18:00

irgendein Blogger, der genügend Leser aber scheinbar nicht gerade vermögend ist, schreibt einen Beitrag, in diesem Fall über TESLA, dass das Unternehmen " Probleme " mit der National Highway Traffic Safety Administration hätte.
Genügend doofe seiner Leser, unbeleckt jeglicher Sach - und Fachkenntnisse, verkaufen , so sie haben. ihre TESLA- Shares. Da der Bloger vermutlich auf " short " bei TESLA gegangen ist, ( natürlich bevor er seinen " Artikel " schrieb) gingen die Shares erwartungsgemäß runter. Jetzt kann der Blogger Kasse machen - und seine " Jünger haben unter Umständen einen Verlust hingelegt.

Das ist der Grund, warum wir gar nicht an einer Menge von Lesern interessiert sind. Jene, die tatsächlich ihr Vermögen in Aktien anlegen reichen uns voll aus. Denn wir wollen keine Unternehmen pushen oder bashen. Da ist uns unser Ruf bei unseren Großanlegern wichtiger.
Da bleiben wir lieber ein " Geheimtip " für Kleinanleger.
Und unsere Zahlen bestätigen diesen Weg. Auch wenn wir als Mädels-Gang das " schnelle Geld " verpassen. Das Vertrauen unserer ( Groß - ) Anleger ist uns wichtiger. Nice Weekend
Sandra Berg London

Guten Morgen..................13.6.2016 / 10:00

Diese Woche schägt mal wieder die Stunde der Schnäppchenjäger.
Ich sehe den DAX Index ( Performance Index irgendwo bei 9 550 Punkte. Allerdings nur sehr kurz.
Wer in seinem Depot Shares hält, die er zu teuer eingekauft hat, hat jetzt wieder eine Chance seine Einstiegskurse zu verbilligen. Dies gilt speziell für alle langfristig orientierte Anleger, die ihr Depot über > 10 Jahre halten.

Und wer nicht so lange denkt, kann sich ja jetzt einen ETF siehe

Archiv Aktien 9.6.2016

kaufen.
Und mit einem klaren VL mit einer längeren Laufzeit wieder verkaufen. Allerdings rentiert sich das Spiel nur, wenn Sie mit mindestens 50 , besser noch mit 100 Stück einsteigen. Und nicht gierig werden.
Immer dran denken, dass Sie im besten Fall für Festgeld für ein Jahr um die 1 % Zinsen bekommen. Have a good trade.
Lisa Feld, London

update: 14.6.2016 / 10:00

Das ging ja schneller als ich gedacht habe. Der Dax ( Performance) Index ging auf 9 530 Punkte runter. So langsam rentiert es sich, den ETF, den ich Ihnen schon mal präsentiert habe, zu kaufen. Ich geh davon aus, dass wir beim Dax ( Performance) Index noch die 9 300 Punkte sehen. Das geht jetzt bis Ende Juni so. Und dann geht wieder langsam rauf. Für unsere langfristig orientierten Anleger ist jetzt die Zeit der Schnäppchenpreise ausgebrochen. Have a good trade Lisa Feld, London

Smith&Wesson profitiert von dem Massaker in Orlanda.......13.6.2016 / 14:00

Ich hab im

Archiv Aktien 5.1.2016

die Smith & Wesson Inc. als langfristige Anlage empfohlen. Der fallende Eurokurs gegenüber dem US$ hat die Kursentwicklung in Euro ein bisschen versaut. Aktueller Kurs 20, 13 Euro. Empfehkungskurs 17,60 Euro.

Ich vermute mal, dass das 2. Quartal 2016 wieder einen schönen Zuwachs bringt. Die Zahlen werden am 16.6.2016 veröffentlicht. Liegen lassen.

update: 17.6.2016 / 11:00

Unsere Empfehlung Smith&Wesson liefert für das 1. Quartal im neuen GJ tolle Zahlen ab:

Das Ergebnis stieg auf 0,63 US$ per Share.
Der Gesamtumsatz liegt jetzt bei 221,00 Millionen US$.
S&W prognostizert für das GJ einen Umsatz zwischen 740 Millionen US$ und 760 Millionen US$
Aktueller Kurs 20,85 Euro Geld
Lisa Feld, London

Wer mit den aktuellen Zinsen auf sein Sparbuch...............13.6.2016 / 14:00

oder Tagesgeld, nun ja, nicht so ganz zufrieden ist, nützt jetzt die fallenden Kurse für eine höhere Renditen.

Eine meiner Lieblingsaktien, die MucRe steht aktuell bei 150,30 Euro. Und wird auch für das GJ 2016 mindestens 8,25 Euro bezahlen. Ergibt aktuell eine Rendite von 5,48 %.

Ich bin zwar kein Fan von Kauflimits, denn wenn ich an eine Company glaube und sie für eine langfrist Anlage identifiziert habe, spielt der Preis zwar eine Rolle, aber nicht die entscheidende.
Im Fall der MucRe würde ich für kurzfristig orientierte Anleger ( > 1 Jahr ) aber mal ein KL empfehlen. Und da ich nicht Ihre Aktien - Nanny bin, dürfen Sie das KL selber entscheiden.

Je tiefer Ihr Kaufkurs ist, desto höher ist Ihre Rendite. Und nein, die MucRe wird mit Sicherheit die Dividenden für das GJ 2016 halten. ( Erhöhung ist nie ausgeschlossen, eine Senkung der Dividende ziemlich ausgeschlossen)
Allerdings sollten Sie jetzt nicht Ihr gesamtes Barverögen in eine Aktie stecken. Mehr als
40% - 50% sollten nie in Ihrem Depot vertreten sein. Bei einem angenommenen Barvermögen von 15 000,00 Euro erhaten Sie ( bei 50 % des investierten Barvermögens) auf das gesamte Vermögen also bei der MucRe 2,7 %. Mehr als Sie im Moment auf dem Kapitalmarkt je erlösen können.
Zuzüglich der Kurssteigerung innerhalb der nächsten Monaten.

Korrekterweise müsste es eigentlich heissen, dass eine Investition in die MucRe Ihr Vermögen um 5,48 % steigert. Die Jahresrendite ist ein bisschen höher.
Denn die Dividende wird bei der MucRe immer am 2.Mai ausbezahlt. Unterstellt, dass sie die Aktie also heute kaufen ( akuteller Kurs 150,30 Euro) und am 2. Mai 2017 die Dividende erhalten sind das

323 Tage.
Die Rendite pa ( also 364 Tage nach dem internen Zinssatz IRR der Banken ) beträgt dann 6,23 %. Ihre Bank rechnet im übrigen auch taggenau Ihre Zinsen aus. Und zum besseren Vergleich mit den üblichen Anlageformen ist der Kauf der MucRe kein so ganz schlechtes Geschäft.

Denn bei dieser Rechnung bleibt die Kurssteigerung aussen vor. Ich gehe davon aus, dass die Aktie bis zum Zahltag der Dividende in 2017 wieder steigen wird. Dann sieht Ihre Vermögensteigerung noch besser aus. Und die Rendite pa. schießt kräftig nach oben.
Und jetzt haben Sie schon wieder etwas gelernt. Die Dividendenzahlung ( Rendite ) bei einer Aktie wird ja von den " Finanzfachzeitschriften " und deren von Fach- und Sachkenntnis unbeleckten Mitarbeiter aka Journalisten als das Kriterium schlechthin dargestellt.

Was aber absoluter bullshit ist. Denn keiner dieser " Fachleute " weist daraufhin, dass die " Dividen - denrendite " nur für die eine Minute gilt, in der der " Finanzjournalist " den Kurs gecheckt hat. Der ist aber garantiert zum Zeitpunkt, an dem Sie diese Offenbarung lesen, schon wieder gestiegen / gefallen.
Dieser Tip gilt für alle, die unseren Blog erst seit kurzer Zeit besuchen.
Have a good trade

update: 17.6.2016 / 11:00

Unsere neuen Besucher, die sich meinen Rat zu Herzen genommen haben, haben beim Kauf der MucRe ( Empfehkung 150,30 Euro ) bereits schon ein bisschen Geld verdient.

Aktueller Kurs 151,22. Knapp 1 Euro plus ist jetzt nicht ganz sooo schlecht. Und jetzt lassen Sie die Teile liegen und freuen sich auf den 2. Mai 2017. Da bekommen Sie noch die Dividende.
Na also, Geld verdienen ist doch nicht schwer.
Lisa Feld, London

Fallende Indices heissen noch lange nicht.................15.6.2016 / 14:00

dass viele unserer Empfehlungen jetzt im roten Bereich sind.

MucRe
Archiv Finanzen 23.7.2012
Empfehlungskurs 115,00 Euro aktueller Kurs 150,85
( zzgl 4* Dividende, die Höhe pro Jahr suchen Sie sich selbst raus)

Berkshire Hatahway
Archiv Finanzen 27.2.2012
Empfehlungskurs 59,68 Euro aktueller Kurs 126,17 Euro
( keine Dividende )

Nemetschek
Archiv Aktien 16.2.2016
Empfehlungskurs 37.04 Euro aktueller Kurs 51,12 Euro
( plus einmal Dividende)

Kuka
Archiv Finanzen 12.9.2013
Empfehlungskurs 33,17 aktueller Kurs 108,42 Euro
( plus 3* Dividende)

Alle genannten Unternehmen, und noch einige mehr, sind Empfehlungen für langfristig orientierte Anleger. Haltedauer mindestens > 10 Jahre.

Mit Aktien kann man kein Geld verlieren. Ausser man kauft und verkauft wie ein Irrer Shares jeden Monat und verkauft sie wieder. Der winner ist die Bank . Wenn wir Empfehlungen die nur kurz - oder mittelfristig eine Wertsteigerunge bringen, schreiben wir das immer explizit dazu.
Und argumentieren Sie nicht damit, dass Sie manche Shares später und damit teuerer gekauft haben. Damit beleidigen Sie meine Intelligenz.

Gazprom ist dafür ein klassisches Beispiel. Wir haben das Teil im

Archiv Aktien 4.1.2016

zum Preis von 3,36 Euro empfohlen. Nach einiger Zeit haben wir die " Zocker " informiert, dass es vielleicht keine ganz schlechte Idee ist, ein VL zu setzen und die Gewinne mitzunehmen.

Das Teil stieg weiter und die Gier der Mini-Anleger wuchs. Wer ein VL zB bei irgendwo um die 4,15 Euro gesetzt hat, hat mit diesem Teil nicht so ganz schlecht verdient. Das Teil stieg zwar noch auf 4,50 Euro. Aber bei Gewinnmitnahmen hat noch nie jemand Geld verloren.

Inzwischen steht Gazprom aktuell wieder bei 3,80 Euro. Wer sich ein langfrist Depot aufgebaut hat, kann sich mal wieder mit Gazprom eindecken. Ich würde aber ein KL setzen. Und sofort bei Gutschrift im Depot ein VL längerfristig eingeben. Ein bisschen Taschengeld kann ja nicht schaden ( Wenn Sie genügend Stücke haben). Der Tip gilt nur für die " Gierigen". Alle anderen bleiben sideline. Have agood trade.
Lisa Feld, London

Wer, aus welchen Gründen auch immer,................17.6.2016 / 10:00

unseren Rat im

Archiv Finanzen 12.9.2013

zum Kauf von Unternehmen, die Industrieroboter herstellen, nicht gefolgt ist, hat nochmal eine Chance in den am stärksten wachsenden Markt einzusteigen. Damals empfahlen wir Kuka zum Preis von 33.17 Euro. Aktueller Kurs 107,30 Euro

Unsere Empfehlung heute ist die schweizer ABB. Ein Industriekonzern der sehr breit aufgestellt ist und auch im Industrieroboter-Business tätig ist.
Die Aktie ist garantiert keine Kursrakete. Aber für langfristig orientierte Anleger die ideale Anlage. Aktueller Kusr Brief 18,21 Euro. Kaufen und liegen lassen.
Have a good trade and a nice weekend.
Lisa Feld, London

Klar, dass unsere neuen Leser............20.6.2016 / 10:00

meine Empfehlung zum Kauf der Münchener Rück nicht so wirklich ernst genommen haben - und deshalb, mal wieder, Geld verloren haben.

Archiv Aktien 15.6.2016

Der Empfehlungskurs lag bei 150, 85 Euro. Aktueller Kurs: 155,75 Euro.
Tja Kinder, so werdet Ihr nie vermögend. Ganz schön doof.
Lisa Feld, London

Diese Woche werden die Indices .................20.6.2016/ 10:00

rollercoaster spielen.
Natürlich werden die üblichen Verdächtigen, steigende Ölpreise, eventuelle Aufhebung der europäischen Sanktionen gegen Russland und die Abstimmung zum BREXIT dafür verantwortlich sein. Bullshit.
Wir brauchen, um Geld zu verdienen, schlicht volatile Börsen. Wer unbedingt ein bisschen " zocken " wollte, hat sich den von mir empfohlenen ETF

Archiv Aktien 2016 - update 16.6.2016
bei irgendwo um die 95,00 Euro gekauft.

Und hat aktuell einen Kurs von 99,52 Euro erreicht. Und wer gut ist, hat auch ein VL gesetzt. Und freut sich wenn, er sein Vermögen um die 10 % steigern wird. Wenn er nicht gierig ist und dank der Volatilität der Indices.

Was aber den langfristig orientierten Anleger nur peripher interessiert. Er lehnt sich entspannt zurück und freut sich bei Kursgewinnen in seinem Depot - und läuft nicht Amok, wenn die Kurse auch wieder fallen. Kurzum, er ist der einzige Gewinner in diesem Spiel.
Und mal ehrlich, macht Börse nicht wirklich Freude? Hava good trade and stay cool.
Lisa Feld, London

update: 21.6.2916 / 14:00

Wäre keine schlechte Idee, beim ETF, den Sie um die 95,00 Euro gekauft haben, jetzt ein VL zu setzen. Denn wenn die Indices weiter steigen, müssen Sie nicht stündlich in Ihr Depot sehen - und verpassen dann einen höheren Kurs.
Ok, das ganze Spiel rentiert sich natürlich nur bei mindestens 50 Stück, besser waren 100 Stück zu kaufen. Geht der DAX Performance noch auf 10 100 Punkte, steigt Ihr ETF auf 101,00 Euro. Bei roundabout 95,00 Euro EK sind das dann ( brutto ) 600 Euro. In ein paar Tagen! Soviel verdienen Sie garantiert nicht in Ihrem Job. Und nicht gierig werden !!

Würde mich interessieren, wer das Teil gekauft hat. Schreiben Sie uns ins Gästebuch. Danke. Reine Neugierde. Lisa Feld, London

update: 22.6.2916 / 14:00

Sie dürfen wieder vor mir aufstehen und müssen sich nicht weiter hinknien.
Der ETF verdient langsam aber sicher wieder ein bisschen Geld für Sie. Aaaaaber, werden Sie nicht gierig!!!. Gewinne mitzunehmen hat noch niie jemand arm gemacht.
Also an das VL denken.
Und wer brav " Tante " Lisa gefolgt ist und nicht dem Schwachsinn der " Gurus ", die ja vor ein paar Wochen verkündet haben, dass die MucRe ja nun wirklich kein Geschäftsmodell mehr ist, geglaubt hat und kurzfristig anlegt > 1 Jahr und die Teile um die 150,00 Euro gekauft hat, auch der sollte jetz ein VL legen. Aktueller Kurs 158,72 Euro oder roundabout 8,50 Euro. Und da Sie hoffentlicht nie unter 50 Stück kaufen haben Sie bis jetzt also 425,00 Euro verdient.

Ein bisserl was geht noch - aber dann tschüss mit den Teilen. Das gilt ab er nur für die kurzfristig orientierten Anleger. Wer wirklich vermögend werden will lässt die Teile die nächsten fünf Jahren, so er sie schon lange hält ( Empfehlungskurs Finanzen 27.2.201 - 115,00 Euro zzgl. Dividende) , weiter liegen.

Und jetzt ein bisschen Salz in die Wunde.
Wer von Anfang bei unserem Blog mit dabei war und auch brav unsere Empfehlungen gekauft hat, hat mit Sicherheit TESLA gekauft.

Archiv Finanzen 31.3.2011
Ungalublich aber damals lag unser Empfehlungskurs bei 19,07 Euro. Der aktuelle Kurs 172,36 Euro. (+ 803,82 % )
Nicht so wirklich schlecht für roundabout 5 Jäher liegn lassen.

Auch die Berkshire Hathaway

Archiv Finanzen 27.2.2012

hat sich erwartungsgemäß gut entwickelt. Und damit Ihr Vermögen nicht unerheblich gesteigert. Damaliger Empfehlungskurs: 59.86 Euro aktueller Kurs 127,26 Euro ( ok, nur 112,59 % ) . Natürlich nur, wenn Sie ein geduldiger Anleger sind und auf mindestens > 10 Jahre anlegen.
Ok, wenn Sie nicht gerade schon 70,Jahre alt sind, dann werden Sie in der Blüte Ihres Lebens mit unseren Empfehlungen ein Depot ( immer dran denken nie mehr als 6 verschiedene Companies im Depot halten ) soviel Vermögen haben, dass Sie tatsächlich Ihren Job als Hobby ausüben können.
Have a good trade
Lisa Feld, London

update: 23.6.2916 / 14:00

Wer sich den ETF auf den Perfomance DAX zu irgendwo um die 95,00 Euro gekauft hat, nicht gierig war und ein VL um die 103,00 Euro gesetzt hat, hat heute 8,00 Euro verdient.


Aber wer ist nicht gierig und doof. Obwohl die Kurssteigerung roundabout 8,42 % oder roundabout
422 ,08 % Rendite pa beträgt. Die Gierigen sterben halt nie aus. Lisa Feld, London

update: 24.6.2916 / 10:00

Tja Ihr Lieben. Wer gierig ist, muss betraft werden. Allerdings hält sich die Strafe in Grenzen. Denn wer den ETF um die 95,00 Euro gekauft hat, hat, Trommelwirbel, kein Geld verloren. Die braven Anleger, die unserer Empfehlung, ein VL zu setzen gefolgt sind haben wieder einmal Geld verdient.
Wer jetzt seine Gewinne beim ETF wieder re - investiert wird in ein paar Tagen noch ein bisschen mehr Geld verdient haben. Und die langfristig orientierten Anleger lehnen sich entspannt zurück und freuen sich ein bisschen über all die Loser.
Aktueller Kurs des ETF 96,42 Euro. Ich gehe davon aus, dass das Teil nächste Woche wieder ganz hübsch nach oben gehen wird.

Auch jene, die erst spät die Münchener Rück gekauft haben, siehe Aktien 20.6.2016, haben auch kein Geld bei dieser Investition verloren. Aktueller Kurs 151,60 Euro.

Vergleichen Sie mal die Aufstellung unserer empfohlenen Aktien mit den heutigen aktuellen Kursen. Langfrist Anleger können immer ruhig schlafen.

Archiv Aktien 15.6.2016

Zum heutigen Tag passt unser Titelsong von Frank Sinatra perfekt.
Have a good trade.
Lisa Feld, London

Eine der heissesten Branche in den nächsten..........20.6.2016 / 10:00

zwei Jahre ist die, die sich mit Marijuana beschäftigt.. Obwohl es inzwischen ein multi-milliarden US$ -Markt ist, interessieren sich seltsamerweise nur ganz wenige Investoren für die Branche.

Eine der heissesten Companies ist die GENERAL CANNABIS CORP.( CANN ) Sie wird auch in Deutschland gehandelt und hat eine Kursspanne der letzten 52 Wochen zwischen 0,29 Euro und 2,17 Euro hingelegt.

Der aktuelle Kurs ist 0,79 Euro. Wer Nerven wie Stahlseile hat, ein absolut disziplinierter Anleger ist, ein klares KL setzt und auch einen Totalverlust verschmerzen kann - für den ist das ein schönes Spielzeug.

Die Firma sitzt in Denver, CO und kultiviert Cannabis, produziert Cannabis und verkauft es. Das Problem bei den ganzen Cannabis - Companies ist, dass der Markt verdammt eng ist. Wenn Sie zb.
1 000 Shares ohne KL kaufen, kann es Ihnen passieren, dass Sie mehr als 50% des aktuellen Börsenkurses bezahlen.

Ich persönlich glaube, dass das Business erst am Anfang steht und in den nächsten Jahren einen enormen Aufschwung an den Börsen erleben wird. Allerdings auch enorme Risiken ( bis zum Totalverlust ) birgt.
Also keine Aktie für deutsche langfrist Anleger oder " Micky Maus-Anleger" die hier eine Chance zum schnellen Geld wittern.
Wer einen Verlust von zB bei 1 000 Stück der CANN = 800,00 Euro ( unter dieser Größenordnung rentiert sich das Spiel nicht ) nicht nachweint und deshalb auch nicht in die Armut fällt, ist ein Engagement ok. Alle anderen lassen die Finger davon.

Ps. Auf meinem Ticker hab ich gesehen. dass es tatsächlich " Micky Mouse "-Anleger gibt, die sich
50 Stück von den Teil gekauft haben ( Weicheier ). Hey Jungs, geht wieder in den Sandkasten zum Burgenbauen. Aus Euch wird nie ein " Master of Universe "
Lisa Feld, London

Um mit Aktien Geld zu verlieren.............23.6.2016 / 13:00

bedarf es zwei Dinge:

Größenwahn und Gier.

Wir wurden schon öfters gefragt ( früher per mail, jetzt ab und zu im Gästebuch ) wieso wir Fans von Aktien sind. Die Antwort ist einfach. Wir arbeiten hier alle schon sehr lange im Finanzbusiness. Und wir haben bisher noch keine Situation erlebt, bei der ein Anleger, zb wenn er in unsere Funds investierte, Geld verloren hat.
Das " Geheimnis " ist kein Geheimnis. Wir waren noch nie gierig und sind sehr diszipliniert. Ich habe mal in unserem Archiv gestöbert. Hier fand ich ein paar Aktien, die es heute nicht mehr gibt. Die aber den Anlegern damals sehr viel Geld verdient haben. Wenn er sich an die Spielregeln gehalten hat - und schlicht ein VL gesetzt hat.

Archiv Aktien 21.10.2013

Sehen Sie mal hier die Teile an - und achten auf die Höchstkurse. Wobei es nicht darum geht, den Höchstkurs zu erreichen, das schafft niemand.
Im Februar 2000 ging eine Company an den Markt mit einem Enführungskurs von 108,00US$ . Im Februar 2002 erreichte das Teil dann 345,00US$. Wer damls nicht gierig war und, beispielsweise in VL von 220,00US$ setzte, hat in knapp zwei Jahrten sein Vermögen um
100 % gesteigert.

Auch in Deutschland gab es eine Aktie, die von den " Sheeples " als Paradebeispiel für die
" Unsicherheit  und das Risiko " von Aktien immer gerne genommen wird. TELEKOM.

Archiv Finanzen 9.10. 2013

Wer das Teil damals 1996 für 28,50 DM gekauft hat und nicht gierig und größenwahnsinnig war, hat ein VL gesetzt bei zb. irgendwo um die 60,00 Euro. ( Damals fand ja die Umstellung von DM auf Euro statt). Bei einem DM-Kurs von 28.,50 DM ( roundabout also 14,25 Euro ) und einem Verkauf bei 60,00 Euro hat der clevere Anleger also sein Vermögen um 45,75 Euro = 321,02 % gesteigert.
Die gierigen und ziemlich blöden Anleger aber wollten ja in ein paar Jahren Millionär werden und haben beim Kurs von 70,00 Euro sogar noch nachgekauft - und gerieren sich heute als " Aktienspezialisten ".
Noch Fragen ?
Lisa Feld, London

Mal was für die kritischeren Leser..............24.6.2016 / 17:00

Der DAX ( Performance Index ) fiel mal kurzfristig heute auf 9 200 Punkte und steht jetzt aktuell bei 9 654 Punkte. Nur die Mainstreammedien und deren Anhänger, die " Micky Mouse-Anleger " sind Masochisten und verkünden einen " crash "

Zitat:
" In der ersten halben Handelsstunde verliert der Dax um bis zu 10,1 Prozent auf 9.226 Punkte. Das ist der größte Kurssturz seit dem 24. Oktober 2008, als der deutsche Leitindex in der Finanzkrise um elf Prozent in die Knie ging "

Der aktuelle DAX Performance Index steht heute höher, als er am 17.6.2016 stand.
Crash sieht anders aus. Aber die Doofen einschließlich ihrer " Crystal Meth " - Medien brauchen

halt solchen Schwachsinn.


Zum Vergößern clicken Sie aucf die Grafik.
Nice weekend und hören Sie unseren Titelsong an - er beruhigt ungemein. Lisa Feld, London

Guten Morgen...............27.6.2016 / 10:00

Diese Woche wird wieder eine gute Woche. Der DAX Performance Index wird wieder auf roundabout 10 000 Punkte gehen, die hytserischen Jungs in der Finanzindustrie haben sich wieder beruhigt - und die Verlierer sind die " Sheeples " die in Panik ihre Aktien verkauft haben und den Schwachsinn der Medien ernst genommen haben.
Have a good trade.

update: 1.7.2016 / 11:00

Heute wird es spannend.
Aktueller DAX Performance 9 702 . Mal sehen ob ich bei der nächsten " Weissagung " nicht doch wieder meine Miiietzekatze frage. Die hatte einen Volltreffer gelandet.
Archiv Aktien 30.5.2016
Andererseits macht das uns Genies ja doch irgendwie menschlich wenn auch wir Fehler machen.

Das war wohl nichts mit den 10 000 Punkten beim DAX Performance. Leider hat er bei " nur "
9 776 Punkten geschlossen. Auch Genies machen Fehler Nice Weekend. Lisa Feld, London

Wann merken die " Aktienmuffel "............27.6.2016 / 10:00

dass sie von den Medien so manipuliert werden, dass sie garantiert eines nicht machen:
Aktien zu kaufen!

Die PR - Agenturen aka Medien überschlagen sich in der " Information ", dass am Freitag, nach Bekanntwerden des Ergebnisses zum BREXIT - Referendum, Aktionäre weltweit
8 Milliardenen US$ " verloren " hätten.

a) wenn überhapt handelt es sich um einen sogenannten Buchverlust - denn keiner der echten Akionäre hat wegen des Sommerlüftchens an der Börse, seine Aktien verkauft

b) sollen mit diesen Horrornachrichten gerade die Naiven ud Doofen aus dem Markt geworfen werden. Und die großenAnlger könnendamit wieder billiger einkaufen.

Na gut, Aktienmuffel sind sowieso mehr auf cristal meth. Anders ist es nicht zu erklären, dass sie ihre ziemlich unqualifizierte Meinung zu Aktien jedem aufdrücken, der nicht bei drei auf dem Baum ist. Aber darüber nachzudenken, warum die Mainstreammedien diesen bullshit erzählen, müsste doch gerade cristal meth, das ja angeblich die Sinne schärft, weiter helfen.

Der Grund für dieses Aktienbashing ist relativ einfach und sehr menschlich. Würden plötzlich tatsächlich zB 30 % der Deutschen Aktien kaufen, stiege, durch das Stimmrecht, der Einfluß der
" normalen " Deutschen auf die Unternehmen erheblich. In den USA ist es völlig normal, dass die sogenanten Klein-Aktionäre mit ein paar Investmentfunds, den Vorstand oder den Aufsichtsrat feuern. Und das wolen deutsche PR - Agenturen aka Medien in jedem Fall verhindern.

Seltsamerweise informieren die Medien nie darüber, dass zB der DAX Performance, innerhalb einer Woche rund 7 % gewonnen hat. Have good trade.
By the way. Für unsere Anleger war am Referendumsday cash day. Und die freuen sich mit uns jetzt über einen satten Gewinn. Man kann nämlich auf bei fallenden Kursen Geld verdienen
Hart ist das Leben.
Lisa Feld, London

Für zukunftsorientierte Anleger mit langem Atem......27.6.2016 / 10:00

empfehlen wir AECOM, eine us-amerikanische Ingenieur-, Bau - , Beratungs -, Construction Management und Design Company.

Das interessante bei dieser Company ist, dass sie Elon Musk beim Bau und Betrieb des sogenannten Hyperloops, einer völlig neuen Transportlösung, berät und unterstützt.

Hyperloop one, so der Name der Company plant aktuell eine Schnellverbindung zwischen San Francisco und Los Angeles. Das neueste Projekt soll jetzt eine Verbindung für Russland werden. Mit mehr als 10 000 km Länge soll es eine zweite " Seidenstraße " werden. Dabei wird AECOM eine wichtige Rolle spielen. Aktueller Kurs : 27,69 Euro.
Kaufen und mindestens drei Jahr liegen lassen. Have a good trade.
Lisa Feld, London

Es wäre keine schlechte Idee..................27.6.2016 / 11:00

wenn jene, die sich ein bisschen " Taschengeld " verdienen wollen, also nicht die langfristig orientierten Anleger, wieder den ETF

Archiv Aktien 9.6.2016
Archiv Aktien 20.6.2016

kaufen würden. Aktueller Kurs 94,62 Euro. Allerdings rentiert sich das Spiel nur, wenn Sie mindestens 50 Stück oder besser 100 Stück kaufen.
Und nicht vergessen ein VL zu legen!

Wer erst seit ein paar Monaten unsere Site besucht und sich ein Depot langfrisitg aufbauen will, der sollte sich MucRe kaufen. Der aktuelle Kurs 146,92 Euro.
Auch Gazprom sollten Sie sich zulegen, wenn Sie nicht unter einem Jahr anlegen.
Aktueller Kurs: 3,84 Euro. Have a good trade.

update: 29.6.2016 / 13:00

Wer sich brav an die ausländische Aktien Nanny gehalten hat und den ETF zu 94,62 Euro gekauft hat, hat schon wieder ein bisschen Geld verdient. Aktueller Kurs 95,73 Euro. Nicht vergessen ein VL zu legen - und wieder ein bisschen Urlaubsgeld verdient.
Auch Gazprom geht wieder ein bisschen in die Höhe. Aktueller Kurs: 3,89 . Auch hier das VL nicht vergessen.

Beide Empfehlungen sind nur für kurzfristig, disziplinerte und nicht gierige Anleger! Und natürlich sollten Sie, beim ETF, nicht unter mindestens 50 Stück und bei Gazprom nicht unter 500 Stück eingestiegen sein. Sonst hätten Sie nämlich nur Ihrer Bank den Verdienst geschenkt ( über die dann verhältnismäßig hohen Gebühren )
Aber darauf achten " meine " klugen Anleger sowieso

update: 1.7.2016 / 14:00

Ich bin stolz auf " unsere " Anleger.
Gut erzogen wie sie sind, haben sie den ETF zu 94,62 Euro gekauft. Die ganz tollen Anleger haben natürlich genügend Vertrauen zu uns und haben gleich mal 100 Stück gekauft. Sehr gut.
Das Wochenende ist ( fast ) gerettet. aktueller Kurs 97,48 Euro. Also 2,86 Euro Gewinn. Und nicht vergessen, VL setzen und nicht gierig werden. Ok, sechs Euro müssten in den nächsten Tagen insgesamt schon noch möglich sein.
Ich freue mich für Sie. Nice Weeekend.
Have a good trade.

PS: Es gibt in Deutschland ja ein paar DAXe. Der einzige der aber interessiert ist jener der deutschen Börse Frankfurt! Der ETF zeichnet nur diesen Index nach. Es ist auch der Index der " amtlich " ist. Alle anderen DAX Inidices der verschiedenen Banken sind Eigenkreationen, die manchmal erheblich vom " amtlichen " Index abweichen.

Nicht ganz schlecht war die Idee von unseren Anlegern, die MucRe beim Kurs von 146,92 Euro gekuaft zun haben. Aktueller Kurs: 152,26 Euro. Wahrscheinlich waren es wieder nur wenige, die uns vertraut haben. Kein Mitleid.
Lisa Feld, London

Wir wollen ja nicht unglaubwürdig sein.............30.6.2016 / 13:00

und Sie ständig mit Kurserfolgen frustieren. Deshalb mal eine Aktie, die wir in der Kurs - entwicklung überschätzt haben. Anglo American.  Empfohlen haben wir die Company

im Archiv Aktien 27.3.2015

Der damalige Empfehlungskurs lag bei 14,27 Euro. Aktuell notiert die Aktie bei 8,76 Euro.

Allerdings haben wir die Aktie mit einer Anlagedauer von 2 Jahren empfohlen. Deshalb meine Empfehlung. Kaufen Sie das Teil zum aktuellen Kurs nach - und verbilligen damit Ihren Einstandskurs. Die Haltedauer gilt nach wie vor bis 2017.

Warum ich von dieser Aktie immer noch überzeugt bin hat den einfachen Grund, dass AA die wohl gewinnbringendste Tochter, de Beers, hält. Und Diamanten sind, weit vor Gold, immer die interessantere Anlage. Lesen Sie dazu auch unseren Beitrag im

Archiv Finanzen 27.3.2015

Have a good trade Lisa Feld, London

Schnäppchenjäger - Alarm.......30.6.2016 / 13:00

Einge der grössten us - amerikanischen Banken haben heute ein ziemlich großes buyback - Programm bekanntgegeben. Das heisst, dass diese Banken zumindest eine ziemliche Kursstabiltät in diesm Jahr aufweisen werden.

Bei welchen Banken Sie einsteigen sollten? Das dürfen Sie jetzt ganz allein entscheiden. Sie sind doch schon groß - und müssen auch mal lernen ohne Ihre Aktien Nanny durch den Dschungel der Börsen zu marschieren.
Hier die Liste der Banken und die Summen für das Rückkaufprogramm, das ab jetzt in den nächsten 12 Monatne laufen wird:

JPMorgan: $10.6 Milliarden

Citi: $8.6 Milliarden

Bank of America: $5 Milliarden

Goldman Sachs: Will buy back stock, but did not release the amount.

State Street: $1.4 Milliarden

Ally Financial: $700 Millionen

American Express: $3.3 Millionen

BB&T: $640 Millionen

Capital One: $2.5 Milliarden

Discover Financial: $1.95 Milliarden

PNC Bank: $2.0 Milliarden

SunTrust: $960 Millionen

Northern Trust: $275 Millionen

Regions Financial: $640 Millionen

KeyBank: $350 Millionen
Das Spiel ist nicht so gut geeignet für langfrist Anleger. Wer aber für > 1 Jahr anlegt, absolut diszipliniert ist und ein klares VL über mindestens 8 Monate setzt, kann sich ein bisschen Taschengeld verdienen.
Allerdings glaube ich, dass es wieder zu viele gibt, die jetzt gierig werden und glauben, sie könnten sich damit einen TESLA oder Porsche verdienen. Ich freu mich schon auf das Gejammer, wenn dann welche schreiben ( was ich nicht glaube ) " Ich hab zu früh verkauft "
Have a good trade
Lisa Feld, London

Das Dümmste was jetzt KUKA- Kleinaktionäre.........7.7.2016 / 10:00

jetzt machen könnten, wäre ihre Shares zu verkaufen. Durch den erheblichen Anteil der chinesischen ...................an KUKA wird der Markt von KUKA jetzt um China erweitert.

Einen sogenannten squeze out, also die verbliebenen Aktionäre auszukaufen, ist nur möglich, wenn die Chinesen mindestens 95 % der Aktien halten würden. Und das ist im Moment nicht der Fall. Also lassen Sie die Shares liegen - und beobachten die Situation um KUKA sehr genau.
Lisa Feld, London

Die aktuelle Situation an den Börsen..............7.7.2016 / 13:00

ist ein Lehrstück für alle, die ihr Vermögen anlegen wollen - und dabei Geld verdienen wollen.

Denn diese Volatilität zwingt Anleger zu einer ehrlichen und schonungslosen Selbsteinschätzung.
Mit Aktien können Sie nur Geld verlieren, wenn Ihr Anlagezeitraum fokussiert auf einen schnellen Ertrag ist. Deshalb muss sich jeder, der hier mitliest und in Aktien investiert, die  Frage ehrlich beantworten.

Wie lange und zu welchem Zweck lege ich mein Vermögen an?
Will ich zunächst ein Vermögen aufbauen oder für ein bestehendes Vermögen eine hohe Rendite erwirtschaften?

Von der Beantwortung dieser Frage hängt Ihre ganze Anlagestrategie ab.

Hier mal ein Beispiel für langfristig orientierte Anleger. Und langfristig meint mindestens 10 Jahre.

Fast alle unsere Empfehlungen sind für diese Anleger. Angefangen von der MucRe, Berkshire Hathaway über Alpha , Apple, Yandex,  KUKA und TESLA. Alle diese Aktien haben eines gemeinsam. Sie sind für völlig ungeeignet für jene, die ernsthaft glauben, dass sie innerhalb eines Jahres ein Vermögen aufbauen werden.
Wer aber über einen Zeitraum von > 10 Jahren denkt, hat selbst heute noch kein Geld verloren.

Wir haben im

Archiv Aktien 15.6.2016

einige der obengenannten Aktien mal aufgeführt. Wer sich an unsere Empfehlung gehalten hat, hat selbst bei den aktuellen Kursen noch keinen Eurocent verloren.

Wer aber erst seit ein paar Monaten unsere Seite besucht und noch kein Depot ( maximal sechs verschiedene Branchen, bzw. Aktien ) aufgebaut hat und wirklich langfristig anlegen will, hat im Moment die Chance, manche unserer Empfehlungen günstiger einzukaufen - und damit in ein paar Jahren ein stattliches Vermögen aufgebaut.

By the way. Wer sich brav an unsere Empfehlungen hält, hat sich

Archiv Aktien 18.4.2016

die Yandex zum damaligen Kurs von 14,57 Euro in sein Depot gelegt.
Aktueller Kurs: 19,32 Euro. Oder 4,75 Euro oder + 32,60 % . In knapp drei Monaten.
Selbst der wirklich langweilige ETF, den wir Ihnen im

Archiv Aktien 9.6.2016 - update 16.6.2016

zum damaligen Kurs von 94,30 Euro empfohlen haben liegt aktuell bei 94,31 und liegt damit+ / - null ohne Verlust.
Wer bereits ein Depot mit fünf verschiedenen Unternehmen hat, sollte noch ein bisschen warten und bei diesem ETF bei roundabout 93,00 Euro noch einsteigen.
Aaaaber Sie sollten Zeit haben - und Geduld.
Lisa Feld, London

Heute mal ein Unternehmen...................11.7.2016 / 10:00

das Sie garantiert nicht kennen, das sich aber zu einer wahren Perle entwickelt hat, auch wenn der Name, nun ja, gewisse Probleme bei der Aussprache macht. SYZYGY.

Was das Unternehmen macht, das dürfen Sie, da Sie ja schon erwachsen sind, selber recherchieren. Wir haben das Teil seit 2012 in unserem Fund. Da lag der Preis bei roundabout 3,00 Euro.
Diese Aktie ist ideal für langfristig, > 5 Jahre, orientierte Anleger. Die Dividende für das GJ 2015 betrug 0,37 Euro. . Der aktuelle Kurs liegt bei 10,80 Euro (Briefkurs) . Auf Grund des Kurses und der Zukunftaussichten würde ich mindestens 150 Stück empfehlen.
Have a good trade.
Lisa Feld, London

Es ist keine schlechte Idee..................11.7.2016 / 10:00

dass jene, die sich tatsächlich ein Depot aufbauen wollen, sehr genau unsere Beiträge lesen.

Das kann manchmal in der Rubrik Wirtschaft, Finanzen oder auch Politik sein.

Wer dies tat und sich zb. im
Archiv Aktien 25.12.2014

Stryker zum Kurs von roundabout 72,00 Euro zulegte, aktueller Kurs 110.84 Euro
oder Johnson & Johnson zu damals 86,00 Euro, aktueller Kurs 110.76 Euro
hat im Schlaf eine Rendite bisher zwischen 54 % und 30 % zzgl. Div erreicht.

Aber Aktien sind ja sowas von unsicher. Have a good trade. Lisa Feld, London

Für sehr geduldige Anleger..................11.7.2016 / 14:00

die bereits in Ihrem " Investmentfund " , wie von mir empfohlen, bereits sechs verschiedene Companies halten, ist es keine schlechte Idee, sich jetzt einige Shares der Deutschen Bank zuzulegen. Der Kurs aktuell 11,91 Euro ( Briefkurs) .
Nach Gutschrift in Ihrem Depot legen Sie SOFORT ein VL mit einer Laufzeit von mindestens 6 Monaten. Und freuen sich dann über ein zusätzliches Taschengeld. Wie hoch das VL sein soll das dürfen Sie selbst entscheiden, Sie sind ja nicht mehr in der Aktien - KiTa.
Have a good trade.

update 12.7.2016 / 14:00

Wer sich als Anleger von der Kakophonie der Presse anstecken lässt und ausserdem noch seine ideologisch geprägte Weltanschauung als ernstznehmende Information betrachtet, sollte sein Vermögen in eine Lebensversicherung, Riesterrente oder Sparbuch investieren.

Der Verlust is wenigstens garantiert. Wer aber seinen Verstand nutzt, hat sich gestern die Deutsche Bank gekauft und wird sich in einigen Monaten über einen hübschen Zuwachs seines Vermögens freuen. Denn eines kann ich Ihnen garantieren. Die euorpäischen Banken werden von der EU mit Steuergeldern gerettet. Und Sie als Anleger profitieren davon.
Have a good trade.
Lisa Feld, London

Noch nie war es so einfach...............11.7.2016 / 18:00

dank der hohen Voaltiliät der Börsen immer wieder " Taschengeld " zu verdienen.

Im Aktien Archiv 9.6.2016
(lesen Sie dann einfach weiter nach unten, um die Entwicklung zu sehen )

haben wir Sie auf eine mäßige aber regelmäßige Einkommensquelle aufmerksam gemacht, die jenen, die sich an unsere Empfehlung gehalten haben und regelmäßig 100 Stück gekauft und verkauft haben, roundabout 1 400,00 Euro in einem Monat eingebracht haben.
Ok, Millionär werden Sie dabei nicht,. Aber als Grundstock für den Kauf von Aktien ist das nicht ganz so schlecht.

Im Archiv Aktien 9.6.2016 haben wir Sie auf ein Spiel aufmerksam gemacht, das, bei gleichbleibender Votalität noch einige Zeit ganz ertragreich sein wird. Vorausgesetzt Sie sind nicht gierig, gehen immer mit 100 Stück an den Tisch und setzten konsequent ein VL.

Aber daran halten sich ja alle " unsere " Anleger. Der aktuelle Stand des Teils ist wieder bei
98, 21 Euro. Seit dem letzten Kauf schon wieder roundabout 400,00 Euro verdient.
Ich bin stolz auf " unsere " Anleger. Lisa Feld, London

update: 14.7.2016 / 10:00

Natürlich glauben Sie uns weder bei unseren Empfehlungen für Aktien noch den Beiträgen in den anderen Rubrilken. Ok, damit leben wir.

Wer sich aber, zB an unsere Empfehlung zum Kauf / Verkauf des ETF gehalten hat, hat auch diese Woche wieder ein bisschen Taschengeld verdient. Wer das Teil, inzwischen zum dritten Mal, wieder so um die 94,00 Euro gekauft hat, liegt jetzt schon wieder, beim Kauf von 100 Stück, roundaboot bei einem plus von 600,00 Euro.
Werden Sie nicnt gierig, setzen Sie ein VL, dann können Sie dieses Spiel noch ein paar mal mit Erfog spielen.
Aktueller Kurs: 100,63 Euro.
DAX Performance Index : 10 073,00 Punkte.
Börse ist so einfach. Have a good trade.
Lisa Feld, London

Is was Doc?...................12.7.2016 / 16:00

Noch vor ein paar Tagen warfen die " Sheeples ™ " ihre Shares auf den Markt, weil doch der BREXIT oder die italienischen Banken oder das Wetter die Indices nach Süden jagten.

Ein großes Danke schön dafür. Denn wir konnten damit wieder einige Shares billiger einkaufen - und unsere Anleger glücklich machen. " Unsere " langfrist - Anleger folgten us brav und verbilligten dabei manchen Einstandspreis der bereits gekauften Shares.
Es gibt nur ein paar Verlierer - die verkauft haben. Und das ist das schöne an der Börse. Ein paar Doofe und wir verdienen Geld. Weiter so, ihr " Sheeples™"

Und wer schön brav den ETF gekauft hat, hat schon wieder Geld verdient. Aaaber nicht gierig werden Ihr da draussen. Aktueller Performance DAX 9 965. Geht doch.
Have a good trade.
Lisa Feld, London

Wer nicht so lange sein Vermögen anlegen will...........14.7.2016 / 14:00

hat sich an meine Empfehlung gehalten Gazprom zu kaufen und mit einem VL zu verkaufen.

Die History der Gazprom Aktie suchen Sie sich im

Archiv Aktien 2016

seber raus.
Und haben hoffentlich immer schön mit VL verkauft und bei gesunkenem Kurs wieder neu gekauft. Dann haben Sie einen kleinen Grundstock für Ihre langjährigen Anlagen erreicht.

Aktueller Kurs 4,00 Euro.
Wer die Teile irgendwann um die 3,30 Euro gekauft hat, sollte mit einem VL wieder verkaufen - und sich freuen über zusätzlichen Gewinn. Den Sie dann ansparen um mit dem Aufbau eines Vermögens zu beginnen. Have a good trade.
Aktien sind ja sowas von unsicher, deshalb sollten Sie Ihr Vermögen besser auf ein Sparbuch legen. Und bleiben halt weiter arm. Kein Mitleid.
Lisa Feld, London

Am meisten freue ich mich für jene.............14.7.2016 / 14:00

" unserer " Anleger, die unserer Empfehlung zum Kauf von Berkshire Hathaway im

Archiv Finanzen 27.2.2012

zum Kauf gefolgt sind. Damaliger Kurs 59,86 Euro . Aktueller Kurs 131,50 Euro.

Damit wird BH heuer mit Sicherheit seinen Höchstkurs ( 133,05 ) in Euro locker wieder erreichen. Und " unsere " Anleger ohne Nervenkitzel wieder Geld verdienen.
Aktueller Gewinn: 71,64 Euro oder 119,67 % oder eine Jahresrendite von
roundabout 28 % .
Wann immer BH mal wieder runtergeht, NACHKAUFEN und liegen lassen.

Das selbe gilt, natürlich, auch für die MucRe. Das Teil, haben wir für langfristig orientierte Anleger im

Archiv Finanzen 23.7.2012

zu 116,00 Euro empfohlen. Aktueller Kurs 148,30 Euro. Zuzüglich seit Kauf viermal
Dividende. Auch hier gilt für langfristig orientierte Anleger, zukaufen bei fallenden Kursen, bzw. die Dividende immer wieder in den Kauf zu investieren. In ein paar Jahren brauchen Sie sich um Ihr Verögen keine Sorgen mehr zu machen..
Und das alles, ohne sich einziges Mal Gedanken über steigende oder fallende Indices zu machen. Ich bin stolz auf Sie und freu mich für Sie.
Lisa Feld, London

Aber nicht nur unsere Favorits................15.7.2016 / 14:00

strotzen geradezu vor " Gesundheit". Wir haben auch Companies aus dem Rüstungssektor als langfristige Anlage emfohlen.

Archiv Aktien 26.8.2014

So unter anderem Lockheed und Boeing.

Bei Lockheed lag der damalige Empfehlugskurs bei 134.05 Euro. Aktueller Kurs 229,64 Euro. Zuzüglich die Dividende. Gewinn bisher: 95,59 Euro in zwei Jahren. Oder 71,,30 % oder eine Jahresrendite von roundabout 35 %.
Ok, nur ein bisschen besser als ein Sparbuch. Die Dividende hab ich hier nicht berücksichtigt.

Auch Boeing war keine ganz schlechte Empfehlung: Damaliger Empfehlungskurs: 94,00 Euro. Aktueller Kurs: 118,05 Euro. Ok, Sie jaulen jetzt auf. Denn mit Boeing haben Sie " nur " 24,95 Euro verdient. Aber roundabot 25 % Vermögenssteigerung ist nicht schlecht. Oder roundabout 12 % Rendite pa. . Wieder ohne Dividende.

Auch " unsere " supervorsichtigen Anleger, die ganz konservativ anlegen und natürlich auch langfristig, könnnen mit unserer Empfehlung, EMPIRE STATE REALTY TRUST INC

Archiv Finanzen 23.1.2013

sehr zufrieden sein. Der Empfehlungskurs : 9,80 Euro. Aktueller Kurs 17,55 Euro.
Ihr Vermögen hat sich also um 7,75 Euro vermehrt. Oder um 77, 60 %. Oder eine Jahresrendite von 22 %. Auch ein bisschen besser als das Sparbuch.

Fazit. Mit Aktien Geld zu verlieren ist schon eine besondere Kunst. Wer Werte mit einem Anlagehorizont > 10 Jahre kauft, muss schon ziemlich doof sein, Geld zu verlieren.
Have a nice trade.
Lisa Feld, London

Guten Morgen ...................18.7.2016 / 10:00

diese Woche wird wieder gut um Geld zu verdienen. Für langfristig orientierte Anleger ist das egal. Aber jene, die sich erst langsam ein Vermögen aufbauen wollen, könnten diese Woche wieder mal zuschlagen. Hier speziell in den ETF

Archiv Aktien 9.6.2016

Wer sich das Teil inzwischen zum vierte Mal gekauft und verkauft hat, hat schon einen Grundstock für die langfristige Anlage geschaffen. Aber vergessen Sie NIE ein VL zu setzen und dabei gierig werden. Empfohlener Kaufpreis 94,00 Euro. Aktueller Kurs: 101,40 Euro.
Lisa Feld, London

update: 19.7.2016 / 10:00

Natürlich haben Sie nicht auf mich gehört und den ETF nicht bei rondablot 100,00 Euro verkauft. Sie glauben mir ja sowieso nicht. Alle anderen, die das Teil um die 100,00 Eueo verkauft haben und mit einem Gewinn von 600,00 Euro zufrieden waren, warten jetzt ab, bis der DAX Performance wieder um die 90,00 Euro geht - und steigen dann wieder ein.
So einfach ist Geld verdienen an der Börse. Wenn man nicht gierig ist! Lisa Feld, London

Es ist verdammt schwierig Sie vermögender zu machen.....18.7.2016 / 10:00

Im Archiv Aktien 11.7.2016

empfahlen wir Ihnen, die Deutsche Bank.
Damaliger Kurs: 11, 91 Euro. Und schon haben Sie wieder ein bisschen Geld verloren. Aktueller Kurs 13,05 Euro. Selber schuld
. Lisa Feld, London

Ok, wir sind hartnäckig .................18.7.2016 / 10:00

deshalb heute ein Empfehlung für langgristigorientierte Anleger. Amaya.
Der kanadische Glückspielkonzern ist eine ständig sprudelnde Einnahemquelle. Während die ganzen Internetzocker meist ihr Geld verlieren, verdienen Sie an jedem dieser, nun ja, etwas geistig Minderbemittelten. Aktueller Kurs: 14,33 Euro. Have a good trade. Lisa Feld, London

Sehr gute Nachricht für " unsere " braven Anleger.......19.7.2016 / 14:00

Berkshire Hathaway hat heute seinen Höchstkurs wieder erreicht - und macht die Anleger glücklich. Aktueller Kurs: 132,68 Euro.

Auch Johnson& Johnson, die wir 2012 zum damaligen Kurs von roundabot 43, 00 Euro empfohlen haben, haben " unseren " Anlegern kräftige Gewinnzuwächse eingebracht.
 Aktueller Kurs 113,90 Euro. Knapp 400% in vier Jahren. Ohne Berücksichtigung der Dividenden.

Ein bisschen besser als ein Sparbuch oder die Lebensversicherung. Beide Aktien beweisen selbst den " Sheeples™" , dass Aktien über eine längere Anlagedauer jede andere Finanzanlage weit zurücklassen.
Aber ok, Aktien sind ja nur für " die Reichen ", die sind auch etwas intelligenter als die Doofen Armen
. Lisa Feld, London

Ich bin jetzt agressiv und..................22.7.2016 / 14:00

" werfe " eine Blick auf unsere Neuempfehlungen in 2016 zurück.
(Ok, nicht aller verstehen das Wortspiel, aber das macht nichts)

Eine der ersten Empfehlungen ( 5.1.2016 ) in 2016 war Smith & Wesson:
Empfohlener Preis 23,60 Euro aktueller Preis 25,57 Euro
Gewinn = 1,97 Euro = 8,34 %

Nächste Empfehlung (19.1.2016 ) IG Group
Empfehlungskurs = 10,13 Euro aktueller Kurs = 9.91 Euro.
Verlust = 0,22 Euro
Kein Problem, das Teil hab ich für langfristig orientierte Anleger empfohlen.

Nächste Empfehlung ( 22.1.2016 ) Glencore.
So wirklich ist das keine Neuempfehlung. Aber das der Kurs damals wieder mal runterging, war es eine Kaufgelegenheit
Empfehlungskurs = 1,09 Euro akltueller Kurs 2,19 Euro
Gewinn = 1,10 Euro oder 100,91 %

Nächste Empfehlung ( 15.2.2016 ) Softbank Group
Empfehlungskurs = 38,50 Euro aktueller Kurs 45,59 Euro
Gewinnn = 7,09 Euro oder 18,41 %

Nächste Empfehlung Nemetschek ( 16.2.2016 )
Empfehlungskurs = 37,04 Euro aktueller Kurs 52,90 Euro
Gewinn = 15,86 Euro oder 42,81 %

Ok, die Liste ist etwas länger, aber die dürfen Sie jetzt selber weiter checken.

Wer also keine Aktien kauft, weil die doch sooo unsicher sind, müsste so langsam mal seine Meinung überprüfen.
Allen anderen, die immer schön " KiTa - Tante Lisa " Empfehlungen folgen (gefolgt sind) meinen Glückwunsch. In der ersten Hälfte das Jahres haben Sie nicht ganz schlecht verdient.
Ich bin stolz auf Sie. Nice Weekend
. Lisa Feld, London

Guten Morgen................25.7.2016 / 10:00

Der DAX Performance ( unsere Leser kennen den Unterschied zum DAX Index) sgeht wier Richtung 10 300 Punkte. Und jene, die den von mir empholenen ETF

Archiv Aktien 9.6.2016

brav bei um die 100,00 Euro verkauft haben, lehnen sich mal entspannt zurück. An Gewinn- mitnahmen ging noch nie jemand pleite! Ihre Zeit zum Einsteigen kommt wieder.

Wer sich bis jetzt an meine Empfehlung gehalten hat und den ETF seit 9.6.2016 immer wieder gekauft und mit einemVL verkauft hat, hat bereits roundabout 3 000 Euro in knapp zwei Monaten verdient. Ein bisschen mehr als mit dem Sparbuch.
Und wer besonders clever ist, wird sich jetzt mit diesem Vermögen seine ersten, auf einen längerfristigen Zeitraum ausgerichtet, Aktien kaufen.

Ich befrüchte aber, dass es nicht allzu viel Clevere iu dieser Welt gibt. Es ist ja viel einfacher über die " bösen Reichen " zu motzen, als selber vermögend zu werden.
Pech gehabt und kein Mitleid.

Und für die langfristig orientierten Anleger sieht die Welt plötzlich wieder rosarot aus. Keine Ahnung welche Shares Sie in Ihrem Depot haben, ich vernute mal, dass sie alle schön schwarz sind.
Anleger, die nur maximal 12 Monate anlegen, sollten mal ihre Shares überprüfen. Alles was bereits mehr als 25 % plus hat, würde ich jetzt mit einem VL verkaufen. Und im Vertrauen und nicht weiter sagen. Verkaufte Shares darf man immer wieder billiger zurückkaufen. Aber das bleibt unter uns. Versprochen?
Have a good trade.
Lisa Feld, London

Die letzten vier Wochen...................27.7.2016 / 10:00

waren eine Lehrstück für langfristig orienterte Anleger.

Der deutsche DAX Performance Index spielte rollercoaster und lag zwischen 9 268 Punkte
( 28.6.2016 ) und steht jetzt bei 10 327 Punkte.

Wer langfristig anlegt, den können solche Kurseskapaden nur wenig berühren. Im Gegenteil. Wer sich zB. die MucRe bei irgendwas um die 160,00 Euro in sein Depot gelegt hat, hatte die Chance, seinen Einstandskurs erheblich zu senken, wenn er bei rondabout 142, 00 ( 4.7.2016 ) Euro noch einmal zugeschlagen hat.

Wer sich an meine Empfehlungen für langfristigige Anlagen gehalten hat, hat im Moment sicherlich schöne (Buch) gewinne zu verzeichnen.

Wer allerdings glaubte, er könne in einem Jahr mal schnell eine Million verdienen, hat sich öfters eine blutige Nase geholt.

Zu den Gewinnern gehört auch :
Nemetschek empfohlener Kurs 16.2.1026 = 37,04 Euro
aktueller Kurs 56,27 Euro

Im Archiv Aktien 2016

können Sie ja selber mal alle Enpfehlungen checken.

Also bleiben Sie cool, checken nicht jeden Tag Ihr Depot und freuen sich in ein paar Jahren, wenn Ihre Shares soviel verdient haben, dass Sie sich theroetisch schon zur Ruhe setzen können und von den Dividenden und Kursgewinnen leben können. Lisa Feld, London

Das klassische Beispiel für Gier...............27.7.2016 / 17:00

ist meine Empfehlung Twitter.

Archiv Aktien 6.11.2013

Damals lag der Kurs bei 34,50 Euro. Zwischenzeitlich stieg das Teil auf 51,05 Euro.

Archiv Aktien 26.12.2013

Im Klartext aslo in knapp zwei Monaten lag der Gewinn bei 16.55 Euro oder 47,97 %..
Ich vermute mal, dass Sie da nicht verkauft haben. Sie wollen ja in einem Millionär werden.

Für nervenstarke Anleger, die sowieso schon ein Langzeit - Depot haben, wäre Twitter jetzt wieder ein gute Gelegenheit.
Aktueller Brief Kurs 14, 82 Euro. Und ein striktes VL legen mit einer Laufzeit bis Dezember 2016. Und nicht gierig werden. Have a good trade.
Lisa Feld, London

Diese Empfehlung ist nur für................28.7.2016 / 10:00

langristig orientierte Anleger gedacht.
Und Sie sollten bereits ein Depot mit dieser Strategie aufgebaut haben und nicht mehr als sechs Companies in Ihrem Depot betreuen.

Alcoa, der grösste Aluminiumproduzent der Welt, wird Ende des Jahres die Company in zwei Teile splitten. Die Aktionäre erhalten dann für eine Alcoa drei neue Aktien.
Ausserdem will Alcoa eigene Aktien vom Markt nehmen.

Bei bisher allen Aktiensplits war das, über einen längeren Zeitraum, kein schlechtes Geschäft. Wer also einen Anlagezeitraum von mindestens 5 Jahre hat, sollte die Shares jetzt kaufen - und liegen lassen.
Wer in seinem Langfrist - Depot bereits sechs verschiedene Companies hält und noch
" überflüssiges " Bargeld hält, sollte bei den Teilen für 2017, nachdem sich die Kurse herauskristallisiert haben, ein VL bis Ende 2017 setzen.
Aber nur dann, wenn Sie nicht das Spiel mit dem ETF weiterspielen wollen.

Aktueller Kurs Alcoa: Brief 9,69 Euro.
Have a good trade
Lisa Feld, London

Natürlich haben Sie unsere Empfehlung.........28.7.2016 / 14:00

zum Kauf der Softbank

Archiv Aktien 15.2.2016

zum Preis von 38,50 Euro nicht umgesetzt.
Es ist ja wirklich zum verzweifeln mit Ihnen. Wir geben uns die grösste Mühe, Sie so langsam in die Liga der Vermögenden zu coachen - und Sie sitzen zuhause in Ihrem Sessel und - reagieren nicht.
Vielleicht sollten wir tatsächlich unsere Aktienempfehlungen nur noch gegen Gebühr zugänglich machen. Vielleicht schreckt der kostenlose Zugang zu unseren Empfehlungen so viele ab, nach dem Motto, was nichts kostet ist auch nichts wert.
Und wieso sollte irgend jemand Interesse daran haben, dass gerade ich vermögend werde?

Aber alle anderen die unserer Empfehlung gefolgt sind, dürfen sich weiter über steigenden Kurse freuen. Aktueller Kurs 46,13 Euro.
Und jetzt spiele ich mal " Muschelwerfen " und behaupte, dass die Teile im Laufe der nächsten Woche die 50,00 Euro-Marke locker schaffen werden.
Und dann freue ich über die paar Anleger, die wieder ein bisschen Geld verdienen.
Lisa Feld, London

Wer sich in 2015 nicht von der Hysterie................29.7.2016 / 10:00

oder besser den Versuch der Haie, VW in den Keller zu jagen, anstecken ließ, und die Teile so um die 114,50 Euro (Stämme ) gekauft hat

Archiv Aktien 21.9.2015 update 23.9.2015 - 11:00

aktueller Kurs 132,48 Euro, darf sich schon mal über einen Gewinn von 17,98 Euro oder 15,70 % freuen. Wenn Sie mehr über das Spiel an der Börse lernen wollen, lesen Sie mal die Beiträge aus Aktien 2015 / Aktien 2016 zum Thema VW - " Abgasskandal "

VW ist ein klassisches Beisipel dafür, wie wir die " Sheeples™" über den Tisch ziehen - und die das Spiel immer noch nicht kapieren. Lisa Feld, London

Sieht so aus, als würde nächste Woche..............29.7.2016 / 14:00

wieder die Stunde der " Schnäppchenjäger " schlagen.

Wer in seinem Depot, dies gilt nicht für langfristige Werte, also MucRe, BH usw. also ein paar Teile liegen hat, die in diesem Jahr schon mal mindestens 30 % Gewinn erreicht haben, sollte mal den Gewinn mitnehmen - und dann wieder zuschlagen, wenn die Kurse runtergehen.
Jene, die das Spiel mit dem ETF bereits erfolgreich einige Male gespielt haben, sollten sich in Position bringen um dann den Gewinn aus dem Verkauf seit Juni 2016 ( müssten etwa um die 3 000, 00 Euro sein, bei 100 Stück ) neu zu investieren.
In diesem Sinne have a nice weekend and a good trade
Lisa Feld, London

Hi all....................1.8.2016 / 17:00

Wenn ich mir im Moment die Indices ansehe, gehe ich davon aus, dass es keine schechte Idee ist, mal Gewinne mitzunehmen. Ein paar Infos haben mich zu dieser Einschätzung kommen lassen. Also noch mal, wie ich ja schon im

Archiv Aktien 29.7.2016
geschrieben habe, räumen Sie mal Ihr Depot bei den kurzfristig orientierten Werten auf. VL setzen - nicht gierig werden - und dann sideline stehen. Oder wenn die Shares schon 25 % - 30 % in diesem Jahr gebracht haben.

Und Sie dürfen verkaufte Aktien sogar wieder zurückkkaufen - wenn sie günstiger sind.
Have a good trade Lisa Feld, London

Guten Morgen............2.8.2016 / 10:00

ich hoffe Sie haben jetzt jene Aktien für kurzfristige Anlage, verkauft - und einen kleinen Gewinn realisiert.
Bedenken Sie bei Ihren Gewinnen immer auch den Zeitraum. Auch wenn Sie zB bei einer Aktie, die sie vor vier Wochen gekauft haben, einen Gewinn von " nur " 15,00 Euro gemacht haben ( per

Shares ) , so haben Sie unter Umständen eine Jahresrendite von zB 120 % erreicht.

Hier mal ein Tool zur Berechnung Ihrer Jahresrendite bei Aktiengewinnen........
Und dann können Sie vergleichen, ob Ihre Aktienanlagen ein bisschen mehr als Ihr Sparbuch ergibt. Garantiert. Sie werden überrascht sein, wenn Sie plötzlich feststellen, das Ihre Aktienanlage eine Rendite pa. von bis zu 250 % erlöst.

Die Kennzahl der Rendite pa zeigt Ihnen, ob Sie mit Ihren Anlagen mindestens die Rendite eines Sparbuchs, Tageseld oder Festgeld erlösen. In der Finanzindustrie ist deshalb im peer-to-peer-Vergleich die Rendtite pa. als Erfolgsparameter entscheidend.

Bei jeder Anlage, die Sie tätigen, stellen  Sie sich nur die Frage: " Übertrifft meine geplante Anlage ( zB in Aktien) den möglichen Zinsertrag bei einem Sparbuch, Festgeld oder Tagesgeld "
Ziehen Sie immer, bei allen Anlahen, die aufgewendeten Kosten, bzw. Steuern ab! Und legen bei Aktien deshalb immer ein VL, das diese Kosten ( Einkauf / Verkauf ) berücksichtigt.

Deshalb ist es ein absolutes must, dass ein Anleger seine gesamten Käufe / Verkäufe in einer Excel ( MS Office ) oder für den intelligenteren Anleger in einer Calc-Tabelle ( Libre Office ) erfasst. Denn die Depotauszüge sagen relativ wenig bis nichts über Ihre tatsächlichen Rendite pa aus.

Wenn Sie dem nächsten armen Menschen, egal ob in Ihrer Umgebung oder einem Armen von der Straße einmal 15,00 Euro in die Hand drücken, dann schicken wir Ihnen eine Tabelle, die die für Sie wichtigsten Angaben enthält.
Ok, wir vertrauen Ihnen, wenn Sie uns das zusagen. Denn mit unseren Anlageempfehlungen haben Sie bisher schon erheblich mehr verdient. Ach so, nur verschlüsselte Anfragen mit Ihrem public key werden wir beantworten. Ùnseren public key finden Sie im Impressum.

Haver a good trade Lisa Feld, London

Gerade von einme Kollegen per mail bekommen........2.8.2016 / 13:00

‘Sell the house, sell the car, sell the kids’

Na gut, Kinder hab ich keine, mein Haus gehört mir und ich will nicht im Zelt schlafen und ab und zu will ich auch mit dem Rad in das Office fahren. Lisa Feld, London

Wer in seinem Depot brav sechs verschiedene.........2.8.2016 / 14:00

Companies hält und " zuviel " Bargeld hält, sollte sich ein paar hundert Shares von Gazprom zulegen. Und nach der Einbuchung im Depot s o f o r t ein VL bis Ende des Jahres setzen. Aber jetzt nicht das ganze Bargeld einsetzen, Sie könnten in ein paar Tagen mal wieder das Spiel mit dem ETF spielen. Sie wissen schon - kaufen - VL - verkaufen.

Aktueller Kurs Gazprom: 3,58 Euro. Und den ETF finden Sie im Archiv Aktien 2016. Selber suchen und Sie werden belohnt.

update: 5.8.2016 / 13:00

Sieht so aus, als würden wieder ein paar " unserer " Anleger etwas vermögender werden. Wer sich Gazprom zu 3,58 Euro gekauft hat, ist zumindest schon in einem kleinen Plus. Dabei zwei Anmerkungen:

Wie wichtig es ist, ein VL bei dieser Art zu kaufen / verkaufen ist, das zeigt der screenshot mit dem bisherigen Verlauf des Gazprom- Kurses:
( By the way, ich nehem immer die deutschen Börsen, hier STR, damit die Sache für Sie nachvollziehbarer ist)
Ok, natürlich sind 0,03 Euro nicht die wirklich große Summe. Wenn Sie aber davon ausgehen, das manche Aktien , auch Gazprom im Kursverlauf bis zu 0,15 Euro schwanken, macht es bei ein paar hundert Stück, schon viel aus.
Die Kurse die Sie hier sehen sind immer Verkaufskurse, bzw, Geldkurse


Zum Vergößern clicken Sie bitte auf die Grafik
Lisa Feld, London

Ach Kinder, es ist schwierig mit Euch........2.8.2016 / 17:00

Am Freitag, 29.7.2016 sag ich Euch, Ihr sollt mal an Gewinnmitnahmen denken

Archiv Aktien 29.7.2016

das galt / gilt natürlich im Moment nur für die mittel / kurzfristig orientierten Anleger,
der DAX Performance stand am Freitag bei roundabout 10 300 Punkte.

Der aktuelle Stand: 10 133 Punkte. Und was mancht Ihr? Ok, eine rethorische Frage, ich kenne die Antwort. Nice evening to all. Lisa Feld, London

Und ich freue mich wieder..................3.8.2016 / 10:00

über Gewinne, die " unsere " (langfristig orientierten ) Anleger im Depot haben.

Softbank hat erwartungsgemäß meinen " Blick in die Glaskugel " bestätigt

Archiv Aktien 2016 28.7.2016

und ist über die 50,00 Euro-Hürde gesprungen. Aktueller Kurs 51,90 Euro.
Empfohlener Kurs: 38,50 Euro. Jahresrendite : 89 %

Alcoa Archiv 28.7.2016
Empfehlungskurs 9,69 Aktuelle Kurs : 9.16 Euro.
Hier warten wir bis Ende des Jahres auf den Split .

Auch Syzygy

Archiv Aktien 11.7. 2016

empfohlen für langfristige Anleger, damaliger Kurs 10,80 Euro geht im Schneckentempo nach oben. Was Nerven spart. Aktueller Kurs: 11,10 Euro oder 0,30 Euro oder 2,77 %. Und jetzt rechnen Sie sich die Jahresrendite mit dem Renditerechner ( Aktien 2016 2.8.2016) selber aus. Entspricht aktuell einer Jahrsrendite von roundabout 54 %. Noch Fragen?

Alle anderen langfristigen Empfehlungen suchen Sie sich selbst ab Archiv Aktien 2013 raus Dabei sind alle im Plus. Aber Aktien sind ja sowas von böse. Have a good trade raus Lisa Feld, London

In ein paar Mails wurden wir von den .........4.8.2016 / 14:00

"Micky-Mouse-Master-of-Universe " heftig angegangen. Kein Problem, wir sind nicht sensibel.
Der Tenor in den mails lautete:
Zitat
"Wie können Sie eine Aktie wie Twitter zum Kauf empfehlen, wenn in vielen " Fachforen " ( die Anführungszeichen sind von uns) darüber berichtet wird, dass Twitter doch pleite sei." Zitat Ende

Archiv Aktien 27.7.2016
Empfohlener Kaufpresi: 14,82 Euro

Ach Kinder, wann werdet Ihr das Spiel an den Börsen kapieren. Viele der Kauf/ Verkaufs - empfehlungen, speziell in deutschen Foren und den " Finazfachzeitschriften", sind nichts anderes als PR - und die Tatsache, dass viele entweder versäumt haben die Aktie billig zu kaufen oder, dass jemand daran interessiert ist ( bei Kaufempfehlung ) die Aktie teuer zu verkaufen.

Denn eines muss jedem Spieler an der Börse klar sein. Jeder will nur Ihr Bestes - Ihr Geld. Dies trifft auch auf Banken, Versicherungen und Investementfunds zu. Deshalb hängen Sie sich, wenn Sie weiter Ihr Vermögen mehren wollen, diesen Leitsatz an den Spiegel.
Hier sehen Sie dann jeden Morgen, worum es geht.

Die " Kunst " des Erfolges an der Börse Gewinne zu machen ist, zuerst die Regeln zu kennen. Und dann den eigenen Verstand einzuschalten ( ok, man nennt das auch Erfahrung )

Das wichtigste Element ist nun mal, bei jedem Spiel, und so sehen wir die Börsen, die Spieler richtig einzuschätzen und die Aussagen zu bewerten. Und das ist der Grund, warum wir hier alle ungeheuere Freude an diesem Spiel haben.
Zurück zu Twitter. Der aktuelle Kurs liegt bei 16,42 Euro.
In knapp drei Wochen also einen Gewinn von 1,60 Euro. Die Jahresrendite rechnen Sie sich mit dem og. Tool 2.8.2016 selber aus

Jene die sich erst ein Vermögen aufbauen wollen, legen ein VL. Hier berücksichtigen Sie aber die Kosten für den Kauf / Verkauf und, wenn dies bei Ihnen zutrifft, auch die jeweilige Steuer beim Verkauf. Und dann setzen Sie ein VL, das Ihnen die ersehnte Mehrung Ihres Vermögens bringt. Und VL immer bis zum Jahresende setzen. Warum,. das sehen Sie am obigen Tagesverlauf von Gazprom. Have a god trade Lisa Feld, London

Guten Morgen..................8.8.2016 / 10:00

Die Woche fängt schon mal gut an. Alle Indices sind zur Zeit im " grünen Bereich ".

Aber Vorsicht. Unsere Erfahrung zeigt uns, dass immer nach einer Welle der Euphorie wieder Gewinnmitnahmen folgen. Heisst, dass die Indices auch wieder runtergehen. Für unsere langfristig orientierten Anlger kein Problem. Wer seine Aktien auf einen Zeitraum von 10 - 15 Jahren hält, dem sind Kursschwankungen ziemlich egal und lässt seine Aktien einfach liegen.

Für jene, die über einen Zeitraum von > 2 Jahren anlegen, ist es keine schlechte Idee, mal jene Aktien, die in einem Jahr bereits ein plus von 30% - 40 % erwirtschaftet haben ( inclusiv der Gebühren beim Kauf und exclusiv der Gebühren / Steuern beim Verkauf ), mal wieder Gewinne zu realisieren. Wir haben ja mal im

Archiv Aktien 2.8.2016

auf ein Tool hingewiesen, mit dem Sie sich bei Ihren Aktienanlagen die Jahresrendite ausrechnen können.
Also checken Sie mal Ihr Depot - und realisieren die Gewinne, die meine Vorgaben erfüllt haben. Diese Gewinne sollten Sie aber jetzt nicht gleich in Urlaub, Klamotten oder anderen bullshit einsetzen.
Legen Sie sich das erwirtschaftete Vermögen auf ein Girokonto, das nur für Aktienkäufe reserviert ist. ( Das hat einen rein pschologischen Hintergrund ) Und dann kaufen Sie wieder ein paar Empfehlungen von uns. Das können unter Umständen die gleichen Aktien sein, die Sie verkauft haben. Nur sind sie dann etwas billiger.
Have a good trade a nice week.
Lisa Feld, London

Die Banken haben eine neue Abzocke entdeckt........8.8.2016 / 13:00

genaugenommen sogar zwei. Eine davon betrifft alle die ein Konto auf der Bank haben.
Natürlich versichern alle Banken, dass sie niiie Konten mit Negativzinsen belegen würden. Hm.

Wer sich seine monatlichen Konotauszüge ansieht, wird feststellen, dass es die " Negativzinsen " schon gibt. Die Banken haben in den letzten Monaten die Gebühren teilweise exorbitant erhöht. Das ist nur möglich, weil die " Sheeples™" nie auf die Idee kommen, mal die Gebühren ( auflaufend über das Jahr ) mit ihrem Guthaben ( auflaufend über das Jahr ) mal ausgerechent haben. Denn dieser " Negativzins kann locker bis zu 25 % der Guthabensumme erreichen. Warum haben wir jetzt kein Mitleid mit den Doofen?

Die zweite Abzocke sind die sogeannten ETF. Eine Anlage die so simpel ist, dass sie den Banken kaum Gebühren einbringt. Im

Archiv Aktien 9.6.2016
haben wir uns darüber mal ausgelassen.

Grundsätzlich ist ein ETF für jeden, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener in der Vermögensanlage, ein einfaches Instrument zur Mehrung seines Vermögens.

Die Banken aber pervertieren im Moment die Idee und bieten unter dem Label " ETFs" ` an, bei denen uns das kalte Grausen überfällt.

ETF sind ganz einfacche Instrumente, die nur einen Index nachzeichnen. Egal ob DAX
(Performance- oder Kursindex ) , DOW, S&P 500, den ( russischen) MICEX usw. Sie sind täglich handelbar und zeichnen den jeweiligen Index ziemlich genau nach.

Die Gebühren für diese ETF liegen irgendwo bei 0,04 % - 0,25 % im Jahr. Pipippifax also, gegenüber einem Investmentfund. Hier zahlen Sie zwischen 3% - 5 % pro Jahr an Gebühren. Davon bekommt die verkaufenden Bank auch ihre Provision. Das ist der Grund, warum jeder schwerhörigen Oma, jedem unbedarften Yuppie und im Prinzip jedem " Finanzidioten " auch so gerne Funds verkauft werden.
Wie Sie mit " Informationen getarnter Finanzfachblätter " auf die ertagreicheren Funds gefüttert werden, zeigt diese Seite....... Und die lesen Sie sich jetzt erstmal in aller Ruhe durch....

So und jetzt werfen Sie einen Blick darauf, von wem dieses Seite stammt........ Noch Fragen?

Zitat aus der Website:
Die wallstreet:online capital AG ist ein von Banken und Initiatoren unabhängiger Fondsvermittler im Internet und unterliegt der einheitlichen staatlichen Allfinanzaufsicht (BaFin).

By the way. Die von diesem " Finanzfachblatt " empfohlenen Funds haben Aufschäge die bis zu 8 % pa. reichen. Soviel zu den " Informationen " im Netz.

Da ja immer noch sehr viele Menschen ernsthaft glauben, die " Bank " sei ihr Freund, gehen die Dinger erstaunlicherweise immer noch weg, wie warme Semmeln. ( Den Spruch hat meine deutsche Großmuttter immer verwendet )

Aber es gibt keine " Freunde " wenn es um Geld gibt. Wenn Sie schon unbedingt einen Freund brauchen, holen Sie sich einen Hund oder eine Miitzekatze!

Zurück zu den ETF. Da Banken also an dem " einfachen " ETF wirklich nichts verdienen, kreiierten sie nun ETF`auf alles mögliche. Von Drohnenherstellern über Pharmaunternehmen, von " Emerging Markets, also Märkten bei denen man große Steigerungen erwartet bis hin zu " short -EtF`s " - alles findet scheinbr atotal bescheuerte Käufer. Klar, die Banken verkaufen diese Mini-Bomben mit Begeisterung, da sie entweder als " Produzent " oder als Verkäufer auf die Teile Provision bekommen.

Wer einen reinrassigen ETF kaufen will, múss sich halt ein bisschen informieren.

Im Archiv Aktien 9.6.2016

haben wir einen reinen DAX Perfomance ETF empfohlen. Das Teil hat einen " Nachteil " für undisziplierte Anleger. Es schüttet die erhaltenen Divs anteilig an die ETF - Halter aus. Und das verleitet dann manchen " Mini-Master-of-Universe" die erhaltenen Dividenden zu verjubeln. Besser sind für solche " leichtsinnnigen " Anleger, ETFs die die erhaltenenen Divs. immer wieder re-investieren.

So, und jetzt nehmen Sie sich mal mindestens zwei Stunden Zeit und suchen den ETF auf einen Index raus.Dazu nur ein Tip. Suchen Sie nur nach " passiven " ETF`s.
Wir sind doch nicht Ihre Aktien-Nanny`s, die auch noch für Sie die Arbeit erledigen.
Und zahlen wollen Sie ja sowieso nichts dafür.

Nachtrag:

Die immer noch preiswerteste Möglichkeit Aktien zu kaufen ist ein Konto bei einer Londoner Bank zu eröffnen.
Per Internet ist das kein Problem. Da UK keine Kapitalertragssteuern auf Gewinne / Dividenden erhebt, heisst das, dass Sie erst bei Ihrer jährlichen Steuererklärung die Kursgewinne/ Dividenden angeben. Damit erhalten Sie, im günstigsten Fall, einen zinslosen Kredit bis zu 12 Monate. Und, ja, es ist völlig legal.
Lisa Feld, London / Sandra Berg London

Und wieder sind ein paar " unserer " Anleger.........9.8.2016 / 11:00

vermögender geworden.

Wer brav unserer Empfehlung zu Softbank

Archiv 15.2.2016

zum Kurs von 38,50 Euro gefolgt ist, hat bereits 15,60 Euro verdient. Oder eine Jahresrendite von 102, 43 % .
Manchmal schämen wir uns ein bisschen über die erzielten Jahresrenditen. Erzählen Sie jedenfalls nichts davon in Ihrem Bekanntenkreis, Es glaubt Ihnen sowieso niemand.

Das gilt auch für die Nemetschek Aktie. Empfohlen haben wir das Teil

Archiv Aktien 16.2.2016

zum Preis von 37,04 Euro Aktueller Kurs: 55,45 Euro oder eine Jahresrendite von 131,92 %.

Auch der " Newcomer " Syzygy steigt langsam aber sicher.

Empfohlen im

Archiv Aktien 11.7.2016

zu 10,80 Euro. Aktueller Kurs 11,20 Euro. Oder 0,40 Euro.
Enspricht, Gott sei Dank " " nur " einer Jahresrendite von 58,10 %

Und zum Schluss eine unserer Lieblingsaktien.

Die Münchener Rück. Für jene, die clever waren und die Aktie bereits im Depot hatten, waren die letzten Wochen eine gute Gelegenheit, die Teile zu roundabout 145,00 Euro zuzukaufen. Empfohlen haben wir die MucRe ja bereits im

Archiv Finanzen 23.7.2012

zu 115,00 Euro. Seitdem haben Sie bereits viermal Dividenden bekommen.
Aktueller Kurs 158,20 Euro. Die Jahresrendite dürfen Sie sich selber ausrechnen.

Alle aufgeführten Aktien sind Empfehlungen für langfristig orientierte Anleger. Also mit einem Anlagezeitraum von > 10 Jahren.

Wir haben manchmal wirklich ein " Bauchgrummeln " wenn wir unsere Empfehlungen checken. Nicht, dass wir nicht wussten, dass alle Teile für unsere Kleinanleger erfolgreich sein werden.
Aber es soll ja auch " Anlageberater " geben, die ihren Kunden Jahresrenditen von bis zu 25 % garantieren. Penauts. Wer auf seröse Art und Weise Geld verdienen will, kommt um Aktien - und hier meinen wir alle, die in einem Index gelistet werden - nicht herum.
Versprechungen, mit Jahresrenditen von 25 % zeigen nur, dass diese " Anlageberater " schlicht doof sind - so wir ihre Kunden. Hav a good trade.
Lisa Feld, London

Da uns auch eine Vielzahl von Kleinanlegern.............9.8.2016 / 17:00

und Anlegern mit kurzen Anlagezeiträumen besuchen, werden wir in Zukunft eine klarere Trennung unserer Aktienempfehlung vornehmen.
Das heisst also, dass wir nun unterscheiden, welche Empfehlung wir als langfristig > 10 Jahre und welche wir als kurzfristig < 2 Jahre sehen. Allerdings wird es immer Überschneidungen zwischen diesen beiden Anlagezeiträumne geben. Entscheiden müssen Sie also immer noch.

Und nein, wir werden in diesem Blog zwar weiterhin empfehlen ein VL zu setzten, die Höhe erhalten aber, wie bisher, auch, unsere kostenpflichtigen Anleger explizit mitgeteilt.

Desweiteren werden wir, der besseren Vergleichbarkeit wegen, nun beim Empfehlungscheck immer nur noch den aktuellen Kurs einer Aktie ( und natürlich den Empfehlungskurs ) veröffentlichen und , im peer-to-peer - Vergleich, die Jahresrendite. Dies geht auf einige Anregungen von Anlegern zurück. Für uns ist dies auch weniger Arbeit, weil unsere professionellen Anleger diese Vergleiche immer schon haben. ( und bei uns die Formeln im System schon vorhanden sind) .
Gewöhnen Sie sich also an manchmal sehr hohe ( Jahres)- Renditen pa. Andererseits macht es für Sie die Sache etwas leichter, festzustellen, wie eine Aktienanlage im peer-to-peer Vergleich gegenüber zB Fest- und Tagesgeld oder Sparbuch abschneidet.
Nice evening
. Sandra Berg London

Hier mal eine ziemlich " langweilige " Aktie..........10.8.2016 / 17:00

Daimler.

Nach unseren Recherchen hat sich Daimler in einem Gewerbepark nahe der Autobahn eine rund 250 000 pm Fläche für neu anzusiedelnde Zulieferer und Logostikern reserviert. Dies klingt danach, dass Daimler seine Produktion noch weiter ausbauen will.
Ausserdem werden in der Produktion der A / B -Klasse 7 Tage mit drei Schichten gefahren.

Aus diesem Grund empfehlen wir heute sowohl für kurz - als auch langfristig orientierte Anleger die Daimler-Aktie. Aktueller Kurs: 62,71 Euro. Die Div in 2015 lag bei 3,25 Euro.
Wir gehen davon aus, dass Daimler für 2016 im schlechtesten Fall wieder 3, 25 Euro bezahlt. Das wären dann, da die HVam 1.April 2017 stattfindet, eine Div. - Rendite von 8,31 % pa auf den aktuellen Kurs bezogen. Nicht so wirklich schlecht. Ideal als Anlagealternative zum Sparbuch oder Festgeld.

Ich würde noch ein oder zwei Tage warten, da ich vermute, dass der DAX Perfomance in den nächsten Tage ein bisschen runtergeht, ( Gewinnmitnahmen) Von einem KL halte ich wenig.

Der Nachteil eines KL ist, dass Sie sich dabei immer ärgen. Beispiel. Sie setzen bei Daimler ein KL von 60,14 Euro. Die Aktie geht tasächlich nein bisschen runter. Auf 60,16 Euro - Und dann steigt sie wieder weiter. Blöd gelaufen für Sie. Denn Ihr KL war ja 60,14. Und da alle Kauf-/ Verkaufsaufträge heute über den Computer laufen, und Compis nachgewiesener Maßen doof sind, hat er natürlich nicht gekauft.
Wer ein Vl setzen will darf das selber entscheiden. Ich bin doch nicht Mutter Theresa. Have a good trade. Lisa Feld, London

Auch keine schlechte Idee....................11.8.2016 / 11:00

war es, unsere Empfehlung vom

Archiv Aktien 11.8.2015

Alphabet, die Holding von Google bei einem Kurs von damals 594,33 Euro zu kaufen.
Aktueller Kurs 726,64 Euro oder 123,31 Euro plus. Jahresrendite: 22,2 % .
Fast so gut wie Tagesgeld. Have a good trade.
Lisa Feld, London

Wieder ein Beispiel, beim Kauf von Aktien...............11.8.2016 / 11:00

weder auf das Ego noch auf irgendwelche " Finanzfachblätter " zu vertrauen. Wer damals unserer Empfehlung gefolgt ist und sich VW-Stamm-Aktien gekauften hat

Archiv Aktien 21.9.2015 update 23.9.2105

und die Teile für 114,50 Euro bekam, kann sich heute freuen.

Akteller Kurs 134,01 Euro. Gewinn bisher: 19,51 Euro. Jahresrendite:19,45 % .
Nicht so ganz schlecht. Und ein Lehrstück für alle Kleinanleger. Denken Sie immer daran, hinter allen "öffentlichen Informationen " stecken handfeste Interessen!
Lisa Feld, London

Eine sprudelnde Quelle für Banken.............. 11.8.2016 / 11:00

beim Kauf / Verkauf von Aktien, ETF, Funds usw. sind die " Gebühren " .
Ziemlich naiv sind jedenfalls die Anleger, die nach einer " billigen " Bank, die mit Preisen von vielleicht fünf Euro bei der Durchführung eines Kauf / Verkaufs von Aktien verprechen. Denn im meist sehr Kleingedruckten steht dann verschämt, zzgl Maklercourtage, Gebühren der ausführenden Börse usw.
Und hier sollten Sie, bevor Sie auf " Schäppchenjagd " gehen, erstmal die vielleicht drei großen Börsen in Deutschland, Stuttgart, München und Frankfurt checken.

Ein Beispiel: Stuttgart

Diese Börse verlangt Transaktionsentgelt für inländische Aktien

a. Das Fixum beträgt je ausgeführter Order
bei inländischen Aktien EUR 4,20.

Zzgl. den variable Bestandteil. Der beträgt bei inländischen Aktien 0,336 Promille des Volumens der ausgeführten Order bei DAX-Werten und 0,672 Promille desVolumens der ausgeführten Order bei den übrigen inländischen Aktien, bei beiden für eine ausgeführte Order mindestens jedoch EUR 0,63;

Beispiel: Sie kaufen für 1 000 Euro Aktien aus dem DAX. Dieser Auftrag kostet dann in Stuttgart .

4,20 Euro zzgl. 0,672 Promille des Kauf / Verkaufbetrages.Das wären dann rund 0,63 Euro. Somit zahlen Sie also 4,83 Euro Börsengebühren.

Beim Kauf von Investmentfunds zahlen Sie in Stuttgart kein Fixum und nur 0,1 Promille auf den gesamten Kaufbetrag.
Ich gehe jede Wette ein, dass Ihnen Ihre Bank mehr für die angeblichen Börsengebühren abnimmt. Deshalb suchen Sie sich mal zunächst die Gebührenordnungen der drei Börsenplätze. Denn ein bischen Schweiß soll beim Geldverdienen schon sein. Und Sie lernen nichts, wenn wir Ihnen alles vorkauen.

Ok, die Formel zur Berechnung der Promille:

Der Promillewert W lässt sich direkt berechnen, indem man den Grundwert G durch 1000 dividiert und anschließend mit dem Promillesatz p multipliziert.

also

W = ( G/ 1000 ) * P
Der Grundwert ist das Kauf/ Verkaufsvolumen ( im Beipiel 1 000 Euro) der Wertpapiere.

Als nächstes müssen Sie immer beim Kauf / Verkauf den Börsenplatz angeben. Nur so sind Sie einigermaßen sicher, dass Sie relativ wenig Gebühren bei Ihrer Bank bezahlen. Und werden Sie renitent, wenn Ihre Bank höhere Bankgebühren beim Kauf / Verkauf von zB. Aktien abnimmt. Denn denken Sie immer daran, die Bank ist nicht Ihr Freund.

Am besten aber ist es, Aktien / Wertpapiere direkt an der Börse zu kaufen. Das läuft am besten über einen sogenannten online- Broker. Hier zahlen Sie teilweise erheblich weniger, als Ihnen Ihre Bank abknöpft..
Ihre Bank wird Sie zwar hassen - aber wenn die einen Freund will, soll sie einTierheim aufmachen.
Sigrid Wafner, Berlin / Lisa Feld, London

Wann stufen wir eine Aktie als " langfristig "..........15.8.2016 / 10:00

also mindestens 5 Jahre bis zu 10 Jahren ein und wann als kurz - bzw. mittelfristig?

Das entscheidet zunächst die Anlagephilosophie des einzelnen Anlegers. Sieht jemand zB vorhandenes Kapital als Vorsorge für das Alter oder für eine zukünftige Ausgabe in längerer Zeit, so ist eine langfristige Anlage wohl der beste Weg, sein Ziele zu erreichen. Zwei klassische Bespiele für Anlagen bis zu 10 Jahren sind die Berkhsire Hathaway und die Münchener Rück. Als erstes nehmen wir mal die Berkshire Hathaway B - Aktie.

In Deutschland wurde die Aktie zum ersten Mal im November 1996 in Deutschland gehandelt. Der damalige Kurs 35,00 Euro. ( Alle Kurse sind auf  Basis Euro )

Der aktuelle Kurs der BH- B = 132,01 Euro. Ein Vermögenszuwachs von 97,01 Euro. Jahresrendite 6,95 %. Besser als jedes Sparbuch, wenn Sie BH-B-Aktien regelmäßig über die letzten 20 Jahre, wie bei einer Lebensversicherung, gekauft haben.

Wer sich in 1980 die BH - A - Aktien ab März 1980 zu damals 290,00 Euro gekauft hat, hat heute ein Vermögen von 221 750,00 Euro. Also 221 460,00 Euro Vermögenszuwachs. Jahresrendite 19,98 %. Der Unterschied erklärt sich daraus, dass die B- Aktie nur 1/10 000 Stimmrecht hat.

Die BH ist also die " klassische " Langfrist Anlage.

Zur MucRe. Ebenso eine " klassische " Langfrist-Anlage.

Wer sich ab 2.1.1990 zum Kurs von 43,86 Euro regelmäßig die Teile in sein Depot gelegt hat, hat heute eine Vermögen von aktueller Kurs 160,00 Euro. Oder 116,14 Euro. Die Jahresrendite beträgt 4,98 % .
Aber Moooment. Die MucRe bezahlt seit mehe als 100 Jahre Dividende. Und die müssen Sie natürlich zum aktuellen Vermögen hinzurechnen. Aber das dürfen Sie jetzt mal selbst erarbeiten.

Eine kurzfristige Anlage in Aktien hat eine andere Priorität. Dabei handelt es sich um Aktien, denen wir ein großes Potential für die nächste Zeit zutrauen. Wieder ein klassisches Beipiel ist  TESLA. Diese Aktien haben wir im Archiv Finanzen 31.3.2011 zum Kurs von
19,07 Euro empfohlen. Der aktuelle Kurs 201,04 Euro.

Der Unterschied der beiden Anlageklassen, ist, dass Sie sich bei kurz - mittlefristigen Aktien ein bisschen mehr um das Umfeld der Aktie kümmern müssen. Hier können politische aber auch die typischen " Hai " - Aktionen den Kurs in den Keller oder auch in den Himmel jagen. Also mehr Aktien für jene denen die Welt der Finanzindustrie wirklich Freude macht - und ihren eigenen Sachverstand einsetzen können.

Wichtig zu wissen is bei den beiden genannten langfristigen Aktien, dass beide ohne große Einbußen aus den zwei " Finanzkrisen " herausgekommen sind. Bei beiden Aktien gilt: kaufen - immer wieder die Dividenden re - investieren ( Ausnahme BH-B, die bezahlt keine Dividende) - und immer wieder zukaufen- egal wie der Kurs steht. Also nervenschonender , als kurz - mittelfristige Aktien.

Entscheiden müssen immer Sie selbst, weches Anlageprofil für Sie gilt.

Für jüngere oder neue Aktienanleger ist es mit Sicherheit besser auch mal in Aktien zu investieren, die neue Technologien vertreten. 
Aaaaber, hier heisst es wirklich interessiert an allem was poltisch, gesellschaftlich usw. in dieser Welt passiert.

Ein Beipiel dafür ist Alibaba.

Wir haben die Teile im

Archiv 22.9.2014

zum damaligen IPO zwischen 72,00 Euro und 74,00 Euro zum Kauf empfohlen. Eine klassische mittelfristige Anlage.
Aktueller Kurs: 86,78 Euro. Gewinn bisher: 12,78 Euro . Jahresrendite 8,78 %.
Fairerweise haben wir den höheren Kurs von 74,00 Euro genommen .

By the way. Die Aktie wird in nächster Zeit ziemlich sicher auf irgendwo bei 90,00 Euro+ gehen. Die Zahlen für das 1. Quartal 2016 sind beeindruckend.

Für das abgelaufene Quratal meldet Alibaba einen Umsatzanstieg im yty-Vergleich von 20,25 Milliarden Yuan auf 31,15 Milliarden Yuan ( 4,84 Milliarden US$ ). Die beiden Marktplätze von Alibaba, Taobao und TMall, stiegen um 49 % im ytyt- Vergleich.
Wer die Teile gekauft hat, lässt sie liegen - und freut sich auf weiter steigende Kurse.

Für Anleger, die sich um diesen " Kram " nicht kümmern wollen oder, mangels Intelligenz, nicht können, gilt es Aktien zu kaufen, die über Jahrzente ein Geschäftsmodell betreiben, das auch noch die nächsten Jahrzente funktioniert. Oder sich fachmännischen Rat zu suchen.
Ok, das kostet halt Geld, ist aber mit Sicherheit der bessere Weg als auf eigene Faust wild in den

" heissesten " Foren nach der " Goldmine " zu suchen.

( Und nein, uns brauchen Sie nicht zu fragen, uns reichen die bisherigen Kleinanleger vollkommen. Wir beraten lieber unsere Großanleger in unserem Fund, die wissen, wie das Spiel läuft. Und mit Kleinanleger, die uns nur das Mail-Postfach zustopfen mit mehr oder weniger intelligenten Fragen, meist weniger intelligente, wollen wir wirklich nichts zu tun haben)

Die LH - Aktie ist ein Beispiel dafür, wie wichtig Informationen sind.
Seit einiger Zeit spielen sich ein paar " Haie " mit der Aktie und sind " short " gegangen. Dabei leihen sie sich Aktien der Company ( auch aus Ihrem Depot verleiht die Bank Aktien ) und verkaufen sie dann. Da damit eine Menge Shares auf den Markt kommen, ziehen die " Sheeples™" nach und verkaufen ebenfalls. Das treibt die Kurse nach unten - und die " bösen Jungs " kaufen die Aktien billiger zurück. Dank auch der " Sheeples™".
So wahnsinnig erfolgreich war die Aktion bisher nicht. Das Problem ist hier, dass Kleinanleger selten die Zeit und das Interesse daran haben, zu recherchieren, Bei LH sieht es jetzt so aus, dass die

" großen Jungs " sich wieder zurückziehen. Und damit kann die LH -Aktie auch wieder steigen.

Bei Aktien kommt aber noch ein Sondereffekt hinzu. Das sogenannte " Splitting ". In 90 % der gesplitteten Aktien verdienen Sie, über mindestens 5 Jahre, noch eine Menge Geld hinzu. Zunächst den mit Sicherheit steigende Aktienkurs.
Ein Company splittet ihre Shares meist dann, wenn der Kurs in Höhen liegt, die sowohl die Kleinanleger als auch die Investmentfunds abhalten, diese Aktien zu kaufen.
Wenn ein Aktie zB. 700,00 Euro kostet, wird es schwierig für die beiden Zielgruppen, diese Aktien in größerer Zahl zu kaufen.
ZB. hat Master Card im Jahr 2014 die Shares bei einem Kurs von roundabout 700,00 Euro im Verhältnis 10:1 gesplitttet. Als Anleger einer MC - Aktie erhielten Sie also 10 neue Aktie. Der aktuelle Kurs beträgt 86,02 Euro. = 860, 20 Euro.
Aaber, der Vorteil des Splits ist nicht nur der höhere Kurs, sondern auch die Dividende. Wenn Sie bisher eine Aktie von Master Card hielten, erhielten Sie roundabout im Jahr 3,66 US$ Div.
MC hat die Div damals auf 4,40 US$ erhöht. Und jetzt bekommen Sie, nachdem Sie 10 Aktien haben 44,00 US$.
By the way, MC ist übrigens auch so eine Aktie, die ihren Kurs ab 2006 um 1 900 % gesteigert hat.

Noch besser haben jene abgeschnitten, die in 2014 Nemetschek gekauft haben. Damals lag der Kurs bei rondabout 18,00 Euro. Wer sich 300 Stück zu insgesamt 5 400,00 Euro gekauft hat, verfügt heute über ein Vermögen von 66 000 Euro. Aktueller Kurs 55,00 Euro.

Die Teile wurden nämlich in 2015 im Verhältnis 1:4 gesplittet. Für eine Aktie erhielten Sie 4 neue Aktien. Zuzüglich natürlich die Divi die Sie ja jetzt für 1 200 Aktien bekommen.
Ok, das war jetzt gemein. Aber da die meisten Leser hier ja sowieso der Meinung sind, dass Aktien sowas von böse sind und nur für die " Reichen " ein Geschäft ist, musste das jetzt sein.

Die " Kunst" der Anlage ist also, auch zu " wissen" ob und wann eine Company ihre Aktien splittet. Und das lernen Sie wirklich nur durch Erfahrung, Neugierde und Information.
Und dafür bezahlen uns unser Großanleger.
Have a good trade Lisa Feld, London

Hier mal wieder eine Chance............15.8.2016 / 10:00

für schnell entschlossene und absolut disziplinierte Anleger.

Für die Woche vom 5.9.2016 haben drei neue Software Companies einen IPO angkündigt.

Apptio, die Firma produziert bussiness management Applications

Carbon Black, früher unter dem Namen Bit9 bekannt.  Sie produziert sogenannte " endpoint " security software.

Coupa, eine Company, die für Unternehmen eine cloud-based software auf dem Sektor Finanzen anbietet.

Die für mich interessantes Company ist Carbon Black. Der Sektor Sicherheit wird eine immer größere Rolle spielen.

Die beiden anderen spielen mehr in der Liga me-too-Produkte mit. Nicht so wahnsinnig neu also. Am ehesten noch Coupa, die Unternehmen anbietet, ihren gesamten Papierkram, von Finanzen bis Verträge, in die cloud auszulagern.

Beobachten Sie also den Markt und wann die drei an den Börsenstart geht. Ich sag Ihnen in nächster Zeit noch, zu welchen " grauen" Kursen die Teile gehandelt werden. Für mittelfristig und langfristig orientierte Anleger sind alle drei nicht so wirklich geeignet.

Bei allen drei Companies liegt der Umsatz unter 1 Milliarde US$. Theoretisch haben also alle noch Luft nach oben.

Wer diszipliert eines der Teile kauft ( ohne KL ) aber nach Gutschrift im Depot sofort ein VL setzt, der kann innerhalb von sechs Wochen wieder ein bisschen Geld für andere Aktien verdienen.
Wie hoch das VL sein soll? Hey ich bin nicht Ihre Aktien -KiTa- Tante. Selber mal ins Risiko gehen.

Reicht ja wohl, wenn Sie diese Infos kostenlos und nicht umsonst bekommen. ( Ok, den Unterschied verstehen jetzt nur jene, die mit Sprache umgehen können ) Have a good trade
Lisa Feld, London

Guten Morgen................16.8.2016 / 10:00

Die Woche könnte wieder eine Chance werden, ein bisschen Geld zu verdienen. Zum einen ist das der ETF und zum anderen Gazprom.

Ich vermute mal, dass diese Woche Gewinne mitgenommen werden. Für unsere langfrist Anleger ist das egal. Wer aber kurzfristig seine Aktien anlegt sollte das Spiel mit dem ETF

Archiv Aktien 18.7.2016

wieder spielen. Also bei fallenden Indices, hier der DAX Performance, wieder kaufen und sofort ein VL eingeben - und dabie nicht gierig werden.

Das gleiche Spiel gilt für Gazprom. Sollte Gazprom in der näcchtsn Zeit wieder runtergehen, das hängt im Moment aber mehr vom Kurs des Rubels zum Euro ab, dann kaufen und sofort ein VL setzen. Das Spiel mit Gazprom haben wir ja schon einige Male gespielt. Suchen Sie im Archiv Aktien 2016 nach Gazprom.

Ok, mit den beiden genannten Shares werden Sie nicht zum Multimillionär. Aber Sie verdienen relativ viel Geld mit wenig Aufwand.
Dieser Tip gilt nur für kurzfristig orientierte Anleger. Jene die ihr Depot auf >10 Jahre angelegt haben, kümmern sich sowieso nicht um die aktuellen Kurse.
Just for Info. Wir haben die Rubrik Aktien pro Jahr archiviert. Jeder Browser verfügt über eine Suchfunktion für eine Website. Als geben Sie einfach die Aktie ein, die Sie interessiert und die wir empfohlen haben. Have a good trade.
Lisa Feld, London

Ich weiß wie schwer es es vielen ................16.8.2016 / 11:00

Kleinanlegern fällt, über einen Zeitraum von 10 Jahren zu denken.
Andererseits haben genau diese Kleinanleger kein Problem, eine Lebensversicherung oder eine Riesterrente über 25 Jahre abzuschließen. Auch eine Hypothek auf das Haus, mit einer Laufzeit von 20 Jahren scheint für diese " Sheeples™" kein Problem zu sein.

Empfehlen wir aber Aktien, die wir für einen Zeitraum von 10 Jahren identifiziert haben, schalten dieses " Sheeples‘™" sofort das Denken aus. Weil doch Aktien so unsicher sind. Wir empfehlen gerade für so einen langen Zeitraum keine Shares die in ein paar Monaten zu Highflyern mutieren um dann ebenso schnell abzustürzen.

Wer sich zB. unser Empfehlung

Archv Finanzen 23.1.2013

den Empire State Realty Trust zu damals für 9,80 in sein Depot gelegt hat, hat aktuell um knapp
100 % sein Vermögen vermehrt. Atueller Kurs: 18,19 Euro. Jahresrendite 18,96 %. Ein bisschen mehr als Ihr Sparbuch oder Festgeld.

Theroetisch hätten damals alle wie wild dieses Teil kaufen müssen - wenn sie sich noch ein bisschen mehr informiert hätten. Denn wer auf Immobilien steht hat sich mit diesem Teil an einer der wohl wertvollsten Immobilien in New York beteiligt. Aber das lesen Sie hier selber mal nach - und hören das nächste Mal auf uns.

Aber nein, haben sie nicht - und kauften lieber irgendwelche LV`s oder gar " Sparpläne " der Banken. Mal ganz ehrlich, würden Sie an unserer Stelle sich nicht auch wundern und Sie nicht sehr ernst nehmen? Sandra Berg London

Was mit jenen " Anlegern " passiert.................16.8.2016 / 14:00

deren einzige Inofrmationsquellen irgendwelche " Aktienforen " sind, die ständig irgendwelche obskuren Aktien pushen, das schildert mal Bloomberg

Neuromama Ltd, eine Company die Shares " over-the-Counter " verkauft die meist unter 2,00 US$ liegen ist jetzt wegen Marktmanipulation von der SEC vorläufig vom Handel ausgesetzt worden.

Eine obskure Suchmaschine, die keinerlei Berichte über ihre Finanzen seit 2013 veröffentlichte, wurde zum Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen.