Aktien 2020

Nicht alle Empfehlungen gelten für alle Anleger!
Deshalb sollten Sie sich im Klaren sein, welches Anlageziel Sie haben und welcher Anlegertyp Sie sind.
Alle Anlageempfehungen sind für langfristig ( 5-10Jahre) orientierte Anleger ausgerichtet!

Unsere erste Empfehlung im Neuen Jahr..............2.1.2020 / 10:00

könnte Sie, wenn Sie ein langfristig orienterter Anleger sind und Geduld haben und bei einer dementsprechenden Anlagesumme, sehr vermögend machen.

ALIBABA GROUP HLDG LTD
Wir haben die Company schon vor längerer Zeit empfohlen - mit dem großen Nachteil, dass es damals nur ADRs ( American Depository Receipts ) gab. ADRs sind nicht die ideale Anlage für Kleinanleger.
Da es sich um synthetische Paiere handelt, haben Sie auch ein größeres Risiko.
Bei Alibaba hat sich dies nun zum Vorteil für Kleinanleger geändert.
Alibaba ging im November 2019 an die Börse in Hongkong und ist damit auch an deutsche Börsen handelbar. Das heisst, Sie kaufen eine echte Aktie und minimieren damit das Risiko erheblich.
Alibaba ist eine Handelsplattform, die, bisher, nur in China aktiv´war. Und sich jetzt aufmacht, die Welt zu erobern. Im Gegensatz zu Amazon handeln Unternehmen über diese Plattform direkt mit Kunden. Und Alibaba bietet jetzt eine speziellen Service für mitelständische und kleine Unternehmen in den USA an.
Das heisst, Alibaba wird in den nächsten Jahren sein Wachstum erheblich beschleuingen.
Hier die Ergbeniss des 3.Quartals 2019..................
Davon träumnen manche Unternehmen.
Und hier die Home Site von Alibaba....

Wir gehen davon aus, dass Alibaba in ein paar Jahre ähnliche Kurse abliefert wie dies heute bei Amazon der Fall ist. Also wieder eine Chance wie bei Tesla und Amzaon, ein bisschen vermögender zu werden.
aktueller Kurs: 24,36 Euro Brief
Nachteil der Aktie: Es gibt ( noch ) keine Dividende.
Und das Unternehmen ist nur für geduldige und langfristig orientierte Anleger geeignet.
Have a godd trade...........Lisa Feld, London / WU Annie, Beijing

Herzlichen Glückwunsch allen Anlegern................6.1.2020 / 10:00

die unsere Empfehlungen gekauft, bzw nachgekauft haben.
Archiv Aktien 17.12 2019

Ballard Power Inc
Empfehlungskurs: 6,09 Euro
aktueller Kurs: 7,06 Euro
Gewinn: 0,97 Euro in knapp drei Wochen oder 15,92 % nach IRR
liegen lassen

Nachkauf nel asa:
Zum zweiten mal empfohlen zu 0.79 Euro
aktueller Kurs: 0,88 Euro
Gewinn, in drei Wochen: 0,09 Euro oder 11,39 % nach IRR
Wer die Teile bei unsere ersten Empfehlung gekauft hat ( 7.11.2018 - Kurs 0,46 Euro)
hat ein bisschen mehr verdient. Gewinn 0,42 Euro oder 91,3 % nach IRR

Und jetzt warten wir unsere andere Empfehlung, " Swedish Sirling " ab. Da liegen sie im Moment noch im Minus.
Have a good trade......................Lisa Feld, London

Diese Woche könnte stürmisch werden...............6.1.2020 / 10:00

denn die neue Generation von Investmentmanager erlebt zum ersten Mal
" Kriegsgeschrei" .
Mal sehen wie die Buben damit umgehen.
( Wir Mädels sind da etwas cooler und erfahrener )
Aber, jede Medaille hat zwei Seiten,
Was die Zocker nervt, freut die langfristig orientierten Anleger. Denn dann ist Schnäppchenzeit. Und der eine oder andere kann Aktien, die er in seinem Fund hält, billiger nachkaufen. Und wir werden mal auf die Suche gehen und vielleicht ein paar " billige " Aktien finden.
Bzw ein bisschen im turbulenten Markt mitspielen.

By th way. Mal ein Tip an die Großeltern / Eltern. Sie sollten mal Ihrer Jugend Aktien empfehlen.
Denn, wenn sie heute zwischen 20 - und 25 Jahren damit anfängt, ok, wenn Sie selbst Aktienanleger sind, können Sie ja auch die " Kiddies " langsam an Aktien heranführen, hat mit 30-35 Jahren ein Vermögenspolster aufgebaut, das ein sehr ruhiges und sicheres Leben garantiert.

Es ist sinnvoller, auf den einen oder anderen technischen pipiifax zu verzichten. Denn in 15 Jahren kann er / sie sich soviel Schrott kaufen - oder seinen Schulkameraden eine Ansichtskarte aus einem Luxushotel dieser Welt schreiben, Wenn die Kameraden sich schon in der " Oberklasse " sehen und in der Türkei in enem 4-Sterne-Hotel mit Vollpension davon träumen.
Denn eines ist gewiss.
Die Zinsen werden sehr lange nicht die Inflationsrate ausgleichen. Was nützt Ihnen die " Erhöhung " Ihrer Sparzinsen auf zb. 1,5 %, wenn die Waren die Sie kaufen, dann um 1,9 % steigen?
Ok, auch da überfordern wir Sie jetzt restlos.
Ist ja nur ein Hinweis und vermutlich in den Wind geschrieben.

Und warum Aktien inzwischen die bessere Vermögenanlagen sind, das erklärt diese Docu.

Allerdings stört uns dabei die sehr ideologische Sicht der Fakten.
Als Anleger, egal in welche Assets Sie anlegen, sollten Sie Ihre Ideologie sehr schnell über Bord werfen, Was zählt ist einzig und allein die Steigerung Ihres Vermögens.
Als " Gutmensch ", mögen Sie vielleicht verzweifeln. Aber es ist immer noch besser, das Spiel der " Reichen " mitzuspielen.
Und kein Mensch wird Sie daran hindern, einen Teil Ihrer Aktiengewinne an Menschen anonym weiterzugeben. Was im übrigen einige unsere Anleger machen.
Aber damit überfodern wir Sie jetzt garantiert. Denn auch Sie sind gierig und wollen immer mehr. Siehe Ihre " Biligeinkäufe ", bei wem auch immer. Denn Sie leben auch nach dem Motto:
" Geiz ist geil "
Howdy ..............Arizona Shutter, London.

update: 7.1.2020 / 10:00
Sie werden sich daran gewöhnen. Die Börsen spielen rollercoaster.
Börsen sind zur Zeit mehr politisch, denn wirtschaftlich, ausgerichtet.
Wer langfristig anlegt sollte nicht unbedingt jeden Tag die Kurse seiner Aktien checken.
Kostet nur Nerven - und bringt keinen Erkenntnisgewinn.
Have a good trade......................Lisa Feld, London

Sieht so aus, als würde die Hysterie.................6.1.2020 / 13:00

an den Börsen langsam wieder abflauen.
Die US - Futures fielen im Laufe der Nacht ( Sonntag auf Montag )
von einem Minus von 260 Punkte beim DOW auf ein aktuelles Minus von 162 Punkte Und da die Börsen In NYC erst in 2 Stunden öffnen, dürfte sich der Verlust in sehr engen Grenzen halten.
Was uns nicht so wirklich überraschen würden.
Mal sehen ob unsere Analyse korrekt ist
Keep cool Baby

Lisa Feld, London

Anleger der MucRe dürfen sich auf ein gutes Jahr freuen........9.1.2020 / 10:00

Die Analysten der Ratingagentur S&P Global Ratings erwarten, dass die Rückversicherungsgesellschaften die Tarife für die Kriegsdeckung im Golf nach der Ermordung des iranischen Oberbefehlshabers, General Qassim Soleimani, durch die USA überprüfen werden.
Überprüfen heisst, die Tarife werden sich erhöhen. Und wir vermuten dramatisch)

Rückversicherungen für die Seeschifffahrt beobachten aufmerksam die Warnungen vor der Möglichkeit iranischer Angriffe auf US-Schiffe und Infrastruktur.
S&P meint, dass die Ratings der Versicherungsgesellschaften im Golf nicht unmittelbar von den anhaltenden und wachsenden geopolitischen Spannungen zwischen den USA und dem Iran betroffen sind.
Was heisst, dass die Rückversicherungen ein sehr großes Polster für versicherte Schäden haben)
Jede Medaille hat zwei Seiten. Die " Gutmenschen " und Goldfreaks "

" zittern " und hoffen auf einen " Krieg " - die Aktionäre, in diesem Fall von Rückversicherungen, freuen sich auf höhere Prämien und damit auf mehr Gewinn ihrer Unternehmen.
That's Life
Aktueller Kurs: MucRe 264,90 Euro
Sandra Berg London

Dieser Beitrag gibt Ihnen die Gelegenheit.....................9.1.2020 / 13:00

Ihr Aktienwissen zu testen. Und ob Sie zu den " Sheeples™" gehören oder ein echter Anleger sind.
Er ist nicht gedacht für die " Sheeples™", also jene, die jeden bullshit, den sie, wo immer auch lesen, als Basis ihrer Entscheidung nehmen.
Er ist auch nicht gedacht für jene, für die Aktien Teufelszeug ist - und glauben, nur Reiche, die die armen Menschn ausbeuten, kaufen Aktien und werden dadurch immer reicher.
Und, last but not least, auch nicht für die " mickey-mouse-master-of-universe " die mit ihren Käufen und Verkäufen nur einen " reich " machen - ihren Broker.

Dieser Beitrag gilt wirklich nur für langfristig orientierte Anleger, die sich mit Aktien ein Vermögen aufbauen wollen - oder ihr Vermögen noch ein bisschen größer machen wollen.
Wir gehen mal davon aus, dass Sie, vor dem Kauf eines Unternehmens die Zahlen checken. Was wir immer auch erst machen

Quarterly Statement:
- Consolidated revenues 9M/2019 increased by 36.7 percent
- Transaction volumes 9M/2019 increased by 37.7 percent
- EBITDA 9M/2019 increased by 38.4 percent
- Free cash flow + 60.0 percent
- Earnings after tax + 53.2 percent
- EBITDA Guidance 2019 confirmed
- EBITDA Guidance 2020 published

The Compamy grew in the first nine months of 2019 by 37.7 percent to EUR 124.2 billion (9M/2018: EUR 90.2 billion).
In this period, the company generated consolidated revenues of EUR 1,941.3 million, which represented an increase compared to the same period of the previous year of 36.7 percent (9M/2018: EUR 1,420.1 million).
Operating earnings before interest, tax, depreciation and amortisation (EBITDA) increased by 38.4 percent to EUR 553.1 million (9M/2018: EUR 399.8 million).
In the third quarter of 2019, consolidated revenues increased by 36.8 percent to EUR 731.5 million (Q3/2018: EUR 534.9 million).
EBITDA increased by 42.8 percent to EUR 211.1 million (Q3/2018: EUR 147.9 million).

Earnings after tax in the first nine months of 2019 increased by 53.2 percent to EUR 386.7 million (9M/2018: EUR 252.4 million).
The cash flow from operating activities (adjusted) stood at EUR 486.8 million as of the reporting date of 30/09/2019.
The free cash flow increased by 60.0 percent to EUR 411.8 million (9M/2018: EUR 257.3 million).
Sie sind Sie dran.
Wenn Sie unseren Klartext vertragen,( " Sensible " sparen sich die Arbeit) dann schreiben Sie uns in unser Gästebuch, ob Sie diese Company kaufen, bzw von welcher Company wir hier schreiben. Oder warum Sie diese Company nicht kaufen würden und warum nicht.
Sie werden eine Menge über sich als Anleger kennenlernen.
Have a good trade......................Lisa Feld, London

Wir haben Alibaba schon einige male zum Kauf empfohlen.....9.1.2020 / 17:00

Nachdem ja die Aktien jetzt in Hongkong an der Börse eingeführt wurden, können Sie sich direkt an der Company beteiligen.

Und diese Information bestätigt unsere damalige Recherche und Einschätzung:

Alibaba Group Holdings Ltd. bietet lokalen Verkäufern in Europa lukrative Angebote gegenüber dem Rivalen Amazon.com Inc., die prominenteste E-Commerce-Plattform des Kontinents. Alibaba greiftr jetzt in Europa an und wird zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz von Amazon.
Der chinesische E-Commerce-Riese ist besonders an Verkäufern aus Spanien und Italien interessiert, die sich auf seiner Online-Handelsplattform AliExpress anmelden. Die beiden Länder bilden neben Großbritannien, Frankreich und Deutschland einen wichtigen Markt für Amazon auf dem Kontinent.
AliExpress hat deshalb die Provisionen, die es für die auf der Plattform verkauften Waren verlangt, auf zwischen 5% und 8% reduziert. Die Provision von Amazon liegt zwischen 7% und 15%.
Zusätzlich verzichtet AliExpress auch auf die monatlichen Verkäuferraten. Amazon verlangt von den Verkäufern monatlich etwa 43,49 Dollar (30 Euro) plus Steuern, um auf der Plattform verkaufen zu können.
Alibaba wird mit Sicherheit in ein paar Jahren die Kurse von Amazon erreichen.
aktueller Kurs: 25,20 Brief
Unsere Empfehlung, kaufen, Geduld und ganz lange liegen lassen.
Sandra Berg London

2020 wird eine echte Herausforderung........13.1.2020 / 10:00

Anleger waren bisher sehr verwöhnt von den Jahren 2008 bis jetzt. Denn dank der Finanzkrise waren die Kurse in 2008 auf den Tiefpunkt. Selbst die
" Sheeples™ " konnten in dieser Zeit Geld verdienen.
Das wird sich 2020 ändern. Die Wahl in den USA und die verschiedenen politischen Turbulenzen erfordern eine intensivere Recherche und Bewertung von Unternehmen. Und mehr " Bauchgefühl " für die kommenden Trends.

(Wie immer verlassen wir uns da auf unsere COC ( Chief Office Cat ). Die war bisher sehr erfolgreich damit.)
Und damit macht die Börse, für uns, wieder richtig Freude.
Denn nichts ist langweiliger, als der aktuelle Markt der uns nicht besonders herausgefordert hat.
Aber jetzt wird es endlich wieder eine echte Herausforderung. Denn neben den Trendänderungen, als Beipiel nur die Klimahysterie, werden in 2020 wieder neue Trends auftauchen. Und die zu erkennen und zu analysieren wird für uns und die Kleinnanleger,( unsere großen Anleger sind da auf einer anderen Schiene, was aber ebenso spannend ist ) endlich wieder eine echte Aufgabe. Und wird zeigen, wie gut Sie und wir sind.
( Beim letzteren haben wir keine Zweifel. Dazu sind wir zu lange im Business)
In diesem Sinn
Have a good trade................Lisa Feld, London und die internatinale Mädelgang

Heute mal eine " defensive " Aktienempfehlung.......14.1.2020 / 14:00

Wir verstehen unter einer " defensiven " Aktie, ein Unternehmen, das nicht unbedingt von den diversen Einflüssen der großen Indices ( DAX / DOW usw) beeinflusst wird.
Und wir haben die Aktie schon öfters empfohlen. Zum Wohle unserer Leser, die ( hoffentlich ) die Aktie gekauft haben:
Archv Aktien 16.2.2016
Empfehlungskurs: 38,74 Euro

Hier ist zu beachten, dass Nem die Aktien in 2015 im Verhältnis 1:4 splittete. Für eine alte Aktie bekamen Sie damals vier neue Aktien. Der Kurs ist also vom Split bereinigt.
Im Jahr 2019 gab es wieder einen Split. Diesmal aber " nur " 1:2. Damit hatte jeder Aktionär also drei Aktien in seinem Depot. Die " alte " und zwei zusätzliche " neue " Aktien.
Der Aufwand ist uns zu groß für eine Gewinnrechnung.

Hier die Zahlen des 3.Quartals 2019................
aktueller Kurs: 66,80 Euro

Da scheinbar eine Menge " Sheeples™ " die Unternehmen nicht mögen die sehr gute bis sensationell gute Zahlen abliefern ( siehe Wirecard, aktueller Kurs: 114,15 Euro ) clicken Sie erst gar nicht auf den Report zum 3.Quartal 19.
Für echte Anleger gilt:
Kaufen, die Div kassieren ( re - investieren) und liegen lassen.
Deshalb nur für Anleger die langfristig anlegen.
Have a good trade................Lisa Feld, London

Dass einen erfolgreichen Anleger alles interessieren sollte.......14.1.2020 / 14:00

Dieses Mantra kennen unsere " Elite Leser " des BB schon lange.

Hier ein Beispiel aus der letzten Woche:
Netflix räumte zwei " Golden Globe " ( eine Auszeichnung der Hollywood Foreign Press Association ) ab.
Der Kurs stieg daraufhin um 3,5 %.

Wenn Sie erfolgreich Ihr Vermögen vermehren wollen, darf es wirklich nichts geben, was Sie nicht interessiert. Nur dann verdienen Sie Geld und werden vermögend. Und es ist völlig egal, ob Sie, im Fall Netflix,die Auszeichnung nun toll oder albern finden.

Wir haben Netflix bereits im

Archiv Aktien 10.4.2015
empfohlen.

Empfehlungskurs: 428,65 Euro
aktueller Kurs, bereinigt um den Split: 311,54 Euro.
Den Gewinn rechnen Sie sich selber aus. Wenn Sie rechnen können.

( Auf einen Aktiensplit haben wir damals schon hingewiesen. Am 14.7.2015 wurde die Netflx im Verhältnis 1:7 gesplittet. Vermutlich haben uns ganz wenig vertraut und die Teile auch nach dem Split nicht gekauft. Geld mit Aktien verdienen ist kinderleicht. Und deshalb kein Mitleid.)

Und da ja alle Streamingdienste nur so gut sind, wie die Hardware die diese Filme abspielt, stiegen natürlich auch die  Shares von zb Roku Inc.
Und zwar um bisher 8 %.
Heulen Sie nicht rum. Interessieren Sie sich für mehr als Ihre Soap Operas. Die bringen kein Geld.
Schönen Tag wünscht..................... Martha Snowfield, LAX

Sieht so aus........................15.1.2020 / 10:00

als würden sich die Leerverkäufer von Wirecard in den letzten Wochen eine blutige Nase geholt haben - und sich zurückziehen,
Wer unseren verschiedenen Beiträgen geglaubt hat und " Nerven " hatte, der ist beim Tiefpunkt um die 95,00 Euro eingestiegen. Und hat bis jetzt schon wieder ein bisschen " Taschengeld " für den Urlaub verdient.
Jene, die lieber ihren Medien geglaubt haben - Pech gebabt und wieder eine Chance zur Steigerung Ihres Vermögens vertan.

Kein Mitleid. Doof bleibt doof.
Andererseits sind wir froh über die ganzen " Sheeples™" die in Panik ihre Wirecard-Aktien verkauft haben. Denn damit haben sie den Trend der Leer - verkäufer verstärkt - und uns zu billigen Einstiegskursen verholfen.

Auch hier funktionierte unsere " Lebensphilosophie ":
Die Dummheit der anderen ist unsere Chance
( Danke Ihr Doofen da draussen )

Und wer sich damals nicht getraut hat, sollte immer noch einsteigen. Wenn ihn die mehr als guten Zahlen, die Wirecard bisher abgeliefert hat, nicht stören.
Und die immer wieder tröpfelnden News zu neuen Partnern.....
Wirecard Announces New Partnership With Singapore’s Currency Exchange Network FXChange to Provide Travelers With Digital Payment Options

Wirecard Teams Up With Sprint to Drive New Innovation in IoT & Unified Commerce
Alle die gekauft haben - liegen lassen und sich freuen.
Aktueller Kurs: 119,75 Euro
Have a good trade................Lisa Feld, London

Der Name Fosun sagt nur eingeweihten oder...............15.1.2020 / 10:00

sehr interessierten Leser etwas.

Fosun ist ein ähnliches Unternehmen wie zb. Berkshire Hathaway.
Die chinesische Firma hat ihren Haupsitz in Shanghai und ist an großen Unternehmen weltweit beteiligt.
Fosun wurde in 1992 von Guo Guangchang gegründet und verfolgte eine Anlagestrategie, die für Westeuropäer gewöhnungsbedürftig war.
Als technologiegetriebener Konsumentenkonzern betreibt Fosun drei Geschäftsbereiche in den Bereichen Gesundheit, Glück und Wohlstand und entwickelt hochwertige Produkte und Dienstleistungen für Familien auf der ganzen Welt.
Das hat sich in den letzten Jahren geändert. Inzwischen investiert die Company weltweit auch sehr stark in Versicherungen, Finanzen, Investmentbusiness, Stahl, Bergbau usw

Die Zahlen von Fosun sind beeindruckend. Fosun International hat im ersten Halbjahr 2019 sein bisher bestes Zwischenergebnis erzielt. Fosun hat einen relativ geringen freefloat.
Der Vorteil ist, dass Fosun nie ein " Zielobjekt " von "Leerverkäufern" wird.
Die Kurschwankungen sind gering.
Ausserdem erhalten Sie eine seit 2008 steigende Dividende
Fosun International bezahlt, im Gegensatz zu Berkshire Hathaway, Dividende. Die Dividende steigt seit 2008 kontinierlich an. Und 2019 wird die Div zweimal im Jahr bezahlt.

Da bezahlt die Company 0,50 Hongkong $ = 0,06 Euro.
Der aktuelle Kurs liegt bei 1,355 Euro
Die Aktie eignet sich auch für die " Silberrücken +50 " die ihren Kindern / Enkelkinder statt einer Lebensversicherung, Aktien kaufen und sich nicht mehr darum kümmern wollen. Dabei aber ein kleines Vermögen aufbauen.

Und immer die Divs re.-investieren!.
Forun ist als Beimischung in Ihten Fund optimal. Allerdings sollten Sie diese Anlage über 10 - 15 Jahre halten.
Zhù nǐ měitiān hǎo yùn................WU Annie, Beijing
ps . Wir werden dieses Jahr vertärkt in den chinesischen / asiatischen Markt einsteigen. Unabhängig von den aktuellen Wirren USA/ China.
Have a good trade..............Lisa Feld, London

Womit unsere These..............................16.1.2020 / 13:00

" 98 % unserer Mitmenschen sind Idioten " wieder mal bewiesen wurde.
aktueller kurs: Wircecard: 128,10 Euro
Das sind die Augenblicke in denen unser Job wirklich Freude und sogar Spaß macht.
Kein Mitleid mit den " Sheeples™ ". Vermutlich lernt ihr sowieso nichts aus den Spielen.
Also kurz: Loser
Und wir mögen keine Loser
Have a good trade..............Lisa Feld, London

75,5% Vermögenszuwachs in vier Wochen.................20.1.2020 / 10:00

haben jene Leser erreicht, die unserer Empfehlung
Archiv Aktien 17.12.2019
gefolgt sind.
Ballard Power Company empfohlener Kurs: 6,09 Euro
aktueller Kurs: 10.69 Euro
Und wer kein Vertrauen zu uns hatte, bzw. zu dieser Empfehlung, sollte immer noch kaufen. Aber nur, wenn er langfristig anlegt.

Sunrun:
Archiv Aktien 13.2.2018

empfohlener Kurs: 4,92 Euro
aktueller Kurs: 15,435 Euro
Vermögenszuwachs in knapp zwei Jahren: 213,61%
Ok, dafür mussten Sie knapp zwei Jahre warten. Aber wer langfristig anlegt kann sehr zufrieden sein. Hier lohnt sich noch ein Nach - bz.Neukauf.

Die folgenden Empfehlungen sind zwar " Wiederholungen " , aber wer intelligent genug ist, wusste wie er reagieren soll.
Und wir sind nicht Ihre AktienKiTa, die Sie an die Hand nimmt und zu Ihrem " Glück " verhilft
Auch nicht schlecht die Empfehlung im gleichen Beitrag
Tesla
empfohlener Kurs: 339,00 Euro
aktueller Kurs: 458,70 Euro
Vermögenszwachs in vier Wochen: 35,30% .
Tesla haben wir einige Male empfohlen.
Bei dieser Empfehlung war uns klar, dass nur echte Anleger Tesla gekauft haben. Denn alle anderen haben erst mal ihre "Informationsquellen" aka
.
" Aktienforen " gelesen. Ziemlich blöd.

Nel asa
Auch schon ein paarmal empfohlen und eine "Wiederholung ".

Empfohlener Kurs: 0.46 Euro
Archiv Aktien 7.11.2018
aktuelller Kurs: 1,026 Euro
Vermögenszuwachs, in etwas mehr als einem Jahr, 123,04 %.
Wer nicht gekauft hat, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen. Der heult lieber über die niedrigen Zinsen rum.

Und wer Anfang des Jahres ganz konservativ investieren wollte, hat unsere
 " Dauerempfehlung ", die MucRe, gekauft.

Archiv Aktien 7.1.2019
damaliger Empfehlungskurs: 190,95 Euro
aktueller Kurs: 268,50 Euro
Vermögenszuwachs in roundabout 12 Monaten, 40,6 %.
Und wer die Teile nicht verkauft hat, bekommt am 3. Mai 2020 noch die Div dazu. Wir schätzen mal um die 10,00 Euro pro Aktie.

Swedish Stirling
Die Company haben wir zweimal empfohlen. Auch Genies machen Fehler.
Andererseits ist auch diese Company für langfristig orientierte Anleger gedacht.
Bei der ersten Empfehlung lag der Kurs bei 0,708 Euro.
aktueller Kurs: 0,90 Euro
bei der zweiten Empfehlung lag Swedish bereits bei 1,16 Euro.
Also eine gute Gelegenheit die Aktien wieder nachzukaufen und den Einkaufspreis etwas zu senken.

 Wer sich für unsere Empfehlungen interessiert, wird feststellen, dass wir sehr früh angefangen haben, ein bisschen zu diversifizieren.
Auf der einen Seite die "klassischen " E-mobile - und Elektroenergie " - Companies, auf der anderen Seite die " neuen " Wasserstoffantriebe.
Lesen Sie dazu auch unseren Beitrag im
Archiv Aktien 17.12.2019
Was bei allen unsere Empfehlungen aber gleich ist, ist dass wir eine breite Streuung für alle langfristig orientierte Anleger im Auge haben.
Damit ist das Risiko, dass Ihr Fund, mit zb. 10 - 12 unterschiedlichen Companies in die roten Zahlen rutscht, relativ gering. Und es ist völlig egal, ob ein paar der Shares rote Zahlen schreiben, wenn Ihr Fund im Gesamtergebnis tief schwarz ist.
Das reicht. Und bleiben Sie immer schön bei Ihren " sicheren " Anlagen.

Sie verdienen damit nichts ( eher verlieren Sie real ), aber dafür dürfen Sie sich ein bisschen mehr Gedanken über Ihr Vermögen machen.
Howdy....Arizona Shutter, London.

Heute sind die US-Börsen geschlossen...................20.1.2020 / 10:00

Der Grund ist der Martin Luther King Jr-Day.
Arizona Shutter, London.

Ohne Gewähr aber auf Wunsch der COC.......................21.1.2020 / 13:00

die ein paar Mäuse gefangen hat und ausserdem noch eine Teepause eingelegt hat.
Aus der Lage der Teeblätter sagt sie heute steigende Kurse in NYC voraus. Zwar keine " Kursexplosion" aber immerhin.
Und da es eine Menge Kleinanleger gibt die ja jeden Schwachsin glauben, den ihnen ihre " Finanzforen " erzählen, warum sollten Sie an unserer COC zweifeln?
Wir haben jedenfalls volles Vertrauen in sie.
Die Börsen in den USA öffnen, nach dem gestrigen Feiertag, in 2 Stunden.
Howdy....Arizona Shutter, London.

update: 22.1.2020 / 10:00
Beinahe hätten wir unsere COC gestern fristlos gefeuert.

Aber, als " alter Hase " in unserem Business hatte sie sofort eine sehr logische Erklärung, die ja alle " Muschelwerfer"," Wellenreiter " usw,. bringen, wenn sie mit ihren Weissagungen daneben liegen.
Denn die US-Indices gingen gestern nach unten.

" Ich hab mich nur in der Zeitschiene geirrt. "

Dabei zeigte Sie uns, frech lächelnd, die heutigen Kurse der jeweiligen Futures. Und sie hat Recht. Denn heute gehen die drei wichtigsten Indices in den USA alle nach oben.

Und schon haben wir ein neues Problem. Denn seit heute früh ( eigentlich noch in der Nacht ), klingelt ständig das Telefon von nicht ganz unbedeutenden Finanzunternehmen, die unserer COC ein " unmoralisches Angebot " machten. Mist.
( Wir werden versuchen sie mit Caviar, Champagner und Klamotteneinkauf zu bestechen)

Howdy....Arizona Shutter, London.

Gepriesen sei Microsoft, hallelujah...............22.1.2020 / 10:00

und jene Anleger, die unseren diversen Empfehlungen zu MS in die Tat umgesetzt haben.
Unseren letzten Hinweis, warum MS keine so ganz schlechte Anlage ist, lesen Sie im
Archiv Internet 15.1.2020
Und hier die Bestätigung, dass wir mit unserer Einschätzung richtig lagen...
" Windows 7: Verlängerter Support kostet Bundesregierung 800.000 Euro .."

Von den anderen Unternehmen, die jetzt mit Begeisterung diese " Support - gebühr " für WIN 7 bezahlen, reden wir gar nicht.
Thanks MS

Natürlich haben Sie uns nicht geglaubt. Denn denken ist nicht so wirklich Ihre Stärke.
Wer unserer Empfehlung
Archiv Aktien 26.2.2019
zu MS gefolg ist, damaliger Empfehlungskurs: 98,07 Euro
freut sich ganz besonders:
aktueller Kurs 151,14 Euro oder 54,11 % Vermögenszuwachs nach IRR
Howdy .............Arizona Shutter, London.

Wir haben vermutlich den besten Job der Welt...............23.1.2020 / 18:00

Nicht nur, weil wir damit relativ gut verdienen, sondern unsere Analysen immer wieder auf ihre Richtigkeit überprüfen können.
Und auch noch viel Spaß damit haben, wie doof manche unserer Mitmenschen sind.
Zwei kleine Besipiele dafür:

Tesla
Erst am Montag dieser Woche noch einmal zum Kauf empfohlen.
Wobei wir uns ziemlich sicher waren, dass diese Empfehlung keiner der BB-Leser umgesetzt hat. Was uns wiederum jetzt wirklich Spaß macht.
Denn der aktuelle Kurs: 517,10 Euro hat das Vermögen von vermutlich zwei Lesern in vier Tagen um 178,10 Euro gesteigert. Oder ein Plus von 52,53 %.
Für vier Tage nicht die schlchtestes Rendite.

Auch ganz lustig:
Wirecard
Hier haben wir uns nun wirklich seit Monaten bemüht, Sie mit den Spielregeln vertraut zu machen. Was ziemlich sinnlos war.
Die " Sheeples™" waren begeistert über über die Infos der verschiedenen

" Finanzfachblätter und Foren zu Wc - und verkauften ihre ganzen Shares. Wir vermuten mal so um die 115,00 Euro. Denn Ihre " Finanfachforen/ Berichte " nahmen sie todernst.
aktueller Kurs: 133,86 Euro.
Da wir Ihren Verkaufskurs nicht kennen, rechnen Sie ihren echten Verlust selber aus.
Wir lieben die " Sheeples™" und alle, die Aktien hassen.
Manche Tage kommen dem Zustand des Paradies sehr nahe.

Und ja, wir sind schadenfroh, gemein, zynisch und überhaupt.
Howdy .............Arizona Shutter, London.

Katastrophe, Weltuntergang, Panik.................27.1.2020 / 13:00

also alle Ingredienzien, die Weltuntergangspropheten und " Aktien-Hasser " dringend benötigen.
Für langfristig orientierte Anlger eine Chance, Unternehmen billiger einzukaufen.
Und die schönste Begründung für den aktuellen Absturz der Indices ist, natürlich, das Coronavirus. Im Umkehrschluss werden sich also die Indices ganz schnell erholen, wenn die Massenhysterie um den Virus wieder vorbei ist.
Da inzwischen eine neue Generation an den Börsen handelt (20 jährige frisch von der Uni die heute auch Investmentmanager, Fundmanager usw spielen dürfen), spielen wir das Spiel halt wieder mal.

Wir erinnern nur an die " Schweinegrippe " in 2009 und 2018 / 2019. Massenhysterie allüberall. Hier ein paar Medienberichte zur Schweinegrippe.............

Das müssen Sie über H1N1 wissen...

Ex-WHO-Chefin Dr. Gro Harlem Brundtland (80) warnt vor einem Virus, der innerhalb von 36 Stunden einmal die Welt umrunden und bis zu 80 Millionen Opfer fordern könnte!....

Kleinkind stirbt an Schweinegrippe: H1N1-Virus kursiert noch immer

Hier ein Video des ZDF über die Schweinegrippe in 2009....................

Wir haben jedenfalls in diesen Jahren ein sehr gutes Anlageergebnis erreicht. Mit zwei schweizer Pharamunternehmen, die, wie es der Zufall so wollte, gerade ein " sicheres Mittel " gegen die Schweingrippe zur Hand hatten. Unsere Anleger freuten sich - und wir auch, denn auch wir wurden wieder ein bisschen vermögendender. Denn
Die Dummheit der anderen ist unsere Chance

Die Geschichte wiederholt sich immer und immer und immer wieder.......
Der einzige Unterschied zu damals. Jetzt wird China dafür verantwortlich gemacht, denn es hätte ja viiiel zu spät über den Coronavirus informiert. Aber ein bisschen PR muss schon sein - in Zeiten des Kalten Krieges. Was würde die westliche Welt ohne China und Russland machen?
Korrigiere: Was würden die Medien ohne den push für einen Kalten Krieg machen?

Lisa Feld, London

Dann sehen wir doch mal...................28.1.2020 / 10:00

wie unsere letzten Empfehlungen aktuell aussehen - und wie hoch die Verlust sind.
Da wir im Moment ziemlich beschäftigt sind, suchen Sie sich die Empfehlungskurse im Archiv Aktien 2019 / 2020 selber raus.

Sierra Wireless
empfohlen zu 8,068 Euro
aktueller Kurs: 9,40 Euro

Sunrun
empfohlen zu 10, 68 Euro
aktueller Kurs: 14, 87 Euro

Tencent
empfohlen zu 38, 05 Euro
aktueller Kurs: 43,00 Euro

Alibaba
empfohlen zu 24,36, Euro
aktueller Kurs: 23,00 Euro
(Wer seinen Einstandskurs verbilligen will, kann bei ali jetzt noch nachkaufen)

Pfizer
empfohlen zu 38,33 US$
aktueller Kurs: 39,96US$

Siemens Healthineers
empfohlen zu 40,94 Euro
aktueller Kurs: 43,25 Euro

ZTE
empfohlen zu 2,18 Euro
aktueller Kurs: 3,03 Euro

Und wer Zeit und Lust hat checkt in den beiden Aktien Archiven nach weiteren Empfehlungen.
Wir wollen Ihnen damit nur aufzeigen, dass es auf die Auswahl der Aktien ankommt, um auch an solchen Tagen keinen Verlust in seinem Fund hinzulegen.
Und wer Lust und Zeit hat, kann ja im Gästebuch ein paar seiner Aktien mit dem aktuellen Stand den Lesern zeigen. Also Empfehlungskurs / aktueller Kurs. Überzeugt die " Aktienmuffel " mehr, als unsere Aufstellung.
Howdy ..Arizona Shutter, London.

War was?.......................29.1.2020 / 10:00

Alle die sich für Aktienanlagen interessieren oder ihr Vermögen in Aktien anlegen, haben in den letzten Tagen ( hoffentlich ) einiges gelernt.
Da wären zunächst mal die Zocker, Jene die sich short - Optionen oder short-Zertifikate gekauft haben, in der Hoffnung, in ein paar Tagen gaaanz reich zu werden, Wahr wohl nichts.
Denn gestern wurden alle Shorties gekillt. Und die " Investoren " haben ein bisschen oder sehr viel Geld verloren.
Anleger die immer wieder mit Aktienkäufen liebäugeln, haben festgestellt, dass " schnelles " Geld verdienen, mit Aktien in kurzer Zeit ziemlich schwierig ist.
Und langfristig orientierte Anleger haben sich bequem zurückgelehnt und die Entwicklung mit großer Gelassenheit beobachtet. Sie haben gelernt, dass die Begründung für die Richtung nach Süden, schlichter bullshit ist.
Und so wie die Zeichen stehen, dürften auch heute wieder die " virtuellen Verluste " aufgeholt werden.
So macht Börse Freude. Man lernt nie aus.
Sandra Berg London

Dax und Dow gehen wieder ein bisschen nach Süden...........30.1.2020 / 16:00

aber wer einer unserer Empfehlungen gefolgt ist, hat in einer Woche sein Vermögen um 12,02 % vermehrt. Wenn er denn die Tesla gekauft hat
Empfehlungs Kurs 517,10 Euro
aktueller Kurs: 579,30 Euro

Archiv Aktien 23.1.2020

Und bitte verschonen Sie uns mit dem Argument: Die Aktie ist ja viel zu teuer.
Denn dann sollten Sie Ihre ungewöhnlichen Wirtschaftskenntnisse, wann eine Compay zu teuer ist, in das Gäsetburch schreiben. Wir dürsten nach Ihren Erkenntnissen.
Have a good trade.................Lisa Feld, London

Die " guten alten Zeiten " sind vorbei................3.2.2020 / 10:00

Früher, in grauer Vorzeit, kauften Investoren Unternehmen nach Umsätze und Gewinne. Das ist vorbei. Heute zählt das Geschäftsmodell, die Idee des Unternehmens mehr.
Jahrelang mieden, gerade die Kleinaktionäre, die sich von ihrer Ideologie, statt von der Phantasie leiten ließen, zum Beispiel Telsa oder Amazon. Beide Unternehmen hatten ein Geschäftsmodell, an dem sich Ideologen abarbeiteten - und lieferten in langen Jahren nie Gewinne ab. Oder denken Sie an das Thema cloud. Vor ein paar Jahren ein exotisches Model. Heute scheffeln Unternehmen, die Dienstleistungen mit cloud anbieten multi-milliarden US$.
Große Anleger, oder die rich people, interessieren sich dagegen mehr für das Geschäftsmodell. Und kauften, zu Preisen die heute unglaublich klingen, solche " exotische  " Unternehmen.
Und haben damit ihr Vermögen vervielfacht.
Das trifft auch auf all die " neuen " Energiequellen " wie Solar, Wasserstoff usw.zu. Kleinanleger hoffen mit diesen Unternehmen das

" schnelle " Vermögen zu machen. Sie kaufen und verkaufen wegen ein paar Eurocent - und freuen sich über einen " Gewinn " von ein paar Euro. Und machen damit die Broker und Banken durch die Gebühren reicher.

Große Anleger bauen Positionen in diesen Unternehmen auf - und halten sie über Jahre. Und verdienen damit multi-millionen Euro / US$. Was die
" Sheeples™" dann zu Wutausbrüchen veranlasst.
A la: " Die bösen Reichen ................."
Der Unterschied zwichen diesen beiden Gruppen ist zum einen die Phantasie und das fehlen jeglicher Ideologie und zum anderen die unendlich scheinende Geduld. Denn Reiche denken über Jahrzehnte.
Kleinanleger wollen sich in kurzer Zeit das neueste Auto, das geilste Handy und den Luxusurlaub leisten - und das sofort. Und werden deshalb nicht mal vermögend, geschweige denn reich.
Howdy............Arizona Shutter, London.

Die letzten 14 Tage waren ein schöner Test.................3.2.2020 / 10:00

für alle, die seit ein paar Jahren unseren Empfehlungen gefolgt sind. Und nicht mehr als sechs verschiedene Companies in ihren Fund investiert haben.
Natürlich haben Sie vermutlich in der letzten Woche Ihren virtuellen Gewinn ein bisschen dezimiert.
Entscheidend aber ist, dass Sie nicht mit Ihrem Investitonskapital in den roten Zahlen sind.
Wäre ganz interessant für die Leser des BB, wenn Sie mal im Gästebuch Ihr Investitionskapital, die Company und den aktuellen Gewinn / Verlust schreiben würden.
Und schwindeln Sie nicht bei den Zahlen. Das hilft niemand,
Da Sie nicht mit Ihrem Realnamen schreiben müssen, auch nicht Ihre Mailadresse angeben müssen und dann auch noch mit dem TOR Browser auf die Seite des Gästebuchs gehen, ist Ihre Anoymität absolut geschützt.
Uns interssiert Ihr Name garantiert nicht.
Der Grund für unsere Bitte ist, " Aktienmuffel " zu zeigen, wie sich eine Anlage in Aktien entwickelt.

Also sparen Sie sich die Lob - oder " Hassgesänge " .
Have a good trade.................Lisa Feld, London

Warum empfinden wir jetzt ein gewisse Schadenfreude?.......3.2.2020 / 10:00

Tesla's Shares brät Leerverkäufer. Nämlich jene Händler die gegen die Aktie wetten. Sie verloren alleine am Donnerstag, 30.1.2020, 1,5 Milliarden US$

Der Autohersteller übertraf die Analystenschätzungen für Gewinn und Umsatz im vierten Quartal und kündigte an, dass er erwartet, die Rekordzahl von 500.000 Gesamtauslieferungen im Jahr 2020 "bequem zu übertreffen".
Die Tesla-Leerverkäufer haben seit Jahresbeginn 5,6 Milliarden Dollar verloren, da die Aktien des Unternehmens wiederholt auf Rekordhoch gestiegen sind. Die Aktien sind im Jahr 2020 bereits um 55% gestiegen.
Wer so bescheuert ist, und den " Analysten " aka Muschelwerfern und anderen Gurus vertraut, für den hält sich unser Mitleid in äusserst engen Grenzen.
Und wer als Kleinanleger bei einem Aktienkauf seine Ideologie, ( E-Autos sind blöd) als Basis zur Entscheidung für Investitionen nimmt, disqualifiziert sich selber.

Glückwunsch aber an alle unsere Leser, die TESLA bei unserer ersten Empfehlung am 31.3.2011 zum Kurs von 19,07 Euro gekauft haben.
Wie wir schon ein paar mal geschrieben haben, haben wir alle Beiträge aus 2010- 2011 gelöscht. Wir wollten den BB nicht so lange machen.
Aber wir haben TESLA danach immer wieder empfohlen.
Archiv Finanzen 2.4.2013
( empfohlener Kurs: 34,53 )
aktueller Kurs: 580, 30 Euro
Den Gewinn rechnen Sie sich selber aus.
Have a good trade............................Lisa Feld, London

Miiiauuu...................3.2.2020 / 10:00

Nach der gründlichen Untersuchung der beiden abgenagten Mäuse und dem öfteren werfen der Mausknochen, sage ich heute voraus:
Die Börsen werden sich wieder ein kitzkleines bisschen erholen.Diese Weissagung ist nur für die " Anleger " interessant, die sich auch auf Wellen, Trends udn irgendwelche " wichtigen " Linien verlassen. Unsere langfristig orientierten Anleger verfolgen gespannt die Indices - und bleiben cool.
Miiiauuuu, Chief Office Cat, London
@ COC: Du bist die Beste und hast dir heute abend ein ausgiebiges luxuriöses Dinner verdient.
Die BB- Crew.

Sieht heute so aus......................4.2.2020 / 10:00

als würde es keine gute Idee sein, auf die Indices short zu gehen.
Ähnlich wie bei Tesla. Denn da verloren die Shorties ( und Leerverkäufer )
am Montag, 3.2.20 2,5 Milliarden US $.
Und wer unserer letzten Empfehlung, gestern gefolgt ist, hat sein angelegtes Vermögen schon wieder vermehrt. aktueller Kurs: 721,50 Euro.
Never fight the trend
Howdy ............Arizona Shutter, London.

Es gibt einen fast untrüglichen Parameter..............5.2.2020 / 11:00

mit Aktien, meist sehr viel Geld zu verdienen.
Das gilt aber nur für lamgfristig orientierte und geduldige Anleger. Die auch noch recherchieren können.
Kaufen Sie Aktien, mit denen sich Leerverkäufer spielen.
Aber rechercheiren Sie erst sehr genau die Daten und Fakten des " Ziel - unternehmens " der Leerverkäufer. Stimmen die Daten - dann kaufen Sie - und bleiben ganz cool.
Ein letztes Beispiel dafür ist die Wirecard.
Sie wurde von zwei sehr ominösen Leerverkäufern über " Finanzjournalisten " nach allen Regeln des Pokerspiels nach unten gejagt.
Wer zur Hoch -Zeit der Hysterie, damals um die 110,00 Euro, die Teile gekauft hat, wird sich in ein paar Monaten keine Sorgen mehr um sein gestiegenes Investitionskapital machen müssen.

Wir haben im
Archiv Aktien 4.2.2019
empfohlen, die Wirecard zu kaufen. der damalige Kurs lag roundabout bei 110,00 Euro.
aktueller Kurs: 140,05 Euro
virtueller Gewinn ( weil Sie die Teil nicht verkauft haben ) 30,05 Euro oder 27,31 % Steigerung Ihres angelegten Kapitals nach IRR. Und das in knapp einem Jahr.
Liegen lassen und sich freuen.
Uns ist der Aufwand zu groß, also checken Sie mal selber im Archiv. Wir haben einige Unternehmen empfohlen, die von Leerverkäufern nach unten gejagt wurden. Und heute, teilweise erhebliche, Kursgewinne generieren.
Have a good trade............................Lisa Feld, London

Nicht alle Empfehlungen gelten für alle Anleger!
Deshalb sollten Sie sich im Klaren sein, welches Anlageziel Sie haben und welcher Anlegertyp Sie sind. Alle Anlageempfehungen sind für langfristig ( 5-10Jahre) orientierte Anleger ausgerichtet!

Wer sich in den letzten drei - vier Jahren.................10.2.2020 / 10:00

mit unseren Empfehlungen einen Fund aufgebaut hat, ein klares Anlageziel und Geduld hatte, den dürften die seit Beginn dieses Jahres volatilen Börsen wenig gestört haben,
Normalerweise müssten Sie sogar, bezogen auf Ihr Investitionskapital, inzwischen sogar Ihr Vermögen signifikant gesteigert haben.
Aber, wir befürchten, dass nur ganz wenig unserer Leser unseren Empfehlungen gefolgt sind. Und sich lieber Aktien, Zertifikate usw, die sie ja ganz schnell reich machen sollten, gekauft haben. Die aber immerhin zwei vermögender gemacht haben; Ihre Bank und Ihren Broker.
Have a good trade................Lisa Feld, London

Dass es dieses Jahr sehr viel mehr Zeit ...................10.2.2020 / 14:00

für Recherche benötigt und dabei unser innternationales Netzwerk sehr hilfreich ist, um " Unternehmensperlen " zu fnden, zu analysieren und zu bewerten, haben wir schon Anfang des Jahres geschrieben.

Hier eine " Perle " die nur für langfristig ( mindestens zwei Jahre ) orientierte Anleger interessant ist.
NEC Corp.
aktueller Kurs: 41,20 Euro

Warum uns diese Company so gut gefällt und wir sie als langfristige Anlage sehen, das dürfen Sie jetzt selber recherchieren.
Da wir über drei Monate mal gecheckt haben, ob unsere Aktienempfehlungen überhaupt jemand interessiert ( nur den Zugriff und völlig anonym, Thx Tanja ) und dabei festgestellt haben, dass es nur sehr wenig interessierte Leser sind, haben wir uns entschlossen, unsere Recherche und unser Wissen ein bisschen zu reduzieren. Denn sowohl der Zeit- als auch der finanzielle Aufwand sind uns für kostenlose Infos ein bischen zuviel geworden.
Und unser Ego ist, Gott sei Dank, nicht davon abhängig, dass wir damit irdendwen beeindrucken müssen.
Wer sich für Aktien interessiert für den reichen die verkürzten Angaben.
By the way, es ist uns auch völlig egal, ob Sie unsere Empfehlungen kaufen- oder nicht.
Es ist Ihr Vermögen.
Have a good trade................Lisa Feld, London

Und wenn Sie schon recherchieren....................10.2.2020 / 14:00

sollten Sie sich mal über Unternehmen informieren, die auch heute schon im cloud - Business aktiv sind. Denn die USA werden in den nächsten Jahren multi Milliarden US$ für staatliche " Agenturen " in die cloud investieren.

Auf Anhieb fallen uns mindestens vier Unternehmen ein, die von diesem Boom profitieren werden. Allerdings sollten Sie dabei auch das politische Umfeld in den USA beobachten
Viel Erfolg bei der Recherche.
Have a nice Day .......................SuRay Ashborn, New York

Wer wirklich erfogreich sein Vermögen in Aktien anlegen will...11.2.2020 / 11:00

der muss sich auch für Politik, Wirtschaft und, in aller Bescheidenheit, auch mit dem BB beschäftigen. Und, last not least, sich auch über das jeweiligen Management der Unternehmen informieren.

Wer unserer Empfehlung
Aktien Archiv 31.12.2019
gefolgt ist und sich weiter informiert hat, hat bisher nicht schlecht verdient:

Sprint Nextel:
empfohlener Kurs: 4,697 Euro
aktueller Kurs: 7,188 Euro

T-Mobile:
empfohlener Kurs: 68,65 Euro
aktueller Kurs: 83,47 Euro

Telekom:
empfohlener Kurs: 14,616 Euro
aktueller Kurs; 15,458 Euro

Der Grund, der absehbar war, ist, dass die Fusion der beiden Telekom- Unternehmen, Sprint und T-mobile, auch vom Gericht durchgewunken wird. Was auch politische Gründe hat. Die Sie vermutlich aber geistig überfordert haben - und deshalb keines der drei Unternehmen gekauft haben.
Have a nice Day.....SuRay Ashborn, New York

Hier mal ein Markt, an den Sie garantiert nie gedacht haben.....12.2.2020 / 10:00

Paper Chemicals
Hier ein paar Companies, die in diesem Segment tätig sind:
Archer Daniels Midland Co.: aktueller Kurs: 42,27 Euro
BASF SE
DuPont de Nemours Inc.: aktueller Kurs: 48,43 Euro
Evonik Industries AG
Der chemische Papiermarkt wird in den nächsten Jahren erheblich wachsen. Warum? Das recherchieren Sie selber. Eine Anlage in diesen Unternehmen ist also nur für langfristig orientierte Anlger gedacht. Fast alle Unternehmen bezahlen eine bisher regelmäßig steigende Dividende.
Howdy ..............Arizona Shutter, London.

Einer der Gründe..............................12.2.2020 / 18:00

warum wir Microsoft empfohlen haben

Archiv Aktien 26.2.2019
Empfehlungskurs: 98,07 Euro
aktueller Kurs: 169,12 Euro

waren unsere Informationen, dass MS sehr gute Karten bei der Ausschreibung beim Joint Enterprise Defense Infrastructure (JEDI) Program für die Vergabe an MS für die cloud von der Regierung hat.
Amazon hatte damals das Nachsehen.

Da Mr. Presidet Trump und Jeff Bezos ( Amazon CEO) in inniger Feindschaft verbunden sind, seit Bezos die Washington Post gekauft hat, warteten wir gespannt auf die Reaktion von Bezos. Jetzt hat Bezos reagiert:

Amazon Web Services /( AWS )forderte ein Bundesgericht auf, Präsident Donald Trump, Verteidigungsminister Mark Esper, den ehemaligen Verteidigungsminister James Mattis und Chief Information Officer Dana Deasy um eine Aussage zu bitten. Der Grund dafüer ist die Vermutung, dass die politische Einmischung, das Unternehmen den Vertrag über die Verteidigungs- infrastruktur des Pentagons gekostet habe.
In den am Montag entsiegelten Gerichtsakten behauptet AWS, dass Trumps "Anti-Amazon"-Rhetorik sowie öffentliche und private Richtlinien die Verteidigungsbeamten verzerrt hätten, die schließlich im Oktober den milliardenschweren JEDI-Cloud-Vertrag an Microsoft vergeben hätten

AWS - das auch eine Reihe von Dokumenten und Mitteilungen des Weißen Hauses in den nicht versiegelten Akten sucht - sagt, dass das Gerichtsprotokoll ohne die angeforderten Zeugenaussagen unvollständig sein wird. Es wird erwartet, dass Richterin Patricia Campbell-Smith in den kommenden Wochen eine Entscheidung über die beantragten Zeugenaussagen treffen wird.

Was Sie daraus machen? Ihr Job.
Wir sind nicht Ihre Aktien-KiTa und Personal Finance Manager.
Have a nice Day SuRay Ashborn, New York

Keine Ahnung ob Sie Ihre Informationen...............12.2.2020 / 18:00

und damit auch Ihre Kauf / Verkaufsentscheidungen jemals wieder checken.
Oder beim Verkauf einer Aktie, auch noch über längere Zeit all die
" Informationen " die Sie zu Ihrer Aktie bekamen wieder überprüfen.
Vermutlich nicht.
Wirecard ist so ein Beispsiel, wie Sie als " Sheeple™" von den keinen und großen Haien schlicht vera........... werden. Besser, wie Sie, weil Sie nicht so wirklich zu den knusprigsten Chips in der Tüte gehoren, Geld verloren haben.
aktueller Kurs: 143,75 Euro
Wir haben immer wieder über die Hintergründe zu Wc informiert. Und das ganze Spiel als das indentifiziert, was es war. Ein paar kleine Haie und im Schlepptau ein paar Jornalisten, haben mit Ihrer Dumheit sehr viel Geld verdient.
Was nicht so schlimm ist. Viel schlimmer aber ist, dass Sie vermutlich keine Lust und Zeit hatten oder mangelnde Neugierde und Intelligenz, Sie davon abhielt, eine Analyse, ohne Ausreden für Ihre Entscheidungen, durch -zuführen, Und deshalb bei der nächsten Gelegenheit wieder Geld verlieren usw. usw.
Sie wünschen wir uns als Pokerpartner. Ein sorgenfreies Leben wäre uns garantiert.
Und deshalb für alle, die doch noch etwas lernen wollen, ein paar unserer Beiträge zu Wirecard:

Archiv Aktien 4.2.2019
Archiv Aktien 11.2019
Archiv Aktien 18.2.2019
Archiv Aktien 21.2.2019
Archiv Aktien 25.2.2019
Archiv Aktien 11.3.2019
Archiv Aktien 27.3.2019
Archiv Aktien 17.4.2019
usw. usw
Have a good trade Lisa Feld, London

Dass wir weder " Gutmenschen " noch...................17.2.2020 / 10:00

" Klimaschützer" zu unseren Freunden zählen, wissen die BB - Leser.
Aber es gebietet die Fairness und der Anstand, dass wir uns ganz besonders bei den Groupies von Greta und " Fridays for Futures " bedanken wollen.

Ihnen ist es zu verdanken, dass wir und unsere Anleger, das Jahr 2019 mit einem schönen Vermögenszuwachs abgechlossen haben.
Und wie es aussieht auch 2020 damit noch eine Menge Geld verdienen werden.
Da wir ja zynisch, gemein, böse und völlig ohne Ideale sind, wussten wir, dass die ganzen Demos und der von den Medien geschürte Hype um den "Klima - schutz " noch eine reiche Ernte für uns einfahen wird.
Und so kam es.
Unser " Bauchgefühl ", unser Netzwerk und, natürlich, unsere COC, veranlassten uns
Sunrun
zu empfehlen.
Sunrun produziert, vertreibt und verleast Solarenergieanlagen, incl der Batterien für sonnearmen Tage ( Erinnert an Tesla )
Anyway
Damals tobten sich gerade eine Menge "Spezialisten ", auch aus Deutschland, über den " Unsinn von Solaranlagen " aus. Was für uns die Bestätigung war, genau solche Unternehmen zu identifizieren. Zum Vorteil für uns und unsere Anleger.
Archiv Aktien 13.2.2018
unser damaliger Empfehlungskurs: 4,92 Euro
aktueller Kurs: 19,63 Euro
Immerhin ein Vermögenszuwachs von 14,71 Euro
oder 298,90 %. Innerhalb von zwei Jahren

Und ab da konzentrierten wir uns auf einige Unternehmen, die im " Klima - schutz " tätig sind.
Allerdings wollten wir nicht nur Solarunternehmen, sondern auch andere alternative Antriebsquellen.
So fanden wir dann auch
Nel Asa
Archiv Aktien 7.11.2018
eine damls ziemlich unbekannte, aber hoch interessante Company. Wir analysierten die Company, das Geschäftsmodell, das Management usw.
Nel ist ein global engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Produktion, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien anbietet. Wir beliefern Industrien, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie.

Wir entschlossen uns, unseren Anlegern und Lesern des BB diese Aktie zu empfehlen,
der damalige Empfehlungskurs war: 0,46 Euro
aktueller Kurs: 1,15 Euro
ergibt einen Vermögenszuwachs in knapp eineinhalb Jahren von 0,69 Euro
Oder 150 % nach IRR.

Wir empfahlen dann noch Swedish Stirling ( hier haben wir noch einen Verlust, aber wir legen sowieso nur langfristig an ), Ballard ( aktueller Kurs 10,32 Euro / empfohlen zu 6,09 Euro )

Das ist nur eine kleine Auswahl an " Klimaschutzunternehmen" die wir in den letzten zwei Jahren empfohlen haben.
Und deshalb bedanken wir uns bei den Jüngern von Greta, den Groupies der Fridays for future " - Demos. Euch verdanken eine Menge Anleger einen sehr schönen Vermögenszuwachs.
Also bitte, demonstriert weiter, versetzt die nicht unbedingt hellsten Kerzen auf der Torte weiter in Hysterie. Denn:

Die Dummheit der anderen ist unsere Chance.
Und da wir uns über jede neue Sau freuen, die durch das Weltdorf getrieben wird, sind wir natürlich auch hier dabei. Denn Pharma- und Apotheken - companies haben sich in den letzten Wochen auch sehr schön entwickelt.

2020, auch Du wirst ein sehr gutes Jahr für uns. Und für den Hype um den
" gefährlichen " Virus, Corona, bedanken wir uns bei den Medien und,
natürlich, auch bei den Politikern.
Weiter so.
Und so werden wir auch 2020 auf der Suche nach kommende Hype sein. Mit viel Arbeit und Zeit. Aber es macht Freude. Das ewige Pokerspiel und den entscheidenden einen Schritt besser als die " lieben Kollegen/innen " zu sein.

Have a good trade........................Lisa Feld, London

Der DAX allein zuhaus......................17.2.2020 / 14:00

Die US-Aktienbörsen bleiben an diesem Montag, 17.2.2020 wegen des Feiertags "Presidents' Day" geschlossen.
SuRay Ashborn, New York

Apple wird wegen des Coronavirus - Ausbruchs...............18.2.2020 / 14:00

in China die erst wenige Wochen alte Umsatzprognose für das laufende Quartal verfehlen.
Süß.
Nachdem die Apple - Aktie in der letzen Zeit gestiegen ist, wird es langsam Zeit, die Kurse ein bisschen nach unten zu jagen.

( aktueller Kurs 292,75 Euro )
Wer disesn Schwachsinn glaubt und seine Apple-Aktien verkauft, schon mal im voraus, vielen Dank dafür.
Apple ist schon lange kein " Nur-Iphone " - Produzent.
Und da wir darüber schon mal berichtet haben, lesen Sie selber im
Archiv Aktien 14.5.2018
nach. Und nützen, wenn überhaupt, die vielleicht fallenden Kurs zu Nachkäufe.
Wobei dieser Tip nicht nur für Apple gilt. Auch die chinesischen Unternehmen könnten jetzt noch einmal Schnäppchen werden.
Aber, wie immer, ist auch dieser Beitrag in den Wind geschrieben.
Wir lieben die " Sheeples™ "

Have a good trade........................Lisa Feld, London

Glückwunsch unseren Lesern.....................19.2.2020 / 14:00

die auch dieser Empfehlung gefolgt sind:

Archiv Aktien 31.12.2019

Sprint Nextel:
empfohlener Kurs: 4,697 Euro
aktueller Kurs: 8,478 Euro

T-Mobile:
empfohlener Kurs: 68,65 Euro
aktueller Kurs: 92,58 Euro

Telekom:
empfohlener Kurs: 14,616 Euro
aktueller Kurs: 16,554 Euro

Wer nicht hören will, muss fühlen.
Aber vermutlich sind unsere Empfehlungen auch nur in den Wind geschrieben. Was aber eine gewisse Schadenfreude bei uns hervorruft.

Wie bei allen unsern nicht ausgeführten Empfehlugen.
Howdy
Arizona Shutter, London.

Die EU gibt Tips zur Steuervermeidung...........................20.2.2020 / 14:00

Sie veröffentlicht in unregelmäßigen Abstand, eine Liste der Länder, die " Steuerparadiese " sind.
Was vermutlich ganz wenige unserer Leser interessiert. Korrigiere, nur die cleveren Leser interessiert.
Denn was große Unternehmen und die Reichen dieser Welt können, das ist auch für einige intelligente " Arme " möglich. Und dabei müssen Sie nicht mal unbedingt auf irgendwelche exotischen Orte ausweichen. In den USA gibt es einige Staaten, in denen Sie zb ausländische Gewine aus Ihrem Vermögen nicht oder zu einem Steuersatz versteuern müssen, der pipifax ist.

Da wäre zb Delaware, Nevada, Wyoming, Florida.
Der Kongress verhinderte, dass es zu Änderungen an der US-amerikanischen Steuergesetzgebung kam. Als Folge davon kann das Finanzministerium amerikanische Banken nicht zwingen, Daten herauszugeben. Die USA haben auch den sogenannten " Common Reporting Standard " ein weltweites Informationsaustauschsystem zwischen den Staaten, nicht übernommen“
Heulen Sie also nicht ständig rum, wenn Sie " zuviel " Steuern bezahlen. Es liegt nur an Ihrer Faulheit, Dunmmheit und Desinteresse.
Kommen Sie nicht mit Moral. Ihre politischen Angestellten haben auch keine Hemmungen, Ihre Rentenversicherung zu plündnern. Oder " Bauwerke " die mit 3 Milliarden Euro veranschlagt werden bis zur Fertigstellung 7 Milliarden Euro kosten. Bezahlt von Ihren Steuern.
SuRay Ashborn, New York / Julia Repers, Berlin

In den USA herrscht gerade das große Schlachtfest............24.2.2020 / 13:00

Die Indices rauschen nach Süden. Natürlich geht auch der DAX mit.

Wer langfristig anlegt, die richtigen Unternehmen in seinem Fund hat, wird am Tagesende nichts verloren haben. Es sei denn, er macht den Fehler und vergleicht die Ergebnisse seines Fund mit der letzen oder vorletzten Woche. Das zählt aber nicht.
Entscheidend allein ist der Vergleich zwischen dem Fund und der echten Investitionssumme. Und da gehen wir mal davon aus, dass Sie nichts verloren haben.
Die vorbörslichen Indices sind nicht so unbedingt geeignet, bereits jetzt den 45er Colt zu holen und seinem Anlegerleben ein Ende zu setzen. Wir haben immer noch 2 1/2 Stunden bis zur Eröffnung der US-Börsen.
Keep cool, Baby
Nicht ganz so gut sieht es für jene aus, deren Vermögenanlage
ausschließlich auf ETFs basiert. Da könnte der eine oder andere vielleicht ein bisschen verloren haben. Im Vergleich zum Investitionskapital.
Manchmal lernt man nur in der Praxis.
Sandra Berg London

Ganz böse Börse....................25.2.2020 / 11:00

Endlich können die " Aktienhasser " jubeln - ganz nach dem Motto:
" Ich hab es doch schon immer gesagt ". Hm.
By the way: Die Indices werden heute nachmittag alle wieder steigen.
( There's No Business Like Financial Business )

Wer langfristig anlegt hat da vermutlich kaum ein Problem. Wir werden im Laufe des Tages dazu noch sehr ausführlich schreiben. ( Wir haben schließlich einen kleinen " Nebenjob " der ein bisschen wichtiger ist, als für sie die " Blog - Seelsorge " zu betreiben.)

Eines kann man aber schon jetzt sagen. Wer der Werbung aufsaß und sich nur Index - ETF gekauft hat, muss jetzt Nerven bewahren. Und sollte langsam mal an Nachkäufe denken. Der Nachteil der Index - ETFs ist, und das lernen Sie jetzt in der Praxis, dass Sie die Bewegungen der Börsenindices hautnah mitmachen. Gerade in solch hysterischen Zeiten sind Index-ETF ziemlich anfällig für extreme Schwankungen.

Und noch etwas lernen Sie jetzt:
Es ist ein abolutes must, seinen Fund mittels einer sehr exakten Buchführug zu kontrollieren. Denn erst dann sehen Sie, ob Sie tatsächlich Verluste hingelegt haben. Wer also nur Aktien kauft und seinen Depotauszug, besser die Aufführung seines Depots von der Bank als Kontrolle nimmt, hat keinerlei Übersicht über seine Gewinne oder Verluste.
Sie haben erst dann einen " Verlust ", der im übrigen nur virtuell ist wenn Sie langfristug anlegen, wenn Ihr Fund unter Ihrem Investitionskapital liegt!
Aber das können Sie nur feststellen, wenn sie eben eine sehr exakte Kontrolle haben Und dabei, zb auch die Divs, die Sie bekamen, berücksichtigen.
Aber auch darauf haben wir schon sehr oft aufmerksam gemacht.

Und der zweite Fehler, dem wir uns heute nachmittag mal widmen werden, ist es, wie das Kaninchen auf die Schlange, auf die Indices zu starren. Der Stand, speziell des DOWs sagt wirklich nichts über den Zustand ihres Fund oder über die gesamte Börse. Warum das so ist das erklären wir Ihnen noch. Und dann werden wir uns mal unsere Empfehlungen aus 2019 ansehen.
Aber, wie schon geschrieben. Wir haben noch einen kleinen " Nebenjob " und der ist wichtiger als der kostenlose BB oder eine Blog - Seelsorge.
Sandra Berg London

Gestern war ein sehr guter Tag......................25.2.2020 / 14:00

Denn endlich konnten wir wieder ein paar Shares billiger einkaufen. Ok, wir sind nicht die einzigen die sich darüber freuen. Dank der " Sheeples™", die in Massen ihre Aktien auf den Markt warfen, danke dafür, wurde die allgemeine Hysterie noch richtig angeheizt.

Und es wird heute wieder ein paar Verlierer geben:
Jene mickeys-mouse-master-of-universe die gestern noch " billig " short -optionen oder, noch schlimmer, KO-Zertifikate kauften. Weil sie das Spiel an der Börse nie verstehen werden. Die dürfen heute ihre Anlage abliefern.

Wir sehen uns jetzt mal ein paar unserer Empfehlungen, auf der Basis der aktuellen Kurse an:
Da uns der Aufwand zu groß ist,(und wir heute alle " full in action" sind) um alle Empfehlungen hier aufzuführen, ist das nur ein kleiner Ausschnitt. Sie können aber im Archiv Aktien 2019 selber mal suchen. Macht ja auch Freude.

Da wäre als erstes eine unserer " Lieblingscompanies":
MucRe
Zwar empfehlen wir die Company schon seit langer Zeit und zu Kursen von denen wir heute nur noch " träumen" können. Aber wir wollen weder uns, noch unsere Leser betrügen. Und deshalb die Kurse aus 2019. Wer unsere Empfehlungen früher umgesetzt hat - perfect.

Empfohlen haben wir MucRe im 
Archiv Aktien 7.1.2019
Empfehlungskurs: 190, 95 Euro
aktueller Kurs: 261,70 Euro
virtueller Gewinn 70.75 Euro oder 37,05 % Vemögenszuwachs nach IRR
zuzüglich die Div
( virtuell deshalb, weil wir nur für langfristig orientierte Anleger berichten)

Lockheed
Archiv Aktien 8.1.2019
Empfehlungskurs: 236,45 Euro
aktueller Kurs: 389,20 Euro
virtueller Gewinn 152,75 Euro oder 64,60 % Vermögenszuwachs nach IRR
zuzüglich die Div
Sparen Sie sich Ihre " Gutmenschen-" Mentalität. Die Menschheit wird sich, trotz Ihres " Gutmenschentums " immer die Schädel einschlagen.

Deutsche Bank
Archiv Aktien 8.1.2019
Empfehlungskurs: 7,66 Euro
aktueller Kurs:8,81 Euro
virtueller Gewinn 1,15 Euro oder 15,013 % Vemögenszuwachs nach IRR

Amazon
Archiv Internet 7.1.2019
Empfehlungskurs: 1 382, 00 Euro
aktueller Kurs:1 870,00 Euro
virtueller Gewinn 488,00 Euro oder 35,31 % Vemögenszuwachs nach IRR

Die positiven Zahlen ziehen sich durch das ganze Jahr 2019. Aber wir haben heute ein bisschen Stress.
Heulen Sie nicht rum wegen ein bisschen downward. Und wenn Sie uns nicht vertrauen ist das Ihr Problem.
Machen Sie also nicht Ihr Problem zu unserem.
Bauen Sie sich endlich eine vernünftige Tabelle mit Excel, beser mit Libre Office zusammen, dann haben Sie wirklich den aktuellen Stand und den kompletten Überblick über Ihre " Verluste ".
Aber dieser Tip ist sowieso in den Wind geschrieben.
Und wenn Sie nicht nur ein Schmarotzer sind, der von unseren Empfehlungen profitiert, stellen Sie einfach ein paar andere Empfehlungen von uns in das Gästebuch.
Gilt natürlich nur für jene, die tatsächlich unsere Empfehlungen gekauft haben. Wir sind ja keine Sadisten.
Have a good trade...................................Lisa Feld, London

Es ist nicht nur der Corona-Virus.........................26.2.2020 / 10:00

der diese turbulenten Märkte verursacht.
Sehr viel mehr trägt die Angst vor einem Sieg von Bernie Sanders dazu bei.
Die WallStreet zittert mehr vor einem Sieg Sanders als demokratischer Präsidentschaftskandidat. Was nicht ganz unverständlich ist. Sanders hat in seinem Wahlprogram einige " Bomben ", die den US-Amerikanern, speziell natürlich der Finanzgemeinde, gar nicht gefallen.

Da wäre zb. die Steichung aller Studentenkredite,
und das frei und kostenlose Studium an allen Universitäten des Landes
die Einführung einer staatlichen Krankenversicherung für alle Amerikaner und, nicht zuletzt, eine höhere Besteuerung der Reichen.

Das weitere Problem ist, dass große Teil der Dems nicht gerade zu den besten Freunden von Sanders gehören.
Was jetzt auch zu einer politischen Unsicherheit führt.
Die jetzt kommenden Vorwahlen der Dems werden nun gegen zwei Gegner geführt. Zum einen Mr. President Trump und auf der anderen Seite, den Versuch Bernies Sanders mit allen Mitteln als Sieger der Vorwahlen zu verhindern.
Was wiederum dazu führen könnte, dass die Anhänger von Sanders auf die Straße gehen. Was auch nicht gerade zu ruhigerem Fahrwasser führen würde.
Selbst Bloomerg, der ja erst jetzt in die nächsten Vorwahlen einsteigen wird, meinte, dass Sanders bereits nächste Woche einen unüberwindlichen Delegiertenvorsprung aufbauen könne.
Es ist also eine explosive Mischung , die zur Zeit die Märkte ängstlich macht.
Was " die Börsen ", es sind ja immer Menschen dahinter, gar nicht mögen ist Unsicherheit. Andererseits ist das ein gutes Zeichen. Märkte die von Angst getrieben werden, erholen sich relativ schnell. Und das passiert von einem Tag auf den anderen.
Es werden spannende Zeiten bleiben.
Keep cool Baby
SuRay Ashborn, New York

Herzlich willkommen in der AktienKiTa................26.2.2020 / 13:00

Unser heutiges Thema:
Vorab eine Bemerkung. Wir bemühen uns diese Info so verständlich wie möglich zu halten
Aber hoffentlich, nicht auf Kosten der Qualität.
Warum der Dow Jones kein sehr aussagekräftiges Instrument für den Zustand der Börse ist:
Zunächst sehen wir uns mal eine Grafik des Dow Jones an, die vom Montag, den 24.2.20 stammt.
Also jenem Tag, an dem der Index nach Süden ging.


Diese Grafik ist eine Momentaufnahme.

Wichtig für Sie ist nur die Gewichtung der einzelnen Werte im DOW zu diesem
 Zeitpunkt.
Die Gewichtung sehen Sie in der Spalte " % Weight in the Index"

Aaaaber, die Gewichtung einer Company richtet sich nicht nach der finanziellen Größe eines Unternehmens. Sondern sie berechnet sich nach dem Handelsvolumen der Aktie. ( Marktkapitalisierung )
Je mehr also gehandelt wird, um so größer ist der Einfluß dieser Company auf den DOW.
In unserem Beispiel waren das Boeing, Apple, UnitedHealtg Group usw. Die am " wenigsten" gehandelte Company ist in unserem Beispiel Pfizer.
( Was aber den Vorteil hat, dass diese Company nicht so schwankte, wie dies bei den " schweren " Werten der Fall ist. ).
Bei Börsenschluss errechnet sich dann der Stand des DOW.

Weiter haben wir jetzt gelernt, dass das nichts über die Kursgewinne / Kursverluste einzelner Aktien aussagt. Aber sehr wohl darüber, welche Companies an diesem Tag ( im Index ) am meisten gehandelt wurden.
Und damit auch den  Stand des DOW, sowohl nach unten, als auch nach oben beeinflussten.
Der DOW ist ein sognannter Kursindex. Das heisst, dass Dividenden, eventuelle Splits nicht berechnet werden. Wie im DAX werden auch hier 30 Werte gehandelt.
( Allerdings ändert sich die Zusammensetzung des DOW auch mal. Je nach dem Handelsvolumen, bzw der Marktkapitalisierung).

Dazu ein Tip für Kleinanleger: Suchen Sie sich im Netz mal Seiten raus, die Ihnen korrkt anzeigen, wieviel Stücke von Ihrer " Lieblingsaktie " gehandelt werden. Sie können daraus schon ( bei ein bisschen Routine und Erfahrung ) die Kursentwicklung, manchmal sogar über einen Zeitraum von ein paar Tagen, erkennen. Aber diese Seite suchen Sie sich selber raus.
Der BB ist kostenlos, aber nicht umsonst.

Ganz anders sieht es beim DAX aus. Hier werden Dividenden, Splits mit in den Index berechnet. Er ist ein " Performance Index ". Bei der "Gewichtung" der Companies, die wiederum über den Stand des DAX Auskunft gibt, werden nicht nur gehandelte Kurse berücksichtigt, sondern auch die Dividenden, die Splits usw.
Wie beim DOW entschdeidet also die " Marktkapitalisierung ", die sich aber im Prinzip bei beiden Indíces innerhalb von Minuten verändert!

Die Marktkapitalisierung errechnet sich ganz einfach
" Aktienkurs x Anzahl der ausgegebenen Aktien "

Die Company X hat zum Beispiel zu irgendeinem Zeitpunkt des Börsentages einen Kurs von 94,30 Euro. Die Zahl der gehandelten Aktien dieser Company betrug 122 800 000 Stück.
Den Marktwert dürfen Sie sich selber ausrechnen.

Die Gewichtung des Unternehmens X wird nun mit der gesamten Kpitalisierung aller Unternehmen ins Verhältnis gesetzt. In unserem Beispiel waren das, an irgendeinem Tag zu irgendeiner Stunde 10,76 %.

Als Kleinanleger, ist, wie in den aktuellen Zeiten, nur interessant für Sie, welche Aktien den Index am meisten beeinflussen. Sagt aber überhaupt nichts aus, ob " die Börse " mit allen gehandelten Unternehmen nach Süden geht.
Und hier wird es für Sie interessant. Denn Ihr Fund wird also bei Werten, die in einem Index gehandelt werden, nach Süden gehen. Wenn Sie aber Ihren Fund gut gestreut haben, haben Sie gegenüber dem investierten Kapital, nicht unbedingt ein Minus.

Ein kleines Beipiel aus der Praxis.
Wir haben, unter anderem zb die Sunrun empfohlen.
Zu einem damaligen Kurs von 4,92 Euro
Archiv Aktien 13.2.2018
Die Company ist in keinem Index enthalten.

Die Überlegung damals war, dass wir ein paar Funds damit absichern wollten. Die Börse ist keine Einbahnstraße.( Also Strategie ) Und weil wir damals der Meinung waren, dass erneuerbare Energien das Business der Zukunft sind.
Aktuell, also während des kleinen Orkans an den Börsen, hat die Aktie zwar ein bisschen nachgegeben, liegt aber aktuell immer noch sehr gut im Plus

( aktueller Kurs 18,56 Euro)
Es gibt enige Shares, die wir Ihnen empfohlen haben, die sich relativ unbeeindruckt von der Entwicklung der Indices ganz gut schlagen, bzw, sogar steigen.
Sie sehen also, dass Vermögensanlage mehr ist, als sich auf irgendwelche gestreuten Gerüchte und " Infos " zu konzentrieren. Es gehört eine Portion Neugierde, eine Menge Gefühl für politische und soziale Entwicklungen, Analyse und last but least, auch strategisches Denken dazu.
Das ist unser Job für alle unsere Anleger, für deren Vermögen wir direkt

( also bei unserem eigenen Fund und den großen Anlegern ) und indirekt bei unseren Kleinanlegern und den Family Offices eine große Verantwortung übernehmen. Und natürlich auch das Vertrauen aller Anleger, die wir bei der Anlage in Aktien beraten und unterstützen.
Wofür wir immer wieder dankbar sind. Denn ein Fehler zuviel, kann speziell bei Kleinanlegern, unter Umständen das geplante Ziel, zb den Aufbau einer Altersversorgung, zerstören.
Und das ist der Grund, warum wir wirklich Freude an unserem Job haben. Und natürlich die ganzen Spiele in unserem Business nicht nur verstehen, sondern auch zum Vorteil für uns und unsere Anleger nutzen.
Es ist für uns immer noch der beste Job der Welt.
Have a good trade..............Lisa Feld, London / Arizona Shutter, London. / Sigrid Wafner, Berlin

Wir lieben Katastrophen.....................27.2.2020 / 18:00

denn sie zeigen uns in real time, dass wir unseren Job ganz gut machen:

Munich Re kündigt am Mittwoch einen Aktienrückkauf an. Laut Vorstandsbeschluss, der vom Aufsichtsrat abgesegnet wurde, wird ein Rückkaufprogramm im Volumen von bis zu einer Milliarde Euro gestartet. Die Käufe der eigenen Anteilscheine sollen im Zeitraum vom 30. April 2020 bis spätestens zur ordentlichen Hauptversammlung am 28. April 2021 erfolgen, so die Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft.
Und das beste daran, die gekauften Aktien gehen nicht mehr in den Handel.
Im Klartext:
Der Kurs der MucRe wird also steigen. Und wir vermuten, dass auch die Div am 2. Mai 2020 gegenüber dem Vorjahr weiter steigen wird. Wir vermuten irgenwo knapp unter oder über 10,00 Euro. So soll es sein.
Howdy...............Arizona Shutter, London.

Auch wenn Sie uns nicht glauben.................2.3.2020 / 10:00

Es gibt immer noch einige Unternehmen, deren Aktien in den letzten Woche gestiegen sind. Und nicht so wenig.
Gilead Sciences Inc. + 11.8% in 2020
Regeneron Pharmaceuticals Inc. + 14,9 % in 2020
Clorox Co. + 9.9%

Und es gibt auch ETFs die nicht ganz so schlecht abgeschnitten haben und die bisherigen Stürme an der Börse mit plus " überlebt " haben
Und da sind wir bei den ach so einfachen ETFs.

Wer den PR - Sprüchen vertraut hat und sich ETFs auf Indices in seinen Fund gelegt hat, wird eine kleine Überraschnung erleben. Sie haben voll die aktuelle Entwicklung mitgemacht und gingen nach Süden.
Auch bei ETFs wird es Ihnen nicht erspart bleiben, sich etwas intensiver mit dem Financial Business zu beschäftigen.
Ein weiterer Nachteil der ETFs beweist sich nun in der Praxis. Da eine Menge Sheeples weltweit ihre ETFs verkauft haben, haben sie auch den Trend nach unten verstärkt. Denn der Verkauf eines Index-ETF entspricht genau dem Verkauf von Aktien.
So viel wir auch mit Ihnen Mitleid haben, aber um Geld an der Börse zu verdienen, müssen Sie sich informieren,

Für langfristig oientierte Anleger hier unsere Ratschläge:
1.Überprüfen Sie nicht ständig ihr Depot.
2.Vergessen sie alle Informationen von " Analysten - Gurus - Selbstdarsteller " in Foren
Kein Mensch, auch wir nicht, können Ihnen sagen, wann die Börsen sich wieder erholen Wir wissen nur, dass sie sich erholöen werden.
In den schlimmsten Bärenmärkten scheint es, als würden die Aktien für immer fallen. Wenn Sie es dann am wenigsten erwarten, wird der Markt anfangen zu steigen.
Und zum Schluss:
Kaufen Sie, wenn die " Kanonen donnern ".
Nutzen Sie die billigen Kurse zum Nachkauf von Unternehmen, die Sie vielleicht bei höheren Kursen gekauft haben.
Howdy .............Arizona Shutter, London.

Rollercoaster vom Feinsten..................2.3.2020 / 10:00

kaum hat Joe Biden mal eine Vorwahl gewonnen, schon steigen die Indices.

Für Zocker und Anleger, die auf einen schnellen Gewinn hoffen, ganz schlechte Zeiten.
Langfristig orientierte Anleger lehnen sich bequem zurück, kaufen, wenn sie für Aktien noch cash haben, jene Aktien nach die sie jetzt " billiger " bekommen. Und freuen sich, dass das Leben seinen ganz normalen Gang nimmt.

Und wenn das Thema " Virus " von den Medien lange genug und finanziell erfolgreich ausgeschlachtet wurde, wenden wir uns mal wieder den wichtigen Dingen zu.
Have a good trade................Lisa Feld, London ( Psychotherapeutin, Coach für ( fast alle ) Lebensfragen)

Qual der Wahl......................2.3.2020 / 11:00

Wir haben vor einiger Zeit schon mal darüber geschrieben, dass die alten Spielregeln für Aktienanlagen nicht mehr zutreffen.
Wer als Anleger über Jahre denkt, hat zb. in den erneuerbaren Energien die Qual der Wahl.

Solarernegie? Wasserstoff? Batterieantrieb?
Wir sind zwar sehr gut in unseem Job, aber wir sind keine Hellseher.

Wer sich jetzt für den Aufbau eines Fund interessiert und lange anlegen will, mindestens 5 Jahre, besser 10 Jahre, der sollte anfangen, Bestände in alle drei Arten der neuen Energien aufzubauen.
Atuell sind die Teil noch sehr günstig. Einziger Nachteil, es gibt bei keinem der neuen Unternehmen Dividende.
Unsere " Favoriten " re-investieren die Gewnne, nicht alle machen auch schon Gewinne, immer wieder in ihr Gschäftsmodell.

Unsere " Favoriten " sind immer noch:
Nel asa, der korrekte Name ist nelhydrogen: aktueller Kurs: 0,9985 Euro Brief
Ballard Power System Inc. aktueller Kurs: 8,80 Euro Brief
Sunrun aktueller Kurs: 17,90 Euro Brief

Auch ein interesantes Segment mit großer Zukunft das auch Geduld erfordert ist der 5G - Sektor
Unsere Favoriten:
ZTE aktueller Kurs: 4,031 Euro Brief
Sierra Wireless aktueller Kurs : 7,10 Euro Brief
Und jetzt dürfen Sie selber recherchieren und sich Ihre persönliche " Lieblingsaktie " aussuchen.

Wir haben alle genannten Unternehmen schon vor langer Zeit zum Kauf empfohlen
Allerdings teilweise zu erheblich niedrigeren Kursen.
Da alle Aktien in Deutschland gehandelt werden, lohnt es sich beim Kauf, die Kurse der üblichen Anbieter in Deutschland zu vergleichen. Es gibt teilweise gravierende Unterschiede im Kurs.
Grüße aus London
Sandra Berg London

Der Dow Jones explodierte gestern ...................3.3.2020 / 10:00

und erreichte in einem Tag die größte Kurssteigerung seiner Geschichte.
Der DJ schloß gesten abend mit einm Plus von 1 293.96 Pnnkten. Er schloss mit 26,703.32 +5.09%
Was uns nicht so überraschte. Wir waren nur über diesen Kursanstieg, vorsichtig formuliert, ein bisschen erstaunt.
Wir haben gestern bereits angedeutet, dass wir eine Kurssteigerung erwarten.
Aber, be careful. Heute könnte der DJ noch ein bisschen weiter steigen. Und dann hängt es von den Ergebnissen des " Super Tuesday " ab, welcher Kandidat sich am besten schlagen wird.
Und das ist auch der Grund warum uns unser Job soviel Freude, ( nein nicht Spaß, denn das meint etwas ganz anderes) macht. Wir verfolgen, ohne Ideologie, die Politik, Wirtschaft und die Börsen. Denn alle diese Bereiche sind so leicht einzuschätzen und berechenbar.
Und da wir auch noch begeistere Pokerspieler sind, beobachten wir sehr genau unsere counterparts.
Meist mit großem Efolg für uns und unsere Anleger.
Have a good trade................Lisa Feld, London

Sieht wieder nach einem sehr guten Börsentag aus.........4.3.2020 / 10:00

und bestätigt, dass sich langfristige Anlage, wenn man seinen Fund nicht jeden Tag checkt, nicht nur Nerven spart sondern auch nie Geld verliert.

Ausgenommen sind natürlich jene, die in Aktien anlegen, um sich dann eine neues Auto oder einen " tollen " Urlaub " kaufen wollen. Und dazu genau an den Tagen, wenn die Börsen mal wieder rollercoaster spielen, ihre Aktien verkaufen " müssen."
Allen anderen wünschen wir
ave a good trade................Lisa Feld, London.

Nach dem vermutlichen Sieg von Joe Biden..................4.3.2020 / 13:00

in der ersten Runde der goßen Vorwahlen, atmen die Jungs an der Wallstreet auf.
Und jagen die Kurse in die Höhe. Die Futures für den DJ sind inzwischen wieder in die Höhe geschossen. Der Dow Future. steht aktuell bei einem plus von 726,5 Punkte höher. Das ist bis jetzt ein Plus von 2,80 %.
Die europäischen Börsen steigen. ebenso .
Der DAX liegt bei 12 197,12 Punkt oder plus 2,69 %.

Dabei lernen Sie jetzt, dass der Rest der Welt sehr abhängig von den USA-Börsen ist. Was insofern erstaunlich ist, da das einzige Ereignis, das den DOW bewegt, der Wahlsieg ( bisher, denn die offziziellen Ergebnisse sind noch nicht bekannt) von Joe Biden ist. Was die Europäer eigentlich wenig interessieren sollte. Aber, das ist das Handicap von politischen Börsen.

Und wer unserer Empfehlung vom Montag gefolgt ist und zb
nel asa zum Kurs von 0.9985 gekauft oder nachgekauft hat, hat schon wieder irgendwo um die 15 % virtuellen Gewinn.
Oder die Ballard Power die am Montag 8,80 Euro kosteten und heute schon wieder bei 9,65 Euro liegen.
Diese " Nebenwerte " haben einen Vorteil und einen Nachteil. Marschieren die US-Börsen nach unten, dann werden Nebenwerte gekauft. Steigen die US_Börsen, dann bleiben die Werte ziemlich stabil oder gehen ein bisschen zurück. Als defensive Anlage sind diese Unternehmen optimal.
Nice Day ..................SuRay Ashborn, New York

Wirecard: the same procedure.........................5.3.2020 / 14:00

und immer das gleiche bashing.
Zu den Fakten: Wir haben in diesem Fall nur im Netz recherchiert. Denn wir wollen Ihnen zeigen, dass es keiner " Insiderbeziehungen" bedarf, um Informationen zu sammeln.
Der Hintergrund dieses bashing ist, unserer Meiung nach, der gleiche wie der Beitrag in der "Financial Times ". Leerverkäufer die die Aktien nach unten jagen wollen.- um sie billig zurückzukaufen. Wenn die " Sheeples™" doof genug sind, diesen bullshit zu glauben und ihre Aktien in Panik verkaufen.

Am 3.3.2020 veröffentlichte das Handelsblatt, " Fachblatt für Finanzen " einen Beitrag zu Wirecard. Er erregte unser Interesse, denn das Schema kam uns bekannt vor.
Ein anderes " Fachblatt für Finanzen ", Finanzen.net, schreibt diesen Beitrag ab. Kein Wunder, Jeder schreibt von Jedem ab. Was zwar kein Qualitätszeichen ist - aber wenn es Auflage, besser clicks bringt, kennen
" Journalisten " keine Hemmungen.

Blöd an der Story ist nur, dass das Handelsblatt es nicht nötig befand, warum auch, kostet nur Zeit, zuerst mal zu recherchieren, wer diese
" Anlegerschützer " sind.
Also übernehmen wir, als kostenloser BB, mal die Arbeit von bezahlten Journalisten.

Und fanden gar seltsame Dinge:

Hier die Website der " Anlageschützer":
Dabei fällt als erstes die Kennung .io auf
.io ist die länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD) des Britischen Territoriums im Indischen Ozean. Jede natürliche oder juristische Person darf eine .io-Domain registrieren, ein lokaler Wohnsitz oder eine Niederlassung sind nicht erforderlich.

Bei der Eingansseite fällt zunächst auf, dass sie nur in english geschrieben ist. Da aber zb. Wirecard ein deutschee Unternehmen ist und diese " Organisation " es sich ja zur Aufgabe gemacht hat, Anleger zu schützen, erstaunt uns dies. Denn Wc dürfte von sehr vielen deutschen Anlegern in ihrem Fund sein. Anyway.

Hinweis auf ein Impressum, was wohl selbstverständlich bei einer solchen
" Organisation " sein sollte - Fehlanzeige. Viel blabla, keine Substanz.

Also wühlten wir uns auf dieser Seite durch und kamen zur Rubrik " about us".
Dabei sind zwei Hinweise interessant. Zum einen der Hinweis, dass eine Frau Elfriede Sixt als

EFRI Coordinator / Auditor, CPA / and Think Tank Founder der
" Anlagenschützer " aufgeführt wird.

Dafür dieser Hinweis auf eine ader Seite
EFRI is operated by:
AXXELERATE GMBH
Company ID: FN411 662k
Director: E. SIXT
Was immer mit " EFRI is operated by " gemeint ist, wir sind ja naiv und gehen davon aus, dass die genannte Company also mit der Website der

Erstaunlich. denn bei der AXXELERATE GMBH´ handelt es sich um eine Vermittlungsgesellschaft für die " Projekt - und Immobilienfinanzierung".

Und unsere Verwirrung wird noch größer. Nach unsereren Recherchen ist die Company auch noch so etwas wie ein Makler für Wohnung.
Dabei hat diese " Immobiliengesellschaft " die gleiche GF wie die Site der " Anlagenschützer ".
Bingo:
Frau Mag. Sixt Elfriede Hier das ganze, frei zugängliche Firmenprofil......

Den Magister hat sie vorsichtshalber nicht auf der " Anlageschützer " - Seite angegeben.
Wobei Sie auch noch darauf achten sollten, dass die " Immobilengesellschaft " mit 100% der Firma MEZZACAP INVESTMENTS LTD.
Limited gehört. Und auf die ID Nummer, die identisch mit den Angaben auf der " Anlegerschützerseite " ist.
Es ist uns klar, dass einige ihre Aktien von Wirecard auf Grund der

" Infos" aus den diversen " Finanzfachblättern " verkauft haben. Ok, sie gehören nicht unbedingt zu den hellsten Torten auf der Kerze.

Als ziemlich schlimm empfinden wir es aber, dass diese "Finanzfachblätter" Informationen ohne eigene Recherchen, scheinbar nur um die Auflage zu pushen oder mehr clicks auf ihren Seiten zu generieren, veröffentlichen.

Ein schönes Beipiel dafür, dass Sie sehr vorsichtig die " Informationen " aus welchen Quellen auch immer, als Basis Ihrer Anlageentscheidungen nehmen sollten.
Und immer erst mal selber recherchieren sollten. Das Netz weiß mehr als Sie denken.
Sandra Berg London / Lisa Feld, London / Michelle Gide, Lon

Auch wenn es turbulente Zeiten an den Börsen sind......9.3.2020 / 10:00

es gibt sie immer noch. Unternehmen bei denen es sich für langfristig orientierte Anleger lohnt einzusteigen.
Wir haben ein Unternehmen recherchiert, das einen Auftrag zur Entwicklung der US-Regierung bekam.
El Capitan - der Exascale-Computer, der von der Nationalen Behörde für nukleare Sicherheit des Energieministeriums zur Unterstützung des US-Atomwaffenarsenals in Betrieb genommen werden soll ist vermutlich der schnellste Exascale-Computer der Welt.
Das System, das im Lawrence Livermore National Laboratory untergebracht werden soll, wurde ursprünglich im August enthüllt, als Energy einen 600 Millionen Dollar-Vertrag mit Hewlett Packard Enterprise, oder HPE, den Supercomputerführer abschloss.
aktueller Kurs HPE: 10,65 Euro Brief
Inzwischen beteiligen sich auch einige Großanleger an HPE
Den Rest dürfen Sie selber recherchieren. Wir sind nicht ( mehr ) Ihre Aktien KiTa.
Have a good trade................Lisa Feld, London

Sollten bei der Eröffnung der US - Börsen................9.3.2020 / 14:00

die Indices um 7 % fallen ( oder gefallen sein ) könnten die Börsen eine
" Pause " einlegen.
Eine Branche wird aber in jedem Fall Probleme bekommen:
Die Fracking - Conpanies.
Denn gehen die Ölpreise noch weiter nach unten, werden eine Menge der Fracking - Companies ganz schnell ihr Geschäft einstellen.
Dies wäre eine ganz schlechte Nachricht für die Gegner der NorthStream2. Denn die Abhängigkeit, die die Freaks der US-Ölproduktion, ja mit Öl aus den USA verhindern wollen, wird sie ganz schnell auf den Boden der Realität bringen.
Wir haben aber darüber schon berichtet:

Archiv Wirtschaft 29.7.2019
Archiv Wirtschaft 13.1.2020

Bei dieser Gelegenheit: Compliment an die deutsche Bundeskanzlerin, die immer schon die NorthStream2 unterstützt hat. Was ihr vermutlich aber die Ideologen nicht so wirklich danken.
Oder erst dann, wenn aus den USA kein " billiges " fracking Öl und Gas mehr kommt und die Kosten dafür bei den Verbrauchern explodieren.
Nice Day aus dem hektischen Ne York.......SuRay Ashborn, New York

Wir haben nicht gehofft, dass wir noch einmal...............9.3.2020 / 17:00

eine " Finanzkrise", besser einen schönen Kurssturz erleben dürften.
Denn 2008 / 2009 war das beste Jahr, das wir je hatten.
Ähnlich wie heute stürzten die Kurse ins bodenlose. Panik, Hektik -Weltuntergang.
Vorausschicken müssen wir noch, dass wir, bei unseren Anlagen, immer langfristig orientierte Anleger sind und schon damals nur langfristig orientierte sehr große Anleger hatten.

( Ok, wir spielen bei dem einen oder anderen auch mal ein bisschen in Optionen und anderen Finanzinstrumenten mit)

Anyway. Wir kauften damals die am meisten abgestürzten Shares. Fairerweise müssen wir zugeben, dass wir nicht immer den wirklich " billigsten " Kurs bekamen. ( Wer schafft das schon?) Die ein oder andere Company ging noch einige Zeit nach unten. Aber wir waren damals, wie auch heute, sicher, dass sich die ganze Hysterie wieder legen wird. Und die Kurse steigen werden.
Natürlich waren wir keine Hellseher, was wir heute noch nicht sind, und wussten, wann die Kurse wieder steigen. Aber wir hatten Zeit und einen langen Atem.
Wie auch immer. Nach einem Jahr, also Ende 2009 lagen wir mit allen gekauften Unternehmen im Plus. Noch nicht soviel, aber immerhin. Und selbst heute, wo einige Kurse von ihrem Höchstkurs erheblich verloren haben, sind wir immer noch schön im Plus.
Und zur Info. Wir berücksichtigen nicht die " virtuellen " Gewinne. Sondern wir beziehen uns immer auf das Investitionskapital.
Wir haben in der letzten Zeit keine Kaufempfehlungen mehr gegeben. Wir alle, und unsere " Quellen ", hatten ein Bauchgefühl - das uns nicht getrogen hat.
Aber alle Empfehlungen, die wir in 2019 gegeben haben, sind immer noch im Plus:
Wild durcheinnander aufgzählt, wir haben jetzt wirklich nicht die Zeit und Lust, eine Aufzählung der Reihe nach hier aufzuführen:
( Alle Empfehkungskurse können Sie im jeweiligen Archiv überprüfen)

Archiv Aktien 3.6.2019
ZTE empfohlen zu 2,18 Euro aktueller Tageskurs: 3,351 Euro

Archiv Aktien 7.1.2019
MucRe, eine unserer " Dauerempfhelungen, empfohlen zu 190,95 Euro
aktueller Tageskurs: 220, 80 Euro

Archiv Aktien 8.1.2019

Lockheed empfohlen zu 236,45 Euro aktueller Tageskurs: 319, 70 Euro

Archiv Aktien 8.1.2019
Amazon empfohlen zu 1 446,10  Euro aktueller Tageskurs: 1 615,00 Euro

Archiv Aktien 17.12.2019
Ballard empfohlen zu 6.09 Euro aktueller Tageskurs: 7,74 Euro

Archiv Aktien 30.1.2019
Nel Asa
Auch schon sehr viel früher empfohlen, aber wir wollen Sie ja nicht auf den Arm nehmen.

empfohlen zu 0,6110 Euro aktueller Tageskurs: 0,8805 Euro

Und da die Liste endlos ist, dürfen Sie mal im Archiv Akten 2019 selber recherchieren.
Also, werden Sie nicht hysterisch.
Wenn wir die Stimmung richtig interpretieren, sieht das Wochenende schon wieder ganz anders aus.
Wir werden sehen.
Wer die Hitze nicht verträgt, aollte nicht in die Küche gehen.
Und hier der Song für alle Zocker und " mickey-mouse-master-of-universe":

Kenny Rogers - The Gambler


Have a good trade................Lisa Feld, London / Arizona Shutter, London.

Es gibt zwei faktische Gründe...............10.3.2020 / 11:00

die zu den exorbitante Bewegungen an den Börsen führen.

Zum einen die sogenannten Algorithmen und die ETFs.

In der " guten alten Zeit " gab es an den Börsen noch Makler, die, heute unsvorstellbar, fast ohne Computer, die Kurse feststellten. Sie waren das Bindeglied zwichen den Käufern und den  Verkäufern. Sie glichen Angebot und Nachfrage aus und stellten so die Kurse. Dafür bekamen die Makler ihre
" Maklergebühr". Schwankungen waren natürlich normal. Aber nie in diesem Ausmaß.
Dann glaubten die " Softwarefuzzies ", dass diesen Job doch viel besser eine " Maschine ", sprich ein Computerprogramm machen kann. Die Banken waren begeistert, denn die Makler kosteten nur sehr vield, während die Software eine enmalige Ausgabe war. Und, das beste kam noch. Die "Software- fuzzies " zeigten den Banken und großen Investoren und anderen Groß -

anlegern, dass es noch viel besser ging. Mittels ihrer Programme
( Algorithmen ) war es möglich, bei allen Aktien bestimmte Kurse einzugeben bei denen diese " tollen " Programme kaufen oder verkaufen sollten. Das blöde war nur, dass nun alle relevanten Marktteilnehmer diese Programme hatten - und sich damit gegenseitig das Leben,sprich die Kurse, versauten.
Denn gab ein Marktteilnehmer zb. die Aktie XXX zu einem Verkaufskurs von zb 100,00 US$ ein, dann " merkten" die anderen Programme, dass große Positionen dieses Unternehmens verkauft werden - und " schalteten " auf Verkaufsmodus. Eine perfecte self fulfilling prophecy.

Damit werdem jetzt " Abstürze ", wie wir sie in den letzten Tagen erlebten, immer größer, als noch zu Zeiten der " Finanzkrise ".
Denn damals gab es diese Software noch nicht, die nun diese exremen ewegungen, nach oben oder unten, auslösen
Aber es gibt noch eine Technik, die, so glauben die Marktteilnehmer, mehr Gewinn erlösen kann. Das " High-Frequency Trading"
Der Hochfrequenzhandel (HFT) ist eine automatisierte Handelsplattform, die große Investmentbanken, Hedgefonds und institutionelle Anleger einsetzen. Es verwendet leistungsstarke Computer, um eine große Anzahl von Käufen / Verkäufen mit extrem hoher Geschwindigkeit abzuwickeln.
Diese Hochfrequenz-Handelsplattformen ermöglichen es Händlern, innerhalb von Secunden, inzwischen schon Milli-Secunden, Millionen von Aufträgen auszuführen und mehrere Märkte und Börsen zu scannen, wodurch Händler, die die Plattformen nutzen, einen Vorteil auf dem freien Markt erhalten.
Da geht der Glaube an die Technik soweit, dass Banken usw. nach der kürzesten Verbindung, die ihre Computer mit der jeweiligen Börse verbindet, inzwischen Unsumen bezahlen. Das heisst, je näher diese " Supercomputer " an einer Börse stehen, desto schneller sind sie.
Hier versetzt de Glaube Berge.
Auch den HFT gab es zur damaligen " Finanzkrise " noch nicht in dieser ausgeklügelten Form.

Der zweite Grund, warum die Indices in Zukunft diese extremen Ausschläge machen werden sind die ETFs.

ETFs kaufen nicht unbedingt die Profianleger, wir zb managen nur drei von ein paar Kleinanleger - Funds, in denen sich ETFs befinden.
Und das ist das Problem. Nachdem man den "Sheeples™ jahrelang per Gehirnwäsche klargemacht hat, dass ETFs auf Indices sie von allen Sorgen der Börse befreien, sie keine Fachkenntniss zum Kauf von Aktien benötigen und die Teile ja alle Börsenschwankungen ausgleichen und, das wichtigste, dass sie viiiel billiger sind, als irgendwelche altmodischen, von Menschen gemanagte Funds sind, gab es bei den " Sheeples™" kein halten mehr. Sie kauften ETFs schneller, als die ETFs bei drei auf den Bäumne sein konnnten.

Da es sich bei diesen " Anlegern " nicht unbedingt um die knusprigsten Chips in der Tüte handelt, fielen sie in den letzten Tagen in Panik und verkauften ihre ETFs. Was den Abwärtstrend weiter verschärfte. Denn ETFs sind im Prinzip gebündelte Aktien. Die dann verkauft werden, wenn alle anderen auch verkaufen.
Auch diese Teile gab es zur " Finanzkrise " noch nicht in dieser Menge.
Gewöhnen Sie sich also daran, dass Ausschläge nach beiden Richtungen in Zukubft der Normalfall sein werden. Und kümmern Sie sich um Ihre Aktienanlage sebst. Als langfristig orientierter Anleger, sind Sie, unterstellt Sie informieren udn recherchieren selbst, immer auf dwer Gewinnerseite.

Nichtsdestotrotz macht der Job aber immer mehr Freude. Vor allem wenn man sieht, " seine " Anleger auch durch solche Stürme heil in den Hafen der Gewinne zu steuern. Und dabei auch noch das Pokern mit der " Maschine " gewinnt.
Sandra Berg London / Arizona Shutter, London.

Eine gute Chance......................11.3.2020 / 10:00

die eine oder andere Company billiger zu bekommen.
Bridgewater schloss eine Wette von mehr als 9,5 Milliarden Dollar gegen Europa ab, mit Short-Positionen in mehr als einem Dutzend der bekanntesten Unternehmen des Kontinents.

Bei folgende Untrnehmen will Bridgewater die Kurse mit Leerverkäufen nach unten jagen:

Santander und BBVA, die französische BNP und Societe Generale und die italienische Intesa Sanpaolo. Ausserdem deutsche Unternehmen wie Adidas, Bayer, Allianz; Daimler, SAP, Siemens, Münchener Rück, BASF
Und Telefonica; AXA; BNP Paribas; Société Générale.
Sollten Sie die eine oder andere Aktie in Ihrem Fund haben und Sie zu " teuer " eingkauft haben, beobachten Sie den Kurs und schlagen bei einem günstigeren Kurs als Ihren Einkaufspreis zu.
Und bleiben Sie cool wenn Sie die Aktien haben - und warten ab.
Zwar ist das Volumen von Bridgewater hoch, aber auch die müssen die geliehenen Aktien wieder zurückgeben.
Interesant wird die Reaktion der deutschen BaFin. Ob sie den Mumm hat, in der aktuell volatolen Lage, den Leerverkauf der Aktien für eine bestimmten Zeitraum auszusetzen.

Have a good trade................Lisa Feld, London

Wir lieben den Grippe Virus ( corona )................16.3.2020 / 10:00

er liefert uns Anleger wieder neue Invesitionsmöglichkeiten.
Ganz besonders die " Milliannials " sorgen dafür, dass wir auch in 2020 wieder Geld verdienen werden.
Das Coronavirus bewirkt, dass die " Milliannials "  ihre Ausgabengewohnheiten mehr als andere Generationen ändern.
Sie kürzen ihre Ausgaben für den Fall einer Rezession und kaufen mehr online ein.
Die gute Nachricht für Aktionäre. Damit dürften nun Google ( Alphabet A oder C ) , Alibaba, ebay und Amazon die Untenehmen sein, die davon am meisten profitieren.

Die Millennials reduzieren die Zahl der persönlichen Einkäufe - 39% gaben an, weniger häufig in Geschäften einzukaufen, verglichen mit 30% über alle Befragten, berichtete die US- First Insight-Umfrage. 30 % gaben an, dass sie stattdessen häufiger online einkaufen, verglichen mit 21 % der Befragten über alle Altersgruppen.
Aber nicht nur die großen Player werden in der nächsten Zeit ihre Anleger ein bisschen vermögender machen. In Europa wir davon auch Wirecard profitieren. Und seine Anleger zum Ende des Jahres mit den Quartalsergebnissen angenehm überraschen.
Have a good trade...........................Lisa Feld, London

Rollercoaster vom Feinsten...............17.3.2020 / 10:00

So soll Börse sein. Für uns waren die letzten zwei Wochen die besten der letzten Jahre.
Wir haben manchmal verdammt hoch gepokert und - bisher- nichts verloren.
Nein, wir werden Ihnen unsere Finanzinstrumente nicht verraten. Für Kleinanleger ist das Spiel viel zu riskant.

Denn ohne Fachkenntnisse, ohne die nötigen Informationen und, natürlich, ohne COC wären Sie vermutlich schon auf Sozialhilfe angewiesen.
Respekt für 001:)
By the way,
Amazon ( aktueller Kurs: 1 560,00 Euro + 22,80 Euro ) will 100.000 Lager- und Liefermitarbeiter einstellen, um mit dem Andrang an Online-Bestellungen während des Ausbruchs des Coronavirus Schritt zu halten. Der E-Commerce-Riese wird auch Gehaltserhöhungen von 2 UD$ mehr pro Stunde anbieten
Jetzt wollen wir mal sehen, wann Alibaba anzieht. Wird jedenfalls auch nicht mehr lange dauern.
Für unsere Leser nicht ganz überraschend. Im  Beitrag vom 16.3. haben wir ja unserer präferierten Unternehmen genannt. Keine Hellseherei, sondern schlichtes Nachdenken. Also sparen Sie sich Ihren Apllaus für uns. Wir sind besser als Sie glauben.

update: 17.3.2020 13:00
Sieht so aus, als wäre es keine sehr gute Idee heute auf short bei Indices zu gehen.
Howdy......Arizona Shutter, London.

Ganz gegen unsere Philosophie der langfristigen Anlage......19.3.2020 / 15:00

mal ein paaar Unternehmen die inzwischen zu Penny Stocks wurden
Aber nur für knallharte Trader, nicht Daytrader, sondern jenen, die nicht an den " crash " der us-amerikanischen Wirtschaft glauben. Alle Infos zu den Companies suchen Sie sich selber
Alle C
ompanies werden auch in Deutschland gehandelt.

Noble Energy Inc aktueller Kurs 2,70 Euro
J.C. Penney aktueller Kurs 0,4109 Euro
Acorda Therapeutics aktueller Kurs 0,765 Euro
No risk, no fun
Howdy......Arizona Shutter, London.

Natürlich wollen Sie von Aktien nichts mehr wissen..........23.3.2020 / 13:00

was aber nur zeigt, dass Sie nicht unbedingt die knusprigsten Chips in der Tüte sind.
Denn es gibt sie immer noch, die Chancen auf Kursgewinne. Ok, nicht sofort. Aber in ein paar Wochen könnten Sie wieder ein bisschen vermögender sein.

Das Weiße Haus kündigte eine zusätzliche Abdeckung für Telemedizindienste im Rahmen von Medicare und eine Lockerung der Vorschriften an, die regeln, wie Ärzte Gesundheits - informationen verwalten und austauschen.
"Wir betreiben eine dramatische Ausweitung der so genannten Telemedizin für unsere 62 Millionen Medicare-Begünstigten, die zu den am stärksten vom Coronavirus betroffenen Personen gehören", sagte Seema Verma, Administratorin der Centers for Medicare and Medicaid Services, am Dienstag während einer Pressekonferenz im Weißen Haus.
Vor dieser Aktion waren die Medicare-Leistungen, die vollständige Audio- und Video-Telehealth-Optionen in Echtzeit umfassen, nur für Menschen in ländlichen Gebieten ohne eine nahe gelegene medizinische Einrichtung und für Patienten verfügbar, die Beziehungen zu einer Abrechnungspraxis aufgebaut haben.
Die Bekanntmachung bietet private Chat-Anwendungen wie Apple FaceTime

( 219,00 Euro) Facebook Messenger (140,60 Euro ), Google Hangouts (Alphabet / 1 030, Euro) und Skype (MS 130,56 Euro) als gute Optionen an.
Alle Kurse Brief.
Und jetzt machen Sie das, was wir tagtäglich machen. Recherchieren, checken und - kaufen.
Und dann genüsslich ein paar Wochen abwarten - und schöne Kursgewinne realisieren.
Have a good trade..Lisa Feld, London

Sieht so aus............................23.3.2020 / 14:00

als würde es ein guter Tag an den Börsen werden.

„Chaos isn’t a pit. Chaos is a ladder.“ (Game-of-Thrones)
Howdy...............Arizona Shutter, London.

Für die aktuelle Börsensituation.....................24.3.2020 / 11:00

geben wir all den " mickey-mouse-master-of-universe " und den hippen Anfängern aus den Eliteunis einen Tip:
" Wer die Hitze nicht verträgt, sollte nicht in die Küche gehen ".
Gilt natürlich auch für alle, die die letzten 25 Jahre im Financial Business nicht erlebt haben.
By the way: Der Herde hinterher zu laufen führt garantiert in den Abgrund.

Massenyhsterie ist für Weicheier.
Have a good trade..Lisa Feld, London

Wir lieben es, wenn ein Plan funktioniert.....................25.3.2020 / 14:00

Seit wir mit unserem BB online gegangen sind, haben wir versucht, Ihnen die Spielregeln der Aktienanlagen zu erklären.
Vorab, es ist uns wirklich völlig egal, ob Sie der Meinung sind Aktien sind nur für Zocker oder ganz böse. Es ist Ihr Geld.
Aber jene, die sich tatsächlich an diese Spielregeln halten, dürften auch weiter Geld mit Aktien verdienen:
1. Aktien kauft man nicht weil man in zwei Jahren ein neues Aut kaufen will oder sich einen " " Traumurlaub " gönnen will.
Aktien sind eine langfristige Investition. Wir empfahlen / empfehlen immer einen Zeithorizont von mindestesn 10 Jahre, besser 15 Jahre.
Sie haben sich damals auch eine Lebensversicherung mit einer Laufzeit von 30 Jahren gekauft.

2. Man investiert nur zwischen 40% und 60% des vorhandenen Barvermögens in Aktien.
Den Grund dafür finden Sie in der aktuellen Börsensituation. Im Klartext. Wenn Sie bestimmte Aktien gekauft haben, die heute unter Ihrem Einkaufs - preis sind, dann stehen Sie auf der Gewinnerseite,
Ausserdem muss ein gut gemanagter Fund irgend wann sein Geld selber verdienen.

3. Alle erhaltenen Dividenden werden immer re-investiert. Das federt
" Verluste ", nach einiger Zeit, immer ab.
4. Es ist absolut sinnlos, jeden Tag, wie das Kaninchen die Schlange, so die Kurse Ihrer Aktien anzustarren.
5. Das gilt ebenso für das tägliche clicken auf " Informationen " der diversen " Finanzfachzeitschriften " oder in den diversen " Aktienforen". Kostet nur Zeit und der Erkenntnisgewinn ist null.
5. Es bleibt Ihnen nichts anderes übrig, sich mehr als irgendwelche Soaps oder ähnlichen bullsit anzusehen. Recherchieren Sie vor dem Kauf immer die Company. Welches Geschäftsmodell, wer leitet das Unternehmen, usw.
Oder Sie suchen such einen Honorarberater. Auch wenn Sie dafür bezahlen müssen, es lohnt sich für Sie immer fachmännischen Rat zu bezahlen. Und nein, wir sind für Sie keine Adresse. Sie können sich uns nicht leisten.

6. Bleiben Sie cool. Es ist völlig normal, dass Ihre Kurse, besser Ihr Fund, mal sehr viel virtuellen Gewinn/ oder Verlust macht. Da sie vorher eine Anlagedauer festgelegt haben, können Sie sich etwa 9 Monate vor dem Ablauf dieser Anlagefrist, langsam Gedanken machen, ob Sie nun aus bestimmtem Aktien aussteigen - oder den gesamten Fund verkaufen - weil Sie jetzt im Alter anfangen, mehr Vermögen zu brauchen.

Und jetzt sehen wir uns mal unsere letzten Empfehlungen an:
Wir wollten Ihnen damit nur zeigen, dass es auch in turbulenten Zeiten möglich ist, mit Aktien Geld zu verdienen.

Archiv Aktien 19.3.2020
Alle Enpfehlungen waren für jene gedacht, die wirklich echte Trader, bzw. Anleger sind.
Also nichts für Zocker.

Noble Energy Inc empfohlener Kurs 2,70 Euro aktueller Kurs: 5,50 Euro Geld
der Kurs hat sich verdoppelt.
J.C. Penney empfohlener Kurs 0,4109 Euro aktueller Kurs: 0,4125 Euro Geld
Plus minus null
Acorda Therapeutics empfohlener Kurs 0,765 Euro aktueller Kurs: 0,82 Euro Geld
plus 0,055 Euro
Da wir alle drei Unternehmen nur für jene empohlen haben, die sich wirklich für Unternehmen interessieren, hoffen wir, Sie haben gut recherchiert - und bisher ganz gut verdient.
Wer unsere " alten Empfehungen " gekauft hat
Archiv Aktien 9.3.2020
liegt immer noch im Plus.
Noch Fragen?
Have a good trade..Lisa Feld, London