Politik 2019

Diese Information ist für die EU - Groupies............2.1.2019 / 10:00

Das politisch korrekte Europäisches Parlament drängt auf ein Ende von Worten wie "von Menschen gemacht", "Menschheit" und "Laie".

Zitat:
"Das Europäische Parlament will die Verwendung von Wörtern wie "Mensch" und "Arbeitskraft" unterbinden und durch geschlechtsneutrale Begriffe wie "Menschlichkeit" und "Personal" zu ersetzen.
Beamten und Abgeordneten des Parlaments mit Sitz in Brüssel und Straßburg wurde ein Leitfaden über die Verwendung geschlechtsneutraler Sprache in der Kommunikation, der EU-Gesetzgebung und dem Dolmetschen zugesandt. Sie fordert sie auf, die "generische Nutzung des Menschen" zu vermeiden.
"Geschlechtsneutrale oder geschlechtsspezifische Sprache ist mehr als eine Frage der politischen Korrektheit", heißt es im Reiseführer, "Sprache reflektiert und beeinflusst Einstellungen, Verhaltensweisen und Wahrnehmungen stark".

( Diesen Satz sollten sich all jene, die jeden bullshit der Politik, des Financial Business oder der Medien bedingslos glauben, an den Spiegel hängen. Und immer daran denken. Der Tip übersteigt vermutlich die Intelligenz einiger unserer Leser )

"Die Verwendung des Wortes "Mann" in vielen Sprachen in einer Vielzahl von idiomatischen Ausdrücken, die sich sowohl auf Männer als auch auf Frauen beziehen, wie z.B. Manpower, Laie, Man-made, Staatsmänner, Ausschuss der Weisen, sollte abgelehnt werden", so die Broschüre.
"Mit zunehmendem Bewusstsein können solche Äußerungen in der Regel geschlechtsneutral gemacht werden."
Das Sekretariat des Parlaments beschrieb das Ziel des Leitfadens als Förderung einer nicht-sexistischen, integrativen und fairen Sprache und "zielt darauf ab, Formulierungen zu vermeiden, die als vorurteilsfrei, diskriminierend, erniedrigend oder implizierend angesehen werden könnten, dass ein bestimmtes Geschlecht oder soziales Geschlecht die Norm darstellt"

Unsere Leser müssen keinen Sorge haben. Wir sind " old school " und machen nicht jeden bullshit mit. Und wir Mädels haben keine Minderwertigkeitskomplexe oder Profilneurosen, dass wir Wert darauf legen, als geschlechtsneutral behandelt zu werden.
Hier lesen Sie weiter..................
Sigrid Hansen, HAM

Schmeisst du meine Spione ( aka 007 ) raus...............2.1.2019 / 10:00

verhafte ich deine Spione.

Das uralte Spiel zwischen Staaten. , Was aber doch beruhigend ist, dass trotz der " Cyberhysterie " kein Staat auf seine " 001 - -009 " verzichten kann:

Russische Sicherheitsbehörde verhaftet US-Spion in Moskau
Der als Paul Whelan identifiziert Verhaftete sagte, er sei am 28. Dezember in Moskau verhaftet und wegen "Spionage" angeklagt worden.
Das FSB (Федеральная служба безопасности Российской Федерации / Föderaler Sicherheitsdienst der Russischen Föderation ) der russische Inlandsgeheimndienst machte keine weiteren Angaben.
Das US-Außenministerium sagt, dass es den konsularischen Zugang für den in Moskau festgehaltenen Mann beantragt hat. Die USA haben seinen Namen nicht bestätigt, sagen aber, dass sie offiziell über die Verhaftung informiert wurden.
Wenn er für schuldig befunden wird, muss er zwischen 10 und 20 Jahren im

Gefängnis sitzen, berichtet die russische Nachrichtenagentur Tass.
Spionagevorwürfe waren in 2018 ein anhaltendes Merkmal in den Beziehungen

Russlands zu den USA und Großbritannien.
Anfang dieses Monats bekannte sich Maria Butina, eine russische Aktivistin für Waffenrechte, die in den USA festgehalten wurde, schuldig wegen Verschwörung. US-Staatsanwälte sagen, dass sie als russische Staatsanwältin fungiert und konservative politische Gruppen infiltriert hat.
Der Sinn solcher Aktionen sind zum einen reine Machtspiele und schaffen auf der anderen Seite auch Verhandlungspotential. Man redet

miteinander. Ich tausche deinen Spion gegen meinen Spion.
Tanja Swerka, Moskau

Wie immer stellen wir uns die Frage................2.1.2019 / 10:00

wer wählt solche Politiker / Parteien?

Seit Jahren schon geistert ein für den CSU-Politiker Alexander Dobrindt desaströser Bericht des Bundesrechnungshofes durch die Öffentlichkeit.
Große Wellen schlug das Papier bislang nicht. Zum einen, weil es von zahllosen anderen Skandalen des ehemaligen Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur überschattet wurde.
Zum anderen, weil die große Koalition kein Interesse zeigte, den Bericht offiziell zu veröffentlichen und ihn lieber in parlamentarischen Ausschüssen versacken ließ. Nun aber hat der Bundesrechnungshof die Analyse aus der politischen Versenkung geholt und die finale Fassung auf seine Webseite gestellt.

Hier lesen Sie die " Beurteilung " des Bundesrechnungshofes zur Tätigkeit des aktuellen Verkehrsministers. .................
Wir sind uns darüber im Klaren, dass diesen Bericht vermutlich nur zwei unserer 16 Leser lesen werden. Er hat mehr als 200 Zeichen. Viel Freude bei der Mehrung Ihrer Erkenntnisse.
Sigrid Hansen, HAM

Über die Reaktion .............2.1.2019 / 10:00

der Medien und deutschen Politiker über den, von Mr. President Trump beschlossenen Truppenabzug aus Syrien, haben wir bereits berichtet.

Zitat:

" Die USA ziehen aus Nordsyrien ab. Man sollte meinen, Präsident Trumps Twitter-Mitteilung hätte ein Feuerwerk von Nachfragen und Zusatzinformationen im Ersten Deutschen Fernsehen gezündet.
Stattdessen fand bei ARD-aktuell eine Rallye in Nachrichtenvermeidung statt – unter Großeinsatz von Schwätzern. Man sollte meinen, die Aussicht auf eine politische Lösung für Syrien wäre von zustimmenden Kommentaren umrahmt, „…der Völkerverständigung dienend“ (Programmauftrag laut Rundfunkstaatsvertrag).
Stattdessen ballerte die Tagesschau das Dum(m)-Dum(m)-Geschoss der deutschen Außenpolitik aufs Publikum, den Minister Heiko Maas.
Man sollte weiterhin meinen, der ARD-Qualitätsjournalismus werde die Fragen stellen und beantworten lassen, die mit der deutschen Beteiligung an dem völkerrechtswidrigen Bombenkrieg der westlichen Koalition einhergehen. Stattdessen gab es nur Verlautbarungsjournalismus im Sinne der deutschen Stahlhelm-Fraktionen. "
Hier lesen Sie weiter - und werden, hoffentlich, nachdenklich..........
.
Sigrid Wafner, Berlin

" Millionen von Daten wurden.....................7.1.2019 / 10:00

von Politikern und Promineten geklaut".
Sind sie nicht süß unsere Politiker?
Vorab: Wir glauben kein Wort dieses " Account Klau". Denn eines zeichnet uns, scheinbar im Gegensatz zu unseren Mitmenschen, aus. Das Mißtrauen gegenüber Medien und Politikern.

Bisher wurden, seltsamerweise, keine Namen der " Politiker und Prominenten " genannt! Kein Mißverständnis, wir sind ziemlich wenig bis gar nicht an irgendwelchen Daten aus Mails, Facebook Google usw. interessiert!
Aber wenn soviele User einem " Hacker " zum Opfer fallen, wäre es ja eine gute Gelegenheit all der angeblich betroffenen Politiker und Prominenten, sich in der Öffentlichkeit als Opfer zu äussern. ( Denn bei der #metoo-Debatte konnte sie alle nicht schnell genug an der Tastatur sitzen und ihr " Entsetzen " der Welt mitzuteilen ) Wie gesagt, sie müssen weder ihre Chats, Mails usw veröffentlichen.
Aber um einen Mailaccount zu hacken, bedarf es nur einen der DAUs ( Dümmster Anzunehmender User ) der einen Anhang in seiner Mail geöffnet hat.

Oder das wohl berühmteste Password der Welt " Password " benutzt.
Ok, " 1234568 " wird auch gerne genommen.
Und, schwupps, hat er sich alle Trojaner, Malware und Spyware dieser Welt eingefangen.
Also wäre es ein gutes Beispiel, sein Fehlverhalten der Öffentlichkeit mitzu - teilen - damit selbst der grösste DAU sich ein bisschen mehr Gedanken um seine Cybersicherheit macht.
Warum also jetzt dieser Hype? Hier vermuten wir mal, dass die deutschen Politiker irgendeine " Schweinerei " vorbereiten, die, ohne diesen Hype, grösseres Aufsehen erregen würde. Wir haben dazu drei Ideen.

Erstens will man Horst Seehofer, der als Innenminister auch für die diversen Sicherheitsdienste zuständig ist, abschiessen.
Oder zweitens. Die Europawahlen stehen vor der Tür und da ja inzwischen die Mainstreammedien mit einem gewissen Unterton berichten, dass alle Parteien, mit Ausnahme der AfD " gehackt wurden,leistet man ein bisschen Wahlkampfhilfe.
Oder drittens. Die Politiker bereiten ein Gesetz vor, das nicht so ganz
" sauber " ist. Suchen Sie sich die Möglichkeit heraus, die Ihnen am besten gefällt.

Zum Schluss: Seltsam auch, dass Politiker zwar zb. Twitter, Fachebook, Google oder Instagram an die Leine legen wollen - aber mit grösster Begeisterung und Inbrunst ihre nicht so wirklich wichtigen " Statements " bei den genannten Anbietern veröffentlichen - und natürlich auch einen Account haben.
Promis nehmen wir aus, weil sie sich ja mit allen Mitteln auf den Plattformen " verkaufen " müssen um ihren Marktwert zu halten oder zu steigern.

Ebenso seltsam empfinden wir es, wenn diese Politiker gleichzeitig aber für die schärfsten elektronischen Überwachungen stimmen. Natürlich nur zur Abwehr der bösen Terroristen - und damit für die " Sicherheit " der " Sheeples™" .
Mit anderen Worten: Politiker nehmen sich das Recht, die Bürger komplett zu überwachen- schreien aber, laut den Medien, auf, wenn ihre Accounts gehackt werden.
Die Medien spielen dieses Spiel natürlich gerne mit. Dafür "bezahlen" die Politiker garantiert mit einer Gegenleistung für die Verlage.
Wieso berichtet bis heute kein Medium über die Tatsache. dass ein paar Hacker in eine New Yorker RA - Kanzlei " eingebrochen " sind, die 9/11-Fälle bearbeitet. In der auch ein paar grosse Versicherungen involviert sind. Die Hacker verlangen jetzt ein Lösegeld. Wird dies nicht bezahlt, wollen sie auf einer Plattform 18 000 Docu zum Fall 9/11 veröffentlichen.
Archiv Internet 3.1.2019
Das wäre sehr viel interessanter, als die " Konstruktion " eines "Hacker - angriffs" auf Menschen, die vermutlich sowieso niemand interessieren. Denn die Masse der Mitmenschen liefert, wegen ihrer Minderwertigkeitskomplexe und der Profilneurosen, gerne alle persönlichen Daten an die ach so bösen US - Konzerne.

Euch da draussen ist wirklich nicht mehr zu helfen.
Sigrid Hansen, HAM / Suann McBright, CAL, Santa Monica / Sigrid Hansen, HAM

update: 7.1.2019 / 14:00
Das ging aber schnell
" Flugtaxi Barbie " aka Digital-Staatsministerin Bär ist sehr flexibel.

Archiv Politik 24.12.2018
Noch vor ein paar Tagen setzte sich die " situationsflexible " CSU Staatssekretärin für die Lockerung des Datenschutz im wohl sensibelsten Bereich, der Gesundheit, ein.
Zitat:
" Bär will Datenschutz für elektronische Patientenakten lockern
Die Digital-Staatsministerin fordert Abstriche beim deutschen Datenschutz, um die Digitalisierung im Gesundheitswesen zu forcieren. "Wir haben in Deutschland mit die strengsten Datenschutzgesetze weltweit und die höchsten Anforderungen an den Schutz der Privatsphäre. Das blockiert viele Entwicklungen im Gesundheitswesen, deshalb müssen wir da auch an der einen oder anderen Stelle abrüsten, einige Regeln streichen und andere lockern", sagte Dorothee Bär (CSU) "

Aber heute vollzieht sie eine 180 Grad Wendung und plädiert? Bingo.
Zitat:
" Digitalstaatsministerin Dorothee Bär schließt sich Forderungen nach strengeren Sicherheitsvorgaben für Software-Hersteller und Betreiber von Internet-Plattformen an.
Die CSU-Politikerin zeigte sich dem Handelsblatt gegenüber offen für Gesetzesverschärfungen. Der jüngste Datendiebstahl müsse zum Anlass genommen werden, um sehr genau auszuloten, ob schon alles getan ist, um eine bestmögliche Datensicherheit zu gewährleisten.
"Insofern ist es auch legitim zu prüfen, ob Software-Hersteller und Plattformen stärker in die Pflicht genommen werden müssen, um zu mehr Datensicherheit beizutragen", sagte Bär dem Handelsblatt."
Die Frage dabei ist, ob sie nun " nur " die social-networks oder auch ihre eigene Lieblingsidee meint.
Erstaunlich ist die hyperventilation von Politikern die in Bezug zum Netz völlig unbeleckt von Sach - und Fachkenntnis sind. Es ist noch nicht einmal bekannt was, wer und die entscheidende Frage wie, diese Daten angeblich geklaut wurden, Was Politiker aber nicht stört ihre Meinung je nach dem Wind der öffentlichen Erregung zu ändern.
Wer ernsthaft von Politiker Lösungen, egal auf welchem Gebiet erwartet, muss sehr naiv oder mit dem Klammerbeutel gepudert sein. Noch Fragen?
Sigrid Hansen, HAM

Dazu passt....................8.1.2019 / 10:00

Dass man schon ein Stück Größenwahn, gemixt mit Profilneurose und gut geschüttelt mit Arroganz als Politker braucht ist nicht so überraschend. Manchmal gibt es die " Sternstunden " bei denen Politiker ( siehe Bär ) sich genauso outen.
Der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck hat sich mit einem Aufruf zur Unterstüt- zung bei der Landtagswahl in Thüringen Spott und Kritik zugezogen. In einem am Sonntag von den Thüringer Grünen veröffentlichten Internetvideo sagte er:

" Wir versuchen, alles zu machen, damit Thüringen ein offenes, freies, liberales, demokratisches Land wird, ein ökologisches Land."
Aber das Netz vergisst nichts, hier der von den Grünen gelöschte Tweet von Haberbeck:

Die Grünen haben nach dem Aufschrei der Twittergemeinde, den Tweet gelöscht:


Erstaunlich, denn die Grünen regieren in Thüringen in einer Koalition mit Die Linke und der SPD.
Will uns der " Meister des Geistes " vielleicht, sehr subtil zwischen den Zeilen, mitteilen, dass die aktuelle Koalition der Grünen mit den Linken und der SPD nicht wirklich " demokratisch, frei und liberal " ist? Und wenn dies so ist, will er die Wähler in Thüringen nur warnen eine " undemokratische " Partei, ( in diesem Fall vermutlich Die Grünen ) nicht mehr zu wählen ?
Fragen über Fragen.
Aber anstatt sich bei den Thüringern zu entschuldigen ob seiner Äusserungen, lässt er sich entschuldigen denn die ( doofen " Thüringer haben ihn wieder total mißverstanden.


Die Arroganz ist unübertroffen. Die Leser seiner Tweets sind schlicht doof.
So sehen es zumindest Die Grünen. ( Womit sie sogar recht haben könnten)
Ooops. Hat Die Grünen eine kollektive Amnesie heimgesucht?
Wenn sie jetzt, nach 5 Jahren Koalition feststellen, dass es doch kein so grünes und ökologisches Thüringen gibt`? Im übrigen, wir halten die Die Grünen nicht für doof. Sondern sehr gerissen. Denn endlich haben sie mal wieder Schlagzeilen produziert. Und in der PR - heisst es immer.
" Hauptsache sie schreiben meinen Namen richtig "

Die " Erklärung " Habeck, erinnert uns seltsamerweise mehr an einen Soziopathen, denn an einen " coolen " Politiker. Ein Merkmal des Soziopathen ist auch, dass für eigene Fehler immer andere Schuld sind. Was Habeck auch zum Schluss seiner Erklärung anführt.
Dabei hätte ein einfaches " Entschuldigung für meinen absoluten Schwachsinn. War fürchterlich in Zeitdruck " vermutlich mehr Wähler für Die Grünen gebracht. Aber zu so einem " Schuldeingeständnis " können sich nur echte Persönlichkeiten durchringen.

Zitat von Habeck:
" Solche Videos, die über Twitter verbreitet werden und so in der digitalen Welt wirken sollen, hatte ich zuvor auch für die Brandenburger und Sächsischen Grünen gesprochen, jedes Mal mit drei bis sechs Anläufen, damit sie genug Material zur Auswahl hatten.
Gesendet wurde jetzt ein Video, das so klang, als würde ich Thüringen absprechen, weltoffen und demokratisch zu sein. Was ich natürlich null tue. Ich war so oft in dem Land und habe so viele Reisen und Veranstaltungen gemacht, dass ich nicht den Hauch eines Zweifels daran lassen möchte, welch erfolgreichen Weg es eingeschlagen hat.
Gemeint war schlicht, dass ich den Wahlkampf mit einen Aufruf für weitere Arbeit und Engagement für Demokratie und Ökologie garnieren wollte. Aber ich hab es anders gesagt " wird ", statt " bleibt "; ein kleines Wort, ein echter Fehler.
Zum zweiten Mal, nach einem ähnlichen Twitter-Video-Aufruf zu Bayernwahl. Wie um alles in der Welt konnte mir so was passieren?
Twitter ist, wie kein anderes digitales Medium so aggressiv und in keinem anderen Medium gibt es so viel Hass, Böswilligkeit und Hetze. Offenbar triggert Twitter in mir etwas an: aggressiver, lauter, polemischer und zugespitzter zu sein – und das alles in einer Schnelligkeit, die es schwer macht, dem Nachdenken Raum zu lassen. Offenbar bin ich nicht immun dagegen.”

Dann wäre es jetzt Zeit, von der Politik Abschied zu nehmen. Denn die Wähler glauben immer noch, dass Politiker sie auch durch die Stürme des Lebens begleiten und für sie sorgen.
( Ok, sicherlich naiv, aber....)
Aber das Netz vergisst ja nichts. Deshalb nützt die Löschung von Haberbecks Video den Grünen relativ wenig, Was jetzt nicht so unbedingt die Netzkompetenz Der Grünen beweist.

Das Problem von Habeck ist, dass dies nicht sein erster Tweet war, in dem er die Schmerzgrenze seiner Wähler testet:
Zitat:

" Grünen-Chef Robert Habeck hat sich für eine Äußerung zur bayerischen Landtagswahl entschuldigt, mit der er der bisherigen CSU-Alleinregierung einen demokratischen Charakter abgesprochen hatte. Beim Kurznachrichtendienst Twitter hatte er angesichts der für die CSU verheerenden Umfragewerte vorausgesagt, dass ihre Alleinherrschaft beendet werde. "Endlich gibt es wieder Demokratie in Bayern", fügte er hinzu und erntete damit im Netz viel Kritik.
Nun lässt er verkünden, dass er bei Twitter und Facebook seinen Account löschen wird. Wow
Wie lange?
Top, die Wette gilt, In acht Wochen dürfen Sie sich wieder auf die geistigen Ergüsse des " Philosophen" freuen.
Mal sehen, ob die Thüringer solchen Größenwahn bei der Landtagswahl abstrafen, Wir befürchten eher nicht,. Nichts ist kürzer, als das Gedächtnis der Wähler und nichts gößer als ihre Ideologie. Auch wenn beides Schwachsinn ist. Und in Bayern hat das ja funktioniert. Die Grünen wurden mit exorbitanten Stimmensteigerungen in den Landtag gewählt.
Julia Repers, Berlin / Sigrid Hansen, HAM

ARD: Durchschnittliche Monatsvergütung von 9.400 €..........7.1.2019 / 10:00

höher als bei DAX-Konzernen.
2018 erzielte nach der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten ) KEF ) ein ARD-Angestellter im Durchschnitt eine Gesamtvergütung von 113.064 € jährlich oder 9.422 € monatlich (siehe Tabelle zusammengestellt aus KEF-Angaben). Dieser Betrag setzte sich aus 7.717 € Gehalt und 1.705 € Zuführung zu den Pensionsrückstellungen zusammen, aus denen seine zukünftige Betriebsrente gespeist wird. Hier lesen Sie weiter........
Und hier finden Sie den aktuellen KEF-Bericht dazu.......den Sie vermutlich sowieso nicht lesen.
Sigrid Hansen, HAM

Volltreffer.......................8.1.2019 / 10:00

Das Bundesinnenministerium will nach dem Datendiebstahl ein "Cyber-Abwehrzentrum plus" aufbauen. Zudem soll ein zweites IT-Sicherheitsgesetz kommen. Grünen-Chef Habeck forderte in der ARD eine Cyberpolizei.
Nach dem massiven Hackerangriff auf Politiker und Prominente hat das Bundesinnenministerium Verbesserungen in der Abwehr solcher Attacken angekündigt. Das Cyber-Abwehrzentrum, das im konkreten Fall die Ermittlungen führe, werde verbessert. In den nächsten Monaten soll ein "Cyber-Abwehrzentrum plus" aufgebaut werden, sagte der parlamentarische Staatssekretär Stephan Mayer am Rande der Jahrestagung des Beamtenbundes dbb in Köln. Details nannte er nicht.
Wir hatten in unserem obigen Beitrag:
" Millionen von Daten wurden.....................7.1.2019 / 10:00
ja drei Möglichkeiten vermutet, warum es eine sochne Hype um die angeblch gehackten Daten gibt.
Die Politiker haben sich für unsere 3. Idee entscheiden. Sie sind alle so durchschaubar.
Sigrid Hansen, HAM

Das Schweigen der Lämmer.............14.1.2019 / 10:00

Noch im Sommer 2108, der zugegeben, manchmal sehr heiß war ( was wir als angenehm empfanden ) hyperventilierte Annalena Baerbock, jetzige Bundes - vorsitzenden der " FDP light " aka Die Grünen, zusammen mit den Freaks ihrer
 Partei und malte die Apokalypse ob des heissen Sommers an die Wand. Und sah das als absoluten Beweis der Klimaerwärmung.
Und nu? Stille.
Kein Aufschrei, keine Mahnung oder gar ein Beweis, ob dieses teilweise kalten und schneereichen Winters, zur Klimaerwärmung.
Was ist passiert? Ist Annalena krank und liegt mit Grippe, des Wetters wegen, im Bett? Sehr seltsam.

Aber auch Dorothee Bär, Staastmnisterin für Digitales, die ja noch mit großer Begeisterung vor einiger Zeit, den " strengen Datenschutz " für das Gesundheitswesen anprangerte und der damit verunsicherten Bevölkerung und den " Sheeples™" die sie gewählt haben, den Untergang der deutschen Industrie an die Wand gemalt hat, wenn der Datenschutz nicht gelockert würde - Schweigen im Wald. Kein Ton zum aktzuellen " Datenskandal ".
Hat ihr der Schreck, dass ihre Daten nun im Netz rumschwirren, die Sprache verschlagen und sie sitzt stumm in ihrem Ministerium - und verzweifelt an der Welt? An sich kann sie nicht verzweifeln, sie ist Politikerin und ausserdem ja Frau. Und damit sakrosankt für alle Kritik.

Archiv Politik 7.3.2018
Archiv Politik 7.1.2019

Aber auch ´die " oberste Chefin " der Bundesregierung, Merkel ist scheinbar an einer Stimmbanderkrankung (stimmlich) schwer beeinträchtigt, bzw versagt ihre Stimme.
Noch auf dem Digitalisierungskongress der CDU erklärte sie:
Zitat:
" Bundeskanzlerin Angela Merkel und der deutsche EU-Kommissar Günter Oettinger haben davor gewarnt, wegen zu hoher Datenschutzanforderungen die Wirtschaft in Europa zu schwächen und den Anschluss an die weltweite Entwicklung bei der Digitalisierung zu verlieren. Bei einem Kongress der CDU zu dem Thema mahnte Merkel am Samstag in Berlin, dass Deutschland Gefahr laufe, einen Teil der Wertschöpfung zu verlieren. „Daten sind der Rohstoff der Zukunft“, sagte die Kanzlerin. Man dürfe sie daher nicht als Gefahr sehen, sondern als Teil der realen Welt „wie Kohle und Stahl“.
( Welcome Frau Merkel in der " realen Welt ")

Auch hier herrscht, nach dem " Datenskandald ", das totale Schweigen. Vermutlich sitzt Frau Merkel in ihrer Kate in Mecklenburg - Vorpommern und ist entsetzt, schockiert und mit den Nerven völlig fertig, ob der Veröffentlichungen ihrer Daten im Netz.
Oder schnellte, voller Freude, ihr Blutdruck so in die Höhe, dass ihr Hez beschädigt wurde? Endlich hat jemand sie beim Wort genommen und (vielleicht, vermutlich) den " Rohstoff gehoben und in das Netz gestellt und ihr gezeigt, wie wichtig Daten sind - und wieviel sie auf dem Markt, den ja Frau Merkel gerne der demokratischen Politik vorzieht, mit diesem " Rohstoff " zu erzielen ist.

Die deutschen Medien haben wieder einmal eine (kleine) Auflagensteigerung und damit können sie ihre " Journalisten " bezahlen, die ja eifrig, zwar ohne Fach - und Sachkenntnis, mit immer neuen Stories zum "Datenskandal", dem gierigen Leser neue " News " zum Fraß vorwerfen. Die click - Zahlen schiessen in die Höhe - und die Verlage verdienen dabei nicht so schlecht. Eine echte win-win-Situation.

Keine Sorge Ihr Wähler da draussen, Keines der drei " Mädels " wird sich irgendwann hinstellen und einen wirklich harten Datenschutz, egal auf welchem Gebiet, verlangen oder im Bundestag durchsetzen. Denn Daten sind ja sowas von " wertvoll " und wie ein seltener Rohstoff.
Was ja jetzt " bewiesen " wurde.
Was für die Politikerinnen eine völlig neue Erfahrung sein müsste. Ob sie daraus gelernt haben - oder gar den Mut aufbringen, ihren Wähler zu sagen, dass sie sich schlicht geirrt haben? Und vielleicht sogar ihren Standpunkt überdenken ? Wir vermuten mal - nein.

Und damit ein großes Dankeschön an den Buben, der es in praxi geschafft hat, die Verlogenheit von Politikerinnen aufzudecken.

Erstaunlich bei alllen Dreien ist auch, dass sich keine scheinbar so wirklich zu freuen scheint über die Daten die im Netz, vermutlich schon hundertfach, angeclickt und gelesen werden.
Vermutlich, weil diese neugierigen User genau das in praxi umsetzen, was sich alle drei auf ihre politische Agenda geschrieben haben. Daten im Netz, die endlich auch mit bitcoin gekauft werden können und damit die Umsätze der deutschen Wirtschaft weiter in die Höhe jagen.

Sie wissen schon: Daten, der neue Rohstoff der die deutsche Wirtschaft unterstützt.
Eine kitzekleine Frage zum Schluss:
Warum bitte werden diese " Mädels " , bzw die Parteien von Ihnen immer wieder gewählt und gewählt und gewählt? Meist sogar abgöttisch geliebt?
Was machen die mit Ihrem Verstand (korrigiere: mit dem Rest Ihres Vertandes), dass Sie immer und begeistert diese " Politikerinen " und deren Parteien wählen?
Haben Sie, durch das Trinkwasser vielleicht, eine Substanz verabreicht bekommen, die bei Ihnen " denken " abschaltet? Oder sind Sie tatsächlich so bescheuert?
Fragen über Fragen hat Ihre
Sigrid Hansen, HAM

Wieso haben deutsche Politiker kein Problem...........14.1.2019 / 10:00

mit Brasilien und dessen eindeutig mehr als rechts stehenden Präsidenten?
Aber zb. mit Venezuela, wo der der sozialistische Präsident Maduro mit rund 67 % der Stimmen zum Staatschef gewählt wurde?

Zitat:

" Das Bundeswirtschaftsministerium wirbt nach dem Amtsantritt des ultrarechten Präsidenten Jair Messias Bolsonaro in Brasilien für eine Ausweitung der Geschäfte mit dem Land.
Bolsonaros Regierung werde wohl "erleichterte Investitions- und Handelsbedingungen für ausländische Unternehmen" schaffen; man solle daher "jetzt auf Brasilien setzen", heißt es in einem Schreiben des Ministeriums, das für eine Geschäftsanbahnungsreise im Bereich der "zivilen Sicherheit" einlädt.
Dort böten sich beste Chancen, da das südamerikanische Land eine der höchsten Mordraten weltweit aufweise und die Regierung zusätzliche Ausgaben zur Kriminalitätsbekämpfung angekündigt habe.

( Ist das jetzt zynisch oder schlichte Realpolitik?)
Der jetzige Präsident hat sich im Wahlkampf für Polizeimorde an Kriminellen ausgesprochen.
Über ein Drittel seines Kabinetts wird von Offizieren gestellt; sein Vize - präsident hat in der Vergangenheit mehrfach die Übernahme der Macht durch die Streitkräfte gefordert. Tatsächlich haben die Militärs bereits begonnen, offizielle Entscheidungen des Präsidenten nach ihren Vorstellungen zu korrigieren."
Hier lesen Sie weiter...........

Wait. Mit einem Staat, der also keinerlei demokratische Interessen hat aber die Wirtschaft, auf Kosten des grösseren Anteils der Bevölkerung, die kleinen Mittelklasse und der sozial Schwächsten, mit dem Ausverkauf der brasilianischen Vermögen einen zusätzlichen Gewinn verschaffen will?.

Der auch klar angekündigt hat, den brasilianischen Urwald zugunsten der Rohstoffe zumindest erheblich abholzen zu wollen.

Wo bleibt der Aufschrei " Der Grünen "?
Ok, von den Grünen kann man in dieser Hinsicht, seit ihrer Zustimmung zum Kosovo-Krieg mit deutscher Beteiligung nicht mehr sehr viel erwarten. ( Was aber die hippen, sich gesundernährenden und Erben der Immobilenvermögen ihrer Eltern, wenig bis gar nicht stört)
Und es ihnen deshalb völlig egal ist ob der Tropenwald , der einen ent - scheidenden Einfluß auf das Weltklima hat, abgeholzt wird. Denn für das
" gute Gewissen " reicht ja den Freaks Der Grünen, ab und zu mal gegen die Klimaerwärmung zu " demonstrieren".
Maria Stephanie Gonzales, Madrid

Sie sind nicht süß?...............14.1.2019 / 10:00

Ihre deutschen Politiker.
Welche Sorgen sie sich um Ihre Internetsicherheit machen. Und welche
" tollen " Ideen sie jetzt zum " Datenschutz " haben Man muss sie einfach knutschen. Warten Sie noch einen Moment.
Wie scheinheilig Politiker sind und die Wähler für total bescheuert und doof halten, zeigt die Diskussion um den " Datenklau "
Seltsamerweise informieren Politker IT - Unternehmen nicht, bekannte Lücken in ihrer Software zu schließen. Denn die braucht ein Staatstrojaner um auf Ihren Computer Zugriff zu bekommen.
Und Sie dann permanent zu überwachen! Soviel zur " Sorge " Ihrer Politiker zum " Datenschutz".

Glauben Sie nicht? Verstehen wir. Denn Sie lieben und vertrauen Ihren Politikern ja bedingungsos. Und deshalb nehmen Sie sich jetzt ein bisschen Zeit und lesen diesen Beitrag der von der " technischen Intelligenz " oder schlichten Manipulation von Politkern handelt.
Und dann werfen Sie endlich das Motiv, eine bestimmte Partei zu wählen, nämlich Ihre Ideologie, über Bord. Und verteilen in Zukunft nur noch Macht. Das macht das Leben erheblich einfacher und amüsanter.
Sigrid Hansen, HAM

Deutsche Politiker sind Weicheier...................14.1.2019 / 11:00

und deshalb die " besten " counterparts für Mr.President Trump.

Anstatt tausende von Beamten udn Berater für die poitische Agenda zu beschäftigen, die sowieos nur " Gutachten " abliefern, die dem politischen Auftraggeber gefällt, wäre es sinnvoller einer Team von Leuten zusammen - zustellen, die nüchtern die Person der Politker der " Partnerländer " analysieren

Wieder einmal ist US-Botschafter Richard Grenell ins Fettnäpfchen getreten. Er verschickte Drohbriefe an deutsche Firmen, um sie davor zu warnen, weiter an der Erdgas-Leitung "Nordstream 2" von Russland über die Ostsee nach Deutschland mitzuarbeiten.

Würde es so ein " Profilingteam " geben. wüssten deutsche Politiker genau, wie sie jetzt gegenüber Mr. President Trump reagieren würden. Denn er liebt es, zuerst eine Drohkulisse aufzubauen - und dann einen Deal zu machen.
Und sie hätten einen Freund für`s Leben.
Was eine vernünftigere Politik wäre.

Martha Snowfield, LAX / Sigrid Hansen, HAM

Die Herrschenden haben Angst.......................15.1.2019 / 11:00

und das ist wundervoll.

Zitat:
In Frankreich reissen die Proteste der Gelbwesten nicht ab.
Frankreich ist im Ausnahmezustand. Das galt vor den Weihnachtsferien und es hat sich, weil die Bewegung der gilets jaunes nicht wirklich abgeflaut ist, seither weiter verschärft. Sind die unvorhergesehenen, spontanen Strassen­proteste, die seit Wochen nicht mehr abreissen, der Ausdruck einer historischen Wende? Die Vorboten einer Revolution? Der Aufstand eines rechts­populistischen Mobs?
Hier ein Beitrag einer Schweizer Internetzeitung. Interressant und lesenwert.
Beipackzettel: Der Beitrag enthält mehr als 260 Zeichen. Er könnte also sowohl die Grenze Ihres Aufmerksamkeitspotential, als auch Ihre Intelligenz überfordern.
Madlaina Tschüris, Basel

Die Grünen solten jeden Tag eine Kerze stiften............16.1.2019 / 11:00

und dem lieben Gott für ihre Wähler danken.
Vergesslich, nicht besonders intelligent - und wählen deshalb Die Grünen.
Zitat:
 " Die Grünen sehen in der Krise der Bahn einen Grund für einen Vertrauensverlust der Bevölkerung in den Staat. “Das jahrelange Missmanagement und die politisch gestützte Fehlleistung löst für Millionen Menschen jeden Tag von Neuem das Gefühl aus, dass bei uns im Land irgendwas grundlegend nicht funktioniert”, sagte die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt. Jede Großstadt ab 100.000 Einwohner soll ein Recht auf eine Fernverkehrsanbindung, mindestens einmal in der Stunde, haben" .
Die Grpnen suchen die Schuld beim " Staat " aka Politiker der anderen Fraktionen. Hm.
Nur zur Erinnerung:
Die Grünen haben 1993 der Privatisierung Deutschen Bahn zugestimmt und von 1998 bis 2005 dem immer weitergehenden Abbau des Schienennetzes ohne Widerstand, den schon damals geplanten Börsengang der Bahn nicht aktiv behindert.
Mal ganz ehrlich, wer wählt diese Partei und ihre Politiker?. Doch nur Bescheuerte.
Oder jene, die aus taktischen Überlegungen die anderen Parteien unter Druck setzen wollen. Das wäre dann eine positive Entscheidung. Mal sehen, wie Die Grünen in de kommenden Wahlen abschneiden.
Julia Repers, Berlin

Hier ein Kommentar, mit dem wir zwar nicht..................17.1.2019 / 14:00

in allen Punkten übereinstmmen, der aber doch eine Sichtweise zeigt, die nicht uninteressant ist.
Er beleuchtet die aktuelle Situation des BREXIT.
Viel Erfolg bei der Mehrung Ihrer Erkenntnisse.
Sigrid Wafner, Berlin

Der Bundestagspräsident, Wolgang Schäuble..............24.1.2019 / 18:00

verkündete heute, dass er die Kanzlerin Angela Merkel als Bundekanzlerin abgesetzt hat und er der neue Kanzler ist.
Die USA und die EU waren die ersten Länder, die Schäuble als Kanzler anerkannten.
Natürlich sind das keine fake news, sondern schlicht Märchen.

Aber in Venezuela ist gerdas das passiert.
Im von Maduro weitgehend entmachteten Parlament dominiert die Opposition. Deren Führer und Parlamentspräsident Juan Guaidó erklärte sich am Mittwoch selbst zum Präsidenten.
Der neue Putsch - Präsident wurde sowohl von den USA als auch von der EU als Staatspräsident anerkannt.
Venezuela hat die grössten Ölvorräte der Welt und hat Saudi Arabien vom ersten Platz verdrängt. Nach dem Umsturz in Venezuela darf man getrost davon ausgehen, das Venezuela unter dem neoliberalen Juan Guaidó, erheblich mehr Öl in den Markt pumpen wird. Und damit der Ölpreis sinkt. Was natürlich reiner Zufall ist, dass die USA dringend einen niedrigeren Ölpreis brauchen.
Die venezolanischen Kreditmärkte erholen sich, nachdem Präsident Trump angekündigt hat, dass er Juan Guaidó als legitimes Staatsoberhaupt des Landes anerkennen wird.
Die erste legislative Herausforderung von Guaidó führte dazu, dass die Anleihen des Landes ein Fünfmonatshoch erreichten, das heute übertroffen wurde.
Auch die Anleihen der staatlichen venezolanischen Ölgesellschaft Petroleos de Venezuela legten kräftig zu.
Am Beipiel Venezuela lassen sich ein paar  Fakten feststellen.

Die EU, die als "Hüterin der demokratischen Werte" und der Umwelt auftritt, ist nur eine Scheinveranstaltung der Demokratie.
Denken Sie an das aktuelle Beispiel Brasilien, in dem ein neoliberaler und absoluter Neonazi, auch den Regenwald zugunsten der Unternehmen ( und natürlich auch für seine Privatschatulle ) abholzen will.
By the way. Wo bleiben denn die " Gutmenschen " und die Wellness-Partei mit ihren Protesten für die Umwelt?
Die USA werden gegen alle Länder dieser Welt weiter wie bisher, egal unter welchem Presidenten, immer wirtschaftliche und militärische Stärke dann ausspielen, wenn es der us-amerikanischen Wirtschaft hilft. Mr.President Trump ist nur der erste ehrliche President, der das ganz unverhohlen betont " Make America great again". 
Seine Vorgänger hatten zwar alle das gleiche Ziel, nannten es aber nie so deutlich.
Maria Stephanie Gonzales, Madrid / Martha Snowfield, LAX

Sind Sie auch so begeistert, ergriffen und freudig erregt..........28.1.2019 / 10:00

über die " jungen Leute " die zur Zeit (mal wieder ) den Klimawandel verhindern wollen? Hm.

Dabei fallen, dem kritischen Beobachter ein paar Ungereimtheiten auf, die mehr nach Manipulation und Profilneurose klingen.
Zu den Fakten:
Da entschließen sich also ein paar tausend Schüler zu einer Demo gegen den Klimawandel. Was sie aber nicht davon abhält, ist mit ( Diesel ) Bussen zu ihren Demos zu fahren.
Weiter fragen wir uns, ob diese " tausende " von Schülern dieses Jahr nicht mit ihren Eltern in den Urlaub fliegen werden.
 Vermutlich verzichten sie nicht auf Mallorca, Indien, USA usw.
Diese Frage stellt seltsamerweise kein Journalist. Die Antworten wären vermutlich ein bisschen zu schockierend.
Vollends unglaubwürdig wird diese ganze Aktion aber, wenn man sich das Impressum der deutschen Website " fridaysforfuture " ansieht. Verantwortlich für die Seite und eine der Organisatorinnen ist eine

Johanna Marie Bergmeier / Meierei 10 /90547 Stein
Unter der gleichen Adresse firmiert auch:
Sven Bergmeier
Meierei 10
90547 Stein
Deutschland
als Händler bei AMAZON
Nun ist es mehr als seltsam, dass die Ehefrau / Schwester zwar für den Klimaschutz " kämpft". Aber sich wenig daran stört, dass ein Mitglied der Familie durch den Versand über AMAZON erheblich zum Klimawandel beiträgt.
Sowohl durch die Zustellung mit Kfz, von denen viele mit Diesel betrieben werden als auch durch überdimensionierte Pakete, die ja bekanntlich aus abgeholzten Bäumen produziert werden. Von der Verpackung, die immer aus Plastik ist, reden wir mal nicht.
( Sollten wir hier falsch liegen, veröffentlichen wir gerne die Richtigstellung von Frau Bergmeier)
Aber wir nehmen zu Gunsten der " Demoteilnehmer " an, dass sie sich selbstverständlich nie bei Zalando die neuesten Klamotten zuschicken lassen und diese auch nie zurückschicken. Natürlich kostenlos. Oder bei AMAZON das neueste IPhone bestellen.
Ebenso gehen wir davon aus, dass die schwedische "Umwektaktivistin" Greta Thunberg, zum Klimagipfel nach Katowice oder zum World Economic Forum in Davos von Schweden mit dem E-Auto oder der Bahn gefahren wurde.
Erstaunlich, dass die Medien den Glauben erweckten, Greta hätte vor vollem Haus in  Katowice gesprochen.
Sehen Sie sich in Ruhe dieses Video des Sveriges Television ( staatliches schwedisches Fernsehen ) an. Erschreckend dabei, dass ein Kind von 15 Jahren, das auch psychisch krank ist, von ihrer Mutter so vermarktet wird.
Wenn Sie wissen, wie Sie die Geschnwindigkeit eines Videos einstellen können, sehen Sie eine Menge Dinge, die Ihnen keine Ihrer Fernsehanstalten gezeigt hat.
Hier ein paar Standbilder aus dem Video, ...
Das Interesse der Teilnehmer an Gretas Vortrag war mäßig bis null. Wie auch die leeren Stühle im Auditorium zeigen.......

Greta Thunbergs Eltern sind Svante Thunberg, ein Schauspieler, und Malena Ernman, eine schwedische Opernsängerin. Ernman hat ein Buch, "Scenes from the Heart", veröffentlicht, in dem sie den Kampf ihrer Familie mit den besonderen Bedürfnissen ihrer beiden Töchter beschrieb: Sowohl bei Greta als auch ihrer jüngeren Schwester Beata wurden Autismus, ADHS und andere psychische Erkrankungen diagnostiziert. Autismus und ADHS sind keine geistige Behinderungen, sondern psychische Erkrankungen!
Gretas Protest dient also wohl mehr der Steigerung der Berühmtheit ihrer Mutter und der Vermarktung ihres Buches
Hier wird eine 15jährige von einer ehrgeizigen Mutter instrumentalisiert. Die Mutter, Malena Ernman, die über die Freuden und Schwierigkeiten mit ihren beiden Töchtern schreibt. Natürlich will eine Autorin ihr Buch verkaufen. Und wie sie ja auch in ihrem Buch schreibt , wird in der Familie über den Zustand des Landes, der Schulen, der Kinder- und Jugendpsychiatrie und nicht zuletzt der akuten Klimakrise gesprochen.
By the way. Es ist nicht das erste Mal, dass " Künstler " alles tum, um sich wieder ins Gespräch zu bringen. Bob Geldof tat dies, als er für die Kinder in Äthiopien eine Live Aid-Gala veranstaltete. Heute interessiert die Kinder in Äthiopien keinen Menschen mehr.
Erstaunlich aber ist, wie leicht inzwischen auch Kinder zu manipulieren sind.
Hier bestätigt sich das, was Andy Warhol schon 1968 voraussagte:
" In the future, everyone will be world-famous for 15 minutes. "
Und Instagram ist der Beweis, hier im Fall des fridaysforfuture
Dass es bei dieser Demo genau um das ging, was Andy Warhol prophezeite zeigen diese paar Bilder von den verschiedensten Klima-Demos.


Zum Vergößeren clicken Sie auf die Grafik
Auch diese "Damen" überzeugen uns nicht so wirklich mit ihrer Demo gegen den Klimawandel.


Zum Vergrößern clicken Sie auf die Grafik

Ebenso wenig wie die " BUND Jugend ", die zwar grössten Wert auf Umweltverträglichkeit legt. Was sie aber nicht besonders stört, wenn ihre Turnschuhe ( aus Plastic ) als Abfall bei den Walen, Haien oder Robben landen. Noch Fragen?
Dass der Instagram Account aber nicht nur von " Klimademonstranten " gefüllt wird, prüfen Sie hier. Es hängen sich eine Menge anderer Profilneurotiker an den Hype.


Zum Vergrössern clicken Sie auf das Bild
Ginge es den drei Mädels tatsächlich um Klima und Umwelt, wäre der erste Schritt, das Makeup so zu vernichten, dass der Wattebausch zum Abschminken, weder in der Toilette noch im " normalen " Müll verschwindet. Bei der Anzahl von Chemikalien ist das Makeup Sondermüll. Aber darum ging es den drei
" Grazien " garantiert nicht, Sie wollten nur die " Anti AfD - Mützen " verkaufen.
Und präsentieren sich auf dem Instragram Account von fridaysforfuture

Eine Demowelle der Teenies über die aktuell schlechten Zustände in den Schulen Deutschlands wäre glaubwürdiger - und könnte vermutlich scneller
( bei der Anzahl von Demonstranten ) etwas zum Positiven ändern.
Aber klar, der Hype wäre nicht so groß und die Kiddies könnten keine Selfies auf ihrem Instagram Account veröffentlichen.
Denn wen interessiert schon der Zustand der Schulen, wenn es um die Rettung des Klimas geht?
George Timber, Reykjavik / Katharina Schwert, Vienna / Sigrid Hansen, HAM

Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht.......... 28.1.2019 / 10:00

Steirische Gemeindefusionen: Kosten offenbar gestiegen

In 97 Prozent der Fusionsgemeinden der Steiermark sollen die Verwaltungskosten nach der Gemeindestrukturreform 2015 gestiegen sein. Das berichtete die " Kleine Zeitung " (Sonntag-Ausgabe) in Kooperation mit der Rechercheplattform Addendum. Von 542 Kommunen waren nach der Reform 287 übriggeblieben. Vor 2015 hatte es sehr viele Kleinstgemeinden mit wenig Einwohnern und negativen Budgets gegeben. Hier lesen Sie weiter.........
Liebe Grüße aus Wien Katharina Schwert, Vienna

Deutsche Steuerzahler dürfen wieder eine Bank.............29.1.2019 / 11:00

retten.
Denn auf Niedersachsen, seine Landesregierung und die Steuerzahler, wälzt sich langsam, aber offenbar unaufhaltsam eine Ausgabenlawine zu, die alle bisherigen Finanzplanungen über den Haufen werfen könnte. Die Nord/LB, Niedersachsens Haus- und Landesbank, braucht dringend frisches Eigenkapital.  Hier lesen Sie weiter...........
Und die " Sheeples™" wählen immer die verantwortlichen Politker, die Steuergeld in Milliarndhöge verbrennnen. Ganz schön doof.
Sigrid Hansen, HAM

Für Leser, die aus ideologischen Gründen, Parteien ................30.1.2019 / 11:00

und Politiker wählen, ist dieser Beitrag nicht geeignet.
Leser, die mehr über den realen Politikbetrieb wissen wollen und welche Rolle Sie als Wähler spielen, ist er eine Pflichtlektüre!
Christine Haderthauer, Generalsekretärin der CSU, erzählt unverblümt, wie Politik funktioniert. Mal sehen wie ihre Parteigenossen reagieren.......
Hier staunen Sie weiter, aber nur wenn Sie sich Zeit nehmen und sehr gründlich lesen......
Zitat:
" Ich musste die Währungen verstehen, die in einer männerdominierten Partei wie der CSU gelten. Und das ist – entgegen meiner anfänglichen Erwartung – eben nicht in erster Linie die Sacharbeit, sondern vor allem Präsenz, Redeanteil, Status, Seilschaften. Sieh zu, dass du dich in Sitzungen immer zu Wort meldest, möglichst zu Beginn. " Noch Fragen?
Julia Repers, Berlin

Dieser fiese, menschenverachtende Mr. President Trump...30.1.2019 / 14:00

will eine Mauer ziwschen den USA und Mexico bauen, um die armen mexikanischen Flüchtlinge von der Flucht " in das gelobte Land " abzuhalten. Hm
300 Migranten stürmen EU-Grenzzaun in Marokko - ein Toter
Mehrere Hundert Migranten haben in Marokko versucht, den rund sechs Meter hohen Grenzzaun zur spanischen Enklave Melilla zu überwinden. Rund 200 gelang die Flucht auf EU-Gebiet.
Ok, diese Meldung ist vom 21.10.2018. Die Flucht der Migranten aus Afrika geht aber an diesem EU - Zaun auch im Winter weiter.
Wo bleibt Ihr Aufschrei? Ihr Entsetzen, das Sie ja gerne in irgendwelchen Foren und in Ihrer Bekanntschaft über Mr. President Trump loslassen?
Könnte es sein, dass Sie ziemlich scheinheilig sind?
Oder sind Sie, als EU Bürger, der Meinung, dies sei nun mal zu Ihrem " Schutz "?
Und was ist mit dem Schutz der Menschen in den USA?
Nur noch Heuchler in dieser Welt. Oder wurden Sie inzwischen von Ihren Medien schon so manipuliert, dass Sie nicht mehr selbstständig denken können?
Maria Stephanie Gonzales, Madrid

Alle sprechen über INF......................4.2.2019 / 10:00

und keiner hat eine Ahnung, was das ist:

INF (intermediate Range Nuclear Forces) in deutsch nukleare Mittelstrecken - systeme, ist eine Vereinbarung aus dem Jahr 1987, den die USA, vertreten durch den damaligen President Reagan und der damaligen Sowjet Union, vertreten vom damaligen russischen Presidenten Mikhail Gorbachev, unter - zeichnet wurde. Mit diesem Vertrag haben sich damals beide Staaten verpflichtet, keine Mittelstrecken-Raketen mit Atomsprengköpfen und einer Reichweite zwischen zwischen 500 km und 5 000 km zu produzieren und nahe dem Einflussgebit des Vertragspartners zu stationieren.
Bereits hier haben sich die Vetragspartner nur verpflichtet, die Stationierung der Mittelstreckenraketen zu unterlassen. Eine Stationierung im Bereich air-sea war aber nach wie vor möglich!

Durch die technischen Entwickung in der Rüstungsindustrie war dieser Vertrag im Prinzip nach einigen Jahren bereits obsolet. Der ehemalige President Obama hat in seiner achtjährigen Amtszeit öfter gedroht, den INF zu kündigen bzw. aus dem Vertrag auszusteigen.
Die grösste Schwachstelle dieses Vertrages, ist das fehlen einer Verifikationsklausel Das bedeutet, beide Vertragspartner hätten das Recht, eine technische und physische Überwachnug des anderen Partners durchzu - führen. Was aber schon beim Abschluss des Vertrages keiner der Vertrags - partner wollte. Klar, wer lässt sich schon freiwillig in die Karten sehen?
Der Vorteil dieser nie abgeschlossenen Verifikationsklausel ist, dass sich nun beide Vertragspartner gegenseitig, für die Öffentlichkeit, vorwerfen können, sie hätten den Vertrag nicht eingehalten.

There's No Business Like Show Business.
Der Vertrag der damals abgeschlossen wurde war reine Symbolpolitik. Und beendete kurzfristig den " Kalten Krieg ".
Der Vertrag wurde zu einer Zeit geschlossen, als nur die USA und Russland

( offiziell) Atomwaffen besaßen. Inzwischen ist der Vertrag in praxi nicht einmal mehr das Papier wert, auf das er geschrieben wurd. Denn inzwischen verfügen China, Greatbritain, Frankreich, Pakistan, Israel definitiv über Atomraketen - auch im Mittelstreckenbereich.
Ein INF wäre also wirklich nur sinnvoll, wenn sich mindestens die Großmacht China dem Vertrag anschließen würde. Was wir alle wohl kaum erleben werden.
Denn wer heute Atomwaffen besitzt, hat eine " Lebensversicherung " gegen einen Angriff einer der Atommächte. Nordkorea ist dafür das letzte Beispiel.
Dieser Standpunkt wird die " Gutmenschen " und Naiven zwar stören. Aber das nennt sich Realpolitik.
Das aktuelle Theater um den INF ist eine schlichte PR - Aktion, die beide INF - Partner betreiben - mit Hilfe der PR - Agenturen aka Medien..
SuRay Ashborn, New  York / Tanja Swerka, Moskau / Katharina Schwert, Vienna

Der Traum einer " marktkonformen Demokratie " hat sich......7.2.2019 / 10:00

endlich erfüllt.
Frau Merkel findet es wichtig, dass es " eine marktkonforme Demokratie " gibt. Und da ist sie sich mit allen ihren politischen Kollegen, egal ob Rechts, Links oder Mitte, einig.

Der www.nationalenquirer.com hat eine Storys über Jeff Bezos, Mehrheitsaktionär von Amazon und Besitzer der "Washington Post " veröffentlicht, die Bezos nicht wirklich gut gefiel. Es ging dabie um die bevorstehende Scheidung von Bezos von seiner Frau.
Da die zuständigen " Manager " des Nationalenquirer nicht mit großer Intelligenz gesegnet sind, ( oder schlicht naiv sind ) wird die Internetausgabe auch in der cloud von........... bingo, AMAZON gespeichert.
Und da Bezos not amused über den Beitrag war, wurde die cloud des Nationalenquirer, besser der Beitrag über Bezos, gesperrt. Hier überprüfen Sie unsere Information.....
Da freuen sich doch alle Politiker über dieses Vorbild. Die beste Demokratie die man für Geld kaufen kann. Aber nur unter der Voraussetzung, die
" Sheeples™ " sind doof genug, sich nicht entsprechende Maßnahmen einfallen zu lassen. Zum Beipiel, keine Daten in einer fremden cloud zu speichern.
SuRay Ashborn, New  York

Chapeau Frau Merkel.....11.2.2019 / 10:00

Wie schon so oft hat Frau Merkel bewiesen, wer sie unterschätzt, hat schon verloren

Ihre Verhandlungstechnik und Nerven aus Stahl haben einen " Konpromiss " in der causa North Stream2 erreicht. Gehen Sie davon aus, dass es keinen
" Komprosmiss " zwischen Macron und Merkel gab. Sondern schlicht einen Deal.  Frankreich hat zur Zeit die ältesten Atom-Kraftwerke der Welt. Diese müssen in den nächsten Jahren ersetzt werden. Vermutlich wird Deutschland dabei, wie auch immer geartet, helfen die AKW zu ersetzen,.
Erstaunlich ist, dass Macron, als französischer President, gegen die North Stream2 ist. Denn die staatliche französische Engieversorgungsgesellschaft,
ENGIE ist mit 10 % an der North Stream 2 beteiligt.
Vielliecht wurde Macron, als ehemaliger Banker der us-ameriknaischen Bakn Rothschild, von den USA unter Druck gesetzt.

Das ist aber nur eine Vermutung.
Der, unabhnängig von North Stream2, viel wichtigere Teil aber ist. Frau Merkel hat der europäischen Kommision nicht die Kompetenz für wirtschaftliche Entscheidungen Deutschlands übergeben.

Im Streit über den Bau der russisch-deutschen Erdgaspipeline Nord Stream 2 haben sich die EU-Staaten auf einen Kompromiss verständigt. Die in Brüssel ausgehandelte Einigung sieht vor, über Änderungen an der EU-Gasrichtlinie strengere Auflagen für das Projekt zu erlassen, wie Diplomaten mitteilten. Zugleich soll aber sichergestellt werden, dass das Milliarden-Projekt dadurch nicht bedroht wird.
Die ausgehandelte Einigung sieht nach Angaben von Diplomaten vor, über Änderungen an der EU-Gasrichtlinie strengere Auflagen für die Ostsee-Pipeline von Russland nach Deutschland zu erlassen. Demnach soll die Richtlinie dahingehend geändert werden, dass die Zuständigkeit für Pipelines mit Drittstaaten wie Russland grundsätzlich bei dem EU-Land liegt, wo die Leitung erstmals auf das europäische Netz trifft. Im Falle von Nord Stream 2 wäre das Deutschland. Zugleich soll aber sichergestellt werden, dass das Milliarden-Projekt nicht bedroht wird
( Wer die Sprache der Diplomatie kennt, weiss, dass die EU aus dem Spiel ist)
Im Klartext. Deutschland wir weiter über alle Gas -und Ölpipelines bestimmen, die in Deutschland enden. So soll es sein.

Dass es sich bei dem ganzen Theater um die North Stream 2 nicht tatsächlich um die " Angst vor der Versorgungssicheheit " handelt, müssten selbst die Gutmütigsten einsehen. Die USA wollen mit aller Macht verhindern, dass Russland ein Konkurrent für ihr eigenes LNG ( liquefied natural gas ) wird. Noch dazu, da die USA, durch die Entdeckung eines gigantischen Gas - und Ölvorkmonnens in Texas, zu einem der grössten Öl- Gasexporteure werden.

Siehe dazu auch unseren Beitrag
Archiv Wirtschaft 5.2.2019

Die Wähler der Grünen allerdings sollten sich bei den nächsten Europa Wahlen überlegen, ob sie die " Wellness-Partei " tatsächlich wieder wählen. Denn sie versuchen mit allen Mitteln, die North Steam2 zu verhindern und die Macht der europäischen Kommission zu stärken:

Zitat:
Deutsche Grüne wollen jetzt das Europaparlament gegen NS2 aufwiegeln

Rebecca Harms: "Das Europäische Parlament muss nun in den anstehenden Verhandlungen diesen Alleingang verhindern. Das Parlament wird für gemeinsame europäische Energiepolitik und europäische Regeln auch für Drittländer eintreten und kann dies auch noch durchsetzen. "

Reinhard Bütikofer: "Bundeskanzlerin Merkel hat eine Niederlage kassiert, aber die Auseinandersetzung um Nord Stream 2 ist trotzdem nicht entschieden. Jetzt kommt es umso mehr auf das Europäische Parlament an. Die Bundesregierung wollte freie Hand für das Durchziehen von Nord Stream 2 am europäischen Energierecht vorbei und wollte dazu die Reform der Gasrichtlinie vollständig blockieren. Hier lesen Sie weiter.........

Die Grünen waren ja schon immer der Meinung, dass die EU mehr Rechte bekommen soll und die Nationalstaaten dabei auf ihre nationalen Rechte verzichten müssen.
Die nächsten Europa - Wahlen stehen an. Sie haben die Wahl.
Sigrid Wafner, Berlin / Sigrid Hansen, HAM

Wähler die die AfD aus ideologischen Gründen gewählt haben...11.2.2019/ 10:00

sind mit Sicherheit Unternehmer, Freiberufler und andere, nicht unvermögende, Zeitgenossen.
Die CDU / AfD und die Unternehmerverbände protestierten gemeinsam gegen die Pläne der SPD zur Schaffung eines Sozialstates. Ooops.
Sigrid Wafner, Berlin

Der grosse Bluff.......................12.2.2019 / 10:00

und alle sind begeistert.

Wie vor jedem Wahljahr entdeckt die SPD ihre Wurzeln als " linke Partei ".

Was sie im Moment veranstaltet ist eine Paket an Unverbindlichkeiten, verpackt für nicht so intelligente Wähler aka politische Angestellten.

Würde die SPD tatsächlich den Schwachsinn, den sie, zusammen mit den Grünen, eingeführt hat, ganz schell, zb. die Sozialversicherungsrente re - naturieren. Und das wäre einfach, verständlich und effektiv. Sie müsste nur die " Faktoren ", die die heutigen Renten extrem kürzen, streichen.

Als da wäre der " Riesterfaktor " der eingeführt wurde, um die Doofen in eine Privatversicherung für das Alter zu jagen. Das wären aktuell roundabout 5 % Rentenerhöhung.
Und dann noch den " Demographiefaktor " streichen. der ja angeblich deshalb eingeführt wurde, weil Deutschland doch bald ausstirbt. Das wären dann noch mal roundabout 5 % Rentenerhöhung.
Allerdings hätte die SPD bei beiden Rentenkürzungsfaktoren das Problem, ihr jaherelanges Mantra, im Fall des " Demographieabschlages ", zu erklären, wieso es bisher entscheidend war, wieviele Arbeitnehmer in die Sozialversicherung einbezahlen. Und nicht die Höhe der Beiträge über die Höhe der Rente entscheidet. Ok, das wird jetzt zu hoch für Sie.

Wir haben ja schon oft versucht, unseren Leser zu erklären, dass die " Demographie " keinerlei Einfluss auf die Höhe der Rente hat, bzw. dass die Höhe der Rente nur von der Produktivität einer Volkswirtschaft abhängt. Und wenn diese Produktivität in Teilen an die Arbeitnehmer weitergegeben wird, damit auch die Beiträge zur Rentenversicherunge steigen. Das war mal die ürsprüngliche Idee der Sozialversicherung.

Hier ein paar Beiträge dazu in unserem Archiv:
Politik 17.10.2014

Hier ein Beitrag, der ganz gut die ADHS ( Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung ) der SPD erklärt:

Zitat:
SPD läutet traditionelles linkes Halbjahr vor wichtigen Wahlen ein
"Liebe Genossinnen und Genossen, das traditionelle linke Halbjahr vor der Bundestagswahl ist hiermit feierlich eröffnet", verkündete der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann und klingelte laut hörbar mit der sogenannten "Glocke des kleinen Mannes". Nachdem der Applaus abebbte, erklärte er: "Jetzt ist die Zeit gekommen, in der wir uns für einige Monate auf unsere sozialdemokratischen Wurzeln zurückbesinnen." Hier lesen Sie weiter,.......
Julia Repers, Berlin

"Linksliberale Überheblichkeit geht mir auf die Nerven".....12.2.2019 / 10:00

Ein Interview mit dem deutschen Philosoph Nils Heisterhagen. Ziemlich weit abseits des Mainstreams. Hier lesen Sie weiter.......
Katharina Schwert, Vienna

Waren Sie damals auch so entsetzt...............18.2.2019 / 10:00

als Bundeskanzlerin Merkel über das Abhören ihres Telefon meinte:
" Ausspähen unter Freunden geht gar nicht. ".
Dann lesen Sie hier nicht mehr weiter. Denn damit haben Sie aich als ganz schön naiv geoutet.
Kanzlerin Angela Merkel hat nach Darstellung eines früheren US-Sicherheitsberaters weniger heftig gegen das wahrscheinliche Abhören ihres Handys durch den US-Geheimdienst NSA protestiert, als sie 2013 öffentlich glauben machte.
Ben Rhodes, damals Vicesicherheitsberater von Präsident Barack Obama, wird vom Spiegel mit den Worten zitiert, Merkel sei nur verärgert gewesen, weil für sie "ein PR-Problem" in der deutschen Öffentlichkeit entstanden sei. "Nicht wegen des Abhörens selbst."
Sie haben sich von eine Ihrer politischen Angestellten ( und nicht nuir von Frau Merkel ) ganz schön auf den Arm nehmen lassen. Aber vielleicht versteht irgendwann sogar der Naivste unter den Wählern, dass Politik nur Showbusiness ist.
Hier lesen Sie weiter.......
.
Julia Repers, Berlin

Auch die EU - Politiker lügen Sie ständig an............18.2.2019 / 10:00

Bis 2033 soll jeder in der EU einen Führerschein nach gleichem Standard besitzen. Millionen Deutsche müssen daher ihren "Lappen" umtauschen.
( Was vermutlich mit Gebühren verbunden ist )
Wie das ablaufen soll, hat nun der Bundesrat beschlossen.
Das will die EU ändern und in all ihren Mitgliedsstaaten Führerscheine nach gleichem Standard einführen, auch um die Papiere fälschungssicherer zu machen.
( Die " Begündung", dass nun fälschungssicherer Führerscheine auf den Markt kommen, ist das typische " Framing ". Denn die " Sheeples™ sind damit nicht nur einverstanden, sondern begeistert welche Sorgen sich die EU um die

" Sicherheit der Bürer " macht. Ihr seid ganz schön doof da draussen)
( Die Sprache verrät die Absicht. Entweder ist etwas sicher - oder nicht: Eine Steigerung von sicher ist bullshit)
Wobei dies die wohl dümmste Ausrede für die Doofen ist.
Nichts ist leichter, als einen gefälschten Führerschein zu " enttarnen". Im Zentralen Fahrerlaubnisregister (ZFER) sind alle seit dem 01. Januar 1999 ausgestellten Führerscheine mit den einheitlichen europäischen Fahrerlaubnisklassen A bis E erfasst.
In Deutschland erteilte Fahrerlaubnisse nach den neuen EU-einheitlichen Klassen A bis E und den nationalen deutschen Klassen M, L, S und T (bis 19.01.2013) bzw. L und T (ab 19.01.2013)

bei Fahranfängerinnen und Fahranfängern zusätzlich die Probezeit
Fahrerlaubnisse zur Fahrgastbeförderung
Dienstfahrerlaubnisse von Polizei, Bundespolizei und Bundeswehr
Fahrlehrerlaubnisse und Dienstfahrlehrerlaubnisse von Fahrlehrerinnen und Fahrlehrern
Berechtigungen von Kraftfahrsachverständigen, Prüferinnen und Prüfern sowie Prüfingenieurinnen und Prüfingenieuren
Es dürfte also auch heute kein Problem sein, einen gefälschten Führerschein bei einer Fahrzegkontrolle sehr schnell festzustehen.
Bei der EU - Verordnung geht es um Macht und Geld.
Profilneurotische EU - Politiker müssen, statt eines Besuchs bei einem Therapeuten, den EU - Bürgern zeigen, wer die Macht hat.  Und sie verschafft der Industrie einen Millionen -Auftrag zum Druck der neuen " fälschungssicheren " Führerscheine.
Wobei es den EU - Bürgern egal ist, denn sie wählen die EU - Politiker ja immer wieder. Oder auch nicht. Mal sehen, ob Sie bei der kommenden EU -Wahl die Konsequenzen ziehen.
Und wählen gehen und eine " Teufelspartei " wählen. Wir vermuten mal eher nicht.
Sigrid Hansen, HAM

Und deshalb braucht Deutschland die Ukraine..............18.2.2019 / 10:00

Der deutsche Geheimdienst BND ist in Waffentransporte in die Krisen- und Kriegsgebiete dieser Welt stark involviert. Die Operationen sind streng geheim, verlaufen im Stillen. Vorbei an den zuständigen Bundesbehörden, im toten Winkel von Außenwirtschaftsgesetz und Kriegswaffenkontrollgesetz. Verschifft wird nicht in Deutschland, sondern über einen geheimen Hafen in der Ukraine, der auf keiner Karte verzeichnet ist.
( Na dann sollten die Jungs vom Ersten doch ein bisschen besser recherchieren.
Hier eine Satellitenaufnahme vom Hafen Oktyabrsk................
( Des angeblich so geheimen Hafens )
Und hier eine detaillierte Beschreibung des Hafens......
Hier lesen Sie weiter....... und bleiben, hoffentlich, misstrauisch.......

Sigrid Wafner, Berlin  / Tanja Swerka, Moskau

Der Einfallsreichtum der Politker vor Wahlen ................21.2.2019 / 10:00

ist beängstigend.
Weltweit, besser überall wo Wahlen in 2019 stattfinden, scheint die Angst der Politiker vor Machtverlust und Einkommensverlust ziemlich groß zu sein. Oder, zynischer gedacht. Politiker scheuen vor keiner Manipulation zurück, um ihren Job zu behalten.
Waren es früher, die bösen Linken oder die bösen Rechten, die die Wahlen mit " Popolismus" ( was für ein entlarvender Begrrff. Popolus lateinisch = Volk) gewinnen könnten - und deshalb ganz gefährlich war. Heute sind es wahlweise die Chinesen oder Russland, die Wahlen beeinflussen könnten. Süß.
Lässt sich tatsächlich ein Wähler von diesem bullshit manipulieren und verleiht, zwar widerwillig, deshalb einer etablierte Partei die Macht?
Wir hoffen nur, dass, egal zu welcher Wahl, alle gehen, die wahlberechtigt sind. Und Sie können etwas verändern. Den Einzug in das deutsche Parlament verdankte die Afd den bisherigen Nicht-Wählern. Und plötzlich entdeckten die etablierten Parteien, dass das Thema Füchtlinge sichtbar mehr Wähler interessiert. Und handelten danach.
Also verleihen Sie, wenn Sie keine Ideologie haben, dieses Mal mal für die EU - Wahlen die Macht an europakritische Parteien. Und in Deutschland wähen Sie dann mal " Die Linken "
Natürlich wird keine der beiden Parterichtungen die Mehrheit bekommen. Aber als Stachel im Fleisch der etablierten Parteien sind beide perfekt................
Sigrid Hansen, HAM

Nachtrag: 21.2.2019 / 10:00
Die Angst der Politiker vor dem Wähler scheint größer zu sein, als manche es sich vorstellen können:
Warum überrascht das unsere Leser nicht?
Zitat:
Europäischer Polizeikongress: Weg mit dem Darknet

Kein Platz für Tor Browser
Geht es nach der amtierenden Bundesregierung, so ist das künftig womöglich eine Straftat.
Zur Eröffnung des 22. europäischen Polizeikongresses in Berlin forderte Günter Krings, parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium, ein einschneidendes Verbot von Tor:
"Ich verstehe, warum das Darknet einen Nutzen in autokratischen Systemen haben kann. Aber in einer freien, offenen Demokratie gibt es meiner Meinung nach keinen legitimen Nutzen. Wer das Darknet nutzt, führt in der Regel nichts Gutes im Schilde. Diese einfache Erkenntnis sollte sich auch in unserer Rechtsordnung widerspiegeln."

So funktioniert " framing ":
" Wer das Darknet nutzt, führt in der Regel nichts Gutes im Schilde. "

Beim TOR Browser geht es nicht um das Darknet. Das hat sich erst später entwickelt.
Der TOR Browser verhindert zunächst, bei Besuchen auf allen Websites, dass irgendwer die IP-Adresse des Besuchers feststellen kann. Das gilt auch für alle Provider, die Sie erst in das Netz bringen.
Ist Ihnen aber völlig egal, da Sie ja Daten bereits freiwillig an alle möglichen Dienstleister und Websites weitergeben, Und vor solchen Bürgern muss kein Politiker Angst haben.
Sigrid Hansen, HAM

Die beste Demokratie, die man für Geld kaufen kann..........27.2.2019 / 10:00

Das globalisierungskritische Netzwerk Attac ist in seiner bisherigen Struktur nicht gemeinnützig. Der Bundesfinanzhof urteilte, Attac versuche mit seinen Kampagnen die politische Meinung zu beeinflussen.
Der Trägerverein der Globalisierungsgegner Attac muss nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) mit dem endgültigen Entzug der Gemeinnützigkeit rechnen.
Mooomnet. Wir halten fest. Attac ist nicht gemeinnützig, weil es versucht!!! die politische Meinung beeinflusst. Aha.
Die Atlantik-Brücke e. V. wurde 1952 als privater, überparteilicher und gemeinnütziger Verein mit dem Ziel gegründet, eine wirtschafts-, finanz-, bildungs- und militärpolitische Brücke zwischen den Vereinigten Staaten und Deutschland zu schlagen.
Die Atlantikbrückke, der eine Menge Politiker angehören, ist also gemeinnützig, obwohl sie die politische Meinung, im Sinn der USA, beeinflusst!!!
Verkehrte Welt oder schlichter Irrsinn?
Durch die Aberkennung der Gemeinnützigkeit können Spenden an Attac nicht mehr steuerlich geltend gemacht werden. Aber Spenden an die Atlantikbrücke schon.

Sigrid Hansen, HAM

Von jeglicher Fach - und Sachkenntnis unbeleckt...........4.3.2019 / 10:00

entscheiden demokratisch gewählte Politiker über ein Zensurgesetz, bei dem, nach ihren Aussagen, auch " mal die Meinungsfreiheit eingegrenzt " wird. Wow.

Zitat aus dem Interview von Axel Voss, CDU und EU Abgeordneter:
Frage: Durch die Upload-Filter kann es aber passieren, dass solche Beiträge blockiert werden.
( Diese Frage zeigt schon die absolute Ahnungslosigkeit von " Journalisten "
Oder es ist gewollte Manipulation.
Da es keine Software gibt die technisch in der Lage ist, den feuchten Traum der Politiker zu erfüllen, tippen wir mal darauf, dass mit dieser nicht besonders kenntnisreichen Frage die ganz Doofen abgeschreckt werden sollen, ihr " böses " Tun zu unterlassen.
Erinnert uns an die ebenso falschen Meldngen, dass irgendjemand im " Darknet " enttarnt wurde. Bullshit. Oder die immer wiedergekaute Behauptung, dass es länsgt möglich ist, eine PGP verschlüsselte Mail zu entschschlüsseln. Bullshit)
Antwort Voss: " Wir führen keine verpflichtenden Upload-Filter ein. Wir wollen, dass die Plattformen mehr lizenzieren, also Rechte für Werke einkaufen und die Verwendung erlauben. Ich kann nicht dafür garantieren, dass die Maßnahmen, die Plattformen ergreifen um ihrer Haftung gerecht zu werden, hundertprozentig arbeiten und deshalb die Meinungsfreiheit auch mal eingegrenzt wird. Aber natürlich soll nichts geblockt werden, was rechtmäßig ist ".
Wer bitte verleiht solchen Politkern die Macht? Doch nur die völlig bescheuerten Wähler aka politischen Arbeitgebern?

Auch ganz süss ist der Abgeordnete Joachim Pfeiffer, CDU:
Zitat:
" Uploadfilter werden derzeit kontrovers und emotional diskutiert. Sie sind von der Richtlinie zwar nicht explizit vorgeschrieben. Sie können in der Praxis aber eine technische Möglichkeit für die Plattformen darstellen, ihrer Verantwortung nachzukommen. Auf diese Weise soll eine Verantwortlichkeit der Plattformen geschaffen werden, wenn auf ihnen Urheberrecht verletzt wird.
Auch wenn sich die Plattform entscheidet, Filter einzusetzen, geht es nur um die Werke, für die die Rechtinhaber mitgeteilt haben, dass sie nicht auf den Webseiten erscheinen sollen.
Es werden also nur diese Werke erkannt und eben nicht jegliche Uploads gefiltert. Wir erwarten von den Plattformen dabei allerdings auch, dass sie eben gerade keine fehleranfälligen Algorithmen einsetzen, sondern Software einsetzen, die zielgerichtet und präzise nur diesen Auftrag erfüllen.

Sollte Herr Pfeiffer eine solche " Software " kennen, sollte er ganz schnell seinen Job wechseln, ein paar 100 000 Euro in die Company investieren - und in zwei Jahren garantiert zum viertreichsten Mann der Welt, mit mehr als 70 Milliarden US$ Vermögen, werden.
Es gibt bis heute keine Software, die " unerlaubte " Beiträge, egal auf welcher Plattform, erkennen kann.!
Siehe dazu auch unseren Beitrag
Archiv Internet 25.2.2019
Was Sie vermutlich nicht machen. Denn das strengt Sie zu sehr an. Zuviele Zeilen.
Das Dumme an der ganzen Diskussion um die Zensur des Internets ist, dass " Journalisten " und echte Gegner nicht den Mut, bzw das Wissen von zb. der Musicindustrie haben, mal darüber aufzuklären, dass es nicht um die Rechte von irgendwelchen Künstlern, Komponisten, Schriftstellern usw geht.
Die Rechte zb. an vielen Musikstücken haben ( fast ) alle der Musiker, Sänger usw. an die großen Majors der Musikindustrie verkauft. Eine Ausnahme, die uns gerade einfällt, die weder ihre Rechte an ihren Texten noch an ihrer Musik verkauft hat, ist Dolly Parton.
Es gibt vermutlich noch ein paar wenige Singersong-Writer die ihre Rechte über einen eigenen Musikverlag halten. Aber, wie gesagt, das sind ganz wenige.

Die großen Majors in der Musicindustry sind:
Sony Music Entertainment, Japan
Universal Music Group, Frankreich
Warner Music Group, USA
Sie haben von vielen Künstlern die Rechte auf deren Werke, sowohl Text als auch Music gekauft.
So hat zb. Michael Jackson die Rechte von vielen Songs der Beatles, Bob Dylan, Lady Gaga, Buddy Holy oder Taylor Swift gekauft. Die Erben haben inzwischen die Music Rights für roundabout 750 Millionen US$ an Sony verkauft. Auch ABBA besitzt alle Rechte an ihren Kompositionen und Texten, Ebenso an der Marke ABBA und dem gesamten Mechandising.

Die Einzelheiten würden hier aber den Rahmen sprengen - und sie ermüden, denn lesen ist vermutlich nicht Ihre Stärke.
Journalisten, die als Angestellte oder Freiberufler für die diversen Printmedien schreiben, treten bereits im Arbeitsvertrag alle Rechte an ihren Beiträgen an die Verlage ab!

Es ist also ganz großes Holywood, wenn die Politiker behaupten, sie wollten mit dem Zensurgesetz " armen Künstler, Schriftstellern, Sängern " usw. die Erlöse aus ihren Werken zukommen lassen.
Hoffentlich streicht zb. Google in Zukunft alle Artikel der Medien aus dem Suchindex. Denn wenn sie keine Infos " stehlen " , dann müssen sie auch nichts dafür bezahlen.
Hat ja schon mal geklappt.
Fazit: Das aktuell geplante Zensurgesetz verfolgt zwei Ziele:
Zum einen, die weitere Einnahmequelle für Print -Verlage und die Music - industry.
Zum anderen, einen Testlauf, wie gut Zensur funktionieren könnte. Und dann brechen die Dämme.
Und das Internet, als Idee für den Zugang und die Verbreitung aller Meldungen, Meinungen und Ideen ist damit endgültig begraben.
Was Sie aber auf Ihrer Couch nur ganz wenig interessiert.

Allerdings sind wir als Aktionäre an einigen der Major stark daran interessiert, dass ganz schnell eine Zensur auf Musikstüke eingeführt wird. Nur dann prosperieren diese Unternehmen und zahlen weiter schöne Dividenden. Was uns, wie auch bei Versicherungen, glücklich und vermögend macht.
Sigrid Hansen, HAM / Tanja Swerka, Moskau / Martha Snowfield, LAX

Deutsche Politker sind besser als politisches Kabarett..........4.3.2019 / 10:00

Erst stimmte Barley ( SPD ) als federführende Ministerin ( Justiz ) der Bundesregierung für Upload-Filter - um sich anschließend öffentlich davon zu distanzieren.
Auch die Große Koalition ist skeptisch  ( dem upload-filter gegenüber ) - zumindest auf dem Papier. Im Koalitionsvertrag liest sich das so: "Eine Verpflichtung von Plattformen zum Einsatz von Upload-Filtern, um von Nutzern hochgeladene Inhalte nach urheberrechtsverletzenden Inhalten zu 'filtern', lehnen wir als unverhältnismäßig ab."
Kein Hintertürchen - deutlicher geht es nicht.
Was aber die SPD nicht störte und auf dem entscheidenden Gipfel der EU für den upload-Filter stimmte.
Hier staunen Sie weiter über die Konsequenz der SPD und verleihen bei der Eoropa - Wahl einfach einer anderen Partei die Macht.
Echte Realsatire.
Sigrid Hansen, HAM

Dass die SPD ihre politischen Arbeitgeber...................4.3.2019 / 10:00

aka Wähler sowieso für komplette Idioten hält, zeigt das Bohei um die Rentenänderung.
Anstatt ganz einfach zum einen den sogenannten " Nachhaltigskeitsfaktor " , der die Rente um roundabot 4 % kürzt, zu streichen.
Und dabei auch gleich den " Demographiefaktor ", der die Rente um weitere 6 % kürzt, zu streichen, spielt sie sich mit irgendwelchen bullshit an der Rente
Beim " Nachhaltigskeitsfaktor " geht es darum, möglichst viele Arbeitnehmer in eine private Zusatzversicherung zu pressen, was uns als Aktionäöre von Versicherungen und Banken natürlich freut.
Und beim " Demographiefaktor " geht es um den angeblichen Geburtenrückgang, der zwar seit 2018 kontinierlich zurückgeht, der die ( nicht ganz so intelliegenten ) Wähler aber gar nicht interessiert. Weil er sowieso eine ziemliche doofe Begründung ist.
Julia Repers, Berlin

Nachtrag: 4.3.2019 / 13:00
Eine Frage, zu der Sie Ihre Meinung bitte in das Gästebuch schreiben:
Ist die Mütterrente eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe?
Und sind die Renten für die " Neuen Bundesländer " eine Aufgabe für die Sozialversicherung?
Danke schon mal für Ihre, hoffentlich, konstruktiven, Beiträge.

So trickst die CDU im EU - Parlament ihre Wähler aus........5.3.2019 / 11:00

Angesichts zunehmender öffentlicher Proteste gegen Artikel 13 und die damit verknüpften Upload-Filter drücken Konservativen im EU-Parlament nun aufs Tempo. Der Vorsitzende der EVP-Fraktion, Manfred Weber (CSU), will am Donnerstag in der Runde der Fraktionschefs beantragen, die entscheidende abschließende Abstimmung auf die nächste Woche vorzuziehen.

Ursprünglich hat das EU - Parlament angekündigt, dass die Volksvertreter voraussichtlich Ende März im Plenum über das Dossier befinden sollten.
Das dauert der EVP nun zu lange. Sie begründete die Initiative Webers auf Twitter damit, dass sie sich schon gleich nach dem Beschluss der Fachpolitiker dafür ausgesprochen habe, dass das Plenum entscheiden sollte, "sobald der finale Gesetzestext fertig ist".
Hier lesen Sie weiter....
Der wahre Grund für diese Hektik dürfte aber sein, dass die Proteste aus der Bevölkerung immer größer werden. Und das wollen sich die " gewählten " Abgeordneten nicht antun.
Sollten Sie sich jemals wieder darüber aufregen, dass in den USA Wahlen manipuliert werden, denken Sie an die EU-Abstimmungen.
Julia Repers, Berlin

Keine schlechte Idee..................6.3.2019 / 10:00

Dazu vorab eine Bemerkung:
Grundgesetz Artikel 14:
(1) Das Eigentum und das Erbrecht werden gewährleistet. Inhalt und Schranken werden durch die Gesetze bestimmt.
(2) Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.
(3) Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig. Sie darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes erfolgen, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt. Die Entschädigung ist unter gerechter Abwägung der Interessen der Allgemeinheit und der Beteiligten zu bestimmen. Wegen der Höhe der Entschädigung steht im Streitfalle der Rechtsweg vor den ordentlichen Gerichten offen.
Zitat:
Der Grünen-Politiker fordert 450 Grundstücksbesitzer in Tübingen auf, Wohnungen zu bauen. Andernfalls drohten ihnen Enteignungen.
Im Brief des Tübinger Oberbürgermeisters Boris Palmer (Grüne) an etwa 450 Grundstücksbesitzer schwingt ein Hauch von Kommunismus mit. Sie sollen der Stadt bitte mitteilen, ob sie bereit sind, in den nächsten vier Jahren ihr Grundstück zu bebauen. Falls nicht, bietet die Stadt ihnen an, das Grundstück zum „Verkehrswert“ zu kaufen. Falls sie zu beidem nicht bereit sind, droht Palmer mit einem Zwangsgeld. Am Ende könnte sogar eine Enteignung stehen.
Der Oberbürgermeister will Ernst machen, daran lässt das Schreiben keinen Zweifel: „Keine Rückantwort gilt als Ablehnung“, heißt es darin. Hier lesen Sie weiter..................
Wer das Grundgesetz ernst nimmt, kann an der Aktion des Tübinger Oberbürgermeister Palmer nichts falsch finden. Das Jaulen der "Silber -
rücken", dass dann ihre armen Enkel kein Geld hätten, trifft die Sache nicht so wirklich.
Julia Repers, Berlin

Die Doppelmoral der EU-Außenpolitik....................6.3.2019 / 10:00

Zitat:
" Das Gipfeltreffen der EU mit der Arabischen Liga im ägyptischen Sharm-el-Sheikh war ein Lehrbeispiel für die Verlogenheit der Außenpolitik der EU. Zwei Tage lang wurden da von EU-Vertretern Politiker hofiert, von denen wahrscheinlich die Hälfte wegen Korruption, Menschen- rechtsverletzungen und anderer Verbrechen längst im Gefängnis sitzen müsste. "
Hier lesen Sie weiter.........

Politik ist nicht die Hüterin der Moral. Politik ist knallharte Interessenvertretung. Für wem?. Mit Sicherheit nicht von Ihnen. Egal aus welcher Ecke der politischen Landschaft. Wer als Wähler eine moralische Leitlinie sucht sollte sich eine der zahllosen Relgionsgemeinschaften anschließen. Und wer einen Freund will, kauft sich einen Hund.
Katharina Schwert, Vienna

Alle reden über Hartz IV, keiner weiss wer dafür ..........11.3.2019 / 10:00

verantwortlich ist:
Das erfahren Sie in diesem Ausschnitt aus der Sendung " Die Anstalt "


Aber Sie haben ja die beiden Parteien, SPD / Die Grünen, gewählt und das gleich mehrmals. Na dann.
Julia Repers, Berlin

Diese Sendung von Anne Will....................12.3.2019 / 10:00

vom 10.3.2019 ist ein echter Leckerbissen.
Allerdngs nur für jene, die sehr genau zuhören.
Also verlorene Zeit für alle, die nur ihre Meinung bestätigt haben wollen.
Und da wir nicht die Volkshochschule für politische Bildung sind, hören Sie selber sehr genau zu.
Und wer Lust hat seine Erkenntnisse auch anderen mitzuteilen, der kann ja die " seltsamen " Aussagen, und nicht nur von Politikern sondern auch von der anwesenden " Journalistin ", zum Besten in unserem Gästebuch geben.
Wenn wir gut gelaunt sind, dann machen wir Sie im Gästebuch nach Ihren Beiträgen darauf aufmerksam.
Viel Feude bei der Mehrung Ihrer Erkenntnisse.........
Julia Repers, Berlin

Georg Schramm aka " Rentner Dombrowski "........... 12.3.2019 / 10:00

hielt vor einiger Zeit, auf Einladung von Martin Sonneborn, EU - Parlamentarier, Satiriker und Journalist, vor dem EU - Ausschuss für Arbeit und Soziales eine Rede, die Ihnen helfen kann, viele wirtschaftliche Dinge leichter zu verstehen.
By, th way. Wenn Sie noch nicht wissen, oder noch schlimmer, wenn Sie nicht zur Europa-Wahl gehen wollen, ( weil ja alle Parteien gleich sind ) wählen Sie doch diesmal mal die
" Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative "
deren Vorsitzender Martin Sonneborn ist.

 Vergessen Sie Ihr Argument, dass Sie dabei Ihre Stimme " verschwenden "
Das gleiche Argument galt auch mal für die AfD.

Beipackzettel:
Der Excurs des
Rentner Dombrowski erfordert zum einen ein sehr genaues Hinhören. Eine völlig unideologische Einstellung - und last but not least - die Bereitschaft von Ihnen, Neues und auch Unbekanntes zu akzeptieren. Im besten Fall sogar darüber nachzudenken.
Und jetzt machen Sie es sich bequem.
Viel Freude bei der Erweiterung Ihres Wissens:


Julia Repers, Berlin

Wer die USA zum " Freund " hat.................12.3.2019 / 10:00

braucht keine Feinde.
Zitat:
" Die amerikanische Regierung droht Deutschland offenbar mit Einschränkungen bei der Kooperation der Geheimdienste, falls der chinesische Kommunikationsanbieter Huawei bei der Einrichtung des neuen 5G-Datenstandards zum Zuge kommen sollte.
Die amerikanische Botschaft in Berlin wollte zwar eine Meldung der Zeitung „Wall Street Journal“ nicht bestätigen, wonach der amerikanische Botschafter Richard Grenell entsprechende Warnungen schriftlich an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) gerichtet hatte. Das Bundeswirtschaftsministerium teilte jedoch mit, der Brief sei eingegangen, werde geprüft und zeitnah beantwortet. " Hier lesen Sie weiter...

Wann werden die deutschen Weicheier aka Politiker endlich verstehen, wie die Spiele der Trump - Administration laufen ?  Und wann werden die ganzen Transatlantiker ( Journalisten, Abgeordnete usw) ) erkennen , dass ihre Lobbyarbeit für die USA nur noch lächerlich wirkt?J
Vermutlich nie.......
Julia Repers, Berlin

Nachtrag: 12.3.2019 / 12:00

Hi Julia, du hast leider recht.
Aber es gab mal eine Zeit in der die USA sehr weitsichtige und wirklich demokratische Presidenten hatten. Ok, ist schon sehr lange her:

Dwight D. Eisenhower hielt am 16. April 1953 eine Rede mit dem Titel “The Chance of Peace”

" Das Recht jeder Nation auf eine Regierungsform und ein Wirtschaftssystem ihrer Wahl ist unveräußerlich.
Jeder Versuch einer Nation, anderen Nationen ihre Regierungsform zu diktieren, ist unhaltbar.

Die Hoffnung eines Landes auf dauerhaften Frieden kann nicht auf Rüstung beruhen, sondern auf gerechten Beziehungen und aufrichtigem Verständnis zu allen anderen Nationen. "

Aber es muss auch daran erinnert werden, dass es immer die Wähler sind / waren, die erst diese Konflikte ermöglichten.
Ich erinnere an den Vietnam - Krieg. Erst der Massenprotest auf den Straßen Washingtons und die extrem hohe Zahl der Wehrdienstverweigerer ( damals gab es in den USA noch die Wehrpflicht ) haben die damaligen Politker gezwunegn sich aus Vietnam zurückzuziehen.
Liebe Grüsse aus New York an die ganze Crew.....
.SuRay Ashborn, New  York

Jetzt müssen unsere europäischen Leser ganz stark sein........18.3.2019 / 10:00

und jene die immer noch die CDU wählen, sollten auch bei der Verleihung der Macht an die CDU, ganz leise sein. Und alle EU Freaks sollten vielleicht mal ihren Standpunkt überlegen.
Und dies auch bei der kommenden EU-Wahl bedenken. Unseren Tip zur Machtverleihung der EU-Abgeordneten haben wir ja schon publiziert:

Archiv Politik 12.3.2019
Die AfD als, Alternative für " Protestwähler ", hat ja ihren Job erfüllt - und spielt jetzt mehr die Arbeitgeber-Karte
Und wenn  Sie ein bisschen Schwung in das EU -Parlament bringen wollen, also völlig un - ideologisch " wählen, " dann kreuzen Sie dieses Mal die
" Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative " mit Martin Sonneborn, an
Kommen Sie jetzt nicht mit dem Argument, Ihre Stimme sei verschenkt. Das gleiche Argument herrschte vor ein paar Jahren bei der Wahl der AfD.
Und da das EU - Parlament  ( bisher ) noch keine Stimmenhürde kennt...........zählt jede Stimme!

Vorab, die UN Human Rights ist eine der wenigen anerkannten Abteilungen zu Menschenrechten der UN.

ZItat:

" EU must align copyright reform with international human rights standards, says expert

UN human rights experts David Kaye has urged the European Union to bring its Copyright Directive into line with international standards on freedom of expression.
“Europe has a responsibility to modernise its copyright law to address the challenges of the digital age,” said the UN’s Special Rapporteur on freedom of expression ahead of a critical vote on the Directive. “But this should not be done at the expense of the freedom of expression that Europeans enjoy today.”
“Article 13 of the proposed Directive appears destined to drive internet platforms toward monitoring and restriction of user-generated content even at the point of upload. Such sweeping pressure for pre-publication filtering is neither a necessary nor proportionate response to copyright infringement online.”
The latest version of the proposed Directive, which would include an exemption for relatively new content-sharing providers that have limited penetration in European markets, would not meet the concerns raised by earlier drafts, Kaye added. "

Hier die deutsche Übersetzung:
( gekürzt )

Die EU muss die Urheberrechtsreform an internationale Menschenrechtsstandards anpassen,
sagt Experte
Der UN-Menschenrechtsexperte David Kaye hat die Europäische Union aufgefordert, ihre Urheberrechtsrichtlinie mit den internationalen Normen für die Meinungsfreiheit in Einklang zu bringen.
"Europa trägt die Verantwortung für die Modernisierung seines Urheberrechts, um den Herausforderungen des digitalen Zeitalters zu begegnen", sagte der Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen für Meinungsfreiheit vor einer kritischen Abstimmung über die Richtlinie. "Aber das sollte nicht auf Kosten der Meinungsfreiheit geschehen, die die Europäer heute genießen."
"Artikel 13 des Richtlinienvorschlags scheint dazu bestimmt zu sein, Internetplattformen zur Überwachung und Einschränkung von benutzergenerierten Inhalten auch zum Zeitpunkt des Uploads zu veranlassen. Ein so großer Druck auf die Filterung vor der Veröffentlichung ist weder eine notwendige noch eine angemessene Reaktion auf Urheberrechtsverletzungen im Internet."
Die jüngste Version des Richtlinienvorschlags, die eine Ausnahme für relativ neue Anbieter von Content-Sharing-Lösungen vorsieht, die nur über eine begrenzte Marktdurchdringung in Europa verfügen, würde den Bedenken, die in früheren Entwürfen geäußert wurden, nicht gerecht werden, fügte Kaye hinzu."
Hier die, nicht so perfecte Google Übersetzung , des Textes in deutsch........
Hier die Orignalfassung des englishsprachigen  Textes..

By the way. Vermutlich wird dieses Statement der UN - HumanRights nicht unbedingt in Ihren Medien erscheinen. Denn vor allem die Verlage und Majors des Music-Business sind ja die treibende Kraft der upload- Filter.

Dazu passt ganz gut:
Zitat:
" Vater des neuen EU-Urheberrechts hält Verbot von Youtube für denkbar
Wir müssen darüber nachdenken, ob diese Art von Geschäft existieren sollte", sagt Axel Voss, CDU, Chefverhandler des EU-Parlaments.
Am 26. oder 27. März dürfte das EU-Parlament über den vorliegenden Entwurf für ein überarbeitetes EU-Urheberrecht abstimmen.
Elemente wie das Leistungsschutzrecht oder Uploadfilter, die darin vorgesehen sind, sorgen schon seit Jahren für Diskussionen. So sollen künftig etwa Suchmaschinen Geld an Verlage zahlen, wenn sie in ihren Ergebnissen kurze Teile von Artikeln ("Snippets") anzeigen.
Foto-, Video- und Musikplattformen sollen wiederum schon beim Upload von Nutzerinhalten mögliche Copyrightverstöße prüfen.
Gerade letzterer, in Artikel 13 definierter Mechanismus, wird unter anderem kritisiert, weil damit eine Infrastruktur geschaffen werden müsste, die sich auch für Zensur missbrauchen ließe. "
Dass aber auch die " Silberrücken " und den " hippen, modernen "  Jungen ihre demokratischen Grundwerte völlig egal sind, erstaunt schon. Ok, nur uns.
Erstaunlich, dass die angeblich so engagierten, ganz unverbindlich für den Umweltschutz protestierenden Kiddies sich scheinbar einen Dreck um ihre demokratischen Grundrechte, Meinungs - und Informationsfreiheit, scheren.
Naja, sehr ernst kann man diese, von verschiedenen Organisationen und den Grünen, organisierte Volksbelustigung, nicht nehmen.
Und wenn es den notleidenen Verlagen hilft, wieder mit ein paar Headlines, die click und Käufe zu generieren - wen interessiert das schon?
Sigrid Hansen, HAM / Julia Repers, Berlin / Katharina Schwert, Vienna

Na endlich ist die Katze aus dem Sack....................21.3.2019 / 11:00

Das Innenministerium will den Geheimdiensten per Gesetz mehr Befugnisse bei der Überwachung geben. Der Entwurf, der dem ARD-Hauptstadtstudio vorliegt, enthält Punkte, die die SPD strikt ablehnt.

Zum einen wird endlich das Kind beim Nanem genannt:
Es geht um die Überwachung aller Bürger.
Zum anderen, wird schon nicht mehr der " Terrorismus " als Grund genannt.

Und , last but not least:
Die SPD ist mal grundsätzlich dafür. Sie lehnt nur " Punkte " ab, die ihr nicht gefallen..
Im Politiksprech heisst dass, die SPD wird das Gestz unerstützen.
Die beste Demokratie, die man für Geld kaufen kann.
Hier lesen Sie weiter......
Sigrid Hansen, HAM

Diesen Beitrag lesen nur engagierte Bürger..........21.3.2019 / 11:00

Hier haben Sie die Gelegenheit, Ihren Abgeordneten klar zu manchen, dass sie derjenige sind, der ihnen die Macht verleiht.
Machen Sie also ihrem Abgeordneten klar, dass Sie gegen die Internetzensur aka Urheberrecht sind.
Bereits 500 000 Bürger haben dies getan.
Hier setzen Sie Ihre politischen Angestellten unter Druck
....
Jetzt dürfen Sie mal zeigen, wer der Boss ist!
Keine schlechte Idee, wenn Sie Ihre Enkel und Kinder von dieser Aktion informieren.

Diese Aktion gilt natürlich auch für alle EU - Bürger, die unseren Blog lesen.

Und dass das " Urheberrecht " sehr wohl zur Zensur dient, das lesen Sie hier........

" Die Bundesregierung mahnt uns ab, weil wir ein staatliches Gutachten zu Krebsrisiken von Glyphosat veröffentlicht haben. Der Vorwurf: Urheberrechtsverletzung."
Julia Repers, Berlin

Und hier die Stellungnahme zu Artikel 13 ( Urheberrecht ) von zwei Abgeordneten:
Einmal die Piratenpartei und einmal die CDU
Jetzt dürfen Sie entscheiden:


update: 22.3.2019 / 11:00

Wie ein Insider aus dem EU - Parlament berichtet, wirken Ihre Anrufe wegen der Internetzensur bereits.
Also nicht aufgeben. Sie sind der Boss!
Und hier mal die Meinung eines Kreativen zur Diskussion des " Urheberrechts " aka Internetzensur.
Wir sind keine Fans von Sascha Lobo.

Aber er ist ein Kreativer und hat deshalb mehr Sachverstand als Ihre politischen Angestellten aka Politiker.

Bundestag schafft neue Regeln ....................25.3.2019 / 10:00

für Ex-Präsidenten und Altkanzler. Wow
Das Volk ist begeistert ob dieser " tollen " Regelung. Sie auch?
Dann outen Sie sich als, naja, nicht besonders intelligent und haben eine gewissse Leseschwäche. Also noch mal von vorne:
" Bundestag schafft neue Regeln für Ex-Präsidenten und Altkanzler! "
Im Klartext also. Diese Regeln gelten natürlich nicht für alle zukünftigen Ex-Kanzler oder Ex-Bundespräsidenten! Denn dann müsste es ja heissen:
" Bundestag schafft neue Regeln für alle und zukünftigen Ex-Präsidenten und Altkanzler!
Natürlich geht das gar nicht. Denn dann würden ja Steinmeier, SPD ( noch Präsident ) und Merkel, CDU ( noch Kanzlerin ) keine exorbitanten Alterszahlungen mehr bekommen.
Wer lesen kann, ist eindeutig im Vorteil.
Julia Repers, Berlin

E ist uns langsam peinlich...................25.3.2019 / 10:00

wenn unsere Berichte die Zukunft " voraussehen ":

Zitis darf auch vernetzte Autos hacken
(Zentrale Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich (Zitis)

Zu den Aufgaben der "Zentrale Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich " (Zitis) gehört es offenbar auch, vernetzte Autos zu hacken.
Dies erklärte die Bundesregierung auf Anfrage des Abgeordneten Thomas Nord, Die Linke.
In seiner Antwort bestätigte das Innenministerium, dass Zitis auch vernetzte Autos im Fokus habe: "Der Aufbau von Fähigkeiten zur forensischen Untersuchung auch von 'Connected Cars' und das Vorhalten entsprechender Kapazitäten sind von der Aufgabenerfüllung von Zitis umfasst." Zitis unterstütze die Behörden des Bundes mit Sicherheitsaufgaben im Hinblick auf informationstechnische Fähigkeiten.
Moderne Autos können also durch Zitis gehackt, übernommen oder zur Spionage verwendet werden. Hier lesen Sie weiter........

Von diesen Überwachungsmethoden haben wir schon vor längerer Zeit berichtet. Interessiert hat das vermutlich niemand. Das gleiche Spiel läuft ja bereits mit den sogenannten Telematik -Tarifen der Versicherungen. Wir haben auch darüber vor langer Zeit berichtet, dass Kfz-Versicherungen Autofahrern
" günstige " Tarife anbieten, wenn sie dafür eine Box in das Auto einbauen lassen, die das Fahrverhalten und die Nutzung des Kfz aufzeichnet.
Natürlich nur zum Wohl des Autofahrers.
Andererseits stört ja die " hippen und doofen " User nicht, wenn sie mittels IoT, Facebook, Twitter Instagram, Win10 usw. überwacht werden.
Nur noch Irre in Deutschland.
Nur zu unserem besserem Verständnis:

Kann uns einer mal den Unterschied zwischen den Überwachungsmaßnahmen der ehemaligen DDR und der Bundesrepublik Deutschland erklären?
Ebenso erstaunlich für uns, dass manipulierte Kiddies am Freitag die Schule schwänzen um für die Umwelt zu demonstrieren, sich aber einen Dreck für ihre Zukunft in einem Überwachungsstaat interessieren.
Sigrid Hansen, HAM

Na endlich - ein Politiker der Klartext spricht.........26.3.2019 / 10:00

Zitat:
" Die Bundeswehr ist und war nie ein gewaltfreier Schiedsrichter oder ein bewaffnetes Technisches Hilfswerk. Unsere Streitkräfte dienen der Verteidigung Deutschlands und seiner Verbündeten. Sie dient dazu, unsere Art zu leben zu schützen und unseren Interessen Nachdruck zu verleihen. So sieht das zumindest meine Partei die FDP." Marcus Faber, FDP.
Und damit hält sich dann unser Mitleid mit den Angehörigen der getöteten Soldaten und den Soldaten mit " posttraumatischen Störungen " in sehr engen Grenzen.
Denn sie wissen was sie tun.
Julia Repers, Berlin

Die beste Demokratie, die man für Geld kaufen kann.......26.3.2019 / 10:00

Zitat:
" Unmittelbar vor der Abstimmung über die Reform des Urheberrechts an diesem Dienstag im EU-Parlament sind Details ans Licht gekommen, welche die Haltung der Bundesregierung in ein neues Licht rücken.
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat die Belange der Gründer im Gesetzgebungsverfahren der EU-Urheberrechtsrichtlinie demnach abrupt fallengelassen – und zwar kaum einen Tag, nachdem er die Start-ups noch seines Rückhalts versichert hatte.
Der andere wesentliche Teil ist das Leistungsschutzrecht für Presseverlage. Es soll Zeitungen erleichtern, die Nutzung von Artikelausschnitten in Suchmaschinen und Nachrichtenaggregatoren zu unterbinden. Es ist seit über zehn Jahren vor allem ein Projekt des Medienkonzerns Axel Springer, auch diese Zeitung hat sich dafür eingesetzt. "
Lesen Sie hier weiter.................

Wann endlich werden Sie da draussen endlich kapieren, dass Sie, als politischer Arbeitgeber aka Wähler, von Ihren politischen Angestellten aka Politiker, solange nicht ernst genommen werden, solange Sie nicht wählen oder immer genau jenen Parteien und Politikern die Macht verleihen, die noch nie Ihre Interessen vertreten haben?
Machen Sie bei der Europa-Wahl den etablierten Politikern klar, dass Sie der Boss sind!
Und vergessen endlich Ihre Ideologie, die keinen Politker interessiert. Es geht ihnen um Macht, Geld und Einfluß. Verleihen Sie bei der EU - Wahl den echten Aussenseitern die Macht.
Dazu gehört auch die " Piratenpartei " die sich vehement gegen das Zensursetz aka " Urheberrecht " eingesetzt hat.
Ps. Google sollte ernst machen und die ganzen " Snippets " der Medien aus dem Suchindex streichen. Hat übrigens schon mal perfekt funtioniert. Denn die Verlage mussten daraufhin spürbare Rückgänge in Form von clicks hinnehmen. Und verzichteten sehr schnell darauf von Google, für die

" Snippets ", Geld zu kassieren.
Julia Repers, Berlin

Hier das Abstimmungsergebnis im EU - Parlament..........27.3.2019 / 10:00

zum Copyright aka Zensurgesetz:

Sollen noch Änderungen vorgenommen werden?
Das heisst, ob die Abgeordneeten am vorliegenden Gesetz etwas ändern wollen:
Dafür stimmten 312 Abgeordete

Für das vorliegenden Copyright stimmten
348 Abgeordnete
Hier finden Sie die komplette Namensliste aller Abgeordneten und ihr Abstimmungsverhalten....
Die Liste hat Julia Reda, Piratenpartei zusammengestellt.

Martin Sonneborn, Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative, hat diese Grafik publiziert.
Er hat nur die deutschen Parteien, die im EU - Parlament vertreten sind, aufgeführt.
Erstaunlich: Die AfD hat gegen das neue Copyright - Gesetz gestimmt.
Speichern Sie die Grafik bis zur EU - Wahl.
Und dann schicken Sie die Partei ( CDU / CSU ) ins Nirvana des Vergessens.


Zum Vergößern clicken Sie bitte auf die Grafik
Julia Repers, Berlin

Sieht so aus, als dürfte sich Deutschland...........27.3.2019 / 11:00

militärisch ein bisschen mehr im Niger engagieren.
Gute Nachricht für alle Freiwilligen, sie bekommen dann, je nach Dienstgrad, bis zu 3 000 Euro Zulage

Die stellvertretende Sekretärin des Bureau of Conflict and Stabilization Operations Denise Natali wird vom 23. bis 29. März nach Deutschland und Niger reisen. In Deutschland wird sie mit militärischen und zivilen Beamten von AFRICOM zusammentreffen, um das laufende Engagement von CSO zu erörtern und Wege zu erörtern, wie die Zusammenarbeit bei Stabilisierungsstrategie, -politik und -planung verbessert werden kann.
Assistant Secretary Natali wird dann nach Niger reisen, um die nigerianischen Defektionsprogramme von Boko Haram und ISIS-Westafrika-Kämpfern und Gebiete für eine weitere Stabilisierung des CSO-Sicherheitssektors zu bewerten.
Sie wird sich auch mit hochrangigen Regierungsvertretern in Niger und lokalen zivilgesellschaftlichen Organisationen treffen, um die Stabilisierungsprinzipien der USA voranzutreiben.
Na dann, viel Vergnügen im Niger.
SuRay Ashborn, New  York

Üüüüberrascbung.....................28.3.2019 / 11:00

Zitat:
" Die bereits auf 8,2 Milliarden Euro veranschlagte Großbaustelle Stuttgart 21 könnte noch teurer werden und wird für die bereits hoch verschuldete Deutsche Bahn AG zur massiven Finanzlast. Das zeigen umfangreiche Unterlagen für die Aufsichtsratssitzung des größten Staatskonzerns am Mittwoch in Berlin, die unserer Redaktion in Auszügen vorliegen.

Der DB-Aufsichtsrat hatte erst im Januar 2018 die Erhöhung des Kostenrahmens für S 21 von 6,5 auf 8,2 Milliarden Euro genehmigt.
Die zugehörige 60 Kilometer lange ICE-Neubaustrecke nach Ulm soll weitere 3,7 Milliarden Euro kosten und damit 460 Millionen Euro teurer werden.
Zudem wurde die Inbetriebnahme von Ende 2021 auf Dezember 2025 verschoben. Experten befürchten, dass die Gesamtkosten für S 21 und die ICE-Strecke am Ende von derzeit fast 12 auf mindestens 15 Milliarden Euro steigen werden. "

Hier lesen Sie weiter........

Nur eine kitzekleine Frage. Es gab zu diesem Projekt eine Bürgerabstimmung.

Bei der Volksabstimmung haben sich 58,8 Prozent der Wähler für den Bau des Bahnhofsprojekts ausgesprochen. Die grün-rote Landesregierung kündigt an, „Stuttgart 21“ so zu beenden, „wie es das Volk gewünscht hat.“

Können wir also davon ausgehen, dass rund 60 % der Bürger, die abgestimmt haben, nicht die hellsten Kerzen auf der Torte sind? Damit ist wohl bewiesen, dass die Mehrheit bei allen Umfrage nicht besonders intelligent ist. Wieso überrascht uns das nicht?
Julia Repers, Berlin

Vermutlich haben Politker recht...................1.4.2019 / 10:00

wenn sie versuchen, fake Wahlaccounts auf Facebook oder Twitter zu sperren.

Ihre politischen Arbeitgeber aka Wähler sind tatsächlich solche Trottel, dass sie ihre Wahlentscheidung nicht nach ihren Informationen oder
( schlimmer ) nach ihrer Ideologie treffen. Wähler lassen sich von irgendwelchen Post in FB und Twitter vor - schreiben, welche Partei, welchen Politiker sie wählen sollen.

Ob die Idee allerdings so gut ist, diese fake Post, die die User in eine bestimmte Richtung manipulieren sollen, zu sperren? Denn dann gehen ja noch weniger Wähler zur Urne.

Was allerdings die Politiker gut finden. Denn die Sitzverteiling für Parteien werden nur von den abgegebenen Stimmen, nicht von der Zahl der Wahlberechtigten gezählt. Was wiederum den Politikern hilft.
( Je weniger abgegebene Stimmen, um so größer der Sitzanteil der etablierten Parteien im Bundestag / EU - Parlament. Die AfD profitierte vorwiegend von ehemaligen Nicht - Wählern!

 Dann vermuten wir mal, dass die Sperre von fake accounts gar nicht wegen irgendwelcher " böser " Meinungen gesperrt wird. Sondern die Schäfchen ganz von der Wahl abzuhalten.
Die Idee gefällt uns. Denn: Die Dummheit deiner Mitmenschen ist deine Chance, sagen sich die Politiker.
Sigrid Hansen, HAM

Das uralte Spiel aller Zauberer und Magier..............1.4.2019 / 10:00

nämlich das Publikum von ihren Tricks abzulenken, spielen natürlich auch die Politiker.
Die Medien unterstützen sie dabei gerne.

So sind die Printmedien und TV voll von Berichten über die ach so tapferen und politisch interessierten Jugendlichen, die tatsächlich die Gefahr auf sich nehmen, die Schule zu schwänzen um für den Umweltschutz zu demonstrieren. Wow.
Im Hintergrund aber läuft ein ganz anderes Spiel das für alle Bürger ihre persönliche Freiheit und die Unverletzlickeit ihrer Wohnuung aufhebt. Und davon sollen die ganzen Berichte über die demos der Jugendlichen ablenken.

Zitat:
" Der Referentenentwurf von Bundesinnenminister Horst Seehofer für ein Gesetz "zur Harmonisierung des Verfassungsschutzrechts" geht weit über die bereits bekannt gewordene Befugnis des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV) hinaus, den Bundestrojaner etwa für heimliche Online-Durchsuchungen einsetzen zu dürfen.
So will der CSU-Politiker etwa auch die Kompetenzen für den Bundesnachrichtendienst (BND) umfassend neu regeln und ausweiten.
Dass der BND schon bislang im Ausland weitgehend vogelfrei Nicht-Deutsche überwacht und deren Rechner oder Handys hackt, ist kein Geheimnis. Die Agenten stützen sich dabei auf die Annahme, dass ausländische Staatsangehörige vom Fernmeldegeheimnis des Grundgesetzes nicht oder zumindest weniger stark geschützt sind. "
( Das ist nun mal der Job aller Geheimdienste )

" Neben den weiten Kompetenzen für Online-Durchsuchungen sollen BND und BfV zudem Staatstrojaner für die Quellen-Telekommunikationsüberwachung verwenden und so etwa WhatsApp oder Skype abhören dürfen. Damit wird die "laufende Kommunikation" über die eingeschleuste Schadsoftware vor dem Ver- beziehungsweise nach dem Entschlüsseln abgegriffen. "
( Diese Erweiterung des Zugriffes auf die Privatsphäre geht, zu recht, davon aus, dass 99 % aller User nun mal ausser Skype oder Whatsapp, keine anderen Kommuinkationsmöglichkeiten kennen. Obwohl es eine Menge anderer Progs gibt, mit denen die ganze Überwachung unmöglich ist.

Auch hier gilt: Die Dummheit der anderen ist deine Chance)

" Staatsschützer und BND-Agenten sollen zudem für "Vorbereitungshandlungen" zum Aufspielen des Bundestrojaners auf private Endgeräte heimlich die Wohnung einer Zielperson betreten dürfen. Künftig soll es nach Seehofers Willen auch keine Altersgrenze mehr geben für Personen, die das BfV in seinen Dateien erfassen darf. Sie liegt bisher bei 14 Jahren. "
Hier lesen Sie weiter...................

Und wer braucht schon seine demokratischen Rechte, die Unverletzbarkeit der Privatsphäre, wenn er die Umwelt schützen muss.
Wobei nicht sicher ist, ob nicht auch die demonstrierenden Kiddies und Jugendliche, nach Ansicht von Polizei, BND, BfV, nicht auch schon verdeckte " Staatsfeinde " sind - und damit ihre ganze Internet - Kommunikation zu überwachen.
Sigrid Hansen, HAM/ Julia Repers, Berlin

Wo bleiben die Montags - Demos?...............4.4.2019 / 10:00

Vergleicht man den Hype um die schulschwänzenden Kinder und den Medien mal mit den politischen Schweinereien, fällt auf, dass vermutlich alle lieber in einer gesunden Umwelt in einem Überwachunsgstaat leben wollen.

Wie anders ist es sonst zu verstehen, wenn weder beim Zensurgesetz aka Urheberrecht, noch bei vielen anderen Überwachungsmaßnahmen ( siehe unseren Beitrag oben ) die ach so " politischen jungen Leute " nicht auf die Straße gehen? Auch die Medien halten sich sehr zurück, im Vergleich zu den Demos der Jugendlichen. Seltsam.

Hier wieder ein Beispiel, wie Politiker die Grenzen der Meinungsfreiheit ausloten:

Zitat:
" Staatsanwälte ermitteln gegen Zentrum für Politische Schönheit
Das Zentrum für Politische Schönheit sorgt mit umstrittenen Aktionen für Aufsehen. Nun wird bekannt, dass gegen die Gruppe seit 16 Monaten ermittelt wird. Der bemerkenswerte Vorwurf: "Bildung einer kriminellen Vereinigung".

Im November 2017 hatte das Zentrum für Politische Schönheit (ZPS) eine Nachbildung des Holocaust-Mahnmals in direkter Nachbarschaft zum Anwesen des AfD-Politikers Björn Höcke installiert. In der Folge konnte die Künstlergruppe alle zivilrechtlichen Versuche abwehren, sie gerichtlich für diese Aktion zu belangen. Auch ein Strafverfahren wegen versuchter Nötigung wurde von der Staatsanwaltschaft Mühlhausen im November 2018 eingestellt.
Ermittelt wird gegen das ZPS aber noch immer - und zwar nach Paragraph 129 des Strafgesetzbuches (StGB) wegen des Verdachts auf "Bildung einer kriminellen Vereinigung".

Hier lesen Sie weiter.....

Wer oder was ist das Zentrum für Politische Schönheit?
Das lesen Sie auf deren Website. .....
Nun kann man durchaus der Meinung sein, dass es sich beim " Zentrum für Politische Schönheit " um eine, naja, seltsame Vereinigung handelt. Aber laut Grundgesetz. hat jeder das Recht seine Meimung in Wort, Bild und Schrift laut zu äussern.
Und da kommen bei uns Zeifel auf, ob die Politiker nicht doch mehr Angst vor diesen Meinungsäusserungen des politischen Arbeitgebers aka Wähler haben.
Allerdings zweifeln wir ebenos an der demokratischen Einstellung des politischen Arbeitgebers, den sichtbar die Überwachung seiner Privatsphäre nur gering, bis gar nicht interessiert.

Korrigieren Sie uns.
Sigrid Hansen, HAM

Erstaunlich.........................8.4.2019 / 10:00

weder Medien noch Politiker, die sonst jeden Tag einen anderen "Erinnerungs
tag " feiern, na gut, zumnindest erwähnen, sind heute sehr still.
Dabei ist heute " Erinnerungstag für die Roma " .
Hey, gibt es Opfer des Nationalsozialismus oder der Diskriminierung, die Politiker und Medien überhaupt nicht interessieren?
Katharina Schwert, Vienna

Das Lügen geht weiter...................8.4.2019 / 10:00
Zitat:
" Selbst nach der Abstimmung über die EU - Urheberrechtsreform gehen die "Lügen für das Leistungsschutzrecht" weiter. Auf dieser Basis darf die Regierung nicht final den Plänen zum Leistungsschutzrecht zustimmen. "

Hier lesen Sie weiter und wissen dann, warum sich die Verlage / Printmedien so vehement für das " Leistungsschutzrecht " eingesetzt haben.

Aaaber:
" Döpfner, Vorstandvorsitzender der Axel Springer AG, bezeichnete in dem Interview den "Vorwurf", dass Axel Springer besonders von der neuen Regelung profitieren würde, als "absurd". Das ist er aber nicht.
Denn die Vergütungen der Verwertungsgesellschaft (VG) Media richten sich zu 98 Prozent an den Klickzahlen der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. ( IVW ) aus. Daher würden die Angebote des Axel-Springer-Verlages wie Bild.de, Welt.de und viele weitere derzeit fast zwei Drittel der Einnahmen nach dem deutschen Leistungsschutzrecht verbuchen. "

Und wie der Springer Verlag für das " Urheberrecht " manipuluiert, das lesen Sie hier,.....

(Wir haben schon vor langer Zeit darauf hingewiesen, dass jeder, der eine Internetstseite einer Zeitung anclickt, dafür sorgt, dass der Verlag immer mehr Einnahmen damit generiert.)
Wieso also clicken Sie da draussen wie die Irren, jede Seite von SPON über SZ, von Zeit bis zu Focus, an?
Sorgen so also dafür, dass alle Verlage weiter noch mehr Geld mit Ihren clicks verdienen.
Denn Ihr seid auch doof genug, die Cookies, die damit auf Eueren Computer gesetzt werden und Euch damit bei jedem weiteren Besuch identifizieren, nicht zu löschen.
Ehrlich, ganz ernst nehmen kann man Euch da draussen wirklich nicht
Sigrid Wafner, Berlin

Passwort oder Beugehaft..........................10.4.2019 / 10:00

Dieser Beitrag könnte Ihr festgefügtes Haus Ihrer Weltanschauung einstürzen lassen.

Zitat:
" Der Entwurf für das neue IT-Sicherheitsgesetz sieht die Möglichkeit scharfer Sanktionen gegen Verdächtige vor, die ihr Passwort für einen Online-Dienst nicht verraten wollen.
Die Polizei soll die Konten der Verdächtigen übernehmen dürfen.
Juristen sehen den Grundsatz in Gefahr, nach dem niemand sich selbst belasten muss ".
Hier lesen Sie weiter......

Was aber weder die " Silberrücken " +55 noch die ach so politisch engagierten Kiddies interessiert. Die erste Gruppe hat ja nichts zu verbergen - den Kiddies ist es völlig egal ob sie nun auch vom Staat aka Politiker überwacht werden.
Seltsames Deutschland
Sigrid Hansen, HAM

Dass Politker nicht die hellsten Kerzen auf der Torte sind...11.4.2019 / 11:00

beweist der Beitrag dieses Bloggers.
Er besuchte den Jahresmpfang der CDU Jena. Als Rednerin war die Bundes - ministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner aufgetreten.

Zitat: ( auszugsweise )
" Die Antwort von Frau Klöckner ließ mir dann doch den Mund offen stehen. Sie begann ihre Rede mit der Feststellung, dass die Leute sich zwar jetzt über die Uploadfilter aufregen würden. Aber sie würden später feststellen, dass es wichtigere Dinge gäbe und daher sich auch wieder der CDU zuwenden. Die Aussage ist sinngemäß wiedergegeben. Ihre Antwort war noch etwas länger ausformuliert. "
Hier sein Bericht.........
Wer wählt solche " Nullen " ?
Julia Repers, Berlin

Dass eine sozialdemokratische Regierung...........15.4.2019 / 10:00

nicht nur Wahlen gewinnen kann, sondern das Land tatsächlich wirtschaftlich nach vorne bringt, zeigt das Beispiel Portugals.

Zitat:

" Seit Herbst 2015 regieren sie mit einem erklärt linken Programm. Ein Ende der Sparpolitik und die Restauration des demolierten Sozialstaats haben sie versprochen und in den Augen der portugiesischen Wählerschaft auch Wort gehalten.
Inzwischen kommt die Partido Socialista (PS) in Umfragen auf 44 Prozent, sogar eine absolute Mehrheit zusammen mit dem Bloco de Esquerda (Linksblock, BE) scheint bei den kommenden Parlamentswahlen im Oktober möglich.
Schon die Kommunalwahlen im Herbst 2017 und 2018 bescherten der PS historische Wahlsiege: Zum ersten Mal stellt sie in gut der Hälfte der Gemeinden und Gemeindeverbände die Bürgermeister.
Nach anfänglicher Skepsis und zum Teil erbittertem Widerstand gegen den Kurs der sozialistischen Regierung hat sich selbst die Troika aus EU-Kommission, Europäischer Zentralbank und IWF überzeugen lassen: Im ehemaligen Programmland Portugal gibt es Alternativen zu der von ihr verkündeten Orthodoxie des Sparens um jeden Preis. "
Lesen Sie hier weiter.........( deutsch )
Maria Stephanie Gonzales, Madrid

Uns erstaunt immer wieder die Chuzpe der Politiker..........16.4.2019 / 11:00

und die Dummheit der Wähler.

Zwei Beipiele.
Da sind Mieter " entsetzt " über die " Miethaie " und die Politiker verfallen in Hyperaktivismus,

Zum einen aber verleihen genau jene Mieter, die sich heute über die Höhe ihrer Miete beschweren, genau diesen Politikern, die Macht, die vor einigen Jahr hysterisch, alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist, die staats - und kommuneeigenen Wohnungen, zu verkaufen.
( Sie wissen schon, die " schwarze Null" ).
Und genau diese Politiker schreien heute mit populistischen Sprüchen, dass der " Staat " aka Politiker, mehr Wohnungen bauen müssen.

In Bayern verkaufte der damalige Finanzminister, der die Bayerische Landesbank ( BLB ) beaufsichtigte und diese vor der Pleite retten musste, sämtliche Wohnungen der bayerischen " Gemeinnützigen Wohnungsbau " (GWB, die im staatlichen Besitz war, an ein börsennotiertes Unternehmen und log seine Wähler an, dass die EU ( die dies vehement bestritt ) " verboten " haben, die Wohnungen günstiger den Kommunen zu verkaufen.
Ach so, diesen Finanzminister wählten dann die Bayern bei der letzten Wahl zum Ministerpräsidenten. Sein Name ist Markus Söder.
Was die bayerischen Wähler und Mieter, die bei der Landtagswahl die CSU mit Söder an der Spitze wählten, nicht besonders störte.

In Berlin findet gerade die erste Vorstufe zu einem Volksbegehren, das als Ziel die " Enteignung " von " Deutsche Wohnen " hat.
Nach der aktuellsten Statistik gibt es in Berlin 1 923 300 Wohnungen.
Wir sind jetzt ganz großzügig und ziehen mal eine Million als Eigentsumswohnung ab, in der der Besitzer wohnt. Wer bei einem Volksentscheid mitbestimmen will muss mindstens 18 Jahre alt sein und die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen.
Bleiben als 923 000 Wohnung, mit, ganz wenig berechnet, jeweils zwei Mieter. Damit sind roundabout 1 846 000 Mieter abstimmungsberechtigt.
Nach Aussage des Berliner Senats sind als erstes zunächst 20 000 Unterschriften für einen Volksentscheid nötig. Für eine angestrebte Änderung der Verfassung von Berlin mindestens 50.000 Unterschriften.
Stimmt das Abgeordnetenhaus dem begehrten Entwurf eines Gesetzes oder sonstigen Beschlusses nicht in seinem wesentlichen Bestand unverändert zu, so können die Vertreter des Volksbegehrens verlangen, dass das Volksbegehren durchgeführt wird.
Es kommt zustande, wenn die jeweils notwendige Mehrheit erreicht ist (7 % Prozent der Wahlberechtigten für ein Gesetz oder einen sonstigen Beschluss; 25 % für die Änderung der Landesverfassung oder die Beendigung der Wahlperiode).
Da also die Mieter in Berlin leicht eine Mehrheit für das letzendlich gültige Volksbegehren stellen, können die Berliner ja jetzt mal zeigen, wie interessiert sie an den Thema sind - und ob sie gewillt sind, an ihrer Mietsituation etas zu ändern.
Wir wetten, dass dies nicht der Fall sein wird.
Julia Repers, Berlin

Die SPD arbeitet heiter und unbeschwert........22.4.2019 / 10:00

auf den 10%igen Wahl"erfolg " hin.
Finanzminister Scholz ( SPD ) will Vergünstigung für Hunderttausende Arbeitnehmer streichen

Scholz will eine Steuervergünstigung streichen, von der Hunderttausende Arbeitnehmer profitieren. Dabei handelt es sich um sogenannte Sachbezugskarten, mit denen Firmen ihren Mitarbeitern steuerfrei eine geldwerte Belohnung im Wert von monatlich bis zu 44 Euro zukommen lassen dürfen.
Die Karten funktionieren wie vorausbezahlte Kreditkarten. Begünstigte können damit fast überall einkaufen.
Das Finanzministerium begründet die Abschaffung der Steuerfreiheit damit, dass es sich bei den Karten nicht um Sachleistungen des Arbeitgebers handle, die steuerfrei bleiben dürfen, sondern um eine zu versteuernde Geldleistung.

Natürlich nützten die Politiker die Osterferien für solche Ankündigungen.
Das freut doch die paar ( ideologischen ) SPD - Wähler. Die Politiker brauchen Geld - und jene, die die SPD wählen, geben gerne und freudig.
By the way, gehen Sie davon aus, dass Sie dieses Jahr noch eine ganze Menge " Steuer - Überraschungen " erleben werden. Die Wirtschaft stagniert, die Abgeordneten wollen mehr Geld. Also müssen die Steuern da erhöht werden, wo die Gefahr eines " Aufstandes " am geringsten ist. Bei den " Sheeples™".
Es waren schon immer die dümmsten Schafe, die ihre Metzger selbst gewählt haben.
Deshalb: Kein Mitleid
Sigrid Wafner, Berlin

Der Kandidat der CSU für die EU-Wahlen........24.4.2019 / 10:00

Manfred Weber, will die Nord Stream 2 - Pipeline stoppen.
(Wenn er in das EU - Parlament gewählt wird)
Er lehne dieses Projekt ab, weil es nicht im Interesse der EU sei, sagte Weber der polnischen Zeitung Polska Times. " Hä?

Sofort fragt sich der kritische Leser. Wieso gibt Weber ein Interview in einer polnischen Zeitung? Und wieso verkündet er dabei den Stop der Pipeline?
Ganz einfach. Weber kann nur Kommissionspräsident werden, wenn er genügend Stimmen aus der EU - Wahl für die EVP, den Zusammenschluss der konservativen Parteien Europas im EU -Parlament, kommt. Und Polen war immer schon der

" Erzfeind " Russlands.

Lesen Sie dazu auch diesen Kommentar........................

Man könnte zwar annehmen, dass europäische Politiker aus den Sanktionen, die die USA über Länder, die aus dem Iran Öl beziehen, gelernt haben. Aber Ideologie stand bei Politikern schon immer vor dem Wohl der Bürger.
Dass die USA über die Nord Stream 2 not amused sind, ist verständlich. Denn einerseits verlieren sie Europa als Kunde für das " fracking Gas " und damit auch Einnahmen. Andererseits wird ihnen eine erhebliches Druckmittel gegen Europa genommen. Lässt sich  Europa auf den Deal ein, die Nord Stream zu stoppen gegen Flüssggas aus USA, haben die USA ein effizientes Druckmittel gegen Europa bei den garantiert folgenden Sanktionen.

By the way. Russland hat sowohl seine Schulden aus vor mehr als 50 Jahren alten Staatsanleihen vollumfämglich bezahlt, als auch während des " Kalten Krieges " nie die Öl - und Gaszufuhr nach Europa gestoppt oder zurückgefahren. Was Ihnen aber völlig egal ist, da der Strom sowieso aus der Steckdose kommt.
Sigrid Hansen, HAM

Der Berliner, der einfach nicht auszieht..............24.4.2019 / 11:00

Ein Investor will ihn loswerden. Doch Sven Fischer ignoriert fristlose Kündigungen, wehrt sich gegen Schikanen – und siegt vor Gericht.

Zitat:
" Die Annonce, die Sven Fischer meint, ist vor sechs Wochen im Internet erschienen. Sie liest sich wie eine Warnung. Ein Makler preist darin eine Immobilie in der Kopenhagener Straße 46 in Prenzlauer Berg an, 38 Quadratmeter für 155 000 Euro, ein Zimmer, Küche, Bad. Die Summe scheint günstig, es ist der Rest, der stutzig macht: Die Anzeige verspricht dem „unerschrockenen Anleger die einmalige Gelegenheit, eine durch Film, Fernsehen und Internet halbwegs bekannte Wohnung mit dem von der Presse als ,Berlins renitentesten Mieter‘ titulierten Bewohner zu erwerben“.

Hier lesen Sie weiter und sollten mal Ihren Kids, die ja mit Begeisterung auf der Straße für Umweltschutz "kämpfen", eine Empfehlung für eine sinnvolle Demo geben.
Hier lesen Sie den Blog von Sven Fischer.......................und sagen nie mehr, Sie hätten ja von all solchen Dngen nichts gewusst. Nützen Sie bei den kommenden Wahlen endlich Ihre Macht.

Julia Repers, Berlin

Beschäftigungstherapie für Beamte.................25.4.2019 / 10:00

liefert Fehler über Fehler

Zitat:
"Seit Oktober 2018 melden Fluglinien die Daten aller Passagiere, die in Deutschland starten oder landen, ans Bundeskriminalamt.
Dort werden die Daten automatisiert mit den Fahndungslisten abgeglichen.
Das System liefert zum größten Teil Falschtreffer, die von Beamten per Hand aussortiert werden müssen.
Zwischen der Inbetriebnahme am 29. August 2018 und 31. März 2019 haben die Fluglinien Daten von 1,2 Millionen Passagieren ans BKA weitergegeben.
Die Software fand darin 94 098 "technische Treffer". Jeder einzelne davon wurde von einem Beamten händisch überprüft. In 277 Fällen stellte sich der Verdacht als begründet heraus. In 93 821 Fällen handelte es sich dagegen um ein Fehlurteil der Software. Daraus ergibt sich eine Falsch-positiv-Rate von 99,7 Prozent.
Hier lesen Sie weiter und wundern sich bitte nicht mehr, wohin Ihre Steuern gehen: In einen Moloch den keiner mehr kontrollieren kann.
Sigrid Hansen, HAM

Glücksmomente.......................26.4.2019 / 11:00

Wer mal versucht hat, gegen Polizeibeamte einen Prozess anzustrengen, ist vielleicht verzeifelt in Versuchung geraten, diese Republik nicht unbedingt für einen Rechtsstaat zu halten.
Aaaaaber........es gibt Momente in der die Gewaltenteilung ( die Exekutive ist in der Staatstheorie neben Legislative (Gesetzgebung) und Judikative (Rechtsprechung) eine der drei unabhängigen Gewalten) tatsächlich noch funktioniert.

Zitat:
Richter zweifeln an Polizeiarbeit
Der Prozess um Krawalle auf der Hamburger Elbchaussee beim G20-Gipfel wird deutlich länger dauern. Die Richter wollen sich laut NDR-Recherchen nicht mehr auf Polizeivermerke verlassen und laden daher mehr Zeugen vor.
Im Strafprozess um die gewalttätigen Ausschreitungen auf der Elbchaussee während des G20-Gipfels im Jahr 2017 äußert das Gericht Zweifel an der Ermittlungsakte der Polizei. In einem Beschluss der zuständigen Strafkammer des Landgerichts Hamburg soll es heißen, auf das "geschriebene Wort" sei "wenig Verlass". Hier lesen Sie weiter ................ und freuen sich über die  " Stermstunde " der dritten Gewalt ( Judikative )

Nachtrag:
Auch wenn es Angehörigen von Polizisten oder den Polizisten jetzt weh tut.
Es zählen nur handfeste überprüfbare Beweise!
Zitat:
" In einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Linken-Abgeordneten Christiane Schneider hat die Hamburger Innenbehörde eingeräumt, dass sich ihre Darstellung der G20-Krawalle in wesentlichen Punkten nicht beweisen lässt. Außerdem musste die Behörde frühere Angaben zu Vorfällen während des Gipfels Anfang Juli korrigieren. Das Dokument liegt dem SPIEGEL vor."
Hier lesen Sie weiter......
Beachtenswert ist dabei, dass eine lebendige Demokratie eine stärkere Opposition braucht. Vielleicht solten Sie diesen Aspket mal bei der nächsten Machtverleihung aka Wahl beachten.
Julia Repers, Berlin

Politiker sind viel schlimmer als Sie zu denken wagen........29.4.2019 / 10:00

Zitat:

" Es ist ein dichtes Geflecht aus Politikern, Agrarkonzern-Managern, Bankern und Verbandsfunktionären, das in Brüssel und Berlin maßgeblich mitbestimmt, wie Landwirte arbeiten und was bei Verbrauchern auf dem Teller landet. Das weist eine bislang unveröffentlichte Studie des Instituts Arbeit und Wirtschaft (IAW) der Universität Bremen nach, die der Süddeutschen Zeitung und dem SWR vorliegt. Ihre Autoren zeigen exakt auf, wie eine überschaubare Gruppe von Akteuren aus Politik, Bauernverband und Agrarwirtschaft Schlüsselpositionen besetzt.
Viele, die als Interessensvertreter ihres Berufsstandes und in Parlamenten unterwegs sind, hängen eng mit Düngemittelfirmen, Landtechnikherstellern oder Banken zusammen. Die Landwirtschaftspolitik in Brüssel und Berlin ist durchsetzt von Abgeordneten, die auch Lobbyisten sind. "
Hier lesen Sie weiter und denken bei Ihrer Wahl des EU - Parlaments daran........

Julia Repers, Berlin

Dass " Friday for futures " mehr ein Happening ist........29.4.2019 / 10:00

müssten inzwischen selbst die " Gutmenschen " festgestellt haben.
Auf keiner der " Demos ", besser des Schulausflugs, kamen ansatzweise wirklich wichtige Themen für den Klimaschutz zur Sprache:

Zitat:
"Der EU-Handel mit Brasilien fördert den Klimawandel und verletzt die Menschenrechte

Mehr als 600 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus jedem Land der EU sowie 300 brasilianische indigene Gruppierungen haben sich zusammengetan, um auf die Zerstörung der Umwelt und die Verletzung von Menschenrechten hinzuweisen, die durch den Handel mit Brasilien gefördert werden. 17 Forscherinnen und Forscher der Universität Göttingen haben sich dem Aufruf zu nachhaltigem Handeln angeschlossen. Er ist in der Fachzeitschrift Science erschienen.
Die Transformation des brasilianischen Regenwalds hat schon seit einiger Zeit zu gewaltsamen Konflikten mit der dort lebenden Bevölkerung geführt. Die Gewalt habe in letzter Zeit aber dramatische Ausmaße angenommen, so die Autorinnen und Autoren, und mindestens neun Personen seien seit Beginn diesen Monats durch diese Konflikte zu Tode gekommen. Zudem würden gewaltige Mengen Kohlendioxid freigesetzt und zahlreiche Arten aussterben, so die Kritik."

Recherche ist bei den Kiddies von " Friday of Futures " ein Fremdwort - und auch viel zu anstrengend.
Hier lesen sie weiter und akzeptieren, dass diese " Proteste " halt ein bisschen Spaß bringen sollen.

Ernst nehmen kann man das allerdings nicht so wirklich.
Sigrid Hansen, HAM

Frau Nahles steht voll hinter den Arbeitnehmern............29.4.2019 / 10:00

sagt sie. Und das ist, leider, eine Drohung. Denn der Tritt in den Hintern ist garantiert.

Zitat:
" Es war der Linken-Abgeordnete Fabio De Masi, der im Parlament ein Fischmarkt-Dramolett vortrug, um seine Kritik an den deutschen Exportüberschüssen zu illustrieren.

De Masi, Diplom-Volkswirt und in Finanzfragen sehr beschlagen, hatte in der Vergangenheit schon öfter moniert, dass Deutschland dauerhaft „vom Konsum der Anderen“ lebe. Es könnten nun mal nicht alle gleichzeitig mehr exportieren – „außer auf den Mars“, lautet sein Credo. Außerdem kämen die Löhne wegen der Agenda 2010 „nicht hinreichend vom Fleck“.

Hier lesen Sie weiter und achten auf die Reaktion von Frau Nahles. Sie sagt mehr aus, als die Wahlkampfsprüche der SPD und ihrer Vorsitzenden.
Julia Repers, Berlin

Seit ein paar Monaten...................1.5.2019 / 10:00

werden Sie zugedröhnt mit Meldungen über Greta, die Heilige des " Klima - schutzes ". Hm

Wenn Sie sich nur die eine Frage, die wir Ihnen immer empfehlen, gestellt hätten, wären Sie vermutlich weniger hektisch, aufgeregt oder genervt gewesen. Cui bono.
Wem nützt es?
Im Fall von Greta ist die Antwort relativ einfach.
Eine profilneurotische Mutter schrieb ein Buch - die PR - Maschine wurde angeworfen und Sie wurden nach allen Regeln der Kunst manipuliert.

Zitat:
" Was äußerlich daherkommt wie ein Buch von Greta Thunberg, ist größtenteils eine biografische Erzählung der Mutter.
Darin beschreibt sie den Wandel der Familie von Durchschnittskonsumenten zu Klimaaktivisten. Leider mystifiziert sie dabei die Krankheit ihrer Tochter.
Die Stärke des Buches liegt in einem Abschnitt, in dem sich Greta Thunberg selbst zu Wort meldet.
Vom Umschlag schaut einen das Gesicht von Greta Thunberg an, auf Vorder- wie Rückseite. Hinten drauf groß die Frage: "Wer ist Greta Thunberg?" Darunter der Satz: "Die junge Klimaaktivistin, die die Mächtigen das Fürchten lehrt - dies ist Greta Thunbergs ganz persönliche Geschichte und die ihrer Familie.

Vorne als Autorenzeile: "Greta & Svante Thunberg, Beata & Malena Ernman".

Kurzum: Wer dieses Buch zur Hand nimmt, der muss denken, dass es hauptsächlich aus der Feder von Greta Thunberg stammt. Also bisschen shame on you, S. Fischer Verlag, für diese Aufmachung. Denn dieses Buch wurde nun mal in den allergrößten Teilen von Gretas Mutter Malena Ernman geschrieben."

Lesen Sie hier weiter ................... und immer daran denken: Cui bono.
Im Fall des " Friday for futures " wissen Sie es jedenfalls jetzt.
Und damit dürfte der Hype in absehbarer Zeit wieder erledigt sein und die Kiddies müssen wieder am Freitag in die Schule. Thats life.

Wir hatten bei diesem Beitrag ein Problem. Da ja sowohl Politiker als auch die Regenbogenpresse auf den Hype um Greta einstiegen, hätten wir den Beitrag auch in die Rubrik Unterhaltung setzen können.
Immer diese Entscheidungen.
Sigrid Hansen, HAM

Heute treten die Sanktionen der USA................2.5.2019 / 10:00

gegen jene Länder in Kraft, die es noch " wagen " Öl aus dem Iran zu importieren.
Interessant, dass sich ein paar deutsche Politiker so gegen die NordStream2 wehren, mit dem Argument, dass damit die " Versorgungs - sicherheit " aus Russland nicht gewährleistet sei.

Aber dabei das Risiko gerne eingehen, bei politischer Aufmüpfigkeit gegenüber den USA garantiert von den Gas - und Öllieferungen der USA ganz schnell abgeschnitten werden.
Seltsame Wähler, die solchen Politikern die Macht verleihen.

Die Importe von amerikanischem Flüssiggas nach Europa sind in den vergangenen Monaten drastisch gestiegen. Die EU-Kommission sprach am Donnerstag von einem Anstieg um 272 Prozent seit Juli 2018 im Vergleich zum selben Zeitraum davor. Die Summe für neun Monate lag demnach bei 10,4 Milliarden Kubikmetern.
Hintergrund ist eine Vereinbarung von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker mit US-Präsident Donald Trump vom Juli 2018. Trump hatte im Handelsstreit mit der EU gefordert, die Gemeinschaft müsse mehr Flüssiggas (LNG) importieren.
Noch Fragen?
Julia Repers, Berlin

Sie sitzen gerade auf Ihren Koffern...................6.5.2019 / 10:00

und wollen auswandern?
Ihr Blutdruck liegt bei 170, Ihr Herz rast, Ihre ideologische Psyche ist kurz vor dem Zusammenbruch?
Weil Kevin Kühnert, Vorsitzender der JuSo, ein paar seiner Gedanken zur

" Kollektivierung " der Großunternehmen und die Begrenzung von Immobilien - eigentum auf die von Ihnen bewohnte Eigentumsimmobilie, verkündet hat. Hm.
Na gut, zwar auch schon einige Mal geschrieben, aber wir hoffen es hilft:
Cui bono -Wem nützt es?

Die Aussagen von Kühnert haben Gründe:
Zum einen, es sind bald Europawahlen. Und seit ein paar Wochen hört und sieht man nichts mehr von der SPD. Ruhe herrscht. Selbst Frau Nahles, verbal-inkontinent, ist still.

Dass die Wähler die SPD nicht vergessen, braucht es schon ein großes Theater. Das hat Groß - Kevin jetzt geliefert. Nach dem Motto:
" Es ist mir völlig egal was die Medien über mich berichten - nur mein Name muss richtig geschrieben sein. "

Der nächste Grund: Mit diesen Aussagen greift er direkt, und gar nicht mehr subtil, die Parteivorsitzende Nahles an. Was ein echtes Alphatier ist, und das ist oder glaubt zumindest jeder der in der Politik ist, muss sich seinen Platz mit allen Mitteln, auch wenn dabei ein paar andere auf der Strecke bleiben, erarbeiten. Was Kühnert gelungen ist.

Die Aussagen sind aber auch ein Testballon für die kommenden Wahlen. Zunächst für die Europawahl und dann für die drei folgenden Landtagswahlen. Kevin mag zwar doof sein, was er mit Sicherheit nicht ist, aber mit seinen Aussagen erleichtert er die zukünftige Zusammenarbeit mit den verschiedenden Flügeln von Grünen, Linken und SPD.

Und last but not least: Die Presse jubelt ob dieser Aussagen, denn nun werden die Websites der diversen Printmedien wie wild angeclickt. Das bringt Umsatz, sichert das Einkommen und festigt den Glauben an die " Wichtigkeit " der Journalisten. Eine echte win-win-Situation.

Und das ganze mit freundlicher Unterstützung von Ihnen, der nun den neuesten Kommentaren, die natürlich Ihrer Meinung entsprechen müssen, hinterher - hechelt.
Packen Sie Ihre Koffer wieder aus, lehnen Sie sich entspannt zurück und geniessen die Show:
There's No Business Like Show BusinessI know
Everything about it is appealing,

everything that traffic will allow
Nowhere could you get that happy feeling when you are stealing that extra bow

Sigrid Hansen, HAM

Kreissaal-Hörsaal-Plenarsaal-Rente..........6.5.2019 / 10:00

so dürfte bei fast allen Politikern der Lebenslauf aussehen.
Gesunder Menschenverstand, Neugierde oder gar Interesse sind keine Bestandteile der Jobdescription eines Politikers.
Bestes Beispiel für unsere Behauptung:
Die Erlaubnis des E-Scooters in Deutschland.

Unbeleckt jeder Fach -und Sachkenntnis wird hier ein " Mobilitätskonzept " durchgezogen, ohne sich auch nur ein bisschen zu informieren welche Schäden damit verursacht werden.
Die E-Scooter sind bei uns in Cal schon seit ein paar Jahren im Einsatz. Es gibt eine Studie, welche Folgen diese Teile haben:
Nun könnte man, wenn man zynisch wäre, was wir aber niie sind, vermuten, dass hinter der Erlaubnis für E-Scooter ein paar Interessen stehen.

Da wäre zum einen, dass vermutlich ältere Menschen, denen ein E - Scooter auf dem Gehweg ins Kreuz fährt oder sie frontal " angreift ", zwangsläufig schwere Schäden erleiden, die sie,im besten Fall zu Pflegefällen machen.
Womit das Ziel, Renter, die heute ein längeres Leben haben, etwas schneller aus der Sozialversicherung entlassen zu können. elegant gelöst wäre.
Nachdem ja das Buch, " Hunde wollt Ihr ewig leben ", das viele Rentner als Weihnachtsgeschenk bekommen haben, nicht so wirklich geholfen hat, wäre das ein etwas brachialer Schritt.

Auch wenn Kinder mit ihren E-Scooters, unterstellen wir mal mit Helm, auf den Gehweg stürzen, könnte man vermuten, dass damit die Investitioonen in Schulen und Unviversitäten erheblich reduziert werden können. Schwerstverletzte Kinder werden kaum noch auf die Uni gehen. Und die Politiker haben die Frage gelöst, was mit all den Arbeitslosen passieren soll, wenn die Roboterisierung und Automatisierung weiter so schnell voranschreitet.

Oder, an sowas können wir nicht mal denken, der Bundes - Verkehrsminister bekommt nach seinem, vermutlich baldigem Ausscheiden, eine kleine Einkuftsquelle von irgendeinem Unternehmen, das die E-Scooter produziert oder verleiht. Was natürlich jetzt wirklich bei den Haaren herbeigezogen ist.
Hier lesen Sie die gesamte Studie und haben jetzt ein paar sachliche Argumente gegen die E -Scooter.

update: 8.5.2019 / 10:00

Mögen Politiker noch so verrückte Gesetze erlassen, die Privatwirtschaft bremst sie meist immer wieder aus.
Immer mehr Versicherer bieten Policen für E-Scooter an. Das Fahren von elektrischen Tretrollern auf den Gehwegen lehnt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft jedoch ab. Es bestehe ein erhöhtes Verletzungsrisiko für Fußgänger. Das geht aus einer Stellungnahme des Verbandes für eine Anhörung im Verkehrsausschuss des Bundestages hervor. Danach reicht die Elektroroller-Geschwindigkeit von 12 Stundenkilometern aus, um einen stehenden Fußgänger einer Aufprallkraft von 150 Kilogramm auszusetzen.

Da kommt Freude bei den hippen Eltern auf, wenn Junior /Juniorin einen Fußgänger aus dem Weg räumt. Und statt auf dem Radweg auf dem Fußgängerweg gefahren ist. Da nützt es hippen Eltern wenig bis gar nichts, wenn der Nachwuchs eine Versicherung hat. Die hat in ihren Versicherungsbedingungen dann Unfälle, die durch Fahren auf dem Gehweg entstanden sind, ausgeschlossen.
(By the way. Das gleiche gilt übrigens auch für Radfahrer, die auf dem Gehweg fahren, bzw. gegen die Fahrtrichtung auf dem Radweg und dabei einen anderen Radfahrer / Fußgänger verletzen)
Kein Problem für die hippen Eltern, eine Hypothek auf die geerbte Immobilie gleicht den Schaden aus - und Eltern freuen sich auf einen Umzug, weil das geerbte Heim nun doch ein bisschen teuerer als geplant wird.
Was lernen wir daraus: Eltern sind keine Freunde ihrer Kinder. Sie legen die Spielregeln fest - auch wenn die Kiddies sie dafür hassen.
Martha Snowfield, LAX / Sigrid Hansen, HAM

Die SPD ist eine grundehrliche Partei...................6.5.2019 / 10:00

Sie verspricht nichts, was sie nicht halten kann:


Julia Repers, Berlin

Ein echtes " Zuckerl " für die Fans " Die Grünen ".....6.5.2019 / 10:00

Nachteil: Sie müssen sehr genau zuhören.
Und stellen dann fest, dass der Co-Vorsitzender der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, selbst die einfachsten Fragen des Interviewers nicht beantwortet.
Frage: Herr Hofreiter, was bedeutet Schulpflicht?
Hofreiter: blablabla.
Der Interviewer ist hartnäckig und stellte diese Frage vier mal.
Ohne Erfolg. Noch Fragen?


Viel Vergnügen.
Julia Repers, Berlin

Dass Politker ihren Wählern.............................8.5.2019 / 10:00

Bürgern oder politischen Arbeitgebern ( suchen Sie sich etwas aus) nicht über den Weg trauen liegt auf der Hand.
Und ab zu blitzt dies bei Statements sogar durch.

Zitat:
" Im Süden Vorpommerns hat die Bundeswehr erstmals auf öffentlichen Straßen für einen Afghanistan-Einsatz geübt. Soldaten in voller Bewaffnung und gepanzerte Dingos ließen die Menschen am Pasewalker Markt staunen.
Bis Donnerstag sollen gepanzerte Einheiten der Brigade 41 im Süden Vorpommerns üben, wie sich Konvois und Patrouillen bei Auslandseinsätzen besser gegeneinander absichern können. Die Region gehört zu den größten Heeresstandorten in Deutschland. Zum Auftakt fuhren am Dienstag zwei Patrouillen mit gepanzerten Dingos - etwa zehn Tonnen schwere, bewaffnete Allschutz-Transportfahrzeuge - aus der Kaserne über die Bundesstraße 104 hinein in das Stadtgebiet. "

Nun könnten Sie natürlich denken, das sei normal. Die Bundwehr übt nun mal. Hm
Der interessanteste Satz fiel dann zum Schluss dieses Beitrages:

"Ordnungsamtsleiter Wodäge hat Verständnis für die Übung. „Und außerdem wissen wir nun, dass unsere Straßen in dem Gebiet auch breit genug sind.“
Hier lesen Sie weiter......

Mooment. Diese Truppen übten doch angeblich für Afghanistan.
Oder übte die Truppe den Angriff auf Russland ?
Oder übte die Truppe für einen Einsatz gegen die Bevölkerung?
Als Übung für Afghanistan jedenfalls dürften die Straßen in Mecklenburg-Vorpommern wohl eher ungeeignet sein.
Fragen über Fragen.
Sigrid Hansen, HAM

Dass sie von Ihren Politikern..........................13.5.2019 / 10:00

besser von Ihren politischen Angestellten ( denn Sie sind der Boss aller Politiker ) nach allen Regeln der PR angelogen werden - geschenkt.

Erstaunlich ist allerdings, dass Sie das entweder nicht bemerkne wollen, können oder schlicht wirklich doof sind.


Das ist eines der EU -Wahlplakate von Manfred Weber.
Dem intelligenten Wähler fällt auf, dass Weber Europa als seine Privatsache betrachtet.
( " MEIN EUROPA" )
Und er seine politischen Arbeitgeber schlicht anlügt. Er hätte auch schreiben lassen können:
Kein Beitritt für Alliens.
Er vermittelt, in der richtigen Einschätzung der Intelligenz seiner Zielgruppe, den Eindruck, als stände der Beitritt der Türkei kurz bevor.

EU-Beitritt der Türkei
In weiter Ferne
Die Türkei ist lediglich ein " Beitrittskandidat " ....
Nur vom Kandidaten bis zur EU - Mitgliedschaft ist noch ein sehr langer Weg. Den Weber in seiner Zeit als Abgeordneter nicht mehr erleben wird.
Und jetzt lehnen Sie sich bequem zurück - und lernen sehr schnell, was die EU tatsächlich ist:

Wir werden in der nächsten Zeit einig Hintergründe zur EU - Wahl bringen. Die aber nur für jene interessant sind, die nicht ideologisch sind und damit sehr naiv.
Aaaaber, diese Beiträge sollen Sie nur von der Wahl abhalten - und Sie daran erinnern, dass Sie Macht verleihen. Und dies sollten Sie sehr kühl und ohne Parteireferenzen tun. Sie sind der Boss.


Julia Repers, Berlin

Sollten Sie zukünftig einen Elektriker, Installateur oder............13.5.2019 / 10:00

einen anderen Handwerker, der Ihre Waschmaschine reparieren soll, benötigen, vergessen Sie es.
Der Weg zu Ihnen könnte, wenn auch unfreiwillig, nämlich mit einem Umweg zu irgendeinem Polizeirevier führen. Das verdanken Sie aber dann Ihren Politkern:

Zitat:
" Bremen und Niedersachsen haben im Bundesrat laut einem Medienbericht ein weitreichendes Verbot für das Mitführen von Messern angestoßen. Demnach wird mit einer breiten Zustimmung gerechnet.
Einem Zeitungsbericht zufolge will die deutsche Länderkammer das Waffengesetz verschärfen. Bremen und Niedersachsen hätten einen Gesetzentwurf für den Bundesrat formuliert, der ein Verbot für das Mitführen von Messern in Einkaufszentren, an Bahnhöfen und Haltestellen sowie bei Großveranstaltungen ermöglicht, berichtete die "Saarbrücker Zeitung".

Hoffen Sie also nur, dass Ihr Handwerker, auf der Fahrt zu Ihnen, nicht noch schnell eine Brotzeit in einem Einkaufszentrum kauft. Sie werden Ihn länger vermissen.
Jeder Handwerker benötigt ein Messer in seinem Job. Sei es ein Kabel ab zu isolieren, ein Kabel abzuschneiden usw.
Ihr da draussen seid wirklich nicht mehr ernst zu nehmen
Das Leben ist nicht sicher. Schon bei der Geburt hätten Sie sich in der Nabelschnur erdrosseln können.
Sigrid Hansen, HAM

Naive und " Gutmenschen lesen hier nicht mehr weiter........13.5.2019 / 10:00

Deutschland ist ein Überwachungsstaat!

Zitat:

" Die Polizei darf die Telekommunikation mutmaßlicher Einbrecher nur überwachen, wenn sie eine Bande dahinter vermutet. Nach SPIEGEL-Informationen soll das bald auch bei Einzeltätern erlaubt sein - unter einer Bedingung. Die Polizei darf künftig Nachrichten oder Anrufe mutmaßlicher Wohnungseinbrecher überwachen.

Bislang war das nur möglich, wenn der Verdacht bestand, dass eine Bande die Einbrüche begangen hat. Auf Drängen der Union soll es in Zukunft auch erlaubt sein, die Telekommunikation von Einzeltätern zu überwachen - dann jedenfalls, wenn die Ermittler vermuten, dass sie einem Serieneinbrecher auf der Spur sind. Der Paragraf 100a der Strafprozessordnung soll entsprechend geändert werden.

Erinnern Sie sich noch, als Sie ganz begeistert von Ihren Politikern waren?
Quellen TkÜ (Telekommuikationsüberwachung ), der Staatstrojaner, das Einbrechen in Wohnungen zum Verwanzen sollte nur bei *schwersten Straftaten* wie Terrorismus, Mord und Menschenhandel angewendet werden.

Sparen Sie sich bitte das dümmste Argument:" Ich habe nichts zu verbergen"
Korrekt.
Nach der heutigen Gesetzeslage nicht.
Was aber, wenn Politiker diese in ein paar Jahren wieder ändern - und Sie dann nach neuen Gesetzen sehr wohl besser geschwiegen hätten?
Ok, übersteigt jetzt völlig Ihre sowieso schon sehr geringe Phantasie.
Nachdem sichtbar weniger Terroristen rumlaufen, also jetzt die Totalüber - wachung. Wir haben Sie davor gewarnt.

Genutzt hat es wenig, denn vermutlich werden Sie der CDU / CSU auch bei der EU Wahl wieder die Macht verleihen.
Julia Repers, Berlin

Daimler will kein " Schutzgeld " mehr bezahlen...........13.5.2019 / 10:00

und die " Mafia " heult auf.
Zitat
" Parteispenden-Stopp von Daimler: Politik im Panikmodus
Dass Daimler künftig keine Spenden mehr an Parteien überweisen will, kam bei einigen in der Politik gar nicht gut an - um es zurückhaltend zu sagen:

Mit Empörung haben Parteivertreter auf den Spenden-Stopp von Daimler reagiert der FDP-Schatzmeister will dem Konzern sogar einen Protestbrief schreiben.

„Verantwortungslos, Demokratie gefährdend, dumm“, schimpfte der CDU-Bundestagsab - geordnete und Wirtschaftsstaatssekretär Thomas Bareiß.

 Ein „Beitrag zur Schwächung der Demokratie“, echauffierte sich CSU-Schatzmeister Thomas Bauer in der Welt
Die Politiker treibt offenbar die Sorge um, dass bald weitere Unternehmen den Geldhahn zudrehen werden.
Es fällt uns verdammt schwer, noch einen Unterschied zwischen deutschen Politiker und der Mafia zu erkennen.
Lesen Sie hier weiter.....
Sandra Berg London

Da freut sich doch der Steuerzahler...................14.5.2019 / 10:00

der Stadt Stuttgart.
Rund 30 Mio. Euro Schaden erwartet das Klinikum Stuttgart durch Verträge mit dem Gesundheits ministerium von Kuwait und der libyschen Übergangsregierung aus dem Jahr 2013.
Jetzt soll die Ergo - Versicherung aus einer D&O-Police fünf Mio. Euro davon übernehmen.
( Eine D&O = Directors-and-Officers-Versicherung verichert den Schaden den ein Management verursacht hat)
Die Stadt Stuttgart als Träger der Klinik hat den Vergleich angenommen. Damit verzichtet sie auf die Möglichkeit ehemalige Geschäftsführer und andere Verantwortliche wegen Untreue und Betrugs in Regress zu nehmen.
Der Stuttgarter Gemeinderat hat den Eckpunkten des Vergleichs zugestimmt.

Im Gemeinderat der Landeshauptstadt Stuttgart sind die folgenden Parteien vertreten:
die stärkste Fraktion CDU mit 17 Sitzen,
gefolgt von den Grünen mit 14 Sitzen
und der SPD mit 9 Sitzen zusammen.
Die SÖS (3 Sitze), DIE LINKE (3 Sitze), die Piraten (1 Sitz) und die Studentische Liste (1 Sitz) bilden die Fraktionsgemeinschaft "SÖS-LINKE-PluS".
Die Freien Wähler haben 4 Mandate.
Die FDP ist mit 3 Sitzen vertreten.
Der OB von Stutgart ist Fritz Kuhn, Bündnis 90/Die Grünen
Der Verlust der Stadt Stuttgart sind im Vergleich zum S 21 ( der neuen Bahnstrecke ) peanuts.
Und dem haben ja auch eine Mehrheit von Wählern, die nicht unbedingt die hellsten Kerzen auf der Torte sind, zugestimmt.

By the way
Umgerechnet auf die Zahl seiner Arbeitstage im Jahr 2016, die mit dem 17..März endeten, legte der Geschäftsführer des Stuttgarter Klinikums, Ralf-Michael Schmitz, eine fulminante persönliche Einkommensbilanz hin. 216 000 Euro bekam er für die 53 Arbeitstage bis zur vorzeitigen Vertragsauflösung.
Pro Tag musste Schmitz also 4 075 Euro versteuern. Weil sein Vertrag noch Jahre lief, die Stadt aber auf die Trennung pochte, umfasste der Goldene Handschlag für ihn 900 000 Euro. Die fließen wohl über mehrere Jahre, plus Pension. Dazu findet sich im Beteiligungsbericht aber kein Wort.

Das geht ja auch den Steuerzahler wirklich nichts an, was mit seinen Steuern passiert. Und die Stuttgarter wählen garantiert das nächste Mal wieder die gleichen Politiker und Parteien.
Julia Repers, Berlin

Bezirksamt berechnet Tafel-Lebensmittel als Einkommen.........14.5.2019 / 11:00

Zitat:
" In Berlin-Lichtenberg hat ein Student Wohngeld beantragt und angegeben, Lebensmittel von der Tafel zu beziehen. Das Bezirksamt rechnete ihm darauf knapp 3.000 Euro jährlich als Einnahmen an. Die Berliner Tafel reagiert empört.
Der betroffene 32-jährige Student half zur Zeit der Antragstellung ehrenamtlich bei der Lebensmittelvergabe der Berliner Tafel aus."

Was lernern wir daraus? Es ist ganz selten gut, die Wahrheit zu sagen. Auch und gerade nicht bei Ämtern.
Und zweitens. erstaunlich, dass diese Meldung keine Demos ausgelöst hat.
Ach Frankreich, du hast es besser. Du hast die " Gelbwesten ".

Hier lesen Sie weiter........
Julia Repers, Berlin

Der liebe Gott, korrigiere........................15.5.2019 / 14:00

der Wähler, schütze uns vor solchen " Politikerinnen":

Dorothee Bär * 19. April 1978 in Bamberg als Dorothee Mantel,geboren, deutsche Politikerin (CSU).
Bär wuchs in Ebelsbach auf, wo ihr Vater Bürgermeister war.
Nach dem Abitur 1999 am Franz-Ludwig-Gymnasium Bamberg studierte sie als Stipendiatin der Hanns-Seidel-Stiftung ( CSU )  Politikwissenschaft an der Hochschule für Politik München und am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin mit einem Abschluss als Diplom-Politologin 2005.

Ihre Demokratiekenntnisse, die sie vermutlich auch nicht als " Diplom-Politologin " verstanden hat, bedürfen dringend der Nachschulung:

Am 13.5.2019 gab sie dem Münchener Boulevardblatt "Abendzeitung" ein Interview, das mehr über sie aussagt, als ihr vermutlich lieb ist:

Auszug Zitat:
"
Das denkt Dorothee Bär über Angela Merkel und Markus Söder

Angela Merkel ist für mich…
diejenige, auf die ich vereidigt bin "

( Ooops. Vielleicht sollte Frau Bär mal das Grundgesetz studieren.
"Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe."
– Art. 56 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Eine Staatsministerin für Digitalisierung sollte weningstens die Basis ihres Jobs kennen.
Den Titel "Diplom-Politologin" bekam sie vermutlich durch Hand auflegen.
Ok, Sie haben sie gewählt, also leben Sie mit einer ziemlich unbedarften Politikerin.
Andererseits, wieso sollen Politiker intelligenter sein als ihre Wähler?
Und jetzt verstehen Sie vielleicht auch die von Politker zitierte Leer - formel.
" Wir müssen näher am Volk sein ". Bitte nicht!!! Doof sind wir selber.
Sigrid Hansen, HAM

KORREKTUR zum obigen Beitrag....17.5.2019 / 11:00

Frau Baer ist Staatsministerin beim Bundeskanzler.
Unterstellt ist das Amt dem Kanzleramtschef. Die Digitalpolitik verfügt also nicht über ein eigenes Ministerium, Aufgabe des Staatsministers für Digitalisierung ist es vielmehr, alle Ministerien in Sachen Digitalisierung besser zu koordinieren.

Das Amt ist auf die Zeit des Bundeskanzler beschränkt. Ein Staatsminister beim Bundekanzler nimmt zwar an den Kabinettsitzungen teil, hat aber kein Stimmrecht. Der Staatsminister beim Bundeskanzler " schwört" bei seiner Amstübernahme seine Loyalität dem Bundeskanzler gegenüber.
Er leistet aber, im Gegensatz zu den Minister, keinen Eid auf die Verfassung.
Insofern ist die Aussage von Frau Bär korrekt. Allerdings übergeht sie dabei eine Erklärung zu ihrer Funktion. Was aber Absicht sein dürfte.
Sorry für unsere oberflächliche Information
Sigrid Hansen, HAM

Für uns ist der österreichische Vizekanzler ein Held...........20.5.2019 / 10:00

Denn Heinz - Christian Strache, ehemaliger FPÖ - Vorsitzender und Ex-Vizekanzler, zeigt dem verehrten Publkum, nicht ganz freiwillig, worum es Politiker geht:
Um Macht, Geld und Einfluss.

Strache ist in eine " honey trap " (Honigfalle ) getappt und zeigt das wahre Gesicht eines Politikers. Aber da er ja aus idologischen Gründen von seinen Wählern gewählt wurde, also nur mit Emotionen, suchen diese Wähler jetzt nicht die " Schuld " bei sich oder Strache. Sondern werden sich und ihr Idol, vermutlich mit den amüsantesten Verschwörungstheorien, " freisprechen von jeder Schuld ".  Die klassische Reaktion die die Pschychologie kennt, wenn Emotionen die Basis für Entscheidungen ist / war.
Uns aber stellt sich die Frage:
Cui bono? Wem nützt es?
Dieser Frage werden wir in den nächsten Tagen in unserem EU-Wahl Spezial nachgehen.
Nur " Sheeples " sind der Meinung, einem Politiker liegt das Wohl der Wähler am Herzen. Und diese, doof und naiv wie sie sind, glauben den ganzen bullshit - und wählen diese Partei und die Politiker.
Sehen Sie sich in Ruhe das Video hier an - und ziehen, hoffentlich Ihre Schlüsse, auch bei der kommenden EU - Wahl, daraus.

Interessant an diesem Video ist, unter anderem, wie Strache sich vor der Ehefrau seines Parteifreundes Johann Gudenus, der auch an diesem " Meeting " als " Dolmetscher teilnahm, in stundenlangen Monologen und Wiederholungen als " smarter " Politiker " produziert.
Wer mit einem Ausländer, der der deutschen Sprache nicht mächtig ist und deshalb auf einenm Dolmetscher angewiesen ist, sollte immer dem Dolmetscher erst Gelegenheit zur Übersetzung geben. Strache aber unterbricht den Dolmetscher immer wieder und seine Profilneurose schlägt Purzelbäume.

Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat nach dem Bekanntwerden des Skandalvideos von Ibiza die Konsequenzen gezogen. Er trat mit sofortiger Wirkung von allen Funktionen zurück.
"Ja, es war dumm, unverantwortlich, es war ein Fehler ", so Strache. Er entschuldigte sich für sein "typisches alkoholbedingtes Machogehabe ".
(  Interessant. Ein Politiker der ein Gespräch mit einer für ihn wichtigen Person führt, erklärt anschliessend, dass sein Verhalten "typisches alkoholbedingtes Machogehabe " gewesen sei. Damit hat sich der Politker, egal aus welcher Partei, selbst disqualifiziert. )

Das Enthüllungsvideo bezeichnete er als „gezieltes politisches Attentat“.
( Das ist eine typische Politikerfloskel. Damit soll die Wirkung der Aufzeichnung auf die Zuseher abgemildert werden.)
Als Nachfolger nannte er seinen Partei-Vize und Infrastrukturminister Norbert Hofer. Alle politischen Ämter legte auch der bisherige Klubobmann Johann Gudenus ab.

Der Mai scheint für Österreichs Politker sowieso ein sehr gefährlicher Monat zu sein:
Mai 2016: Rücktritt Faymann
Mai 2017: Rücktritt Mitterlehner
Mai 2017: Rücktritt Glawischnig
Mai 2018: Rücktritt Strolz
Mai 2019: Rücktritt Strache
Strache: "Wichtigstes Frage ist zu klären, wer hinter diesen Netzwerken - dieser internationalen Geheimdienstverschwörung steckt!"

Natürlich schwirren jetzt Verschwörungtheorien durch das Netz.
Lassen Sie sich dadurch aber nicht von einem Video ablenken, das Politik von seiner sicherlich hässlichsten Seite zeigt.
Fakt bleibt eine Aufzeichnung, die jedem, der Parteien aus "ideologischen" Gründen, also emotional wählt, auf die sehr harte Tour, die Realität kennengelernt hat.
Und nur das zählt - wenn Sie daraus lernen. ( Was wir bezweifeln

Das ist der Nschteil, wenn Sie sich, statt auf Fakten, die ja unbestritten sind, auf die Verschwörungstheorien einlassen. Da stellt sich nämlich die Frage, welche Konsequenzen ziehen Sie daraus? Wandern Sie aus? Gehen Sie als Eremit ins Gebirge?
Konzentrieren Sie sich aber auf Fakten, könnten Sie, statt Ihrer Emotionen, einfach Ihren Verstand sprechen lassen. Und sich damit einen Menge Enttäuschungen ersparen.
Spielen Sie bitte nicht die entsetzten. So naiv kann, nach unserer Vorstellung, kein Mensch sein, zu glauben, dass " seine " Politiker " nicht genau so sind.
Werfen wir einen Blick zurück:
John F.Kennedy, noch heute die Ikone der " Gutmenschen " wurde durch die Mafia in Chicago bei seiner ersten Präsidentenwahl unterstützt. Und konnte so, nur durch diese Unterstützung, sein Amt als us-amerikanischer President antreten.
Richard Nixon, hat seine politischen Gegner, mit kriminellen Mitteln versucht auszuschalten. Stichwort Watergate-Affäre.
Wolfgang Schäuble nahm, vermutlich, eine Parteispende in Höhe von 100 000 Mark vom Waffenhändler Karl-Heinz Schreiber an. Das Verfahren gegen Schäuble wurde wegen " uneidlicher Falschaussage " eingestellt. Hier lesen Sie mehr dazu........ usw. usw

Der Platz für die " Machtspiele " und der damit einhergehenden
" Schweinereien ", reicht hier leider nicht.

Es ist also scheinheilig nun so zu tun, als wäre der österreichische Vizekanzler " nur ein Ausrutscher". Wenn es um Macht, Geld und Einfluss geht, ist jedem Poitkiker jedes Mittel recht.
Erstaunlich für uns ist aber, dass die Wähler nicht akzeptieren, dass sie es sind, die von Politikern schlicht missbraucht werden.
Katharina Schwert, Vienna / SuRay Ashborn, New  York / Sigrid Hansen, HAM

Tu felix Austria..................21.5.2019 / 11:00

Nun hat Österreich irgendwie keine funktionierende Regierung mehr. Da der Juppie Kurz, noch Bundeskanzler, tapfer und gaanz schnell, nach mehr als 48 Stunden, festgestellt hat, dass er schmollen wird. Er wird nicht mehr mit der FPÖ koalieren.
Jetzt verfallen die Freaks einer Regierung und einer politischen Führung in eine Massenhysterie. Keine Regierung mehr. Große Trauer befällt Bürger und Medien. Ohne " Führung " taumelt " der Bürger in den Heurigen um den Kummer zu ertränken. Zeitungen und Medien berichten zukünftig nur noch über die D-Prominenz.
Aber gemach, Freunde.
Ein Land hat bewiesen, dass Regierungen so überflüssig wie ein Kropf sind.
Belgien hat bewiesen: "  Anarchie " ist machbar.
Elf Monate wurde Belgien von einer geschäftsführenden Regierung verwaltet, die keine Entscheidungen treffen darf.
Und hat es ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft als das am längsten regierungslos verwaltete demokratische Land.
Auch die Börsen in Europa hat das nicht so beeindruckt.
Erstaunlicherweise lebten die Belgier weiter in Frieden und Wohlstand.

Vielleicht schafft Österreich das auch. Trotz der grenzdebilen Bürger, die vor dem Kanzleramt hysterisch nach Neuwahlen schreien.
Denn endlich zieht Demokratie in Österreich ein. Das einzige Mitglied der Völkergemeinschaft, das tatsächlich das Parlament ernst nehmen muss. Und der geschäftsführenden Regierung sagt, was das " Volk " will.

Ganz so, wie es sich die " Väter " der Demokratie vorgestellt haben. Das Volk wählt seine Vertreter in das Parlament und die sagen der geschäftsführenden Regierung, was sie zu tun oder zu lassen hat. Keine profilneurotischen Kanzler und Minister. Sondern weisungsgebundene Vollzugskräfte.
Also eine klare Aufteilung: Legislative ( das Parlament ), Exekutive ( die Regierung ) und Judikatve ( die Justiz )

Keine Mauscheleien in Hinterzimmern, keine " Abmachungen " der Regierunsgmitglieder. Kurzum. Tu felix Austria.
Und natürlich grosses Dankeschön an jene, die mit dem Video zwar ganz andere Intensionen hatten. Und danke an den Hauptdarsteller Strache
Sie alle haben, sicherlich unbewusst, dafür gesorgt, dass Österreich ein Modell für alle demokratischen Staaten sein könnte.

Man wird doch noch träumen dürfen
Katharina Schwert, Vienna

Es ist schon verdammt schwer............................22.5.2019 / 10:00

unsere Mitmenschen zu mögen.
Sie lassen sich von ihren Politikern alles gefallen, wählen genau jene Parteien, die ihnen alle Freiheitsrechte nehmen, die sie bis zum Arztbesuch überwachen - und, im letzteren Fall, auch noch diese Aussage akzeptieren:

Um die Einführung der elektronischen Patientenakte 2021 nicht zu gefährden, wird die Patientenkontrolle über die Dateneinträge erst einmal ausgesetzt.

Wo bleiben die " Gutmenschen " die für jeden  Sch...... demnonstrieren?

Interessiert sie nicht. Denn die Intelligenz reicht nicht soweit, um zu erkennen, dass sie bis in den letzten Winkel ihrer Privatsphäre überwacht und kontrolliert werden. Und da soll man Euchh da draussen noch ernst nehmen? Forget it.

Wer den Zahnarzt besucht, möchte vielleicht nicht, dass dieser alle Befunde sieht, die ein Psychotherapeut in die elektronische Akte eines Versicherten eingetragen hat. Aus diesem Grunde sieht das ePA-Konzept der Projektgesellschaft Gematik die Möglichkeit vor, dass der Patient Befunde und Behandlungsdaten zeitweilig verbergen kann.
Dieses Feature zur Wahrung der Hoheit über die eigenen Daten soll erst später implementiert werden. Es wird bei der Einführung der freiwilligen elektronischen Patientenakte im Januar 2021 fehlen, weil der Zeitdruck zu hoch sein soll.
Gegenmaßnahme:
Verbieten sie dem jeweils behandelnden Arzt, Daten und Befunde in die ePA einzustellen.
Hier lesen Sie weiter...........
.
Julia Repers, Berlin

Diese Woche ist Satire in der Politik angesagt...........27.5.2019 / 10:00

CDU-Fraktionschef Burkard Dregger nannte das Ergebnis der Union unbefriedigend. Kritisch äußerte sich Dregger zu den Grünen:
"Den Grünen ist das Geschäft mit der Angst am besten gelungen. Sie haben die Angst vor dem Klimawandel in Zustimmung ummünzen können", erklärte er. "Diese Ängste haben gerade im Endspurt des Wahlkampfes die Ängste vor Terror und Kriminalität übertroffen."
Hier lesen Sie weiter.......
Wait. Bei der CDU geht es gar nicht um handfeste Erkenntnisse zum Terror und der Kriminilatät.

Es geht nur darum die Angst der Wähler davor in Wahlergebnisse umzumünzen. Wow.
Dass Politiker nach den Wahlen, wenn sie die Nerven verlieren auch noch die Wahrheit sagen, dafür hat sich das Wahlergebnis schon mal gelohnt.
Sigrid Hansen, HAM

Gute Idee......................27.5.2019 / 10:00

Um bei jungen Menschen das Interesse, sowohl für Politik, als auch für Wahlen zu wecken, finden seit 1999 in ganz Deutschland an vielen Schulen die sogenannten " Juniorwahlen " statt.
Dieses Jahr haben 2 760 Schulen mit insgesamt 3.000 932 Schülern an der EU-Wahl teilgenommen.
Unsere langjährigen Leser wissen, dass wir begeisterte und neugierige Anhänger von Manipulationstechniken sind.
( Fast alle in der BB- Crew haben, neben einem Studium, auch noch Massenpsychologie gehört. Was uns in unserem Job immer wieder hilft)

Hier die Grafik einer Schule in Rheinland Pfalz, die die Wahlergebnisse vor dem Video von Rezo und nach dem Video von Rezo zeigt.
Damit erledigt sich auch die Frage, wer dieses Video initiert hat.

Noch Fragen?
Wenn Sie mehr über das Projekt lesen wollen, hier gehts weiter.......
Sigrid Hansen, HAM

Sind sie nicht süß................................27.5.2019 / 11:00

die Wähler der Grünen?

Wer geglaubt hatte, dass " Die Grünen " nie ein Chance hatten, so einen Zuwachs hinzulegen, wurde enttäuscht. Für uns nicht so überraschend. Warum sollten die jngen Wähler nicht genauso ein schwaches  Gedächtnis haben, wie die Wähler anderer Parteien?
Sie springen, wie die Pawlowschen Hunde, auf das Kommando " Klimaschutz " ebenso über jedes Stöckchen, wie die Alten, bei " Sicherheit " und
" Kriminalität"
Was uns nicht so erstaunt, Wähler, die aus ideologischen Gründen Macht verleihen sind zwangsläufig nicht intelligent.
Beispiel Die Grünen:
Sie beschlossen in der Koalition mit der SPD Hartz IV, entschieden sich für den ersten Angriffskrieg der Bundesrepublik Deutschland in Kosovo und waren gegen den Atomausstieg.

Was aber die jungen, hippen Eltern die zusammen mit ihren Kiddies die Grünen gewählt haben, nicht mehr zu wissen scheinen. Demenz bekommen nicht nur die Alten.
Julia Repers, Berlin

Deutsche Politker sind zum knutschen..........27.5.2019 / 11:00

Das Bundesinnenministerium will Unternehmen wie Whatsapp dazu zwingen, ihre Verschlüsselung zu schwächen.
( So manipuliert die SZ ihre Leser. Ein Verschlüsselung kann nicht " abge - schwächt " werden. Entweder sie wird aufgehoben - oder nicht)
Ziel des Ministeriums ist es, dass die Messengerdienste auf richterliche Anordnung Nachrichten im Klartext an die Behörden weiterreichen können.
Starke Ende-zu-Ende-Verschlüsselung macht das aktuell unmöglich. Nicht die Unternehmen, sondern nur die Kunden besitzen die Schlüssel um die Nachrichten zu lesen.
Technisch ist der Artikel zwar unbeleckt jeglicher Fach - und Sachkenntnis, aber politisch interessant.
Stört die CDU - Wähler überhaupt nicht, Sie haben ja nichts zu verbergen. Bis jetzt.
Hier lesen Sie weiter.......
Sigrid Hansen, HAM

Die " jungen Erstwähler " sind eine seltene Rasse..........28.5.2019 / 10:00

Der Stimmanteil junger Wählerinnen und Wähler fällt kaum ins Gewicht – schon allein, weil nur jeder zweite Erstwähler überhaupt zur Wahl ging. Der Anteil der unter 20-Jährigen ist hingegen zwischen 1950 und 2017 von 30 auf 18 Prozent zurückgegangen. Bis 2060 wird er voraussichtlich auf 17 Prozent schrumpfen.
Die " jungen Wähler " gehen gern auf irgendwelche Events ( früher Happenings), am liebsten während der Unterrichtszeit. Haben aber Probleme, am Sonntag, also in der Freizeit zur Wahl zu gehen. Süß
Julia Repers, Berlin

Annegret Kramp.Karrenbauer ist für uns...................28.5.2019 / 10:00

die Politikerin der Woche. Und eine echte Heldin.

Sie löste einen Sturm der Entrüstung mit dieser Ausage aus:
"Was wäre eigentlich in diesem Land los, wenn eine Reihe von, sagen wir mal, 70 Zeitungsredaktionen erklärt hätte, wir machen einen gemeinsamen Aufruf, wählt bitte nicht CDU und SPD. Das wäre klare Meinungsmache vor der Wahl gewesen.
Dass sie als Politikerin nichts mehr fürchtet als Demokratie und die damit verbundenen Bürgerrechte ( besonders die Meinungsfreiheit) - da ist sie nicht allein.
Interessanter ist ihre Aussage zur Presse.
Denn damit gibt sie direkt zu, dass die Medien einen Teufel tun werden, irgendwelche Meinungen oder gar Appelle an ihre Leser zu richten. Die Presse manipuliert sehr viel subtiler ( und damit ganz im Sinn von AKK ) die politischen Arbeitgeber aka Wähler.
Ausserdem bestätigt sie auch damit,dass ihre Partei generell mehr für die Einschränkung der Bürgerrechte ist. Siehe upload-Filter.

Die Aussgen von AKK sind das beste Argument gegen jegliche technische Vorrichtungen, mit denen der Staat die digitale Kommunikation filtern kann. Denn wenn die Möglichkeiten erst einmal geschaffen sind, werden sie auch genutzt.

Im übrigen würde es auch der Presse zustehen, als Meinungsartikel, sehr wohl vor der Wahl der einen oder anderen Partei zu warnen oder abzuraten. Und zwar sehr direkt.
Was haben wir beim BB für ein Glück, dass wir ganz tief unter dem Radar fliegen. Und unsere 16 Leser ( vielleicht werden es ja doch mal 18 ) nicht so sensibel sind, dass sie uns boykottieren, weil wir meist sehr viel härter unsere Meinung sagen. Irgendwie müssten wir langsam doch stolz auf unsere

16 Leser sein.
By the way. Es lässt nur jener manipulieren, der seine eigene Meinung bestätig haben will.

Aber bitte, sagen Sie nichts zu Ihren Bekannten oder Freunden über unseren BB. Wir fühlen uns pudelwohl in der Rolle des völlig unbekannten BB.
Und ganz ehrlich. Ist Politik nicht noch besser als all die Satire-Sendungen? Ganz besonders dann, wenn die jeweiligen Politiker die Nerven verlieren?
Allerdings graut uns bei der Vorstellung, dass genau jene Politiker, egal ob in der EU oder in den einzelnen Stataten, die Nerven verlieren - und damit mehr Probleme schaffen, die dann sogar Menschenleben kosten können.
Julia Repers, Berlin

Russland beeinflusst die EU -Wahl und deutsche Wahlen......28.5.2019 / 11:00

Diesen bullshit lasen Sie in allen deutschen Medien. Hm

Jetz haben wir ein Problem. Die Grünen schafften ein traumhaftes Wahlergebnis bei der EU - Wahl, die Zuwächse der AfD hielten sich in Grenzen. Dass in UK die Brexit - Befürworter einen extrem hohen Zuwachs hatten überracht nur jene, deren Wunschdenken größer als die Realität ist. Und die ehemals großen Parteien, CD/SPD verloren extrem.
Nur eine Frage, welche Strategie steckt also hinter de angeblichen Manipulation der EU-Wahl durch Russland?
Sigrid Hansen, HAM

Ooops.........................29.5.2019 / 10:00

Die diesjährige Bilderberg-Konferenz wichtiger Politiker und Entscheider findet vom 30. Mai bis 2. Juni in Montreux in der Schweiz statt.
Auf der Gästeliste stehen unter anderem, die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer, FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg, Axel-Springer-Chef Mathias Döpfner, Ex-Daimler-Chef Dieter Zetsche, der Schwiegersohn des amerikanischen Präsidenten Donald Trump, Jared Kushner, und Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg.
Themen der informellen Diskussionen seien unter anderem die Zukunft des Kapitalismus und Social Media als Waffe.
Jetzt wissen wir endlich, warum AKK gegen das Video von Rezo getobt hat. Reine Profilierung für ihre Freunde bei den Bilderbergern.
Madlaina Tschüris, Basel

CDU-Gegner fordern, dass Kramp-Karrenbauer.............30.5.2019 / 10:00

Parteichefin auf Lebenszeit wird

Nach schweren Fehlern im Wahlkampf und ihren mehr als unglücklichen Reaktionen auf das schlechte Wahlergebnis ihrer Partei steht CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer geschwächt da. Doch nun erhält die 56-Jährige Rückendeckung von unerwarteter Seite: Ausgerechnet CDU-Gegner fordern nun, Kramp-Karrenbauer zur Parteivorsitzenden auf Lebenszeit zu ernennen.
Hier lesen Sie weiter........
Julia Repers, Berlin

Diese ganz gemeine und böse Huawei................4.6.2019 / 10:00

Die USA haben Angst um ihre geheimsten Geheimnisse. Deutschland und die EU folgen sofort.
Und wolen Huawei, den chinesischen Konzern, der zur Zeit die beste und schnellste G5-Technik anbietet, natürlich auch in Deutschland den Zugang zum Markt verwehren.
So besorgt sind deutsche Politiker um die Sicherheit ihrer Bürger. Hallelujah.
Wait.
Zitat:
"
Justizminister wollen, dass Mobilfunk-Überwachung bei 5G möglich ist
Die Justizminister der Länder sorgen sich, dass 5G-Mobilfunk allzu sicher vor staatlichem Zugriff werden könnte. Diese Woche werden sie sich wohl für eine Daten-Beschaffungspflicht für die Provider aussprechen.
Die 5G-Mobilfunknetze sollen gefälligst nicht sicherer werden als die bisherigen Netze. Genauer: Nicht abhörsicherer. Das verlangen die Justizminister der Länder laut einem Beschlussvorschlag für ihre am Mittwoch beginnende Frühjahrskonferenz, der dem SPIEGEL vorliegt.
Die Justizminister sehen in der absehbaren 5G-Architektur an mehreren Stellen die Überwachungsmöglichkeiten der Polizei gefährdet.

Wieso erinnern uns all die Überwachungsgesetz der Politiker an das  III.Reich?
Wo bleiben die Massen auf den Straßen?

Wieso interessiert das nicht die Kiddies der " Friday for futures"?
Wo bleibt der Aufschrei der Medien ? ( Ach so, der Rücktritt von Nahles ist wichtiger)
Fragen über Fragen.


Die Verordnung aus 1933 lesen Sie hier...............

Was aber, speziell die " Silberrücken " (50+ ) überhaupt nicht stört, Denn ´sie haben ja nichts zu verbergen.
Zwar sagt die Bibel:" Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst " . Vermutlich gab es damals nicht so viele Idioten wie heute. Wir haben jedenfalls mit dem

Bibelzitat ein Problem.
Julia Repers, Berlin

Wir nominieren Frau Baerbock........................5.6.2019 / 10:00

Co-Vorsitzende der Grünen, für den Nobelpreis Physik:

Zitat:
" An Tagen wie diesen, wo es grau ist, da haben wir natürlich viel weniger erneuerbare Energien. Deswegen haben wir Speicher. Deswegen fungiert das Netz als Speicher. Und das ist alles ausgerechnet." Wow.
Hier staunen Sie weiter und lassen sich über die Tatsachen informieren......
Wie bei allen Politikern gilt auch für Baerbock
" Wenn Du geschwiegen hättest, wärest du ein Philosoph geblieben. "
" si tacuisses, philosophus mansisses "
( Das Zitat bezieht sich darauf, dass jemand seinen Ruf, besondere [wissenschaftliche] Fähigkeiten zu haben, durch eine bloßstellende Äußerung selbst zerstört.)
Julia Repers, Berlin

Politik ist wie Wissenschaft,...................6.6.2019 / 10:00

alles was machbar ist, wird gemacht.
Zitat:
" Digitale Spuren aus dem Smart Home sollen künftig als Beweismittel vor Gericht verwendet werden dürfen. Für diesen Zugriff auf Alexa & Co. wollen die Innenminister von Bund und Ländern auf ihrer Frühjahrskonferenz kommende Woche den Auftrag zur Erarbeitung einer Handlungsempfehlung geben. Das berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland unter Berufung auf die diesbezügliche Beschlussvorlage. Digitalen Spuren komme "eine immer größere Bedeutung" bei der Aufklärung von Kapitalverbrechen und terroristischen Bedrohungslagen zu, werde das Vorhaben darin begründet. "

Hier lesen Sie weiter........
Siehe dazu auch unseren obigen screenshot.

Die Überwachnung wird systematisch ausgeweitet. Allerdings benötigt man dafür komplette Idioten die sich das ganze Spielzeug in die Wohnung stellen.
Im Archiv Internet 28.4.2017
haben wir vor dem Schwachsinn und den Gefahren der ganzen IoT ( Internet of Things) gewarnt.
"Wer die Freiheit zugunsten vermeintlicher Sicherheit zu opfern bereit ist, der wird am Ende beides verlieren".
Aber nichts ist einfacher, als diese Überwachungen zu unterlaufen.
Spielen Sie einen Abend mit Ihrer Freundin oder Freunden mal ein Hörspiel. Unterhalten Sie sich über Giotte und die Welt. Das zeichnen Sie dannmit einem Aufnahmerät auf. Und spielen es ab, wenn Sie unterwegs sind. Alexa zeichnet brav auf - und Sie haben ein Alibi.
Über die Einzelheiten dürfen Sie sich selber Gedanken machen.

Andererseits sind wir als Aktionäre von Amazon, Google, Apple usw. den total bescheuerten Usern, die sich diesen Nonsens kaufen, sehr dankbar.
Die Dummheit unserer Mitmenschen ist unsere Chamce.
Sigrid Hansen, HAM

Nach HC Strache ernennnen wir Julia Klöckner...................10.6.2019 / 10:00

zur Minsterin der Woche.
Zu HC Strache gehen Sie in unser
Archiv Politk 20.5.2019

Zunächst eine Bemerkung. Wir als Aktionäre von Nestle´freuen uns, dass Frau
 Klöckner so eine schöne Werbung für Nestle`gemacht hat. Lässt die Kurse und die Dividenden steigen. Well done.

Ausserdem beweist Frau Klöckner, dass Poltiker keine Scheu haben, ihre Altersversorgung, bessser, ihre Versorgung nach dem Ministerjob, auch der freundlichen Wählerschaft mitzuteilen. Wir vermuten mal, dass ihr ein Job in der Lebensmittel - / Landwirtschaftlobby sicher sein dürfte.

Noch eine Bemerkung:
In allen deutschen Zeitungen wird in Zusammenhang mit dem Video von Frau Klöckner immer die Story der " Lobbyisten" erzählt. Vor allem welchen "Druck"
sie auf Politiker ausüben und welche "Macht" sie auf die Gesetz - gebung haben. Hm
Wir fragen uns, naiv wie wir sind, wie denn dieser "Druck" oder die "Macht" aussieht. Läuft das so, wie sich Lieschen Müller die Mafia vorstellt? Also Männer in schwarzen Anzügen, die unter der Achsel ein bisschen ausgebeult sind? Oder werden Politiker ein paar Kuverts zugeschoben, um entweder ihr Taschengeld ein bisschen aufzubessern oder der Parteikasse Mammon zukommen zu lassen? Und werden ihre Familien bedroht, wenn sie das "Geschenk" nicht annehmen? Fragen über Fragen.

Zu Klöckner und Nestle`. Wir leben in Deutschland in einer sehr freien Marktwirtschaft. Jeder kann über die Auswahl eines Produkts frei entscheiden Entweder er kauft es - oder nicht. Auch hier wird, soweit uns bekannt, kein physischer Druck von den diversen Produzenten ausgeübt. Wer sich also Lebensmittlel mit Zucker kauft, kann das, ganz ohne " Lebensmittelampel"  auf der Rückseite der Verpackung lesen. Es steht sogar die Menge des Zuckers da. Oder, wer der Meinung ist, dass er nicht George Clooney sein will und sich deshalb keinen " Nespresso ", im schlimmsten Fall sogar in einem Aluminiumdöschen, kaufen will. Do it or not.
Wir sind Verfechter der freien Willensentscheidung!

Wir jedenfalls sind allen dankbar die gaanz viel Zucker, egal in welcher Form, zu sich nehmen. Da Zucker ja nachweislich erhebliche Gesundheits - risiken birgt( von der Leberverfettung bis zu Diabetes), sind wir, als Aktionäre auch in Pharmafirmen, dankbar für all die Doofen, die uns doppelt glücklich machen.
 Zum einen durch den Kauf, bei welcher Lebensmitttelcompanies auch immer, bis hin zu den Tabletten, Spritzen usw. die sie dann irgendwann nehmen müssen - um zu überleben.
Sollten ein paar ( hundert / tausend) der Zuckeresser auch noch früher sterben, auch gut. Wir sind auch in internationale Bestattungsunternehmen investiert.
In allen Fällen hat sich also für uns die Anlage in Aktien in den genannten Branchen bezahlt gemacht. Also, weiter Zucker in Menge reinstopfen.
Wir jedenfalls sind Ihnen dankbar dafür.
Ach so, hier das Video von Frau Klöckner.
Das Video beginnt, aus rechtlichen Gründen, ab 00:37

Sigrid Hansen, HAM


Horst Seehofer ist ehrlich..................10.6.2019 / 13:00

und die Meute tobt.
Zitat:
"Man muss Gesetze kompliziert machen" - Horst Seehofer beschrieb in einer Rede, wie sein Innenministerium heikle Ideen durch den Bundestag bringt. Nun reagiert er auf die Empörung.

Dass alle Politiker " empört " über seine Aussage sind - verständlich. Denn er hat mit dieser Aussage eines der paar Geheimnisse der Politiker enthüllt. Und welcher Politiker will schon, dass seine politischen Arbeitgeber aka Wähler wissen sollen, wie das Spiel funktioniert.
( Wer sich jemals Gesetzetstexte zu Gemüte führte, weiss, dass Seehofer recht hat.)
Danke Herr Seehofer.

Dass sich aber die politischen Arbeitgeber aka Wähler darüber " empören " bestätigt die Einschätzung unserer Mitmenschen. Sie leben lieber im Disney Land.
Und jetzt verstehen wir endlich, warum wir ab und zu ein paar entsetzte Leserbriefe bekommen, wenn wir feststellen, dass das einzige, was Politiker interssiert, Macht ist.
Ihr da draussen seid wirklich nicht sehr ernst zu nehmen. Also mummelt Euch im La-La-land ein - und träumt weiter.
»Wer sich den Beifall der Massen sichern will, wird sich an der unteren Intelligenzgrenze orientieren und auf logisches Argumentieren verzichten.
Die Masse ist leichtgläubig und gibt sich kritiklos einander ablösenden Rednern hin,
mögen sich ihre Aussagen auch noch so sehr widersprechen.«
Sigrid Hansen, HAM

Viel Lärm - keine Ergebnisse....................11.6.2019 / 10:00

Die Finanzchefs der Gruppe der 20 wichtigsten Volkswirtschaften, die sich im japanischen Fukuoka trafen, diskutierten am Samstag darüber, wie die Steuersysteme überarbeitet werden können, um sicherzustellen, dass große Unternehmen ihren fairen Anteil zahlen und die Volkswirtschaften unterstützen, wenn sich das globale Wachstum verlangsamt.
Ein Ziel ist es, einen "Wettlauf nach unten" zu verhindern, indem Länder versuchen, Unternehmen zu locken, indem sie unhaltbare und ungerecht niedrige Steuersätze als Anreiz anbieten.
" Wir stehen jetzt vor einem Wendepunkt. Dies könnte die größte Reform des seit über 100 Jahren etablierten internationalen Rahmens sein", sagte der japanische Finanzminister Taro Aso der Gruppe.
"Es klingt, als hätten wir einen starken Konsens, und jetzt befassen wir uns mit den technischen Details, wie wir dies in die Tat umsetzen", sagte US-Finanzminister Steven Mnuchin am Samstag.
( Alle über 50jährigen werden diese " Steuerreform " nicht erleben)
Die Börse in NYC nimnt die " Reform " allerdings nicht so ernst:
Kurse vom 10.6.2019, nach der Bekanntgabe der G20-Ergebnisse.
Facebook: 177.31+ US$ 3.96
Amazon.com, Inc. 1,882.30 + 78,08 US$
Alphabet Inc. 1,090.91 +24.87 US$
SuRay Ashborn, New  York

Sie werden in Ihren Medien in nächster Zeit.................11.6.2019 / 10:00

viel über " Die Wahre SPD " lesen. Vermutlich aber nichts darüber, wer der Initiator dieser Splittergruppe ist:
Michael Groschek. Der 62-jährige ist Mitglied des Parteivorstandes der SPD, inzwischen ehemaliger Bauminister des Landes Nordrhein-Westfalen, von 2017 bis 2018 SPD-Landesvorsitzender.
Kürzlich wurde Michael Groschek zum Vorsitzenden des Deutschen Verbandes für Wohnungswesen gewählt. Der Verband hat seinen Sitz nahe des Berliner Regierungsviertels, seine Mitarbeiter beraten Bundes- und Kommunalpolitik in Sachen Immobilienwirtschaft.
Jetzt warnt er vor einem Linksruck und davor, sich mit Enteignungen von Konzernen und Wohneigentum auseinander zu setzen.
Noch Fragen?
Julia Repers, Berlin

Diesen Beitrag überspringen alle Leser....................17.6.2019 / 10:00

die ihre Meinung aus Medien, egal welchen, beziehen und damit eine unwiderrufliche Meinung haben.
Wir behaupten, dass die Grosse Koalition ( GroKo) noch sehr lange halten wird.
Um präzise zu sein, die Groko wird bis zum Ende der Legislaturperiode noch ganz viele Gesetze beschließen.
Unsere Behauptung basiert auf diesen Argumenten.
Wie die regelmäßigen Leser unseres BB wissen, haben wir mit unserer Lebenserfahrung und das was wir im Laufe des Lebens gelernt haben, eine sehr erfolgreiche These aufgestellt.
Das ganze Leben dreht sich nur um Macht, Geld und Sex.
Zurück also zu unserer Behauptung, dass die GroKo noch sehr lange arbeiten wird.
1. Wenn heute Neuwahlen stattfinden, würden etwa 150 Abgeordnete von CDU/CSU und SPD ihren Job verlieren. Das heisst, sie verlieren ihre wirtschaftliche Existenz. Nur ganz wenigen Abgeordneten gelingt es in der Legislative, so gute Kontake zu Unternehmen, Vereinen oder Verbänden zu knüpfen, dass sie übergangslos ihren Job wechseln können und sich finanziell über Wasser halten können.
Abgesehen davon, dass auch, wenn auch ein geringer Rentenanspruch
durch den Schornstein gehen würde.
Der Rest steht auf der Straße. Siehe dazu auch
Politiker nach dem Mandatsverlust
Aus dem Bundestag in die Arbeitslosigkeit

Rette sich, wer kann - Dramatische Szenen bei der FDP

Archiv Politk 24.9.2013

Also scheidet eine Mehrheit der Abgeordneten der GroKo aus, die für Neuwahlen stimmen würden, bzw. für ein Ausscheiden aus der Groko.

2. Die von den Medien geschürte Hysterie über die GroKo hat auch einen Vorteil, von dem Politiker nur träumen konnten. Dank der Hysterie interessiert kein Medium mehr, (und damit auch keines der vielen
 " Sheeples™ ) welche Gesetze im Bundestag verabschiedet werden. Und da sind eine Menge Schweinereien dabei. Über die eine oder andere berichten wir. Vermutlich aber besteht kein so großes Interesse unserer Leser daran.

3. Wir haben zwar schon öfters darüber geschrieben. Medien, egal ob Print oder im Netz, sind Wirtschaftsunternehmen. Die erfolgreicheren beauftragen ständig " Umfragen " über die " Stimmung " der Bevölkerung. Und danach richten sie auch ihre Berichte aus. Keine wirtschaftlich erfolgreiche Presse kann es sich finanziell leisten, gegen die Stmmung und das Interesse ihrer Zielgruppe zu schreiben.
 Denn das kostet Umsatz und Gewinn.  Folglich werden Sie in vielen Medien immer den gleichen Hype finden, aber sehr wenig Erkenntnuisgewinn daraus ziehen. Das wiederum heisst, dass alle Medien den nonsens über die GroKo schreiben. Nur dann lesen Sie die Zeitung, egal ob im Netz oder als Print.
Unsere These bestätigt inzwischen auch einen unserer Leitsätze.
" Sagen Sie uns Ihre Meinung,
Und wir sagen Ihnen vom wem Sie denken lassen
Dass Medien schon lange ihre ursprüngliche Aufgabe als vierte Gewalt und damit als " Kontrollorgane " der Politiker, aufgegegen haben dürfte selbst dem naivsten Konsumenten aufgefallen sein. Darüber schreiben wir in der Rubrik Unterhalt.
Sigrid Hansen, HAM / Julia Repers, Berlin

Nachtrag zu unserer Vorhersage zur GroKo 18.6.2019 / 10:00
Diese gilt natürlich nur, wenn nicht ein führender Politiker der GroKo stirbt oder erkrankt
Sigrid Hansen, HAM / Julia Repers, Berlin

Wir hoffen, dass der Iran seine Atombombe(n).................19.6.2019 / 10:00

schon fertig hat, bzw. schnell fertigstellt.
Ooops, bei den " Gutmenschen " ist der Kreislauf gerade in die Höhe eines größeren Bergmassivs geschossen. Was wirklich nicht unsere Absicht war. Aber den großen Vorteil hat, dass jetzt ein paar Pillen geschluckt werden müssen. Womit wir mit diesem Beitrag, als Aktionäre von Pharmaunternehmen, auch einen monetären Erfolg hatten.

Zurück zur Atombombe. Sie ist, wenn Sie nur ein paar Minuten ohne ihre
" Meinung " die Ihnen sowieso " vor"geschrieben wurde, mal überprüfen. Wer sich noch an die letzte Monate erinnert, weiß, dass die USA den 
" Wunsch " hatten, dass Nordkorea seine Atomwaffen verschrotttet. Was Nordkorea, zu unserer Freude, nicht getan hat.
Und das gleiche gilt für den Iran.
Erstaunlich und nur eine Nebenbemerkung: Israel hat auch Atombomben. Muss aber die Teile nicht verschrotten. Das gilt auch für Pakistan, Indien und noch ein paar andere Länder.
Warum wir so angetan von Atomwaffen / Atombomben sind hat einen einfachen Grund.
Je mehr Länder Atombomben / Atomwaffen besitzen, umso friedlicher wird diese Erde.
Nehmen wir nur die drei großen Staaten mit Atomwaffen:
In alphabetischer Reihenfolge, damit Sie uns nicht eine bestimmte Vorzugsbehandlung unterstellen.
China / Russland und die USA ( sorry, im Alphabet kommen leider Russssland und China vor den USA)
Wenn wir nur die offiziellen Daten dieser Drei zum Besitz von Atomwaffen nehmen, so reicht diese geballte Ladung an Atomwaffen locker aus, um diesen Planeten zwischen vier- und fünfmal in die Luft zu jagen. Und damit ziemlich unbewohnbar zu machen. Vermutlich sogar komplett unbewohnbar zu machen.
Und jetzt denken Sie logisch. Nicht die "Gutmenschen", die sind gerade mit der Einnahme blutdrucksenkender Mittel beschäftigt.

Können Sie sich vorstellen, dass eine " Elite " und da zählen wir mal alle wirklichen " Führer " dieser Welt sowie alle gaaanz Reichen dieser Welt, egal ob in China, Russland oder USA dazu, einem durchgeknallten politischen Führer nicht, mit vielleicht nicht ganz sauberen Methoden, klarmachen würden, bis hierher und nicht weiter.
Das gilt natürlich auch für den " deep State". Wir müssen ja auch an die Verschwörungstheoretiker denken. Nur so bekommen wir Massen von neuen Lesern

Wir stellen uns gerade ein paar multi-Millardäre vor die mit ihren Freudinnen, Gespielinnen und ( eher unwahrscheinlich ) mit den Ehefrauen auf einer ganz tollen Insel sitzen. Der ultimative Härtetest für eine Beziehung.
Kein Mensch, ausser ihnen, der sie bewundert oder beneidet. Allein die Vorstellung, auch Politiker in diesem Kreis zu finden, wäre ja fast schon die Katastrophe wert.
Ok, ein paar Fans von Dinosaurieren könnten nach ein paar Jahren auch auf ihre Kosten kommen. Sie wissen schon, die Atombombem lassen Lebewesen mutieren.
Ein viel besseren Grund aber, die " Bombe zu lieben " ist, dass sich keine der drei Großmächte und all der Juniors in einen atomaren Schlag drängen ließ. Denn es gäbe keinen Sieger.
Das wissen alle Atommächte, bzw deren " Führer ".
Die Streuung der Atomwaffen garantiert auch den Politikern, ein schnelles oder sehr qualvolles Ableben. Sollten aber doch ein paar überleben, haben diese Jungs / Mädels ein viel größeres Problem. Sie haben kein Volk mehr. Ohne dieses macht Macht aber wirklich keinen Spaß.

Solange also auch die " kleinen " Länder, also zb der Iran, Israel usw. die Atombomben haben, wird die Welt erheblich weniger gefährlich sein.
Motzen Sie also nicht gegen die Atombomben rum. Freuen Sie sich, dass das Gleichgewicht des Schreckens Sie in Ruhe die neueste Staffel mit Heidi Klum oder Helene Fischer ansehen lässt.

Viel gefährlicher, na gut, auch für Sie, ist die Tatsache, dass Ihre Kinder/ Enkel zwecks einer nicht ganz schlechten Auslandzulage und des Abenteuertriebs bei der deutschen Bundeswehr ( Spielplatz für Pubertäre und Spätpubertäre ) gerne nach Russland einmarschieren würden. Weil doch das sowas von geil ist, mit einem Maschinengewehr auf Mensch zu schießen, die sie nicht mal kennen. Und deshalb ihnen auch nichts tun wollen.
Das ist dann der SuperGAU.
Was Sie aber verhindern hätten können. Hätten Sie ihren Kindern / Enkeln eine vernünftige Erziehung angedeihen lassen. Schön, wir akzeptieren, dass Sie damit völlig überfordert waren / sind. Sie demonstrierten damals lieber bei einem Happening gegen die Atomwaffen der Welt. Was Ihnen ein gutes Gefühl gab, die Zahl der Atomwaffen aber nicht so wirklich veränderte.
Für Zocker an der Börse gilt dann in einer solchen Situation:

 No risk, no fun.
SuRay Ashborn, New  York / Julia Repers, Berlin / WU Annie, Beijing

Ein schönes Beispiel für die Arroganz und Größenwahn......19.6.2019 / 10:00

Ihrer politischen Angestellten aka Politiker.
Zitat:
" Die deutsche Pkw-Maut ist nicht mit EU-Recht vereinbar. Die Abgabe sei gegenüber Fahrzeughaltern aus dem Ausland diskriminierend, entschied der Europäische Gerichtshof in Luxemburg. Geklagt hatte Österreich. "

Der Wissenschaftlich Dienst des Bundestages hat Scheuer, CSU, damals sein Ergebnis einer Analyse des Europäischen Rechts vorgelegt und dabei festgestellt, dass die Maut, so wie sie von Scheuer geplant war, nicht den europäischen Richtlinien entspricht.
Die Reaktion von Scheuer damals auf seinemTwitter Account:


Stellt sich jetzt die Frage: Sind die Wähler der CSU also nicht wirklich intelligenter als die von ihnen gewählten Politiker. Traurig
Sigrid Hansen, HAM

Peinlich.................19.6.2019 / 10:00

Natürlich sind Sie als durchschnittlich intelligenter Mitteleuropäer leicht überfordert, wenn Sie sich all die Abkommen, die Deutschland mit vielen Ländern dieser Welt abgeschlossen hat, auskennen sollen.
Aber dass der Regierungssprecher einer Regierung ebenso wenig Ahnung davon hat, lässt, im Fall des " Minsk II " - Abkommen in der Causa Ukraine/ Russland, schon sehr tief blicken.
Vermittelt den Eindruck, als würden deutsche Politiker das bashing gegen Russland nicht mit Fakten belegen wollen, sondern eine Krise immer am köcheln halten wollen. Aber Sie sollten wenigstens etwas kritischer sein.


Tanja Swerka, Moskau

Schaffe ein Problem und präsentiere die Lösung.............24.6.2019 / 10:00

Das Problem:
Die Überwachung der Bürger ist zwar sehr weit fortgeschritten aber noch nicht perfekt.
Die Macht der etablierten Parteien schwindet wie das Eis in der Sonne.

Lösung:
Es muss etwas passieren, das eine allumfassende Überwachung der Bürger ermöglicht und ihre volle Unterstützung bekommt. Und es muss gegen den mangelnden Zuspruch für die etablierten Parteien etwas getan werden.
So könnte die Ermordung eines Politikers zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Zum Mord an den Regierungspräsiedenten Walter Lübcke wollen wir nur ein bisschen spekulieren. Wir müssen uns auf die Veröffentlichung der Presse - mitteilungen der Polizei verlassen.
Leider sind die Fakten ziemlich dürftig.
Zitat
" Ersten Ermittlungen zufolge starb er ( Lübcke ) an einem Schuss in den Kopf, der aus nächster Nähe abgefeuert wurde. Eine Sonderkommission unter Leitung des hessischen Landeskriminal - amts wurde eingesetzt, um die Tat aufzuklären. Auch das Bundeskriminalamt hilft bei der Auswertung von Spuren am Tatort."
Das ist aktuell auch das einzige was feststeht. Alle anderen "Berichte" der Medien nutzen ständig " vermutet, könnte, wahrscheinlich, mutmaßlich, soll " usw.
Zum Fakt. Ein Kopfschuss aus nächster Nähe zeigt kriminaltechnisch mehr auf einen " Profikiller ", denn auf einen Amateur.
Die ersten Stellungnahmen von Politikern: Nicht erstaunlich, dass sie für eine " bessere " Überwachung " plädieren.
Der angenehme Nebeneffekt ist, dass der politische Gegner, besser die Wähler, als Zielscheibe zur Verfügung stehen.

Zitate:
" Nach dem Mord an Walter Lübcke diskutierte Maybrit Illner mit ihren Gästen über rechten Terror in Deutschland. Dabei warnte Bayerns Innenminister vor einer zunehmenden Gewaltbereitschaft in der rechtsextremen Szene" ( SPON)

Zitat:
Polizeigewerkschaft fordert mehr Beamte für Strafverfolgung im Netz

( Merkur)

Zitat
Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) sieht die Ermordung des hessischen CDU-Politikers Walter Lübcke als Folge einer verbalen Radikalisierung in Deutschland.
.Seit Jahren wird die Grenze des Sagbaren gezielt verschoben“, sagte sie den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND). (Welt)
( Das zielt schon mal auf die social medias)

Zitat
Seehofer betonte aber, der Rechtsextremismus sei "eine erhebliche und ernstzunehmende Gefahr für unsere freiheitliche Gesellschaft" und sei " mit allen Mitteln des Rechtsstaats " zu bekämpfen.
( Tagesspiegel)
( Der Begriff " mit allen Mitteln " soll Härte einerseits, andererseits aber natürlich die " demokratischen Grundrechte " als Legitimation zeigen.)

Unser Fazit:
1. Es stehen Landtagswahlen im Herbst an. Da muss der grösste politische Gegner und seine Wähler in jedem Fall diskrediert werden. ( Wobei es früher mal die Jihadisten waren.) Oder " Flüchtlinge ". Beide " Tätergruppen "
sind nicht mehr so wirklich neu. Das Interesse der Bevölkerung ist da schon sehr abgeflaut.
Nein, wir sind weder Anhänger der AfD noch einer anderen Partei - wir sind Beobachter.
2. Das wahre Problem ist, wie Seehofer ja bereits einige Male erwähnt und alle Politiker dieser Meinung sind, " Die Verrohung " der Sprache. Das zielt eindeutig auf die social medias ab.
Und auf die freie Meinungsäusserung.
Also haben wir eine Lösung. Mehr Überwachung. Bürger mit ihren Meinungen einschüchtern. Damit wird eine " Schere " im Kopf " eingepflanzt.

( political correctness ) Und die social medias werden noch besser überwacht.
Prüfen will der Minister, Demokratiefeinden Grundrechte zu entziehen . Einen entsprechenden Vorstoß hatte der ehemalige CDU-Generalsekretär Peter Tauber unternommen. „Wir sind das Verfassungsressort. Wir werden die Möglichkeiten ernsthaft prüfen“, betonte Seehofer.
Natürlich dürfen Sie Ihre Meinung äussern. Aber nur, wenn sie auch der Ihrer Politiker entspricht.

Sehr bald wird auch die Verschlüsselumg von Mails entweder verboten, was schwierig ist, bzw. müssen alle Anbieter von Verschlüsselungsoftware, eine back door bei den Politikern abliefern. Problem gelöst
So einfach läuft Politik.
Ach so, ein Mord ist für viele Politker immer denkbar und keinesfalls verwerflich, wenn es sich um " hehre Ziele " handelt. Und um die Vertei - digung ihrer Macht.
Zur Überprüfung Ihrer Medienkompetenz lesen Sie in aller Ruhe und sehr genau den " Bericht " von SPON Wenn Sie mehr als einen Fakt über diesem  Mord finden, entschuldigen wir uns öfftentlich im BB.....
Sigrid Hansen, HAM

Dazu passt:
Brüssel im Machtrausch: Zensur heißt jetzt Faktenprüfung

Wer den am 14. Juni 2019 von der EU-Kommission vorgelegten “Bericht über die Umsetzung des Aktionsplanes gegen Desinformation” liest, wird erschreckt feststellen, dass der Aufbau einer EU-weit tätigen Zensurbehörde bereits weitgehend abgeschlossen ist. Demnächst soll, so die noch etwas versteckte Botschaft, die Verbreitung von Informationen, die Brüssel als falsch und gefährlich einschätzt, mit Sanktionen bis hin zu Kontosperren und Reiseverboten geahndet werden.
DDR 2.0
Sie wundern sich darüber, dass UK aus der EU will?
Julia Repers, Berlin

Verkehrsminister Scheuer hat eine sensationelle Idee........27.6.2019 / 14:00

und alle werden glücklich sein.
Eine zusätzliche Benzinsteuer für Ausländer soll schon bald Millionen in die Staatskasse spülen.
Julia Repers, Berlin

Die Folgen der " schwarzen Null "......................27.6.2019 / 14:00

Nach einer Messung der Statik an der Brücke über den S-Bahnhof Schönhauser Allee sieht die Senatsverwaltung für Verkehr keine Möglichkeit mehr, das Bauwerk zu erhalten. Die Konstruktion über den Graben der Ringbahn am S-Bahnhof Schönhauser Allee muss abgerissen und völlig neu gebaut werden – dies hat der Sprecher Jan Thomsen nun bestätigt.
Baubeginn frühestens im Jahr 2024. Hier staunen Sie weiter..................

Sigrid Wafner, Berlin

Ach was sind" Die Grünen " standfest.........................5.7.2019 / 11:00

und so konsequent.

Grüner wird Cheflobyist bei Bayer.

Am Mittwoch bekam Bayer-Chef Werner Baumann Post von den Grünen. Mehrere Bundestagsabgeordnete bekunden darin ihren Unmut über die Spitzellisten der Bayer-Tochter Monsanto. Schließlich könnten auch sie dazugehören, denn Monsanto und die Grünen verbindet seit jeher eine Erzfeindschaft.
Mit dem Wunsch hätten sich die Grünen aber gar nicht an den CEO wenden müssen. Es hätte der kurze Dienstweg über die Partei gereicht. Denn derjenige, der bei Bayer den Skandal aufklären soll, ist einer aus den eigenen Reihen. Matthias Berninger, bekennender Grüner und bis 2007 für die Partei im Bundestag, ist seit Jahresbeginn Cheflobbyist des Konzerns. Bayer hat dem 48-Jährigen eigens eine neu zugeschnittene Abteilung geschaffen, die Public Affairs und Nachhaltigkeit verbindet.
By the way. Berninger wird aber immer noch gerne von den " Grünen " zu Sommerfesten " eingeladen.

Die Grünen sollen ein paar Jobs in der EU - Kommssion bekommen.

Zwar tönten die " Grünen " , dass nur ein " Spitzenkandidat " bei den EU - Parlamentswahlen eine Position in der EU bekommen sollten. Aber, wie bei allen Politikern, war das nicht so gemeint.
Aber die Grünen- Wähler waren beeindruckt - und wählten sie in großen Scharen.

Kaum dass er die CDU-Politikerin Ursula Von der Leyen für das Amt der Kommissionschefin nominiert hat, gibt Ratspräsident Donald Tusk ihr einen “guten” Rat: Sie soll Grüne in die EU-Kommission holen.
Er stehe in engem Kontakt mit den europäischen Grünen-Fraktionschefs Ska Keller und Philippe Lamberts, sagte Tusk im Europaparlament in Straßburg.
Er habe volles Vertrauen, dass die Zusammenarbeit mit den Grünen und ihre Präsenz in den EU-Gremien nicht nur für eine neue Koalition im Europaparlament gut sein werde, sondern für Europa insgesamt.
“Ich appelliere an alle meine Partner, die Grünen in den Ernennungsprozess einzubeziehen, auch wenn sie keine Staats- und Regierungschefs im Rat haben”, sagte der polnische Konservative.
Was die Grünen mit Begiesterung zur Kenntnis nahmen.

Und damit bestätigt sich unsere immer wieder gemachte Aussage.
Ihre Politiker, und auch die Grünen, legen Sie als Wähler nach Strich und Faden aufs Kreuz. Wobei das nicht stimmt. Denn Politikern geht es um Macht und Einkommen. Nur Sie sind so naiv dies nicht zu glauben.
Und deshalb gehen wir niee wählen - wir verleihen Macht. Was uns Enttäuschungen aller Art erspart. Was Sie da draussen aber nicht interessiert.
Denn Sie leben im  Pipi Langstrumpf Universum:
Zwei mal drei macht vier,
widewidewitt und drei macht neune,
ich mach mir die Welt,
widewide wie sie mir gefällt.
Sigrid Hansen, HAM

In Deutschland wird Kapitänin Carola Rackete.............8.7.2019 / 10:00

wie eine Superheldin gefeiert. Doch die Diskussion ist ziemlich selbstgerecht.
Zitat:

" Auf Facebook, Twitter und in Leitartikeln werden Superhelden-Schlachten ausgetragen: Carola Rackete, Kapitänin der Herzen, im Kampf gegen den Hulk Matteo Salvini. Dazwischen die Migranten, kostbar sowohl für die eine als auch für den anderen.

Der Hulk treibt sein Unwesen nur in Italien, nicht auf Malta oder in Tunesien, wohin die „Sea-Watch 3“ ihre 53 im Mittelmeer geretteten Migranten auch hätte bringen können. Aber das hätte dann keiner gemerkt:

Außenminister Maas hätte nicht getwittert, Staatspräsident Steinmeier nicht gemahnt und das Spendenkonto wäre auch nicht übergelaufen. Salvini wiederum braucht die „Sea-Watch“ ebenso dringend wie sie ihn, am liebsten zwei Mal täglich: Dank des Medienspektakels um die „Sea-Watch“ fällt niemandem auf, dass Salvini eigentlich regieren müsste, statt Sprüche zu klopfen.
Italien hat seit Jahrzehnten die Erstaufnahme der Migranten in Europa zu bewältigen, mit Seenotrettung, Gesundheitschecks und Screenings. Und Europa tut alles dafür, um Salvini die nötige Schützenhilfe zu geben: Alle berufen sich auf die Dublin-Verordnung, der zufolge ein Flüchtling in jenem Staat um Asyl bitten muss, in dem er den EU-Raum erstmals betreten hat. Und Italien zieht den Kürzeren."

Der Beitrag stammt von Petra Reski. Sie ist Journalistin und Schriftstellerin und lebt seit 1991 in Venedig. Wir haben den Beitrag ausgewählt, weil mein Standpunkt als Italienerin für unsere Leser den Eindruck vermitteln könnte, dass ich nur aus italienischer Sicht und damit einseitig , berichte. Hier lesen Sie weiter......

Wenn Sie an einer Analyse der politischen Situation Italiens interessiert sind, fernab von Ideologie, dann lesen Sie hier, ( deutsch) und werden vermutlich Ihren Standpunkt ändern...............
Lina Enporia. Rom

Hier ein Video von FRONTEX...........................8.7.2019 / 10:00

der europäischen Grenzschutzbehörde. Der Bericht stammt vom 24.Juni 2019:


deutsche Übersetung:

" Letzte Woche entdeckten Frontex-Flugzeuge einen verdächtigen Fischtrawler, der ein kleineres Boot schleppt. Das Boot war leer, aber etwas hat die Aufmerksamkeit der Experten der Agentur auf sich gezogen. Frontex beobachtete das Boot mehrere Stunden lang, und plötzlich tauchten Menschen aus der Tiefe des Decks auf. Ein Menschenschmuggler sprang auf das kleinere Boot und ermutigte eine Gruppe von Migranten, ihm zu folgen.
Als alle 81 Migranten das kleinere Boot bestiegen, wurde das Mutterschiff abgetrennt und begann nach Süden zu segeln, während das kleine Boot anfing, auf die italienische Insel Lampedusa zu fahren. Dies war ein klares Beispiel für ein "Mutterboot", mit dem Kriminelle eine große Gruppe von Migranten über das Meer zu ihrem Ziel bringen, bevor sie auf ein kleineres Boot entladen wurden.
Ein Frontex-Flugzeug und eine Drohne beobachteten den Fischtrawler und das Boot mit Migranten über mehrere Stunden hinweg und alarmierten die italienischen und maltesischen Behörden sowie EUNAVFOR Med.
Das Nationale Koordinierungszentrum Italiens hat eine komplexe Operation eingeleitet, an der die Italienische Guardia di Finanza und die Guardia Costiera beteiligt waren. Sie holten das größere Schiff ein und verhafteten die verdächtigen Menschenschmuggler. Die italienischen Behörden haben sieben mutmaßliche Schmuggler verhaftet und den Fischtrawler beschlagnahmt."

Nur eine kitzekleine Frage:
Kann mir ein Mensch den Unterschied zwischen den Schmugglern und den Organi- sationen zur " Rettung von Flüchtlingen " erklären?
Die einen bekommen von Flüchtlingen Geld für die "Überfahrt nach Italien".

 Die anderen bekommen Spenden in Millionenhöhe ( nach deren Angaben ) von den " Gutmenschen " dieser Welt.
Theoretisch müssten sich die " Seenotrettungsorganisationen " ja die Spenden mit den Schmugglern teilen. Denn die ermöglichen erst das Geschäftsmodell der " Seenotrettungsorganisationen"

Würden die beiden Organisationen fusionieren, einen IPO an den Börsen starten, wir würden sofort investieren.
Steigende Umsätze und Dividenden wären garantiert.
Die Dummheit der anderen wäre mal wieder unsere Chance
By the way. Ich kenne keine Organisation, die sich so pubklikumswirksam für Julian Assange oder Edward Snowden (Wikileaks) einsetzt. Von den Medien ganz zu schweigen. Seltsam, oder?
Julia Repers, Berlin

Erinneren Sie sich noch an den ......................11.7.2019 / 10:00

Einsatz der NATO im Bosnienkrieg von 1992–1995 und vor allem an den Kosovo-Krieg von 1999?
Und auch noch daran, dass die Grünen damals für diesen Krieg im Bundestag gestimmt haben?
Die NATO verwendete im Bosnienkrieg von 1992–1995 und vor allem im Kosovo-Krieg von 1999 Uranmunition – mit verheerenden Folgen für die Menschen und die Umwelt in den betroffenen Gebieten.
Der damalige deutsche Außenminister Rudolf Scharping ( SPD ) sagte der Öffentlichkeit, dass Uranmunition völlig harmlos sei.
Dass dem nicht so ist, das lesen Sie in diesem Beitrag............ Und sparen Sie sich Ihr Entsetzten, wenn Sie damals die Grünen oder die SPD gewählt haben - und dies heute immer noch mit ebson großer Begeisterung tun.
Sigrid Hansen, HAM
Es gibt Dinge im realen Leben.....................29.7.2019 / 10:00

die für Laien undurchschaubar und sehr verwirrend sind.
Wir verzichten deshalb im Fall der AfD vs. Listenaufstellung für die Wahl zum sächsischen Landtag auf eine Analyse. Die würde den Rahmen unseres BB sprengen.
Wer sich mehr dafür interessiert und vor allem für die Sicht von Verfassungsrechtler, der sollte diesen Beitrag lesen.
Das Problem in dieser causa ist, dass nun viele Wähler, nicht ganz zu unrecht, ziemlich entsetzt über den Vorgang sind. Aber bevor Sie jetzt sämtliche Verschwörungstheorien in die Welt hinausposaunen,
beschäftigen Sie sich erstmal mit der neutralen Sicht von Verfassungsrechtler.
Und Horst Seehofer hatte recht, als er meinte: Sie müssen ein Gesetz so kompliziert machen, dass es kein Mensch mehr versteht. Korrekt.
Julia Repers, Berlin
Politiker verkaufen Ihnen ja alle  Überwachungsinstrumente.........5.8.2019 / 10:00

immer damit, dass nur ein Richter die Genehmigung zum Zugriff auf die Daten hat. Und das immer nur passiert, wenn ein Terrorverdacht besteht.
Helene Fischer steht also demnach unter Terrorverdacht.
( Na gut, wir sind keine Fans von ihr, aber soo schlimm sind ihre Songs auch wieder nicht, dass man sie als Terror bezeichnen kannn.

Zitat:
" Nach einem Helene-Fischer-Konzert in Frankfurt wurden ihre Daten 83 Mal von Polizisten abgefragt. Nach stichprobenartigen Kontrollen wird klar: Hessens Polizeibeamte interessieren sich auch privat für ihre Mitbürger. Tausendfach. " Hier lesen Sie weiter....

Besonders übel ist das deshalb, weil ja die Zugangsschwelle zur Polizei sehr niedrig geworden ist. Und auch ausländische Bürger bei der Polizei eingestellt werden. Sie wissen schon. Multikulti.
Aber da Sie ja nichts zu verbergen haben, interessiert Sie das sowieso nicht.
Und dann könnten Sie uns ja mal Ihre Daten ( Namen, Vorname, GebDat,Adresse, Jahreseinkommen und Ihre Krankheiten der letzen 15 Jahr in das Gästebuch schreiben)
Merken Sie jetzt, wie bescheuert Ihre Argumente sind?
Sigrid Hansen, HAM

Wieder etwas dazu gelernt...........................5.8.2019 / 10:00

Wir waren ja der Meinung, dass Wähler der Grünen mehr zu den liebevollen Mitmenschen gehören. Und damit auch Krieg und ähnlichen Unsinn füt unakzeptabel halten. Irrtum.
Der Voritzende der Grünen und Traum aller unbefriedigten Frauen, Robert Habeck, ist für einen Einsatz der Bundeswehr im " Persischen Golf". Vermutlich kommt da auch noch der Einsatz im Irak und der weitere Ausbau der Bundeswehr in Afghanistan dazu.
Was alles nicht so überrascht. Die DNA der Grünen ist nun mal auf kriegerische Einsätze der Deutschen im Ausland programmiert.
Am 24. März 1999 begann der Kosovokrieg. Es war der erste Krieg, an dem sich die Bundesrepublik Deutschland beteiligte, ein Krieg gegen einen souveränen Staat, ohne UN-Mandat.
Damals stimnten die Grünen in einer Koalition mit der SPD für den ersten militärischen Einsatz Deutschlands für den Krieg.
Es war eine rot-grüne Regierung, die am Vorabend der "Berliner Republik" mit der pazifistischen Tradition der "Bonner Republik" brach. Ausgerechnet die Parteien, die einer militärischen "Normalisierung" der deutschen Politik über Jahre hinweg skeptisch gegenübergestanden hatten, setzten nun die entscheidende außenpolitische Zäsur.
Störte aber die heutigen Grünen-Wähler nur wenig. Und all die jungen, hippen Erben /innen, stimmten begeistert dafür, dass sich Geschichte wiederholt. Mal sehen, wie die ersten Reaktionen der Eltern / Ehefrauen sind, wenn die ersten

 " toten Helden " nach Deutschland überführt werden.
Und uns die Freiwilligen der Bundeswehr über ihre posttraumatischen Störungen vorjammern.
Unser Mitleid hält sich in beiden Seiten in sehr engen Grenzen. Wer ohne Hirn und Verstand Politiker wählt, die für ihren Größenwahn vollkommen idiotische Wähler und geldgierige Freiwillige ( Bundeswehrsodaten bekommen bis zu 3 000 Euro / Monat Auslandszuschlag) brauchen, sollte sich hinterher ganz ruhig verhalten.
Uns als Anleger und Investoren stören die kriegshungrigen Wähler aber nicht. Denn Militäreinsäzte Deutschlands bedeuten steigend Kurse der Rüstungsindustrie. Und das lieben wir.

Julia Repers, Berlin

Nachtrag: 6.8.2019 / 10:00

Robert Habeck Lichtgestalt der Yuppies und Erbengeneration, will also in den Persischen Golf deutsche Soldaten schicken. Besonders süß dabei ist seine Erklärung, die zeigt, dass auch er seine Wähler auf den Arm nimmt- und von ihrer
 Dummeit profitieren will.
Habeck meint: " ......dass Deutschland die Handelswege „seiner“ Schiffe im Persischen Golf im Zweifel auch militärisch sichern müsse."

Kitzekleines Problem.
Kein Tanker oder Containerschiff, die durch den Persischen Golf, zb. Rohöl transportieren, sind deutsche Schiffe.
Die „deutsche Handelsflotte“ umfasst zur Zeit 2.051 Schiffe, von denen jedoch nur 305 auch wirklich unter deutscher Flagge fahren.
1.746 Schiffe deutscher Reeder fahren unter fremder Flagge. Besonders beliebt sind die Flaggen Antiguas und Liberias, die 554 bzw. 506 Schiffe deutscher Reeder nutzen.
Nach dem Seerechtsübereinkommen der Vereinten Nationen muss jedes Schiff in dem Staat registriert sein, von dessen Hoheitsgebiet aus es betrieben wird.
Im Klartext.
Wird ein Schiff zb. unter Flagge Panama betrieben, kann sich nur Panama über die " Belästigung " seines " Schiffes beschweren. Besonders lustig wird es aber, wenn ein Schiff unter der Flagge Antigua zb. vom Iran beschlagnahmt werden würde. Dann müssten die deutschen Reeder Antigua dazu bringen, sich mit dem Iran anzulegen. Viel Vergnügen.
Aber so genau wollen dies die Groupies der Grünen gar nicht wissen. Auch ihre Intelligenz ist begrenzt und ist damit komplett überfordert, mal selber zu recherchieren.
Und ab da wird es jetzt etwa komplizierter. Wenn Sie tiefer einsteigen wollen,
lesen Sie hier weiter....
Sigrid Hansen, HAM

Und wieder sichert sich eine Abgeordnete................................6.8.2019 / 11:00

ihr Einkommen. Diesmal eine " Grüne ".
Der BDEW vertritt 1900 Unternehmen der deutschen Strom-, Gas- und Wasserwirtschaft, darunter auch mächtige Konzerne wie RWE und E.on – und sucht einen neuen Geschäftsführer.
Die baden-württembergischen Abgeordneten Andreae übernimmt diesen Job.

Das BDEW-Präsidium beschloss einstimmig, dem Vorstand Andreae als neuer Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung vorzuschlagen. Das teilte der Verband mit. Formell muss Andreae noch vom Vorstand bestellt werden, das aber gilt als sicher. Die Sitzung ist für den 13. August geplant.
Noch Fragen?
Wir gehen mal davon aus, dass Julia Klöckner, CDU, Weinkönigin und Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft bei der nächtsen Kabinettumbildung in die Lebensmittelindustrie geht.
Bei Andreas Scheuer, CSU sind wir noch nicht sicher, ober nach seinem Job als Verkehrsminister einen Job in der Autoindustrie bekommt.
Julia Repers, Berlin

Freuen Sie sich auch immer........................7.8.2019 / 10:00

wenn Sie lesen, dass der Bundesfinanzhof ein Steuerzahlerfreundliches Urteil gefällt hat?
Politiker wären keine Politiker, wenn sie auf Urteile großen Wert legen würden.
Es gibt einen ganz einfachen Trick, ein Urteil, das zb. die Einnahmen aus Steuern kürzt, sehr lange hinauszuzögern.
Ein Urteil des Bundesfinanzhof wird nämlich erst dann rechtskräftig, wenn es im Bundessteuerblatt veröffentlicht ist. Und dafür verantwortlich ist - bingo - der Minister für Finanzen. Und das kann, je nach Fall, seeehr laaange dauern.

Aber es gibt noch einen anderen Trick: Der sogenannten " Nichtanwendungserlaß"

Zitat:
" Mit einem sog. Nichtanwendungserlass ordnet das Bundesministerium der Finanzen (BMF) an, dass die Finanzämter eine vom Bundesfinanzhof (BFH) getroffene Entscheidung nicht über den konkret entschiedenen Einzelfall hinaus anwenden dürfen.
Der Nichtanwendungserlass wird als BMF- Schreiben im Bundessteuerblatt wie eine allgemeine Verwaltungsvorschrift veröffentlicht. Dabei handelt es sich bei dem BMF-Schreiben um eine allgemeine Weisung im Sinne von Art. 108 Abs. 3 Satz 2, 85 Abs. 3 GG und dient der Vollzugsgleichheit im Bereich der von den Ländern im Auftrag des Bundes verwalteten Steuern.
Das BMF- Schreiben spiegelt den Willen der obersten Finanzbehörden des Bundes und der Länder wider und bindet die Finanzverwaltung in der Rechtsanwendung.
Das BMF veröffentlicht in TeilII des Bundessteuerblatts ausgewählte
Entscheidungen des Bundesfinanzhofs. Damit weist der Bundesfinanzminister die Finanzämter an, diese Entscheidung in vergleichbaren Fällen anzuwenden.
In der Literatur wird jedoch kritisiert, dass sich in den letzten Jahren gezeigt habe, dass BFH- Entscheidungen teilweise verspätet oder gar nicht im Bundessteuerblatt veröffentlicht wurden."
Noch Fragen?.
Kurz gesagt: Die beste Demokratie die man für Geld kaufen kann.
Julia Repers, Berlin
Demokratie für Naive..................................13.8.2019 / 10:00

Die Erfahrungen mit der Rürup-Kommission (Rentensenkungsprogramm), der Hartz-Kommission (Agenda 2010 mit Hartz I bis IV), der Fratzscher-Kommission (Privatisierung staatlicher Aufgaben), oder zuletzt die Kommission zur Erarbeitung des sogenannten Betriebsrentenstärkungsgesetzes, haben die Regierenden gelehrt:
Am besten und geräuschlosesten können Gesetze gegen die Interessen von Bevölkerungsmehrheiten durchgesetzt werden, wenn sie durch „unabhängige“ Kommissionen geheim vorbereitet und verhandelt werden.
Die Ergebnisse können dann als ausgewogene von Fachleuten intensiv und ungestört erarbeitete Konzepte verkauft werden. Die Einflussnahme von Interessengruppen und Lobbyistenvertretern bleibt dabei völlig im Verborgenen.

Und genau das geschieht zur Zeit mit der " Rentenkommission ". Lesen Sie hier weiter.......
Wenn Sie den Politikern nicht alles durchgehen lassen wollen, hier können Sie die Petition
" Die Geheimhaltungsverpflichtung der Rentenkommission der Bundesregierung sofort beenden " unterschreiben.......
Vielleicht nicht ganz so prickelnd wie " Friday for Futures ", aber vermutlich für viele wichtiger.
Demokratie lebt von der Kontrolle der Politiker durch die Bürger.
Sigrid Hansen, HAM

Wo sind die " Gutmenschen "?................................13.8.2019 / 11:00

Also all jene, die mit Begeisterung für die Aufnahme von Flüchtlingen, die den unmenschlichen Verhältnissen ihrer Länder entfliehen - und in Deutschland eine neue Heimat aufzubauen versuchen wollen.

Und was ist mit Edward Snowden?
Dem Mann, dem viele Deutsche es verdanken, dass Datensicherheit erst ein Thema wurde. Snowden, der Millionen Deutsche darüber aufklärte, wie die USA wen und wo überwachen. Und der bei seiner Rückkehr in die USA mindestens mit " Lebens - länglich " rechnen muss.
Den aber Deutschland, aus Angst vor den USA , kein politisches Asyl gewähren will.
Und wo sind die "Gutmenschen"? Abgetaucht, uninteressiert, kurz ihnen ist das Schicksal des Mannes völlig egal. Seltsame " Gutmenschen "
Zitat:
" Die deutsche und europäische Politik will an ihr Totalversagen beim Schutz des US-Whistleblowers nicht erinnert werden. Aber sie wird der Erinnerung nicht entrinnen. " Hier lesen Sie weiter.......
Sigrid Hansen, HAM

Die Medien hyperventilieren........................14.8.2019 / 14:00

und treiben damit ihre Auflagen und clicks in die Höhe. Was wiederum mehr Einnahmen garantiert.
Und womit.
Mit der " Drohung " der USA, seine Soldaten aus Deutschland abzuziehen.
Was zum einen völliger bullshit ist, denn die USA benötigen aus strategischen Gründen einen militärischen Stützpunnkt in Deutschland.

 Ist also ein nettes Pokerspiel.
Und zum anderen erstaunlich, warum sich Medien und Politiker darum sorgen, wenn theroretisch, die USA ihre Armee in Deutschland auflösen würde.
Lebt Deutschland im Krieg? Wer ist der böse Feind, der Deutschland täglich angreifen könnte?
Oder steht der Feind bereits an den deutschen Grenzen?
Kindergarten pur.
Fragen über Fragen, die nicht einmal die Medien beantworten.
Was verständlich ist, denn dann wäre das Thema sehr schnell wieder abgehakt.
So wie in ein paar Tagen keiner mehr von Hongkong schreibt. Oder von Italien, die keine Neuwahlen durchführen werden. Oder die große Koalition in Deutschland, die, entgegen der Medienberichten vor ein paar Monaten , immer noch besteht.
Es wäre mal interessant, wenn Leser 14 Tage nicht mehr die Seiten der Medien anclicken würden oder keine Zeitungen mehr kaufen.

Ok, man wird wohl noch träumen dürfen.
Julia Repers, Berlin

Während sich deutsche Politiker über den Einfluss..............15.8.2019  / 10:00

Chinas in Hongkong Sorgen machen, hat China einen für Europa, viel wichtigeren wirtschaftlichen Schritt getan:

Mit milliardenschweren Investitionen in Infrastrukturprojekte auf dem Balkan wird Chinas Einfluss in Europa deutlich. Zur Aufbesserung maroder Straßen- und Bahnnetze wird in der Region dringend Geld benötigt. Auf der Halbinsel glaubt man, in China aufgrund niedriger Zinssätzen und weniger Bedingungen einen geeigneten Investor gefunden zu haben. Und auch für Peking sind Länder wie Serbien und Griechenland von strategischer Bedeutung.

Während die EU bei großen Investitionen zögert, zeigt man sich in China beschlussfreudig. Und so wurden binnen weniger Jahre auf dem Balkan eine Reihe von Deals mit China beschlossen:

etwa die Hochgeschwindigkeitszugsstrecke von Belgrad nach Budapest und der Erwerb einer Kontrollbeteiligung am griechischen Hafen Piräus. Langsam, aber sicher kommt Peking seinen Bestrebungen zur Wiederbelebung der Seidenstraße näher.
Nehmen Sie sich Zeit und sehen Sie sich diese Docu an ( deutsch)
Das Video ist nur bis zum 7.8.2020 zu sehen

Und lassen Sie Ihre Enkel / Kinder chinesisch lernen.
Sigrid Hansen, HAM
Wenn die " Gutmenschen " tatsächlich am Wohlergehen..................19.8.2019 / 10:00

der in " Seenot " geratenen Flüchtlinge wären, könnten sie die Flüchtlinge an der Mittelmeerküste entlang, weiter an der Atlantikküste auch nach Hamburg fahren und die Flüchtlinge nach Deutschland bringen.
Alles nur eine logistische Aufgabe.

Ok, die Fahrt würde vermutlich um die 14 Tage dauern. Aber die Schiffe der
" Seenotretter " liegen auch bis zu 14 Tage vor den Küsten Italiens oder Malta.
Wäre ganz lustig zu sehen, wie dann deutsche " Gutmenschen " die sich jetzt über die
" bösen " Italiener aufregen, reagieren würden.
Lina Enporia. Rom

Wir unterstellen mal.........................19.8.2019 / 10:00

dass die Horrornachrichten über die Folgen eines No-Deal-Brexit der Realität entsprechen. Was uns schwer fällt.

Wieso also ist die EU -Administration bei dieser " Gefahrenlage ", weniger Medikamente, weniger Benzin usw. dann als " demokratische und die Menschrechte verteidigende EU " nicht in der Lage, ein Abkommen mit UK zu schließen, das Menschen vor dem gehypten Horror schützt?
Es drängt sich der Verdacht auf, dass es der EU weder um Menschen noch um UK geht. Sie handelt genauso wie China im Falle Hongkong. Es geht um den Erhalt von Macht und dem Einfluss und dem Einkommen der EU- Oberen.
Zwar mit subtilieren Methoden als China, im Ergebnis aber genauso.
Ihnen ist das Schicksal der Menschen in UK völlig egal. Und sie wollen andere Absprungsländer, mir fallen auf Anhieb drei ein, so einschüchtern, dass es kein Land mehr wagen soll ( was ich als Wunschvorstellung einordne) aus der EU auszutreten. Das Geheul um das Schicksal der Menschen ist der EU-Administration völlig egal. Oder die Horrornachricnten laufen unter dem Begriff Manipulation.
Sandra Berg London

Sigmar Gabriel ( SPD) bestätigt alle unsere Einschätzungen.......20.8.2019 / 10:00

zu deutschen Politikern.
Es geht nicht um Idiologie, die Sorgen der " kleinen " Leute oder um die Veränderung der Lebensumstände zum Besseren. Es geht um Macht, Geld und Sex.

( Letzteres dürfte bei keinem Politiker mehr ein großer Antrieb sein. Da dürfte sowohl die Zeit als auch die Potenz fehlen)

Zitat:
Das Kanzleramt hat mitgeteilt, welche elf Posten der frühere Außenminister angestrebt hatte.

Gut zwei Wochen nach seinem Ausscheiden aus der Bundesregierung zeigte der frühere SPD-Chef Anfang April 2018 bei der Bundesregierung an, dass er neben seinem Mandat als Bundestagsabgeordneter sechs weitere Tätigkeiten anstrebt. Im September 2018 folgten vier weitere Anträge. Und dann noch einer im Februar 2019, insgesamt also elf.

Auf der Wunschliste Gabriels stand im April 2018
Mitglied im Verwaltungsrat beim noch zu gründenden Gemeinschaftsunternehmen für Schienenfahrzeugbau von Siemens und Alstom,
die publizistische Zusammenarbeit mit der Verlagsgruppe Dieter von Holtzbrinck (zu der auch der Tagesspiegel gehört),
die Tätigkeit als Redner gegen Honorar zu verschiedenen Anlässen,
Lehraufträge an verschiedenen in- und ausländischen Hochschulen,
die Mitwirkung beim European Forum on Global Responsibilities und
die Mitgliedschaft im Beirat der International Crisis Group.

Laut Kanzleramt wollte er sowohl Aufsichtsrat bei der polnischen Kulczyk Holding
als auch bei der Baufirma GP Günter Papenburg AG werden.
Dazu angezeigt wurde von dem SPD-Politiker die Mitgliedschaft im Algebris Policy & Research Forum sowie die Mentorentätigkeit beim Projekt "Top Job" der Zeag GmbH.
Im Februar 2019 schließlich zeigte Gabriel an, dass er Mitglied im Beirat der Deloitte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft werden möchte.
Untersagt wurden Gabriel laut Kanzleramt – befristet für die Dauer von zwölf Monaten – zwei Posten, der bei Siemens und Alstom sowie der für den polnischen Kulczyk-Konzern.

Jetzt haben wir nur eine Frage: Wann schläft der Mann eigentlich?
Aber er reiht sich in die Reihe der Politiker ein, die alle ihre Mandate nur deshalb wollen, um sich ein Ruhebett für ihre Rente zu schaffen. Was auf alle Politiker aller Parteien zutrifft.
Sichtbar wollen die Wähler das. Denn brav wählen sie immer die gleichen Politiker und schaffen damit das Sprungbrett zu einkömmlichen Jobs.

Also heulen Sie nicht rum.
Sigrid Hansen, HAM / Julia Repers, Berlin

Faszinierend wie leicht sie alle da draussen..................21.8.2019 / 14:00

zu manipulieren sind. Und wie bescheuert letztendlich Sie sind.

Im Moment wird in der deutschen Politik heftig über die Abschaffung des " Soli " diskutiert.
Korrigiere. Nicht unbedingt in der Politik, sondern in den Medien.
Und das wohl dümmste Argumente der Gegner des " Solis ", die sich in den diversen Foren der Medien austoben ist:
" Der ehemaligen DDR geht es doch heute sehr viel besser, als manchen Kommunen im ehemaligen " West-Deutschland".
Dieses Argument bestätigt die Therorie von Albert Einstein mal wieder in der Praxis.

Die Dummheit der Menschen ist unendlich.

Lesen Sie hier seine Geschichte..............

Zitat:

Die Geschichte der unbeliebtesten Steuer Deutschlands beginnt in Kuwait, am frühen Morgen des 2. August 1990, als 700 irakische Panzer anrücken. Es ist der erste Tag des Zweiten Golfkriegs. In den kommenden Monaten werden die USA und ihre Alliierten an der Seite Kuwaits gegen Saddam Husseins Truppen kämpfen.
Deutsche Soldaten sind nicht dabei - nur deutsches Geld. Mit 16,9 Milliarden D-Mark beteiligt sich die Bundesrepublik, auf Druck des damaligen President der USA, George Bush, an den Kriegskosten. Was als 51. Bundesstat der USA ja nicht so ungewöhlich ist.

Aber woher sollen die Mittel kommen? Eine neue Steuer muss her. Sie wird Solidaritätszuschlag genannt.
7,5 Prozent der Lohnsteuer, befristet auf ein Jahr. Mit diesen Bedingungen führt Bundeskanzler Helmut Kohl den Solidaritätszuschlag 1991 ein, um den Ablass zur Nichtbeteiligung des Golfkriegs zu bezahlen.
Die Hilfe für jene Länder, die soeben der Bundesrepublik beigetreten sind, ist zweitrangig. Der Aufbau Ost rückt erst einige Jahre später in den Fokus, als es der Regierung dämmert, dass die Wiedervereinigung deutlich teurer würde als gedacht.

Wir ziehen daraus zwei Schlüsse:
1. Deutsche Wähler sind schlicht Idioten
( Denn genau diesen Politker Kohl und seine Partei wurden imnmer und immer und immer wieder gewählt)

2. Deutsche sind noch leichter zu manipulieren, als wir in unseren kreativsten Vorstellungen zu denken wagen
( Denn sie sind auch heute noch der Meinung, der " Soli " wurde zur " Rettung " der EX-DDR kreiert.
Was ihnen ja ihre Medien seit einiger Zeit immer wieder einhämmern)
Und Sie wundern sich, dass wir Sie da drausen nur sehr bedingt noch ernst nehmen?
Sigrid Hansen, HAM
Sie gehören zu jenen......................23.9.2019 / 10:00

die sich Ihre Meinung von den Mainstream - und Leitmedien "vor-denken " lassen?
Dann lesen Sie hier nicht mehr weiter.

Dieser Beitrag beschreibt, wie beim " Trauer- und Solidaritätsmarsch " in Paris, fpür die Opfer der " freiheitliche-demokratischen " Grundordnung manipuliert wurde.

Zitat:
" Dieser mörderische Angriff auf eine Satirezeitschrift sei ein gemeiner Anschlag auf die Presse- und Meinungsfreiheit, die es jetzt gemeinsam zu verteidigen gelte. Ein blutiger Anschlag auf den „freien Westen“, wo Satire alles dürfe, wo alle so frei sind, dass man jede Religion verspotten, jede Gottheit lächerlich machen könne.

Man rechnete mit über einer Million Menschen alleine in Paris. So unterschiedlich die Motive zur Teilnahme auch waren, es sollte eine Demonstration der westlichen Wertegemeinschaft werden, die zusammenkommt, um gemeinsam die Freiheit zu verteidigen. Dazu wurden viele Regierungschefs eingeladen.

Tatsächlich waren die Kamerabilder und -perspektiven beeindruckend, überwältigend und ganz speziell. Ganz vorne, an der Spitze sieht man die ersten Reihen, die aus Regierungschefs gebildet wurden. In der Mitte der französische – für diesen Tag gleichsam unsere aller – Präsident François Hollande. Um ihn herum, an seiner Seite der „freie“ Westen und seine Freunde: Großbritanniens Premier David Cameron, der spanische Regierungschef Mariano Rajoy, der ukrainische Oligarch und Regierungschef Petro Poroschenko, der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, der palästinensische Präsident Mahmud Abbas, der türkische Regierungschef Ahmet Davutoglu, Jordaniens König Abdullah II., die Staatschefs aus Ägypten und Algerien u.v.a.m. "

Dass diese Story mit Bidern manipuliert wurde überrascht kritische Zeitgenossen nur mäßig. Den ganzen Beitrag lesen Sie hier - und sollten in Zukunft sehr vorsichtig mit einem Urteil oder einer Bewertug sein. Zumindest wenn Sie Ihnen von den Medien " vor - geschrieben " wurde. Hier lesen Sie weiter.......Julia Repers, Berlin

Ganz schön clever......................26.9.2019 / 10:00

aber riskant.
Die neue deutsche Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat angekündigt, dass sie sich für das Flugzeug entscheiden wird, um den Tornado-Jäger des Landes so bald wie möglich im nächsten Jahr zu ersetzen.

Sie erklärte auch dem US-Verteidigungsminister Mark Esper, warum die F-35 aus dem Wettbewerb ausschied, in dem jetzt der Eurofighter und die F / A-18 im Einsatz sind. Weder die F / A-18 noch der Eurofighter sind derzeit für den Transport von US-Atomwaffen zertifiziert, wie es die deutschen Verpflichtungen gegenüber der NATO vorschreiben. Deutschland bittet Washington, die Voraussetzungen für die Zertifizierung dieser Flugzeuge festzulegen.
Julia Repers, Berlin
Die Angst des Torwart vor dem Elfmeter.............30.9.2019 / 10:00

oder besser: Die Angst des Politikers vor dem Machtverlust.

Die Zusage von Innenminister Seehofer, ein Viertel der vor Italien und Malta geretteten Migranten nach Deutschland einreisen zu lassen, verschreckt vor allem Konservative Teile der CSU.

Skeptiker wie Fraktionschef Thomas Kreuzer fürchten einen sogenannten Pulleffekt - zusätzliche Anreize für Migranten, sich auf den Weg nach Europa zu machen.

Er sei "vorsichtig optimistisch", sagt der CSU-Politiker. Es gehe um die "richtige Balance aus Humanität und Ordnung" und er verteidigt erneut das Angebot Deutschlands, 25 Prozent der Geretteten aufzunehmen. Der EU-Machtbalance entsprechend müsste Frankreich den gleichen Teil nehmen, doch Paris zögert, sich festzulegen. Momentan ist die Zahl der ankommenden Boote vergleichsweise gering. Doch nicht nur auf Malta, 400 Kilometer von Libyens Küste entfernt, weiß man, dass sich dies schnell ändern kann.

" Gutmenschen " dürfen jauchzen, Realisten wissen, warum die Löhne die nächsten Jahre nicht steigen werden und die " Mietpreisbremse " mehr ein Placebo für die Doofen ist.
Sigrid Hansen, HAM

Wetten dass,...........................1.10.2019 / 10:00

die mit nicht großer Intelligenz beladenen Wähler das ganz toll finden?

Zitat:
" CDU will das Prinzip Datensparsamkeit endgültig entsorgen
Digitalisierungschancen sollen nicht länger durch Datenschutz blockiert werden, sagt der CDU-Vorstand. Datensouveränität sei zeitgemäßer.

Der Bundesvorstand der CDU hat am Montag eine "Digitalcharta" beschlossen und rüttelt damit an einem Grundprinzip, das als Pfeiler für die Privatsphäre gilt und in der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verankert ist:

Man wolle "weg vom Grundsatz der Datensparsamkeit und hin zur Datensouveränität", heißt es in dem Papier. "Neue Chancen sollen durch Datenschutz ermöglicht und durch Datensicherheit, Interoperabilität, Datenportabilität und Datentreuhändertum gestaltet werden." Dies sei die Voraussetzung dafür, dass diejenigen, die bei der Digitalisierung "schneller vorangehen" und "mehr experimentieren wollen", dies auch tun könnten. "
Jetzt freut sich der unterdurchschnittlich begabte Wähler über eine " progressive " Partei.
Wissen ist Macht. Und je mehr Politiker / Unternehmen über Sie wissen, desto leichter sind Sie zu manipulieren.

Ok, das übersteigt jetzt vermutlich wirklich Ihre Intelligenz.
Sigrid Hansen, HAM

Eine erstaunliche Docu in der ARD..................1.10.2019 / 10:00

erstaunlich deshalb, weil diese Docu kritisch-distanziert die Machtverhältnisse in Deutschland ohne Beschönigung zeigt.

Was Deutschland bewegt: Wer beherrscht Deutschland?
Wie ist es bestellt um die Machtstruktur in Deutschland? Wie um die Demokratie? Die Doku zeigt die Sehnsucht nach Veränderungen in vielen Teilen der Gesellschaft und analysiert präzise die derzeitige Situation.
Das Video ist leider nur bis zum 31.10.2019 zu sehen.
Julia Repers, Berlin

Dazu passt..........................1.10.2019 / 10:00

auch dieser Beitrag.

Ein profitables Hostel schließt, weil die Beschäftigten bessere Arbeitsbedingungen erkämpft haben – ein Einzelfall? Nicht ganz: Immer mehr Betriebe erhöhen den Druck auf die Betriebsräte – und greifen dabei mitunter auch zu schmutzigen Methoden.
Staunen Sie hier weiter.........................
Julia Repers, Berlin

Naive Leser, die ihre Partei oder Politiker..................1.10.2019 / 13:00

aus ideologischen Gründen wählen ( besser die Macht verleihen ) lesen diesen Beitrag besser nicht.
Er zerstört nur ihr festgefügtes Haus der Weltanschauung.

Wieder ein schönes Beispiel, dass es Politiker, egal ob auf Bundes-, Landes-, oder Komunalebene nur um Macht und Einkommen geht, liefert der ehemalige Münchener SPD - Fraktionsvorsitzende der Stadtrats-SPD, Alexander Reissl. Er wechselt seine Partei und geht zur CDU.

Eine Summe von Gründen habe ihn zu diesem "nicht kleinen und leichten Schritt bewogen", sagte Reissl. Notiert hatte er seine Motive auf zwei DIN-A 4-Seiten.

Zuerst nannte er den Zustand der Bundes-SPD, die profillos und selbstverschuldet ihrem Niedergang entgegen taumele. Doch auch seine eigene Fraktion in der Stadt habe sich inhaltlich von seinen Positionen vielfach weit entfernt, ja entfremdet. Sie habe etwa in der Verkehrs- und der Wohnungspolitik Entscheidungen getroffen, die "ich für falsch halte", sagte Reissl.
Als Beispiele nannte er den "populistischen" Beschluss, den Mietern der städtischen Wohnungsgesellschaften fünf Jahre jede Erhöhung zu erlassen.
Und vor allem meinte er damit die Verkehrswende, bei der er die SPD mit ihren Radwegen auf Abwegen sieht. Nur fünf Prozent des Verkehrs werde mit dem Rad zurückgelegt, sagte Reissl. Wer mit dem Auto fahren müsse, so sein Frust, habe in der SPD keine Fürsprecher mehr. Viele Berufstätige würden dadurch vergrault.
Klingt ja toll. Nur der wahre Grund ist ziemlich banal.

Zitat:
" Der 61 Jahre alte Sparkassen-Angestellte hatte als Fraktionschef zunehmend an Macht und Einfluss verloren Es galt als sicher, dass er 2020 nach der Kommunalwahl sein Amt verlieren würde. Er hätte zwar wohl einen sicheren Listenplatz bei der SPD erhalten, aber keinen der ganz vorderen."
Also wechselte er zur CSU. Die ihm sofort einen der vorderen Listen - plätze für die Kommunalwahl in 2020 versprach.
Was lernen wir daraus?
Zum einen, Politker sind käuflich. Das Verprechen einen Listenplatz vorne zu bekommen, ist ziemlich billg - für die Partei.

Zum anderen, Politiker interessiert Demokratie noch weniger, als seine Wähler. Und zum dritten, das Gehalt eines Münchener Stadtrats liegt bei einer monatlichen Aufwandsentschädigung von 2.769 Euro. Fraktions-Chefs bekommen 5.466 Euro.
Und die 5 466,00 Euro hätte Alexander Reissl nicht mehr nach 2020 bekommen. Und nicht zuletzt, der Machtverlust.
Ob er seine diversen Nebenjobs, die er ja seiner Partei verdankt, auch aufgibt - wir zweifeln mal daran:

Mitglied in den Aufsichtsräten der Stadtwerke München, des Städtischen Klinikums und der Deutschen Theater Grund- und Hausbesitz GmbH.
Ob er allerdings bei der CSU eine weitere solide finanzielle Ausstattung bekommt, wagen wir zu bezweifeln.
Schon Cäsar stellte fest:
Jeder liebt den Verrat, aber niemand den Verräter
Ok, dieser Beitrag ist wie viele im BB ,in den Wind geschrieben.
Julia Repers, Berlin

Na das freut doch alle CDU/CSU- Wähler............2.10.2019 / 10:00

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will die Sozialabgabenlast für Arbeitgeber und Beschäftigte deckeln.
Diese sollen gesetzlich auf 40 Prozent festgeschrieben werden. Deshalb schlägt der CDU-Politiker eine neue Föderalismuskommission vor. Vorbild sei eine Kommission von Bund und Ländern zur Einführung der Schuldenbremse. Diese sogenannte Sozialabgabenbremse will Altmaier im Grundgesetz verankern. Das kündigte der Wirtschaftsminister in Berlin bei der Vorstellung einer Mittelstandsstrategie an.
Heute liegt die Sozialabgabenquote für die Renten-, Arbeitslosen-, Kranken- und Pflegeversicherung zusammengenommen bei knapp unter 40%.

Für den Wirtschaftsminister ist dies eine magische Grenze, die aber Prognosen zufolge spätestens im Jahr 2024 überschritten würde.
Hier lesen Sie weiter........

Damit darf sich der vielzitierte " durchschnittliche " Arbeitnehmer, also jener um die 40 Jahre, auf seine Altersarmut freuen. Was ihn nicht so stört. Denn er wird nie seinen Job verlieren, bekommt sofort wieder einen hochbezahlten neuen Job.
Na, dann träumt weiter, Ihr da draussen.
Sigrid Hansen, HAM
Ist der Konflikt zwischen den USA und Russland7............7.10.2019 / 10:00

eine Inszenierung?
Interessante These die aber des Nachdenkens wert ist.

Frage: Zurück zur „Inszenierung einer Krise“. Warum meinen Sie, gibt es diese Spannungen zwischen den Nato-Ländern und Russland?

Antwort : "Der ehemalige Direktor des einflussreichen Thinktanks Stratfor, George Friedman, hat dafür eine beeindruckende Erklärung gegeben. Er sagte, das Hauptinteresse der US-Außenpolitik während des letzten Jahrhunderts, im Ersten und Zweiten Weltkrieg und im Kalten Krieg, seien die Beziehungen zwischen Deutschland und Russland gewesen. Es sei darum gegangen, eine Kooperation zwischen Deutschland und Russland zu verhindern. Denn wenn sich deutsches Kapital und deutsche Technologie mit russischen Rohstoff-Ressourcen und russischer Arbeitskraft verbänden, dann entstünde wirtschaftlich wie militärisch eine nicht hinnehmbare Konkurrenz für die USA."

Frage: Sie wissen, dass die großen Medien, dass der „Mainstream“ die Sache völlig anders sieht. Russland ist der Aggressor, Russland ist „böse“. Der Westen ist „gut“, reagiert nur. Da ist also nicht davon die Rede, dass hier eine Krise inszeniert wird.

Antwort: " Das ist ein großes Problem. Die deutschen Medien kommen schon lange nicht mehr ihrer eigentlichen Aufgabe als Vierte Gewalt im Staate nach. In den Redaktionen sitzen in leitender Position Journalisten, die US-Netzwerken wie Atlantik-Brücke, European Council on Foreign Relations, Aspen Institut, American Interest, Münchner Sicherheitskonferenz usw. angehören oder nahestehen. Sie berichten und agieren im Sinne der von den USA und der NATO vertretenen Politik. Das trifft ebenso auf führende Politiker zu, und das ist keine Verschwörungstheorie, das lässt sich nachweisen, darüber gibt es mittlerweile seriöse Untersuchungen. Auf diese Weise wird Meinung gemacht und die Bevölkerung indoktriniert. So entsteht dann der Mainstream, wonach Russland aggressiv und der Westen friedensorientiert ist. "

Hier lesen Sie weiter und haben einen neuen Denkanstoß.
Was wir zwar bezweifeln, Denn Ihre Idiologie ist vermutlich stärker als die Neugierde.
Sigrid Hansen, HAM

Hongkong, von China kontrolliert................7.10.2019 / 10:00

will ein Vermummungsverbot bei Demonstrationen umsetzen.
Ganz böses antidemokratisches China. Sagen, mehr oder minder direkt, deutsche Medien.

Wait. Bevor Sie sich darüber ein Urteil erlauben:

Deutsches Versammlungsgesetz § 17 a- 2

(2) Es ist auch verboten,
1. an derartigen Veranstaltungen in einer Aufmachung, die geeignet und den Umständen nach darauf gerichtet ist, die Feststellung der Identität zu verhindern, teilzunehmen oder den Weg zu derartigen Veranstaltungen in einer solchen Aufmachung zurückzulegen,

2. bei derartigen Veranstaltungen oder auf dem Weg dorthin Gegenstände mit sich zu führen, die geeignet und den Umständen nach dazu bestimmt sind, die Feststellung der Identität zu verhindern.
Von Deutschland lernen , heisst siegen lernen.
Noch Fragen?
Nachtrag: Allerdings gehen, im Gegensatz zu Deutschland, die Demonstranten in Hongkong gegen die Einführung des Vermummgsverbot auf die Straße.
Sigrid Hansen, HAM / WU Annie, Beijing

Sie suchen einen Job.........................8.10.2019 / 13:00

bei dem Sie endlich Ihren Namen in der Presse lesen?
Und Sie haben keine großen Überzeugungen? Besser, Sie sind
" situationselastisch"?

Dann nehmen Sie sich ein Beispiel an der " Seenotretterin " Carola Rackete.
Denn der ist es völlig egal wofür oder wogegen sie demonstriert.

Hauptsache sie findet ihren Namen in der Presse. Und das wichtigste: Der Name muß richtig geschrieben sein.
Und das ganze muss unter der Rubrik " Gutmensch " laufen.

Zitat:
" Carola Rackete wurde als Seenotretterin berühmt, jetzt wirbt sie für die Proteste von Extinction Rebellion.
Vor der Siegessäule in Berlin haben die Klimaaktivisten ein hölzernes Schiff aufgebaut: Am Montagmittag betritt Carola Rackete das Deck, geht zielstrebig zum äußeren Bug. Vor dem Schiff haben sich Fotografen versammelt, oben im Bug warten zahlreiche Mikrofone auf sie. Während hinter Rackete eine pinke Fahne mit Logo von Exctinction Rebellion an einem Mast hochgezogen wird, wird gejubelt. Rackete beginnt ihre Rede."
Hier lesen Sie weiter....

Und immer daran denken. Flexibel in der Wahl als " Demonstrantin".
Egal ob Flüchtlinge retten oder das Klima retten.
Die Einladung zu Talkshows sind Ihnen sicher. Und die Honorare dafür nicht wenig. Und dann noch ein Buch schreiben - und sie haben einige Zeit keine finanziellen Probleme mehr. Perfekt.

Irgendwie nur peinlich.
Sigrid Hansen, HAM

Die EU -Politiker würden scheinbar..................... 9.10.2019 / 10:00

gerne " Weltmacht " spielen.

" Die EU ist bedauerlicherweise nicht bereit, sich strategisch gegenüber den Vereinigten Staaten und China zu positionieren.
Entgegen ihrer viel beschworenen globalen Strategie 2016 und der anschließenden Verteidigungsinitiativen.
Die verwundbarsten Punkte der Union sind ein jahrzehntelanges Versagen bei Schlüsseltechnologien. Ihre bürokratische Entscheidungsstruktur. Die frakturierten strategische Prognosen und ihre Unfähigkeit, militärische Macht zu projizieren, sagten die Beamten.
"Wir müssen die Art und Weise, wie wir mit der Strategie umgehen, völlig neu überdenken", sagte Hervé Delphin, Leiter der strategischen Planung bei der Europäischen Kommission, auf der Jahreskonferenz des EU-Instituts für Sicherheitsstudien, dem offiziellen Think-Tank der Union, am 4. Oktober in Brüssel.
Sieht so aus als würden die Beamten der EU lieber bei den " Großen " im Sandkasten mitspielen.
Michelle Gide, Lon / PAR

Spaen Sie sich die Zeit diesen Beitrag zu lesen...........10.10.2019 / 11:00

wenn Sie
a) nicht zum wählen gehen
b) wenn Sie Ihre Lieblingsparteien CDU / CSU / SPD gewählt haben.
In beiden Fällen wollten Sie genau diese Politik:

Einkommensmillionäre werden seltener vom Finanzamt durchleuchtet

Je höher die Einnahmen, desto geringer die Wahrscheinlichkeit, dass Steuerprüfer an die Tür klopfen: Besonders Reiche mit Einkünften über 500.000 Euro pro Jahr werden von den Finanzbehörden immer seltener durchleuchtet. Die Zahl der sogenannten Betriebsprüfungen ist von 1630 im Jahr 2009 auf nur noch 1150 im Jahr 2018 gefallen – ein sattes Minus von fast 30 Prozent. Das geht aus einer Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion hervor, die dem Tagesspiegel vorliegt.
Hier lesen Sie weiter.........

By the way, sollten Sie in Bayern wohnen, ist die Zahl der Prüfungen bei Einkommens - millionären noch geringer.
Heulen Sie nicht rum, denn genau Sie haben diese Parteien gewählt. Oder noch schlimmer. Sie sind gar nicht zum wählen gegangen.
Julia Repers, Berlin
Sind Sie auch so begeistert vom " Klimaschutz"?.......14.10.2019 / 10:00

Nur die Älteren erinnern sich noch an WORST:

Waldsterben
„Im Jahr 2000“, verkündete damals Hannes Mayer, mittlerweile verstorbener Professor an der Universität für Bodenkultur in Wien, " wird es keinen Wald mehr geben“.

Saurer Regen“ hatte vor knapp 30 Jahren ein ähnliches Horrorpotenzial wie heute die „Erderwärmung“. Die Sorge um die Umwelt ließ Bürgerini - tiativen entstehen und brachte die Grünen 1986 ins österreichische Parlament:
„Erst stirbt der Wald, dann stirbt der Mensch“, lautete einer ihrer Slogans. 23 Jahre später geht es beiden recht gut. Der saure Regen ist ein Relikt aus den 1980ern, wie lange Haare und Schulterpolster. In Österreich gibt es laut einer aktuellen Untersuchung mehr Wald als je zuvor, und Josef Pröll warnte gar 2004 als Umweltminister: „Der Wald wächst uns über den Kopf.“ Was also wurde aus dem Waldsterben?
Ozonloch
Huch, das Ozonloch ist weg!
Waldsterben und Ozonloch waren die ersten großen Angstmacher der Öko-Bewegung. Heute weiß man – der Wald stirbt nicht. Und nun verschwindet auch das Ozonloch. Es wird Zeit, Öko-Apokalypsen kritischer zu hinterfragen.
sauerer Regen
Stickoxyde
Ganz schön gruselig. Wie bescheuert die heutigen " Silberrücken 60+" sind. Denn als Eltern von heute erwachsenen Kindern und damit auch Enkel, wäre es eigentlich ihr Job, heute mal die " Jugend " ein bisschen zu informieren. Aber das bedarf zweier Dinge, die die

" Silberrücken 60+" noch nie hatten:
Intelligenz und damit die Fähigkeit, im Netz zu recherchieren.
Ach so ich vergaß. Deutsche lieben nicht das Leben. Sie lieben die Katastrophen. Selbst wenn sie sie nicht erleben. Weil zu alt.

Ob Tschernobyl oder Fukushima, ob Atomkrieg oder Vogelgrippe, ob Schweinegrippe oder BSE, ob Aids oder Ebola oder die Klimakatastrophe – immer wieder gab es jede Menge Leute, die vom Weltuntergang profitierten, obwohl der nie kam.
Medien zum Beispiel haben ein professionelles Interesse am Alarmismus. Angst verkauft sich, also wird sie geschürt. Und so vermutet die mediale Panikmache hinter jedem Tropensturm das „Wetterchaos“, entlarvt jeden schwülen Sommertag als „Klimaschock“, jedes fiebrige Huhn als „Pestboten“.
Sigrid Hansen, HAM / Katharina Schwert, Vienna

Die neoliberale PR - Agentur SZ.............15.10.2019 / 10:00

hat Schaum vor dem Mund über den Ausgang der Wahlen in Polen:

Zitat:

"Die Partei ( PiS) hat erfolgreich auf jene Polen gesetzt, die genug haben von Versprechen und Vertröstungen auf die Zukunft, die hier und heute besser leben wollen - gleichgültig, wer wann später die Zeche zahlt. Die PiS ist nicht nur von fast all jenen wieder gewählt worden, die schon 2015 für sie gestimmt haben. Umfrageanalysen zufolge kamen Millionen Neuwähler erst in den vergangenen Monaten hinzu. Gelockt wurden sie durch PiS-Chef Jaroslaw Kaczynski, der das Kindergeld ausweitete, junge Polen bis 26 von der Einkommensteuer befreite und Sonderzahlungen für alle Schulkinder einführte.
Sie ( die Wähler ) kamen auch, nachdem Kaczynski für die Zeit nach der Wahl weitere Wohltaten versprach, von höheren Renten bis zu einer Verdoppelung des Mindestlohns. Es waren diese Wohltaten, welche die PiS von 37,6 Prozent vor vier Jahren auf nun wahrscheinlich gut 44 Prozent emporhoben. Seine teuren Versprechen wird Kaczynski zum großen Teil umsetzen, schließlich sollen diese ihn auch nach 2023 an der Macht halten. "

Süß. Gut, dass die deutschen Parteien, CDU/CSU/SPD, nie auf die Idee kämen, vor Wahlen ihren Wählern alles zu versprechen- und dan nicht einlösen
Seltsame Berichterstattung. Well done Polen.
Keine Sorge SZ, deutsche Wähler wählen dafür immer die Parteien, die sie abzocken.

Julia Repers, Berlin
Wir sind große Bewunderer....................................22.10.2019 / 10:00

von Greta, ihren Jüngern, den damit verbundenen " Katastrophensehern" und natürlich von den " Grünen ". Sie alle weissagen, dass die Erde, wenn das Wetter weiter solche Kapriolen schägt, bis spätesten 2025 - 2030 unbewohnbar wird. Wow.
Respekt, wie sie alle es schaffen Sie zu manipulieren und Ihren Verstand, der vermutlich sehr klein ist, auszuschalten.
Dabei würde eine kleine Frage schon sehr viel weiter helfen:
Cui bono? Wem nützt der Hype um das Wetter?
( Sehen Sie sich die Wahlergebnisse europaweit an - und Sie haben die Antwort. OK, das übersteigt Ihre Konbinationsfähigkeit vermutlich gewaltig),
In unerem Job sind wir darauf trainiert zu recherchieren. Und so baten wir unsere Kolleginnen in Italien, Spanien und Deutschland, mal mindestens drei Meteorologen die einfache Frage zu stellen:

" Kann man das Wetter für einen Zeitraum von 14 Tagen exakt vorhersagen?"

Die Antwort erschüttert uns. Alle Meteorologen erklärten, dass es zur Zeit nicht möglich ist, für diesen Zeitraum eine exakte Wettervorher - sage abzugeben. Ooooh. Ob dies überhaupt mal möglich sein wird bezweifelten sie alle.
Der Grund sei, nach übereinstimmenden Aussagen, dass die Wettervorher - sage zu viele Imponderabilien beinhaltet.
Wetter ist ein Produkt chaotischer Prozesse.

Einer der Pioniere der Chaosphysik, der Amerikaner Edward Lorenz (1917-2008), war ursprünglich Meteorologe.
Er fand schon vor einem halben Jahrhundert heraus, dass minimale Veränderungen in den atmosphärischen Verhältnissen auf längere Sicht zu völlig anderen Wetterlagen führen können - der berühmte Schmetterlings- effekt.

Lorenz erläuterte das Verhalten nichtlinearer Verhältnisse gerne mit dem Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien, der einen Tornado über Texas nach sich zieht. Damit wollte er nicht behaupteten, dass Insekten Wirbelstürme hervorbringen, sondern zeigen, wie unvorhersagbar die komplexen Vorgänge in der Atmosphäre sind. Exakte Vorhersagen über mehrere Wochen hinweg werden deshalb wohl nie möglich sein.
Und jetzt wissen Sie, warum wir die " Klimaaktivisten " so bewundern.
Und Sie, die den bullshit der " Klimaaktivisten " kritiklos nach - plappern, nicht für die hellsten Kerzen auf der Torte halten.
Sigrid Hansen, HAM

Sind sie nicht süß, die Politiker?..................22.10.2019 / 10:00

Sie halten sich für die besseren Menschen.

Hassnachrichten im Internet sollen nach dem Willen von Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) schärfer verfolgt werden als bisher.
Der Ministerpräsident möchte nun Hetzer anhand ihrer IP-Adressen identifizieren lassen und "Strafbarkeitslücken" schließen. Während Täter, die Bundes- oder Landespolitiker bedrohen, besonders bestraft werden, seien ehrenamtliche Kommunalpolitiker nicht besonders geschützt. Weil möchte diesen strafrechtlichen Schutz auf Kommunal - politiker ausweiten. Innenminister Boris Pistorius (SPD) hatte in der vergangenen Woche bereits schnellere Urteile gegen Hetzer im Netz gefordert.

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) forderte bereits eine Ausweitung der umstrittenen und derzeit ausgesetzten Vorratsdatenspeicherung. Dafür soll die Strafprozessordnung erweitert werden, damit man nicht nur im Fall von schwersten Straftaten auf Verkehrs- und Verbindungsdaten zugreifen kann, sondern auch bei Hasskommentaren im Netz. Der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Mathias Middelberg fordert eine Meldepflicht für Hass-Postings in sozialen Netzwerken.

Wir haben einen Vorschlag:
Politiker und andere " Weicheier ", die " Hassangriffe " im Netz verfolgen, sollten ihre Accounts bei den social medias löschen. Und das Problem ist gelöst. Denn jene, die sich mit " Hassangriffe " im Netz austoben, brauchen nur eines:

 Aufmerksamkeit!
( Da sind sie identisch mit den Politikern)

Und die liefern alle User der social medias. Zuverlässig und schnell.
Ps. Keiner von uns hat einen social media Acount. Also ist es uns egal ob sich irgendwelche Profilneurotiker über uns austoben. Und wir hatten bisher auch keine " Hasskommentare " im Gästebuch.

 Obwohl wir alle Kommentare veröffentlichen.
By the way. Wer " Hasskommentare " im Netz veröffentlicht, gehört sowieso zu den Losern. Und auf diese Ebene begeben wir uns garantiert nicht!

Sigrid Hansen, HAM

Ganz schön arrogant..........................22.10.2019 / 14:00

sind zur Zeit englishe und deutsche Medien.

Und sie beweisen, dass sie sichtbar auf einem Auge blind sind. Aber solange Leser diesen bullshit anclicken, läuft das Geschäftsmodell hervorragend.

Der britische „Guardian“ nennt das „House of Commons“ „ein Parlament der Esel, geführt von Fadenwürmern. Und nicht einmal sonderlich intelligenten.“ Die „Daily Mail“ schreibt auf ihrer Titelseite: „Das Haus der Narren“. Diese krasse Kritik übernimmt die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" mit der Überschrift: „Ein Haus voller Narren und Esel“. Wie würde die altehrwürdige FAZ, das Leitorgan des gutsituierten Bürgertums, eine Volksvertretung bezeichnen, die: ........................

Und da lesen Sie weiter, was Oskar Lafontaine als Beispiel bringt......................
Sigrid Hansen, HAM

NATO-Chef Stoltenberg hat Angst um seinen Job...........24.10.2019 / 10:00

NATO-Chef warnt: "Der Kampf gegen die IS ist noch nicht vorbei".
Jens Stoltenberg hat davor gewarnt, dass die NATO ihren Kampf gegen die IS nach dem Rückzug der USA aus Syrien fortsetzen muss. Er begrüßte die Forderung Deutschlands nach einer internationalen Präsenz in Syrien als mögliche politische Lösung.

In einer Pressekonferenz, die die Agenda für ein bevorstehendes, hochrangiges NATO-Treffen festlegte, sagte Stoltenberg, der Kampf gegen die IS müsse fortgesetzt werden.
"Ending IS war der Grund, warum die NATO hineingegangen ist (nach Nordostsyrien). Wir müssen diese Gewinne erhalten", sagte er. "Wir müssen auch verstehen, dass der Kampf gegen IS noch nicht vorbei ist, sie können zurückkommen."
Stoltenberg sagte, die NATO werde den Kampf gegen die IS sowohl im Irak als auch in Afghanistan weiterhin unterstützen, insbesondere durch die Ausbildung lokaler Streitkräfte.
Sollte Mr. President Trump seine zweite Wahl gewinnen, ist sein nächstes Ziel die NATO um einige Größen kleiner zu machen. Also ist dieses Statement von Stoltenberg mehr das Pfeifen im Walde. Wird aber nichts nützen.
SuRay Ashborn, New York
Respekt für die Thüringer...................28.10.2019 / 10:00

die zur Wahl gegangen sind.
Knapp 65 % der Wahlberechtigten nahmen an der Landtagswahl in Thüringen teil.
Aber da ist noch Luft nach oben!

Und Respekt für alle jene, die diesesmal taktisch, ohne Ideologie, die Macht verliehen haben. Und damit einige Abgeordnet arbeitslos gemacht haben.
Und den Politikern gezeigt haben, wer der Boss ist.
Egal welche Partei Sie gewählt haben, lassen Sie sich von beleidigten Politker nicht einreden, dass Sie " falsch " gewählt haben.
Auch wenn Ihnen die Politiker zb. der CDU versprochen hat, sie würde niee mit " Den Linken " eine Koalition bilden. Oooops.
Heute hört sich das ganz anders an. Und Wähler, die vor der Wahl dies geglaubt haben, haben wieder etwas gelernt. Es geht Politikern, egal welcher Coleur, nur um Macht.
Und deshalb ist die CDU jetzt auch gerne bereit, natürlich nur für das Wohl des Landes, Koalitionsgespräche mit " Den Linken " aufzunehmen.

Leser, die unseren BB schon länger lesen, sind nicht so wirklich überrascht. Nur jene, die immer noch ideologisch wählen, also wegen ihrer politischen Überzeugung, beissen jetzt in den Tisch. Aber manche lernen es nur auf die harte Tour. Politiker interessiert nur die Macht und das Einkommen als Abgeordnete oder Minister. Thats life.

Im übrigen entlarven sich die Politiker immer selbst.
Wenn der CDU - Spitzenkandidat von " linken und rechten Rändern " spricht, zeigt dies nur, welches Demokratieverständnis er hat. Bei rund 31 % der abgegebenen Stimmen für die Linke und 23,4 % der abgegebenen Stimmen für die AFD ist es mehr als seltsam, von " Rändern" zu sprechen. Demokratie lebt von Diskussionen und produktiven Auseinander- setzungen. Und nicht von einem Einheitsbrei aus vier Parteien.

Lehnen Sie sich also entspannt zurück und geniessen das politische Theater.
Aber nehmen Sie es nicht ernst. Kostet unnötig Nerven und Zeit.
Julia Repers, Berlin / Sigrid Wafner, Berlin

Wer die Spielregeln der Politik akzeptiert...................29.10.2019 / 13:00

spart sich eine Menge Nerven. Und sollte ganz schnell seine
" politische Überzeugung " aka Ideologie über den Haufen werfen.

Der ehemalige SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel will Chef-Lobbyist des Automobilverbandes VDA werden.

Der bisherige parlamentarische Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Oliver Wittke, wird Hauptgeschäftsführer des Spitzenverbands der deutschen Immobilienwirtschaft (ZIA). Der CDU-Bundestagsabgeordnete kündigte in einem Schreiben am Montag an, dass er Kanzlerin Angela Merkel um seine Entlassung gebeten habe. Sein Bundestags-Abgeordnetenmandat für den Wahlkreis Gelsenkirchen wolle er weiter wahrnehmen.

Der ehemalige SPD-Chef Kurt Beck und langjährige Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz ist nach der Politik in die Wirtschaft gewechselt. Der 64-Jährige berät bereits seit Juni 2013 den Pharmakonzern Boehringer Ingelheim an dessen Stammsitz in Rheinland-Pfalz.
Staatssekretärin Katherina Reiche (CDU) konnte vom Büro ihres Berliner Verkehrsministeriums aus den neuen Arbeitsplatz sehen: Zum September 2015 wechselt sie als Hauptgeschäftsführerin zum Verband Kommunaler Unternehmen (VKU).

Daniel Bahr (FDP): Ex-Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) wechselte als Generalbevollmächtigter zur Allianz Private Krankenversicherung.

Eckart von Klaeden (CDU) war zuletzt Staatsminister im Kanzleramt. Dann wechselte er an die Spitze der Daimler-Hauptstadt-Repräsentanz.

Der ehemalige Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Stefan Mappus, ging zum Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck.

Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Das Spiel ist einfach und durchschaubar. Politker machen ihren Job immer nur in der Hoffnung, nach ihrem politischen Dasein, einen lukrativen Job in der Wirtschaft zu bekommen.
Nur die " Sheeples™" aka Wähler scheinen das Spiel immer noch nicht zu verstehen - oder es ist ihnen egal.
Sigrid Hansen, HAM

Und jetzt sepkulieren wir mal.......................29.10.2019 / 13:00

das heisst, wir versuchen mit bekannten Tatsachen ein Bild zu malen.

Mike Mohring, 22. Dezember 1971, Spitzenkandidat der CDU bei den Wahlen in Thüringen und CDU-Fraktionsvorsitzender.
Ist Mohring erpressbar?
Zur Vorgeschichte:
Im Herbst war bei dem CDU-Fraktionsvorsitzenden in Thüringen Krebs diagnostiziert worden. Auf Twitter und Facebook gab er heute, 11.6.2019, seinen Sieg über die Krebserkrankung bekannt.
Eine andere Story erzählt dieses:
Im Januar 2019 machte er eine Krebserkrankung öffentlich, äußerte sich aber optimistisch zur Heilung
Im Sommer verkündete Mohring dann seine vollständige Genesung

Allerdings wollte er nie sagen, welche Art von Krebs er hatte. Es gibt eine Menge Politikerinnen die sehr freimütig zb. über ihre Brustkrebs- erkrankung sprechen. Kein Mensch wird einen Politiker " meiden " oder nicht mehr wählen weil er Krebs hat/hatte.
Und hier spekulieren wir mal. Unserer Meinung nach hat /hatte Mohrimg einen Prostatakrebs.
Seine Aussage, dass "er nun zu 93 % von seinem Krebs geheilt sei" unterstützt unsere These.

Der Prostatakrebs gehört zur harmloseren Sorte eines Krebs.
Es gibt einen alten Medizinerspruch:
An einem Prostatakrebs ist noch niemand gestorben.
Mit einem Prostatakrebs aber sehr wohl

Es gibt einige Behandlungsmöglichkeiten beim Prostatakrebs:
Kontrolliertes Abwarten ("watchful waiting")
Aktive Überwachung ("actice surveillance")
Operation: Entfernung der Prostata („radikale Prostatektomie = totale Prostatektomie“)
Strahlentherapie (Prostatakrebs-Bestrahlung von außen oder innen)
Hormontherapie
Chemotherapie
Andere Therapien wie Kältetherapie und HIFU-Therapie ("Hochintensiver fokussierter Ultraschall")
Die drei üblichsten Therapien Strahlen, Chemo oder Totalentfernung
( operativ ) haben aber zwei unangenehme Nebenwirkungen.
In fast allen Fällen hat der Patient Probleme mit Inkontinenz und Impotenz.
Und hier kommen wir zum Kern unserer Spekulation.

Ein Mann wie Mohring, der glaubt in der Blüte seines Lebens zu stehen und der den Eindruck vermittelt, dass die Eitelkeit und das Ego größer als der Verstand sind, wird unter allen Umständen einen Prostatakrebs nicht öffentlich machen. Denn das beschädigt das Ego mehr als die Chancen auf eine Wahl zum thüringischen Ministerpräsidenten.
Nachdem Mohring diesen Job nicht bekam, überlegte er öffentlich, eine Koalition mit den Linken einzugehen. Ooops.
Aber da wurde er nach einigen intensiven Gesprächen in der CDU ganz schnell zurückgepfiffen.
Unsere Spekulation: Wusste jemand von der Art seiner Erkrankung und

" drohte " sicherlich sehr subtil, den Prostatakrebs öffentlich zu machen?
Das schlimmste was Mohring passieren konnte. Sein Selbstbildnis mit seinem Ego und der damit verbundenen Eitelkeit, hätte ihn vermutlich wirklich seelisch schwer beschädigt.
Denn plötzlich klingt Mohring sehr leise und will nur noch "Gespräche" mit den Linken führen.
Merke: Wenn du ein Geheimnis hast und du in der Politik arbeitest, behalte das Geheinmis absolut für dich. Weder Partner / in noch

" Bekannte, Freunde " usw. sollte man dieses Geheimnis verraten. Ist zwar verdammt schwer - rettet aber die politische Karriere.
Sigrid Hansen, HAM

Zeuge im "Cum-Ex"-Prozess.....................30.10.2019 / 10:00

Zitat:
" Staat selbst förderte Steuerdeals.
( Diese Headline zeigt, wie Medien ihre Leser manipulieren. Es ist nicht der " Staat " der Gesetze erlässt. Es sind immer die gewählten Politiker.)
Der Staat hat im Kampf gegen hoch umstrittene «Cum-Ex»-Steuerdeals nach Aussage eines zentral beteiligten Akteurs krasse Fehler gemacht.
Ein 2007 beschlossenes Gesetz habe die Geschäfte nicht trockengelegt, sondern erst richtig angefacht, sagte der 48-jährige Anwalt vor dem Bonner Landgericht, wo er als Zeuge in dem ersten «Cum-Ex»-Strafprozess auftrat ((Az: 62 KLs 1/19).

Nach Auskunft des Zeugen nahm die Banken- und Beraterlobby inklusive seiner Kanzlei erheblich Einfluss auf das Steuergesetz von 2007. Es sei ihnen gelungen, den Gesetzestext so verfassen zu lassen, dass er die Teilverlagerung der Deals ins Ausland ermöglicht habe - und dass danach der Fiskus trotz Gesetzesänderung weiterhin mehrfach Steuern erstattete. Nach intensiver Lobbyarbeit sei das Gesetz genau so übernommen worden wie von den «Cum-Ex»-Akteuren gewünscht - «eins zu eins, ohne dass ein Komma geändert wurde», sagte der Zeuge."
Noch Fragen? Hier lesen Sie weiter........
Julia Repers, Berlin

Der thüringische Ministerpräsident....................31.10.2019 / 10:00

Bodo Ramelow hat einen ( sehr langen ) Beitrag, unter anderem zum Vorwurf, er weigere sich, die DDR als  Unrerchtsstaat zu bezeichnen, geschrieben.

Lesenwert für alle, die sich für Geschichte interessieren.

Zitat: ( Ausschnitt)

.......Da sich aktuell aber auch die FDP an mir abarbeitet und das Thema Unrechtsstaat für sich entdeckt, sollte ich noch erwähnen, dass der Bundesjustizminister von 1962 bis 1965 Ewald Bucher hieß und von der FDP gestellt wurde. Man kann sich fragen, was die Freien Demokraten 1962/63 getan haben, um Fritz Bauer zu unterstützen, oder ob sie es wie Adenauer gehalten haben, es lieber mit dem Mantel des Schweigens zu überdecken. Wie auch im Übrigen erwähnt sei, dass am 11. August 1990 die DDR-Blockpartei LDPD in die FDP aufgegangen ist und damit die heutige FDP ebenso rechtsidentisch für eine Blockpartei einstehen müsste.
Zurück zu Fritz Bauer, denn der Auschwitz-Prozess 1963 begann unter schwierigsten Umständen. Fritz Bauer sagte in einem Interview, dass immer, wenn er sein Amtszimmer im Gericht verlassen hat, er sich ins feindliche Ausland begeben habe. Die Richterkollegen um ihn herum waren nicht gewillt, offensiv an die Aufarbeitung und Wahrheitssuche heranzugehen. Er selber hat sich als jüdischer Bürger für befangen erklärt, damit ihm keine Rachsucht angedichtet werden kann und daraus Anfechtungsgründe für die Prozesse entstehen könnten. In diesen Prozessen wurde zum ersten Mal der juristische Begriff „Unrechtsstaat“ geprägt und von diesem juristischen Begriff spreche ich immer wieder, wenn ich mich verweigere, den Begriff allgemein und ohne Rückbindung auf Fritz Bauer verwenden zu sollen.
Bevor Fritz Bauer den juristischen Begriff Unrechtsstaat in den Auschwitz-Prozess erfolgreich einbringen konnte, gab es 1945 einen aufsehenerregenden rechtsphilosophischen Beitrag, den Gustav Radbruch verfasst hatte. Die Grenze zwischen Recht und Nichtrecht bzw. die Differenz zwischen Gerechtigkeit und rechtlichen Anordnungen, die lediglich Machtansprüchen dienen, wurde darin debattiert. Daraus entstanden ist die Radbruchsche Formel und auch diese führt immer wieder zu neuen Debatten.
Zuletzt ist die Radbruchsche Formel bei den sogenannten Mauerschützenprozessen angewandt worden und hier ging es darum, die Differenz zu erarbeiten zwischen heutigem Recht in der Bundesrepublik Deutschland und dem geschaffenen Recht in der DDR, bei dem allerdings auch das sogenannte Rückwirkungsverbot mit zu betrachten war. Man mag mir vorhalten, dass dies alles rechtsphilosophische Betrachtungen wären, aber wenn wir ein demokratisch verfasster Rechtsstaat sind, sollten wir darauf achten, dass wir nicht politisch opportune Begriffe so anwenden, dass am Ende rechtsstaatliche Prinzipien dabei aufgegeben werden "
Hier lesen Sie weiter..........................
Julia Repers, Berlin

Die Wahl in Thüringen ist ein Leckerbissen ................31.10.2019 / 14:00

für politisches Profiling.
Deshlab ist dieser Beitrag ( wir sind ein " eliträrer " Blog ) nicht unbedingt für alle unserer Leser gedacht.

Der Aufschrei der etablierten, ehemaligen großen Parteien ist groß. Der Wahlerfolg der AfD lässt die Parteien rotieren und die " Schuldfrage " am Desaster wird heftig diskutiert.

Viel interessanter dabei ist, welches Selbstversändnis alle Parteien von Demokratie und damit von ihren Arbeitgebern aka Wähler haben. Es geht nicht um Angebote an den Wähler. Es geht auch nicht um das Wohlergehen eines Landes. Es geht um Posten, Macht und Einkommen.
Und dafür wird getäuscht, getrickst und gelogen.

Die eine Seite geht auf den Politiker Björn Höcke ( AFD )los, die andere Seite tobt sich darüber aus, wie Politiker der CDU / SPD mit der (ziemlich chaotischen) Lösung des Flüchtlingsproblems umgegangen sind. Dabei toben sich beide Seiten an den gegnerischen Polikern aus. Interessant.
Denn sichtbar kommt es gar nicht auf die Ideen der einzelnen Parteien an, auf die Programme für ein Land oder gar auf Visionen, wie die Welt der Bürger besser werden könnte. Es geht nur um Personen.
Machtkampf pur.

Wären die Parteien, CDU / CSU / SPD / Die Grünen  / FDP / AfD, wirklich am Wohlergehen der Bürger interessiert, würden sie ihre Parteiprogram- me erklären und darum werben. Fehlanzeige. Sie beschimpfen sich gegenseitig, werfen einzelnen Polikern ihr Fehlverhalten vor.
Egal ob eine AFD, die noch heute nicht in der Lage ist, ihre Ideen, zb, zu einem Sozialstaat, eine Finanzreform oder der Rente dem Wähler zu präsentieren.
Wäre die AfD ein Unternehmen so poduziert sie nur ein Produkt:
Flüchtlinge / " Sicherheit ".
Ein klassischer me-too Produzent. Bisher erfolgreich damit, aber mit Sicherheit keine mittelfristige Anlage für die " Anleger " aka Wähler.
Und die " alten " Parteien " zeigen, dass auch ihnen das Wohlergehen der Bürger völlig egal ist. Sie arbeiten sich an einem sehr erfolgreichen Landesvater Ramelow ab und greifen seine Aussagen zum Unrechtstaat an.
Aber keine Vorschläge, keine Ideen, was sie besser machen wollen. Welche Ideen sie für die Bürger haben. Das gleiche gilt im Verhältnis zur AfD. Auch hier toben sich etablierte Politker über die Personen Höcke, Gauland usw aus. Nicht ein Hauch indem sie die Schwachstellen im Programm der AfD aufdecken. Obwohl es genügend Punkte gäbe.

Dafür beschimpfen sie die Wähler, die es wagen, nicht CDU / SPD zu wählen. Wer es " wagt " die AfD zu wählen, wird von Politikern, die ja immer behaupten, den Willen des Wählers zu respektieren ( Sie wissen schon, wegen der " Demokratie " ), beschimpfen sie diese als " Nazis, Faschisten, Rechtsradiale usw". Kein Interesse an den Wünschen der Bürger. Identisch zur AFD. Auch ihr Interesse hält sich da in sehr engen Grenzen.
Zusammenfassung.
Deutsche Politiker sind mit Begeisterung über den Stil des us-amerikanischen Präsidenten Mr. Trump schockiert. Und kopieren in den Wahlkämpfen sein Konzept. Nicht besonders erfolgreich.
Denn Mr. Trump würde es nicht im Traum einfallen, seine Wähler so zu beleidigen und zu beschimpfen wie es deutsche Politiker tun.
Er bietet Alternativen zu seinen politischen Gegnern. Mag zwar für deutsche Ohren schlimm sein. Aber er ist nicht der Präsident der Deutschen. Und ja, er beschimpft seine politischen Gegner. Meist sehr persönlich,
Aber, der große Unterschied ist, er greift seine Gegner politisch an - und bietet eine Alternative. Im Gegensatz zu deutschen Politkern. Warum der politische Arbeitgeber aka Wähler zb, die AfD wählt, interessiert sie nicht. Wäre auch zu mühsam, sich mit dem " einfachen Volk "

intensiver zu beschäftigen.
Das zeigt, dass Parteien nichts von Demokratie und den Wählern halten.
Letzterer ist schlicht Stimmvieh, schlimmer noch Fassade.
Demokratie ist eine ständige Diskussion über den Weg, den ein Land gehen könnte. Um dem Bürger ein besseres Leben ermöglichen zu können. Mit dem Austauch von Ideen.
Und dabei muss gestritten und diskutiert werden.

Der Beweis ist das Theater um eine Regierungsbildung in Thüringen. Hier wird nicht mal der Versuch gemacht, nach der Wahl dem Wähler zu erklären, warum für die CDU eine Koaltion mit " Den Linken " nicht möglich ist. Einzige Begründung: Wir arbeitn nicht mit der " Nachfolge- organisation der SED " zusammen. Wenn das ein Programm ist, sollten deutsche Politiker aber bitte ihre Scheinheiligkeit darüber, dass Deutschland in Ost und West geteilt ist, sparen. Sie sind es, die mit solchen Aussagen Deutschland immer noch geteilt halten!
Einverstanden, Streit und Diskussion ist nicht das, was der deutsche Wähler liebt. Aber andererseits merkt der Wähler bei der derzeitigen politischen Konstellation, dass die " Kuscheldemokratie " nicht so wirklich das Land weiterbringt.
Armes Deutschland.
Sigrid Hansen, HAM / SuRay Ashborn, New York
Sieht so aus, als würden Politiker unseren BB lesen......5.11.2019 / 10:00

Achtung: Dieser Beitrag des SPON hat 47 eigene Cookies und 88 Cookies von anderen Websites.

Zitat:
Norbert Röttgen
Im ZDF warnte der CDU-Politiker seine Partei vor Personaldiskussionen. "Menschen werden sich abwenden, weil sie sagen: Dafür seid ihr nicht da - für eure Fragen. Wir beschäftigen uns immer nur mit unseren Fragen, statt mit den Fragen der Menschen." Die Union würde sonst einen "klassischen Fehler der SPD" wiederholen.
Und jetzt lesen Sie unseren Beitrag im
Archiv Politik 31.10.2019
Sigrid Hansen, HAM

Kann uns jemand erklären....................5.11.2019 / 10:00

was bitte " queerfeministische Klimagerechtigkeit " ist?
Vielleicht gibt es ja ein paar " Grüne-Wähler " unter unseren Lesen, die das besser wissen:



Hier lesen Sie noch ein paar " wichtige " Vorhaben der Grünen.
Gott, oder wer immer dafür zuständig ist, verschone uns vor dieser

" Jugend".
Sigrid Hansen, HAM

Ein Haupstadtjournalist spricht Klartext................5.11.2019 / 10:00

Ein lehrreicher Text für alle, die sich für den realen Journalismus interessieren. Und nebenbei lernen, wie sie manipuliert werden, besser, wie sie sich manipulieren lassen.

Hier ein Beitrag eines Journalisten, der kein Blatt vor dem Mund nimmt und Ihnen ein Blick hinter die Kulisen gibt..............
Julia Repers, Berlin

Wenn es um Macht, Positionen und Ideologie geht..........5.11.2019 / 10:00

werfen Politiker alle Versprechungen über Bord.
Zitat:

" In einem gemeinsamen Schreiben haben 17 Thüringer CDU-Funktionäre nach der Schlappe ihrer Partei bei der Landtagswahl Bereitschaft zu Gesprächen mit der von Björn Höcke geführten AfD im Freistaat gefordert. Der „Appell konservativer Unionsmitglieder in Thüringen“ unter der Überschrift „Demokratie braucht Dialog" wurde in CDU-Kreisen verbreitet. "

Richtig süß ist dabei die Begründung:
" Die Funktionäre empfinden es demnach als undenkbar, dass „fast ein Viertel der Wähler“ in Thüringen „bei den Gesprächen außen vor bleiben soll“.
Grundsätzlich sind wir der Meinung, dass alle in den Bundes - oder Landtag gewählten Parteien miteinander sprechen sollen.

Warum die 17 Thüringer CDU-Funktionäre aber nicht mit " Der Linken " sprechen will die ja erheblich mehr Wähler als die AFD hatte, das erschließt sich uns nicht so wirklich
Das nennt sich Demokratie.
Aber klar, wir sind ja viel zu doof für die Antworten.

Hier lesen Sie weiter.........
Julia Repers, Berlin

Die einzige Politikerin................5.11.2019 / 10:00

die intelligent, belesen und auch noch ehrlich ist:

Sahra Wagenkencht
Zitat:

" Frau Wagenknecht, wie klimafreundlich leben Sie?

In einer Wirtschaft, die auf Wegwerfproduktion und Ressourcenverschleiß setzt, kann niemand klimafreundlich leben. Natürlich kann ich jetzt sagen, dass ich privat kaum fliege und wenig Fleisch esse. Aber zu viel Fleisch ist ja auch ungesund und wir machen in der Regel in Frankreich Urlaub, wo die Anfahrt mit dem Auto näher liegt. Will sagen: Ich halte nichts von dieser Konsumdebatte, weil die Wurzel der Probleme woanders liegt. Der Konsument kann das Klima nicht retten. Das können nur Politik und Wirtschaft.
Wir brauchen klare gesetzliche Auflagen, die Unternehmen zur Entwicklung und zum Einsatz umweltschonender Technologien zwingen.
Frage: Also Verbote?
Auch Verbote, aber im Grunde handelt es sich um Regeln, die eingehalten werden müssen. Als festgestellt wurde, dass Asbest giftig ist, hat man Asbest doch auch nicht verteuert, sondern verboten. CO2-Emissionen kann man natürlich nicht abrupt verbieten, aber man kann durch Auflagen dafür sorgen, dass sie immer geringer werden." Hier lesen Sie das vollständige Interview mit Frau Dr. Wagenknecht.......
.
Sigrid Hansen, HAM

Besucher des BB, die ihre " Katastrophendosis " 5.11.2019 / 14:00

brauchen, lesen hier nicht weiter.
Wir garantieren Ihnen nämlich, dass die GroKo nicht auseinander - brechen wird. Zumindest nicht an der Grundrente. Reine Show und ein bisschen Machtkampf der Hähne und Hühner im Stall.
Also lehnen Sie sich entspannt zurück und beobachten die Soap-Oper.

Denken Sie immer daran, was die Anwälte des Springer Verlages bei einer Klage gegen die Werbeblocker sagten:
Zitat:
"Das Kerngeschäft der Klägerin ( Springer Verlag ) ist die Vermarktung von Werbung. Journalistische Inhalte sind das Vehikel, um die Aufmerksamkeit des Publikums für die werblichen Inhalte zu erreichen."
Julia Repers, Berlin

Mit Sprache manpulieren............................6.11.2019 / 10:00

ist inzwischen das Tagesgeschäft von Politikern, Journalisten und der Werbung.

EIn Beispiel, das sehr leicht zu verstehen ist
Das Wetter soll verrückt spielen. Sagen alle,die mehr davon verstehen

als wir.
Also müssten die " Klimaschützer " die Sache auf den Punkt bringen.

Wetterschützer.

Wetter: Hier zitieren wir Wikipedia:
" Als Wetter (v. althochdt.: wetar = Wind, Wehen) bezeichnet man den spürbaren, kurzfristigen Zustand der Atmosphäre (auch: messbarer Zustand der Troposphäre) an einem bestimmten Ort der Erdoberfläche, der unter anderem als Sonnenschein, Bewölkung, Regen, Wind, Hitze oder Kälte in Erscheinung tritt."

Das aber würde selbst den naivsten Leser vermutlich zum Kopfschütteln veranlassen. Mit Recht. Denn das Wetter hängt von so vielen Imponderabilien ab, dass es eine übermenschliche Überforderung wäre, das Wetter zu schützen.

Dazu eine " Philosphische Annwerkung: " Das " Wetter " zu schützen, hieße auch, dass die Menschheit nun tatsächlich größenwahnsinnig geworden ist. Der Mensch kann vieles aber garantiert nicht das " Wetter " schützen. Gott sei Dank, denn dann wäre das Chaos perfekt. Der eine will Sonne, der andere braucht Regen, dem einen ist es zu kalt usw.
Also nehmen wir einfach "Klimaschutz". Hier zitieren wir mal Wikipedia:

 " Das Klima ist der mit meteorologischen Methoden ermittelte Durchschnitt der dynamischen Prozesse in der Atmosphäre, bezogen auf einen Ort oder auf eine Region, einschließlich aller Schwankungen im Jahresverlauf und basierend auf einer Vielzahl von Klimaelementen."
Und jetzt viel Spaß beim " Klimaschutz".

Lassen Sie sich nicht manipulieren.
Sigrid Hansen, HAM

Wähler der " Grünen " lesen hier nicht weiter.........6.11.2019 / 10:00

Eines muss man den Grünen lassen. Sie haben Chuzpe.
( Chuzpe (die) ist ein Begriff aus dem Jiddischen und beschreibt eine Dreistigkeit, Frechheit oder Unverfrorenheit.)


Für den Originaltweet clicken Sie auf die Grafik

Nur zur Erinnerung:

Auf Bundesebene regierten SPD und Bündnis 90/Die Grünen gemeinsam von 1998 bis 2005. Unter Bundeskanzler Gerhard Schröder stellten die Grünen in den Kabinetten Schröder I und Schröder II jeweils drei Bundesminister, darunter den Vizekanzler und Bundesaußenminister Joschka Fischer.
Sie haben in dieser Zeit alle Änderungen in der Sozialgesetzgebung, also auch Hartz IV, mit der SPD zusammen, durchgesetzt.
Heute biedern sie  sich den Wählern als " sozialePartei " an. Wenn das nicht dreist, frech oder unverfroren ist.
Aber auch die heutigen Wähler der Grünen sind nicht gerade die knusprigsten Chips in der Tüte. Und ihr Gedächtnis ist nicht sehr ausgeprägt.
Und Sie wundern sich, das wir behaupten, dass es eine ganze Menge Idioten da draussen gibt?
Julia Repers, Berlin

Nachtrag: 7.11.2019 / 10:00
Abstimmungs Ergebnis Hartz IV Bundestag - Namentliche Abstimmung:
unter anderem : Katrin Göring-Eckardt

Zitat:
" Politikerin, die half, Hartz-IV-Sanktionen durchzusetzen, bezeichnet deren Abschaffung als ein Gebot des Respekts und der Menschenwürde
Mediziner wollen nun zugunsten von Menschen mit Bluthochdruck herausfinden, wie es Göring-Eckardt gelang, all diese Aussagen zu tätigen, ohne dabei rot zu werden."
Noch Fragen?
Julia Repers, Berlin