Wirtschaft 2020

Trump kündigt Unterzeichung von Handelspakt..................... 2.1.2020 / 10:00

mit China an
Am 15. Januar 2020 werden China und die USA den ersten Teil eines Abkommens signieren.( Phase-one)

Mr.Preident Trump wird in absehbarer Zeit nach Bejing reisen um dort mit seinem Amtskollegen Xi Jinping, weiter Gespäche zum Phase-two-Abkommen zu führen.
Dabei wird es dann um die " harte Themen " wie die Kürzung von Subventionen in Peking zugunsten staatseigener Unternehmen gehen.

Wir haben bereits im

Archiv Wirtschaft 4.12.2019
Archiv Wirtschaft 16.12.2019

unsere Leser darüber informiert, dass die ganzen " Informationen " ihrer Medien schlichter bullshit sind. Denn wir haben damals schon geschrieben, dass ein Handelsabkomen zwischen USA - China in absehbarer Zeit unter - zeichnet wird.

Im Gegensatz zu Ihren Mendien und " Informationsquellen ", müssen wir keinen Hype aufbauen und über Wochen anheizen.
Denn wir leben nicht von Clicks und Anzeigen auf unserem BB und können so unserem Verstand, unseren Analysen, unserem Netzwerk vertrauen und ganz ohne Ideologie schreiben.

Und wer unserem Rat im
Archiv Wirtschaft 7.1.2019

gefolgt ist und sich damals in chinesische Aktien engagiert hat, wird in 2020 wieder ein bisschen mehr Geld verdient haben.
Aber wer glaubt schon enem BB, der kostenlos ( nicht umsonst!!) ist und den Mädels schreiben?
Und die paar Leser, die uns bisher vertraut haben, haben ihr Vermögen mit Sicherheit erheblich ausgebaut und werden auch in Zukunft weiter Geld verdienen.
Sandra Berg London

Diesen Beitrag lesen nicht die ideologischen Anleger.......2.1.2020 / 10:00

Zitat aus
Remarks by Secretary of Commerce Wilbur Ross at the U.S.-Japan Roundtable Washington Conference
" The United States struggled for decades to achieve energy independence. We finally accomplished that goal thanks primarily to the hydrocarbon industry’s embrace of innovative recovery technologies that have made the United States the world’s leading producer of oil and natural gas. We even supply some of Japan’s hydrocarbon needs.

Now, more than ever before, we need a similar technological revival of the nuclear power industry. Nuclear is and must remain an essential part of our energy mix long into the future. To make that happen, the United States is working with allies like Japan to assure the efficient licensing and construction of a new generation of inherently safe and economically viable reactors. "
Uns fallen auf Anhieb drei international tätige Unternehmen ein, die Atomreaktoren bauen - und damit für uns als Anleger interessant sind.
Aber die recherchieren Sie selber - wenn Sie Geld verdienen wollen.
Und wie sagte die Säulenheil
ige der " Klimaschützer" schon:

Zitat aus ihrem Facebook Account:
Zitat:
" Personally I am against nuclear power, but according to the IPCC, it can be a small part of a very big new carbon free energy solution, especially in countries and areas that lack the possibility of a full scale renewable energy supply - even though its extremely dangerous, expensive and time consuming. But let’s leave that debate until we start looking at the full picture."
Eine Distanzierung von Atomkraft sieht anders aus.
" Ich persönlich bin gegen die Kernenergie, aber laut IPCC kann sie ein kleiner Teil einer sehr großen neuen kohlenstofffreien Energielösung sein, vor allem in Ländern und Gebieten, die keine Möglichkeit für eine umfassende Versorgung mit erneuerbaren Energien haben - auch wenn sie extrem gefährlich, teuer und zeitaufwendig ist. Aber lassen wir diese Debatte, bis wir das Gesamtbild betrachten."

Greta sorgt für das Wohlergehen von uns Anlegern. Wir " lieben " sie.
Und deshalb werden Unternehmen die Reaktoren herstellen wieder interssant.
SURay Ashborn, New York / Lisa Feld, London

Ein Grund weshalb deutsche neoliberale..........2.1.2020 / 10:00

Medien und Politiker Boris Johnson hassen.
Wie die Regierung von Premierminister Boris Johnson am Dienstag, 31.12.19 ankündigte, wird der Mindestlohn ab April um 6,2 Prozent auf 8,72 Pfund (10,27 Euro) für alle Beschäftigten über 25 Jahre erhöht. Noch Fragen?
Im Gegensatz zu Deutschland wird in UK der Mindestlohn von derRegierung festgelegt.
Der nächste Schritt wird jetzt eine muli-millliarden- Investition in den maroden englishen National Health Service werden.
Gaaanz böser Prime Minister Johnson.
Sandra Berg London

Ein schönes Beipiel dafür.............................2.1.2020 / 17:00

dass eine Rückversicherung sehr sorgam mit dem Geld ihrer Aktionäre umgeht.

Die philippinische Regierung hat in einem kürzlich erfolgten Versuch, staatliche Vermögenswerte und Infrastruktur vor Naturkatastrophen zu schützen, keinen Rückversicherungsschutz gefunden.
Die nationale Schatzmeisterin Rosalia de Leon sagte, dass es eine "gescheiterte Ausschreibung" für das Versicherungsprogramm des staatlichen Government Service Insurance System (GSIS) gegeben hat.

Zwar haben die Philippinen einen Versicherungsschutz in Höhe von 1 Billion Pesos (19,6 Mrd. US $) beim Government Service Insurance System (GSIS ) abgeschlossen.
Dieser suchte daraufhin eine Rückversicherung umd das Risko zu verteilen.

Der Vertrag, der einen Zeitraum von einem Jahr ab dem 19. Dezember 2019 umfasst hätte, erlaubte interessierten Rückversicherern, bis zum 11. Dezember Angebote abzugeben.
Aber es gab keine Angebote vom Rückversicherungen. Und bis jetzt auch noch keine von sogenannten CAT - Bonds - Emittenten.
Also können Sie beruhigt Aktien von Rückversicherungen kaufen,

aktueller Kurs MucRe: 266,40 Euro Geld
zuzüglich die Div, die am 3 Mai 2020 ausbezahlt wird.
Wir schätzen um die 10,00 Euro plus xxx.
Have a godd trade...........Lisa Feld, London

Einerseits hat also Deuschland..............................6.1.2020 / 10:00

einen " Fachkräftemangel " , andererseits entlassen Unternehmen seit ein paar Monaten Mitarbeiter, darunter auch viele Fachkräfte.
Irgendwie passt das nicht. Denn es wäre wohl kaum ein Problem aus entlassenen Fachkräften Mitarbeiter zu rekrutieren,
  Könnte es also sein, dass Fachkräfte deshalb fehlen, weil Unternehmen nicht Fachkräfte fehlen, sondern, dass " billge Fachkräfte " fehlen?
Und auch bei der offiziellen Arbeitlsosenstatistik werden, vorsichtig formuliert, die Zahlen nach belieben schön gerechnet.
Denn in den offiziellen Zahlen fallen eine Menge Arbeitslose raus.

Die offizielle Statistik erklärt, dass es 2,227 Millionen Arbeitslose im Dezember 2019 gab. Berücksichtigt man aber auch jene Arbeitslose die in Beschäftigungsmaßnahmen sind oder arbeitsunfähig Erkrankte, so waren im Dezember 3,176 Millionen Menschen arbeitslos.
Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst erstellt hast.
Sigrid Wafner, Berlin

Kein Beitrag für die " Unbedarften "................6.1.2020 / 10:00

Ein paar Wirtschaftszahlen aus den USA.
( Die Daten stammen von drei verschiedenen unabhängigen Wirtschafts - instituten )

Das Wirtschaftswachstum in den USA betrug im Durchschnitt 2,6 % - die Präsidentschaften von Bush und Obama schafften zusammen weniger als 2 %.
Die Löhne steigen schneller als während der Obama-Jahre. Prozentual steigen die Löhne für Arbeiter im unteren Viertel der Verdiener stärker als für die oberen Einkommen.
Besonders stark sind die Gewinne für Minderheiten. Das Lehrlingsprogramm des Präsidenten eröffnete neue hoch bezahlte Möglichkeiten in der gesamten Wirtschaft für Jugendliche, die kein College besucht haben.
Frauen besetzen jetzt die Hälfte aller nicht in der Landwirtschaft Beschäftigten.
Im Jahr 2018 haben Frauen fast doppelt so viele Unternehmen eröffnet wie in den sechs Jahren zuvor. Die Zahl der Frauen, die einen College-Abschluss haben verlagert sich immer mehr auf die einst männlich dominierten, höher bezahlten College-Studiengänge.

Eine kürzlich durchgeführte Economist/You Gov-Umfrage ergab, dass 60 % der Amerikaner mit ihrem Arbeitsplatz zufrieden oder sehr zufrieden sind, nur 13 % sagten das Gegenteil und 46 % sagen, dass es ihnen heute besser geht als vor vier Jahren, verglichen mit 32 %, die sagen, dass es ihnen vor vier Jahren besser ging.
Und Sie glauben, dass Mr. President Trump sich nun mit einem " Krieg " seine Wirtschaftserfolge ´versauen lässt?
Dann sind Sie schlicht naiv - und haben wirklich keine Ahnung von den Wählern in den USA. It's the economy, stupid
Wahlen werden in allen Industrienationen nur mit einer gut laufende Wirtschaft gewonnen.
I wish you a pleasant and informative day
SuRay Ashborn, New York

Als " seriöser " Anleger interessiert Sie.................6.1.2020 / 14:00

kaum die " Bunte Presse " und das Leben der " richest People".
Was bei diesem Beitrag aber nicht so gut wäre:
Zitat:
" Ferrero is married to European Commission official Paola Rossi. "

Lesen Sie den ganzen Beitrag und schon wieder werden ein paar Fragen, in diesem Fall zur EU, beantwortet.
Auch scheinbar " unterhaltsames " kann neue Erkenntnisse bringen.
Es ist immer von Vorteil, wenn die Ehefrau ihren Mädchenname behält. Da sind Querverbindungen schwerer festzustellen.

Lina Enporia. Rom

Auf der Consumer Electronics Show....................8.1.2020 / 10:00

in Las Vegas geht es nur um 5G.
Die Telekommunikationsanbieter beginnen mit der Einführung von Diensten. Smartphone-Firmen haben mit der Auslieferung von 5G-kompatiblen Handys begonnen. Die schnelle neue Mobilfunktechnologie wird eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung des autonomen Fahrens, der vernetzten Geräte und der intelligenten Städte spielen. Wenn Sie auf der diesjährigen Messe auf nur einen einzigen Trend setzen, müssten Sie sich für 5G entscheiden.
Und das erklärt auch die wachsende Sorge der USA, in dieser wichtigen Technologie hinter China zurückzufallen.
Die Ergebnisse einer neuen globalen Verbraucherbefragung, die gestern von GSMA Intelligence, dem Forschungszweig des globalen Branchenverbandes der Telekommunikationsbranche, vorgestellt wurde, zeigen die Probleme auf, um die es hier geht.

GSMA befragte mehr als 38.000 Verbraucher in 36 Ländern zu einer Vielzahl von Themen. Die meisten Frage aus der Umfrage beziehen sich auf 5G , darunter die Zukunft von Mobiltelefonen, tragbaren Geräten und dem vernetzten Zuhause

GSMA stellt fest, dass auf China 75% der weltweiten Smartphone-Produktion und - noch bemerkenswerter - 30% der weltweiten Telefonverkäufe entfallen.
Der Bericht stellt fest, dass Sättigung, Innovationsmüdigkeit und Schwäche der Verbrauchereinkommen in den Jahren 2018 und 2019 zu einem zweijährigen globalen Smartphone-Verkaufsrückgang" geführt haben, dass 5G jedoch ab 2020 das Muster umkehren wird.
Doch die Netzbetreiber und Gerätehersteller in den USA und Europa haben bisher noch nicht viel Begeisterung bei den Verbrauchern für 5G hervorgerufen. In den von der GSMA befragten Ländern waren sich 75 % der Verbraucher der 5G-Technologie bewusst.
Die Begeisterung ist am größten in China, wo fast 50 % der Verbraucher sagen, dass sie sich ein 5G-Handy kaufen werden, sobald der Service verfügbar ist.
In den USA sind es 30 %, in Europa dagegen nur 15-20 %. GSMA findet das mangelnde Interesse der US-Verbraucher "beunruhigend" und stellt fest, dass "5G immer noch nur als eine Geschwindigkeitsverbesserung angesehen wird".

Peter Jarich, Leiter der GSMA, stellt fest, dass Chinas Regierung den Fokus des Landes auf 5G mitbestimmt hat. Er stellt fest, dass es in China leichter ist, neue Infrastruktur aggressiv voranzutreiben als in den USA oder anderen westlichen Nationen.
"Es ist in China einfach möglich, auf eine Art und Weise, wie es in anderen Märkten nicht möglich ist."
Jarich merkt auch an, dass Huawei durch die jüngsten Handelsspannungen mit den USA Auftrieb bekommen hat: "Huawei ist der Stolz für die Menschen in China. Huawei im Bereich 5G sowohl im Bereich des geistigen Eigentums als auch in der Forschung und Entwicklung einen großen Schritt nach vorne gemacht."
Ob der Bann der USA gegen die beiden chinesischen Unternehmen ( Huawei und ZTE ), die führend im G5 - Sektor sind, die beste Entscheidung der USA war, darf inzwischen bezweifelt werden.
Denn sowohl die Hersteller der gesamten Infrastruktur ( E-Autos, Fabriken die Daten zur Steuerungder Produktion über das Netz machen,) den Vorsprung Chinas ohne Interventionen in der Politik, mitmachen, ist fraglich. Dieses kommende multi-milliaraden Business würde, speziell die USA und Europa, die Marktführerschaft in der neuen Technik kosten. Und eine Menge Geld.

Denn sowohl Huawei als auch ZTE rollen inzwischen die Märkte in Asien und Afrika mit der 5G-Technik auf. Und diese Märkte sind unwiderruflich verloren, wenn USA / Europa den Bann für Huawei und ZTE nicht aufhebt. Und hängt die USA / Europa in Zukunft bei dieser Technologie auf Jahre, bzw Jahrzehnte ab. Denn eine Neuentwicklung dauert mindestens fünf Jahre.
Martha Snowfield, LAX / Suann McBright, CAL, Santa Monica

Ufo fordert Mediation im Streit mit Lufthansa...............9.1.2020 / 10:00

Die Gewerkschaft hat sich bereit erklärt, auf Streiks zu verzichten. Bedingung ist jedoch eine umfassende Mediation statt einer auf Tariffragen beschränkten Schlichtung.

Bei der absolut chaotischen Tarifverhandlung, für die die " abgeschossene " Personalchefin, Bettina Volkens, verantwortlich ist, ist eine Mediation die einzige Möglichkeit, dass sich beide Partner erst mal wirklich besser kennenlernen.
Mal sehen, bei welchem Unternehmen Frau Volkens jetzt landet. Sollte sie wieder im Personalbereich arbeiten und die Firma eine AG sein, werden wir unseren Anlegern vom Kauf dieser Aktien abraten.
Arizona Shutter, London.

Der " Kalte Krieg " tobt auf allen Kanälen............9.1.2020 / 10:00

und die früheren Verfechter der Globalisierung zweifeln, dass Globali -
sierung keine Einbahnstraße ist.

Zitat:
" 5G mag wie ein unwahrscheinliches Schlachtfeld zwischen China und dem Westen erscheinen. Doch der Übergang zu 5G könnte nach Jahrzehnten der chinesischen Integration in eine globalisierte Wirtschaft den Punkt markieren, an dem die Interessen Pekings unversöhnlich denen der Vereinigten Staaten, der Europäischen Union und ihrer demokratischen Gegenspieler gegenüberstehen.
Weil die Vorstellungskraft versagt, riskieren die westlichen Mächte, in einer inzwischen kritischen geopolitischen Arena zu kapitulieren. Einfach ausgedrückt: Weder die amerikanische noch die europäische Öffentlichkeit scheint die Netze, die Snapchat-Clips und Uber-Autos liefern, annähernd als Sicherheitsbedrohung zu betrachten. "
( Also Ihr Uber Fahrgäste, Smart Phone - Nutzer und Snapchat -Freunde, auf in den Kampf zur Rettung des Abendlandes. Verzichtet auf Uber, Snapchat und Smartphones, Und verzichtet auf E-Mobile- Autos und anderes Teufelszeug, das mit 5G betrieben werden wird.)

 " Einige der weltweit führenden Hersteller von Telekommunikations -
ausrüster, darunter Huawei und ZTE, sind chinesische Unternehmen mit undurchsichtigen Eigentümerstrukturen und engen Verbindungen zu Chinas autoritärer Einparteienregierung. Viele im US-Sicherheitsdienst ( dann ist höchste Vorsicht geboten. " Sicherheitsdienste verfolgen nicht unbedingt die Interessen der Bürger) befürchten zu Recht, dass die von diesen Unternehmen hergestellten Geräte es Peking ermöglichen könnten, sensible persönliche oder Unternehmensdaten abzuschöpfen."
( Das ist besonders süß. Denn alle westlichen Industrienationen,

einschließlich der USA, bauen mit Begeisterung und der Standarderklärung:
" Dies dient nur zum Schutz vor Terroristen" die technischen Überwachungs- methoden ohne Hemmungen, aus.

" Oder es (China könnte gut versteckte Kill-Switches verwenden,um westliche Telekommunikationssysteme während eines aktiven Krieges lahmzulegen. Die bloße Drohung mit diesen Aktivitäten würde Chinas Führung jederzeit mit geopolitischem Einfluss ausstatten."
( Und wir könnten alle sterben, Was der " Klimawandel " nicht schafft, das gelingt China. Dank Ihrer Unterstützung)
Aber das ist der Punkt. Hier geht es schlicht um den Traum einer Fortführung der " Weltherrschaft ")

" Aus diesem Grund hat Außenminister Mike Pompeo kürzlich die EU-Verbündeten ermahnt, chinesischen Firmen mit kritischen Netzwerken nicht zu vertrauen".
( Was passiert, wenn Politiker dem Secratry of State, Mr. Pompeo, vertraut und glaubt, das erlebt die Welt zur Zeit hautnah)
" China hat sich gewehrt und gedroht, ein Handelsabkommen mit den dänischen Färöer-Inseln zu vereiteln und in jüngster Zeit Vergeltungsmaßnahmen gegen die deutsche Automobilindustrie zu ergreifen, falls europäische Beamte den Einsatz von Huawei-Geräten in 5G-Netzen verbieten."
( Man erkläre uns den Unterschied zu den Sanktionen der USA, zb. bei der NorthStream2)
Hier lesen Sie weiter und werden aus dem Staunen nicht mehr herauskommen.......

Wir halten jene, die gegen die NorthStream2 sind..........13.1.2020 / 10:00

nicht wirklich für die hellsten Kerzen auf der Torte.

Ihr Argument: " die NorthStream2 würde Deutschland in die Abhängigkeit von
 Russland bringen " ist, mit Verlaub, eine vor - geschriebene Meinung die keiner dieser Gegner wirklich durchdacht hat.
Ok, denken war noch nie die Stärke der Ideologen.

1. Russland hat alle Staatsanleihen aus den Jahre 1917 und folgende mit Zinsen zurückbezahlt
2. Seit 1973, auf dem Höhepunkt des " Kalten Kriegs " strömt aus Russland Gas nach Deutschland. Es war der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.
Und Russland hat immer, unabhängig von der politischen Lage, dieses Gas zuverlässig und ohne Unterbrechung geliefert.
Und sich an die verenbarten Preise gehalten.

3. Die Gegner der NorthStream2 zeigen, dass sie keine Ahnung von Wirtschaft haben. Im Gegensatz zu Russland sind die USA ein kapitalistisches Land. Im Klartext heisst das, dass die us-amerikanischen Gas / Öllieferanten nur wirtschaftliche Interessen im Auge haben. Was wir als Aktionäre auch erwarten.
Diese Company, die bisher Öl und Gas fördert, ist ein kleines Beispiel, was passiert, wenn US-Companies die Gasförderung kürzen oder, in einigen Teilen des Landes, komplett einstellen.
Was aber die Gegner der NorthStream2 nicht stört. Denn sie bezahlen gerne für Gas jeden Preis den die US - Companies dann verlangen ( Weiniger Gas = gleich höhere Preise ) 
Für ihre Idiologie und Dummheit ist ihnen kein Preis zu hoch.

Die in Houston ansässige Apache Corp. plant, noch in diesem Jahr ( 2020 ) eine Anlage in San Antonio zu schließen, was 272 Arbeitsplätze betrifft. Die Compamy fördert auch Fracking-Gas in San Antonio.

Die Entlassungen werden voraussichtlich am 6. März beginnen, wie aus einem Schreiben des Worker Adjustment and Retraining Notification Act hervorgeht, das bei der Texas Workforce Commission eingereicht wurde.
In dem Brief wurde nicht spezifisch angegeben, warum die Anlage an der 17802 Interstate 10 West geschlossen wird. Die Schließung der Niederlassung in San Antonio ist jedoch Teil der Bemühungen, die Abläufe zu zentralisieren und 10 bis 15 Prozent der Belegschaft weltweit zu reduzieren, sagte ein Unternehmenssprecher.
Einige Mitarbeiter aus San Antonio werden nach Houston und in andere Büros wechseln, sagte Phil West von Apache. Er sagte nicht, wie viele der Arbeiter wechseln werden.

Und diese Company schloß im October 2019 ihre Fracking-Gasförderung........

Und Ende 2019 schloss der führende Fracking-Anbieter Halliburton Co sein Büro in Oklahoma und entließ Hunderte von Arbeitnehmern.
Immer erst denken dann eine Meinung bilden!

Na dann viel Freude, wenn Ihnen ein paar weitere US-Gasproduzenten den Hahn abdrehen weil die Förderung nicht lohnt.
Was wieder beweist, dass 98 % unserer Mitmenschen wirklich Idioten sind.
Und wir durch die damit steigenden" fracking Gas-Preise" wieder mehr Geld verdienen. Gut gemacht Ihr wirtschaftlichen Analphabeten.

Howdy .........Arizona Shutter, London. / SuRay Ashborn, New York / Tanja Swerka, Moskau

from: Sigrid Hansen, HAM
Erstaunlich, dass Deutsche, die " Sicherheit " als ihr höchstes Gut sehen, das Risiko einer Gasversorgung durch die USA völlig ausblenden.
Seltsame Typen.
Aber wie Ihr richtig schreibt: Ideologen sind selten intelligent.

update: 15.1.2020 / 13:00

Diese Info passt ganz gut zu unserem Beitrag:
Der größte Erdgasbohrer in den Vereinigten Staaten hat gerade eine massive Abschreibung seiner Vermögenswerte angekündigt, die mehr Beweise dafür liefert, dass der Schiefersektor mit fundamentalen Rentabilitätsproblemen konfrontiert ist.
( Im Klartext heisst dies, dass, würde Deutschland zum Beipiel seine
" Gasunabhängigkeit " von Russland tatsächlich durchziehen, die Gaspreise auch während des Jahres von fracking Gas ganz erheblich steigen würde.
Oder sogar explodieren.
Im Gegensatz zur North Stream2 schließt der Gasabnehmer vn den USA immer Verträge mit einzelnen Unternehmen ab)

In einem am Montag, 14.1.2020 eingereichten Zulassungsantrag nahm das in Pittsburgh ansässige EQT für das vierte Quartal eine Wertminderung in Höhe von 1,8 Mrd. USD vor. Der Grund ist, dass der Erdgasmarkt weiterhin angespannt ist.
EQT sagte, dass die Abschreibung eine Folge der „Änderungen unserer Entwicklungsstrategie und der erneuten Fokussierung auf einen verfeinerten operativen Kern-Footprint“ ist.
Dies ist eine umgangssprachliche Aussage, die besagt, dass einige ihrer Vermögenswerte jetzt erheblich weniger wert sind.
EQT senkte auch die Ausgaben für 2020 auf 1,25 bis 1,35 Milliarden US$, was einem Rückgang um weitere 50 Millionen US-Dollar im Vergleich zu den Prognosen des Unternehmens im dritten Quartal des vergangenen Jahres entspricht.

Obwohl kein bekannter Name, ist EQT der größte Gasproduzent des Landes und ein Gigant im Marcellus-Schiefer.
In den letzten Jahren wurden jedoch enttäuschende Ergebnisse erzielt.
Die Erdgaspreise gaben 2019 stark nach und bewegten sich insbesondere für die Jahreszeit auf einem Tiefststand. So werden die Henry Hub-Erdgaspreise für Lieferungen im Februar bei 2,24 USD / MMBtu ( British thermal unit / MMBtu entspricht 26,4 Kubikmeter Gas ) gehandelt, während sie am Dominion South-Hub in Pennsylvania nur bei 1,83 USD / MMBtu gehandelt werden.

Fracking kann viel Öl und Gas produzieren, aber steile Rückgangsraten machen Gewinne schwer fassbar. Wenn der größte Gasproduzent des Landes Probleme hat und eine Bonität im Schrottbereich hat, stimmt etwas mit dem Geschäftsmodell nicht.
Worüber Sie aber weder Ihre Medien noch Ihre Politiker informieren. Gehen Sie mal auf eine Wahlveranstaltung der Grünen, die ja ebenso Gegner der NorthStream 2 sind, und fragen Sie nach diesen Hintergründen.
Vielleicht sollten Sie sich Ihre Meinung doch mehr durch Informationen bilden, als durch Ihre Ideologie.
Na dann viel Vergnügen beim us-amerikanischen Erdgas.
Unabhängigkeit sieht anders aus.
Howdy..............Arizona Shutter, London.

Bei den Zahlen hat Mr. Presdident Trump keine Probleme......13.1.2020 / 10:00

Im letzten Monat des Jahres 2019 wurden in den USA 145.000 neue Arbeitsplätze geschaffen.
Die Arbeitslosenquote blieb mit 3,5 % auf einem 50-Jahres-Tiefststand.
Darüber hinaus fiel ein breiteres Maß an Arbeitslosigkeit, die so genannte U6-Rate, auf 6,7 % und markierte damit den niedrigsten Stand seit langem.
Der stärkste Arbeitsmarkt seit Jahrzehnten ist scheinbar gegen eine Verlangsamung des globalen Wachstums immun. Trotz des Handelskriegs der USA mit China
Fachkräfte sind so schwer zu finden, dass die Unternehmen davor zuruck - schrecken, jemanden zu entlassen. Die dann bei einer Beschleunigung des Wirtschaftwachstums fehlen würden.
Das Tempo des Stundenlohnwachstums fiel im Dezember zum ersten Mal seit eineinhalb Jahren unter 3%.
Well done Mr. President.
SuRay Ashborn, New York

Das überrascht nur die Naiven..................14.1.2020 / 10:00

und jene die unseren BB nicht lesen:
Die FDP knüpft die von der Bundesregierung zugesagte finanzielle Unterstützung für deutsche Kunden des insolventen Reiseveranstalters Thomas Cook an Bedingungen. Vor der Verwendung von Steuergeldern in Millionenhöhe für die Entschädigung müsse die Zustimmung des Haushaltsausschusses des Bundestags eingeholt werden, heißt es in einem Antrag, den die FDP-Bundestagsfraktion in den Bundestag einbringen will und über den das "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe) berichtet. Dieses Vorgehen solle dann auch bei zukünftigen, ähnlich gelagerten Fällen gelten.
Buchen Sie Ihre Zahlungen unter dem Buchhaltungsposten " Erfahrungen " ab.

Wir haben Sie bereits davor gewarnt:
Archiv Politik 12,12,2019
Archiv Politik 19,12,2019
Wer den Versprechen seiner Politiker glaubt, lebt im Disney Land.

update 15.1.2020 / 10;00

Die Zurich hat rund 25 Prozent der etwa 220.000 Schadenfälle infolge der Insolvenz des Reiseveranstalters Thomas Cook abschließend reguliert. Anfrage mit. Die Kunden erhalten 17,5 Prozent ihrer jeweiligen Forderung.
Und fangen hoffentlich an, sich für Wirtschaft zu interessieren. Wohl eher nicht. Ist ja viel zu anstrengend. und übersteigt den geistigen Horizont.
Julia Repers, Berlin

Kritische Zeitgenossen die unserem Rat gefolgt..................14.1.2020 / 10:00

sind, haben sich bei den Demos von " Friday for Futures " gefragt:
Wem nützt dies?

Eine der Hauptorgansiatorinnen von FfF, Luisa Neubauer, bekam ein Angebot von Siemens, als Aufsichtsrätin in die bald an die Börse gehenden
" Siemens Energy " zu gehen.
Noch ziert sich Madam. Aber warten wir mal noch ein paar Monate ab, wenn sie das Einkommen kennt und als Startrampe für ihre Karriere versteht.

Luisa Neubauer (geb. 1996 in Hamburg) gilt als deutsches Gesicht der von Greta Thunberg inspirierten "Fridays for Future". Nach dem Abi jobbte sie auf einem Öko-Bauernhof, heute studiert sie Geografie in Göttingen. Sie ist Bündnis 90/Die Grünen-Mitglied und war UN-Jugenddelegierte beim Weltklimagipfel. Sie legte ihr Abitur am Marion-Dönhoff-Gymnasium in Hamburg-Blankenese ab.
Im Wintersemester 2015/2016 begann sie ein Studium der Geographie an der Georg-August-Universität Göttingen.
Sie erhielt ein Deutschlandstipendium und ein Stipendium der Grünen-nahen Heinrich-Böll-Stiftung.
Auszug aus einem Interview von Neubauer, das sie der Zeitung " Emotion " gegeben hat:

Zitat
Frage: Bei der Europawahl wurden die Grünen in Deutschland mit 20,5 Prozent zweistärkste Kraft. Ist das auch der Verdienst von euren Demos?

Neubauer: Ich scheue mich davor, es als unseren Verdienst zu beanspruchen, aber es ist sicherlich eine Folge davon, dass wir Klimapolitik öffentlich zum Thema gemacht haben. Ich hoffe, dass Klima- und Umweltpolitik in alle Parteien hineingetragen wird. Aber im Moment sind die Grünen offenbar die Einzigen, denen zugetraut wird, den Klimaschutz auch wirklich umzusetzen.

(Der Zeitpunkt der FfF-Demos fiel also nicht zufällig auf den Wahlkampf für die EU. In der Sprache der Werbung / Marketing nennt man das Guerilla Marketing).
Die "Sheeples™" sollten vielleicht mal überlegen, wem sie mit ihren Demos helfen. Der Umwelt und dem Klima ziemlich sicher nicht. Sie sind nur die Kulisse.

Frage Wo willst du hin, in persönlicher und beruflicher Hinsicht?
Neubauer:Ich schreibe, erzähle, diskutiere, moderiere und plane gerne. Ich liebe es, tagelang in der Bibliothek zu sitzen, Unmengen an Kaffee zu trinken und Bücher von alten weißen Männern wie Foucault oder Sartre zu lesen, die meinen, mir die Welt erklären zu können.
( Gut dass das Mädel nicht arrogant ist )
Noch Fragen?
Den Rest des Interviews lesen Sie hier weiter........
Sigrid Hansen, HAM

Die Grünen sorgen zuverlässig für die Gewinne der Aktionäre..14.1.2020 / 15:00

Elektroautos fordern staatliche Stromnetze heraus

Eine Studie des US - Energieministeriums ergab, dass die zunehmende Elektrifizierung in allen Wirtschaftssektoren den nationalen Verbrauch bis 2050 um bis zu 38% steigern wird.

In Seattle soll bis 2030 fast ein Drittel der Einwohner Elektrofahrzeuge fahren. Der US-Bundesstaat Washington ist nach Kalifornien und Hawaii die Nummer drei in Bezug auf die Pro-Kopf-Einführung von Plug-In-Autos. Da Washington und andere Bundesstaaten ihre Einwohner jedoch dringend zum Kauf von Elektrofahrzeugen auffordern - ein wesentlicher Bestandteil der Bemühungen zur Reduzierung der CO2-Emissionen - müssen sie auch sicher - stellen, dass das Stromnetz damit umgehen kann.
Und schon recherchiert der langfristig orientierte Anleger, die
entsprechenden Unternehmen, nicht nur Stromproduzenten.
Und ja, diesen Job machen Sie selbst.
Zum einen ist der BB kostenlos ( nicht umsonst ) und zum anderen sind wir nicht im Orden der heiligen Mutter Theresa.
Lange mögen Ihnen die Grünen und uns Greta erhalten bleiben ( Wobei Greta in den USA keiner kennt).
Howdy ........Arizona Shutter, London.

Airbus’ Riesenwal tritt seinen Dienst an.................16.1.2020 / 15:00

Der Flugzeughersteller erhöht seine Frachtkapazität: Ab sofort ist der erste von sechs Beluga XL zwischen den Airbus-Werken unterwegs.

Er flog von Toulouse nach Bremen, von Bremen nach Chester und von Chester zurück nach Toulouse: Mit diesem Flugprogramm hat der erste Airbus Beluga XL am vergangenen Donnerstag (9. 1.20) seinen Dienst angetreten. Am Montagmittag (13.1.20 ) hob der Frachter mit Walgesicht und der Kennung F-GXLH erneut in Richtung Bremen ab.


Sigrid Wafner, Berlin

Das Ziel ist sportlich...........................20.1.2020 / 10:00

Das amerikanisch-chinesische Handelsabkommen soll die chinesischen Käufe von amerikanischen Agrarprodukten, Industriegütern, Geschäftsdienstleistun- gen sowie Öl und Erdgas auf ein sensationelles Niveau heben - einen Anstieg um 200 Milliarden Dollar in zwei Jahren.
Das größte Problem, sollte dieses Ziel erreicht werden, wird Deutschland haben. Als " Exportweltmeister " werden dann sehr viele Aufträge von China an Deutschland wegfallen.
Dies war auch der  " Hintergedanke " dieses Handelsabkommen.
Wie schädige ich Deutschland ohne großes Aufsehen und das in einem Wahljahr?
Die Antwort: Ich zwinge China mit einem Handelsabkommen, einen erheblich größeren Teil von Produkten von den USA zu kaufen.
Eine perfecte Strategie?
Deutschlands Industrieproduktion würde, beim erreichen dieses Ziels, am meisten Schwierigkeiten bekommen. Und könnte nur noch, wie bereits in 2019, gezwungen sein, den Verlust über ein steigendes Inlandsprodukt aufzufangen.
Das wiederum funktioniert aber nur, wie in Ansätzen bereits jetzt schon exerziert, wenn die Löhne und Renten steigen. Und damit die Binnenkaufkraft erheblich angekurbelt wird.
Aber da steht vermutlich die Ideologie im Weg.
Oder, was in Ansätzen ja bereits auch diskutiert wird, Sozialleistungen wie Arbeitslosengeld, zu kürzen.
Andererseits könnte Deutschland, wenn deutsche Politiker keine Weicheier sind, zb die chinesische Huawei für den Aufbau des 5G-Netzes mit beauftragen.
Hier hat der deutsche Innenminister, Horst Seehofer ( CSU ) bereits ein bisschen den Kopf aus dem Sand gestreckt.
Denn er hat, korrekt, festgestellt, dass das 5G-Netz ohne Huawei eine Entwicklungszeit von 5 - 10 Jahren benötigen würde.

Unsere Leser wissen das schon.
Archiv Wirtschaft 8.1.2020
Die USA könnten auch kaum noch irgendwelche " Geschenke " in Form von Sanktionen gegen Deutschland verteilen.
Es werden aufregende Zeiten.
Für uns Anleger wird das Börsenjahr jedenfalls spannend. Zum einen könnten die Indices in den USA / China weiter so steigen, in Deutschland aber nur die Unternehmen Gewinne generieren, die nicht unbedingt von China als Kunde abhängig sind.
In der letzten Zeit haben wir bereits europäische Unternehmen, die diese Kriterien erfüllen, empfohlen.

SuRay Ashborn, New York / Sigrid Wafner, Berlin / WU Annie, Beijing

Die Erfindung der Wahrheit oder.......................21.1.2020 / 10:00

so werden Sie von Ihren Medien manipuliert und auf den Arm genommen.
Mindesten 18 Monate erzählten Ihnen Ihre Medien, dass zahlreiche Finanzunternehmen London verlassen werden ( Sie wissen schon, BREXIT).

Und jetzt das:
Tausend EU-Finanzunternehmen planen, nach dem Brexit Büros in Großbritannien zu eröffnen

Mehr als tausend Banken, Vermögensverwalter, Zahlungsunternehmen und Versicherer in der Europäischen Union planen die Eröffnung von Niederlassungen in Großbritannien nach dem Brexit, damit sie weiterhin Kunden in Großbritannien bedienen können, teilte das aufsichtsrechtliche Beratungsunternehmen Bovill am Montag mit.

In einem ersten Schritt beantragten die Unternehmen, die bisher in der Lage waren, Kunden in Großbritannien direkt von ihrem Heimatstandort aus zu bedienen, nach dem 31. Januar, wenn das Vereinigte Königreich den Block verlässt, eine vorübergehende Betriebserlaubnis für Großbritannien von der britischen Financial Conduct Authority.
"Diese Zahlen zeigen deutlich, dass viele Unternehmen Großbritannien als Europas wichtigstes Finanzdienstleistungszentrum ansehen", sagte Michael Johnson, Berater bei Bovill.
Hier lesen Sie weiter.......

Wir haben unsere Leser schon sehr früh darüber informiert, dass die ganzen " Anti-BREXIT " Campagnen reine PR - Aktionen sind.
Was Sie natürlich nie geglaubt haben. Ein Blog, der so wahnsinnige

Behauptungen aufstellt, kann nicht normal sein.

Dann lesen Sie mal im
Archiv Wirtschaft 29.6.2016
Archiv Finanzen 19.7.2016
Wir haben vor einiger Zeit mal einen Film empfohlen:

" Die Erfindung der Wahrheit".
Archiv Politik 2.1.2020
Dieser Film ist kein Film für jene, die auf ihrem Ponyhof leben und ihren Medien glauben. Sie würden nur eine Schockstarre bekommen. Wobei wir das bezweifeln, Denn dazu müssten sie über eine, angeblich nur Menschen zugeschriebene Eigenschaft, verfügen: Inteligenz

Aber für jene, die immer schon mißtrauisch gegenüber den "Verlautbarungen" von Politikern, der Wirtschaft und den Medien sind, ist dies ein Lehrfilm wie die Welt da draussen wirklich funktioniert. Egal ob Politik, Wirtschaft oder die Möchte-gern- "Stars" auf Instagram.
Ok, ist Ihnen viel zu aufwendig. Sie bleiben lieber doof.
Ps. Der Film kratzt nur an der Oberfläche. In der Realtität ist Politik noch viel unmoralischer. Gehen Sie davon aus, dass wir das nicht wie der Blinde von der Farbe behaupten,
 Wir kennen das Business gut. Und es ist uns völlig egal, ob Sie uns glauben.
Die Dummheit der anderen ist unsere Chance.

Arizona Shutter, London.

Wäre Greta eine AG................................21.1.2020 / 13:00

wir würden keine Aktien von FfF und ihr kaufen.

Mit ihrem me-too-Produkt ( Klimaschutz = Wetterveränderung ) wird sie in diesem Jahr keine tollen Gewinne generieren. Spätestens wenn ihre Jünger die Stromrechnungen, die Gasrechnungen und die Preise an der Tankstelle bezahlen müssen, dürfte sich die Begeisterung schnell abkühlen.
Was uns als Investoren aber nicht so stört. Denn bis dahin laufen unsere

" Klimaschutz-" Aktien weiter nach oben.
Inzwischen hat Greta ihren " Vorstand " um weitere drei Mitglieder erweitert:
Und sich auf dem World Economic Forum wie folgt geäussert:
Vier junge Klimaaktivistinnen, darunter auch Greta Thunberg, sagten den

" Eliten ", ( Es waren nur sehr wenige " Eliten " da. Was Ihnen vermutlich im TV gezeigt wird, sind viele Journalisten und sehr viele Komparsen ) dass sie nicht genug tun, um den Klimanotfall zu bewältigen, und warnten sie, dass die Zeit abläuft.
( Immer die gleichen " Argumente ".)

Bei einem Panel im Schweizer Skigebiet Davos sagten die vier am Dienstag, dass sie gehofft hätten, dass ihre Generation von der Welt gehört werde habe und sie mit den Machthabern zusammenarbeiten können, um die notwendigen Veränderungen zur Begrenzung des Klimawandels herbeizuführen. Dennoch sagte Thunberg, es sei nicht genug getan worden.

(Greta as president of the world )
( Eun Unternehmen, das zwar ein Problem erkannt hat und darauf aufmerksam macht ist zunächst nicht mal schlecht. Seltsam aber ist, dass dieses Unternehmen keinerlei Lösungsansätze hat. Ausser den Katastrophenmeldungen)

"Wir müssen anfangen, der Wissenschaft zuzuhören und diese Krise mit der Bedeutung zu behandeln, die sie verdient", sagte die 17-Jährige,
"Ohne es als echte Krise zu behandeln, können wir es nicht lösen", sagte Thunberg.
( Beschwert sich hier jemand, dass die Welt die von ihr immer wieder zitierte Krise, nicht so ganz ernst nimmt?)

Sie sagte, die Menschen seien sich jetzt der Klimaproblematik bewusster. "Es fühlt sich an, als ob das Klima und die Umwelt jetzt ein heißes Thema sind, dank der drängenden jungen Leute."

( Naja, gegen Gefühle zu argumentieren ist unmöglich. In welcher Blase lebt Greta?)

Die anderen Mitglieder des Panels waren in Bezug auf die Auswirkungen der globalen Erwärmung ebenso nebulös.

"Die ältere Generation hat viel Erfahrung, aber wir haben Ideen, wir haben Energie und wir haben Lösungen", sagte Natasha Wang Mwansa, eine 18-jährige Aktivistin aus Sambia, die sich für die Rechte von Mädchen und Frauen einsetzt.

( Na dann los Mädels, wie sehen Euere Lösungen aus?
Ich hätte einen Lösungsansatz: Ab sofort weniger Kinder in den Industrie - nationen. Je mehr mehr Menschen, umso größer der Verbrauch der Ressource und damit auch der Ausstoß von schädlichen Kohlenstoff. Eine Kinderpause von zb. 15 Jahren würde der Erde und dem Wetter ganz gut tun.

Ok, Damit würdet Ihr sofort Probleme mit einem System bekommen, das ja immer mehr Käufer und Verbraucher benötigt )

Thunberg sagte, die Zeit zum Handeln sei jetzt gekommen. Ganz oben auf der Tagesordnung zu stehen, bedeute nichts, wenn die Welt den Klimanotfall nicht in den Griff bekomme.
„Ich bin nicht die Person, die sich darüber beschweren kann, nicht gehört zu werden. Ich werde die ganze Zeit gehört. Aber im Allgemeinen stehen die Wissenschaft und die Stimme junger Menschen nicht im Mittelpunkt des Gesprächs. "
( Da raten wir entweder zum Wechsel der bisherigen PR - Agentur. Oder das Thema besser zu verkaufen.)

Thunberg zitierte einen Bericht des UN-Wissenschaftsrats aus dem Jahr 2018, in dem erklärt wurde wieviel Kohlendioxid die Atmosphäre zusätzlich absorbieren kann, bevor die globale Durchschnittstemperatur um mehr als 1,5 Grad Celsius steigt. Die Staats- und Regierungschefs haben sich bei der Unterzeichnung des Pariser Klimaabkommens 2015 darauf geeinigt, unter dieser Schwelle zu bleiben, aber die Wissenschaftler warnen davor, dass die Chancen dafür immer geringer werden.
Thunberg bemerkte, dass das verbleibende Kohlenstoff-"Budget", um dieses Ziel zuversichtlich zu erreichen, vor zwei Jahren nur 420 Gigatonnen CO2 betrug, was dem Äquivalent der weltweiten Emissionen von 10 Jahren entspricht. Selbst bei einer optimistischeren Berechnung würde es eine massive Reduzierung der Emissionen in den nächsten zwei Jahrzehnten erfordern, um den globalen Temperaturanstieg unter 1,5 C zu halten.

"Diese Zahlen sind nicht die politische Meinung oder die politischen Ansichten von irgendjemandem", sagte Thunberg. "Dies ist die derzeit beste verfügbare Wissenschaft."

( Hoffentlich kommen nicht in ein paar Jahren " bessere " Wissenschaftler, die in den Berechnungen eine Menge Fehler entdecken, Aber bitte erst ganz spät. Wir wollen bis dahin noch ein bisschen Geld verdienen. Am meisten war ich beeindruckt von Größenwahn dieser vier und ihrer Jünger.
Immerhin ist es wohl das erste Mal in der Geschichte der Menschheit, dass sich der Mensch einbildet, er könne nun das Wetter, denn das meint wohl
" Klima ", nicht nur zu beeinflussen, sondern auch noch zu ändern. Und das zeigt mir, welcher Machthunger hinter der Organisation steht)

Und sollten Sie in Ihren Medien Bilder von Greta und Mr. Trump sehen, die den Eindruck vermiteln, die beiden wären sich begegnegt - reiner Fake. Weder Greta noch Mr. Trump haben sich in Davos persönlich gegenübergestanden.
Tschüss..............Madlaina Tschüris, Basel

update: 22.1.2020 / 13:00

Nur zur Info: Das World Economic Forum ist eine private Veranstaltung, die vor langer Zeit ein profilneurotischer, inzwischen 82 Jahre alter Mann, gegründet hat.
Schwab ist Mitglied von Aufsichtsräten und Verwaltungsräten mehrerer internationaler Unternehmen. Er erhielt zahlreiche Orden und Auszeichnungen und ist Ehrendoktor mehrerer Universitäten. Zudem gehört er dem Steering Committee der Bilderberg-Konferenzen an.
Und wie alle guten Verkäufer erzählt er gerne Stories, die, nun ja, nicht so ganz die Realtität darstellen.
So erzählt er gerne, dass er das " Stakeholder Value " " erfunden " hat.
Zitat: Schwab
"Ich hatte vorher [1971, Gründung des WEF] ein Buch [leider kein link oder Titel...] geschrieben, das zum ersten Mal das sogenannte Stakeholder-Konzept beschrieb, also den Dialog mit allen Interessengruppen. Davos war die logische Folgeidee."
Was absoluter bullshit ist. Die Stakeholder Theorie wurde vom Philosophen Edward Freeman veröfftenlicht. Er ist heute an der elitären Darden Business School in den USA tätig.
Die Reaktionen auf Twitter ließen nicht lange auf sich warten.....

Kurzum. Vergessen Sie die bedeutungsschwangeren " Informationen " des WEF. Ein bisschen zwischen Zeilen lesen - und  Sie wissen wie das Spiel gespielt wird.
Lesen Sie mal diesen Beitrag, der nicht nur zu Schwab eine Menge zu sagen hat, sondern auch aufzeigt, wie Sie Wikipedia manipuliert - und schon lange kein " Lexikon " mehr ist.
Sondern eine schlichte PR-Maschine.
Mark Reipens, SIN

Die Hysterie um das G5-Netz und Huawei...................21.1.2020 / 14:00

ist schöner als jede Sopa Opera.

" Huawei wird stark von der chinesischen Regierung subventioniert und ist bereit, der führende kommerzielle Anbieter von 5G zu werden. Dies hätte weitreichenden Auswirkungen auf die wirtschaftliche und nationale Sicherheit der USA", heißt es in einer Pressemitteilung.

„Angesichts der engen Beziehung zur Kommunistischen Partei Chinas stellen chinesische staatlich kontrollierte Technologieunternehmen inakzeptable Risiken für unsere nationale Sicherheit und die Integrität der weltweiten Informationsnetze dar.
Die Bemühungen der USA, ausländische Partner davon zu überzeugen, Huawei aus ihren Netzen zu verbannen, scheiterten jedoch angesichts der Besorgnis über den Mangel an tragfähigen und erschwinglichen Alternativen.“

(Sagen US-Politiker, deren grösstes Anliegen es ist, alle Verschlüsselungs- methoden zu verbieten, bzw sogenannte backdoors einzubauen, die die Überwachung aller Amerikaner ermöglichen soll.
Lieber investieren wir multi-milliarden US$ um das Rad neu zu erfinden. Und unsere eigene Überwachung der Bürger zu organisieren. )

In einer gesonderten Rechtsvorschrift - dem parteiübergreifenden 5G Leadership Act - wurde auch gefordert, dass Einnahmen aus Frequenzauktionen, die sich auf mehrere zehn Milliarden US-Dollar belaufen könnten und direkt an das US-Finanzministerium gehen, den ländlichen Telekommunikationsbetreibern zur Verfügung zu stellen damit diese die Daten rippen und übertragen können. Und damit Huawei und ZTE Geräte in ihren Netzwerken ersetzen können.

Der Irrsin ist grenzenlos. Und die Gloablisierung frisst ihre Kinder.
Was nicht das schlechteste ist: Down to the earth.
Martha Snowfield, LAX

Hier finden Sie offene Jobs in der Touristikindustrie.....23.1.2020 / 14:00

Bundesweit.
Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.
Sigrid Hansen, HAM

Die Hoffnung ist die Droge der Börse...................23.1.2020 / 17:00

Die Vereinigten Staaten, die Europäische Union und das Großbritannien nach dem Brexit haben alle die Absicht auf den Abschluss von Handelsabkommen untereinander. Intensive Verhandlungen, die über Monate gehen werden, sind eingeleitet.
Hochrangige Vertreter sagten am Donnerstag auf dem Weltwirtschaftsforum im schweizerischen Davos, dass diese parallel laufenden Diskussionen möglicherweise bis Ende des Jahres abgeschlossen sein könnten.
Vorsicht, das sind nur die Hoffnungen von ein paar Investoren)

Und jetzt beobachten wir die nächsten Monate, wie das Spiel läuft.
Die USA haben bei diesem Poker ein sehr gutes Blatt. Sie können immer damit drohen, dass sie die Zölle der beiden conterparts erhöhen können. Und schon knicken die Weicheier der EU ein.

Der ernstzunehmende Partner ist Boris Johnson. Er ist ein " würdiger " Gegner bei diesem Poker.
In jedem Fall werden die Börsen sehr spannend. Und die Medien pushen diese Gespräche garantiert nach allen Richtungen. Bringt eine Menge clicks - und damit mehr Werbeeinnahmen.

Lisa Feld, London

Was sind wir froh......................27.1.2020 / 10:00

egal auf welchem Weg, aus der EU raus zu sein.

Britische Politiker haben vorgeschlagen, Huawei eine eingeschränkte Rolle im zukünftigen 5G-Netzwerk des Vereinigten Königreichs einzuräumen.
Diese Empfehlung wurde auf einem Treffen von Vertretern hoher Regierungsstellen am Mittwoch ausgesprochen.
Die Beamten schlugen vor, Huawei vom sensiblen, datenintensiven "Kern" des Netzwerks und von eingeschränkten Regierungssystemen auszuschließen.

Ein Sprecher des Premierministers Boris Johnson sagte: "Die Arbeiten zum Thema der Anbieter mit hohem Risiko im 5G-Netzwerk sind noch nicht abgeschlossen. Sobald sie abgeschlossen sind, werden sie dem Parlament bekannt gegeben."

Wären wir noch Mitglied der EU wären unsere politischen und wirtschaftlichen Entscheidungen erheblich eingeschränkt.
Sandra Berg London

update: 29.1.2020 / 12:00
Na bitte geht doch.
Auch wenn im Moment deutsche Medien rumschwurbeln. Das UK hat einer Zusammenarbeit mit Huawei zugetimmt. Das heißt, das UK wird in zwei Jahren die EU mit den 5G - Anschlüssen überholt haben.  Alles andere, was Sie in Ihren Medien lesen, sind Rückzugsgefechte. Und es sieht so aus, als wären Boris Johnson, Prime Minister und Mr. President Trump zwei ebenbürtige Verhandlungspartner.
Sigrid Hansen, HAM

Tja liebe EU, da ward Ihr bei den Austrittsverhandlungen........ 27.1.2020 / 14:00

mit dem UK ein bisschen zu ideologisch.
Das Urheberrecht ist das gesetzliche Recht, das es einem Künstler ermöglicht, die Verwendung seines Originalwerks zu schützen.
( Wobei das mit den Künstlern ein Euphemismus ist. Es geht um die Zeitungsverlage )

Die EU-Urheberrechtsrichtlinie, die regelt, wie "Online-Dienste zum Teilen von Inhalten" mit urheberrechtlich geschützten Inhalten umgehen sollen.

Es bezieht sich auf Dienste, die in erster Linie existieren, um der Öffentlichkeit Zugang zu "geschützten Werken oder anderen geschützten Gegenständen, die von ihren Nutzern hochgeladen wurden", wie Soundcloud, Dailymotion und YouTube, zu gewähren.
Vor allem die deutschen Verlage drängten ja auf dieses " Urheberrecht.

Und jetzt das:
Der Minister für Universitäten und Wissenschaft, Chris Skidmore, sagte, dass Großbritannien die EU-Urheberrechtsrichtlinie nicht umsetzen wird, nachdem das Land die EU verlassen hat.
Mehrere Unternehmen haben das Gesetz kritisiert, das sie dafür verantwortlich macht, dass von Nutzern hochgeladene urheberrechtlich geschützte Inhalte nicht entfernt werden, wenn diese Urheberrechtslininen verabschiedet werden.
Die EU-Mitgliedstaaten haben bis zum 7. Juni 2021 Zeit, die neuen Reformen umzusetzen, aber Großbritannien wird die EU bis dahin verlassen haben.
So soll es sein. Und da kommen noch ein paar andere unangenehme Punkte auf die EU zu.
Selber schuld.
Sandra Berg London

Gute Nachrichten für die Rückversicherungen............. 28.1.2020 / 10:00

Die versicherten Schäden aus großen Naturkatastrophen beliefen sich 2019 auf rund 53,0 Milliarden US$, was einem Bericht von Willis Re zufolge 18% unter dem Jahresdurchschnitt seit 2011 liegt.
Im Vergleich zu 2017 erreichte der Gesamtschaden einen Höchststand von 143 Milliarden US-$ so die Zusammenfassung der Naturkatastrophenereignisse 2019, die von der Rückversicherungssparte des globalen Versicherungsmakler- und Beratungsunternehmens veröffentlicht wurde.

Die Gesamtschäden im Jahr 2019 wurden durch eine Reihe kleinerer und mittlerer Ereignisse verursacht, da es keine sehr großen Naturkatastrophenschäden gab.

Tatsächlich wird der Jahresdurchschnitt von 65 Milliarden US$ durch jährliche Spitzenschäden von 120 Milliarden US$ im Jahr 2011 und 143 Milliarden US$ im Jahr 2017 nach oben getrieben. In den beiden Jahren waren mehrere Ereignisse von jeweils über 10 Milliarden US$ zu verzeichnen.
Mark Reipens, SIN

Das Thema knappe Arzneimittel ist auch in den USA aktuell....28.1.2020 / 10:00

aber, pragmatisch und nicht so staatsreguliert, haben wir eine Möglichkeit gefunden, dieses Porblem zu lösen.
US-Krankenhäuser, die es satt haben, dass es an kritischen Medikamenten mangelt - meistens Generika, die nicht rentabel sind -, haben sich zusammengeschlossen.
Sieben Krankenhaussysteme und drei Philanthropen gründeten 2018 das gemeinnützige CivicaRx, um das zu produzieren, was sie brauchen. Die Gruppe umfasst nun bundesweit 1.200 Krankenhäuser - etwa 1 von 4 - und versendet bereits Medikamente.

Der Mangel an Antibiotika, Schmerzmittel, Krebsmedikamente und anderen injizierten Medikamenten stört die Versorgung und kostet die Krankenhäuser jährlich etwa 590 Millionen US-Dollar. Lange Stunden, die Apothekenmitarbeiter aufwenden, um die knappen Medikamente zu finden und teurere Alternativen zu kaufen, wenn es keine besseren Optionen gibt. Krankenhäuser müssen manchmal schlechtere Medikamente nehmen oder die Behandlung verzögern.
Hier lesen Sie weiter und lernen, wie wir in den USA mit solchen Problemen umgehen.
Ganz ohne Staat.
SuRay Ashborn, New York
@SuRay: Da haben doch unsere Politiker, die den Wählern jahrzehntelang die Globalisierung eingehämmert haben, was diese auch begeistert unterstützten ( du weisst schon, bilige Handy aus Fernost, Klamotten die unter 10,00 Euro kosten usw), nun eine " perfekte " Lösung unserer Arzneimittelknappheit vorgeschlagen, Die Pharmaunternehmen sollten doch, bitte schön, einen Teil der Produktion von Medikamenten aus Indien oder Vietnam abziehen und in Europa produzieren. Und, ob Du es glaubst oder nicht. Deutschlands Patienten, natürlich die über 60+, sind begeistert von der Idee. Nur noch totale Idioten.
Sigrid Hansen, HAM

Und wieder eine erfeuliche Nachricht...............................30.1.2020 / 10:00

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zieht eine positive Bilanz des vergangenen Jahres. Die Beitragseinnahmen der Branche legten um 6,7 Prozent auf 216 Mrd. Euro zu. Besonders stark war der Zuwachs in der Lebensversicherung, allen voran im Einmalbeitragsgeschäft.
Hier betrug das Plus 37 Prozent. Die Versicherer hätten paradoxerweise von den Niedrigzinsen profitiert, sagte GDV-Präsident Wolfgang Weiler. Auf der Anlageseite wünscht sich der Verband mehr Projekte im Infrastrukturbereich.
Dass der Zuwachs im Einmalbeitragsgeschäft wächst, ist einfach zu erklären. Deutsche sind Analphaten im Finanzbusiness. Und damit schon zufrieden, wenn sie bei ihrer LV irgendwo um die 1 % auf den bezahlten Beitrag erhalten.
Was aber weder uns noch jene Anleger stört, die ihr Vermögen gleich in Aktien der Versicherungen anlegen.

Allianz
Empfehlungskurs: 171,42 Euro
zuzüglich Div
aktueller Kurs: 221,10 zuzüglich die Div Anfang Mai 2020

Muc Re:
Empfehlungskurs: 112,00 Euro
aktueller Kurs: 272,20 Euro
zuzüglich die Div auch Anfang Mai 2020
( Wir rechnen für das GJ 2019 mit roundabout 10,00 Euro)
Wir entschuldigen nichts so leicht wie Torheiten, die uns zuliebe getan wurden.
( Marie von Ebner-Eschenbach )

Have a good trade.......................Lisa Feld, London

Diese Kennzahl alleine sagt nicht sehr viel aus................30.1.2020 / 14:00

aber in Combination mit ein paar anderen Statistiken, sieht das Bild dann anders aus. Aber da unser BB kostenlos, nicht umsonst, ist, suchen Sie sich, wenn es Sie überhaupt interessiert, die anderen Statistiken selber.

Die Anzahl der Insolvenzanträge für den am 31. Dezember 2019 endenden Zwölfmonatszeitraum hat sich nach Angaben der US-amerikanischen Amts - gerichte im Vergleich zu den am 31. Dezember 2018 endenden Fällen geringfügig erhöht.

Es war das zweite Quartal in Folge, in dem die Insolvenzanträge stiegen, nachdem die jährlichen Rückgänge fast ein Jahrzehnt gedauert hatten.
Die jährlichen Insolvenzanträge beliefen sich auf 774.940, verglichen mit 773.418 Fällen im Dezember 2018. Dies entspricht einer Steigerung von 0,2 Prozent.

Die Zahl der Anmeldungen liegt immer noch 51 Prozent unter dem Höchststand von 2010, der nach der Großen Rezession 2007-2009 erreicht wurde. Eine nationale Welle von Insolvenzen, die 2008 begann, erreichte ihren Höhepunkt Ende September 2010, als fast 1,6 Millionen Insolvenzanträge gestellt wurden.Die Zahl der Anmeldungen liegt immer noch 51 Prozent unter dem Höchststand von 2010, der nach der Großen Rezession 2007-2009 erreicht wurde. Eine nationale Welle von Insolvenzen, die 2008 begann, erreichte ihren Höhepunkt Ende September 2010, als fast 1,6 Millionen Insolvenzanträge gestellt wurden.
SuRay Ashborn, New York

Regelmäßige Leser unseres BB.................3.2.2020 / 10:00

wissen, dass wir unsere Mitmenschen für nicht besonders intelligent halten. Dieses Urteil traf besonders auf die Bereiche Aktien, Wirtschaft und Politk zu.
Inzwischen stellen wir fest, dass es sich auf das gesamte Leben bezieht. Und, in diesem Fall, auch auf die Jünger von Greta.
Wer so bescheuert ist, 29,95 Euro zu bezahlen um für Fridays for Future demonstrieren zu dürfen, ist mit ziemlicher Sicherheit ein kompletter Idiot:
Archiv Politik 27.11.2019

Eine kurze Vorgeschichte dazu.
Tim Berners-Lee entwickelte um das Jahr 1989 am CERN die Grundlagen des World Wide Web. Am 6. August 1991 machte er dieses Projekt eines Hypertext-Dienstes via Usenet mit einem Beitrag zur Newsgroup alt.hypertext öffentlich und weltweit verfügbar.
Die Idee war, dass die gesamte Menschheit, die Zugang zum Netz hat, sich informieren, weiterbilden usw. kann.
Wie in vielen Bereichen, so überschätzten die Pioniere des Netz die Intelligenz der Menschheit. Denn eine der wichtigsten Voraussetzungen, um das Netz tatsächlich für Weiterbildung, Information usw.zu nutzen, ist die Kenntnis des recherchierens.
Da aber weder die Silberrücken+55 noch ihre Kinder und Enkel sehr viel Ahnung von Recherche haben, lässt sich die Menschheit sehr leicht manipulieren. Wer sich informiert ist dagegen ziemlich immun gegen Manipulation.
Oder, unser Lieblingssatz: Immun gegen die Erfindung der Wahrheit.
( Ok, übersteigt bereits Ihren geistigen Horizont)

Zurück zum Thema.
Als, wie aus dem Nichts, Greta Thinberg auftauchte, gab es plötzlich auch die Demos von " Fridays for Future ".

Ab diesem Zeitpunkt haben wir erwartet, dass sich all die frustrierten Haufrauen und die angeblich so internetaffinen Jugendlichen erst mal informieren, wer hinter diesen ganze Demos und der Organisation FfF, steht.

Und ob Greta, besser ihre profilneurotischen Eltern, nicht ein völlig anderes Interesse als den " Klimaschutz " ( auch diesen Begriff haben die ach so inelligenten Jugendlichen nie recherchiert) haben. Ganz nach unserer Lebensweisheit:
Im Leben geht es nur um Macht, Geld und Sex.
Und siehe da, bei Greta und ihrer Familie geht es - Bingo - um Geld,.
Denn sie taten das, was jeder geschäftstüchtige Unternehmer macht. Sie lassen die Marke " Friday for Futures " als Handelsmarke schützen.

Aktuell befindet sich der Antrag noch in der Prüfungsphase. Was eine reine Formalität ist, wenn es keine Widersprüche gibt.
Der Antrag wurde rechtmäßig beim EUIPO ( European Union Intellectual Property Office ) nun ganz offiziell für die Marke " Fridays for Futures " zum Schutz beantragt.
Und ebenso gut beraten, wurde auch gleich eine
" Stiftelsen ( Stiftung ) The Greta Thunberg and Beata Ernman Foundation " gegründet. Was auch erhebliche Steuern spart.
Und die Handelsmarke umfasst eine Menge Branchen und Tätigkeiten :


Zum Vergrößern clicken Sie auf die Grafik

Einziges Handicap dieser Handelsmarke ist, wenn pötzlich die nicht so inelligenten Demonstranten von FfF nicht mehr auf diese Demos gehen würden. Dann wäre die Marke ziemlich wertlos. Sie lebt nur von den nicht unbedingt hellsten Kerzen auf der Torte.
Die doof genug sind, dem Mädel und seinen Eltern eine lukrative Marke durch ihre Demos zu verschaffen.
Ist das gleiche Spiel, wie diese " Intelligenzbestien " ihre Daten freiwllig bei Unternehmen abliefern, die sie dann, für sehr viel Geld, an andere Untenehmen verkaufen.

Ist Euch da draussen noch zu hefen?
Und wir bleiben bei unsere Meinung. Ihr seid alle bescheuert.
Maria Stephanie Gonzales, Madrid / Michelle Gide, Lon / Sigrid Hansen, HAM

Die vornehmste Aufgabe des deutschen Journalismus............3.2.2020 / 10:00

ist die Manipulation.
Den Beweis dieser These lesen Sie hier, bei dem um es um einen Beitrag der Süddeutschen Zeitung zur Causa " S21 ", dem Stuttgarter Bahnhof, geht.
Allerdings sollte nicht verschwiegen werden, dass bei einer Volksabstimmung in Stuttgart, damals mehr als die Hälfte der Stuttgarter für diese gigantische Gelddruckmaschine der Immobilienindustrie, gestimmt hatten.
Da es ziemlich unwahrscheinlich ist, dass diese alle an den Immobilien beteiligt sind, kann man davon ausgehen, das es sich nicht gerade um die hellsten Kerzen auf der Torte gehandelt hat.

Noch Fragen?
Sigrid Hansen, HAM

Ooops, das überrascht den Laien..................3.2.2020 / 14:00

und der Fachmann wundert sich.
Nicht so sehr über das " unerwartete " Wachstum. Sondern über die bisher unqualifizierten Aussagen der Muschelwerfer und " Journalisten ".

Die Stimmung in der britischen Industrie hat sich zu Jahresbeginn spürbar aufgehellt. Der Indikator des Forschungsinstituts Markit erhöhte sich gegenüber dem Vormonat um 2,5 Punkte auf 50,0 Zähler, wie Markit am Montag in London nach einer zweiten Schätzung mitteilte. Es ist der höchste Stand seit vergangenen April. Eine erste Erhebung wurde leicht nach oben korrigiert.
Markit führte die Verbesserung vor allem auf die geringere politische Unsicherheit zurück. Ausschlaggebend seien der Wahlerfolg der konservativen Partei unter Premier Boris Johnson und der damit rasch vollzogene Brexit gewesen.
Hm, diese Analyse widerspricht aber allen Unkenrufen, speziell jender der deutschen Journaille.
Was lernt der kritische Leser daraus?
Be carful mit " Informationen " der Medien und " Analysten " aka Muschelwerfer.
Howdy..................Arizona Shutter, London.

Das schöne an solchen Meldungen ist................4.2.2020 / 10:00

dass sich sofort die " Gutnmenschen " aka Jünger von Greta darauf werfen. Dabei haben sie nur Leseprobleme. Denn " Hagelschäden " sagt nur, dass jetzt mehr Menschen gegen Hagel versichert sind, Und nichts über einen Klimawandel.
Egal, man nimmt was man bekommen kann um seine eigene Ideologie zu untermauern.

Die Anzahl der Hagelschäden in Leipzig lag im Jahr 2019 um 106 Prozent höher als 2018. Das geht aus einer Auswertung des Kfz-Direktversicherers Verti hervor. Leipzig war damit im vergangenen Jahr Deutschlands Hagelhauptstadt.
Oder in Leipzig wurden seit letzem Jahr mehr Autos zugelassen, die über eine Kasko - Versicherung auch gegen Hagel versichert sind.

Sigrid Wafner, Berlin

China baut in 10 Tagen ein Notfall-Krankanhaus............5.2.2020 / 14:00

Die Stadt Wuhan in China hat in nur 10 Tagen ein Notfall-Krankenhaus zur Behandlung von Patienten, die mit dem Coronavirus infiziert sind, fertiggestellt.
Die medizinische Notfallstation besteht aus zwei Etagen und verfügt über mehrere Isolierstationen und 30 Intensivstationen. Sie kann bis zu 1.000 Patienten aufnehmen.
Das " Geheimnis " sind vorgefertigte Einheiten.
Diese vorgefertigte Elemente funktionieren wie Lego-Steine. Die Bauteile werden in einer Fabrik bereits vorgefertigt.
Das Fundament wird vorher auf der Baustelle gelegt.
Die Fertigteile werden an die Baustelle gefahren, wo sie mit einem Kran ineinander aufgestellt werden.

Hier ein Besuch auf der Baustelle:

Vorbild für diese Notfallstation war ein in 2003 gebautes Notfallkranken - haus. Damals wurde es zur Bekämpfung der SARS - Epiedemie gebaut - und steht heute noch.

Hier ein Blick in das betriebsbereite Notfallkrankenhaus in Wuhan:


WU Annie, Beijing

Tesla steigt in das Versicherungsgeschäft ein............5.2.2020 / 15:00

Musk hat bei der Vorstellung seiner Quartalsergebnisse angedeutet in das Carsharing mit Fahrer einzusteigen.
Autonomes Fahren könne noch eine ganze Weile auf sich warten lassen, bis es von Regulierern freigegeben werde, während Carsharing mit Fahrern direkt gestartet werden könnte.
Dazu wird Tesla mit einer neuen Form von Versicherung an den Start gehen, Damit sind alle Fahrer von Teslas Fahrdienst durch die Tesla-Versicherung versichert. Tesla wird eine eigene App entwicklen,, über die diese Verscierhung abgeschlossen werden kann.
Vorstellbar ist, dass in Zukunft, nach den behördlichen Genehmigungen, auch Kunden, die einen Tesla fahren, diese Versicherung in Anspruch nehmen.

" Tesla Insurance ist derzeit nur in Kalifornien verfügbar. Wir arbeiten an ein paar Dingen an dieser Front: Die erste besteht darin, sie auf andere Standorte auszudehnen und wir bereiten die Regulierungsprozesse vor und bereiten unsere Prozesse so vor, dass sie die Regulierungsprozesse an diesen Standorten durchlaufen. Wir arbeiten auch an den Prozessen zur weiteren Anpassung unserer Tarife in Kalifornien, die ebenfalls regulatorische Prozesse durchlaufen müssen, da die Versicherung stark reguliert ist. " sagte Zach Kirkhorn, CFO von Tesla.
Die Informationen, die Tesla über seine Fahrzeuge in seiner Kundenflotte bekommt verschafft dem Unternehmen einen großen Vorteil gegenüber anderen Versicherern. Damit kann Tesla das Risiko sehr viel besser kalkulieren - und damit auch billiger als die Mitbewerber sein.

Telsa ist noch lange nicht am Ende seiner Expansion. Elon Musk, CEO von Tesla, gehört immer noch zu dem kleinen Kreis der " Querdenker " in Unternehmen.
SuRay Ashborn, New York

Huawei schlägt zurück..........................6.2.2020 / 17:00

Huawei reichte am Mittwoch, 5.2.2020, eine Klage gegen Verizon ein, in der 12 Anklagepunkte für Patentverletzungen geltend gemacht werden.

Huawei hat Verizon wiederholt zur Zahlung von Lizenzgebühren für Technologien aufgefordert, die Huwaei patentiert habe.
Die Klage dürfte die Spannungen zwischen Huawei und der US-Regierung verschärfen, Angesichts des Sieges von Huawei im vergangenen Monat, als Großbritannien bekannt gab, dass es dem Technologieriesen erlauben würde, einen Teil seines 5G-Netzes aufzubauen.
WU Annie, Beijing

Da lohnt es sich.......................10.2.2020 / 14:00

mal eine Bewerbung los zu lassen.
Die Deutsche Familienversicherung greift im Kampf um Fachkräfte zu neuen Mitteln:
Wer bei dem Frankfurter Unternehmen zu einem Bewerbungsgespräch erscheint, erhält 500 Euro. Bekommt der Kandidat den Job, gibt es zusätzlich 6.000 Euro Bonus.
Viel Erfolg.
Sigrid Hansen, HAM

Es wäre keine schlechte Idee...............11.2.2020 / 10:00

wenn sich westliche Politiker mehr mit der chinesischen Philosphie beschäftigen würden.
Leser unseres BB sollten sich das ersparen, denn es erfordert Zeit und eine unbändige Neugierde.
" Wenn du lange genug an einem Fluß wartest,
schwimmen die Leichen deiner Feinde an dir vorbei. "

Das beweist gerade Huawei.
Mit gro0er Geduld und Gelassenheit bleibt Huawei der immer noch weltweit größte Anbieter rund um das 5G-Netz.
Das chinesische Technologieunternehmen Huawei teilte am Dienstag mit, es habe beschlossen, 5G-Produktionsstätten in Europa einzurichten, um "wirklich 5G für Europa made in Europe" anbieten zu können.

Abraham Liu, der Hauptvertreter von Huawei bei den Institutionen der Europäischen Union, sagte auf dem Frühjahrsempfang des Unternehmens, das Unternehmen habe bereits Kandidaten im Auge, und "das ist ein fortlaufender Prozess."
Auf die Frage, ob diese Entscheidung das Vertrauen Europas in die Sicherheit von Huawei-Produkten verbessern würde, antwortete die frühere Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, Viviane Reding, "Ja, natürlich", da die Herstellung "nach europäischen Regeln" erfolgen würde, sei dieser Schritt wirklich eine Steigerung der Glaubwürdigkeit.

Wir haben ja schon vor längere Zeit informiert, dass wir in 2020 mehr den chinesischen Markt unter die Lupe nehmen werden.
Wir haben bereits in 2019 ein paar chinesischen Companies empfohlen.

Unter anderem zb. auch ZTE
Archiv Aktien 3.6.2019
Empfehlungskurs: 2,18 Euro
aktueller Kurs: 3,265 Euro
virtueller Gewinn: 1,085 Euro oder 49,77% Vermögenssteigerung nach IRR
(Na schön, nur ein kleines bisschen besser als Ihr Sparbuch oder Festgeld)

Auch der weltgrößte Versicherer, die chinesische Ping An war ein Voltreffer:
Archiv Aktien 7.3.2018
Empfehlungskurs: 8,56 Euro
aktueller Kurs: 10,652 Euro zzgl die Div seit 2018
virtueller Gewinn: 2,092 Euro oder 24,43 % Vermögenssteigerung nach IRR

Für diese beiden Unternmehmen gilt: Langfristig anlegen und Sie können immer noch nachkaufen und liegen lassen.
Es gibt noch ein paar andere chinesische Unternehmen, die wir in den letzten zwei Jahren empfohlen haben. Die suchen Sie sich selber raus.
WU Annie, Beijing / Sandra Berg London

Ob das Mr. President Trump weiß?....................11.2.2020 / 10:00

Honeywell spendet Geräte im Wert von 1 Million US-Dollar, um Krankenhäuser in Wuhan bei ihrem Kampf gegen den Ausbruch des Coronavirus zu unterstützen.
Die Spende umfasst Luft- und Wasserreinigungssysteme, ICU-Luftmanagement - lösungen sowie Scan- und mobile Druckgeräte.
Honeywell wird als Teil der Spende auch Kindermasken für Wuhan-Schulen zur Verfügung stellen.
SuRay Ashborn, New York

Wird Zeit, dass Sie den " Handelskrieg " zwischen...............11.2.2020 / 10:00

zwischen den USA und China etwas lockerer sehen. Und danach auch Ihre
(Aktien)Investitonen ausrichten.
Das Handelsministerium ( Ministry of Commerce / MoC) gab am Montag ein Rundschreiben heraus, in dem die lokalen Behörden aufgefordert wurden, im Zuge des Ausbruchs des neuartigen Coronavirus besser für Unternehmen mit ausländischer Finanzierung zu sorgen.
Dem Rundschreiben zufolge sollten Anstrengungen unternommen werden, um ausländisch finanzierte Unternehmen dabei zu unterstützen, die Produktion und den Betrieb ordnungsgemäß wieder aufzunehmen.
Das Ministerium forderte die lokalen Gebietskörperschaften auf, solide Maßnahmen zu ergreifen, um die Nachfrage ausländischer finanzierter Unternehmen zu befriedigen, die medizinische Schutzanzüge, Masken, Schutzbrillen und anderes Präventionsmaterial herstellen.

Das MoC betonte auch die Unterstützung großer ausländischer Investitionsprojekte und forderte koordinierte Anstrengungen zur Lösung ihrer Schwierigkeiten und zur Minimierung der Auswirkungen der Epidemie.
Die Kommunen sollten die Online-Verwaltungsdienste weiter optimieren und die Einführung ausländischer Investitionen und Kapital durch Online-Konsultationen und Telefonkonferenzen aktiv erleichtern.
China wird weiterhin sowohl inländische als auch ausländische Unternehmen gleich behandeln und sich bemühen, ein faires, transparentes und vorhersehbares Investitionsumfeld zu schaffen, so das Rundschreiben.
WU Annie, Beijing / Mark Reipens, SIN

update: 12.2.2020 / 10:00
Teslas Shanghai Giga-Fabrik wird am Montag, 17.2.20, nach einer Schließung im Zusammenhang mit dem Coronavirus-Ausbruch wieder geöffnet. Ausserdem profitiert Tesla von der schon oben erwähnten staatlichen Unterstützung.
Die Aktien von Tesla legten am frühen Handelstag,( Europa 11.2.20) bis zu 9% zu.
aktueller Kurs Euro: 710,90 Euro
Die Massenhysterie war noch nie ien guter Ratgeber für die Vermögensanlage.
Mark Reipens, SIN

Ein neuer Spieler im Markt..................11.2.2020 / 14:00

der Flugzeugproduzenten.
Honda Aircraft Co. hat diese Woche auf der Singapore Airshow 2020 vom 11. bis 16. Februar sein Singapur-Debüt. Das Unternehmen hat kürzlich eine Musterzulassung von der pakistanischen Zivilluftfahrtbehörde erhalten, die es ihm ermöglicht mit dem Verkauf zu beginnen.


Laut Michimasa Fujino, President und CEO von Honda Aircraft, ist das Debüt eines HondaJet Elite auf dem Changi Exhibition Centre in Singapur, der nächste Meilenstein in den globalen Expansionsbemühungen des Unternehmens .
Intelligente Anleger wissen was sie zu tun haben.
Mark Reipens, SIN

Sind Sie auch schon ganz fix und fertig ................12.2.2020 / 10:00

wegen des " Orkans " Sabine?
Nur zur Errinnerung für die Geburtsjahrgänge ab 1995.
Kyrill war ein Orkan, der am 18./19. Januar 2007 das öffentliche Leben in weiten Teilen Europas beeinträchtigte und in Böen Windgeschwindigkeiten bis zu 225 km/h erreichte. Er verursachte Schäden in Höhe von etwa 10 Milliarden US-Dollar, davon 5,5 Milliarden in Deutschland. 47 Menschen starben, über eine Million Menschen waren zeitweilig ohne Strom. Betriebe, Behörden, Schulen, Universitäten und Kindergärten wurden vorzeitig geschlossen;
Hier ein paar Bilder eines echten Orkans:

Und den Klimahysterikern sei gesagt, Stürme in der Winterzeit sind auch in Deutschland völlig normal.
Und jene, die hysterisch wegen des " Orkans " Sabine wurden, sollten sich mal mit ihren Eltern darüber unterhalten. Die vermutlich aber ebenso hysterisch sind.
Euch da draussen ist nicht mehr zu helfen.
Nach Auskunft einiger Versicherungen schätzen diese den versicherten Sachschaden, den der Orkan Sabine in Deutschland angerichtet hat, auf rund 600 Mio. Euro.
Noch Fragen?
Tut uns leid, dass wir Ihr " Katastrophengefühl " nicht so ganz ernst nehmen.
Für uns wieder ein Beweis, dass unsere Mitmenschen nicht die hellsten Kerzen auf der Torte sind. Ein bisschen mehr Gelassenheit würde Ihrer Gesundheit nicht schaden.
Sigrid Wafner, Berlin

Das typische Ryanair-Geschäftsmodell..................13.2.2020 / 14:00

Das Land Hessen hat gegen die österreichische Fluggesellschaft Laudamotion ein kräftiges Bußgeld verhängt, weil ihre Maschinen regelmäßig verspätet nach 23 Uhr am Frankfurter Flughafen gelandet sind. Die Tochtergesellschaft von Ryanair muss 272.500 Euro zahlen, wie Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Dienstag in Wiesbaden mitteilte.
Der Punkt dabei ist, dass Ryanair die Flüge zum Ausweichflughafen Hahn, der kein Nachtflugverbot kennt, erheblich mehr Kosten verursacht.
Und da wird dann auch mit ein paar Tricks gearbeitet. Die Cockpit Crew ist jedenfalls an diesen nicht beteiligt.
.Birgit Maker, Cyprus

Dass wir ( mindestens ) 95 % unserer Mitmenschen.........17.2.2020 / 10:00

für Idioten halten - geschenkt.

Besonders leise bei der Verteilung des Verstandes haben sich vermutlich die " Unmweltschützer " gemeldet. ( Betrifft in diesem Fall auch Die Grünen. Die neue Wellness- und Egopartei )

Ohne Hirn, Verstand, Recherche und unfähig " verknüpft " ( Ursache und Wirkung ) zu denken, versuchen sie gerade, ( als Anleger sind wir froh, dass es so viele Doofe gibt ), der Menschheit klarzumachen ( und die ist begeistert davon ) dass die Luft, das Klima, die Welt nur noch gerettet werden kann, wenn gaaanz viele auf E-Mobilität umsteigen. Sie wissen schon, das gefährliche CO2, muss jetzt drastisch reduziert werden. Hm

Was aber zunächst mal für uns Anleger ein Bombengeschenk ist. Wir ahnten schon vor ganz langer Zeit, dass wir bei der Einschätzung unserer Mit -
menschen richig liegen:
Die Dummheit der anderen war auch hier unsere Chance. Siehe Tesla, empfohlen zu 19,07 Euro / aktueller Kurs: 748,80 Euro. Anyway.

Zrück zum Thema.
Da wir, im Gegensatz zu den Umweltschützern auch recherchieren, fanden wir hier eine Docu von arte zum Abbau des in der gesamten Elektronik, also nicht nur in der E-Mobilität, unentbehrlichen Lithium und damit die Vernichtung von großen Teilen Nordportugals.

Diese Docu, 32 Minuten lang und leider nur bis 11.5.2020 zu sehen, sollte Pflicht zum Ansehen für die Retter der Welt aka " Umweltschützer " sein.

Aber auch jene, die glauben, es müsse immer das neueste Elektronik-Spiel - zeug sein, müssten bei dieser Docu, mal ihre Einstellung überprüfen.
Was wir aber bezweifeln.
Viel Freude bei der Mehrung Ihrer Erkenntnisse...
Sigrid Wafner, Berlin

Eine wichtige Info für die " Klimaschützer"..................17.2.2020 / 10:00

Vorab eine Bemerkung.
Gehen Sie nicht davon aus, dass sich ein US-Unternehmen freiwllig und ohne Beweise für seine Schuld zu irgendeinem Vergleich hinreissen lässt.

PG&E Corp. schlägt vor, die Hälfte der 13,5 Milliarden Dollar ihres Vergleichs mit den kalifornischen Waldbrandopfern in Aktien des Unternehmens zu zahlen, Dies würde die Opfer zu den größten Aktionären des Versorgungsunternehmens machen.
Als Teil seines Plans zur Beendigung des Konkurses würde PG&E die Ansprüche der Brandopfer über einen Trust bezahlen, der zu gleichen Teilen aus Bargeld und Aktien finanziert wird. Der Trust würde 20,9% der Aktien von PG&E besitzen, wenn das Unternehmen aus dem Chapter 11 ( eine spezielle Form der Insolvenz in den USA) herauskommt. PG&E würde die Anteile über mehrere Jahre hinweg schrittweise verkaufen, um Personen zu entschädigen, die Familienmitglieder und Eigentum verloren haben.
Während aktienfinanzierte Trusts schon früher zur Regulierung von Ansprüchen von Asbest- und anderen Opfern eingesetzt wurden, sagen einige Rechtsexperten, dass der PG&E-Trust für die Kläger ungewöhnliche Risiken mit sich bringt.

Denn diese Zahlungsaussichten sind an ein Unternehmen gebunden das immer noch daran arbeitet, die Gefahr, die durch sein alterndes Stromnetz Brände auslöst, zu beseitigen.
Seit dem Herbst 2017 haben staatliche Ermittler PG&E- Stromleitungen mit 18 Waldbränden in Verbindung gebracht, bei denen 107 Menschen starben und mehr als 15.700 Häuser zerstört wurden.
Tut uns leid für die " Klimaschützer " Dieser grösste Brand in Cal wurde schlicht durch die Gier des Management und der Stromverbraucher ausgelöst.
Über die Causa PG&E haben wir schon sehr früh berichtet:
Archiv Wirtschaft 26.6.2018
Martha Snowfield, LAX

Die Familie von Greta ist längst zu einem mitelständischen.......17.2.2020 / 13:00

Unternehmen geworden.
Und damit erklärt sich auch, warum und wie der Hype um Greta inszeniert

wurde.

Gretas Mutter, Malena Ernman, ist Opernsängerin. Ihre Stimmlagen sind Sopran und Mezzosopran. Schon als Kind sang sie in Chören. Nachdem man ihr Talent entdeckt hatte, erhielt sie eine Gesangsausbildung an der Königlichen Musikakademie in Stockholm. Ihr Repertoire umfasst sowohl die Alte Musik und den Belcanto als auch das Zeitgenössische und das übliche Repertoire ihres Stimmfaches Mezzosopran. Im Jahr 2007 debütierte Ernman im Theater an der Wien und stand regelmäßig in führenden Rollen auf der Bühne.

Zwangsläufig schrieb sie dann, als Hauptautorin, das Buch: von „Szenen aus dem Herzen - Ein Leben für das Klima“, einer Biografie ihrer Tochter.

Vater Svante Thunberg wurde in Schweden bekannt als Schauspieler, Filmproduzent und Drehbuchautor. Außerdem ist er seit 2004 Manager und Produzent seiner Frau Malena.

Auch Greta Thunbergs jüngere Schwester, Beata Thunberg, hat eine psychischen Störung. Bei ihr wurde ein Aufmerksamkeits-Defizit-syndrom (ADHS) mit Asperger-Syndrom diagnostiziert. Das Asperger-Syndrom ist eine milde Form des Autismus, wie sie auch bei Greta Thunberg festgestellt wurde.
Jetzt strebt sie, mit Ihrer Mutter zusamen, eine Musical-Karriere an.
Im kommenden September feiert sie gemeinsam mit ihrer Mutter Malena Ernman Bühnen-Premiere. Die beiden singen in einem Musical über die französische Chanson-Sängerin Edith Piaf. Das Musical „Forever Piaf“ startet am 19. September in Stockholm. Während Mutter Malena die Sängerin als erwachsene Frau spielt, stellt Beata ihr jüngeres Abbild dar.

Ein berühmter Vorfahre Greta Thunbergs war der schwedische Physiker und Chemiker Svante Arrhenius. Ihm wurde 1903 der Nobelpreis verliehen. Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts arbeitete Arrhenius an einer Theorie über Erderwärmung.
Svante Arrhenius bewertete allerdings den Klimawandel damals anders als Forscher heute - und auch anders seine Enkelin Greta Thunberg. Er gewann dem Treibhausefffekt vorwiegend positive Seiten ab. Denn das Ansteigen der Erdtemperatur werde es künftigen Generationen erlauben, unter einem wärmeren Himmel zu leben.
Bei dieser Vita wundert die perfecte PR nur ganz Naive.
George Timber, Reykjavik

BMW und Daimler stellen nun auch medizinische...........18.2.2020 / 10:00

Masken her.
Selbst bei großer Phanatsie können Sie sich das vermutlich nicht vorstellen.
Die Umstellung auf E-Mobile verursacht sowieso schon ein mittleres Chaos vom Vorstand bis zu den Mitarbetern.
Shanghai General Motors Wuling (SGMW) hat im Rahmen des landesweiten Kampfes gegen den neuartigen Coronavirus-Ausbruch mit der Produktion von medizinischen Masken in seinen neu gestalteten Fabriken begonnen.
Der Autohersteller SGMW, ein Joint Venture zwischen General Motors und Liuzhou Wuling Motors, hat durch die Zusammenarbeit mit Zulieferern und eine selbstgebaute Produktionslinie auf die Herstellung von Masken umgestellt.
Das erste Los von Schutzmasken wurde am 13. Februar fertiggestellt, und die Produktionskapazität wird bis Ende dieses Monats voraussichtlich 2 Millionen pro Tag erreichen.
Wer in 10 Tagen ein Notfallkrankenhaus aus dem Boden stampft, für den ist diese Umstellung pipifax
Archiv Wirtschaft 5.2.2020
WU Annie, Beijing

Respekt.....................18.2.2020 / 10:00

Medizinisches Team verlässt aus Protest Vivantes-Klinikum.
38 Ärzte und Pflegekräfte haben im Berliner Auguste-Viktoria-Klinikum gekündigt - aus Protest gegen schlechte Arbeitsbedingungen. Sie wechseln geschlossen ins St. Joseph Krankenhaus und bauen dort eine neue Abteilung für Infektiologie mit auf.
Wären sowohl Patienten, als auch die Mitarbeiter von anderen Krankenhäusern so konsequent, würden sich dieArbeistbedingungen in en privaten Krankenhausketten ganz schnelle ändern.
Hier lesen Sie weiter.......

Ein Tip an die städtischen Kliniken in Deutschland. Werben Sie einfach die Mitarbeiter ( Ärzte und Mitarbeiter in der Pflege ) von privaten Krankenhäusern und Klinikketten ab. Was die Konditionen betrifft, die können Sie inzwischen leicht übertreffen.
Das nennt sich Marktwirtschaft.

Julia Repers, Berlin

Der Größenwahn und die Arroganz....................18.2.2020 / 11:00

werden Deutschlands Automobilindustrie in den Konkurs treiben.

Toyota Motor und Volkswagen verkaufen jedes Jahr jeweils 10 Millionen Autos, mehr oder weniger. Tesla lieferte 2019 etwa 367.500 Autos aus. Aber wenn es um die Elektroniktechnologie geht, ist das Unternehmen von Elon Musk den Branchengiganten weit voraus.
Was am meisten auffällt, ist die integrierte zentrale Steuereinheit von Tesla oder "vollständig selbstfahrender Computer". Dieses kleine Stück Technik, auch bekannt als Hardware 3, ist die größte Waffe des Unternehmens auf dem aufkeimenden EV-Markt. Es könnte die Lieferkette der Automobilindustrie, wie wir sie kennen, beenden.

Ein verblüffter Ingenieur eines großen japanischen Autoherstellers untersuchte den Computer und erklärte: "Wir können das nicht."

Das Modul, das im letzten Frühjahr veröffentlicht wurde und in allen neuen Fahrzeugen der Modelle 3, S und X zu finden ist, enthält zwei maßgefertigte KI-Chips mit einer Fläche von 260 Quadratmillimeter! Tesla hat die Chips selbst entwickelt, zusammen mit spezieller Software, die die Hardware ergänzt. Der Computer steuert die Selbstfahrfähigkeiten der Fahrzeuge sowie das fortschrittliche "Infotainment"-System im Auto.
Diese Art von elektronischer Plattform mit einem leistungsstarken Computer im Kern ist der Schlüssel zum Umgang mit hohen Datenlasten in den intelligenteren, autonomeren Autos von morgen. Branchenkenner erwarten, dass sich diese Technologie frühestens um 2025 durchsetzen wird.
Das bedeutet, dass Tesla seine Rivalen um sechs Jahre geschlagen hat.
Die Auswirkungen auf die breitere Autoindustrie sind enorm und - für einige beängstigend
Gerade Deutschland, das ja erheblich von der Produktion von Autos abhängt und mit ihr die gesamte Zulieferindustrie, wird sehr bald auf dem Level einses Autoentwiclungslandes abfallen.
Warum, das erfahren Sie hier.......

Das gleiche wird beim 5G -Netz passieren, Anstatt jetzt mit den chiensischen Unternehmen zusammenzuarbeiten, spielen deutsche Politiker Sandkastenspiele. Und wollen zb. ZTE oder Huawei von einem Markt fernhalten, der in den nächsten Jahren ebenso explodieren wird.
Wären Politiker, besser ihre Wähler, nur halbwergs intelligent, so würden sie sich an jene Zeiten erinnern, als, speziell Deutschland, über Japaner in Deutschland lächelte, die fleissig alle Arten von Objekten photographierten - und damit in relativ kurzer Zeit, vom " Plagiator " zur führenden Industrienation aufstiegen. Auch und gerade im technischen Sektor.
Aus der Geschichte nichts gelernt.

Ps. Meine persönliche Meinung, Ich bin nicht sehr überzeugt von der KI die inzwischen als Allheilmittel in der Wirtschaft gesehen wird. Denn die heute so " hippen " User, gerade zwischen 45 und 60 Jahren, werden sehr schnell in das Alter kommen, in dem sie unfähig sein werden, all die dann neuen  Tools tatsächlich zu nutzen. Und sich wieder freuen, wenn sie auf die Bank gehen und dort mit Menschen ihre zb. Finzanzangelegenheiten besprechen können.
Und in ein Auto steigen, über das sie selbst die Kontrolle haben.
Aber als Investoren sehen wir für die nöchsten Jahren interessante und lukrative Investitionsmöglichkeiten in de KI und im 5G-Netz. Aber eher in chinesischen Unternehmen.
Oder wie die Crew in London sagt: " go east, young man"

Grüße aus SIN............... Mark Reipens, SIN

Ist der Corona Virus nur ein Bluff?...............18.2.2020 / 14:00

Der Empire State Business Conditions Index der New York Fed stieg im Februar um 8,1 Punkte auf 12,9, teilte die regionale Fed Bank am Freitag mit.
Dies ist der höchste Stand seit letztem Mai. Laut einer Umfrage von Econoday hatten Ökonomen einen Wert von 4,0 erwartet. Jeder Wert über Null zeigt an, dass sich die Bedingungen verbessern.
Der Auftragseingangsindex stieg im Februar um 15,5 Punkte auf 22,1, den höchsten Stand seit über einem Jahr.
Auch der Versandindex legte kräftig zu und stieg um 10,3 Punkte auf 18,9. Die Lieferzeiten verlängerten sich und die Lagerbestände stiegen stark an.

Da wir misstrauisch sind, unterstellen wir, dass in Zeiten des Internets eine Menge Manipulation möglich ( und auchgewünscht ) ist. Auch wenn von einer Menge kranker Menschen oder Toten in den Medien, über den Virus geschrieben, wird, bleiben bei uns Zweifel.
Und die gemeldeten Daten von Unternehmen könnten schlicht eine Reaktion auf eine weltweit zurückgehende Wirtschaft sein. Aber mit einem " Virus " lassen sich auch Fakten verschleiern.

Wer sich an die ganzen Stories zur " Finanzkrise " erinnert, weiß, was wir meinen. Denn nie wurde soviel gelogen und verschleiert wie in diesen Zeiten.
Passsiert also behind the wall etwas ganz anderes?
Wir vermuten einiges.

SuRay Ashborn, New York

Warum in der Logik der Trump-Administration...............19.2.2020 / 10:00

Sanktionen gegen andere Staaten Sinn machen.
Die Trump-Regierung kündigte heute Sanktionen gegen Rosneft Trading, eine Tochtergesellschaft des russischen Ölgiganten Rosneft an. Das soll dazu beigetragen, das Maduro-Regime in Venezuela wirtschaftlich zu schädigen.
Hochrangige Verwaltungsbeamte, die die Sanktionen Reportern gegnüber ankündigten, formulierten den Schritt nicht nur als Warnung an Rosneft, sondern auch an Russland. Sie beschrieben es als Teil einer "Maximaldruck" -Kampagne, die derzeit zu "50-60%" durchgeführt wird und weiter ansteigen wird, solange Nicolás Maduro sich weigert, die Macht aufzugeben.
Natürlich kann man gegen die Sanktionen der USA sein. Aber logisch sind Sanktionen trotzdem.
Wer mit den USA Geschäfte machen will, und das sind viele Staaten, muss sich, wohl oder übel, daran halten. Er hat die Wahl. Entweder er liefert Waren an Staaten die die USA " nicht mögen " und verzichtet dann auf das Business mit den USA.
Oder ihm ist das Business nit diesen Staaten nicht wichtig und er verzichtet auf Geschäfte mit den " unbequemen " Staaten, die die USA nicht mögen.
Das Problem ist dabei, seit es die " Globalisieung " gibt, eben kaum einen Staat mehr gibt, der ohne den Markt USA auskommt.
Tja Freunde der Globalisdierung, Wat denn nu?
Man kann nicht auf der einen Seite den Kuchen wollen, aber auf der anderen Seite die Sahne wegwefen. Globalisierung ist nie eine Einbahnstraße.
Was die Verfechter der Globalisierung aber immer vergessen.
Aber, wie immer, ist die Gier auch bei den Freaks der Globalisierug größer als der Verstand. Und speziell Deutschlandliebt es, auf Kosten anderer Staaten, seine Exporte jedes Jahr in astronomische Höhen zu jagen.

SuRay Ashborn, New York

In Indien brodelt es gewaltig.................19.2.2020 / 11:00

Tausende sind seit Dezember auf die Straße gegangen, um gegen das Citizenship Amendment Act (CAA) zu protestieren, das die Einbürgerung von Hindus, Christen, Sikhs und drei anderen Religionsgemeinschaften - nicht von Muslimen - beschleunigt, die vor der Verfolgung aus den Nachbarländern geflohen sind.
Das Bruttoinlandsprodukt wird voraussichtlich bis März um 5% wachsen, ein 11-Jahrestief, während die Arbeitslosigkeit ein 45-Jahres-Hoch erreicht hat. Die Inflationsrate lag im Januar bei 7,59% gegenüber 2,05% im Vorjahr.
In Indien werden eine Menge Arzneimittel für Europa produziert. Wirtschafliche Probleme könnten sich also sehr schnell auch auf die Arzneimittelversorgung in Europe auswirken.

Mark Reipens, SIN

Mal sehen ob es ohne Huawei und ZTE geht..................19.2.2020 / 11:00

Die US-Venture-Capital-Firma Quake Capital arbeitet mit dem deutschen Telekommunikationsriesen Deutsche Telekom und der Mediengruppe RTL Deutschland an einem neuen Technologieprogramm mit Schwerpunkt auf immersiver 5G-Unterhaltung.

Der Technologie-Inkubator Hubraum der Deutschen Telekom ist der Haupt - partner von Quake Europe. Zu den weiteren Sponsoren gehören die Mediengruppe RTL Deutschland, die deutsche Sportorganisation SK Gaming und die globale Anwaltskanzlei DWF. Auch die nordrhein-westfälische Wirtschaftsförderung NRW.Invest unterstützt Quake Capital bei der Ansiedlung im Land und steht dem Unternehmen als Ansprechpartner für regionale Medien und digitale Netzwerke zur Seite.
Der Schwerpunkt von Quake Europe wird auf 5G immersive Unterhaltung sowie digitale Anwendungen im Gesundheits- und Bildungsbereich liegen.

Das Unternehmen wird von der Mitgründerin und weltweit geschäftsführenden Partnerin Priscilla Pesci geleitet, einer ehemaligen Studioleiterin, die bereits bei MGM, Fox, CBS und Lionsgate tätig war.
Martha Snowfield, LAX

DIe Medien lieben den Corona Virus ....................20.2.2020 / 14:00

internationale Unternehmen lieben den Corona Virus und, natürlich, auch deutsche Politiker lieben ihn. Zwar alle aus den unterschiedlichsten Gründen.
Die Medien, weil die Auflagen und clicks steigen, die Unternehmen, weil sich damit eigene Fehler so " logisch " erklären lassen. Bei den Politikern ist noch nicht so ganz klar, wie sie den Vorteil verkaufen können.

(Schlechte Berater?)

Denn würden die Politiker der CDU zb. durchsickern lassssen, dass einige ihrer Kollegen auch mit dem Corona Virus angesteckt wurden und bei der CDU/ FDP/"Die Grünen " in Thüringen das ja offensichtlich ist, hätten die Politiker die wohl beste Erklärung, für ihre Chaos Truppe. Und nicht nur in Thüringen, sondern auch bei der Mauschelei um die Besetzung ihres Vorsitzenden.
Obwohl, die in der nächsten Zeit steigenden Arbeitslosenzahlen sind eindeutig die Folge des Corona. Und in einem Aufwasch können sich die Politiker auch noch über China aufregen ( Böses China)

Und stellen so die " Sheeples ™" aka politischen Arbeitgeber aka Wähler ruhig.
Auch das Musical in Thüringen um Neuwahlen und wenn ja, wann, wäre für imtelligente Politiker ein toller Grund, sich leise aus dem Staub zu machen. Aber seit wann sind Politiker intelligent?

Dabei hätten sie den Doofen in Thüringen, den Medien usw. die nicht stattfindenden Neuwahlen so schön verkaufen können. ZB, das sei viel zu gefährlich für die Menschen ( Politiker denken Tag und Nacht " an die Menschen da draussen ") denn bei solchen Ansammlungen könnte der Corona Virus hunderte, ach was, tausende Wähler niederstrecken können. Und die Wähler wären begeistert ob der Fürsorge ihres politischen Personals.

Die einzge Ausnahme ist die Gruppe der Investoren und Börsenmakler.
Unbeeindruckt vom Corona steigen die Aktien, na gut, mal müssen auch Gewinne mitgenommen werden und fallen die Kurse. Was aber immer einen guten Gewinn verspricht.

Aber auch da verdienen wir Geld. Denn es gibt genug " Sensibelchen", die bei jedem Hustenanfall ihren Tod durch Corona ahnen. Ok, das betrifft die Ü65 und höher. Spart aber für die Rentenkassen auch eine Menge Geld. Jeder Arzt wird Ihnen bestätigen, dass die Psyche einen starken Einfluss auf den Körper hat. Und da diese Zielgruppe der Meinung ist, sie sei unsterblich, deckt sie sich mit den tollsten " Vorbeugevitamen " und anderen Wunder - mitteln ein. Was wiederum bei ein paar Unternehmen für steigende Umsätze und deren Aktien führt.

Andererseits dßrfen sich jene Anleger freuen, die vor ein paar Jahren die Hysterie um die " Schweinegrippe " schon damals nutzten, ihren Fund mit Pharmaaktien ein bisschen gegen die Unbilden dieser Welt abzusichern. Auch jene, die eine der internationalen Apothekenketten in ihrem Fund haben, sind nicht ganz unzufrieden mit dem Corona Virus.
Und so stellt sich letztendlich heraus, dass es nichts Schlechtes auf dieser Welt gibt, das nicht auch etwas Gutes hat.

Allerings vermissen wir die Demos von " Friday for Future" und Greta.
Unseren Investitionen in die verschiedenen Antriebstechnologien, E-mobile, Wassertsoff usw, würde ein neuer Schub unserer Investitionen in die verschiedenen Antriebsarten, ganz gut tun.

Also Mädels, hop, hop auf die Straße. Wir müssen dieses Jahr auch noch unser Summermeeting verdienen. Und das ist nicht so wenig. Bei unseren Ansprüchen.
Alles wird gut. Und wir sehen die Flasche ist halbvoll.
Sigrid Hansen, HAM

Der Spiegel, Sturmspitze der Wetterschützer............24.2.2020 / 13:00

zitiert einen Beitrag des "Environmental Science and Technology".

Zitat:
" Selen ist ein wichtiges Spurenelement für Menschen und Tiere. Fehlt es in der Nahrung, können Mangelkrankheiten auftreten. Umgekehrt kann eine Überversorgung mit Selen aber auch für Missbildungen sorgen - wie offenbar im Fall der Fische. Der Stoff kommt in geringen Mengen natürlich vor, etwa im Boden. In der Landwirtschaft wird Selen unter anderem als Düngemittelzusatz und als Nahrungsergänzungsmittel für Rinder eingesetzt."

Zitat aus dem Beitrag des "Environmental Science and Technology":

" Aquatische Ökosysteme sind weltweit einer wachsenden Bedrohung durch erhöhte Schadstoffkonzentrationen aus menschlichen Aktivitäten ausgesetzt. Toxische Selenwerte (Se), die nachweislich Missbildungen bei Vögeln, Fischen und Säugetieren verursachen, können sich während der Embryonalentwicklung von den Eltern auf die Nachkommen übertragen oder sich durch mit Se angereicherte Futtermittel anreichern.
Chemische Schadstoffe aus Industrie, Landwirtschaft und städtischen Abflüssen sickern in die Gewässer und stören biologische Systeme auf einer Ebene, die von Molekülen bis hin zu Ökosystemen reicht, wobei subletale Werte verzögerte und tiefgreifende Auswirkungen auf die Bevölkerung haben, wenn sie untersucht werden. Menschliche Aktivitäten, einschließlich Kohleverbrennung, Bergbau und landwirtschaftliche Praktiken, können Selen (Se) konzentrieren, was zu einer Bioakkumulation führt, die die Physiologie, Gesundheit und Fitness eines Organismus sowie die Gemeinschaft von Organismen in einem Nahrungsnetz beeinflussen kann "
Greta Groupies lesen diesen Beitrag nicht, Denn laut Greta sei es zu überlegen, die Energievorsorge mit Atomkraftwerken auszubauen.

Zitat: Greta Thunberg auf Facebook::
deutsche Übersetzung:
" Persönlich bin ich gegen die Kernkraft, aber laut IPCC kann sie ein kleiner Teil einer sehr großen neuen kohlenstofffreien Energielösung sein, insbesondere in Ländern und Gebieten, die keine Möglichkeit für eine umfassende Versorgung mit erneuerbaren Energien haben - auch wenn sie extrem gefährlich, teuer und zeitaufwendig ist. Aber lassen wir diese Debatte, bis wir das Gesamtbild betrachten."

Wir bieten den Forschern und dem SPIEGEL eine zusätzliche Variante zur Veränderungen der Arten speziell Meeresbewohner an:

Archiv Aktuelles 23.6.2014
Zitat:
" In Californien findet das grösste Artensterben der Geschichte statt. Dank Fukushima. Logisch eigentlich. Denn das Wasser aus dem verseuchten Reaktoren in Fukushima wurde ja in den Pazifik geleitet. Und irgendwann kommt dass Wasser halt dann bei uns in Californien an. Es gibt inzwischen klare Hinweise darauf, dass wir noch mehr Probleme mit dem Müll aus Fukushima bekommen werden.
Wir haben Sie früh genug gewarnt keinen Fisch mehr zu essen."

Seltsam, dass diese Möglichket weder dem SPON noch den Forschern des Environmental Science and Technology-Magazin aufgefallen ist.

Wer sich mehr für die Katastrophe von Fukushima interessiert liest ein paar Beiträge aus unserem Archiv:
Archiv Aktuelles 7.8.2013
Archiv Aktuelles 13.9.2013
Archiv Aktuelles 12.11.2013
Suann McBright, CAL, Santa Monica / Mark Reipens, Singapore / Julia Repers, Berlin

Wer ein bisschen die Einstellung der Ostdeutschen ...........25.2.2020 / 10:00

verstehen will und dabei auch noch eine ganze Menge über die unheilvolle Treuhandgesellschaft erfahren will, der nimmt sich Zeit und liest hier weiter......
Eine Dokumentation des Raubtierkapitalismus.
Besonders hilfreich für jene, die einige ihrer Vorurteile gegen "Ostdeuschland " korrigieren wollen.
Vorab nur ein Beispiel, wie Westdeutschland die EX-DDR schlicht ausplünderte.....
.
Sigrid Wafner, Berlin

Wem die Realtität nicht gefällt.........................25.2.2020 / 10:00

der ändert die Statistik.

Auf Anfrage der Linken räumt das Bundesarbeitsministerium ein, dass immer mehr Hartz-IV-Empfänger über 58 nicht mehr in der Statistik erscheinen.
Dem Ministerium zufolge wurden 2019 im Jahresdurchschnitt 171.276 über 58-jährige Hartz-IV-Empfänger nicht mehr als arbeitslos gezählt.

Die Zahl der Langzeitarbeitslosen erscheint niedriger, weil Behörden ältere Bezieher von Grundsicherung nicht mitzählen müssen. Auf eine Anfrage der Linken räumte das Bundesarbeitsministerium ein, dass immer mehr Arbeitslose über 58 nicht mehr in der Statistik auftauchen, weil sie mehr als zwölf Monate Hartz IV bezogen haben und ihnen in dieser Zeit kein regulärer Job angeboten worden ist. Die Antwort der Bunderegierung auf die Anfrage der Linken-Bundestagsabgeordneten Sabine Zimmermann lag dem Redaktionsnetzwerk Deutschland vorab vor.
Noch Fragen?
Sigrid Hansen, HAM

Die Globalisierung und...........................27.2.2020 / 10:00

die Produktion " just-in-time", also Einzelteile nicht mehr, wie vor ganz langer Zeit, in Hallen zu lagern und bei Bedarf in die Produktion zu transportieren, sondern nun per LKW erst dann anzuliefern, wenn die Produktion diese Teile benötigt, zeigt die Schwächen der beiden Unternehmensphilosphien.
Wenn bereits bei einem Mini-Ereignis, das nur von den Medien gehypt wird, bereits Lieferschwierigkeiten auftreten, was passiert dann, wenn mal ein paar clouds gehackt werden - und damit unereichbar sind?
Jede Medaille hat ihre zwei Seiten. Und im Moment zeigt die Globalisierung ihre hässliche Seite.
Mark Reipens, SIN

Von China lernen heisst siegen lernen....................2.3.2020 / 10:00

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat Unternehmen in Deutschland Hilfen zugesagt, wenn das Coronavirus etwa zu Lieferengpässen und damit zu Kurzarbeit führt. "Wo nötig, werden wir den Firmen mit unseren Mitteln helfen", sagte der SPD-Politiker am Freitag der Nachrichtenagentur Reuters.

Beschäftigte könnten einen Anspruch auf Kurzarbeitergeld zudem auch dann haben, wenn ihr Betrieb auf behördliche Anordnung schließen müsse. "Dabei prüft die zuständige Agentur für Arbeit im Einzelfall, ob die Voraussetzungen für die Gewährung des Kurzarbeitergeldes vorliegen", sagte Heil. Aus Gesprächen mit der Bundesagentur für Arbeit wisse er, dass sich erste Betriebe über diese Möglichkeiten informiert hätten.

Wr haben im
Archiv Wirtschaft 11.2.2020
darüber berichtet, dass China sien Unternehmen, auch ausländische Unternehmen, finanziell unterstützen will, um die Fogen des Corona-Virus zu mildern bzw abzufangen.
Sigrid Wafner, Berlin

Wer ernsthaft der Meinung ist...................2.3.2020 / 10:00

die Demokraten wären moderater oder liberaler, der wird jetzt bitter enttäuscht.
Auch für sie gilt: " Amerca first "

Der Senat ( in dem die Dems die Minderheit stellen ) hat am Donnerstag, 27.2.2020 einstimmig ein Gesetz verabschiedet, das die Verwendung von Bundesmitteln für den Kauf von Telekommunikationsgeräten von Unternehmen verbietet, die als nationale Sicherheitsbedrohung eingestuft werden. Dies betrifft beispielsweise die chinesische Gruppe Huaweim und ZTE..

Das überparteiliche Gesetz über sichere und vertrauenswürdige Telekommunikationsnetze, das das Haus im Dezember verabschiedet hat, verbietet der Federal Communications Commission (FCC), US-Telekommuni - kationskonzernen Mittel für den Kauf von Geräten von Unternehmen zu gewähren, die als Bedrohung eingestuft werden.

Der Gesetzentwurf verlangt von der FCC, einen Fonds in Höhe von 1 Milliarde US$ einzurichten, um kleineren Telekommunikationsanbietern zu helfen, Geräte von ZTE und Huawei bei allen Unternehmenskunden zu entfernen und zu ersetzen.
So kann man sich auch aus dem Markt schießen.
Kluge Investoren wissen jetzt wie sie reagieren. Huwaei wird nicht an den Börsen notiert. ZTE aktueller Kurs: 3,646 Euro.

SuRay Ashborn, New York

Hier mal ein Tip für Finanzminister..................2.3.2020 / 10:00

Die Gesetzgeber in Maryland, die nach einem Weg suchten, um einen 10-Jahres-Bildungsplan in Höhe von 4 Milliarden US$ zu finanzieren, kamen auf eine innovative Idee, woher sie das Geld nehmen sollten.
Der Vorschlag der Demokraten würde Facebook und Google für jede Anzeige besteuern, die die Unternehmen auf den Computerbildschirmen der Einwohner von Maryland schalten, die ihre Websites besuchen. Sollte der Plan angenommen werden, würde der Old Line State der erste Bundesstaat sein, der seine Einnahmen durch die Besteuerung von Online-Werbung erhöht.

Aber auch andere Staaten sind schon am überlegen, woher sie noch Geld bekommen könnten.
Eine Gesetzesvorlage aus Nebraska würde Internetwerbung in die allgemeine Umsatzsteuer einfließen lassen.
Die New Yorker Politiker würden einen anderen Ansatz für dasselbe Ziel verfolgen: Internetfirmen auf die persönlichen Daten zu besteuern, die sie von jedem Einwohner eines Staates, der ihre Websites besucht, erheben.
Viele andere Staaten könnten dem Beispiel folgen, wenn sie eine neue Geldquelle sehen, die sich für die Bezahlung der benötigten Dienstleistungen öffnet.

Wir hatten da eine bessere Idee, die aber garantiert niemand durchgeführt hat:
Im
Archiv Internet 19.2.2019
haben wir Sie darauf aufmerksam gemacht, von jedem Betreiber einer Website, der Ihre Daten verlangt ( und das macht jeder) und deshalb auch Cookies auf Ihrem Computer speichern will, eine Gebühr zu verlangen. Damals waren wir noch bescheiden, Wir haben nur 5 Euro vorgeschlagen. Also erhöhen Sie die Gebühr für Ihre Daten auf 15,00 Euro.
Ein echtes Geschäftsmodell für ein paar " hippe " Softwareentwickler.

Und für hungrige Anwälte.
Warum?
Das dürft Ihr Jungs selber rausfinden. Das Honorar für diesen Tip dürft Ihr auf unser Konto auf die Cayman-Island überweisen.
Martha Snowfield, LAX

Dass die Gegner und Ideologen von Northstream2.........3.3.2020 / 14:00

nicht die intelligentesten Menschenkinder sind, das haben wir bereits im

Archiv Wirtschaft 13.1.2020
geschrieben.
Nun sieht es so aus, als würde das " Wunder " des US-Fracking, das ja nach Deutschland, als Ersatz für die " NorthStream2 " gedacht war, nur heisse Luft sein.
Und, sollten die Gegner der russischen Pipeline sich durchsetzen, die Gaspreise aus den USA sehr teuer werden.

Ok, harte Ideologen nehmen keine Rücksicht auf ihre Finanzen.

Mit Ausnahme des Perms ( Ölgasfeld ), wo die Produktion von Öl und Gas immer noch wächst, wird das US-Schieferfeld zurückgefahren. Und der Perm könnte bald dabei bald folgen.

In ihrem jüngsten Bericht über die Bohrproduktivität, der Anfang dieses Monats veröffentlicht wurde, sagte die Energy Information Administration, dass die Ölproduktion in sechs der sieben großen Schieferspiele des Landes um rund 21.000 bpd zurückgegangen ist.

Im Perm stieg die Produktion jedoch um 39.000 bpd, was einem Nettoanstieg von 18.000 bpd entspricht. Während dies den Sternstatus des Perm bestätigt, deutet dies auch darauf hin, dass das Wachstum der Ölproduktion in anderen Schieferspielen unwirtschaftlich wird.

Anfang der Woche sagte der Chef der Schlumberger-Gruppe in einem Gespräch mit Reuters am Rande einer Branchenveranstaltung in Saudi-Arabien, Olivier Le Peuch, er erwarte eine Verlangsamung des Wachstums der amerikanischen Schieferölproduktion auf 600.000 bis 700.000 bpd ( barrel per day) in diesem Jahr und weiter auf nur 200.000 bpd im nächsten Jahr, da die niedrigen Preise weiterhin ihren Tribut fordern.

Laut Le Peuch wird die US-Schieferölproduktion nicht wieder wachsen, wenn der Ölfelddienstleistungssektor nicht mit einer neuen Fördertechnologie aufwartet, die zu geringeren Kosten als den derzeitigen Kosten arbeitet.
"Das Wachstum der Schieferproduktion wird zu einer neuen Normalität führen. Es sei denn, die Technologie hilft uns, den Code zu knacken", sagte Le Peuch.
Halleluja. Während das Gas aus Russland erheblich billiger und garantiert nach Europa / Deutschland fließt, dürfen sich jene, die unbeleckt jeglicher Fach - und Sachkenntnis sind, endlich auf höhere und bald auch unsicherere Gasförderung aus den USA freuen.
Ganz schön bescheuert, wenn man Ideologie über Logik stellt.
Howdy....Arizona Shutter, London.

Seltsam, dass Sie auch auf das " Codewort "..............3.3.2020 / 14:00

Fachkäftemangel aufspringen und nachplappern.
Es gäbe eine sehr simple Erklärung für den Fachkräftemangel wenn mal ein

" Journalist " bei den üblichen Umfagen und Interviews den Arbeitgeber fragen würden, was denn seine Fachkräfte so verdienen. Und dann auch mal die Flüchtlinge, die in Bäckereketten, Restaurants oder mittelständischen Unternehmen als " Fachkräfte " bezahlt bekommen.
Gut, das übersteigt den " Mut " und den Berufethos der Jungs / Mädels in den Redaktionen.
In Berufen mit Fachkräftemangel verdienen die Beschäftigten in Deutschland oft nur unterdurchschnittlich.
Das geht aus einer Antwort der Bundesagentur für Arbeit (BA) auf eine Anfrage der Linken im Bundestag hervor. Demnach liegt das Einkommen in mehreren Mangelberufen einige Hundert Euro unter dem mittleren Lohn aller Fachkräfte.

Nach BA-Angaben erhalten Podologen (Fußpfleger) mit monatlich 1.862 Euro brutto am wenigsten. 74,7 Prozent verdienen nur einen Niedriglohn, wobei der unter einer Schwelle von 2.203 Euro (2018) liegt.
Besonders niedrig ist der Lohn auch bei Berufen in der Fleischverarbeitung mit 2.123 Euro brutto und 54,4 % Niedriglohnanteil.
Unterdurchschnittlich vergütet sind unter anderem Berufe in der Hörgeräteakustik mit 2.346 Euro, in der Bodenverlegung mit 2.410 Euro sowie Fachkräfte in der Überwachung und Wartung der Eisenbahninfrastruktur mit 2.465 Euro. Bei Berufen in der Physiotherapie sind es 2.376 Euro.
Alles klar?
Sigrid Wafner, Berlin

Sie arbeiten in der IT und suchen einen neuen Job..........4.3.2020 / 11:00

bitte sehr.
Unser " Liebling-MailProvider "sucht neue Mitarbeiter. Nicht nur für die IT.
Viel Erfolg.
Madlaina Tschüris, Basel

Boris Johnson spielt mit den USA Poker..........5.3.2020 / 18:00

und gewinnt.
Bei seinem Besuch in London hat US-Chefdiplomat Pompeo scharfe Töne gegen China angeschlagen.
Die britische Regierung hatte am Dienstag erklärt, "Anbieter mit hohen Risiken" ( Huawei ) sollten zwar einen nur begrenzten Zugang erhalten, aber nicht per se ausgeschlossen werden.

Huawei ist einer der weltweit führenden Netzwerkausrüster auf dem Gebiet der 5G-Technologie. US-Präsident Donald Trump wirft dem größten Netzwerkausrüster der Welt aber Spionage vor. Die USA haben Huawei deshalb vom Aufbau ihrer 5G-Mobilfunknetze ausgeschlossen und üben Druck auf europäische Staaten aus, dies ebenfalls zu tun. Washington drohte andern - falls damit, den Austausch von Geheimdienstinformationen zu begrenzen.

Von dieser Drohung rückte Pompeo nun jedoch ab. Der Außenminister sagte, dass die Technologie von Huawei nur "sehr schwierig zu entschärfen" sei. Jeder Staat müsse aber, wie Großbritannien, seine eigene Entscheidung treffen.
( In der Sprache der Diplomatie heisst das. " Macht doch was ihr wollt" )
Mr. Johnson kennt Mr.President Trump besser als die deutschen Politiker
Suann McDorsan, London

Na endlich, der erste vernünftige.................. 9.3.2020 / 10:00

CEO und Investor:


Clicken Sie auf die Grafik zum Original Tweet....
Arizona Shutter, London.

Wir sind Pragmatiker und keine Ideologen................9.3.2020 / 10:00

Und haben bereits im
Archiv Wirtschaft 23.1.2019
festgestellt, dass die Globalisierung nur ein schöner Schein ist.

Mr. President Trump wurde lange nicht ernstgenommen, als er die Globalisierung in seinem Wahlkampf und dann in seiner Regierungszeit anprangerte. Daraus entwickelte er dann den Slogan " America first".
Obwohl wir natürlich als Investoren und Anleger von der Globalisierung profitieren, bleibt bei uns immer ein großer Rest von Mißtrauen. Den wir auch im obengannten Archivbeitrag angesprochen haben.
Die aktuelle Praxis bestätigt unser Skepsis. Obwohl wir nicht an den " Corona-Vireu " glauben. Die Hysterie hat inzwischen alle Unternehmen dieser Welt fest im Griff. Und zerstört die Lieferketten mancher Unter - nehmen.
Ganz nach der bekannten Erkenntis aus der Chaos-Theorie:
" Der Flügelschlag eines Schmetterlings in China kann die Welt verändern !"
Dieser Spruch ist leicht abgewandelt.

"Kann der Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien einen Tornado in Texas auslösen?"
Bei unseren diversen Anlagen nutzen wir auch die Erkenntnisse aus der Chaos- Theorie. Was immer sehr hilfreich ist. Denken Sie nur an die diversen Aufstände in Ländern, die nie sehr ernst genommen wurden. Sie veränderten sehr wohl die Welt. An die " Flüchtlingskrise " in Deutschland, die enorme Ausmaße auf die Politik hatte und auf Ihr persönliches Leben.
Oder denkenSie an Tesla. Vor ein paar Jahren.da gab es noch keine " Fridays for Future " und Greta hatzt noch ganz andere Interessen mit ihren damals acht Jahren. Über Tesla schüttelte die ganze Welt den Kopf, als der

" Flügelschlag des Schmetterling ", besser sein CEO Musk, die ganze Branche aufmischte.
Das Leben war noch nie so kompliziert - aber auch aufregend und spannend.
Sandra Berg London

Bei den Zahlen muss sich Mr. President Trump...............9.3.2020 / 10:00

keine Sorgen um seine Wiederwahl machen.
Die USA schafften im Februar 2020 273.000 Arbeitsplätze,
die Arbeitslosenquote sinkt auf 3,5%
Die Beschäftigungszuwächse im Januar wurden von den zuvor gemeldeten 225.000 auf 273.000 nach oben korrigiert. Die Gehaltserhöhungen außerhalb der Landwirtschaft im Dezember wurden um 37.000 auf 184.000 nach oben korrigiert. Dies führte in den letzten drei Monaten zu einem durchschnittlichen Beschäftigungszuwachs von 243.000 oder über dem Durchschnitt von 2019, als das durchschnittliche Beschäftigungswachstum 178.000 pro Monat betrug.
Auch die Handelsbilanz, also der Unterschied zwischen Import und Export verbesserte sich erheblich:
Das US-Handelsbilanzdefizit ging im Januar um fast 7% zurück, hauptsächlich aufgrund eines Rückgangs der Importe von Öl, Autos und Mobiltelefonen.
Das Handelsdefizit verringerte sich von 48,6 Milliarden US$r im Vormonat auf 45,3 Milliarden US$.
Spätestens im Augist / September 2020 werden die Börsen sich wieder erholen

Was für viele US-Wähler auch ein entscheidender Punkt ist.
SuRay Ashborn, New York

Der Luftverkehr ist komplizierter als Sie denken,.......9.3.2020 / 13:00

Was ist ein Slot?
Um ein Chaos zu vermeiden, sind vorab zugewiesene Start- und Landezeitnischen erforderlich. Diese heissen " Slot ".
Gemäß den Regeln müssen Fluggesellschaften mindestens 80% der zugewiesenen Slots betreiben. Wenn eine Fluggesellschaft die Bedingung nicht erfüllt, verliert sie ihre Rechte für denselben Slot für die nächste Saison.
Diese Slots werden von verschieden Unternehmen coordiniert.
Um die Sache nicht zu komplizieren nehmen wir als Beispiel die ACL, einem der weltweit größten Slot-Koordinator. Es gibt aber noch einige andere Unternehmen.

Zur Zeit herrscht auch hier ein bisschen " Chaos ".
Gilt die 80/20 Regel nun auch für Flüge die, zum Beispiel, nach China oder Hongkon gecancelt wurden?

Nach der 80 /20 Regel würden für die nächste Saison einige Airlines die Slots für die beiden Zielgebiete verlieren.
Und nun herrscht das Gerücht, dass diese Airlines, wegen der Streichung von

 Flügen in Zielgebiete, mit leeren Maschinen fliegen.
Was aber keine große Sensation ist. Denn schon immer fliegen Airlines von A nach B mit Maschinen ohne Paxe.
Der Grund ist einfach. Es kann sich wirtschaftlich lohnen, die Maschine zu einen anderen Airport leer fliegen zu lassen weil das parking an einem Airport zu teuer ist. Passiert, im weltweiten Flugverkehr, nicht so selten.
Also, wie alles, was mit dem " Virus " zusammenhängt: Viel Lärm um nichts

Wobei das aktuelle " Problem " pipifax ist. Denn Regeln kann man ohne Probleme entweder für einen bestimmten Zeitraun aussetzen oder ganz einfach anpassen. Oder man akzeptiert einfach, dass, bei der aktuellen Situation, so getan wird, als würden alle Airlines ihre Slots nutzen.
Where is the beef?
Bürokraten aber sträuben sich, bei solchen Ideen, die Haare
Birgit Maker, Cyprus / Arizona Shutter, London.

Bei diesem Beitrag wussten wir nicht................................10.3.2020 / 15:00

in welche Rubrik er passt. Also nehmen wir einach mal Wirtschaft.

Ein Leser schickt uns eine Mail mit Tips, wie wir auf unseren BB mehr Leser bekomen können.
Wir sollten mehr über den Corona-Virus schreiben.
Danke, aber wir nehmen, im Gegensatz zu unserer Umwelt, diesen bullshit nicht so ernst. Es gibt interessantere Themen.

Und was die Zahl unserer Besucher betrifft, wir sind ein elitärer Blog.
Uns reichen jene Leser die einfach nur neugierig sind und die Hintergründe wissen wollen. Wem das nicht reicht, es gibt eine Menge Katastrophen - Verschwörungstheorie - und leicht gestörte Blogs im Netz. Wer sich also seine Meinung bestätigen lassen will - die Auswahl ist groß.
Aber wir sind begeistert von den ganzen Idioten. Denn jtzt verdienen wir wieder richtig ein Vermögen damit.
Danke, Peter.
Schönen Tag aus London
Sandra Berg London

Der Flügelschlag eines Schmetterlings.........12.3.2020 / 14:00

in China, in diesem Fall der " corona Virus " ist ein Leckerbissen für intelligente, nachdenkliche und ideologiefreie Zeitgenossen.

Er zeigt die Schwachstellen der Globalisierung, des Wirtschaftsmodells, der Arbeitsmarktpolitik und den zweifelhaften Freudenschrei der Deutschen über den Titel des " Exportweltmeisters ". Und zerstört damit alle Gewissheiten, mit denen die " Alten " und noch viel mehr die " Jungen " gelebt haben und aufgewachsen sind.

Die Globaliisierung zeigt die Schwäche der " Lieferketten ", die nun, nicht nur nach China, sondern in ganz Europa, zerissen sind.

Das Wirtschaftsmodell, das unter anderem ja " just in time ", durch die rollenden Lager (LKW) der Unternehmen, auf Kosten der Steuerzahler, nicht nur die Autobahnen teilweise ruiniert hat. Oder der Glaube an das " ewige Wachstum" des Wohlstands, der sich nur daran bemessen lässt, dass es immer die neuesten Klamotten, das letzte IPhone, das neueste Modell des neuesten Autos sein muss.

Wir wollen gar nicht daran denken, bei dem Hühnerhaufen der Politiker weltweit, deren " Weitsicht " nur von einer Wahlperiode zur nächsten reicht, was noch alles an hektischen Maßnahmen getroffen wird.
Wir erinnern die Deutschen mal nur kurz an die " Wiedereinigung ", die trotz der jahrzehntelangen Versprechungen, man habe alles vorbereitet, ein Desaster ist. ( Auch ein " Flügelschlag des Schmetterlings ")

Wer zb.in Deutschland, aber nicht nur, ernsthaft nach der politischen
" Führunng " ruft, gefälligst das Kuschelmodell der Wirschaft und das kleine Leben jedes einzelnen zu " retten ", der legt keinen Wert auf  Eigenverantwortung.
" Der / die Führer / in " sollen es richten. Und die Sheeples™" wollen hinterherlaufen. Denn das ist in jedem Fall bequemer, als selbst Verntwortung zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen. Im schlimmsten Fall sind die Politiker für eine " falsche " Entscheidung verantwortlich. Nie der Einzelnen.

Wir stellen usn vor, was passiert, und gehen Sie davon aus, dass es passiert, nicht ob, wenn irgendwann und vermutllich in sehr kurzer Zeit, ein paar " Hacker " ein paar wichtige " clouds " ausschalten. Oder die Wasser- oder Stromversorgung elektronisch kappen.

Auch die Arbeitsmarktpolitik zeigt nun ihre nicht ganz so tollen Seiten. Jahrzehntelang hat die Gruppe der nicht gerade intelligentesten " Femini - stinnen ", sehr zur Freude der Politik, nach der " beruflichen Gleichberechtigung " der Frau geschrieen. Die Politik unterstütze diese wenig durchdachte Forderung, in dem sie mittels sehr viel Geld, natürlicvh vom Steuerzahler, Frauen unterstützte, einen Beruf, trotz Kinder, auszuüben. Die Kinder sollten ganz billig, am besten kostenlos, in Verwahranstalten aka KiTa gebracht werden. Zum Wohl der Arbeitgeber, die billige Arbeitskräfte bekamen und zur Begeisterung der, unserer Meinung nach, gestörten " Frauenversteher ".

Sollte das mit den KiTas nicht immer klappen, gab es ja die Großeltern. Die nicht nur mit Begeisterung das Vergnügen wahrnahmen, ihr Vermögen ihren Kinder noch bei Lebzeiten zu übertragen, auf dass die " lieben Kleinen " wenigstens die Anzahlung für eine Eigentumswohnung leisten konnten. Aber auch gerne übernahmen sie die Aufgabe die an sie delegiert wurde ( die Mutter muss ja arbeiten ), auf ihre Enkel aufzupassen, wenn Mama und Papa, leider unabkömmlich in ihren Jobs sind.

Wie sich jetzt herauskristallisiert, wird das zum Problem. Denn gerade ältere Menschen waren schon immer sehr viel anfälliger für eine Grippe oder Influenza. ( nein, unserer Meinung nach ist es kein " corona Virus). Und damit fallen sie jatzt als " Hütehunde " für die süßen Kleinen aus. Mama und Papa müssen sich jetzt selber um den Nachwuchs kümmern. Dumm nur, dass auch KiTas und Ganztagschulen reihenweise ihre Tore schließen.

Es gibt noch eine ganze Menge anderer Folgen des " Flügelschlags eines Schmetterlings " in China.
Wäre eine gute Zeit, mal darüber nachzudenken. Hysterie und sich manipulieren zu lassen waren noch nie die Basis des eigenen Verstandes.

Zum Schluss eine kitzekleine Frage:
Wieso werden jene, die bei einer Untersuchung positiv auf den " coron " getestet werden, wieder nach Hause geschickt um dort eine "Heim-Quarantäne" durchzuführen? Das alte Hausrezept bei Grippe.
Ab ins Bett, schwitzen, Kamillentee mit Honig. Nach ein paar Tagen ist die Grippe weg.
Ihre Meinung zum Beitrag und der Frage ab ins Gästebuch...
Wir veröffentichen alle Meinungen, auch wenn sie uns nicht gefallen.

Und hier zum Schluß noch ein paar Berichte zur schwersten Grippewelle 2017 / 2018
Die Gelbe Liste Online ist ein Online-Dienst der Medizinische Medien Informations GmbH (MMI) und bietet Nachrichten, Informationen und Datenbanken für Ärzte, Apotheker und andere medizinische Fachkreise.
Hier ein Bericht dazu aus der Deutschen Apotheker Zeitung
Hier noch die Tagesschau ( ARD )
Auch der SPON berichtete darüber...
zum Schluss : Der Tagesspiegel......

Und jetzt hören Sie auf rumzuheulen. und schalten Ihren, ok vielleicht geringen Verstand, ein
Schönes Wochenende
Sigrid Hansen, HAM

Seltsame Ruhe herrscht bei der BertelsmannStiftung und.......16.3.2020 / 10:00

bei den Grünen.
Die BertelsmamStiftung empfahl am 15.7.2019 mindestens 800 Kliniken in Deutschland zu schließen.

Hätte es nicht in vielen Gemeinden Proteste gegeben, wäre der Wunsch der BertelsmamStiftung schon erfüllt worden. In der aktuellen  Situation wäre das wohl die schlechteste Idee gewesen.
Natürlich kann man einwenden, dass man mit dieser " Krise " nicht gerechnet hat und man zb. Kliniken nicht auf den höchsten Bedarf ausrichten kann.

Nur, das funktioniert nicht in einem Gesundheitswesen, das letztendlich keine " Geldmaschine " sein kann. Und dem Selbstvertändis der Bundes - republik Deutschland ein " Sozialstaat " zu sein, erheblich widerspricht.
Seltsame Ruhe auch bei den Grünen. Keine " Ratschläge " mehr zum Klima - schutz, keine Kommentare zur " Krise ". Für eine " geträumte " Regierungspartei ein bisschen wenig.
Dabei könnten gerade die Grünen, die ja auf die "gebildete Mittelschicht " abzielt, ( wer immer das sein mag) mal mit Fakten punkten.

Und zb an die wirklich große Epidemie erinnnern, als in 2017/2018 die größte Welle der Grippe alleine in Deutschland 25 000 Tote gofordert hat

Und damit die aufgeladene und hysterische Situation ein bisschen beruhigen.
Oder passt dies nicht zu einer Wellness - und Wohlfühlpartei?
Sigrid Wafner, Berlin

Wir Amerikaner hassen den Sozialismus..............18.3.2020 / 13:00

und die Einmischung der Politiker aka " Staat " in unser Privatleben.
Aber wir sind " situationelastisch " und freuen uns über die kommenden Schecks der Regierung.
Finanzminister Steven Mnuchin kündigte einen vorgeschlagenen Konjunkturplan an, der 1 Billion US$ übersteigen könnte und möchte den Amerikanern dringend Mittel zur Verfügung stellen.
Er sagte: "Amerikaner brauchen jetzt Bargeld."
( Womit er recht hat. Deshalb her mit den großen grünen Scheinen.)

Die Republikaner sind sich noch nicht über grundlegende Fragen einig.
Zm Beispiel die Frage, ob Direktzahlungen an Amerikaner geleistet werden sollen, die aufgrund der Krise keine Gehaltsschecks erhalten oder Schecks an alle Erwachsenen, um die Wirtschaft allgemein anzukurbeln.
( Wir sind mal für Schecks für alle. Ok, ein bisschen Sozialismus hat noch nie geschadet. )
Ein weiteres umstrittenes Thema ist die Unterstützung der Luftfahrt - industrie. Hier will die Trump - Adminstration in einer Rettungsaktion
50 Milliarden US-Dollar investieren.
Präsident Trump und Finanzminister Steve Mnuchin befürworten ein großzügiges wirtschaftliches Hilfspaket, aber die GOP -( Grand Old Party / Republikaner) Abgeordneten fordern Kredite anstelle von Direktzahlungen.
( In grauer Vorzeit, also vor drei Wochen, nannte man diese Direkhilfen, zumindest bei Airbus, noch staatliche Beihilfen - und deshalb Teufelszeug. Besonders süß ist, dass gerade die Reps, die Hüter der Bibel der freien Marktwirtschaft, nun zu einem Mittel greifen, das Bernie Sanders, allerdings unter dem Namen " Verstaatlichung ", noch vor ein paar Wochen in seinen Wahlkampfreden gefordert hat.)
Und Lindsey Graham,(Rep) bisher eine knallhsrter Verfechterin, des privaten Gesundheitssystem, offenbarte sich als echte " Sozialistin":
Zitat:
"Es wird der Wirtschaft nicht helfen, nur Geld auf ein Problem zu werfen", sagte Graham Reportern nach dem Treffen. „Ich weiß nicht, warum es jetzt Sinn macht, tausend Dollar zusätzlich zu ihrem Gehaltsscheck zu geben, weil es keine Wirtschaft gibt, an der man teilnehmen kann. Ich würde lieber dieses Geld nehmen und die Gesundheitssysteme stützen.

Sind das nicht tolle Zeiten? Die knallharten Verfechter des Kapitalismus müssen schon ziemlich verzeifelt über ihre " Religion " sein. Dem Grippe-Virus sei Dank. Halleluja
Grüße aus New York, von einer New Yorkerin, die vom Grippe- Virus immer noch gemieden wird. Was meine Freundinnen und Freunde, unverschämt wie sie sien, nicht erstaunt.
So soll es sein.
SuRay Ashborn, New York

Diese Mail eines Leser ( 001 )........... 18.3.2020 / 14:00

wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:
Trifft auch auf alle anderen Länder zu
Danke 001 für den prägnanten Beitrag.

Vor ein paar Tagen hielten 10% der reichsten Schweizer Bürger 90% des Vermögens.
Jetzt halten die 10% der dümmsten Bürger 90% des Toilettenpapiers.)

Sandra Berg London

Masochisten und Katastrophenfreaks lesen hier nicht weiter......19.3.2020/10:00

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt sieht die Zukunft es Luftverkehrs nicht so pessimistisch.
Die Forscher erwarten für die nächsten drei Monate einen Rückgang im globalen Luftverkehr um etwa 25 Prozent. Für Deutschland wird ein Rückgang von rund 55 Prozent prognostiziert. Nach dem Ende der Krise sei aber von einem raschen Aufwärtstrend auszugehen, so dass die längerfristigen Auswirkungen ähnlich wie bei 9/11, SARS oder der Finanzkrise 2008/09 gering sein würden.
Nicht so überraschend ist, dass Warren Buffet, CEO von Berkshire Hathaway, jetzt in Airline - und Luftfahrtunternehmen einsteigt.
Reich wird man nicht, wenn man hysterisch ist.

Have a good trade...........................Lisa Feld, London

"Das Wort Krise setzt sich im Chinesischen aus zwei Schriftzeichen zusammen
das eine bedeutet Gefahr und das andere Gelegenheit."
WU Annie, Beijing

Erstaunlich wie gelassen darauf Politiker nicht reagieren.....19.3.2020 / 14:00

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Havelberger KMG Klinikums erhalten dieser Tage ihre Kündigungen. Das ist das Ergebnis der Verhandlungen zum Interessenausgleich in der Einigungsstelle. Diese haben am Sonnabend in Berlin im Beisein des Betriebsrates des Havelberger Krankenhauses stattgefunden.
KMG hat sich erwartungsgemäß keinen Millimeter bewegt, der Konzern hält an den Schließungsabsichten fest und das Klinikpersonal erhält noch im März die Kündigungen“, sagt der Anwalt des Betriebsrates Karsten Sparchholz im Gespräch mit der Volksstimme.
O-Ton Merkel und andere Politiker:
" Wir müssen in dieser Krise zusammenstehen. Und wir werden niemand allein lassen"
Na dann
Hier lesen Sie weiter......
Julia Repers, Berlin

Der Grippe Virus, besser die Folgen davon.................19.3.2020 / 16:00

haben eine Menge Vorteile.
Also lesen die Katastrophenjunkies hier nicht mehr weiter.

In größere Schwierigkeiten kommen jetzt die " mini-Immobilienhaie" aka Vermieter der an Touristen vermieteten Eigentumswohnungen. Zb. jene, die bei airbnb geglaubt hatten, mit ein bisschen Eigenkapital und der laufenden
 Vermietung zu teilweise exorbitanten Monatspreisen, diese Wohnung zu finanzieren.
Das Geschäft mit den " Geiz ist geil "- Touristen wird weiter einbrechen. Und der airbnb-Vermieter hat bald Probleme mit der Rückzahlung seines Bankdarlehens. Was eine gewisse Befriedugung unseres sozialen Gewissen ist.
Denn er hat ja, " clever " wie er glaubt zu sein, die Restfinanzierung auf der Basis der Vermietung über airbnb berechnet.

War wohl nix Satz mit mit x.
Das beste aber ist, dass die " mini-Haie" nicht mal eine staatliche Unterstützung bekommen für Klienstunternehmen bekommen. Denn ganz selten bis nie haben sie für die Vermietung ein Gewerbe angemeldet.

Na dann, viel Vergnügen bei den Gesprächen mit der Bank.

Sollten Sie also jetzt eine neue Wohnung suchen, lassen Sie sich einfach nicht auf irgendwelche befristeten Mieten ein. Sie sitzen am längeren Hebel und haben die besseren Nerven.
Tja Ihr " cleveren " mini-Haie. Das nennt sich Kapitalismus.
Wir finden den Grippe-Virus perfect. Denn soviel, wie wir jetzt lernen und erfahren, hätten wir uns nicht mal in unseren schönsten  Träumen vorstellen können.
Sigrid Wafner, Berlin

Uns überkommt ein klammheimlliche Freude..............23.3.2020 / 10:00

wenn die " Kernklientel " der CDU/CSU/SPD jetzt hautnah die Folgen ihrer Wahlentscheidung zu spüren bekommt.
Die Alten und Rentner, die ja das Wählerreservoir der CDU / SPD sind, erleben endlich am eigenen Leib - und wir beobachten das mit einer gewissen Schadenfreude - die Früchte ihrer Wahlentscheidung. Denn die CDU / CSU und die SPD haben in den letzten Jahren Krankenhäuser ( KH ) kräftig privatisiert und durch die " Fallpauschalen " die noch übrig gebliebenen KH zu Tode gespart.
Die " Fallpauschale " ist für die KH ein Abrechnungsmodell in dem festgelegt wird, wieviel zb für eine Hüftoperation oder ein neues Kniegelenk von den Kassen pauschal bezahlt wird. Ist die OP komplizierter und damit teuerer als die " Fallpauschalen ", macht das KH Verluste.
" Unrentable " OPs oder Krankenhausaufenthalte wurden bei vielen Krankenhäusern, auf ein Minimum reduziert. Um dennoch mindestens plus / minus null herauszukommen, haben die KH an den Mitarbeitern, Ärzten, Krankenschwestern usw. bis zur Schmerzgrenze gespart .
Zusätzlich wurden viele KH von den Bundesstaaten und Landkreisen geschlossen und / oder an private Invetsoren verkauft.
Hier lesen Sie weiter..........
Die Folgen davon werden jetzt jene zu spüren bekommen, die für den Grippe -Virus besonders anfällig sind und deren Immunsystem nicht mehr das Beste ist.
Aber vielleicht steckt ja Methode bei CDU / CSU/ SPD dahinter. Je weniger Alte den Grippe-Virus überleben, umso mehr wird an den Renten eingespart.

Gut, die Wählergruppe der Großparteien wird natürlich auch weniger.
Aber Politiker haben noch nie weiter als die vier Jahre ihrer Wahl gedacht. Ganz nach dem Motto:
" Nach mir die Sintflut"
Hauptsache sie wurden für diese Zeit gewählt.
Und das ist, bei der nächsten Wahl, wieder garantiert. Denn die Alten vergessen ja ganz schnell. Oder sind sowieso schon auf dem Friedhof.
Heulen Sie also nicht über die Politiker rum - Sie haben sie gewählt. Und das mit vollem Wissen, was auf Sie zukommt.
Sigrid Hansen, HAM

Welch Glück der Grippe-Virus ist.........23.3.2020 / 10:00

Nachdem auf der Flughafen-Baustelle ein Corona-Verdachtsfall bekannt wurde, hat der TÜV Rheinland sein Team abgezogen.
Zuvor wurde der Flughafen bereits darüber informiert, dass die Sachverständigen vorerst keine Bescheinigung für die weiterhin mangelhafte Kabelverlegung ausstellen werden.
Ohne den TÜV-Stempel kann der Flughafen BER im Oktober aber nicht eröffnen.

Aber ein Beamter wäre kein Beamter, wenn er nicht eine tolle Idee hätte. Die er vermutlich am Schreibtisch ausgebrütet hat:
Ein Flughafensprecher erklärt, dass die Sachverständigen auch von zu Hause den BER prüfen können.
Sehr gute Idee. Autofahrer sparen sich mit dieser Erklärung endlich den zwei-Jahres- Zeitraum beim TÜV. Kann der TÜV doch vom Home Office aus erledigen.
Hallelujah und Dank den elektronischen Wundern.
Sigrid Hansen, HAM

Sollte die EU weiter ihre " Abneigung " gegen...........24.3.2020 / 10:00

die NorthStream2 Pipeline umsetzten und Gas und Öl aus den USA beziehen wollen, dürfen Sie sich auf einen sehr volatilen ( das ist jetzt nett ausgedrückt ) Winter in 2020 / 2021 freuen.

2008 geriet die US-Wirtschaft in die tiefste Rezession seit der Großen Depression, die durch rücksichtslose Finanzinstitute, Deregulierung und laxe Durchsetzung von Vorschriften auf einen Tiefpunkt gebracht wurde. Die Rezession führte dazu, dass Millionen von Menschen ihre Häuser durch Zwangsvollstreckungen verloren.
Die Bundesregierung hätte eingreifen und die in Schwierigkeiten geratenen Hausbesitzer retten können. Das hätte Familien in ihren Häusern gehalten und die Steuerbasis und das soziale Gefüge der Gemeinden erhalten.
Und nur zur Erinnernung. Damals stellten die Demokraten mit Obama die
Mehrheit im Senat und Repräsentanten House. Und den Präsidenten. 
(Ok, das ist polemisch, soll aber nur jene ein bisschen ernüchtern, die in Deutschland die Dems bei den kommenden Wahlen gerne als Gewinner sehen würden)

Stattdessen verteilten sie 700 Milliarden Dollar an öffentlichen Geldern an genau die Banken, die für die Krise verantwortlich waren (wobei mehr als 3 Billionen Dollar an zinslosen oder sehr niedrig verzinslichen Krediten nicht mitgezählt sind), angeblich, weil nur so eine tiefere Rezession hätte vermieden werden können. Aber die Rezession verschlimmerte sich und die "too big to fail"-Banken wurden noch größer.

Ähnliches könnte sich nun für den Öl-Gas-Energiesektor anbahnen.
Hier sind die Risiken einer vorgeschlagenen Rettung der Öl- und Gasindustrie durch die Trump-Administration, die als Entschuldigung den doppelten Schlag der durch das Coronavirus verursachten Rezession und die jüngste Entscheidung der wichtigsten ölproduzierenden Länder, die Produktion zu erhöhen, benutzt.
Aber die Trump-Administration und der republikanische Senat, die von der Energieindustrie und der Industrie für fossile Brennstoffe riesige Summen ( für ihre Wahlkämpfe ) bekommen haben, nutzen die Möglichkeit einer Rezession, um sie zu retten.
Die Vorschläge beinhalten den Kauf von 30 Millionen Barrel Öl (eine Menge, die bis zu 77 Millionen Barrel betragen könnte) für die strategische Erdölreserve, ein Notvorrat an Öl, der vom US-Energieministerium gehalten wird.
Zunächst sind die Probleme US-amerikanischen Öl-und Gasindustrie weitgehend selbstverschuldet.
Und ein Großteil dieser Öl-und Gasförderung wurde durch Schulden angeheizt, die auf Versprechungen zukünftiger Gewinne beruhten, die nie eingetreten sind.
Wir sollten also nicht einem Virus, Russland oder Saudi-Arabien die Schuld geben. Wenn die US-amerikanischen Öl- und Gasproduzenten in Schwierigkeiten stecken, sind sie die Schuldigen. Und es gehört schon Nervenstärke dazu, die Regierung um Almosen zu bitten. Während Öl- und Gasarbeiter mit Entlassungen konfrontiert sind und Unterstützung verdienen würden, verdienen ihre Chefs diese nicht.
Mit anderen Worten, Sich auf eine garantierte und zuverlässige Lieferung aus us -amerikanischen Ölquellen zu verlassen, ist schlichtes Harakiri. Denn es gibt inzwischen eine Menge Stimmen aus der Politik, aus beiden Lagern, die ganzen ÖL/Gas-Desperadocompanies in den Orkus zu schicken. Und dann hat Europa und speziell Deutschland das nächste Problem.
Frierenden Bürgern die Liebe zu den USA zu empfehlen.
Denn egal welche der Parteien den nächsten President stellt, für beide heisst es schon lange:
America first
SuRay Ashborn, New York

Trump-Hater lesen hier nicht weiter........................25.3.2020 / 10:00

ein uralter Spruch der Großmütter ist / war:
"Es gibt nicht Schlechtes, das nicht auch etwas gutes hätte"

Jene, die, in welchen Schwieirgkeiten auch immer, stecken, sollten sich diese Lebensweisheit an den Spiegel im Bad hängen. Er hat immer noch seine Gültigkeit. Wie, auch wenn es die Jugend nicht glauben will, auch wir hatten damals unsere Probleme damit, Lebensweisheiten der Altvorderen, immer noch ihre Gültigkeit haben. Anyway.

Jetzt, da das Virus sich weiterhin im ganzen Land verbreitet, bittet die US - Regierung um öffentliches Feedback zu weiteren chinesischen Technologien und Produkten, um die Aufnahme in die Liste der Zollbefreiungen in Betracht zu ziehen.
"In einer Vorankündigung hat der US-Handelsbeauftragte die Maßnahmen im Rahmen der Untersuchung der Handlungen, Richtlinien und Praktiken Chinas im Zusammenhang mit Technologietransfer, geistigem Eigentum und Innovation in Abschnitt 301 geändert. Damit wurden zusätzliche Zölle für medizinische Produkte, die zur Bekämpfung des COVID-19-Ausbruchs benötigt werden, gestrichen ", schrieb Joseph Barloon, General Counsel des US-Handelsbeauftragten, in einer Mitteilung, die am Mittwoch im Federal Register veröffentlicht wird. "
Darin bittet das Büro des US-Handelsbeauftragten die Öffentlichkeit um Kommentare zu möglichen weiteren Änderungen, um die Zölle von zusätzlichen medizinischen Pflegeprodukten zu streichen.
Leser, die unseren BB besuchen , wisssen, dass wir nicht unbedingt die positivste Einstellung zu nseren Mitmenschen haben. Aber in dieser hysteriechen Zeit haben wir eine Menge Dinge über unser Business, Politiker, Wirtschaft und Medien gelernt - und in der Praxis erlebt.
Zwar bestätigen die meisten Erkenntnisse unsere Einstellung. Aber ohne all diese Reaktionen bliebe bei uns immer der Zweifel ob wir tatsächlich Recht haben.
Was uns zwar " peinlich " ist, aber - wir haben recht.
Es musste erst diese Hysterie über einen Grippe-Virus ausbrechen, dass sich die Politik und Medien, egal ob dies - oder jenseits des Atlantic, so richtig offenbarten, als das was es immer schon war:
Ein sehr berechenbares Game.
Nice Day.......`SuRay Ashborn, New York

Auch wenn Sie es nicht glauben....................25.3.2020 / 13:00

das Leben geht weiter.
Gestern tauschten die Vereinigten Staaten und Japan in Washington diplomatische Noten aus, um das zivile Luftverkehrsabkommen von 1952 zwischen den beiden Ländern zu ändern. Die Änderung sieht 12 neue Slots am Tag vor, die jeweils von amerikanischen und japanischen Fluggesellschaften zwischen den Vereinigten Staaten und dem internationalen Flughafen Tokio (Haneda), dem verkehrsreichsten in Japan, genutzt werden können.

Diese Flüge werden voraussichtlich bereits in der Frühjahrssaison 2020 der International Air Transport Association, die am 29. März beginnt, aufgenommen. Durch diese Änderung erhöht sich die Zahl der Slots, die den US-Fluggesellschaften für Flüge von und nach Haneda zur Verfügung stehen, von derzeit sechs auf 18. Mehrere US-Fluggesellschaften haben großes Interesse daran bekundet, zusätzliche Tagesverbindungen nach Haneda anzubieten, was zum Teil auf die zentrale Lage in der Nähe der Innenstadt von Tokio zurückzuführen ist.
SuRay Ashborn, New York

Obwohl Prognosen schwierig sind,..........................26.3.2020 / 17:00

besonders wenn sie in die Zukunft reichen, wagen wir jetzt eine Prognose:

Zwischen dem 15. Aprl 2020 und dem 30. April 2020 wird " corona" bei den derzeitigen Restriktionen in Deutschland keine Rolle mehr spielen. Mit anderen Worten, das Wirtschaftsleben, besonders im Klein - und Mittel -
gewerbe wird wieder starten. Die Restriktionen werden wieder zürück -
genommen.
Bei den großen Ag` s wird es ein bisschen dauern. Denn eine Fabrik hochzufahren, bedarf einiger Vorbereitungen.
Dieser Beitrag kommt natürlich in unser Archiv.

Und Sie können sich auch einen screenshot machen.
Sandra Berg London / Sigrid Wafner, Berlin

Loyalität lohnt sich nicht mehr.........................26.3.2020 / 17:00

Maersk
( A. P. Moller-Maersk Group, auch bekannt als Maersk, ist eine dänische Unternehmensgruppe. A. P. Møller-Mærsk ist in verschiedenen Geschäftsbereichen aktiv, vor allem in den Bereichen Logistik und Transport. Seit 1996 ist das Unternehmen die größte Containerschiffsreederei der Welt )
will 150 Arbeitsplätzen in seiner britischen Kommando- und Kontrollzentrale (CCC) in Maidenhead entlassen - jene Mitarbeiter, die die IT-Infrastruktur des globalen Schifffahrtsgiganten nach dem berüchtigten Ausbruch der NotPetya-Malware im Jahr 2017 wieder aufgebaut haben.
Die Entlassungen werden dazu führen, dass Arbeitsplätze nach Indien ausgelagert werden, so die Mitarbeiter, die in diesen Prozess eingebunden sind.
Unternehmensinsider berichteten The Register, dass sie erstmals im Januar auf die Entlassung aufmerksam gemacht wurden, als verwirrte Mitarbeiter online Stellenanzeigen für ihre eigenen Aufgaben fanden, die vom indischen Outsourcer UCS veröffentlicht wurden, der die Leitung eines ausgelagerten CCC für Maersk übernehmen soll.
Anfang Februar wurde den Mitarbeitern des Maidenhead CCC formell mitgeteilt dass sie sich auf eine anderthalbmonatige Beratung vor der Entlassung einrichten müssen. Diese ist im britischem Recht für Unternehmen, die innerhalb von 90 Tagen 100 oder mehr Mitarbeiter entlassen wollen, vorgeschrieben.
Noch Fragen?
Suann McDorsan, London

Schade, dass Politker nicht für ihre Fehler bezahlen...........30.3.2020 / 10:00

müssen.
Der Vorstand von adidas hat angewiesen, ab April die Mietzahlungen für den Retail-Bereich in Ländern zu stoppen, in denen die Geschäfte wegen der Corona-Krise geschlossen bleiben müssen.
Dies bezieht sich aber nur auf gewerbliche Vermieter. Privatvermieter, die an adidas Läden vermietet haben, sind davon ausgenomen.

Auch die Ketten C&A, H&M und Tedi haben ihre Vermieter informiert, dass sie ihre Mietzahlungen für April aussetzen. Bei einzelnen Ketten gehe es zusätzlich um die Mieten für April und Mai.
Auch Deutschlands größter Schuhhändler Deichmann wird die Miet- und Nebenkostenzahlung für seine Filialen ab April für die Dauer der behördlich angeordneten Zwangsschließungen aussetzen.

Da entscheiden also Politiker mit sehr durchsichtigen Argumenten, dass alle " nicht lebenswichtige Unternehmen " ihre Läden schließen müssen.
Und, blauäugig wie sie sind, glauben sie, damit aus der " Staatshaftung " zu kommen. Wenn sie denn soweit gedacht haben.

Wir gehen davon aus, dass dies Streitfälle werden, die bis zum EuGH gehen werden - und am Schluss Deutschlands Steuerzahler die Mieten der Unternehmen bezahlen werden. So soll es sein. Auch Deutschlands größter Schuhhändler Deichmann wird die Miet- und Nebenkostenzahlung für seine Filialen ab April für die Dauer der behördlich angeordneten Zwangsschließungen aussetzen.
Vielleicht haben Politiker daraus gelernt und überlegen ab sofort jede Anordnung, die Bürger und Unternehmen erheblich in ihren, vom GG garantierten Freiheiten, einschränkt, erst, bevor sie irgendwelchen bullshit anordnen.

Dumm ist nur, dass der Steuerzahler, der jetzt mit multi-millionen Euro
" ruhig gestellt " wird, doch wieder bezahlen darf. Und, ziemlich sicher, wieder diesen Politikern die Macht verleiht.

Man muss goße Unternehmen nicht lieben. Aber die obengenanten Unternehmen, die zwangsweise ihre Ladengeschäfte schließen mussten, haben etwas, was der gesamten Bevölkerung abgeht: Eier in der Hose. Sie werden keine Miete für den Zeitraum, in dem ihre Gschäfte geschlosen werden mussten, bezahlen.

Das sei, laut Bundesregierung " unanständig" und "unsoldidarisch". In den diversen sozialen Medien entsetzten sich, im vorauseilenden Gehorsam, die
" braven " Bürger über die Aktion der Unternehmen.
Wir hoffen nur, dass diese Unternehmen jetzt ihre Aktion von der Justiz überprüfen lassen. Denn Recht hat nichts mit unanständig oder unsolidarisch zu tun.
Sigrid Wafner, Berlin

Ein schönes Beispiel für alle Anleger.................30.3.2020 / 10:00

wie sie schnell ihr Vermögen dezimieren können - wenn sie denn auf die
" Prognosen " von Volkswirtschaftlern, Muschelwerfern und anderen Gurus, hören. Und ihre Anlagen danach ausrichten:
Diese " Gurus lieferten, mal wieder und mit Sicherheit nicht zum letzten Mal, ihre Vorhersagen, vermutlich auf Basis der Lage von Muscheln oder an Hand der Wellen im Atlantic, die Neuzugänge der Arbeitslosenanträge in der Woche vom 21.3.2020 in den USA ab.

Und da lagen die Konsensschätzungen im Bereich von 1 bis 4 Millionen. Einige " Ökonomen " schätzten sogar, dass der Schaden zwischen 6 und 7 Millionen Arbeitslosenanträge liegen könnten.
Blöd gelaufen. Es waren " nur " 700 000 Neuanträge auf Arbeitslosenunter - stützung.

Das gleiche gilt zur Zeit für die Vorhersagen über die Entwicklung der ´Wirtschaft ( BIP ) in den versschiedenen Staaten dieser Welt. Hier liegt die Spanne des Minus zwischen - 25 % und -70 %. Suchen Sie sich also die für Sie beliebteste Zahl aus. Aber treffen Sie nicht Ihre Anlage - entscheidungen danach.
Ausnahme: Sie lieben den Weltuntergang, den Zusammenbruch des kompletten Systems (welches auch immer ) oder Ihren Absturz in die Armut. Also, dass Sie sich kein neues Smartphone mehr kaufen können oder, im schlimmsten Fall, Ihre Partnerin das Essen zuhause kochen muss.
Aber auch wir machen ab un zu Prognosen. Mit dem Unterschied, dass wir keinerlei wirtschaftlichen Interessen dabie verfolgen und wir vroher, sehr genaus recherchieren und anlysieren:

1.Prognose:
Die Medien erzählten damals, dass Mr. President kein Handelsabkommen während seiner Amtszeit mit China treffen wird.
Wir sagten damals " voraus ",
Zitat:
Archiv Wirtschaft 4.12.2019
" Und wir wetten, dass Mr. President Trump im Laufe des nächsten Jahres, während seiner Amtszeit und der Wahlen zu einem Zeitpunkt an dem niemand vorbereitet ist, genau dieses Handelsabkommen abschließen wird".
Am 16.12.2019 schloß Mr. President Trump den ersten Teil eines Handelsabkommen mit China. Alle Zölle, die ab dem 15.12.2019 in Kraft treten sollten, wurden gestrichen.
Archiv Wirtschaft 16.12.2019

Wer seine Anlageentscheidung auf die Aussage der Medien getroffen hat, hat ein bisschen Geld verloren.

2. Prognose
Im Laufe des Sommers 2019 wurden von allen deutschen Medien ein Hype aufgebaut, ähnlich wie auch jetzt mit dem Grippe-Virus, dass die Groko

" garantiert, mit Sicherheit, absehbar " in ein paar Wochen / Monaten auseinanderbrechen wird.

Wir hatten, bescheiden wie es unsere Art ist, eine völlig andere Erkenntnis:
Zitat:
" Wir behaupten, dass die Grosse Koalition ( GroKo) noch sehr lange halten wird. Um präzise zu sein, die Groko wird bis zum Ende der Legislaturperiode noch ganz viele Gesetze beschließen.
Archiv Politik 17.6.2019

Wir wollen mit diesen zwei Beispielen nur erreichen, dass Sie die Spielregeln der Medien und Vertreter der Politik, besser verstehen und nicht mehr ernst nehmen. Denken Sie selbst. Der Vorteil ist - Sie ersparen sich eine Menge Nerven, Zweifel und versauen sich Ihr Leben nicht mit dem veröfffentlichten busllshit.
Das gilt besonders zur aktuellen Hysterie, hinter der andere Interssen stehen, die mit dieser Hysterie sehr viel Geld verdienen. Dank der Idioten da draussen, die den Schwachsinn mit Begeisterung nicht nur lesen - sondern auch noch dafür bezahlen.
Ok, Gegen Dummheit kämpfen selbst Götter ( also wir ) vergebens. Und uns ist es egal, ob Sie uns glauben oder nicht. Es sind Ihre Nerven und, nicht zuetzt, auch Ihr Vermögen.
Einzige Ausrede für Sie wäre, warum sie einer Mädelgang die einen kosten - losen Blog betreibt, glauben sollten? Das würden wir noch akzeptieren.

Denn wir lieben Machos.
Sie sollten dann nur eines tun: Verschonen Sie Ihre Umwelt mit unqualifizierten Äusserungen. Man könnte Sie nämlich nicht mehr sehr ernst nehmen.
Unsere dritte Prognose werden wir natürlich auch überprüfen und nicht im Wust unserer Beiträge verstecken.
SuRay Ashborn, New York / Sigrid Hansen, HAM

Der " corona-Virus " hat auch Vorteile............30.3.2020 / 10:00

Das Online-Stellenvermittlungsunternehmen ZipRecruiter hat am Freitag 443 Mitarbeiter entlassen
Dutzende wurden entlassen, nur wenige Tage nachdem der CEO in einer All-Hand-Sitzung erklärt hatte, dass das Unternehmen auf dem richtigen Weg sei, seine Umsatzziele für das zweite Quartal zu erreichen und dass es nicht vom Coronavirus betroffen sein werde.
Die Kürzungen betrafen alle Abteilungen, einschließlich der Technik und etwa zwei Drittel des Unternehmensteams, das mit großen Kunden arbeitet. Zu den betroffenen Führungskräften gehörte auch der Chief Marketing Officer.
ZipRecruiter hat zuletzt im Oktober 2018 in einer von Wellington Management und IVP geleiteten Finanzierungsrunde der Serie B 156 Millionen Dollar bei Investoren besorgt.
Das Unternehmen wurde damals mit 1,5 Milliarden Dollar bewertet

Natürlich war der " corona-Virus am Geschäftsrückgang schuld. Das Management hat keine Schuld. Die Gier der neuen Investoren sorgte aber wenigstens dafür, dass der CEO vermutlich noch ein paar Millionen US$ auf sein Konto schieben konnte.
Hätten wir keinen corona, würden eine Menge der start-ups echte Erklärungs- schwierigkeiten.
SuRay Ashborn, New York

Dazu passt....................30.3.2020 / 10:00

Es werden noch einige " Low -cost- Airlines " über den Jordan gehen.

Was wenig erstaunt. Denn die Zielgruppe, die bisher " billig " flog, wird sich in Zukunft das fliegen, ( sehr zu unserer Freude ) nicht mehr leisten können.
Unsere " Freude " basiert auf Erfahrungen auf unseren verschiedenen Flügen, besser den verschiedenen Airports. Wir fanden Männer mit sehr kurzen Hosen, Socken und Badeschlappen noch nie sehr attraktiv. Auch bei den meist zu engen T-Shirt der Mädels, kombiniert mit sehr kurzen Röcken, ohne Rücksicht auf die Figur, überfiel uns eher das Grausen, als die Begeisterung ob der
" modischen Vielfalt".

Aber es gibt auch gute Nachrichten.
Präsident Donald Trump hat ein Konjunkturpaket unterzeichnet, das

58 Milliarden US$ an Beihilfen für die Fluggesellschaften vorsieht -
29 Milliarden US$ an Lohnzuschüssen für die Arbeitnehmer und 29 Milliarden US$ an Darlehen für die Fluggesellschaften.
Und davon profitieren ziemlich sicher die großen us-amerikanischen Airlines, wie zb. Delta ( akt. Kurs Brief 27,27 Euro), AA ( akt. Kurs Brief 12,918 Euro ) usw.
Und schon ergibt sich, für langfristig orientierte Anleger, eine neue Chance.
Arizona Shutter, London.

Natürlich leidet die Wirtschaft unter der....................30.3.2020 / 10:00

Grippehysterie.
Aber, es gibt auch Branchen, die nach der Aufhebung all der Einschänkungen der Bürgerrechte dann boomen werden.

Da wären zunächst mal die Rechtsanwälte.
Denn eine Menge Ehen werden jetzt auf die härteste Probe gestellt. Und vermutlich werden ebenso eine Menge Partner / innen feststellen, dass die Person an ihrer Seite nicht unbedingt der Traumpartner ist.

 Und laufen zum Scheidungsanwalt.

Bei den unbeherrschten Egomanen könnte das im glücklichtsen Fall zur Körperverletzung, im unglücklichsten Fall sogar zum Mord führen.
Damit sind dann die Mordkommissionen und jene Abteillung, die sich mit Körperverletztungen beschäftigen müssen, voll ausgelastet.

Aber auch Bestattungsunternehmen profitieren.
Abgesehen von den " corona-Opfern " kommen noch die Suizidgefährdeten dazu.

Nicht zu vergessen die ganzen Babyausstatter, deren Geschäft dann im
Winter 20 / nächstes Frühjahr 21, boomen wird. Denn es werden jetzt eine Menge Kinder gezeugt. Wovon aber vermutlich die meisten eine Scheidung verhindern sollen. Was zwar in den seltensten Fällen gelingt - aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Und nicht zuletzt werden auch die niergelassenen Ärzte dann von Hypo -
chondern reihenweise aufgesucht. Was für die Ärzte zwar Mehrarbeit, aber auch einen gößeren Kundenkreis bedeutet.
Sie sehen, das Glas ist halbvoll.
Aber eines können Sie vergessen, lernen wird aus dieser Sondersituation garantiert niemand etwas.
Sigrid Wafner, Berlin

Die Anhänger der Grünen und die Jünger von Greta........31.3.2020 / 10:00

dürfen jubeln.
Die geplante Luftverkehrssteuer, wird zum 1. April 2020 in Kraft treten.

Im Rahmen dessen werden die Preise für Flüge im Inland und EU-Ausland um 5,53 Euro auf 13,03 Euro erhöht werden.
Längere Flüge von bis zu 6.000 Kilometer bekommen einen Aufschlag von 9,58 Euro auf 33,01 Euro, darüber hinaus gehende Strecken von 17,25 Euro auf 59,43 Euro.

Da schlägt doch das Herz der beiden " Sekten " mal richtig höher.
Ein kitzkleines Problem für die Mädels von " Fridays for Future ". Die Wochenendflüge nach, wo immer auch hin, werden teuerer. So soll es sein, wenn Volkesstimme spricht.
Sigrid Wafner, Berlin

Droht eine Corona-Revolution der deutschen Mittelschicht?....31.3.2020 / 10:00

titelt der SPON.
Was haben denn die " Journalisten " des SPON geraucht?

Bevor die " deutsche Mittelschicht " eine Revolte anzettelt, würde sie ja erst mal die Genehmigung zur Revolution bei den diversen Ämter einreichen.

Denn solange die deutsche Mittelschicht, wer immer das sein mag, und die hippen Jungen, mit Begeisterung eine App auf ihren Smartphones, die sie jetzt lückenlos überwacht, installiert, ist die " Revolution " noch ganz weit weg.
Also keine Sorge Ihr " Journalisten " des SPON. Es wirft Euch keiner die Scheiben ein oder bewirft Euch mit Eiern.
Hier lsen Sie weiter......

Ps. Man muss schon ziemlich naiv sein, zu glauben, dass die Streichung der Bürgerrechte, ( Versammlungsfreiheit, Ausübung des Berufes, Überwachung über das Smartphone usw. ) sich nach der " corona-Krise " in Luft auflöst. Diese Streichungen der Bürgerrechte und des Grundgesetzes sind im
" Infektionsschutzgesetz " verankert und können, je nach Bedarf der Politiker, immer aktiviert werden.
Ihr da draussen seid schon ziemlich bescheuert.
Oder Euere Sehnsucht nach dem " starken Führer " ist schon pathologisch. Und Demokratie ist für Euch nur pippifax.
Julia Repers, Berlin

Wie wir ja schon immer schreiben......................31.3.2020 / 11:00

die Welt kann froh sein, drei der besten Machtspieler der Welt zu haben:
Mr. President Putin, Mr. President Trump und Mr, President Xi.

Denn wären statt derer die Ideologen an der Macht, die Welt stünde täglich am Rande eines militärischen Konflikts.
Und vielleicht sollten die Deutschen mehr Druck auf ihre Politker ausüben, um die NorthStream2 zu vollenden.
US-Präsident Donald Trump und der russische Präsident Wladimir Putin einigten sich während eines Telefonats am Montag darauf, dass sich ihre führenden Energiebeamten treffen, um über den Einbruch der globalen Ölmärkte zu diskutieren.
"Es wurden Meinungen über den aktuellen Stand der globalen Ölmärkte ausgetauscht. Es wurde vereinbart, dass die Energieminister diesbezüglich russisch-amerikanische Konsultationen durchführen würden", sagte der Kreml in einer Presseaussendung.
Die USA haben sich in den letzten Jahre, dank eines technologiegetriebenen Bohrbooms, zum weltweit größten Öl- und Gasproduzenten entwickelt. Der aktuelle Ölpreis liegt jedoch unter den Produktionskosten vieler amerikanischer " fracking " - Companies.
Das bedroht die hoch verschuldete US-Schieferindustrie.
Die Trump-Regierung versucht auch, den Ölexporteur Saudi-Arabien davon zu überzeugen, die Rohölproduktion zu senken und wird bald eine spezielle Energiebotschafterin, Victoria Coates, in das Königreich entsenden.
Zusätzlich zu Öl und der Pandemie sagte Trump, er und Putin würden über Handel und Sanktionen sprechen, die die Vereinigten Staaten Russland auferlegt haben.

So soll Politik sein. Es geht nur um Deals. Nicht um Ideologie. Aber das verstehen jene Deutsche nicht, die mit Sicherheit nicht die knusprigsten Chips in der Tüte sind.
Nice Day from NYC.
SuRay Ashborn, New York

Ooops, die EU traut sich was............31.3.2020 / 14:00

Europäische Länder, die versuchen, das Atomabkommen des Iran mit den Weltmächten am Leben zu erhalten, sagten am Dienstag, dass das System INSTEX das sie eingerichtet haben, um den Handel mit Teheran zu ermöglichen, sein erstes Geschäft abgeschlossen hat, das den Export von medizinischen Gütern erleichtert.
Großbritannien, Frankreich und Deutschland haben im Januar 2019 das komplexe Handelssystem INSTEX konzipiert, das Unternehmen, die mit dem Iran Geschäfte machen, vor amerikanischen Sanktionen schützen soll.
Am Dienstag sagte das deutsche Außenministerium, dass die drei europäischen Länder "bestätigen, dass INSTEX sein erstes Geschäft erfolgreich abgeschlossen hat, das den Export von medizinischen Gütern aus Europa in den Iran erleichtert".
Na bitte, geht doch. Gelobt sei der " corona ".

Sigrid Wafner, Berlin

Das perfecte Machtspiel...........................2.4.2020 / 10:00

Das Mount Sinai Health Systems bekam 500.00 N95-Masken und 1,2 Millionen chirurgische Masken von einem Krankenhaus in China.
Aber das US - Gesundheitssystem konnte die Lieferungen wegen Reisebeschränkungen und der begrenzten Verfügbarkeit von Frachtraum nicht aus China herausholen.
Richard Friedman, Co-Vorsitzender des Mount Sinai und Partner bei Goldman Sachs, charterte zwei Bombardier Global 6000 von NetJets, um die Vorräte abzuholen. Ein Anruf von Goldman-CEO David Solomon bei Warren Buffett, dessen Berkshire Hathaway NetJets besitzt. genügte.

( Wozu hat man sein Netzwerk?)
Die beiden Flugzeuge brachten 130.000 N95-Masken für das Mount Sinai zurück und landeten auf dem Flughafen Teterboro in New Jersey.
Diese Runde geht an Mr. President Xi.
Denn natürlich wird auch der corona für die Politik genutzt.
Immer daran denken: Staaten haben keine Freunde / Feinde. Sie haben Interessen.
Nur die " Sheeples" " hassen oder lieben " Staaten. Je nachdem was ihnen die Medien " vorschreiben ".

Greetings from the Hamptons
SuRay Ashborn, New York zZt Hapmtons

Der erste " Fracker " der Insolvenzschutz beantragt............2.4.2020 / 10:00

Weitere werden folgen.
Whiting Petroleum beantragte Insolvenzschutz.
Die Whiting Petroleum Corporation und einige Tochterunternehmen gaben heute bekannt, dass sie beim US-amerikanischen Insolvenzgericht für den südlichen Distrikt von Texas freiwillige Chapter 11-Fälle nach dem US-amerikanischen Insolvenzgesetz eingeleitet haben.
Und jene, die als " Schäppchenjäger " der " Geiz ist geil-Fraktion unterwegs waren und sich die Junk Bonds gekauft haben, weil die doch eine sagenhafte Rendite versprachen, haben ein kitzkleines Problem.

Die Gesellschaft hat auch mit bestimmten Inhabern ( den Haltern der Anleihen ) eine Vereinbarung über ihre 1,25% wandelbaren vorrangigen Schuldverschreibungen mit Fälligkeit 2020, 5,750% vorrangige Schuldverschreibungen mit Fälligkeit 2021, 6,250% vorrangige Schuldverschreibungen mit Fälligkeit 2023 und 6,625% vorrangige Schuldverschreibungen mit Fälligkeit 2026 getroffen, die eine umfassende Umstrukturierung vorsieht.
Im Klartext: Die Halter dieser Anleihen sind glückiich, wenn sie noch 50% der Anlagesumme bekommen.
No risk, no fun
Greetings from the Hamptons
SuRay Ashborn, New York zZt Hapmtons

Es gibt ja nicht nur schlechte Nachrichten............2.4.2020 / 17:00


Die nächste bitte............................6.4.2020 / 10:00

Thomas Cook Aviation ist insolvent
Thomas Cook Aviation mit Sitz im hessischen Oberursel meldet Insolvenz an.
Die Fluggesellschaft flog zuletzt mit sechs Airbus A320 und A321 im Auftrag von Condor.
Condor hat aber die bis 31. Dezember 2021 geltenden Rahmenverträge aufgekündigt
Die gesamte Flotte steht deshalb am Boden. Condor fliegt zwar noch im Rahmen der Rückholaktion, muss aber nach und nach selbst Flieger parken.
Birgit Maker, Cyprus

Sieht so aus als würde hier jemand das " sinkenden " Schiff......6.4.2020 / 10:00

verlassen.
Lufthansas Finanzchef Ulrik Svensson tritt sofort zurück
Ulrik Svensson, Vorstandsmitglied der Deutschen Lufthansa für das Ressort Finanzen, hat den Vorsitzenden des Aufsichtsrats der Gesellschaft am Samstag (4. April) darüber informiert, dass er aus gesundheitlichen Gründen gezwungen ist, sein Mandat niederzulegen. Der 59-Jährige wird die Arbeit per sofort niederlegen. Der Aufsichtsrat des Konzerns will zeitnah über eine Nachfolgelösung beraten und entscheiden.
Sigrid Wafner, Berlin

Das ist eine gute Nachricht.....................6.4.2020 / 10:00

für langfristig orientierte Anleger, die jetzt Nerven haben:
American Airlines groundet über 100 Flieger
American Airlines kündigte schon vor zwei Wochen an, 34 Boeing 757 und 17 Boeing 767 vorzeigt auszumustern.
AA will mehr als 100 weitere Flieger ausmustern. Dabei handelt es sich um 76 Boeing 737-800, die zwischen 1999 und 2001 zur Flotte gehhörten, alle neun Airbus A330-300 sowie alle 20 Embraer E190. Diese Zahlen nannte American-Airlines-Präsident Robert Isom in einer Fragerunde mit Mitarbeitern.
AA hat, ihre Töchter nicht mitgezählt, insgesamt rund 950 Flugzeuge in der Flotte. Rund 135 Langstreckenjets und 300 Kurz- und Mittelstrecken - flieger sind derzeit laut Isom out of duty.
Auch KLM hat den Abschied ihrer Boeing 747 aus dem Passagierbetrieb vorgezogen.
Im Klartext heisst das, dass in den nächsten Jahren neue Maschinen gekauft werden. Für Airbus ( aktueller Kurs: 49,945 Brief ) und Boeing ( aktueller Kurs: 120,00 Brief ) geht es nach der Durststrecke wieder aufwärts.
Wer Geduld hat und den Markt in der nächsten Zeit sehr genau verfolgt, wird in einiger Zeit zu den Gewinnern gehören.
Gehen Sie nicht davon aus, dass die Airline-Industry zusammenbricht.
SuRay Ashborn, New York / zZt Hamptons

Gehen Sie davon aus.................................6.4.2020 / 10:00

dass auch bald Deutschland Probleme im Immobilienmarkt bekommt:
Was für unere Leser nicht so überraschend ist.

Archiv Finanzen 10.1.2019
Archiv Finanzen 11.3.2020

Der Markt für Luxuswohnungen in New York City kommt zum Erliegen.
In der Woche bis zum 29. März wurden nur zwei Verträge für Immobilien mit enem Verkaufswert von mindestens 4 Millionen Dollar in Manhattan, New York unterzeichnet. Gegenüber 14 in der Woche zuvor. Das letzte Mal, dass es nur zwei Verträge gab, war die Woche vom 17. bis 23. August 2009.

In dem Bemühen, das COVID-19 zu bekämpfen, ordnete der New Yorker Gouverneur Andrew Cuomo am 20. März eine Zwangsschließung nicht wichtiger Geschäfte an. Dadurch wurde der Immobilienmarkt während der wichtigsten Saison der Branche auf die Wartenbank geschickt. Während New York am Mittwoch abrupt seine Haltung änderte und bestimmte Funktionen der Wohnimmobilien für wesentlich erklärte, ist der Schaden auf dem High-End-Markt bereits angerichtet.
Zwischen dem Coronavirus und der Börse, die das schlimmste erste Quartal in der Geschichte beendet hat, sehen Immobilien düster aus - wenn Sie Verkäufer sind. Für Käufer wird es, auch in Deutschland, mit Sicherheit ein gutes Jahr.
Und für die Erben, die mit Omas/ Opas / Eltern Hilfe sich die Anzahlungen der chicen Altbauwohnungen in den In-Vierteln der diversen Großstädte leisten konnten, dürfte dieses Jahr Urlaub und chice Resaurants gestrichen sein. Wenn sie Glück haben und die Banken nicht dié Hypotheken glattstellen werden. Auch hier gilt:
Die gute alte Gier sorgt immer wieder für ein paar Abenteuer.

Aber so wirklich neu ist unserer Erkenntnis zu den Erben nicht. Wir haben das bereits " vorher gesehen ":
Archiv Finanz 7.10.2019
Aber wer zieht schon Konsequenzen aus den Infos eines Mädelblogs?
 Der auch noch kostenlos, aber nicht umsonst ist.

Ausserdem lauert eine weitere Gefahr für die Weltwirtschaft:
Die guten alten ABS. Nein das meint nicht Ihr automatisches Bremssystem.
Eher das Gegenteil.
ABS (Asset Backed Securities ) snd jene Hypotheken / Kredite, die, gebündelt mit sowohl halbwegs sicheren als auch mit NINJA - Hypotheken/ Krediten ( No Income, No Job or Assets - Kein Einkommen, kein Job oder Vermögen ) an andere Idioten, speziell Banken, Versicherungsfunds usw. verkauft wurden.

Über die " neuen " ABS haben wir breits im
Archiv Finanzen 23.4.2018
berichtet.
Um genügend Geld zu bekommen, wird / wurde den Kreditsuchenden ein Credit zu sehr günstgen Konditionen angeboten. Und wurde / wird gebündelt wieder an jene verkauft, die aus der Geschichte nichts gelernt haben.

Diese neuen " sicheren " ABS wurden / werden auch an gierige Privatkäufer verkauft Die " Sheeples " und die anderen Doofen stürzten sich mit Begeisterung darauf.
Das Marketingmotto von GS ( Goldman Sachs )
" Don t just store money. Make money "

Nein unsere großen Anleger, haben wir, mit sehr langen Disskusionen und viel Psychologie davon abgehalten, diese Teile zu kaufen. Damals "hassten" uns einige.
Heute sind sie begeistert von uns.
( Das musste, bei unserer bekannten Bescheidenheit, jetzt geschrieben werden))
Ob sich die Medien (" Journalisten ") weltweit, die die Politiker mit dem Grippe-Virus vor sich hertreiben, über die Folgen dieser zwar perfekten, aber sehr durchschaubaren Marketingmasche und damit über die Folgen der Hysterie im Klaren waren, wagen wir zu bezweiflen.
Aber wir warten genüsslich, bis diese " Journalisten " ihre ersten Gespräche mit ihren Banken haben.
SuRay Ashborn, New York / zZt Hamptons / Sigrid Wafner, Berlin

Für die Fans der Globalisierung sind gerade harte Zeiten..........6.4.2020 / 10:00

Und jene,die Mr. President Trump nicht ganz ernstgenommen haben, müssen ein bisschen in sich gehen. Denn sein Leitspruch " America first " ist sichtbar nicht so schlecht.

Eine US-Firma musste 9 Millionen Operationskittel zurückrufen
Cardinal Health zog die Kittel kurz vor der Pandemie zurück, weil ein chinesischer Lieferant sie nicht richtig sterilisiert hatte. Der Rückruf hat das ausgelöst, was ein leitender Angestellter des Krankenhausverbands als "Welleneffekt" bezeichnete.

Es gibt einen, verschwiegenen, Grund, warum Krankenhäuser, die COVID-19-Patienten behandeln, so wenig Schutzausrüstung haben. Im Januar, kurz bevor die Pandemie die Vereinigten Staaten erreichte, rief ein wichtiger Händler mehr als 9 Millionen Kittel eines chinesischen Lieferanten zurück, weil sie nicht ordnungsgemäß sterilisiert worden waren.
"Zum jetzigen Zeitpunkt können wir keine Sterilitätsgarantie für die Kittel oder die Packungen mit den Kitteln geben, da es zu einer Kreuzkontamination kommen könnte", schrieb Cardinal Health am 15. Januar an die Kunden. Er fügte hinzu: "Wir sind uns der kritischen Bedeutung unserer Kittel und OP-Pakete für die Durchführung von Operationen bewusst und entschuldigen uns für die Herausforderungen, die diese Versorgungsunterbrechung mit sich bringen wird. "
Tja, die Globalisierung ist eine Schön-Wetter-Veranstaltung. Es genügt ein Schnupfen und die Weltwirtschaft bekommt eine Lungenentzündug.
Der Grippe-Virus hat doch etwas gutes. Wenn denn Unternehmen und neoliberale Politiker daraus lernen. Ok, die Hoffnung stirbt zuletzt.
Martha Snowfield, LAX

Dass es Politkern garantiert nicht um die Gesudheit...............6.4.2020 / 10:00

und die Sorgen der Bürger geht, zeigt dieses Beispiel.
Denn seltsamerweise werden zwar die Grundrechte der Bürger gestrichen, aber an das wirkliche Problem traute sich Spahn, Gesundheitsminister nicht.
Es gibt gar keinen Mangel an Krankenhausbetten und Kapazitäten.

Zitat:
" Deutschlands Krankenhäuser bauen im Eiltempo ihre Intensivstationen aus, kaufen Beatmungsgeräte und diskutieren sogar über die Rückholung pensionierter Ärzte. Gleichzeitig räumen sie andere Stationen leer - alle nicht unbedingt notwendigen Operationen werden verschoben.

Asklepios-Kliniken, ein großer privater Klinikverbund, beklagt "große Löcher" im Rettungsschirm für Krankenhäuser " besonders betroffen seien die Rehabilitationshäuser und die Finanzierung von Schutzmaterialien. In einigen Rehakliniken, die nicht als Ersatzkrankenhäuser gelten, prüfe man daher Kurzarbeit und werde sie gegebenenfalls auch umsetzen.
Denn weil weniger Gelenk-OPs und andere verschiebbare Eingriffe durchgeführt würden, "kommen natürlich weniger Patienten in die Reha. Zusätzlich ist in der Bevölkerung eine deutliche Unsicherheit zu spüren, die ebenfalls zu Rückgängen in der Belegung führt", schreibt Sprecher Rune Hoffmann auf Anfrage.

"Das Gesundheitssystem ist in einem hochaktiven Schockzustand", sagt Martin Siebert, Vorstandschef der privaten Paracelsus-Kliniken, einer der großen privaten Klinikträger in Deutschland. "Alle Aufmerksamkeit richtet sich derzeit auf diesen Corona-Tsunami." Denn während sich die Krankenhäuser auf die große Anzahl von Coronapatienten vorbereiteten, würden nicht zwingend notwendige Leistungen - wie etwa Gelenk-Operationen stark zurückgefahren.
Damit brechen den Kliniken wichtige Einnahmequellen weg. Dem Träger bliebe "keine andere Wahl", als vorsorglich Kurzarbeit anzumelden. Umgesetzt werde sie allerdings bislang noch nicht, sagt eine Sprecherin.
( Eine Hüftgelenk OP kostet rund 7000 Euro, ein Gelenkersatz kostet um die 10 000 Euro, bei eine Knietotalendoprothese liegen die Kosten für eine Knie-TEP zwischen 8.000 und 16.000 Euro. Noch Fragen?)

Auch bei den ebenfalls privat geführten Schön-Kliniken setzt man auf Kurzarbeit, vor allem in patientenfernen Bereichen: "Wo keine Patienten für geplante Operationen aufgenommen werden, braucht es beispielsweise auch keine Verwaltungskräfte, um deren Aufnahme vorzubereiten"

Wir fassen zusammen. Weil sich die großen privaten Klinikkonzerne auf die lukrativen Gelenkoperationen konzentrieren, fehlt jetzt das Geld bei den privaten Klinikkonzernen.
Und der Bevölkerung fehlen jetzt die Klinikbetten und Kapazitäten für die Behandlung der Pandemie. Gesundheitsminsiter Spahn, hat scheinbar absichtlich, in seinem " Infektionsschutzgesetz " vergessen, die privaten Klinikkonzerne in dieser Notfallsituation " zu zwingen ", auch corona-Infizierte aufnehmen zu müssen.
Kein Problem für die Bürger. Sie werden Spahn und die CDU/CSU/SPD mit großer Begeisterung wieder wählen.
Also haben wir kein Mitleid mit den erkrankten corona-Patienten.
Sigrid Hansen, HAM

Den Saudis steht das Wasser bis zum Hals.................7.4.2020 / 10:00

Saudi Aramco wird eine Beteiligung an seinem Pipeline-Geschäft verkaufen, um sich beim Abschwung auf dem Ölmarkt cash zu sichern.
Der weltgrößte Ölproduzent will vor seiner Dividendenausschüttung in Höhe von 75 Milliarden US$ und den Zahlungen für seine 70 Milliarden US$ schwere Übernahme des Chemieproduzenten Saudi Basic Industries Kapital besorgen.
Der Verkauf der Einheit würde bis zu 10 Milliarden Dollar bringen.
Es war keine gute Idee sich die Saudi ARAMCO in seinen Fund zu legen,. Wir haben die Comopany deshalb beim IPO auch nicht empfohlen
.
Bert Regardius, Dubai

Es war noch nie eine gute Idee...........................9.4.2020 / 10:00

seine Anlageentscheidungen auf die Aussagen von Muschelwerfern,
( Analysten), vodoo vodoo -" Priestern, ( Volkswirtschlaftlern ) und
" bunten Blätter" die den Eindruck vermitteln, sie wüssten mehr als der Rest dieses Planeten ( Finanzforen im Netz), aufzubauen.
Wie gering die Analysefähigkeiten der genannten " Ausserirdischen " sind, zeigt das Beispiel Boeing.
Zum einen werden die USA, egal mit welchem President, die einzige weltweite Konkurrenz im Aircraft-Business, nicht in die Insolvenz treiben.
Und zum anderen, Boeinig stellt ja nicht nur Flugzeuge für die Ziviluft - fahrt her.

Boeing ( aktueller Kurs: 136,06 Euro Brief ) erhielt einen neuen Auftrag im Wert von 68 Millionen US$ für das F-15 Katar-Programm. Der Vertrag unterstützt die Anforderung an ausländische Militärverkäufe für die Qatar Emiri Air Force.
Er bietet auch Wartungs- und Logistikunterstützung für Flugzeuge und Trainingsgeräte, die vor der Auslieferung geschult werden. Im August 2019 erhielt Boeing einen 500- Millionen-US$-Vertrag über die Bereitstellung von Flugzeugbesatzungs- und Wartungsausbildung für die 36 F-15QA umfassende Flotte der Qatari Emiri Air Forces.
Katar hatte im Juni 2017 mit der US-Regierung einen 12 Milliarden Dollar-Vertrag über 36 F-15QA unterzeichnet, der weithin als Rettung der F-15-Produktlinie angesehen wird. Die F-15QA ähnelt der saudi-arabischen F-15SA Advanced Eagle, die das Raytheons APG-63(V)3 AESA-Radar, Fly-by-Wire-Kontrollsysteme und 11 Unterflügel-Waffenstationen umfasst. Die Arbeiten werden in St. Louis, Missouri, stattfinden.
Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum 21. Dezember 2021 abgeschlossen sein.
Es wird der nicht so ferne Tag kommen, an dem Sie es bereuen, Boeing nicht in Ihrem Depot zu haben.

Bert Regardius, Dubai / SuRay Ashborn, New York zZt Hamptons

Go East Young Man............................14.4.2020 / 10:00

Am 8. April wurden auf einer Online-Investitionsmesse in Wuhan Investitionen im Gesamtwert von 245,1 Milliarden Yuan für 69 Projekte in der Provinz Hubei unterzeichnet.
Zu den 69 Projekten gehören intelligente Fertigung, Großdaten, Biopharmazie, neue Energieautos, Fintech, Logistik, Kultur und Tourismus, und 11 davon werden in Wuhan angesiedelt.
Alibaba ( 22,35 ), Tencent (45,80), JD (4,83), Xiaomi(1,22 ), Gree und MGI Tech (39,45) haben ebenfalls Investitionspläne in der Stadt angekündigt.
Tencent sagte, dass sie die enge Zusammenarbeit mit Wuhan in den Bereichen digitale Regierung, intelligente Bildung, intelligentes Reisen, künstliche Intelligenz und Sicherheit verstärken werden um die Entwicklung der digitalen Industrie in der Stadt zu unterstützen. Das Unternehmen wird die Zahl seiner Mitarbeiter vervierfachen.
Die Investitionen von Alibaba konzentrieren sich auf Finanzen und Einzelhandel, einschließlich der Eröffnung von zwei Hema Fresh-Geschäften innerhalb von 20 Tagen und stellt ein einmonatiges zinsloses Darlehen an 360.000 Tante-Emma-Läden, Klein- und Kleinstunternehmen und Unternehmen in Privatbesitz bereit.
JD wird innerhalb von drei Jahren 6 Milliarden Yuan in der Provinz Hubei investieren, unter anderem in den Aufbau eines intelligenten Logistik - systems und einer intelligenten Stadt sowie in die Unterstützung von Familien, die Produkte auf ihrer E-Commerce-Plattform verkaufen.

Der Elektrogerätehersteller Gree plant die Errichtung einer neuen spezialisierten Produktionsbasis in Wuhan.

Xiaomi wird seinen Hauptsitz in Wuhan weiter ausbauen um seine KI- und Cloud-Plattform sowie das Geschäft mit mobilen IoTs voranzutreiben.

Darüber hinaus werden in Wuhan auch das globale Zentrum für intelligente Fertigung und Forschung und Entwicklung von MGI Tech, das Projekt für intelligente Transport- und Internet-Fahrzeuge des Elektroauto-Startups Nio (2,46/ADR), das Forschungs- und Entwicklungszentrum und das Betriebszentrum des Chipherstellers Loongson eingerichtet.

Chinas beliebte Video-Sharing-Plattform Bilibili (24,60/ADR ) gab am Donnerstag bekannt, dass die Sony Corporation of America, eine 100% Tochtergesellschaft der Sony Corporation(Sony 56,00), eine Beteiligung von rund 400 Millionen US-Dollar übernehmen wird.

SCA wird neu ausgegebene Stammaktien der Klasse Z von Bilibili zeichnen. Die Transaktion wird voraussichtlich am oder vor dem 10. April 2020 abgeschlossen. Nach Abschluss der Transaktion wird SCA rund 4,98 % der insgesamt ausgegebenen Aktien von Bilibili besitzen.
Bilibili und Sony werden laut Bilibili die Möglichkeiten der Zusammenarbeit des Unterhaltungsgeschäfts auf dem chinesischen Markt, einschließlich Anime- und Handyspielen, weiter verfolgen.
Der intelligente Anleger hat damit eine Menge Informationen bekommen.
Was Sie daraus machen - your turn.
Der frühe Vogel fängt den Wurm

WU Annie, Beijing

Und wieder einige Gewinner des " corona "...............14.4.2020 / 10:00

besser, der Aktionen wegen des corona.
Die Camorra, die Cosa Nostra, die kalabrische 'Ndrangheta, die apulische Sacra Corona Unita.
Alle vier gehören zum Oberbegriff " Mafia ".

Und das beste was allen vieren passieren konnte, sind die meist chaotischen Hilfezahlungen der jeweiligen Staaten an die Kleinst -, Klein - und mittlere Unternehmen.
Denn das Problem der Mafia ist nicht die Einkommensquelle, sondern das ständig fliessende Bargeld. Das ja nicht in den offiziellen Geldkreislauf fließen kann.
Ein Teil des Business war, " pizzo ", also Schutzgeld von den kleinen Unternehmen zu verlangen. Aber die Frage ist, wie bei allen Gweschäften, wohin mit dem Bargeld?
Und nun eröffnet sich eine neue Möglichkeit, das " schwarze Bargeld " schnell und sauber zu waschen.
Die Organisation stellt vielen der Unternehmen nun Kredite oder manchmal sogar einen " Zuschuss " zinslos zur Verfügung.

Einzige " Bitte ". Die Unternehmen stellen ihre Konten der jeweligen Organisation zur Verfügung. Beziehungsweise werden die Rechnungen mit diesen " Zuschüssen " bezahlt. Dafür erhält die Organisation einen kleinen Anteil als ganz legaler Investor am Unternehmen.
Und will sich damit gar nicht in das operative Geschäft einmischen.

Damit kann dann zukünftig Geld gewaschen werden. Mit Hilfe guter Anwälte und Steuerberater fallen auch keine Steuern an. Und das verdiente
" Schwarzgeld " ist wieder sauber.
Es gibt noch ein paar andere Möglichkeiten, jetzt in der " corona -Krise " für die Organisationen Geld zu waschen. Aber wir sind ja nicht der Volkshochschulkurs, Abteilung " Geldwäsche ".

Gehen Sie davon aus, dass das System nicht nur in Italien funktioniert.
 Dank der Politiker werden die Mitglieder der Organisation auch in Deutschland, Österreich usw. ein profitables Geschäft etablieren.
Und damit weiter ihren politischen Einfluss ausbauen.

Erinnert ein bisschen daran, wie die verschiedenen Mafiafamilen in den USA, zu Zeiten der Prohibiton ( Alkoholverbots) den Grundstein für ihren Reichtum und, viel wichtiger, den Einfluss auf die Politik ausbauten.
Schon der Großvater von John F Kennedy legte damit den Grundstein für die politische Karriere und dem Reichtum der Familie.

Er machte einen Deal beim Alkoholschmuggel mit einem Zweig der Chikagoer Mafia. Ausserdem schaffte er es, JFK, mit Hilfe der Chikagoer Mafia, dass JFK im Staat Illinois (Chicago) mit 9400 Stimmen Vorsprung, seine Präsidentenwahl für sich entschied.
Die Bezahlung sollte die Familie später leisten.

Das galt für den ehemaligen Presidenten John F Kennedy. Sieht so aus, als hätte JFK tatsächlich geglaubt, er könne sich die Kosten an die Mafia sparen. Er wollte, zusammen mit seinem Bruder, der in seinem Kabinett als Justizminister arbeitete, die Mafia "auslöschen "
Im Jahr 1963 wurde er erschossen. Der wahre Kiler ist bis heute noch nicht gefunden.

Der Größenwahn der Kennedy - Familie verleitete dann Robert F Kennedy, sowohl als Justizminister der USA, als auch als späterer Senator, den Krieg gegen die Mafiaorganisation weiter zu führen.
 Was seiner Gesundheit nicht förderlich war. Er wurde in der Nacht vom 4. zum 5. Juni 1968 in der Küche des Hotels Ambassador in Los Angeles angeschossen und lebensgefährlich verletzt.
Der tatsächliche Killer, bzw die Auftraggeber sind heute noch unbekannt.

Und dem jüngsten " Unfall " von Maeve Kennedy McKean, Großnichte des ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy (1917-1963) und ihrem Sohn. Die beiden ertranken, offiziell, in der Flussmündung der Chesapeake Bay.

Eines steht fest. Die Mafia vergisst nie. Und das über Generationen.

Von Politikern zu verlangen, manche Entscheidungen erst auf die Folgen zu durchdenken ist sowieso zuviel verlangt.
Lina Enporia. Rom / SuRay Ashborn, New York

Wie gut, dass es den corona gibt.................14.4.2020 / 10:00

Langsam trennt sich die Spreu vom Weizen.
Und es erwischt auch die ganzen me-too- Internetplattformen.
Was in den Zeiten ging, in denen jeder meinte, es reiche eine Internetseite in das Netz zu stellen und man würden in einem Jahr multi-Millionen verdienen, läuft heute an die Wand.

Das Kreuzfahrt-Buchungsportal Multicruise muss wegen der Coronakrise aufgeben und hat beim Amtsgericht Düsseldorf einen Insolvenzantrag gestellt. Die vorläufige Insolvenzverwaltung übernimmt die Düsseldorfer Kanzlei Siemon Insolvenzmanagement.
Und das ist erst der Anfang. Denn viele der " hippen " Angebote haben noch nie Geld verdient.
Sigrid Wafner, Berlin

Wir bitten unsere Leser um Entschuldigung...................15.4.2020 / 10:00

denn unsere Prognose,
Archiv Wirtschaft 26.3.2020

dass zwischen dem 15. April und dem 30. April 2020 die Restriktionen aufgehoben werden, trifft leider nur zum kleinen Teil zu.
Wir haben dabei zum einen die Bürger völlig überschätzt und die Politiker völlig unterschätzt.
Und, im Nachhinein, ein paar damals nicht bekannte politische Entwicklungen übersehen.
Dazu werden wir in den nächsten Tagen noch einen Beitrag bringen.
Wir sind kein Blog, der nur um der Aktualität willen, irgendwelche "Infos" verbreitet, die sich dann in der Realitität etwas anders darstellen.
Sigrid Hansen, HAM

Österreich: Die Quarantäne in den Gemeinden............15.4.2020 / 11:00

Großarl, Hüttschlag, Dorfgastein, Bad Hofgastein, Bad Gastein, Flachau, Zell am See und Saalbach-Hinterglemm im Bundesland Salzburg wurde auf -
gehoben.
Wegen zu zögerlicher Behördenreaktionen auf des Ausbruch des Coronavirus in den Skigebieten in Tirol hat der österreichische Verbraucherschutzverein „VSV“ eine Initiative zur Erhebung von Schadensersatz-Sammelklagen für infizierte Touristen gestartet. 4.500 betroffene Touristen sollen sich bereits gemeldet haben, ca. 2.800 davon aus Deutschland.
Der Verbraucherschutzverein (VSV) wirft den Behörden vor, falsch und insbesondere zu spät auf die sich abzeichnende Pandemie reagiert zu haben. Skigebiete seien aus kommerziellen Interessen bewusst zu spät geschlossen worden.
Baba aus Wien...Katharina Schwert, Vienna

Hier ein grober Überblick.........................20.4.2020 / 10:00

welche europäischen Länder aktuell welche Maßnahmen gegen die Grippewelle ergriffen haben.

Österreich - Hat kleine Geschäfte einschließlich Eisenwaren- und Garten - center wiedereröffnet. Das Tragen einer Maske ist obligatorisch.
Dänemark - Hat es Schülern der fünften Klasse ermöglicht, in die Vorschule zurückzukehren.
Frankreich - Sperrung bis mindestens 11. Mai.
Deutschland - Kleine Geschäfte können wiedereröffnet werden und die Sekundarschulen werden am 3. Mai wiedereröffnet. Die Regierung epmpfiehlt das Tragen von Masken aber nicht dazu zwingt.
Irland - Quarantäne bis mindestens 5. Mai.
Italien - Einige Geschäfte haben wieder geöffnet allerdings nicht in der am stärksten betroffenen Region der Lombardei.
Niederlande - Viele Geschäfte haben geöffnet aber die Schulen sollen bis zum 28. April geschlossen sein.
Spanien - Wiedereröffnung von Produktions- und Bauunternehmen.
Schweden - Am freizügigsten der großen Volkswirtschaften. Restaurants und Schulen sind geöffnet. Versammlungen von mehr als 50 Personen sind verboten. Kein Schutzmaskenzwang
Schweiz - Plant eine schrittweise Lockerung der Beschränkungen.
Großbritannien - Die Sperrungen wurde bis zum 7. Mai verlängert.

Na dann dürfte diese Soap Opera bald vorbei sein.
Suann McDorsan, London

Keine ganz so gute Nachricht für ideologische Leser........21.4.2020 / 10:00

die weder über wirtschaftliche Kenntnisse noch Sachverstand verfügen.

Denn weder ihr Geschrei gegen die NorthStream2, die in Zukunft die Ölversorgung Deutschlands weiter sichern soll, noch ihre kindische Begeisterung über zukünftige Ölieferungen aus den USA, zeigt mindestens Intelligenz.

Das Coronavirus lähmt nach wie vor die weltweite Ölnachfrage, so dass der Preis seit Jahresbeginn um bis zu 65% eingebrochen ist.
Die Ölgiganten gehören zu den Unternehmen, die am meisten leiden. Die meisten Schieferölproduzenten benötigen Preise um die 40 US$, um Gewinne zu erzielen.

( Damit sorgen die Gegner von NorthStream2 dafür, dass billiges Öl für die deutsche Bevölkerung wohl ein Traum bleiben würde. )

Viele Öl- und Gasgiganten haben bereits ihre Investitionsausgaben gekürzt, Mitarbeiter entlassen oder beurlaubt, ihre Produktionsziele gekürzt und manche haben auch die Bohrungen eingestellt. bzw das Bohrloch ganz aufgegeben.

Die Freaks für Öllieferungen aus den USA hätten jetzt, wenn es langsam warm wird, noch Glück. Aber beim nächsten Kälteeinbruch würden sie nach Öl aus Russland betteln.
Was kann man schon von Ideologen an Intelligenz erwarten?  Nichts
SuRay Ashborn, New York

update: 21.4.2020 / 14:00
Wir verlangen von unseren Mitmenschen wirklich nicht, dass sie denken oder sich intensiver informieren. Das trifft besonders auf jene zu, deren
" Meinung " nur einer bestimmten Idiologie entspricht oder den " vor " -geschriebenen Meinungen ihrer Lieblingsmedien.

Die Preise für Ölterminkontrakte in den USA fielen am Montag auf -37,63 US$ pro Barrel. Das ist der niedrigste Stand aller Zeiten. Damit wurde der bisherige Tiefstpreisrekord von fast 10 US$ pro Barrel aus dem Jahr 1986 gebrochen.
Jeder Kontrakt wird für einen Monat gehandelt, wobei der Mai-Kontrakt am Dienstag ausläuft. Investoren, die Mai-Kontrakte abgeschlossen haben, wollten das Öl nicht annehmen und müssen jetzt die Lagerkosten tragen. Am Ende müssen sie die Lager dafür bezahlen, dass diese die Barrels überhaupt annahmen

Aufgrund des Überangebots werden die Lagertanks für WTI (West Texas Inter- mediate) so voll, dass es schwierig ist, Platz zu finden. Die US Energy Information Administration teilte letzte Woche mit, dass der Speicher in Cushing, Oklahoma, dem Herzen des US-amerikanischen Pipelinenetzes, am
10. April zu 72% gefüllt war.

Es gibt keinen verfügbaren Speicher mehr, so dass die Ware praktisch wertlos ist. Wenn der Preis für ein Barrel also minus einen Dollar ist, zahlen sie dir einen Dollar, um ihn aus dem Lager zu holen.
Ein Terminkontrakt betrifft 1.000 Barrel Rohöl, das nach Cushing, Oklahoma geliefert wird, wo Energieunternehmen Lagertanks mit einer Kapazität von rund 76 Millionen Barrel besitzen.

( Das freut bestimmt die ganzen Zocker, die Ölkontrakte gekauft haben. Egal ob long oder short. Bei beiden Varianten werden, da diese Kontrakte synthetische Produkte sind, vom Handel ausgesetzt. Denn der Emittent, Bank, Broker usw. wird garntiert bei diesem Spiel aussteigen.
Kein Mitleid für die Gierigen )

Die Möglichkeiten der US-Regierung, diese Situation grundlegend zu ändern, ist minimal. Das Problem ist die Tatsache, dass mehr als 20 Prozent der weltweiten Ölnachfrage derzeit offline sind.
Berichte, wonach die Trump-Administration erwog, Ölfirmen dafür zu bezahlen, kein Öl nach Plan zu pumpen und die noch im Boden befindlichen Vorräte als Teil der strategischen Reserven des Landes neu zu

klassifizieren, haben die Ölmanager nicht getröstet. Eine Flutwelle von Insolvenzen ist im Begriff, den Sektor ( fracking ) zu treffen.

( Bei dieser Info sollten bei den ideologischen Gegnern von Northstream2 und Freaks von US-Öl alle Alarmglocken klingeln. Denn im Klartext heisst das, dass die USA, egal mit welchem President, immer erst ihre eigenen Interessen umsetzen werden. Öllieferungen nach Europa oder Deutschland stehen da ganz weit unten.
Es sei denn, die Europäer / Deutschen sind bereit, jeden Preis den die USA verlangen, zu bezahlen. Na dann viel Freude bei Ihrer Ölrechnung für Autos, Heizung usw)
Eine, über die totale Dummheit jener Freaks, sehr amüsierte
SuRay Ashborn, New York

Daimler-Aktien zu kaufen ist zur Zeit keine gute Idee........21.4.2020 / 11:00

Der Volvo-Konzern wird 50% von Daimler der derzeitigen Brennstoffzellen-Aktivitäten für 600 Millionen Euro kaufen. Die beiden Unternehmen arbeiteten bisher gemeinsam in einem Unternehmen zur Entwicklung, Produktion und Kommerzialisierung von Brennstoffzellen - systemen für schwere Nutzfahrzeuge und andere Anwendungsfälle zusammen..
Die Volvo Group und die Daimler Truck AG werden 50/50 Partner in dem Gemeinschafts - unternehmen sein, das als unabhängige und autonome Einheit operieren wird. wobei die Daimler Truck AG und die Volvo Group weiterhin Wettbewerber in allen anderen Geschäfts - feldern sein werden. Das Gemeinschaftsunternehmen wird den Betrieb in Nabern/Deutschland (derzeit Hauptsitz der Mercedes-Benz Fuel Cell GmbH) mit Produktionsstätten in Deutschland und Kanada umfassen.
Sieht für uns eher danach aus als würde Daimler dringend cash benötigen.

Geschichte wiederholt sich. Daimler hatte 2014 seinen 4%-Anteil an Tesla für 780 Millionen US$ verkauft. Ende 2014 lag der Kurs noch bei knapp über 200 Dollar je Anteilsschein. Aktueller Kurs: Tesla: 746,36 US$.
Auch damals benötigte Daimler dringend cash.
Das Fiasko der Fusion mit Chrysler, die der damalige CEO, Schrempp, ein profilneurotischer Manager von Daimler, verantwortete, brachte Daimler einen multi-miliarden US$ Verlust.
Darunter leidet Daimler noch heute.
Howdy.......Arizona Shutter, London.

2021 wird ein sehr gutes Jahr........................22.4.2020 / 10:00

für das Airline Buisness.
Virgin Australia ist pleite. Nachdem die zuständigen Behörden ein Staatshilfe-Paket in Höhe von umgerechnet 815 Millionen Euro abgelehnt haben, sucht der Carrier jetzt nach neuen Investoren.
Jeden Tag geht ein Dummer über die Tower Bridge.
Und je mehr in 2020 Airlines das Handtuch werfen, um so geringer wird die anzubietende Sitzplatzkapazität. Und damit steigen die Preise und die Kurse.
Denn der frühe Vogel fängt den Wurm
Lufthansa Group
Die Lufthansa Group versucht derzeit in der Schweiz, Österreich, Belgien und Deutschland an Staatshilfen heranzukommen. In Sachen Austrian Airlines befindet man sich noch ganz am Anfang der Verhandlungen, doch kristallisiert sich immer deutlicher heraus, dass die Regierung in Wien keine regelrechte "Blanko-Schecks" an die Lufthansa-Tochter vergeben wird.

" Eine Hypo II wird es nicht geben. Österreich wird nicht noch einmal für die Versäumnisse der Deutschen zahlen.“ Angespielt wird darauf, dass die BayernLB im Zuge der Notverstaatlichung der Hypo-Alpe-Adria-Group die Republik Österreich regelrecht über den Tisch gezogen habe, was insbesondere für den Steuerzahler äußerst teure Folgen hatte.
( Man sieht sich immer zweimal. Wenn man die Treppe hochsteigt - und wieder runter geht)
Birgit Maker, Cyprus / Katharina Schwert, Vienna

Tu felix Austria.......................................22.4.2020 / 11:00

Die Regierung hat angekündigt, dass ab 1. Mai alle Geschäfte wieder öffnen dürfen und Dienstleistungen wieder angeboten werden können. Die Restaurants in Österreich dürfen ab dem 15. Mai wieder öffnen.
Katharina Schwert, Vienna

Süß..............................27.4.2020 / 10:00

Boeing Co. ( akt. Kurs 120,22 Euro ) hat dem brasilianischen Flugzeughersteller Embraer mitgeteilt, dass Embraer die Bedingungen nicht erfüllt hat, die für eine Verbindung in der zivilen Luftfahrt erforderlich sind, was bedeutet, dass der 4,2-Milliarden-Dollar-Deal auf absehbare Zeit nicht zustande kommt.

Die schlichte Nachricht von Beoing lautet:
" Wir haben kein Ged mehr zum Kauf."
Aber eine gute PR -Agentur findet immer einen schönen Grund zur Vermeidung von schlechten Nachrichten.
SuRay Ashborn, New York

Tesla beginnt wieder seine Produktion....................27.4.2020 / 10:00

Die Tesla Inc. ( akt. Kurs 663, 30 Euro Brief) ruft ab nächster Woche seine Arbeiter in sein US-Fahrzeugmontagewerk zurück.

Vorgesetzte forderten Mitarbeiter der Lackier- und Stanzarbeiten im Werk in Fremont, Kalifornien, auf, sich am 29. April im Werk zu melden.
Tesla hatte den Arbeitern zuvor mitgeteilt, dass es erwartet, die normale Produktion in seinen US-Werken am 4. Mai wieder aufzunehmen.
Das Werk in Fremont baut alle Fahrzeuge, die derzeit im Tesla-Programm sind - die Modelle Y, 3, X und S - und produzierte zuletzt am 23. März Autos.

Die Debatte darüber, wie bald es für die Autokonzerne sicher ist, ihre Fabriken wieder zu öffnen, spaltet nun die Branche.
Während Autohersteller wie die Volkswagen AG, Toyota Motor Corp. und Hyundai Motor Co. erklärt haben, dass sie beabsichtigen, den Betrieb Anfang nächsten Monats wieder aufzunehmen, erklärte die Gewerkschaft United Auto Workers, dass dies für ihre Mitglieder, die für General Motors Co., Ford Motor Co. und andere Hersteller arbeiten, zu früh und zu riskant sei.
Martha Snowfield, LAX

Und wieder ein kultureller Unterschied..............27.4.2020 / 10:00

zwischen uns US -Amerikanern und Europa.
Für uns ist das Glas immer halbvoll. Und wir mögen keine Poitiker, die uns in schöner Regelmäßigkeit die Katastrophenvorhersagen servieren.

Die US-Wirtschaft wird sich im dritten Quartal nach einer Phase der Wiedereröffnung im Mai und Juni wieder erholen, sagte Finanzminister Steven Mnuchin am Sonntag.
"Wenn wir im Mai und Juni mit der Wiedereröffnung der Wirtschaft beginnen, wird sich die Wirtschaft im Juli, August und September wieder richtig erholen", sagte Mnuchin in einem Interview am Sonntag
Die Milliarden US$ an Staatsausgaben "werden einen erheblichen Einfluss haben", um das Wachstum anzukurbeln, sagte er. "Wenn sich Unternehmen öffnen, wird sich die Nachfrageseite der Wirtschaft erholen."
So soll es sein.
SuRay Ashborn, New York

UK macht vor, wie man kleine Unternehmen unkompliziert......28.4.2020 / 12:00

unterstützt.
Kleine Unternehmen in Großbritannien werden innerhalb weniger Tage nach Antragstellung Zugang zu 100% staatlich gesicherten Krediten von bis zu 50.000 erhalten.
Das "Bounce-Back"-Darlehensprogramm wird kleinen Unternehmen, die von der Coronavirus-Pandemie betroffen sind, schnelle Finanzmittel zur Verfügung stellen. Die Darlehen sind in den ersten 12 Monaten zinsfrei und erfordern lediglich ein kurzes und einfaches Online-Formular zur Beantragung.
Das "Schnellkreditprogramm", bei dem die Regierung das gesamte Risiko übernimmt, soll den kleinsten Unternehmen Großbritanniens helfen, das Geld zu bekommen, das sie brauchen, um die Covid-19-Krise zu überleben.
Das Schnellkreditprogramm ist ab 4. May 2020 freigeschaltet.

Hinzu kommen die diversen Unternehmenszuschüsse, Steuerstundungen und dem Arbeitsplatzerhaltungsprogramm, die bereits Hunderttausende von Kleinunternehmen unterstützen.
Sandra Berg London

So sollen unsere Politiker sein.....................29.4.2020 / 12:00

Am Montag kündigten die Gouverneure in Texas und Ohio Pläne zur schrittweisen Wiedereröffnung an, die es einigen Unternehmen ermöglichen, den Betrieb in den kommenden Wochen wieder aufzunehmen, wenn sie die Sicherheitsanforderungen erfüllen.
In Montana, Colorado und Tennessee können Einzelhändler und andere Unternehmen diese Woche wiedereröffnen.

Die Gesetzgeber des Bundesstaates sind sowohl politischem als auch wirtschaftlichem Druck ausgesetzt. Mr. Präsident Trump und Protestierende drängen auf eine rasche Wiedereröffnung. Da, unter anderem, der Verlust von Umsatzsteuereinnahmen die Staatshaushalte erwürgt. Die Gouverneure versuchen, die öffentliche Gesundheit mit der Gesundheit der Wirtschaft in Einklang zu bringen, in der seit März Millionen von Menschen entlassen wurden.

Seit dem Ausbruch von COVID-19 wurden in den USA fast 1 Million Menschen krank und mehr als 55.000 von ihnen sind gestorben.
Bezogen auf die Bevölkerungszahl von 332 865 306 Menschen sind das 0.01% Tote, bezogen auf die Bevölkerungszahl.
In den USA starben in 2019 2 722 311 Menschen.
Noch Fragen?
Have a good one
Martha Snowfield, LAX

Fast alle Politiker verschiedener Staaten .................29.4.2020 / 10:00

legen den Bürgern die Ziele für geplante Öffnungen offen
( Halt, ein Staat nicht - Deutschland)

Frankreich und Spanien, zwei der am stärksten betroffenen Länder der Coronavirus-Pandemie, legten am Dienstag separate Roadmaps für die Aufhebung ihrer Sperren vor.
In Frankreich möchte Präsident Emmanuel Macron, dass die Schulen am 11. Mai wiedereröffnet werden, aber Lehrer, Eltern und einige Bürgermeister schlagen Alarm.
Die Regierung sagt, dass Eltern entscheiden können, ob sie ihre Kinder zurück in den Unterricht schicken wollen, und veröffentlicht später weitere Details.
( Das scheint uns nicht unvernünftig zu sein)
Griechenland, das es geschafft hat, die Zahl der Todesopfer bei Coronaviren mit 136 Personen niedrig zu halten, veröffentlichte am Dienstag weitere Einzelheiten zur Lockerung seiner Sperrung, aber die Schulen blieben ein heikles Thema.

Das am stärksten betroffene Italien hält die Schulen jedoch bis September geschlossen. Dies versetzt Eltern in die schwierige Lage, ohne Zugang zu ihren typischen Fallback-Babysittern zur Arbeit zurückzukehren: Großeltern gelten als tabu weil sie am anfälligsten für das Virus sind.

In den Vereinigten Staaten, in denen mit mehr als 55.000 Menschen, die weltweit höchste Zahl an Todesopfern, zu verzeichnen ist, sagte Präsident Donald Trump, die Staaten sollten "ernsthaft in Betracht ziehen", ihre öffentlichen Schulen vor Ende des Schuljahres wieder zu eröffnen, obwohl Dutzende bereits gesagt haben, dass dies unsicher wäre Studenten bis zum Sommer oder Herbst zurückzukehren.

Neuseeland hingegen meldete am Dienstag nur drei Neuinfektionen. Premierministerin Jacinda Ardern sagte, die Menschen hätten unglaubliche Arbeit geleistet, um die Kette der Virusübertragung zu durchbrechen.
Ihre Regierung lockerte die Sperrung, die Schulen und die meisten Unternehmen geschlossen hatte. Surfer ritten am Dienstagmorgen auf den Wellen, Bauherren kehrten auf Baustellen zurück und Baristass schalteten die Espressomaschinen an.

In Australien kehrten Hunderte ins Wasser zurück, nachdem Sydneys legendärer Bondi Beach wieder für Schwimmer und Surfer geöffnet war. Die Menschen können den Strand bei Tageslicht nutzen. Sollen aber nicht längere Zeit am Strand liegen. ( Wir aber nicht kontrolliert )
Australien hat nur 83 Virustote gemeldet.
Michelle Gide, Lon / Maria Stephanie Gonzales, Madrid / Lina Enporia. Rom / Nikoletta Laskari, Athe / Mark Reipens, SIN
Martha Snowfield, LAX / Suann McDorsan, London

SAS plant drastischen Stellenabbau.......................29.4.2020 / 12:00

Insgesamt sollen in Norwegen, Schweden und Dänemark 5.000 Vollzeit-Jobs wegfallen.
Das ist fast die Hälfte der Belegschaft. Die Airline geht nicht davon aus, dass sich der Flugverkehr nach der Krise schnell wieder erholen wird.
George Timber, Reykjavik

Obwohl Sie keine Ahnung haben................30.4.2020 / 10:00

wie " Obamacare", die allgemeine Krankenversicherungspflicht in den USA funktionieren sollte, stand Ihr negatives Urteil über Mr. President Trump, der "Obamacare" einschränkte, fest.
Dann lesen sie diesen Beitrag nicht.

Die US- Bundesregierung muss „ihren Verpflichtungen nachkommen“ und privaten Versicherern 12 Milliarden US-Dollar zahlen, die ihnen im Rahmen einer Obamacare-Bestimmung geschuldet wurden. Damit sollte die Versicherungen nicht versicherten Amerikanern medizinische Versorgung anbieten, entschied der Oberste Gerichtshof der USA am Montag.

Das Gesetz hat es Millionen von Amerikanern ermöglicht, die zuvor keinen Krankenversicherungsschutz hatten, eine Versicherung abzuschließen, einschließlich solcher mit bereits bestehenden Erkrankungen.
Allerdings sollten alle Versicherten nur einen Einheitsbetrag bezahlen. Egal welche Vorerkrankungen sie haben und wie alt sie sind.
Nach Obamacare soll der " Staat " aka Steuerzahler die Mehrkosten für die Versicherung bezahlen.
Das Problem dabei ist, dass kaum bis gar nicht, die Jungen oder Gesunden Mitglied von Obamacare wurden. Und damit die Kosten für die Steuerzahler, durch die einseitige Kundenstruktur, erheblich ansteigen.

Martha Snowfield, LAX

Elon Musk, CEO von Tesla, Mulitmilliardär....................30.4.2020 / 17:00

Visionär und Betreiber der Space X-Company, die in Zukunft Astronauten auf die ISS ( International Space Station ) bringen soll, ist not amused über die Regierung in California.

Zum besseren Verständnis
Cal wird ( noch ) von den Demokraten regiert, die in großen Teilen die Verpflichtung fühlen, für die Bürger Entscheidungen zu treffen und über deren Wohlergehen nicht nur wachen, sondern handfeste Eingriffe, auch gegen die Verfassung,durchzusetzen. Einerseits.

Andererseits sind sie nicht so wirklich am Leben der " normalen " Californier, wie Krankenschwesertn, Müllmännern, Busfahrer, Polizisten usw. interessiert.

Denn, zb die Mieten in Cal, hier speziell in SFO oder LAX, gehören zu den höchsten des Landes. Die sich die " einfachen " Leute nicht mehr leisten können. Oder drei verschiedene Jobs machen müssen, um, nach den Kosten für die Miete, noch ein paar Dollar zum leben zu haben.
Aber wenn es um das " Wohl " der Bürger, aktuell um den " Schutz " vor corona geht, kennen die californischen Politiker kein Halten mehr. Liegt ziemlich nah auf der Linie Deutschlands.

Tesla ( aktueller Kurs: 756,70 Euro Geld) Chef Elon Musk griff die sozialen Distanzierungsmaßnahmen an, die in den vergangenen Wochen im Heimatstaat des Elektroautoherstellers Kalifornien in Kraft waren und die zu einer wochenlangen Schließung der Hauptfabrik von Tesla in Fremont führten.

"Ich würde es als gewaltsame Inhaftierung von Menschen in ihren Häusern bezeichnen, die gegen alle ihre verfassungsmäßigen Rechte verstoßen ... die Freiheiten der Menschen auf eine Art und Weise verletzt die schrecklich und falsch ist und nicht der Grund, warum die Menschen nach Amerika gekommen sind", sagte Musk während eines öffentlichen Auftritts mit Analysten und Investoren. Und fügte noch hinzu
"Es wird großen Schaden anrichten, nicht nur für Tesla, sondern für jedes Unternehmen. Und während Tesla den Sturm überstehen wird, gibt es viele kleine Unternehmen, die das nicht tun.
Wenn jemand in seinem Haus bleiben möchte, ist das großartig", fügte Musk hinzu. "Es sollte ihm erlaubt sein, im Haus zu bleiben und er sollte nicht gezwungen werden, es zu verlassen
Aber zu sagen, dass sie ihr Haus nicht verlassen dürfen und sie werden verhaftet wenn sie es tun, ist faschistisch. Das ist nicht demokratisch. Das ist keine Freiheit."
Musks Äußerungen über den unternehmerischen und wirtschaftlichen Schaden, der durch die Maßnahmen zum Schutz vor Unterbringung an Ort und Stelle verursacht wird, wurden durch neuere Gewinnresultate und Wirtschaftsdaten belegt.

Sein Vorschlag für eine rasche Wiedereröffnung der Unternehmen des Landes widerspricht jedoch dem Rat vieler Gesundheitsexperten und Politiker, die eine weitere soziale Distanzierung fordern, um ein Wiederaufleben der Coronavirus-Fälle zu verhindern.
Der liebe Gott, oder wer immer, verschone uns vor den Experten und machthungrigen Politikern.
Have a good one
Martha Snowfield, LAX

Na hoffentlich lesen diese Infos nicht " Die Grünen".....4.5.2020 / 13:00

oder Greta und deren Teenie -Anhängerinnnen bei FfF.
Ok, bei letzteren ist die Gefahr gering, denn lesen und verstehen dürften nicht unbedingt zu den Stärken dieser " Elite " gehören:

Präsident Trump hat den Energieminister beauftragt, Vorschriften zu erlassen, die es US-Unternehmen und US-Behörden verbieten würden, ausländische Geräte zu beschaffen von denen die Regierung sagt, sie könnten die Elektrizitätssysteme des Landes für Cyberattacken anfällig machen.

"Das Massenstromsystem ist ein Ziel derjenigen, die böswillige Handlungen gegen die Vereinigten Staaten und ihr Volk, einschließlich böswilliger Cyber-Aktivitäten, begehen wollen", sagte er und erklärte in einer heute erlassenen Exekutivanordnung den nationalen Notstand.

Das kitzekleine Problem bei dieser, dem Wahlkampf geschuldeten Executive Order ist, dass auch Europa oder Deutschland in den Fokus kommen könnten. Denn würde zb.Deutschland elektronische Produkte von den "Schurkenstaaten"  zur Steuerung des Stromnetzes nutzen, was vermutlich der Fall ist, dann käme die EU und Deutschland auf die " Schwarze Liste " der USA.
Hallelujah Ihr Kids.
Denn dann wird es eng werden mit den ganzen Posts auf Twitter, Facebook usw.  Blöderweise brauchen auch Euere Smartphones Strom.
Unser Rat: Vielleicht solltet Ihr Euch mal mehr für Politik und Wirtschaft interessieren. Gilt natürlich auch für die Groupies der Grünen.
Nice Day from NYC
SuRay Ashborn, New York

Darüber freuen sich alle Uber-Fahrer auch in Deutschland....7.5.2020 / 10:00

Uber streicht 3.700 Vollzeitbeschäftigte und sein CEO wird auf sein Grundgehalt verzichten, während sich das Land noch im Lockdown befindet.
Wie das Unternehmen aus San Francisco am Mittwoch mitteilte, werden die Entlassungen und die damit verbundenen Kosten wie Abfindungen rund 20 Millionen Dollar erreichen.
( Gut, dass Uber so schlecht bezahlt)
Uber Technologies Inc. hatte bereits einen Einstellungsstopp verhängt und hat Fahrern und Lieferarbeitern, die mit COVID-19 diagnostiziert oder in Quarantäne gesetzt wurden, bis zu 14 Tage finanzielle Unterstützung angeboten.
Tja Ihr hippen Jungen da draussen. Da Ihr vermutlich die Einnahmen als Uber-Fahrer nicht verstuert habt, bzw kein Gewerbe angemeldet habt, bleibt nur HartzIV.
Irgendnwie haben wir kein Mitlied mit Euch.
Aber Ihr habt ja lange die " Doofen " ausgelacht, dei als Angestellte arbeiten.

SuRay Ashborn, New York / Sigrid Hansen, HAM

Eine der vielen Kennzahlen, die für unsere .......................7.5.2020 / 10:00

Investitionen wichtig ist, sind die Insolvenzverfahren.
Hier die aktuellen Zahlen aus den USA

Die Zahl der Konkursanmeldungen sank in dem am 31. März 2020 endenden Zwölfmonatszeitraum um 1,1 Prozent im Vergleich zu dem am 31. März 2019 endenden Jahr.
Laut der vom Administrative Office of the U.S. Courts veröffentlichten Statistik beliefen sich die jährlichen Konkursanmeldungen im März 2020 auf insgesamt 764.282, verglichen mit 772.646 Fällen im Vorjahr.
Was Ihnen diese Info sagt, dürfen sie selbst herausfinden.
Nice Weekend.
Sandra Berg London

Wer soll das bezahlen, wer hat soviel Geld.....................11.5.2020 / 10:00

fragen sich die intelligenteren Zeitgenossen.
Heiner Flassbeck istWirtschaftswissenschaftler. Er war von 1998 bis 1999 Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen und von Januar 2003 bis Ende 2012 Chef-Volkswirt (Chief of Macroeconomics and Development) bei der UNO-Organisation für Welthandel und Entwicklung (UNCTAD) in Genf.

Zitat:
" Das große Schweigen der deutschen Ökonomen
Die Regierung und insbesondere die Bundeskanzlerin haben es versäumt, über die möglichen wirtschaftlichen Folgen, über ihre Hilfsprogramme und die Bezahlung derselben offen aufzuklären. Nun, wo klar ist, dass der globale wirtschaftliche Einbruch alles bisher Gesehene in den Schatten stellt, bricht der Konsens rasend schnell und allgemeine Verunsicherung macht sich breit.
Insbesondere in Deutschland ist die Angst vor den wirtschaftlichen Folgen enorm, weil sich jeder leicht vorstellen kann, wie schwer es werden wird, aus der Krise herauszukommen, wenn der Staat alles daran setzt, die jetzt gemachten Schulden so schnell wie möglich wieder abzubauen.
Lesen Sie hier weiter..........
Ps. Da eine Mehrheit der Bundestagsabgeordntenen und einige Politiker bei der nächsten Bundestagswahl 2021 nicht mehr im Bundestag sitzen werden, sind ihnen die wirtschaftlichen Folgen der " Schutzmaßnahmen ", die sie mit verabschiedet haben, sowieso völlig egal.

Und immer daran denken:
In 2017 / 2018 gab es eine Grippewelle die in Deutschland 25 000 Tote verursachte. Und das ist keine " Verschwörungstherorie ".

 Die Zahlen stammen vom RKI.

( aktuelle Todeszahlen Deutschland:
In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität aktuell 171.324 Infizierte und 7.549 Todesfälle (Stand: 10. Mai 2020, 07:15 Uhr).
Mindestens 143.300 Menschen sind bereits genesen.

Ergibt also nur 28 024 " Infizierte ". Pippifax
Sie lassen sich ganz schön auf den Arm nehmen.)

Erstaunlich, dass damals kein Politiker Amok lief, die Grundrechte nicht angetastet wurden, es keine Maskenpflicht gab, keine " soziale Distanz " gefordert wurde und kein Unternehmen deshalb schließen musste. Und Medien dies nur am Rande erwähnten.
Kurzum keine vergleichbare Hysterie und Gehirnwäsche stattfand.
Es fällt schwer, nicht an " Verschwörungen " zu glauben.
Noch Fragen?
Sigrid Wafner, Berlin / Sigrid Hansen, HAM

Dem lieben Gott, oder wem auch immer,................11.5.2020 / 14:00

sei Dank für den corona Virus.
Endlich müssen die ganzen " top-level-Manger " nicht mehr Angst haben, dass irgendjemand kritischer die Zahlen der Unternehmen ansieht.
Der Luxus-Einzelhändler Neiman Marcus meldet Insolvenz an, da er mit Schulden und Coronavirus-Ausfällen zu kämpfen hat.
( Schönes offizielles Statement)
Die Luxuskaufhauskette hatte bereits lange vor der Pandemie mit der Konkurrenz von Online-Konkurrenten und damit mit schwindenden Umsätzen zu kämpfen.
Der Punkt bei allen Retailers ist, dass sie jahrelang den Verkauf über das Netz als igitt pfui ba ansahen. Das sprichwörtlich alte Management ignorierte die neue Käuferschicht, auch bei den superrich-People. Und verließ sich auf den " guten Namen ". Und waren damit verlassen.
Aber gegen Ignoranz kämpfen selbst Götter vergebens.

Es ist natürlich einfacher für das Management, jetzt die Unbilden auf den corona Virus zu schieben.
Weicheier.
Hav a good day.....SuRay Ashborn, New York

Der Turbokapitalismus frisst seine Kinder........11.5.2020 / 14:00

Ein Portfoliomanager eines der weltweit führenden Hedgefonds hat einen Angriff auf die vier großen amerikanischen Fleischverarbeitungsunternehmen wegen ihrer angeblichen Rolle bei der Unterbrechung der US-Lebensmittelversorgungskette gestartet.
Auslöser für die Kommentare von Tim Bond, Partner und Portfoliomanager bei Odey Asset Management, waren ganzseitige Zeitungsanzeigen des Fleischverarbeiters Tyson Foods Ende des letzten Monats. Die Anzeigen warnten davor, dass "die Lebensmittelversorgungskette zusammenbricht".
( natprlich wegen corona)

Bond sagte, dass John Tyson, der Vorsitzende von Tyson Foods, "nur sein eigenes Unternehmen und die drei anderen Unternehmen, die das Oligopol bilden, das 85% der US-Fleischverarbeitung kontrolliert, dafür verantwortlich ist",
Die Konsolidierung der Branche führte dazu, dass es weniger größere Verarbeitungsbetriebe gab, die nun mit den Auswirkungen des Coronavirus zu kämpfen haben.

"Die Branche ist ein Aushängeschild für den Trend zu übermäßiger Konzentration, vermindertem Wettbewerb und - wie wir jetzt feststellen - einem Rückgang der Widerstandsfähigkeit", sagte Bond.

Das gleiche Spiel wie in Deutschland. Politiker die aus ideologischen Gründen nicht bereit sind, dem " Wachstumsglauben " zu stoppen - und hinterher ihren Wählern erzählen, wie böse diese gierigen Unternehmen sind.
Wir sind immer wieder erstaunt, wie begeistert die Wähler von solchen bullshit sind.
Howdy................Arizona Shutter, London.

Und wieder eine gute Nachricht für Aktionäre........12.5.2020 / 10:00

Eine Steuererleichterung in den USA in Höhe von 13 Milliarden Dollar für COVID-19 könnte einigen schuldenbelasteten Unternehmen zig Millionen Dollar ersparen - auch wenn sie von der Pandemie nicht schwer getroffen wurden.

Dieser Schritt, der Teil des im März in Kraft getretenen CARES-Gesetzes ist, senkt die Steuerrechnungen der Unternehmen das ihnen erlaubt, mehr von den Zinsen, die sie für ihre Schulden zahlen, abzuziehen.
Der Private-Equity-Sektor, in dem die Kreditaufnahme für den Kauf von Unternehmen ein wichtiger Teil des Geschäftsmodells ist, könnte durch die Möglichkeit, mehr Zinsen abzuziehen, zu niedrigeren Steuerrechnungen führen.
So soll es sein.
SuRay Ashborn, New York

Plötzlich spielt Sicherheit an Bord keine Rolle mehr.......12.5.2020 / 10:00

denn mit den " Schutzmasken ", Sie wissen schon vodoo vodoo, kann jetzt jeder böse Terrorist ziemlich unerkannt an Bord der verschiedenen Airlines gehen.

Ryanair Holdings PLC sagte am Dienstag, dass sie ab dem 1. Juli 40% ihrer Flüge wieder aufnehmen werde um etwa 90% ihres Streckennetzes vor dem Koronavirus abzudecken.

Die Billigfluggesellschaft teilte mit, dass sowohl das Personal als auch die Passagiere an Bord Gesichtsmasken tragen werden und dass es an Bord einen begrenzten Service mit vorverpackten Snacks und Getränken geben wird. Wie das Unternehmen mitteilte, werden alle Transaktionen an Bord bargeldlos erfolgen.
(Süß, Ryanair bietet einen "begrenzten
" Service an. Das ist das Geschäfts - modell!
Ganz ohne corona.)
Die Fluggesellschaft teilte mit, dass das Anstehen in der Schlange vor den Toiletten verboten wird, dass aber auf Anfrage einzelnen Passagieren Zugang zu den Toiletten gewährt wird.

( Toll. Vier PAXe in drei weit auseinanderliegenden Reihen schreien durch die Cabine:
" Froilein, ich muss mal ganz dringend auf die Toilette. "
Ganz blöd, wenn der männliche PAX eine Blasenschwäche hat und neben ihm die Frau für eine Nacht sitzt. Peinlich)
Seit den Covid-19-Flugbeschränkungen Mitte März bietet Ryanair täglich 30 Flüge zwischen Irland, dem Vereinigten Königreich und Europa an.
Na dann. Happy landing
Birgit Maker, Cyprus

Dieses Spiel ist zwar nicht neu......................12.5.2020 / 14:00

funktioniert aber immer.
Wenn die Verhandlungspartner Politiker sind.

Eine große US-Fluggesellschaft werde "höchstwahrscheinlich" in Konkurs gehen, sagte Boeing-CEO David Calhoun während eines Interviews der "Today"-Show, das am Dienstag ausgestrahlt werden soll. Calhoun identifizierte keine Fluggesellschaft, und Bloomberg News zitierte einen Boeing-Sprecher, der sagte, der CEO beziehe sich nicht auf eine bestimmte Fluggesellschaft. Calhoun sagte, dass die Fluggesellschaften bis zum Herbst nicht einmal 25 Prozent ihres Geschäfts wieder aufnehmen würden, und "vielleicht nähern wir uns bis Ende des Jahres 50 [Prozent]".

Vermutlich glaubt der Bub von Boeing, mal sehen ob er recht behält, dass nun Politiker eingeschüchtert von seinem Statement, leicht ein paar Milliarden US$ Boeing nachwerfen. Und dabei eine kitzekleine Frage vergessen.
Wenn denn diese Aussage korrekt wäre, wieso soll dann Boeing, die ja eine Menge ihrer Flieger an Airlines verkaufen will, überhaupt noch eine Überlebenschande haben?

Erstaunlich für uns ist, dass es Boeing geschafft hat, einen offensichltlich größenwahnsinigen Manager, Dennis Muilenburg, wegen des Desasters mit der 737MAX, zu feuern und als Ersatz einen profilneurotischen Manager, David Calhoun, an die Spitze einer sowieso schon gebeutelten Company zu setzen.
Fragen über Fragen
Der Fachmann staunt, der Laie wundert sich.
Suann McBright, CAL, Santa Monica

Heute, liebe Kinder, beschäftigen wir uns mal mit Wirtschaft....14.5.2020 / 14:00

Nein, nicht mit der Eckkneipe oder Ihrem Lieblingsrestaurant.
Wen Wirtschaft nicht interessiert, wir vemuten mal von unseren 15 Lesern, vermutlich 12, der sieht sich die Videos in der Rubrik" Unterhaltung / Reisen / an.

In der letzten Zeit nehmen eine Menge renommierter Unternehmen, die Chance wahr, vom Staat, besser von der KfW (Kredianstalt für Wiederaufbau ) einen Kredit aufzunehmen.
Viel der " Sheeples™" schließen daraus, dass diese Unternehmen finazielle Probleme haben. Was diese in der öffentlichkiet auch immer behaupten. Die Begründung langweilt inzwischen furchtbar.
Es ist, bingo, der " corona Visur". Hm.

Nehmen wir mal nur zwei Beispiele, wir wollen Sie ja geistig nicht überfordern.
Zum einen, Kaufhof Galeria
Und zum anderen Sixt Autvermietung.

Kaufhof Galeria war schon seit einiger wirklich pleite. Zuerst versuchte sich der kanadische Handelskonzern Hudson's Bay Company (HBC). Viel Wind - wenig Ertragskraft. HBC glaubte, ähnlich wie mal vor langer Zeit Walmart, damit Zutritt zum Einzelhandelsmarkt in Deutschland zu bekommen.
War wohl nix. Denn HBC hatte schon vorher ein paar finanzielle Probleme, die nach der Übernahme von Kaufhof Galeria, richtig ernst wurden.
Aber " Hilfe " nahte.

Rene Benko, ein " Investor ", wir setzen den Begriff absichtlich in
Anführungszeichen, hat irgendwann, zu den godenen Zeiten des Immobilien - booms eine Menge Geld verdient. Und da Geld immer die " Bienen " anlockt, die auch von seiner " cleverness " profitieren wollten, gründete er flugs ein paar Investmentvehikel, in die die " Bienen " Teile ihres Vermögens einzahlen konnten und Benko, mit diesem Geld, endlich das große Rad drehen konnte. So weit, so gut und absolut legitim.

Das doofe aber war, dass Benko ernsthaft glaubte, der Immobilienmarkt würde weiter so wachsen, ach was, explodieren, dass er Kaufhof Galeria ins Visier nahm. Nicht wegen der tolle Marktstellung, das wusste Benko schon seh genau. Aber viele Filialen von Kaufhof Galeria gehörten dem Konzern. Und das war der Grund für Benko und seine Investoren, Kaufhof Galeria zu kaufen. Denn viele dieser Filialen sind, als Immobilienobjekte, echte Filetstückchen. Schon bei der Übernahme war klar, dass es nun nur noch galt, den Einzelhandel ganz schnell loszuwerden.
Was im Prinzip relativ einfach ist.
Zwei Möglichkeiten. Man meldet Insolvenz an oder geht unter einen sogenannten " Schutzschirm" . Der Effekt ist in beiden Fällen der gleiche. Man setzt das Unternehmen auf Null.
Das heisst, man kann nun Mitarbeiter ohne Sozialplan entlassen, man kann die zugesagten Pesnsionszusagen an die Mitarbeiter streichen, man kann den Lieferanten die offenen Rechuung nicht bezahlen usw.
Und gerade sas alles wird bei Kaufhof Galeria passieren.

By the way, kein Mitleid mit den Mitarbeitern. Denn all das hätten sie, hätten sie sich schlau gemacht, schon bei der Übernahme durch HBC und dann durch Benko, wissen können.
Wie auch immer. Benko, mit seinem Invetsmentvehikel Sigma-Gruppe, verliert nach Schätzungen von nahe stehenden Personen gerade 80 Millionen Euro Umsatz - pro Woche. Oooops.
Es gäbe noch eine Menge Details zu berichten. Wie Benko für sich vorgesorgt hat Oder welche Firmenkonstellationen Benko kreiert hat, um sowohl aus der persönlichen Haftung zu kommen, als auch sein Vermögen retten wird.
Wenn heute Kaufhof Galeria vom deutschen Staat gerettet werden würde, dann sollten Sie wirklich auf die Barrikaden gehen. Denn von dem dann zur Verfügung gestellten Kredit, Zuschuss oder wie auch immer diese Staatshilfe genannt wird, sehen die Mitarbeiter null, cero, nada. Aber die Investoren und Benko müssen sich keine Sorgen um ihre finanzielle zukunft machen.

Und nun der Fall Sixt.
Hier liegen die Dinge völlig anders. Wie auch bei einigen großen Unter - nehmen, die Kredite oder Staatshilfe in Anspruch nehmen.

Sixt hat im Prinzip keine finanziellen Probleme. Natürlich merkt die Gruppe den Einbruch durch den corona
Sixt ist aber ein sehr schlauer und gewiefter Unternehmen.
Und so nahm er, im Schatten des corona, von der bundeseigenen Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und weiteren Banken einen Kredit in Höhe von bis zu 1,5 Milliarden Euro auf. Und jetzt kommt ein Statement, das zeigt, wir gut Erich Sixt ist. Oder dass er sehr gute Berater hat.

Seine Begründung ist, dass der Kapitalmarkt für den Familienkonzern ohne externes Rating gegenwärtig nicht zugänglich ist.
Im Klartext. Die Firma spart sich die exorbitanten Kosten für ein Rating, das sie ja bezahlen müsste, bekommt eine vernünftige Kreditlinie, die vermutlich einen sehr geringen Zinssatz hat - und er hält sich damit Investoren vom Leib, die nur unnötig in der Firma mitmischen wollen.Und er nutzt diese Kreditlinie im Laife einer sehr kurzen Zeit, um dann so zu expandieren, dass die CEOs einiger Mitbewerber vermutlich erhebliche Magenschmerzen bekommen.
Einziger " Wermutstropfe " in diesem Deal:
Das Unternehmen darf während der Laufzeit keine Dividende zahlen, mit Ausnahme der jährlichen Mindestdividende in Höhe von fünf Cent je Vorzugsaktie.
Was auch nicht schlecht ist, denn damit hält sich Sixt die Zocker vom Hals.

Nun mögen Sie ja in Tränen ausbrechen, aber die Familie Sixt hält eine Menge Vorzugsaktien. Und da läppert sich dann selbst bei einer symbolischen Dividende, eine Menge zusammen.
Und hier, als Belohnung, für alle, die bis zum Schluss durchgehalten haben.

Beobachten Sie den Kurs von Sixt. aktueller Kurs: VZ 36,90 Brief.
Beobachten Sie jetzt eine Zeit die Sixt - und schlagen dann zu. Wenn Sie ein bisschen Geduld haben und langfristig anlegen.
( Ps. Auch uns ist es noch nie gelungen, den absoluten " niedrigsten Kurs " zu bekommen. Also nicht gierig werden!)
Fragen zu diesem Beitrag in das Gästebuch....

Katharina Schwert, Vienna / Sigrid Hansen, HAM / Arizona Shutter, London.

Wieder eine falsche Information Ihrer Medien..............18.5.2020 / 10:00

die ja behaupten, dass Mitarbeiter in den USA keinen Anspruch auf Arbeitslosenunterstützung haben.
Viele Bundesstaaten erhalten Anträge im Rahmen eines Bundesgesetzes. Dies ermöglicht Arbeitnehmern, die vor der Pandemie weitgehend keinen Anspruch auf Leistungen hatten, Arbeitslosengeld zu beantragen.
Weitere drei Millionen Arbeitnehmer beantragten in der vergangenen Woche Arbeitslosenunterstützung.
In 43 Bundesstaaten gingen die Arbeitslosenanträge in der vergangenen Woche zurück.
Nicht alles was Sie in Ihren Printmedien lesen muss auch korrekt sein.
Nice Day........SuRay Ashborn, New York

Ryanair baut weitere Arbeitsplätze ab...........18.5.2020 / 10:00

Die Billigfluggesellschaft Ryanair baut mindestens 250 Büro-Stellen an verschiedenen europäischen Standorten abbauen. Betroffen sind Mitarbeiter in Dublin, London-Stansted, Madrid und Breslau.
Ziel sei es, bis zu 3.000 Stellen abzubauen und den Lohn der Verbliebenen um 20 Prozent zu senken. Nur so könne man langfristig überleben.
Die Zahlen vorn Ryanair waren schon vor dem corona Virus, naja, fragwürdig.

Gut, dass es den Virus gibt.
Ira McDorsan, Dublin

Hoffentlich hören die Zentralbanken................19.5.2020 / 10:00

die FED und die ECB nicht mit dem Kauf von, auch fragwürdigen, Anleihen auf. Denn dann tickt die Zeitbombe nicht mehr - sondern explodiert.
Wie viele andere Einzelhändler zahlten J. Crew und Neiman in den letzten zehn Jahren Hunderte von Millionen Dollar an Zinsen und Gebühren an ihre neuen Eigentümer.
Und als die Pandemie einen Großteil ihrer Verkäufe zunichte machte, konnten beide nirgendwo anders als vor Gericht Abhilfe schaffen....

Sie gingen in dii Insolvenz unter Chapter 11.

Marble Ridge Capital, ein Hedge-Fonds, der einige von Neimans Anleihen hält, schrieb letzten Monat in einem öffentlichen Brief an die Eigentümer, dass "Sie den verbleibenden Anteilseignern den Kadaver eines Unternehmens hinterlassen und sowohl Neimans sagenumwobenes Franchise als auch Tausende von Arbeitsplätzen gefährdet haben".
Wer gierig ist, wie hier nicht nur Marble Ridge Capital und seine Anleger, Unternehmen, deren Zukunft in der Vergangenheit liegt, Geld über eine Beteiligung in Anleihen investiert, von Unternehmen, die schon lange an der Pleite entlangschlittern, der verdient nur ein sehr geringes Mitleid für seine Gier.
Aber Hilfe naht ( zumindest für die HedgeFunds und ihre " Investoren " ). Die FED kauft jetzt sowieso alle Anleihen, die nicht bei drei auf dem Baum sind, auf.
Was ja auch die ECB macht.
Und das ist gut so.

Denn sonst würde es nämlich einen zweiten Finanzcrash geben.
SuRay Ashborn, New York

Hier mal ein Tip für die ständig heulenden Gastwirte......19.5.2020 / 10:00

die ja nun, mitleidheischend, vom Steuerzahler unterstützt werden wollen.

Wobei sie, im Jahr 2018, zu elektronische Kassen, die ( angeblich ) nicht mehr manipuliert werden konnten, von der Politik gezwungen wurde. Weil der, nicht ganz unbegründete Verdacht bestand, dass gerade in der Gastronomie, die Steuern sehr ungern bezahlt wurden ( werden)
In jedem Fall aber bezahlen sie ihre Mitarbeiter meist so schlecht, dass diese noch um Aufstockung ihres " Gehalts " bei der Arbeitsagentur,

indirekt von den Gästen bezahlt werden müssen. Anyway
Und da die meisten Lokale als GMBH betrieben werden, verliert der Pächter / Inhaber dieser Lokale selbst nur seine Kneipe. Denn eine GmbH schützt ja den Gastronomen bei der Insolvenz bei Schulden, die höher als das Stammkapital sind.

Was für die Mehrheit seiner Gäste schlicht unmöglich ist. Also sparen Sie sich das Mitleid.

Hier unser Tip für die ach so geschundenen Gastronomen:
Das Open Hearth-Restaurant in South Carolina, das teilweise wiedereröffnet wurde hat die Tische, in Übereinstimmung mit den Richtlinien zur sozialen Distanzierung, so weit auseinander gestellt, indem es den Speisesaal mit aufblasbaren Puppen füllt.
Diese Idee ist doppelt genial. Zum einen hält der Inhaber die Gäste auf den gewünschten Abstand, zum anderen gaukelt er den Gästen ein volles Restaurant vor. Perfect.
Martha Snowfield, LAX / Sigrid Wafner, Berlin

Seit der Ölpreis wieder gestiegen ist..................20.5.2020 / 10:00

geben Ihre " Finanzfachzeitschriften " und Foren die wildesten Begründungen dafür ab.
Dabei ist das Spiel so einfach.

In der letzten Woche wurde die erste Lieferung von US-Rohöl nach Weißrussland geliefert.
Dieses Geschäft des US-Energiehändlers United Energy Trading wurde mit Unterstützung der US-Firma Getka und ihres polnischen Partners UNIMOT abgewickelt.
Als größter Öl- und Gasproduzent der Welt sind die Vereinigten Staaten bereit, den Importbedarf von Ländern zu decken, die wie Belarus von einer verbesserten Energiesicherheit profitieren wollen.

( Im Marketing macht uns US-Amerikaner niemand so schnell was vor)
Das ist ein typischer " Trump-Deal". Denn auf der einen Seite entlastet er die us - amerikanischen Lagerstätten die zum Bersten voll sind - und damit den Ölpreis in den Keller jagten.
Zm anderen unterstützt er damit die us-amerikanische fracking- Industry, die in der letzten Zeit mit einem niedrigen Ölpreis ziemliche Probleme hat.
Und jagte den Ölpreis mit dieser Lieferung den Preis wieder nach oben.
Und er " unterstützt " die ehemaligen Staaten der UDSSR. Damit zeigt er auch noch, wie die USA seine " Partner " im Kampf gegen das Böse unterstützen. Perfect, Mr. President Trump.
Mit einem Schlag drei Zielgruppen glücklich gemacht.
SuRay Ashborn, New York / Tanja Swerka, Moskau

Hilflose Politiker stehen raffgierigen Managern gegenüber.......20.5.2020 / 10:00

Sie dürfen raten, wer der Winner ist.
Wie in vielen Staaten dieser Welt, werfen Politiker zur Zeit das Geld mit vollen Händen zum Fenster raus. Ob diese Hilfen tatsächlich nötig sind?

Wir wagen es zu bezweifeln.
Hier ein Beispiel aus den USA.

Gestern setzte Finanzminister Steve Mnuchin eine Frist, bis zu der Unternehmen, die im Rahmen des Paycheck Protection Program (Gehaltsscheck-Schutzprogramm) das von ihnen eingenommene staatliche Rettungsgeld zurückzahlen müssen.
Sollte dies nicht geschehen, so warnte er, würde dies zu einer Rechnungs - prüfung und möglicher strafrechtlicher Haftung führen.

Natürlich werden die Unternehmen bei der Rückgabe dieses Geldes auch eine blumig formulierte Entschuldigungsnotiz für ihre Übertretung der völlig klaren und unveränderlichen Bedingungen des Programms schicken.
Im gleichen Zeitraum sagten mindestens 30 andere, dass sie das Geld - insgesamt rund 110 Millionen US$ - behalten - eine Entscheidung, die zu einer Prüfung ihrer Anträge führen könnte.
Diejenigen Unternehmen, deren Marktkapitalisierung zwischen etwa 4,5 und 560 Millionen Dollar liegt, gaben an, dass sie sich für förderfähig halten.

Das gute an diesen " Fördergelder ", egal in welchem Staat sie bezahlt werden, ist, dass kein Politiker persönlich dafür haftet und - viel wichtiger - sie auch bezahlen muss. Im Prinzip kauft er sich seine Wähler.

Im Zweifel sind immer Sie die Retter Ihrer Wirtschaft und der gierigen
Soloselbstständigen.
( die sich interessanterweise deshalb selbstständig gemacht haben, um
" unabhängig " zu sein. Seltsame Vorstellung von Unabhängigkeit - und trotzdem nach staatlicher Hlfe zu schreien)
Kleinstunternehmen oder auch AGs. Da kommt Freude auf.
Wir vermuten mal, dass mindestens 30 % der ganzen Fördergelder rausgewofen sind.
Sigrid Hansen, HAM

So trennt sich die Spreu vom Weizen....................20.5.2020 / 11:00

und wir meinen nicht irgendwelche " start-up" oder die ganzen Apps die sich jetzt die jung, dynamischen Siftwarefuzzies ausdenken. Immer hoffend, dass Microsoft, Google oder ein anderer Gigant, diesen Schrott kauft - und die Buben zu Millonären macht.
Wir meinen jene " Top-Manager", die jahrelang exorbitante Gehäkter, Bonis und andere Benefits bekommen um ihren Job erfolgreich zu machen und für die Mitbesitzer ( Aktionäre ) das Unternehmen erfolgreich zu machen. Der jedenfalls gehört nicht zu dieser Kategorie:
TUI denkt darüber nach, sich wegen der Coronakrise von nicht profitablen Unternehmensteilen zu trennen.
( Wow . Da stellt eine CEO also fest, dass er sich von nicht profitablen Unernehmensteilen trennen will. Und das stell er erst fest, als der corona zuschlug. Diese Unternehmensteile waren schon immer Verlustbringer. Aber das doofe Publikum hat sogar für solche " Manager "
Versändnis)
Vorstandschef Fritz Joussen hat in einem Schreiben an die Mitarbeiter mitgeteilt, dass der Konzern „strukturell schwächere Gesellschftennicht mehr durchbringen könne. Zunächst solle versucht werden, die betroffenen Konzernteile neu aufzustellen.
( Es wäre besser der TUI-Aufsichtsrat schmeisst Jousen ganz schell raus und sucht sich einen besseren Mann. Schönes Beispiel dafür ist GE. Seit der neue Mann, H. Lawrence Culp Jr, den Job als CEO hat, gibt es für GE endlich Licht am Ende des Tunnels)
Sollte das nicht zum Erfolg führen, ( worauf wir wetten) zieht Joussen den Verkauf oder die Betriebseinstellung in Erwägung.
Sigrid Wafner, Berlin

Da kommt Freude auf...........................20.5.2020 / 12:00

Einem neuen Bericht zufolge könnten Länder bald mit einer Welle von Klagen multinationaler Konzerne über mehrere Milliarden US$ konfrontiert werden. Denn die Unternehmen werden eine Entschädigung für Maßnahmen fordern, die eingeführt wurden, um die Menschen vor COVID-19 und seinen wirtschaftlichen Auswirkungen zu schützen.
Mehr als zwanzig internationale Anwaltskanzleien für Unternehmen, bieten eine Dienstleistungen an, um solche Fälle vor Schiedsgerichte zu bringen.
Abgeordnete in ganz Europa haben die in dem Bericht beschriebenen Aktivitäten verurteilt, wobei einer der Abgordneten diese Aktivitäten als "Angriff auf die Demokratie" bezeichnet hat.

Süß, jene Abgeordnete, die all diesen Handelsabkommen, zum Beipiel TTIP, mit großer Begeisterung zugestimmt haben, scheinen diese Verträge nicht gelesen zu haben.
Im Rahmen der "Investor-State Dispute Settlement"-Mechanismen (ISDS) haben ausländische Investoren, Unternehmen und Aktionäre die Möglichkeit, Staaten direkt vor internationalen Schiedsgerichten wegen einer Vielzahl von Regierungsmaßnahmen zu verklagen.
In den letzten 25 Jahren wurden über 1.000 bekannte Klagen von Investoren gegen Staaten eingereicht.Viele dieser Klagen folgten auf Maßnahmen, die von Ländern in Krisenzeiten ergriffen wurden, wie z.B. die argentinische Finanzkrise Anfang der 2000er Jahre und der Arabische Frühling Anfang der 2010er Jahre.
Na dann viel Erfolg den Anwaltskanzleien.
Den Wählern, die diese Politker gewählt haben, stört das sowieso nicht. Sie verleihen genau diesen Politikern immer wieder die Macht. Und sie bezahlen, über Steuerhöhungen, Streichung der Sozialeistungen und Einsparungen in der Infrastruktur dann begeistert den Schadensersatz, den die Staaten aka Politiker, verursacht haben. Seltsames Volk.
Was uns als Investoren nicht wirklich stört, denn wir verdienen an der Dummheit unserer Mitmenschen.
Sigrid Wafner, Berlin

Nein, das ist kein " corona "Opfer.......................25.5.2020 / 10:00

Hertz beantragte am Freitag Insolvenzschutz und damit hatte der hoch verschuldete 102-jährigen Autovermieter keine Chance.
Die Kreditgeber des in Estero, Florida, ansässigen Unternehmens waren nicht bereit, ihm nach Ablauf der Frist am Freitag eine weitere Verlängerung seiner Auto-Leasing-Schulden zu gewähren, was die Einreichung beim US-amerikanischen Insolvenzgericht in Delaware auslöste.
Bis Ende März hatte Hertz Global Holdings Inc. laut Insolvenzantrag mehr als 24 Milliarden US$ Schulden, wobei nur noch 1 Milliarde US$ an Bargeld zur Verfügung standen.

Wären bei Hertz nicht Traumtänzer an der Spitze, hätten sie schon vor einem Jahr Chapter 11 angemeldet.
Aber gut, dass es " corona " gibt.
Langsam finden wir den " corona " sogar sympathisch.
Man kann zwar bluffen, aber nicht in einem langen Spiel. Alte Pokerregel.

Game over
Howdy...............Arizona Shutter, London.

Wenn Politiker die Idee des " Home-Office " ...............26.5.2020 / 10:00

gut finden, gehen bei uns die Alarmlichter an.

Mark Zuckerberg erklärte, dass er erwartet, dass bis 2030 bis zu 50% der Facebook-Mitarbeiter in ihrem Home - Office arbeiten werden.
Shopify-Chef Tobi Lutke twitterte, dass die Büros des Unternehmens bis 2021 geschlossen bleiben würden und dass die meisten danach dauerhaft im Home -Office arbeiten würden. "Die Bürozentriertheit ist vorbei", sagte er.
Diese Aussagen folgen auf Twitter und Square, wo den Mitarbeitern gesagt wird, dass sie dauerhaft im Home-Offices arbeiten könnten.

Die entscheidende Frage ist:
Was bedeutet das für die Vergütung und die Personalkosten?
Zuckerberg sagte, dass diejenigen, die das Unternehmen verlassen und im Home-Office arbeiten, mit Gehaltskürzungen rechnen müssten,
Währenddessen hat Facebook Büros in Städten wie Dallas, Atlanta und Denver im Visier, die als "Drehscheiben" fungieren sollen, um 50% seiner Mitarbeiter " anzubieten ", im Home-Office zu arbeiten.

Das Spiel läuft immer gleich. Zunächst muss den " Hühnern " im Stall schmackhaft gemacht werden, dass Home-Office ja sowas von lässig und in ist.
Sind genügend vom neuen Hype infiziert, werden sie, zunächst für einige Wochen, nach Hause geschickt. Da die wenigsten dieser Jungs / Mädels weiterdenken, was die Unternehmen und uns als Aktionäre sehr freut, wird die " Testphase " ein paar Monate verlängert. Und die " Hühner " sitzen in der Falle. Denn dank ihrer geringen Intelligenz, merken sie die "Vorteile" erst, wenn die Unternehmen die Gehälter kürzen. Was jetzt langsam anrollt.

Begründungen dafür gibt es genügend.
Sie sparen sich eine Menge Kosten für die Anfahrt. Sie könmnen ja Ihre Arbeitszeit nach ihren Bedürfnissen einteilen ( was an sich schon bullshit ist, denn wer im Service arbeitet, muss sich nach der Arbeitszeit seiner Kunden einrichten). Ausserdem arbeiten die " Hmies, weltweit zu Hause mehr, als sie im Unternehmen jemals gearbeitet haben.
Da die " Hühner " mit sehr geringem Selbstbewusstsein ausgestattet sind, genügt es ihnen, im Kreis der " virtuellen " Bekannten und Freunde, damit anzugeben wie wichtig sie für das Untenehmen ist - und wie fortschrittlich.

Die Falle ist schon längst zugeschnappt. Und in ein paar Jahren jammern die heutigen jung, dynamischen Yuppie, dass sie keinerlei Kontakt mehr mit Kollegen haben. ( Was im übrigen ein sehr angenehmer Effekt des Home -Offices ist. Denn damit ist das Risiko, wenn auch nur einer kleinen, Revolte endlich beseitigt. Vom Home-Office seine Gehaltsverhandlungen
durchzusetzen, ohne Info darüber, was Kollegen so verdienen, ist unmöglich. Un die bisher wichtigste " Infoquelle ", der "Flurfunk", der Kontakt am Kopierer, in der Cafeteria usw ist endlich Geschichte.)

So fing es übrigens auch bei den Callcentern an.
Howdy............Arizona Shutter, London.

Kein gute Nachricht für Weltuntergangs - Groupies.......27.5.2020 / 10:00

Die Ölnachfrage in China hat fast wieder das Niveau vor der Pandemie erreicht.
Der Verbrauch liegt bei 13 Millionen Barrel pro Tag, verglichen mit 13,7 Millionen Barrel im Dezember.
Benzin und Diesel führen die Erholung an.
Chinas unabhängige Raffinerien haben ihre Rohölverarbeitung auf 75% der Kapazität gesteigert, gegenüber 60% vor einem Jahr.
War was?
WU Annie, Beijing

Der erste Politiker der ehrlich ist..................27.5.2020 / 10:00

Die Energieministerin von Alberta sagt, es sei ein guter Zeitpunkt für den Bau einer Pipeline, weil die Einschränkungen der öffentlichen Gesundheit die Proteste gegen sie einschränken.
Sie wurde zu den Fortschritten des Trans Mountain Expansion-Projekts befragt, das auf einer Strecke zwischen Edmonton und Vancouver im Bau ist.
"Jetzt ist ein guter Zeitpunkt für den Bau einer Pipeline, denn es können nicht mehr als 15 Personen protestieren", sagte Savage.

Und deshalb verteidigen, auch in Deutschland, Politiker zum einen die Maskenpflicht und zum anderen das " social distancing ", also den
" Sicherheitsabstand ". Damit halten sie die Bevölkerung unter Kontrolle und müssen keine großen Demos befürchten.

Ausserdem hat der " corona auch noch den Vorteil, dass viele Schweinereien, in Deutschland zum Beispiel, die Lügen des Verkehrsminister Scheuer, CSU, kaum in den Medien auftauchen.
Ein Hallelujah für das corona und den doofen Bürgern. aka " Sheeples™" .

Warum Politiker so großen Wert auf die " Mundschutzmaske " legen und welcher Marketingtrick dahinter steht, das lesen Sie in unserem
Archiv Aktuelles 20.5.2020
Martha Snowfield, LAX / Sigrid Hansen, HAM

Da dürften sich die US-Politiker ein bisschen übernehmen.....27.5.2020 / 14:00

Das Pentagon und andere wollen über Aktivitäten hinausgehen, die sich darauf konzentrieren, Huawei und andere chiensische Unternehmen, die als Werkzeuge ausländischer Gegner gelten, aus dem Telcom-Ökosystem auszuschließen.
Die Nationale Telekommunikations- und Informationsverwaltung hat eine Bitte um öffentliche Stellungnahme dazu veröffentlicht, wie Telekommunikations - netze der fünften Generation implementiert werden sollten, um die Strategie des Weißen Hauses zur Sicherung der Technologie zu unterstützen.

In Übereinstimmung mit dem Gesetz "Secure 5G and Beyond Act of 2020" bittet die Nationale Telekommunikations- und Informationsverwaltung im Namen der Exekutive um Kommentare zur Entwicklung eines Implementierungsplans für die nationale Strategie zur Sicherung von 5G", heißt es in dem am Freitag veröffentlichten Antrag der NTIA.

Ohne die inzwischen technisch sehr ausgefeilte Infrastruktur der Chinesen, werden die USA wohl noch sehr lange auf den 5G Standard warten dürfen,
Vom neuen 6G -Standard wollen wier mal gar nicht erst reden.

Der 5G-Standard ist im Prinzip schon lange abgehakt. Die Wissenschaft arbeitet bereits am 6G-Standard dessen Ziel es ist, Daten im Terrabyte-Bereich zu übertrage. Und damit ist dan der 5G-Standard sconwieder altes Eisen.
Das Problem mit den USA ist ( und nocht nur dmit den USA ), dass sich die Dems und die Reps förmlich überschlagen, das " böse " China aus dem Markt zu drängen - aber leider keine einrassigen US - Unternehmen haben, die in der Praxis schon 5G dauerhaft anbieten können.
Wer aus ideologischen Gründen, das gilt sowohl für die Trump -
Administration, als auch für die Dems, sich heute der ständigen Veränderung der Technik in den Weg stellt, wird sowieso bald ein technisches dritte Welt-Land sein.
Suann McBright, CAL, Santa Monica / Katharina Schwert, Vienna

Das muss jetzt sein....................28.5.2020 / 17:00

Wer unseren BB regelmäßig liest und sich nicht nur die Videos ansieht, wusste schon sehr früh Bescheid - und hat garantiert keine Reise mehr in einem Galeria-Reisebüro gebucht.
Für alle anderen freuen wir uns über die kleine Spende, die sie dem Investor von Karstadt Galeria durch die Anzahlung einer Reise gespendet haben. Und damit gezeigt haben, dass sie wirklich nicht die hellsten Kerzen auf der Torte sind.
Vermutlich dabei sind auch ein paar Thomas Cook-Reisende. Und die hoffen noch heute auf die Rückzahlung ihres bereits geléisteten Reisepreis oder die Anzahlung. Na dann
Für die 106 ehemaligen Thomas Cook Reisebüros, die jetzt unter Galeria Reisen firmieren, wurde das Insolvenzverfahren beantragt. Die Büros sollen endgültig geschlossen werden. Allen 440 Beschäftigten wird gekündigt. Galeria Reisen gehört zum Signa-Konzern des österreichischen Investors und Unternehmers René Benko.

Uns fallen auf Anhieb noch ein paar Veranstalter und Reisbüroketten ein, die vermutlich auch demnächst das Handtuch werfen. Welche ? Wir sind nicht vom Orden der Mutter Theresa.
Selber Lesen und denken ( wenn man beides denn kann ) bilden umgemein.
Sigrid Hansen, HAM

Irgendwer muss jetzt bezahlen..................28.5.2020 / 18:00

und das sind die Naiven und " Sheeples™" die so begeisert von den CDU/CSU-Politikern sind.
Wegen der Corona-Krise fordern Wirtschaftspolitiker der Union im Bundestag, den Mindestlohn in Deutschland abzusenken oder zumindest eine Erhöhung im kommenden Jahr auszusetzen. Diese Empfehlung an die Mindestlohnkommission findet sich in einem „Wachstumsprogramm für Deutschland“ der AG Wirtschaft und Energie. Der gesetzliche Mindestlohn wurde zuletzt im Januar auf aktuell 9,35 Euro erhöht.
Weiter schwebt den CDU/CSU-Politikern vor, das Arbeitszeitgesetz zu ändern. „Generell sollte an die Stelle einer täglichen eine wöchentliche Höchstarbeitszeit von 48 Stunden treten, die in tarifgebundenen wie in tarifungebundenen Unternehmen gilt“, heißt es in dem Papier. Die in der Corona-Krise für systemrelevante Branchen ermöglichten Ausnahmen vom Arbeitszeitgesetz sollten „sofort auf alle kleineren und mittleren Unternehmen ausgeweitet werden“.
Wer so begeistert über die " Fürsorge " der Politiker für die " corona-geschädigten " ist, sollte nur einmal die Frage stellen:

" Und wer bezahlt? ". Ok, die Frage hat sich erledigt.
Aber keine Sorge, es wird niemand vergessen,. Da kommen noch eine Menge kleiner Schweinereien. Die jetzt alle im Medienrummel des Grippe-Hypes untergehen.
Und solange die Begeisterung der Bevölkerung über die Maßnahmen der Politiker in der causa corona so hoch bleibt, ist das Risiko für Politker sehr gering.

Sigrid Wafner, Berlin

Der Weltuntergang wird verschoben............................2.6.2020 / 10:00

Chinas Produktion im verarbeitenden Gewerbe ist im Mai so stark gestiegen wie seit neun Jahren nicht mehr, wie aus den am Montag veröffentlichten Daten des Einkaufsmanagerindexes von IHS Markit hervorgeht.
Die Daten der chinesischen Regierung zeigten jedoch einen leichten Rückgang der Fertigungsaktivitäten zwischen April und Mai.
Die Daten von IHS Markit konzentrieren sich auf kleine und mittlere Unternehmen, während sich das National Bureau of Statistics PMI auf große und staatliche Unternehmen konzentriert.
Go east young man
WU Annie, Beijing

Anleger die China bei Investitionen übersehen..............2.6.2020 / 10:00

werden dies in ein paar Jahren finanzell bereuen.
Der chinesische Hersteller von Elektrofahrzeugen, BYD Co Ltd, ( 5,092 Euro Brief ) wird EV-Batterien an den US-Automobilhersteller Ford Motor Co liefern.
Ford's China-Venture mit Changan Automobile strebt die Genehmigung der Regierung an, ein Plug-in-Hybridmodell zu bauen, das mit BYDs Batterien ausgestattet ist.
Dies ist das erste bekannte Batterie-Liefergeschäft von BYD mit einem großen globalen Automobilhersteller.
Das in Shenzhen ansässige Unternehmen BYD, das von dem US-Investor Warren Buffett unterstützt wird, sagte, es werde EV-Komponenten einschließlich Batterien und Energiemanagementgeräte liefern.
Der in Dearborn, Michigan, ansässige Autohersteller sagte im vergangenen Jahr, dass er bis Ende 2021 mehr als 30 neue oder erheblich überarbeitete Modelle in China auf den Markt bringen wolle, von denen mehr als ein Drittel Elektrofahrzeuge sein werden.
Zu glauben, dass heute ein Industrieland ohne die Produkte von China auskommt ist ein bisschen naiv. Das gilt auch für Mr President Trump und die EU.
WU Annie, Beijing / Sigrid Wafner, Berlin

Ein Transportweg, an den nur .......................2.6.2020 / 10:00

ganz wenige " Wirtschaftspezalisten " denken.
Bis 31. Mai transportierten China-Europa-Güterzüge, die von Yiwu in der Provinz Zhejiang aus verkehrten in diesem Jahr 200 Fahrten und transportierten 16.672 Container. Dies entspricht einer Wachstumsrate von 72 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, so die China Railway Shanghai Group Co Ltd ( aktueller Kurs 0,50 Brief)
Da der Luft- und Seetransport aufgrund des neuartigen Coronavirus-Ausbruchs fast zum Erliegen gekommen ist, verzeichneten die Güterzüge einen Anstieg der Anzahl der Fahrten und des Transportvolumens im Vergleich zum Vorjahr. Für das gesamte Jahr werden etwa 1.000 Fahrten prognostiziert.
China-Europa-Güterzüge, die vom Yiwu abfahren, verbinden fünf Städte in Ostchina und 36 Länder in Europa, darunter Spanien, Dänemark, die Schweiz und Frankreich, und erreichten die grenzüberschreitende Frachtlieferungen von über 2.000 Tonnen.
Noch Fragen?
WU Annie, Beijing

Dass " Reisewarnungen " aller Regierungen................2.6.2020 / 10:00

dieser Welt meist politische und/oder wirtschaftliche Gründe haben, darüber haben wir ja schon informiert. So ganz langsam merken dies auch einige Verbände.

Zitat.
" DRV ( die Vetretung der deutschen Reiseindustrie) wettert gegen Söder

Der DRV fordert die Bundesregierung zu einer Versachlichung der Diskussion um die Aufhebung der weltweiten Reisewarnung auf. Die Regierung hatte auf Druck von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder die Entscheidung über die Aufhebung auf nächste Woche verschoben. Söder warnte vor erhöhten Infektionszahlen durch Auslandsreisen.

DRV-Präsident Norbert Fiebig sieht darin ein schädliches Parteigeplänkel: „Wer unbegründet vor Auslandsreisen warnt, nur um den Urlaub im eigenen Bundesland zu promoten, der macht das Geschäft der vielen Reisebüros und Reiseveranstalter kaputt.”
Die Zahl der aktuell Infizierten ist im Freistaat de facto höher als in den Urlaubsländern Griechenland, Kroatien und Österreich zusammen. „Nach Logik von Herrn Söder müsste dann auch für Bayern eine Reisewarnung gelten”, so Fiebig."

Erstaunlich, dass ein Verbandsvertreter erst jetzt auf die Machtspiele von Söder hinweist.
Noch erstaunlicher aber, dass die Wähler sich das alles gefallen lassen.
Sigrid Hansen, HAM

Warum das  " Infektionsschutzgesetz ".............2.6.2020 / 11:00

den Politikern gut gefällt und sie es auch mit aller Macht verteidigen, das zeigt diese ( sehr zahme ) Pressemitteilung der Gewerkschaft Verdi:

Zitat:
" Verdi-Chef Frank Werneke fordert, sämtliche Notfallregelungen, die Arbeitnehmerrechte beschneiden, spätestens zum Beginn des Sommers wieder außer Kraft zu setzen.
"Die Freibäder haben wieder geöffnet, die Baumärkte schon lange, aber es sind weiterhin notlagenbedingte Zwölf-Stunden-Schichten möglich. Da stimmt etwas nicht", sagte der Gewerkschaftsvorsitzende.
Wegen der Coronakrise sei das Arbeitszeitgesetz ausgehebelt worden. Dadurch seien in einigen Branchen nicht nur Zwölf-Stunden-Schichten ermöglicht worden, sondern auch eine Reduzierung der Ruhezeit auf neun Stunden sowie Wochenendarbeit.
Nun forderten Politiker von CDU und CSU, die geltenden Notfallregelungen einfach fortzuschreiben. "Das macht mich wirklich wütend", so Werneke. Wegen solcher Forderungen entstehe derzeit der Eindruck: "Applaus war gestern, jetzt ist wieder der Tritt in den Hintern angesagt."

Hat wirklich jemand ernsthaft geglaubt, dass sich ein Politker der CDU/CSU/ SPD um die " Gesundheit " der Bürger Sorgen machte? Das ganze Spiel ist uralt und der Neoliberalimus geht gestärkt aus der " Krise ". Und keinen interessiert es.
Sigrid Wafner, Berlin

War was?...................3.6.2020 / 10:00

Der Ölpreis kletterte am Dienstag weiter auf die früheren Höchststände. Die OPEC+-Mitglieder wollen weiter eine Verlängerung der extremen Förder -
kürzungen.
Große Produzenten, darunter Russland, wollen die im Juni auslaufenden Kürzungen noch einen weiteren Monat aufrechterhalten.
Saudi-Arabien, der de-facto-Führer der OPEC, befürwortet eine ein- bis dreimonatige Verlängerung.
Rohöl der Sorte Brent, die internationale Benchmark für Öl, stieg um 3,2% auf 39,55 $
Und vor ein paar Wochen mussten Sie noch dafür bezahlen, wenn Sie Rohöl lagern wollten.
So ändern sich die Zeiten.
Howdy.........Arizona Shutter, London.

Die deutsche Bundesregierung ist glücklich..........4.6.2020 / 10:00

dass die Wähler ebenso naiv sind, wie der Koaltionspartner SPD.

Sie beschloß, unter anderem, eine Senkung der Mehrwertsteuer von derzeit 19% auf 16 %.
Wir stellen fest, dass es sich dabei nicht unbedingt um die " Hilfe " für den Verbraucher handelt, Denn das würde unterstellen, dass Unternehmen nun auch diesen ermäßigten Mehrwertsteuersaztz an die Verbraucher weitergeben.
Die Führugskräfte in den Unternehmen müssten mit dem Klammerbeutel gepudert sein, wenn sie nun die Preise für Waren und Dienstlleistungen um diesen ermäßigten Steuersatz senken würden.
Und so freuen sich die Unternehmen über die geschenkten Gewinne.
Ihr da draussen seid schon ein seltsames Völkchen.
ps. Der böse Mr. President Trump ging einen ganz anderen Weg,.Jeder US-Amerikaner bekam in den letzten Wochen einen Scheck über 1 200 US$ vom Finanzamt.
So kurbelt man die Wirtschaft an.
Sigrid Wafner, Berlin

update: 4.6.2020 / 14:00
Das gleiche Spiel läuft übrigens auch mit der " Kaufprämie " bei E-Autos.
Bis zu 6000 Euro Zuschuss für Elektroautos und Plug-in-Hybride
Auch hier gilt. Die PKW-Industrie erhöht den Preis um die 6 000 Euro.  Der nicht besonders intelligente Kunden strahlt, als ihm der Verkäufer 6 000 " Prämie " vom Kaufpreis wieder gut schreibt. Bisher haben wir noch keine Durchführungsverorndunung gefunden, die unserer Vermutung widerspricht. Dieses Spiel könnte man nur vermeiden, wenn

a) dem Kunden diese 6 000 Euro direkt vom zb. Finanzamt gutgeschrieben werden
b) ein cleverer Kunde dem Verkäufer erzählt, dass er leider keine Prämie bekomme
Hier ist Pokern angesagt.
Wir sind unseren Lesern dankbar, wenn sie unsere Vemutung widerlegen können.
Also ab in das Gästebuch.....
Sigrid Wafner, Berlin

Wir Amerikaner bewundern die Deutschen ..................4.6.2020 / 15:00

bzw. ihr Sozialsystem.
Könnte sein, dass sich auch bei uns in den nächsten Jahren die Einstelung der Poitiker zum " linken " Deutschland zumindest in dieser Hisicht etwas verändert.
Respekt, Deutschland und vermutlich ein bissche Neid bei meinen Landsleuten.
Könnte also sein, dass Sie bald eine neue Einwanderungswelle aus den USA bekommen.

Hier lesen Sie weiter....................

So soll es sein.......................8.6.2020 / 10:00

Ziemlich schlechte Nachrichten für die Horrorliebhaber.
Sehr gute Nachrichten ( auch ) für die Kleinanleger.
Das US - Arbeitsministerium veröffentlichte am Freitag um 8:30 Uhr ET den Mai-Stellenbericht. Hier sind die wichtigsten Ergebnisse des Berichts:
Im Mai wuchs der Arbeitsmarkt um 2,5 Millionen Arbeitsplätze.
Die Arbeitslosenquote ist auf 13,3% gesunken.
Der durchschnittliche Stundenverdienst ging im Vergleich zum April um
-1.0% zurück.
Interessant ist in diesem Fall, dass die " Muschelwerfer " erheblich mehr Arbeitslose erwarteten und einen wesentlich stärkeren Rückgang des Arbeitslohns.
Was den Effekt hatte, dass der DOW, nach der Veröffentlichung der Zahlen, einen Sprung nach oben machte und die 27 000 Punkte - Marke kurz

überschritt.
Soviel zur Zuverlässigkeit von " Vorhersagen "
SuRay Ashborn, New York

Was schert mich mein dummes Geschwätz von gestern.........8.6.2020 / 10:00

Mitte März sagte der CEO von Lufthansa, Spohr, " Wir verkaufen sicher nicht unsere Flotte ", Finanzchef Ulrik Svensson ergänzte, man sei Eigentümer von 86 Prozent der Flotte. Der Buchwert von rund 10 Milliarden Euro sei eine wichtige Sicherheit gegenüber Kreditgebern.
Am 3. Juni, in einer Telefonkonferenz mit Analysten und Journalisten gab Spohr dann zu Protokoll " Wenn jemand Interesse an Flugzeugen hat, rufen Sie mich an, ich habe ungefähr 700 ". Die meisten Flugzeuge sind Eigentum des Lufthansa-Konzerns und kämen für Sale and Lease Back infrage. Es gehe um rund 500 Stück.
Das wird die Kreditnehmer aber freuen, wenn die " Sicherheiten " weg sind.
Birgit Maker, Cyprus

Der Gewerbeimmobiliencrash zieht Kreise.......... 8.6.2020 / 10:00

Hudson Yards Developers Related und Oxford bieten den Neiman Marcus' Laden in NYC mit knapp 200.000 Quadratfuß - zusammen mit anderen Flächen - jetzt Büromietern an.
Related und Oxford bemühen sich um eine Neupositionierung der Flächen. Dem Bürosektor.
( Ob diese Hoffnung aufgeht, wagen wir zu bezeifeln. Viele Unternehmen haben inzwischen den Vorteil des " Home-Offices " entdeckt. Damit gehen zwangsläufig auch die benötigten Büroflächen zurück. )
Ein Risiko besteht für Anleger in offene Immobilienfund. Denn ihre Einnahmen daraus werden, im besten Fall, sinken oder auf Null gehen, oder sie können die Einlagen in diesen Immobilenfond abschreiben. Je nach Konstruktion der AGB.

SuRay Ashborn, New York / Sigrid Wafner, Berlin

Eine uralte " Lebensweisheit "................... 8.6.2020 / 10:00

aus dem Geschäftsleben heisst:
Die erste Generation baut auf,
die zweite Generation baut aus
die dritte Generation setzt das Unternehmen in den Sand.

Die Dielmann-Gruppe (Schuhe, Sport) aus Darmstadt befindet sich seit letzter Woch, Donnerstag, in einem vorläufigen Insolvenzverfahren. Das Unternehmen hat 48 Geschäfte in Deutschland und beschäftigte, nach eigenen Angaben, über 900 Mitarbeitern.
An der Spitze stehen Thomas und Markus Dielmann. Sie leiten dielmann in der dritten Generation. dielmann steht für zielstrebige Expansion, kontinuierliche Weiterentwicklung, partnerschaftliches Miteinander, beständige Beziehungen, herausragende Qualität, innovative Styles sowie professionelle Beratung und umfassenden Service.
Das Gute ist, der Schuldige ist gefunden: corona ist`s
Sigrid Hansen, HAM

Ein Neuanfang sieht anders aus.......................9.6.2020 / 10:00

wer den " Visionen " seiner Politiker glaubt verliert ziemlich schnell viel Geld.
Oder andersrum: Auch inZukunft werden dieintelligenten und, vermögenden Investoren weiter viel geld verdienen. Und die dooofen " Armen " haben Pecht gehabt.
Die " Reue " der Politiker, in Zukunft zb in der EU, die Produktion von was auch immer, " wieder zürückzuholen oder sich auf die eigene wirtschaftliche Stärke zu konzentrieren und denWachstumswahn etwas abzuschwächen " hat ein bisschen was von Religion.
Versprechen die erst im Jenseits wirksam werden.
Um eine Volkswirtschaft, bzw dieses System am Laufen zu halten, braucht es Wachstum.
Vietnam hat am Montag ein bedeutendes Handelsabkommen mit der Europäischen Union ratifiziert. Es soll dem verarbeitenden Sektor und die Exporte des Landes ankurbeln..
Die Gesetzgeber ( EU ) stimmten dem Abkommen zu, als sie zum ersten Mal seit Beginn der Pandemie in der Nationalversammlung zusammenkamen. Das Abkommen wurde im vergangenen Juni in Hanoi unterzeichnet und im Februar vom Europäischen Parlament ratifiziert.
Wenn es im nächsten Monat in Kraft tritt, wird die EU 85 % ihrer Zölle auf vietnamesische Waren aufheben und den Rest in den nächsten sieben Jahren schrittweise abbauen. Vietnam wird 49% seiner Einfuhrzölle auf EU-Exporte aufheben und den Rest im Laufe der nächsten 10 Jahre schrittweise abbauen.

Dem Trend der Produktionsverlagerung von China in andere Länder folgend, der zunächst durch den Handelskrieg zwischen China und den USA und dann durch COVID-19 beschleunigt wurde, wird erwartet, dass das Abkommen die Wettbewerbsfähigkeit Vietnams bei der Anwerbung von Investoren erhöhen wird.
Das Hecheln nach noch billigeren Einkaufs - und Produktionsmöglichkeiten bleibt erhalten.
Wenig bis gar nichts aus der Geschichte gelernt. Und das meint in diesem Fall beide Seiten.
Sigrid Wafner, Berlin

Die deutsche Wirtschaft wird aufmüpfig...................9.6.2020 / 10:00

und lässt die corona Auflagen gerichtlich überprüfen.
Wird aber auch Zeit.

Tchibo setzt sich durch - ein Bundesland muss Auflage gravierend lockern
Die Tchibo GmbH hat mit einem Eilantrag gegen eine Bestimmung in der Corona-Verordnung in Baden-Württemberg Erfolg gehabt:

Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) des Bundeslandes hat die dortige coronabedingte Zutrittsbegrenzung im Einzelhandel für unwirksam erklärt. Die Richtgröße von 20 Quadratmetern Verkaufsfläche je Person im Laden ist damit vorläufig außer Vollzug gesetzt. Dies teilte der VGH in Mannheim mit.
Die Landesregierung hatte argumentiert, dass sie keine fest verbindliche Vorgabe zur Beschränkung der Kundenzahl sei, sondern lediglich ein Orientierungswert. Die Richter sahen darin einen Verstoß gegen das Gebot der Bestimmtheit von Normen: Rechtsvorschriften müssten so gefasst sein, dass die Betroffenen die Rechtslage konkret erkennen und ihr Verhalten danach ausrichten können.
Mit seltsamen Begründungen und schierer Verzweiflung, versuchen Politker ihre Allmacht zu retten.
Interessant wird es jetzt, welche großen Einzelhandelketten auch in anderen

 Bundesländern den Verwaltungsgerichtshof (VGH) anrufen - und vermutlich ebenso gewinnen werden. Es kommen sichtbar harte Zeiten auf die Politiker zu.
Sigrid Wafner, Berlin

Der neueste " Trick ", besser Manipulation....................9.6.2020 / 10:00

der deutschen Medien ist, die Arbeitslosenzahlen aus den USA als, naja, geschönt darzustellen.
Was Deutschland schon seit langem macht. Denn Personen, die in Weiter - bildungsmaßnahmen sind, also arbeitslos sind, gehen nicht in die Arbeitslosenstatitstik ein.
Das entscheidende bei allen Statistiken ist die Psychologie. Sind die Zahlen gut, im Sinne weniger Arbeitslose, sind die " Topmanager " gut gelaunt, die Börsianer sehen einen Aufschwung udn nicht zuletzt werden die Arbeitnehmer wieder optimistischer.
In unserem Business ist Psychologie wichtiger als " Wellen, Charts und andere Muschelwerfer "( sorry 001 ). Vergessen Sie also diese ideologisch gesteuerten Aussagen. Kosten Sie nur Zeit, Geld und Nerven.
Schönen Tag aus Berlin
Sigrid Wafner, Berlin

Corona ist die neue Goldgrube für kriminelle Geschäfte.......9.6.2020 / 15:00

und das nicht nur in den USA.

Seit dem Ausbruch von corona haben Kriminelle klassische Betrugsversuche aktualisiert, darunter die Nachahmung von Gesundheitsbehörden ( bzw. deren Websites)  um persönliche Informationen zu stehlen, Preissenkungen und gefälschte Behandlungen sowie neuere Verfahren wie das Einbetten von Malware in die Verfolgung von Apps .
Betrüger nutzen auch den Mangel an Ressourcen, die zur Bekämpfung des Virus benötigt werden, indem sie gefälschte Waren über Grenzen hinweg bringen.

Bis zum 1. Juni 2020 haben CBP-Beamte ( Custom and Border Patrol ) fast 900.000 Fälschungen im Zusammenhang mit COVID-19 beschlagnahmt, darunter:

107.300 von der FDA verbotene COVID-19-Testkits bei 301 Vorfällen.
750.000 gefälschte Gesichtsmasken in 86 Fällen.
2.500 von der EPA verbotene Antiviren-Lanyards in 89 Fällen.
11.000 von der FDA verbotene Chloroquintabletten in 91 Fällen.

So kann man die Wirtschaft auch ankurbeln.
In Europa freuen sich die Mafiaorganisationen wie zb, die sizilianische Cosa Nostra, die neapolitanische Camorra, die kalabrische ’Ndrangheta und die apulische Sacra Corona Unita. Ihr Geschäftsmodell ist einfach aber wirkungsvoll.
Sie bieten kleinen und mittleren Unternehmen, die sich in finanzieller Bedrängnis befinden, Geld an, mit dem sie sich an diesen Unternehmen beteiligen. Der Vorteil dabei ist zum einen Geld zu waschen und zum anderen nach der Hysterie um corna, vom wiederbelebten Geschäft zu profitieren. Manchmal nehmen sie auch gerne die diversen statlichen Unterstützungen an, die, zb in Deutschland / Österreich usw. wie Weihnachtsflocken unter das Volk gestreut werden.
Der Verstand der Politiker, der dafür verantwortlich ist, reichte nicht aus, diese " Nebenwirkungen " zu verhindern.
Klar, denn es handelt sich nur um Steuergeld.
.SuRay Ashborn, New York / Lina Enporia. Rom

Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen wir jetzt..............10.6.2020 / 10:00

zum einen ein Jobangebot und zum anderen eine Wirtschaftsinformation.

Zuerst zur Wirtschaftsinfo:
Der US-Technologiekonzern Tesla steigt in das Geschäft mit Kfz-Policen in Europa ein.
Es fordert damit die heimischen Anbieter von Autoversicherungen heraus. Hierbei orientiert sich der Anbieter von hochpreisigen Elektroautos an seinen bereits bestehenden Offerten im US-Bundesstaat Kalifornien. Diese hauseigenen Versicherungen seien dort um bis zu 30 Prozent günstiger als Konkurrenzprodukte, da sie Rabatte für das Fahren per Autopilot versprechen. Dadurch seien die Versicherten laut Tesla-Chef Elon Musk viel seltener in Unfälle verwickelt.

dazu das Jobangebot:
Tesla sucht zwei Experten für Berlin
"
Program Manager, Insurance Product & Underwriting (Europe) " lautet der Titel einer Tesla-Stellenanzeige von Ende Mai. Bei dem Job gehe es darum, Auto-Versicherungsprodukte für die europäischen Märkte zu entwickeln zur Absicherung von Tesla-Eigentümern zu entwickeln, bestätigt der Text des Angebots. In einer weiteren Anzeige mit demselben Datum wird ein Spezialist für Versicherungsmathematik gesucht, der in Berlin-Brandenburg ein Team für Preise und Daten aufbaut.
Viel Erfolg bei Ihrer Bewerbung.
Martha Snowfield, LAX

Das kleine Portugal macht es vor.........................10.6.2020 / 11:00

Im portugisischen Amtsblatt wurde die Einführung einer Solidaritätssteuer für Banken veröffentlicht. Sie soll 0,02% betragen.
Mit den Einnahmen, etwa 33 Millionen Euro soll der Finanzstabilisierungs- fonds der Sozialversicherung gestärkt werden. Betroffen sind von der Steuer alle Kreditinstitute mit Hauptsitz in Portugal, aber auch Tochter - gesellschaften und Zweigstellen von Banken, die in Portugal Geschäfte machen, ihren Sitz aber in anderen Ländern haben.
Die Banken sind not amused.
Dazu muss man wissen, dass viele ausländische Banken ihre Filialen in Portugal haben. Diese Banken gehören meist den Familienclans angolanischer Politiker. Angola war mal eine portugisische Kolonie.
Maria Stephanie Gonzales, Madrid

Auch wenn es manchen wehtut................10.6.2020 / 13:00

Chinas Wirtschaft ist auf den besten Weg zur Erholung.
Ein Parameter, der darauf hin weist ist der Ölverbrauch, bzw der Import von

 Rohöl hin.
China hat im Mai seinen Rekord bei den Rohölimporten gebrochen, als die Produktionstätigkeit zunahm und die " corona - " Sperren nachließen. Chinas Gesamtnachfrage liegt fast wieder auf dem Niveau vor dem Coronavirus.
China importierte im Mai 47,97 Millionen Tonnen Rohöl, was einem Vergleichsrekordhoch von 11,34 Millionen bpd ( barrel per day)  entspricht, wie vorläufige Daten der chinesischen Zollbehörde zeigen .
Natürlich spielt auch der gesunkene Ölpreis eine Rolle. China kaufte am Tiefstpunkt zu erheblich gerimgeren Preisen ein ein, als im Vergleichs -

zeitraum.
Trotzdem ist die Nachfrage nach raffinierten Öl steigend.
Die Nachfrage nach Benzin und Diesel wird im Jahresvergleich steigen. Das hat uner anderem auch mit der Bevorzugung für Pendler mit Privatfahrzeugen zu tun.
WU Annie, Beijing

Während sich die Deutschen und ihre Politiker.............16.6.2020 / 15:00

in der " ach so schrecklichen corona-Pandemie " suhlen, sehen wir Amerikaner schon lange das Licht am Ende des Tunnels.
US-amerikanische Politiker, die sich ähnlich pessimistisch und vorsichtig verhalten würden, hätten keine Chance mehr beim Wähler. Und würden viele Bürger von einem der wichtisten Wirtschaftszweige, dem Binnenumsatz, abhalten.
Die Verkäufe bei den US-Einzelhändlern stiegen bereits im Mai, als die Wirtschaft nach einem durch das Coronavirus ausgelösten Rekordrückgang in den letzten zwei Monaten wieder zu öffnen begann.
Die Einzelhandelsumsätze stiegen im vergangenen Monat um 17,7%, teilte die Regierung am Dienstag mit.
Und selbst wenn die Zahlen " frisiert " worden wären, was in diesem Fall nicht sehr wahrscheinlich ist, entscheidend ist der psychologische Effekt.

Ausserdem will die Trump-Adminstration jetzt noch eine Menge Geld in die Infrastruktur, Straßen und Brücken, investieren. Was zum einen wieder mehr Arbeitsplätze bringt, die wiederum mehr Ausgaben und damit auch mehr Steuereinnahmen generieren.
Die Infrastruktur in einen besseren Zustand zu bringen ist auch höchste Zeit.
Fahren auf vielen Straßen in den USA ist ein echtes Adventure. Von Schlagloch zu Schlagloch.
Einer der Gründe, warum es soviele SUVs auf den Straßen gibt.
Natürlich sind diese Maßnahmen der kommenden Wahl geschuldet. Aber nicht das Motiv ist hier entscheidend, sondern die Zahlen.

Und nebenbei haben Sie, als intelligenter Investor, noch einen Tip bekommen.
Aber das recherchieren Sie selber.

Nice Day from NYC.........SuRay Ashborn, New York

Und wieder ein neuer Absatzmarkt.................17.6.2020 / 10:00

für die Rüstungsindustrie.
Ein lokaler libyscher Sender, der die " Stimme " der von der UNO anerkannten Government of National Accord (GNA)ist, hat ein Video ausgestrahlt, das die angebliche Beteiligung der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) an militärischen Operationen im Land zeigt.
Der Sender Free Libya strahlte das kurze Video aus, das einen emiratischen Offizier zu zeigen scheint, der Streitkräfte der selbsternannten Libyschen Nationalen Armee (LNA) - angeführt vom abtrünnigen Kommandeur Khalifa Haftar - anweist, ein Ziel der GNA zu bombardieren.
Haftar wird von den Vereinigten Arabischen Emiraten, Ägypten und Russland unterstützt, während die in Tripolis ansässige Administration von Premierminister Fayez al-Sarraj sich die Unterstützung der Türkei gesichert hat.

Und deshalb sind Rüstungsaktien eine echte " Altersversorgung" . Zum einen wegen der ständig steigenden Kurssteigerung über Jahre / Jahrzehnte. Zum anderen wegen der ständig steigenden Dividenden.
Die Menschheit wird sich auch in den nächsten Jahrzehnten zuverlässig die Schädel einschlagen.
Bert Regardius, Dubai

Ganz schlechte Nachrichten.......................17.6.2020 / 10:00

für die Freaks des Weltuntergangs und jenen, die jetzt niie Aktien, schon gar nicht Airline - oder Touristik-Aktien, kaufen würden.
Der weltgrößte Tourismuskonzern Tui und Deutschlands Branchenzweiter DER Touristik berichtete gestern von steigenden Buchungen.
Während TUI von durchschnittlich gestiegenen Preisen sprach, können Urlauber nach Einschätzung von DER Touristik in diesem Sommer vielfach auf günstige Angebote hoffen. "Zum Teil machen uns unsere Leistungsträger sehr attraktive Angebote", sagte Ingo Burmester, Zentraleuropa-Chef bei DER Touristik. Das gelte vor allem für Ziele im europäischen Ausland.

Aber Freunde der Katastrophen, keine Sorge, irgendwann, vielleicht in den nächsten 100 Jahren, bekommt auch ihr Recht.
Zu blöd, dass Ihr heute schon zu alt seid..
Grüße aus Hamburg.......... Sigrid Hansen, HAM

Staaten haben keine " Freunde " ..................17.6.2020 / 10:00

sie haben nur ( eigene ) Interessen.
( Was grundsätzlich nicht falsch ist)

Diesen Beitrag sollten nicht die " Trump-Hater " lesen.
Er listet all die die Sanktionen der USA gegen Europa / Deutschland seit 2009 auf. Und das betrifft alle Präsidenten der USA.........

Irgendwann kapiert vielleicht sogar der dümmste Deutsche, dass es nicht um " Freundschaft, Verteidigung der westlichwen Werte, Demokratie " usw. geht.
Es geht nur um wirtschaftlche Interessen.

Und das bei allen Staaten dieser Welt.
Sigrid Wafner, Berlin

USA und Canada positionieren sich im ........18.6.2020 / 10:00

Wettlauf um Wertstoffe.
Bei der Frage der Globalisierung sind wir gespalten. Denn einerseits hat die Globalisierung für viele große Nachteile. Auf der anderen Seite profitieren jene, die gegen die Globalisierung verteufeln aber ungeniert von den Vorteilen.

Hier ein Beispiel dafür:
Die stellvertretende stellvertretende Staatssekretärin für Angelegenheiten der westlichen Hemisphäre, Cynthia Kierscht, und der stellvertretende Minister für natürliche Ressourcen Kanadas, Shawn Tupper, nahmen am 17. Juni an der zweiten virtuellen Sitzung der Arbeitsgruppe "Kritische Mineralien" der USA und Kanadas teil, die von Kanada ausgerichtet wurde.


Hier die Presserklärung zu diesem virtuellen Treffen:

" Trotz der einzigartigen Herausforderungen, die das COVID-19 mit sich bringt, bekräftigten der stellvertretende stellvertretende Sekretär Kierscht und der beigeordnete stellvertretende Minister Tupper ihr Engagement für die weitere Stärkung der amerikanisch-kanadischen Lieferkette für kritische Mineralien.
Diese sind für unsere gegenseitige Sicherheit und unseren künftigen Wohlstand von wesentlicher Bedeutung . Die Vereinigten Staaten und Kanada überprüften die Fortschritte der fünf Unterarbeitsgruppen bei der Umsetzung des Gemeinsamen Aktionsplans der Länder für die Zusammenarbeit bei kritischen Mineralien und setzten Prioritäten für die nächste Phase der bilateralen Zusammenarbeit.
Beamte beider Regierungen erkundeten Möglichkeiten für gemeinsame Aktionen in prioritären Bereichen wie Seltenerdelemente, Materialien für Batterien der nächsten Generation und Mineralien, die für die Entwicklung und Produktion von Halbleitern wesentlich sind."

Alle genannten Mineralien verfügt Canada in einem großen Ausmaß. Und die gesamte westliche Welt, nicht nur die USA, werden in den nächsten Jahren einen erheblich Bedarf an diesen Wertstoffen haben. Die USA positionieren sich im Moment schneller als ihre Mitbewerber im Rest der Welt.
Ps. Für intelligente Anleger - Leser ist das wieder eine Info, die Geld wert ist.
Nice Weekend form New York.....SuRay Ashborn, New York

Zur Zeit gibt es ja einen großen Hype um...............22.6.2020 / 10:00

einen " neuen " Antrieb. Statt e-Mobilität- hydrogen-power.

Wir haben schon vor langer Zeit einige interessante Unternehmen empfohlen, die für unsere " braven " Anlegern schon ein bisschen Geld verdient haben.

Ballard empfohlen Archiv Aktien 17.12.2019 Kurs 6,09 Euro
aktueller Kurs: 12,28 Euro Geld oder
nel asa empfohlen Archiv Aktien 7.11.2018 Kurs 0,46 Euro
aktueller Kurs: 1,759 Euro Geld
Bei beiden lohnt sich ein Nach- oder Neueinstieg immer noch. Allerdings nur für langfristig orientierte Anleger. Anyway.
Nun wird hydrogen - power auch im Flugzeugbau getestet. Eine israelische Company hat, in Zusammenarbeit mit HyPoint , ein Flugtaxi entwickelt, das auf der Basis von Hydrogen angetrieben wird.

Und so sieht der Prototyp aus:


Als intelligenter Investor sollten Sie also die Entwicklung auf dem Sektor " Hydrogen " sehr genau beobachten.
Have a good trade...................Lisa Feld, London / Ben Heldenstein, TLV

Und damit ist endlich die Frage beantwortet............22.6.2020 / 10:00

wer die Kosten für die " corona-Krise " bezahlt.
Das arbeitgebernahe IW plädiert für Lockerungen im Arbeitsrecht, damit in der Krise neue Jobs entstehen können. Die Betriebe bräuchten "Anreize".

( Diese Aussage dürfte wohl das Dümmste sein, was wir seit langem gehört haben. Deutschland hat, wie alle anderen Staaten, kein Produktionsproblem sondern ein Nachfrageproblem. Aber der IW dachte sich vermutlich, dass die meist nicht besonders intelligenten Arbeitnehmer, das leichter schlucken)

Die nächsten Schritte dürften dann Einschränkungen im Sozialbereich sein
( Kürzung von Sozialleistungen, Erhöhung von Arbeitnehmerbeiträgen usw.)
Was unsere Leser nicht so überrascht, denn auch das haben wir bereits
" vorausgesehen ".
Aber es waren schön immer die dümmsten Schafe, die ihre Metzger selber wählen.
Sigrid Hansen, HAM

Das überrascht unsere Leser nicht..........................23.6.2020 / 10:00

Als Siemens in 2014 Dresser-Rand kaufte und anschließend Lisa Davis von Shell abwarb, war für uns klar, dass der Kauf von Dresser-Rand mehr dem Größenwahn, als einer ausführlichen Analyse gechuldet war.

Archiv Wirtschaft 12.12015

Heute stellt Kaeser, bald Ex - CEO von Siemens fest:

Zitat
" Der scheidende Siemens-Chef Joe Kaeser hält die sechs Milliarden Euro schwere Übernahme des US-Kompressoren-Herstellers Dresser-Rand inzwischen für einen Fehler.
Er würde den Zukauf nicht mehr machen, räumte Kaeser in einem Interview mit dem “Handelsblatt” (Montagausgabe) ein. “Unser Kalkül war, dass wir die Marke Dresser-Rand, die in der Öl- und Gas-Industrie extrem stark war, als Türöffner nutzen, um die Prozessautomatisierung und die Digitalisierung der Öl- und Gas-Industrie voranzutreiben”, sagte der Siemens-Chef. “Dieser Plan ist nicht so aufgegangen wir geplant.”
Aber der Kaufpreis von Dresser-Rand von 7,6 Milliarden Euro sind ja nur penauts. Und die " Altersversorgung " von Kaeser wird deshalb nicht unbedingt geringer ausfallen.
By the way. Siemens will Dresser-Rand nun ausgliedern und an die Börse bringen. Eine Abschreibung für Dresser -Rand will Kaeser in jedem Fall vermeiden. Würde auch das  Bild des " strahlenden Helden " von Siemens ein bisschen trüben.

Lisa Feld, London

America first........................23.6.2020 / 14:00

So soll es sein.
Die Trump - Administration hat eine Sperre von Green Cards, die außerhalb der USA ausgestellt wurden, bis Ende des Jahres verlängert. Ausserdem werden viele Visa für Zeitarbeit gestrichen.
" Volkswirtschaftler " erwarten mit diesem Schritt, dass ca 525.000 Arbeitsplätze für Amerikaner geschaffen werden. Perfect.
Ok, es ist Wahlkampf Saison.

SuRay Ashborn, New York

Man sollte nie Entscheidungen auf Basis von Ideologie.........25.6.2020 / 10:00

treffen
Die Trump-Administration und die Dems wollen die chinesischen Telekom-Zulieferer, wie Huawei und ZTE, aus dem us-amerikanischen Markt drängen und alle us - amerikanischen Telekom - Companies zwingen, die chinesischen Geräte durch us-amerikanische zu ersetzen.
Für diese " Umrüstungsaktion " stellte die Adminstration 1 Milliarde US$ bereit.

Aber - die Competitive Carriers Association; Wireless Infrastructure Association; NCTA, The Rural Broadband Association; und der Verband der Telekommunikationsindustrie stellten fest, dass die Umsetung für die Ersatzkits mindestens 2 Milliarden US$ und weitere 5 Millionen US$ zur Deckung der Kosten verursacht. Das bestätigte auch die Federal Communications Commission (FCC) die für die Durchsetzung des Programms verantwortlich ist.
Seitdem herrscht eine seltsame Stille in Washington.
Nicht alles, was der Bauch sagt, muss auch praktikabel sein.

Wer das politische Spiel kennt, zum lernen empfehlen wir Poker, der hat sich von dieser Information nicht aus der Ruhe bringen lassen.

Und hat die Teile, die wir im
Archiv Aktien 3.6.2019
empfohlen haben, einfach liegen gelassen.

Damaliger Empfehlungskurs: 2,18 Euro Brief
aktueller Kurs: 2,61 Euro Geld.
Virtueller Gewinn ( wenn Sie die Teile noch haben, wovon wir ausgehen ) 0,43 Euro oder 19,72 % nach IRR. In einem Jahr.
Ein bisschen besser als Ihr Sparbuch
Nice Weekend aus LA ...............Martha Snowfield, LAX

Wozu brauchen wir dann noch Politiker?..................25.6.2020 / 10:00

Klausel gegen Zwangsarbeit in der Lieferkette
Der britische Versicherer Fidelis führt in der Transportversicherung eine neue Klausel gegen Formen der modernen Sklaverei ein. Damit verpflichten sich Versicherungsnehmer, alle gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen zur Verhinderung von Zwangsarbeit und Kinderarbeit zu befolgen.

( Im Klartext heisst das, dass der Versicherer nicht mehr Schadensansprüche aus den og Gründen, anerkennt. Also zB, polnischer LKW-Fahrer, angeheuert über einen Subunternehmer und damit weit unter dem Mindestlohen bezahlt, baut einen Unfall, bei dem die Ware kaputtgeht.
Und wenn es die Regulierung von Schäden geht, können Versicherungen sehr penibel sein)
Die Klausel soll in allen neuen Verträgen und Erneuerungen zum Tragen kommen, sagte Chief Risk Officer Charles Mathias.
Sandra Berg London

Keine gute Nachricht..............................29.6.2020 / 10:00

für die Katastrophenfreaks.

Die Reiselaune der Deutschen bessert sich allmählich. Das zeigt eine Corona-Sonderstudie der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) im Auftrag des Verbands Internet Reisevertrieb (VIR).

Rund die Hälfte der Befragten ist sich sicher, in diesem Jahr noch verreisen zu wollen. Lediglich 19 Prozent haben keine Reisepläne. 60 Prozent gaben an, sich trotz Corona-Krise eine Urlaubsreise leisten zu können und auch die Zeit dafür zu haben.

Rund 30 Prozent der Befragten haben bereits konkrete Pläne und wissen sogar schon, wohin die Reise gehen soll. Hierbei liegt Deutschland als geplantes Reiseziel in 2020 weit vor Österreich, Italien, Spanien, den Niederlanden, Frankreich, Dänemark und Griechenland.

Weitere 15 Prozent wollen sicher verreisen, haben aber noch kein konkretes Ziel im Auge.

Wer international arbeiten will....................29.6.2020 / 10:00

sollte sich mal die Stellenangebote von Proton ansehen.
Von der Technik über Recht bis hin zu Marketing - finden Sie hier alles.
Viel Erfolg
Madlaina Tschüris, Basel

Journalisten manipulieren manchmal sehr offensichtlich........29.6.2020 / 10:00

Erinnern Sie sich noch an die meist hämischen Berichte, in Ihren Medien zu Mr. President Trump und seiner Aussage, dass er Chloroquin mit dem Wirkstoff Hydroxychloroquin (HCQ als Schutz gegen den corona-Virus einnimmt. Hm.
In der richtigen Einschätzung, dass Leser diese Meldung nie hinterfragen, Qui bono? ( wem nützt es ) nahmen die Leser begeistert zur Kenntnis, dass Mr. President Trump ein " Idiot " ist, was ja ihre eigene, bereits manipulierte Meinung, bestätigt.
Und Chloroquin damit absolut unbrauchbar gegen corona ist.

Der Background sieht anderes aus.
Seit ein paar Wochen tobt in der Pharmaindustrie der Kampf um ein
" wirkames " Mitel gegen corona. Denn das wird ein multimilliarden US$ Business.
Und nichts wäre dabei schlechter für die Pharmaindustrie, ein Mittel, das gegen Malaria erfolgreich ist, auch bei corona einzusetzen.
Denn für Chloroquin ist seit langer Zeit das Patent abgelaufen und der Verkaufspreis bewegt sich, unterschiedlich nach Land, in Deutschland bei um die 9,00 Euro für eine sieben Tage Packung.
Der Grund dafür ist, dass es eine Unzahl von Generika gibt.

Bei Remdesivir, das ja jetzt als " Wundermittel " gegen corona, in der klinischen Studie ist, läuft ein Patent immer noch. Und gehört der Firma Gilead Sciences. Der Preis liegt aktuell bei um die 4 000 Euro.
Remedivir wurde mal bei Ebola eingesetzt. Mit mäßigen Erfolg. Und nun hofft man, dass es gegen corona besser hilft. Und da die EU inzwischen auch Remedivir empfiehlt, dürften dem " Erfolg " keine Steine mehr im Weg liegen.
Gegen Chloroquin, das als Generika ´keinerlei Profit bringt, wurde von der Pharamaindustrie eine PR- Aktion gestartet, die " Jorunalisten ", ohne Recherche, ganz schnell verbreiteten.
 Und da die Linie der Medien gegen Mr. President Trump ist, waren die Medien dankbar, die Information von Mr. President Trump als " schlagendes " Argument gegen Chloroquin zu verknüpfen ( framing).

Leser, die sich unseren Filmtip ausgeliehen oder gekauft haben, wissen, wie die Story funktioniert.
Und es ist immer Verlaß auf Sie, die " Sheeples ™ ". Denn eigenes Denken ist zum Luxus geworden.
PS. Aktuell sind in der Datenbank des " Clinical Trials " 2 300 Studien zu CV-19 ( aka corona ) aufgeführt. Und wer als erster auf dem Markt ist, kann multimilliarden US$ verbuchen.
Sandra Berg London

upate: 30.6.2020 / 15:00

Harte Zeiten für die Hersteller von " Heilmittel beim " corona-Virus.

Gilead Sciences hat ein Problem. Nachdem die Preise für seine Covid-19-Behandlung Remdesivir veröffentlicht wurden. Was normalerweise als Home-Run für Investoren angesehen werden würde, stößt auf Gegenwind, wenn Verbrauchergruppen den Preis als Foul bezeichnen.

Das Unternehmen kündigte an, dass Patienten mit einer privaten Versicherung 3.120 US$ in Rechnung gestellt werden. Die genauen Kosten werden von einer Reihe von Faktoren wie Versicherung und Einkommen abhängen. "Wir befinden uns mit der Preisfestsetzung für ein neues Medikament, ein neuartiges Medikament, in einer Pandemie auf unbekanntem Terrain, sagte der Vorstandsvorsitzende von Gilead, Dan O'Day, in einem Interview mit The Associated Press.
Dieser Preis ist niedriger als das, was bisher vermutet wurde. Und der Preis für Remedesivir ist sogar noch niedriger (2.340 Dollar für einen typischen Behandlungsverlauf) für Personen, die unter staatliche Gesundheitsprogramme in den USA und anderen Ländern fallen.

Gilead behauptet, das Medikament habe einen erschwinglichen Preis. Aber wie The Associated Press berichtet, bedeutet das nicht, dass Verbraucher - vertretungen jetzt beruhigt sind. Sie wollen, dass das Medikament einen viel niedrigeren Preis haben sollte.
"Das ist ein hoher Preis für ein Medikament, für das nicht nachgewiesen wurde, dass es die Mortalität senkt", sagte Dr. Steven Nissen von der Cleveland Clinic in einer E-Mail. "Angesichts des ernsten Charakters der Pandemie würde ich es vorziehen, dass die Regierung die Produktion übernimmt und das Medikament kostenlos verteilt. Es wurde mit erheblichen Steuergeldern entwickelt."
Peter Maybarduk, ein Anwalt der Verbrauchergruppe Public Citizen, ging sogar noch weiter und nannte den Preis "eine Schande".
"Dies ist ein Medikament, das mindestens 70 Millionen Dollar an öffentlicher Finanzierung" für seine Entwicklung erhalten hat, sagte er. "Remdesivir sollte der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden."
Mal sehen, wer die besseren Nerven hat.
Nachteil für Gilead Sciences. Es ist Wahlkampf.
SuRay Ashborn, New York

Lufthansa baut Flugplan weiter aus.....................29.6.2020 / 10:00

Die Unternehmen der Lufthansa Group arbeiteten mit Hochdruck daran, ihre Geschäftstätigkeit wieder hochzufahren.
Anfang dieser Woche soll der Flugplan für die kommenden Wochen veröffentlicht werden. Bis September will Lufthansa wieder 90 Prozent aller ursprünglich geplanten Kurzstreckenziele und 70 Prozent aller Langstreckendestinationen in das Programm aufnehmen.
War was?

update: 30.6.2020 / 13:00

Lufthansa hat den Flugplan bis 24. Oktober zur Buchung freigegeben.

Die Airlines der LH-Gruppe bieten in den kommenden Monaten über 40 Prozent ihres ursprünglich geplanten Flugprogramms an. Damit ist die Hälfte der Flotte in der Luft.
Auf der Fernstrecke werden bis Oktober wieder Flüge von Frankfurt nach Washington, San Francisco, Orlando, Seattle, Detroit, Las Vegas, Philadelphia, Dallas, Singapur, Seoul, Cancún, Windhoek und Mauritius aufgenommen werden.
Ab München gibt es wieder Flüge nach Washington, Denver, Charlotte, Tokio-Haneda und Osaka geben.
Auf der Kurz- und Mittelstrecke fliegt Lufthansa ab Frankfurt unter anderem Sevilla, Glasgow, Edinburgh, Santiago de Compostela, Basel und Linz wieder ansteuern.

Von München aus geht es wieder nach Rhodos, Korfu, Olbia, Dubrovnik, Malaga, Faro und Madeira.
Hier gehts zum Flugplan / Preise der LH.................
Birgit Maker, Cyprus

Ganz böse " Wirtschaftskrise".......................29.6.2020 / 10:00

Der Münchner Flughafen öffnet Anfang Juli das Terminal 1 wieder.
Ab 8. Juli werden zunächst die Bereiche C, D und E wieder in Betrieb genommen. Abfliegende Passagiere können dann wieder in den Bereichen C und D einchecken und werden anschließend über die Sicherheitskontrollen zu den Gates in den Abflugbereichen C und D geführt.

Ankommende Passagiere werden über die Ankunftsbereiche C, D und E geleitet. Alle Abfertigungsbereiche im Terminal 1, die reaktiviert werden, sind mit Bodenmarkierungen, Trennscheiben, Informationsplakaten, Spendern für Handdesinfektionsmittel ausgestattet worden. Alle Reisenden müssen beim Betreten des Terminals eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Die meisten Fluggesellschaften, die vor der Schließung im Terminal 1 angesiedelten waren, kehren ab dem 8. Juli zurück.
Nur Eurowings, Qatar Airways, Tuifly, Sun Express und Pegasus Airlines bleiben zunächst noch im Terminal 2.

Der Flughafen erwartet im Juli die nächste Welle an wiederaufgenommenen Flügen. Dazu gehören mehrere Langstreckenverbindungen von Lufthansa, United Airlines, Emirates und Etihad Airways. Air Canada ist seit heute wieder auf der Strecke von München nach Toronto im Einsatz. Das touristische Angebot wird durch Lufthansa, Condor und Tuifly im Juli ebenfalls deutlich ausgeweitet.
Birgit Maker, Cyprus

Irland...................29.6.2020 / 10:00

Ab 9. Juli wird die 14-tägige Quarantäne für Reisende aus Ländern, die das Cronavirus eingedämmt haben, aufgehoben werden. Eine Liste der betroffenen Länder wird in den nächsten Tagen veröffentlicht.
Ira McDorsan, Dublin

Sie sind " entsetzt, erschüttert und sauer " .........29.6.2020 / 14:00

wie Facebook, Google und all die anderen " bösen " Seiten Ihre Daten sammeln, Ihre Daten auch noch an andere verkaufen.
Und lesen deshalb auch mit Begeisterung Ihren SPON, oder die Welt, die Zeit oder andere " seriöse " Medien. Denn die würden sowas ja niie tun. Hm.

Und deshalb sind Sie auch so begeistert, dass Facebook, nach einem Urteil des BGH, den Nutzern mehr Mitbestimmung der Datennutzung bei Facebook geben muss.
Facebook muss seinen Nutzern künftig mehr Mitsprache und Wahlmöglichkeit geben, wenn das US-Unternehmen Daten aus anderen Internetdiensten, die die Facebook-Nutzer auch besuchen, sammelt und verknüpft.

An vorderster Front dieser Begeisterung befinden sich die Zeitungsverleger.
Zitat ( Auszug ):

" Der Vizepräsident des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) und Sprecher der Publikumszeitschriften, Philipp Welte, sagte am Freitag der Deutschen Presse-Agentur: "Daten sind Märkte, und wer sie besitzt, beherrscht diese Märkte, auch wenn er sich diese Daten rechtswidrig beschafft hat. Deshalb ist es ein richtungsweisendes Signal des Bundesgerichtshofes, dem Bundeskartellamt in seinem Kampf gegen die unkontrollierte Datensammelwut von Facebook den Rücken zu stärken."
Welte, der auch Vorstand Medienmarken National beim Medienkonzern Hubert Burda Media ist, betonte: "Wir Verlage warnen seit Jahren davor, dass digitale Plattformunternehmen wie Facebook ihre marktbeherrschende Stellung missbrauchen, um ohne Zustimmung der Nutzer deren persönliche Daten zu aggregieren."

Und hier die Realtität. Der screenshot der SPON - Seite - Ohne Kommentar
Ihre Schlüsse daraus dürfen Sie selber ziehen.
Der screenshot wurde beim Besuch von SPON gemacht
Noch Fragen?


Allerdings lässt Ihnen der SPON die Wahl. Entweder Sie akzeptieren die Cookies und das tracking - dann können Sie den SPON im Netz lesen.
Oder Sie müssen ein Abo abschließen.
Dann setzt der SPON " nur " 10 Cookies.
Sandra Berg London

Diese Docu zu den beiden Abstürzen der Boeing 737Max.........1.7.2020 / 10:00

zeigt zwei Fakten:
Zum einen, die öffentlich -rechtlichen Anstalten zeigen interessante und aufschlußreiche Docus.
Zum anderen enthält diese Docu eine Info,bei der Sie hellwach werden sollten.
Welche? Da hören Sie selber genau zu.
Sollte dies Docu durch geoblocking nicht in Ihrem Land zu sehen sein - Sie wissen was zu tun ist. Wenn nicht, dann haben Sie sowieso keine Ahung vom Netz.
For our english speaking readers. Here the docu about the two Boeing 737Max crashes and the background
Liz Hayes, Australia, investigates the disaster of Boeing’s 737 MAX jetliner.


Birgit Maker, Cyprus / Arizona Shutter, London.

So funktioniert ein gut geölte PR-Agentur..................1.7.2020 / 11:00

und als Investoren müssen wir uns keine Sorge um unsere Pharmaaktien machen:

Zitat: ( Auszug )

" Kurzer Immunschutz könnte Impfbemühungen erschweren

( Das heisst, dass die " Impfungen " gegen den corana öft wiederholt werden müssen. Was dem Umsatz unserer Pharmaunternehmen nicht schadet. So soll es sein . Noch besser ist, dass sich viele Staaten und private " Wohltäter " auch noch an den Kosten der Entwickling für diese " Impfstoffe " beteiligt haben. Was den Gewinn unserer Pharmaaktein weiter in die Höhe treibt.)

" Wenn es so sein sollte, dass der Immunschutz nach einer durchgemachten Corona-Infektion nur für relativ kurze Zeit vorhält, könnte es auch schwer werden, einen lang anhaltenden Impfschutz zu entwickeln. Trotz dieser Befürchtungen, wird weltweit und auch in Deutschland auf Hochtouren an verschiedenen Impfstoffen geforscht.

"Mit den Impfstoffen wollen wir erreichen, dass ganz gezielt eine sehr gute und hoffentlich etwas länger dauerhafte Immun-Reaktion des Körpers erzielt wird. Und dass ein Schutz vorhanden ist, wenn man mit dem Erreger Sars-CoV-2 konfrontiert wird." sagte Klaus Chichutek, Präsident des " Paul-Ehrlich-Insituts "
Die Dummheit der anderen ist unsere Chance.
Ps. Große Bitte an Euch " Sheeples™ " da draussen.

Lasst Euch ganz oft gegen corona impfen. Ihr helft uns, unseren Lebensstandard zu erhalten und weiter zu steigern.
Sandra Berg London

Der Schrecken ist groß...........................1.7.2020 / 14:00

bei den Mitarbeitern, den Politikern und der Gewerschaft.
Galeria Karstadt Kaufhof ( GKK ) schließt viele seiner Läden. Hm.

Wer, als Mitarbeiter oder Gewerschaftler, sich nur ein bisschen über die Signa-Unternehmensgruppe informiert hätte, hätte bereits nach der Übernahme von Galeria Karstadt Kaufhof durch die Signa-Gruppe, sich ganz schnell einen neuen Arbeitsplatz gesucht, bzw den Gewerkschaftsmitgliedern dazu geraten.
Die Signa - Gruppe verdient nicht wirklich an den Kaufhäusern. Sie ist an den Immobilien der Kaufhäuser interessiert.
Deshalb werden, bis jetzt, auch nur jene " Galeria Karstadt Kaufhof " -Häuser geschlossen, die in Mietobkjekten untergebracht sind.

Das beweisen auch die Informationen in den Münchner Zeitungen.
Denn der Vermieter, die Familie Zechbauer, hat Galeria Karstadt Kaufhof angeboten, die Miete bis Ende 2021 um 75 % zu kürzen. GKK zahle mit Verweis auf die Corona-Krise schon seit Anfang März 2020 keine Miete mehr, sagt Zechbauer.
Das herauszufinden und als Angestellter die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen, wäre ein Aufwand von nur wenige Minuten..........und sich dann ganz schnell einen neuen Arbeitsplatz zu suchen, was vor ein paar Jahren nicht so wirklich schwer war.
Es ist zwar für uns nicht nachvollziehbar, aber es sieht so aus, als würden sich eine Menge Menschen nicht für Wirtschaft oder Unternehmen interessieren. Was, wie das Beispiel zeigt, nicht wirklich hilfreich ist.
Auch wenn Sie kein Aktionär sind, sollte sich Ihr Interesse auch auf das wirtschaftliche Umfeld konzentrieren.
Unser Tip für GKK - Mitarbeiter:
Suchen Sie sich so schnell wie möglich einen neuen Job. Denn dann sind Sie nicht in einer Welle von sowieso gekündigten Mitarbeitern. Vergessen Sie die, vermutlich kitzekleine, Abfindung.
Und sagen Sie nicht nach Ihrer Kündigung, Sie hätten keine Ahung gehabt.
Sigrid Wafner, Berlin

Wenn das der ( wirtschaftliche ) Weltuntergang ist.............2.7.2020 / 14:00

dann fiebern wir dem nächsten " Weltuntergang " mit großer Freude entgegen.

Der ISM-Index wird aus einer Umfrage unter Führungskräften, die Rohstoffe und andere Lieferungen für ihre Unternehmen bestellen, zusammen -
gestellt Die Zahlen steigen oder fallen tendenziell parallel zur "Gesundheit" der Wirtschaft.
Werte über 50 Punkte deuten darauf hin, dass mehr Unternehmen expandieren als schrumpfen.
Der ISM-Index für das verarbeitende Gewerbe steigt von 43,1% im Mai auf
52,6% im Juni.
Amerikanische Hersteller haben im Juni ihre Produktionslinien in Betrieb genommen und sind zum ersten Mal seit Beginn der Coronavirus-Pandemie vor fast vier Monaten expandiert
Das Institute for Supply Management gab bekannt, dass sein Index für das verarbeitende Gewerbe von 43,1% im Mai auf 52,6% im Juni und damit von einem 11-Jahrestief von 41,5% im April gestiegen ist.
Der Index für Auftragseingänge stieg von 31,8% auf 56,4%. Die Produktion verzeichnete einen ähnlichen Gewinn.
Der Beschäftigungsindex stieg unterdessen um 10 Punkte auf 42,1%, was darauf zurückzuführen ist, dass mehr Menschen zur Arbeit zurückkehren.
Howdy...........Arizona Shutter, London. / Martha Snowfield, LAX

Sieht ganz nach einem Eigentor aus.............2.7.2020 / 14:00

Der Vorsitzende des House Armed Services Committee, Adam Smith,(Dem -Wash.) schlägt vor, das Government Accountability Office zu verpflichten, einen Bericht über die Beschaffung von Ausrüstung durch Bundesbehörden von bestimmten chinesischen Unternehmen oder Einrichtungen, die solche Ausrüstung verwenden, zu erstellen, die auf die schwarze Liste gesetzt wurde.
( Wer bis´hierher genau gelesen hat, wird feststellen, dass auch die Demokraten gerne die Sanktionen gegen China unterstützen.)

Abschnitt 889 des NDAA 2019 - der am 13. August in Kraft treten soll - ist für viele Auftragnehmer auf Bundesebene ein schmerzlicher Punkt. Einige Berufsverbände haben an die Führer der Streitkräfte, an das Repräsentanten- haus und des Senats geschrieben und um eine sechsmonatige Verlängerung für die Einhaltung des Gesetzes gebeten.

Und Ellen Lord, die Unterstaatssekretärin des Verteidigungsministeriums für Beschaffung und Unterhalt, äußerte in einer Aussage im Kongress Anfang des Monats ebenfalls Bedenken, dass dies "unbeabsichtigte Konsequenzen" für die rüstungsindustrielle Basis haben könnte.

"Der Gedanke, dass jemand in sechs oder sieben Ebenen der Lieferkette eine Kamera auf einem Parkplatz haben könnte und das würde eine unserer Hauptprioritäten außer Kraft setzen, mit uns Geschäfte machen zu können, lässt uns sehr zweiflen ", sagte Lord und bezog sich dabei auf die Bestimmung, die den Einsatz von Überwachungs- und Telekommunikationsgeräten regelt, von denen angenommen wird, dass sie eine Gefahr für die nationale Sicherheit darstellen.

Der Kongress scheint sich jedoch darin einig zu sein, dass die Umsetzung des Gesetzes sichergestellt werden muss und nicht verzögert werden darf, vor allem aus Angst, dass China die USA überholen könnte, während die Großmächte um die Entwicklung neuer Technologien konkurierren.

( Und nur darum geht es. USA hat in der Technologie langsam aber sicher den
 Anschluß an China verloren. Es ist heute kaum noch möglich, zb. die ganze Überwachungstechnologie oder das 5G-Netz / 6G-Netz ohne technisches Zubehör aus China zu bauen.
Der Orkan in Sachen China legt sich sowieso nach der Wahl. Auch wenn Mr. President Trump wieder gewählt wird.)
SuRay Ashborn, New York

Ist das chuzpe, Frechheit oder ganz schlechtes pokern?.......2.7.2020 / 10:00

Da behandelt ein multi-Millardär seine Mitarbeiter wie seine persönlichen Haussklaven, versucht mit allen Tricks, dem fliegenden Personal " Löhne " aufs Auge zu drücken, die zum sterben zuviel, zum leben zu wenig sind, verhindert mit meist nicht ganz sauberen Tricks die Gewerkschaften aus seiner Company herauszuhalten - und erwartet nun von seinen " Sklaven ", dass sie ihn beim Überleben seiner Company noch unterstützen.
Kunden warten unterdessen noch immer auf Erstattungen für Flüge, die wegen der Pandemie gestrichen wurden.
Der Billigflieger Ryanair will durch Gehaltsverzicht in der Corona-Krise möglichst viele Beschäftigte an Bord halten.
Es gehe um 20 Prozent weniger Einkommen bei den am besten bezahlten Piloten bis hin zu fünf Prozent Verzicht der Flugbegleiter mit dem geringsten Verdienst, sagte Ryanair-Chef Michael O’Leary am Mittwoch im TV-Sender BBC. “Wenn wir diese Lohnkürzungen vereinbaren können, können wir so gut wie alle Stellenstreichungen vermeiden.”
Er selbst wolle auf die Hälfte seiner Bezahlung verzichten.
Jetzt sollten die Mitarbeiter Rückgrat zeigen - und einen knallharten Vertrag vorlegen.
Ok, man wird doch noch träumen dürfen.
Ira McDorsan, Dublin